Absetzerscheinungen bei Lyrica

Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Medikament Lyrica

Insgesamt haben wir 936 Einträge zu Lyrica. Bei 4% ist Absetzerscheinungen aufgetreten.

Wir haben 39 Patienten Berichte zu Absetzerscheinungen bei Lyrica.

Prozentualer Anteil 54%46%
Durchschnittliche Größe in cm170181
Durchschnittliches Gewicht in kg7093
Durchschnittliches Alter in Jahren5053
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,1928,21

Lyrica wurde von Patienten, die Absetzerscheinungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lyrica wurde bisher von 45 sanego-Benutzern, wo Absetzerscheinungen auftrat, mit durchschnittlich 6,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Absetzerscheinungen bei Lyrica:

 

Lyrica für Neuralgie, Borreliose mit Kopfschmerzen, Tinnitus, Entzugserscheinungen, Gedächtnisausfall, Neuralgie, Neurologische Störungen, Myalgie

Vor 2 Jahren an Borreliose und CMV erkrankt. Gribbeln und stechende Nervenschmerzen. Jetzt nach 2 Jahren musste ich beide Medis absetzen. Grund: MASSIVE NEBENWIRKUNGEN. Doppelsehen, Muskelschmerzen, Erinnerungsvermögen gleich null, Kurzzeitgedächtnis absolut schlecht, schwankender Gang, Ohrenschmerzen bis hin zum massiven Tinnitus, Ich schreibe dies alles gerade während meines Entzugs und wen ich nicht ständig schauen würde was ich schreibe würde ich hier nur mit tausend Schreibfehlern punkten. Achtung ENTZUGSERSCHEINUNGEN beim ABSETZEN sind die GLEICHEN wie bei der Einnahme und Dosiserhöhung. Ich nahm Lyrika 300 morgens und 300 abends dazu das neue Medi. Gabapentin 300 - 3xtgl dass war zu viel für mich. Ohrensaussen Kopfschmerzen massive MUSKELSCHMERZEN. Jetzt habe ich vor ca 3 Wochen begonnen einen eigenen KALTEN Entzug zu starten da ich KEINERLEI Hilfe der Ärzte bekam. Entzug von Fentanyl-Pflaster 50ug/ 72std - Lyrika 2 x 300mg , Gabapentin 3 x 300mg, Tramadol 100mg, Diazepan 10mg ... Die Entzugserscheinungen sind Schwindel, Frieren absolutes Kältegefühl, Kopfschmerzen,...

Lyrica bei Borreliose, Neuralgie; Gabapentin bei Neuralgie; Fentanyl bei Neuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaBorreliose, Neuralgie2 Jahre
GabapentinNeuralgie2 Monate
FentanylNeuralgie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 2 Jahren an Borreliose und CMV erkrankt. Gribbeln und stechende Nervenschmerzen.
Jetzt nach 2 Jahren musste ich beide Medis absetzen.
Grund: MASSIVE NEBENWIRKUNGEN. Doppelsehen, Muskelschmerzen, Erinnerungsvermögen gleich null, Kurzzeitgedächtnis absolut schlecht, schwankender Gang, Ohrenschmerzen bis hin zum massiven Tinnitus, Ich schreibe dies alles gerade während meines Entzugs und wen ich nicht ständig schauen würde was ich schreibe würde ich hier nur mit tausend Schreibfehlern punkten.
Achtung ENTZUGSERSCHEINUNGEN beim ABSETZEN sind die GLEICHEN wie bei der Einnahme und Dosiserhöhung.
Ich nahm Lyrika 300 morgens und 300 abends dazu das neue Medi. Gabapentin 300 - 3xtgl dass war zu viel für mich. Ohrensaussen Kopfschmerzen massive MUSKELSCHMERZEN. Jetzt habe ich vor ca 3 Wochen begonnen einen eigenen KALTEN Entzug zu starten da ich KEINERLEI Hilfe der Ärzte bekam. Entzug von Fentanyl-Pflaster 50ug/ 72std - Lyrika 2 x 300mg , Gabapentin 3 x 300mg, Tramadol 100mg, Diazepan 10mg ... Die Entzugserscheinungen sind Schwindel, Frieren absolutes Kältegefühl, Kopfschmerzen, Nervenschmerzen, Verwirrtheit, Klares Denken ist im Moment nicht möglich war aber wärend der Behandlung noch viel schlimmer, Gedächtnisausfall, TINNITUS, Disphonie, (eine Stimme wie bei einer Angina und das schon seit Monaten), Ihr seht es sind heftigste Nebenwirkungen sowie Entzugserscheinungen. Man könnte verrückt werden aber ich habe Gott sei Dank eine starke liebevolle Frau an meiner Seite. Haltet DURCH ich bin auch voller Hoffnung. Gebt nicht euer Hirn an der Rezeption der Ärzte ab sondern setzt euch durch. Sagt dass ihr massive Nebenwirkungen habt. Ich mache meinen Entzug in 75mg schritten pro Woche (Lyrika, Gabapentin) und beim Fentanyl in 10ug schritten je alle 4 Pflaster dann bin ich in 8 Wochen mit meinem Entzug durch.

