Zittern bei Lamotrigin

Nebenwirkung Zittern bei Medikament Lamotrigin

Insgesamt haben wir 288 Einträge zu Lamotrigin. Bei 5% ist Zittern aufgetreten.

Wir haben 13 Patienten Berichte zu Zittern bei Lamotrigin.

Prozentualer Anteil 58%42%
Durchschnittliche Größe in cm169176
Durchschnittliches Gewicht in kg6783
Durchschnittliches Alter in Jahren4749
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,5626,40

Wo kann man Lamotrigin kaufen?

Lamotrigin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Lamotrigin wurde von Patienten, die Zittern als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lamotrigin wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Zittern auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Zittern bei Lamotrigin:

 

Lamotrigin für Angststörung, Major Depression mit Kreislaufstörungen, Herzrasen, Zittern, Sehstörungen, Verstopfung, Gewichtszunahme, Medikamentenüberhang, Haarausfall, Schwitzen, Unruhe

Doxepin machte zu Beginn der Einnahme( langsames Aufdosieren auf bis zu 100 mg) ziemliche Kreislaufprobleme, (Schwindel beim Aufstehen aus der Hocke), zeitweise Herzrasen, Zittern der Hände.Verschwommensehen in der Ferne,Verstopfung,starke Gewichtszunahme (10 kg), Vergesslichkeit, sowie Überhang der dämpfenden Wirkung noch am nächsten Morgen waren Nebenwirkungen die auch nach der Eindosierung geblieben sind. Cipralex(20 mg) relativ gut verträglich, aber auch an der Gewichtszunahme schuld. Weiterhin trat verstärktes Schwitzen und Haarausfall auf. Lamotrigin (200mg)vertrage ich ebenfalls gut, hatte beim Aufdosieren jedoch eine ziemliche innere Unruhe verursacht. Diese ist dann aber komplett verschwunden. Zusammenfassend sind durch diese Medikamentenkombination meine Depression und auch die Symptome meiner Angsterkrankung fast völlig weg, seit ca. 6 Monaten reduziere ich jetzt das Doxepin, was bei mir nur in ganz kleinen Schritten möglich ist.

Lamotrigin bei Angststörung, Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginAngststörung, Major Depression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Doxepin machte zu Beginn der Einnahme( langsames Aufdosieren auf bis zu 100 mg) ziemliche Kreislaufprobleme, (Schwindel beim
Aufstehen aus der Hocke), zeitweise Herzrasen, Zittern der Hände.Verschwommensehen
in der Ferne,Verstopfung,starke Gewichtszunahme (10 kg), Vergesslichkeit, sowie
Überhang der dämpfenden Wirkung noch am nächsten Morgen waren Nebenwirkungen die auch nach der Eindosierung geblieben sind.
Cipralex(20 mg) relativ gut verträglich, aber auch an der Gewichtszunahme schuld.
Weiterhin trat verstärktes Schwitzen und Haarausfall auf.
Lamotrigin (200mg)vertrage ich ebenfalls gut, hatte beim Aufdosieren jedoch eine ziemliche
innere Unruhe verursacht. Diese ist dann aber komplett verschwunden.
Zusammenfassend sind durch diese Medikamentenkombination meine Depression und auch die Symptome meiner Angsterkrankung fast völlig weg, seit ca. 6 Monaten reduziere ich jetzt das Doxepin, was bei mir nur in ganz kleinen Schritten möglich ist.

Eingetragen am  als Datensatz 8864
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Haarausfall, Sehstörungen, Schwindel, Persönlichkeitsveränderung, Aggressivität, Depressionen, Stimmungsschwankungen, Zittern, Schlafstörungen, Sprachstörungen, Blähungen

Ich möchte etwas ausholen. hab/hatte Psychomotorische Anfälleseit 11 Lj. 2002 Umstellung auf Lamo, danach anfallsfrei. 2005 extrem harter Rückschlag mit mir unbekannt starken Anfällen. Dosis erhöht auf: früh 300mg, abend 400mg und Orfiril hinzugegeben. früh 150mg abends 300mg. Seither anfallsfrei. NW bis jetzt kaum war und ernst genommen erst jetzt durch mögliche weitere NW. Wenn ich Eure so lese muss ich mich zu vielen Arten der NW dazuzählen. + Haarausfall - bedingt aber vielleicht auch durch Vererbung. + Sehstörung,Schwindel - morgens, meist nur bei Flüssigkeitsmangel am Vortag + Persönlichkeitsstörung(Borderline) - möglich aber auch wegen einigen Hoch-Tiefs im Arbeitsleben + Agressivität + Depression + Stimmungsschwankungen + Vergesslichkeit, + leichtes zittern + unruhiger Schlaf + Sprachstörung (besonders starker Dialekt, fehlende Wortfindung) + Blähungen Neu nun mögl. Hormon/Testosteron Schwankung. Welchen Männern geht es ähnlich ? Antwort wäre nett.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte etwas ausholen. hab/hatte Psychomotorische Anfälleseit 11 Lj. 2002 Umstellung auf Lamo, danach anfallsfrei. 2005 extrem harter Rückschlag mit mir unbekannt starken Anfällen. Dosis erhöht auf: früh 300mg, abend 400mg und Orfiril hinzugegeben. früh 150mg abends 300mg. Seither anfallsfrei.
NW bis jetzt kaum war und ernst genommen erst jetzt durch mögliche weitere NW.
Wenn ich Eure so lese muss ich mich zu vielen Arten der NW dazuzählen.