Eingetragen am  als Datensatz 82243
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Gabapentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Fentanyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Gabapentin, Fentanyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Neuralgie, Neuralgie und andere starke Schmerzen mit Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Aggressivität, Nasenbluten, Absetzerscheinungen

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie. In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen. Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr ausreichte. Nach 2 Jahren und 3 Monaten hatte ich dann schlagartig ca. 50% der aufgelisteten Nebenwirkungen, die im Beipackzettel erwähnt wurden. Die Nebenwirkungen die mich am schlimmsten belastet haben waren die sehr starke Aggressivität (ich habe wegen nichtigen Gründen schon ziemlichen Aufstand teilweise gemacht und mir deswegen mehrere Freundschaften fast kaputt gemacht) und das ständige starke Nasenbluten, teilweise habe ich eine Tassenfüllung (Fassungsvermögen ca. 250 ml) bei einem einizigem Nasenbluten verloren. Und wenn man das mehrmals täglich hat, dann schwächt das doch sehr. Habe das Lyrica dann, vorallem wegen dem Nasenbluten, von einem auf den anderen Tag abgesetzt, die erste Woche passierte nichts, aber die 2te und 3te Woche hatte ich starke Ganzkörperschmerzen. Also, wenn...

Lyrica bei Neuralgie; Tilidin bei Neuralgie und andere starke Schmerzen; Tramadol bei Neuralgie und andere starke Schmerzen; Amitriptylin bei Neuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaNeuralgie-
TilidinNeuralgie und andere starke Schmerzen12 Jahre
TramadolNeuralgie und andere starke Schmerzen14 Jahre
AmitriptylinNeuralgie2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie.
In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen.
Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr ausreichte.
Nach 2 Jahren und 3 Monaten hatte ich dann schlagartig ca. 50% der aufgelisteten Nebenwirkungen, die im Beipackzettel erwähnt wurden.
Die Nebenwirkungen die mich am schlimmsten belastet haben waren die sehr starke Aggressivität (ich habe wegen nichtigen Gründen schon ziemlichen Aufstand teilweise gemacht und mir deswegen mehrere Freundschaften fast kaputt gemacht) und das ständige starke Nasenbluten, teilweise habe ich eine Tassenfüllung (Fassungsvermögen ca. 250 ml) bei einem einizigem Nasenbluten verloren. Und wenn man das mehrmals täglich hat, dann schwächt das doch sehr. Habe das Lyrica dann, vorallem wegen dem Nasenbluten, von einem auf den anderen Tag abgesetzt, die erste Woche passierte nichts, aber die 2te und 3te Woche hatte ich starke Ganzkörperschmerzen. Also, wenn absetzen, dann empfehle ich, dann stufenweise und nicht abruppt.
Und dann bin ich Zwecks Lyrica bei Wikipedia auf Folgendes gestoßen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pregabalin
Da steht, dass Pregabalin (der Wirkstoff von Lyrica) GESUNDHEITSSCHÄDIGEND ist und auch noch ÄTZEND wirkt.
Hallo? Das verschreiben Ärzte und das wird von der Arzneimittelbehörde zugelassen?
Wollen die uns denn überhaupt gesund sehen oder wollen die bloß Profit machen?
Ich denke eher, dass die Profit machen möchten, denn eine 100er-Schachtel zu je 100mg pro Kapsel kostet die Krankenkasse jedes Mal 181,18 Euro.
Ich möchte hier keine Gegenwerbung gegen das Medikament machen, ich möchte nur darüber aufklären. (Bei Gabapentin, wovon ich aber nur 1 Kapsel genommen habe, da mich dieses Medikament für mehr als 24 Stunden komplett aus den Latschen gehauen hat verhält sich das übrigens ähnlich mit dem gesundheitsschädigendem Einfluss.)

Zu dem Tilidin und Tramadol kann ich sagen, dass diese Medikamente sehr gut wirken bei mir und auch sehr gut verträglich sind, also bei den Beiden habe ich keinerlei Nebenwirkungen.

Zu dem Wirkstoff Amitryptillin, was ja ein Antidepressivum ist, habe ich auch mal versuchsweise gegen die Schmerzen der Neuralgie verschrieben bekommen. Habe ich allerdings nur insgesammt eine Tablette von eingenommen, dann ich ziemliche Halluzinationen kurz nach der Einnahme bekommen habe.

Seitdem lehne ich für mich übrigens jegliche Antidepressiva ab, da die trizyklischen Antidepressiva (worunter auch das Amitryptillin gehört) den gleichen Wirkmechanismus haben und somit auch zu den gleichen Nebenwirkungen führen können und MAO-Hemmer darf ich auf Grund meiner Asthmamedikamente nicht einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 46692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Naloxon, Tilidin, Tramadol, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für OP am Steißbein mit Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisstörungen, Müdigkeit, Libidosteigerung, Doppelbilder, Lichtempfindlichkeit, Wassereinlagerung, Entzugserscheinungen, Restless-Legs-Syndrom

Meine Erfahrungen mit Lyrica Ich bin 44 Jahre alt, männlich. Softwareentwickler. Insgesamt habe ich Lyrica über 18 Monate hinweg eingenommen. Nach einem Steißbeinabriß und anschließender Teilresektion blieben bei mir die Schmerzen bestehen und wurden im Narbenbereich sogar schlimmer. Der Schmerztherapeut verschrieb mir Lyrica zuerst mit 2x50mg, dann 2x75mg und später 2x150mg. Ausschlaggebend für Lyrica war die Annahme ungünstig verwachsener Nervenenden nach der OP. Lyrica soll auch bei operativ bedingten Schmerzen helfen. Bei 2x50mg waren die Nebenwirkungen moderat. Für die neu aufgetretenen Durchschlaf-Störungen machte ich seinerzeit andere Umstände verantwortlich. Die Schmerzen blieben unverändert. Mit 2x75mg traten folgende Nebenwirkungen auf: Die Kognitive Leistung war herabgesetzt. - Konzentrationsschwäche - Erinnerungsschwäche (Mir fielen die aller einfachsten Dinge nicht mehr ein) - Gewichtszunahme 10 Kg in 6 Monaten - Erhöhte Müdigkeit - erhöhte(!) Libido - Allgemein schlecht sehen können - Unruhige Beine Mit 2x150mg - Die Schmerzen wurden...

Lyrica bei OP am Steißbein

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaOP am Steißbein500 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Lyrica

Ich bin 44 Jahre alt, männlich. Softwareentwickler. Insgesamt habe ich Lyrica über 18 Monate hinweg eingenommen.
Nach einem Steißbeinabriß und anschließender Teilresektion blieben bei mir die Schmerzen bestehen und wurden im Narbenbereich sogar schlimmer.