+ Haarausfall - bedingt aber vielleicht auch durch Vererbung.
+ Sehstörung,Schwindel - morgens, meist nur bei Flüssigkeitsmangel am Vortag
+ Persönlichkeitsstörung(Borderline) - möglich aber auch wegen einigen Hoch-Tiefs im Arbeitsleben
+ Agressivität
+ Depression
+ Stimmungsschwankungen
+ Vergesslichkeit,
+ leichtes zittern
+ unruhiger Schlaf
+ Sprachstörung (besonders starker Dialekt, fehlende Wortfindung)
+ Blähungen
Neu nun mögl. Hormon/Testosteron Schwankung.
Welchen Männern geht es ähnlich ? Antwort wäre nett.

Eingetragen am  als Datensatz 7498
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Haarausfall, Sehkraftverlust, Zittern, Schwindel, Verwirrtheit, Konzentrationsstörungen, Depressionen, Mundgeruch, Verdauungsstörungen, Angstzustände, Taubheitsgefühl

Haarausfall, Sehvermögen nimmt ab, Zittern, Schwindel, Vergesslichkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsmangel, Depressionen, Mundgeruch, Verdauungsprobleme, Taubheit im Körper, Angstzustände

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall, Sehvermögen nimmt ab, Zittern, Schwindel, Vergesslichkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsmangel, Depressionen, Mundgeruch, Verdauungsprobleme, Taubheit im Körper, Angstzustände

Eingetragen am  als Datensatz 2765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Haarausfall, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Herzrhythmusstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Zittern

Haarausfall Müdigkeit Stimmungsschwankungen Herzrhytmusstörungen Schwindel vorübergehend unscharfes Sehen Zittern

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall
Müdigkeit
Stimmungsschwankungen
Herzrhytmusstörungen
Schwindel
vorübergehend unscharfes Sehen
Zittern

Eingetragen am  als Datensatz 3722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Schwindel, Bauchschmerzen, Lustlosigkeit, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Hautausschlag, Zittern

Ich habe seit ich 15 bin Epilepsie und am Anfang habe ich Lamictal genommen, aber sehr unregelmäßig auf eigene Gefahr, klappte sehr gut. War ein Jahr sogar Anfallsfrei und da ist es mir sehr gut gegangen. Dann hatte ich aber einen sehr schweren Anfall und seitdem muss ich Lamotrigin nehmen. Am Anfang dachte ich mir nichts, ich habe immer nur acht gegeben, auf die Aura im Magen. Von heute auf morgen wurde die Aura weniger, aber plötzlich sind Nebenweirkungen aufgetretten. Nebenwirkungen: Schlaflosigkeit, starke Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, starkes Schwindelgefühl, ab und zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Lustlosigkeit, Stimmungsschwangungen, Haarausfall, Hautausschlag im Gesicht, zittern usw. Ich habe fast alle Nebenwirkungen die man bei Lamotrigin haben kann. Muss jetzt 150mg-0-200mg nehmen. Das einzig positive was ich mit dem Tabletten habe, ist das die Aura im Bauch weggegangen ist.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit ich 15 bin Epilepsie und am Anfang habe ich Lamictal genommen, aber sehr unregelmäßig auf eigene Gefahr, klappte sehr gut. War ein Jahr sogar Anfallsfrei und da ist es mir sehr gut gegangen. Dann hatte ich aber einen sehr schweren Anfall und seitdem muss ich Lamotrigin nehmen. Am Anfang dachte ich mir nichts, ich habe immer nur acht gegeben, auf die Aura im Magen. Von heute auf morgen wurde die Aura weniger, aber plötzlich sind Nebenweirkungen aufgetretten.
Nebenwirkungen: Schlaflosigkeit, starke Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, starkes Schwindelgefühl, ab und zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Lustlosigkeit, Stimmungsschwangungen, Haarausfall, Hautausschlag im Gesicht, zittern usw.
Ich habe fast alle Nebenwirkungen die man bei Lamotrigin haben kann. Muss jetzt 150mg-0-200mg nehmen. Das einzig positive was ich mit dem Tabletten habe, ist das die Aura im Bauch weggegangen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 13824
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für bipolare Störung mit Zittern, Unruhe, Nachtschweiß, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen

starkes Zittern, Herzklopfen, starke Unruhe, Nachtschweiß, Schlafstörungen, daraufhin wurde ein beta-blocker 2x 10mg verordnet, hat geholfen. Es hat sich ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis entwickelt, Konzentrationsschwächen, Kollegen bei der Arbeit haben es bemerkt. Ansonsten keinerlei Nebenwirkungen

Lamotrigin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lamotriginbipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starkes Zittern, Herzklopfen, starke Unruhe, Nachtschweiß, Schlafstörungen, daraufhin wurde ein beta-blocker 2x 10mg verordnet, hat geholfen.
Es hat sich ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis entwickelt, Konzentrationsschwächen, Kollegen bei der Arbeit haben es bemerkt.
Ansonsten keinerlei Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 13075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Depression mit Übelkeit, Zittern, Sehstörungen, Kopfschmerzen

Zu Beginn der Behandlung: Übelkeit, leichtes Zittern, Sehstörungen (Aura), leichte Kopfschmerzen, gingen aber mit der Zeit vorbei. Inzwischen keine Nebenwirkungen mehr.

Lamotrigin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Behandlung: Übelkeit, leichtes Zittern, Sehstörungen (Aura), leichte Kopfschmerzen, gingen aber mit der Zeit vorbei. Inzwischen keine Nebenwirkungen mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 67315
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Zittern der Hände, Hautempflindlichkeit, Gesichtsrötung

Ich nehme seit 3 Jahren Lamotrigin gegen symptomatische Epilepsie. Das heißt, ich hatte einen Hirntumor, der einen epileptischen Anfall (Grand mal) auslöste. Auf Grund des zurückgebliebenen Hirnschadens muss ich ein Antiepileptikum einnehmen. In der ersten Zeit wurde mir Ergenyl (Valproinsäure) verschrieben, da dieses Medikament schnell aufdosiert werden kann. Jedoch war meine Kinderplanung noch nicht abgeschlossen, so dass ich ein Medikament brauchte, welches bei einem Ungeborenen weniger "Schaden" anrichten könnte. Valproinsäure sollte bei Kinderwunsch nicht unbedingt eingenommen werden. Also wurden über 1 Jahr die Medikamente parallel auf- bzw. abdosiert. Lamotrigin verursachte bei mir anfangs Händezittern, Hautkribbeln, Hautschmerzen, teilweise mit roten Flecken im Gesicht. Aus diesem Grund wurde der Tausch verlangsamt, so dass mein Körper sich ganz langsam an das neue Medikament gewöhnen konnte. Jetzt habe ich keine nennenswerten Nebenwirkungen mehr. Meine Schwangerschaft ist gut verlaufen, meinem Kind geht es sehr gut. Die Dosis (175 mg) musste auch während der...

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 3 Jahren Lamotrigin gegen symptomatische Epilepsie. Das heißt, ich hatte einen Hirntumor, der einen epileptischen Anfall (Grand mal) auslöste. Auf Grund des zurückgebliebenen Hirnschadens muss ich ein Antiepileptikum einnehmen. In der ersten Zeit wurde mir Ergenyl (Valproinsäure) verschrieben, da dieses Medikament schnell aufdosiert werden kann. Jedoch war meine Kinderplanung noch nicht abgeschlossen, so dass ich ein Medikament brauchte, welches bei einem Ungeborenen weniger "Schaden" anrichten könnte. Valproinsäure sollte bei Kinderwunsch nicht unbedingt eingenommen werden. Also wurden über 1 Jahr die Medikamente parallel auf- bzw. abdosiert. Lamotrigin verursachte bei mir anfangs Händezittern, Hautkribbeln, Hautschmerzen, teilweise mit roten Flecken im Gesicht. Aus diesem Grund wurde der Tausch verlangsamt, so dass mein Körper sich ganz langsam an das neue Medikament gewöhnen konnte. Jetzt habe ich keine nennenswerten Nebenwirkungen mehr. Meine Schwangerschaft ist gut verlaufen, meinem Kind geht es sehr gut. Die Dosis (175 mg) musste auch während der Schwangerschaft nicht geändert werden.

Eingetragen am  als Datensatz 51832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Zittern der Hände, Hautunreinheiten

Lamotrigin Desitin wurde bei mir auf Grund der Epilepsie verordnet. Ich wurde dabei ständig von einem kompetenten Epi-Facharzt betreut. Das Medikament wurde mir regelrecht eingeschlichen, so langsam erhöhte er mir die Dosis. Doch jetzt bin ich Anfallsfrei. Nebenwirkungen: Am Anfang hatte ich starkes zittern, dies habe ich jetzt nur noch selten. Jedoch erhielt ich unreine Haut, besonders Akne.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lamotrigin Desitin wurde bei mir auf Grund der Epilepsie verordnet. Ich wurde dabei ständig von einem kompetenten Epi-Facharzt betreut. Das Medikament wurde mir regelrecht eingeschlichen, so langsam erhöhte er mir die Dosis. Doch jetzt bin ich Anfallsfrei. Nebenwirkungen: Am Anfang hatte ich starkes zittern, dies habe ich jetzt nur noch selten. Jedoch erhielt ich unreine Haut, besonders Akne.

Eingetragen am  als Datensatz 50160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Zittern der Hände

Hallo, habe seit ~25 mit Epilepsie zu tun. Grand mal und kurze Abcencen. Anfangs Timonil eingenommen. Es blieben kurze "Aussetzer". Wie mir scheint in Abhänigkeit von Belastung, Stress und Jahreszeit. Seit 2007 wieder in Behandlung bei einem anderen Neurologen. Zusätzlich Keppra 3x1000mg tgl verordnet. Doch die kurze "Aussetzer" blieben. Voriges Jahr wurde Timonil ersetzt durch Lamotrigin 3x100mg tgl. Habe immer noch leichte Aussetzer, allerdings weniger stark und nicht mehr so häufig (~ 1 pro Monat). Nebenwirkungen: Keppra - Müdigkeit. Lamotrigin > 200mg - Zittern beim Schreiben. Je nach Dosis mehr oder weniger. alles Gute

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

habe seit ~25 mit Epilepsie zu tun. Grand mal und kurze Abcencen. Anfangs Timonil eingenommen. Es blieben kurze "Aussetzer". Wie mir scheint in Abhänigkeit von Belastung, Stress und Jahreszeit. Seit 2007 wieder in Behandlung bei einem anderen Neurologen. Zusätzlich Keppra 3x1000mg tgl verordnet. Doch die kurze "Aussetzer" blieben. Voriges Jahr wurde Timonil ersetzt durch Lamotrigin 3x100mg tgl. Habe immer noch leichte Aussetzer, allerdings weniger stark und nicht mehr so häufig (~ 1 pro Monat).
Nebenwirkungen: Keppra - Müdigkeit. Lamotrigin > 200mg - Zittern beim Schreiben. Je nach Dosis mehr oder weniger.

alles Gute

Eingetragen am  als Datensatz 42598
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Müdigkeit, Zittern

Keppra 3x1000mg, Müdigkeit Lamotrigin 3x100mg, leichtes Zittern Nebenwirkungen verstärken bzw. verringern sich je nach Dosis Wirkung: keine "Grand mal", weniger und weniger starke "Aussetzer", ~1 pro Monat Citalopram 1x20mg ohne Nebenwirkungen

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keppra 3x1000mg, Müdigkeit
Lamotrigin 3x100mg, leichtes Zittern
Nebenwirkungen verstärken bzw. verringern sich je nach Dosis

Wirkung: keine "Grand mal", weniger und weniger starke "Aussetzer", ~1 pro Monat

Citalopram 1x20mg
ohne Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 42594
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Zittern, Mundtrockenheit, Konzentrationsschwierigkeiten

Zittern, Trockene Mund, Konsentrationsschwierigheiten, vergässlichkeit

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zittern, Trockene Mund, Konsentrationsschwierigheiten, vergässlichkeit

Eingetragen am  als Datensatz 20396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamotrigin für Epilepsie mit Konzentrationsstörungen, Medikamentenwechselwirkungen, Müdigkeit, Nervosität, Zittern, Panikattacken

Nachdem Orfiril (150-0-300) ausgeschlichen und ich auf Lamotrigin (100-0-150)umgestellt wurde, scheint die Wirkung von Citalopram weg zu sein. Stehe seitdem neben mir, sehe mich von außen wie im Film. Die Konzentration ist nach ganz kurzer Zeit total weg. Dazu kommen Unsicherheit, Zittern, Panikattacken, depressive Phasen, Nervosität, ständige Müdigkeit.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem Orfiril (150-0-300) ausgeschlichen und ich auf Lamotrigin (100-0-150)umgestellt wurde, scheint die Wirkung von Citalopram weg zu sein. Stehe seitdem neben mir, sehe mich von außen wie im Film. Die Konzentration ist nach ganz kurzer Zeit total weg. Dazu kommen Unsicherheit, Zittern, Panikattacken, depressive Phasen, Nervosität, ständige Müdigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 7237
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]