Der Schmerztherapeut verschrieb mir Lyrica zuerst mit 2x50mg, dann 2x75mg und später 2x150mg. Ausschlaggebend für Lyrica war die Annahme ungünstig verwachsener Nervenenden nach der OP. Lyrica soll auch bei operativ bedingten Schmerzen helfen.

Bei 2x50mg waren die Nebenwirkungen moderat. Für die neu aufgetretenen Durchschlaf-Störungen machte ich seinerzeit andere Umstände verantwortlich. Die Schmerzen blieben unverändert.

Mit 2x75mg traten folgende Nebenwirkungen auf:
Die Kognitive Leistung war herabgesetzt.
- Konzentrationsschwäche
- Erinnerungsschwäche (Mir fielen die aller einfachsten Dinge nicht mehr ein)
- Gewichtszunahme 10 Kg in 6 Monaten
- Erhöhte Müdigkeit
- erhöhte(!) Libido
- Allgemein schlecht sehen können
- Unruhige Beine


Mit 2x150mg
- Die Schmerzen wurden schlimmer(!) statt besser. Mein gesamtes Gesäß tat mir dauernd weh. Neuerdings auch im gehen und stehen. Länger als 6 Stunden im Büro sitzen war nicht möglich. Autofahrten waren maximal 30 Minuten erträglich.
- verlangsamte Reaktionen
- Schweres Doppeltsehen bereits nach 10-30 Minuten lesen, Bildschirmarbeit oder Fernsehen
- Lichtempfindlichkeit. Heftige Starbusts. Nachtfahrten waren nur noch mit Sonnenbrille möglich.
- Weitere Gewichtszunahme um 10 Kg in 6 Monaten
- Wassereinlagerung in den Beinen. Stützstrümpfe waren nun erforderlich.
- Extreme Müdigkeit! (Ich schlief im Büro während der Arbeit mehrfach ein. Das hätte mich meinen Job kosten können, wenn das jemand bemerkt hätte!)
- Schwere Gedächtnisstörungen (Wie heißt der Gegenstand? Ach ja, das ist ein Löffel) Als Programmierer ein unsäglicher Zustand, wenn man nicht mehr darauf kommt wie etwas funktioniert. Mein Kopf ist mein Kapital. Und wenn der nicht richtig funktioniert, werde ich arbeitslos.
- Wenn ich mal eine Dosis vergessen habe, bekam ich Entzugserscheinungen. Muskel-, Glieder- und Kopfschmerzen.


Diese sehr schweren Nebenwirkungen und die offensichtlich fehlende Wirkung haben mich dazu gebracht Lyrica auszuschleichen. Im Moment bin ich bei 2x25mg und in drei Tagen bei 1x25mg.
Ein paar Nebenwirkungen sind zum Teil weg (Müdigkeit, Restless legs) oder zumindest verringert (Schlafstörung, Erinnerungsschäche, erhöhte Libido). Der Rest ist immernoch unverändert.

Durch das Ausschleichen sind nun folgende Nebenwirkungen neu hinzu gekommen, die aber am Ende angeblich verschwinden.
- Akne
- Hautjucken

Ich will nicht von Lyrica abraten, denn es gibt wohl gute brauchbare Erfolge. Bei mir jedoch waren die Nebenwirkungen hundertfach schlimmer als die erwartete positive Wirkung.

Wechselbwirkung mit anderen Mitteln sind eher auszuschließen. Ausser Lyrica nahm ich nur zeitweise Nexium 20mg wegen Magenübersäuerung. Ansonsten nichts weiter. Bevor ich Lyrica bekam, wurden mir Tilidin Tropfen verschrieben, die aber nur marginal halfen.

Jetzt, mit nur 2x25mg Lyrica habe ich nach einem Jahr endlich wieder das Gefühl "wach" zu sein. Ich hoffe, dass auch wirklich alle Nebenwirkungen und ganz besonmders die Doppelbilder wieder verschwinden.

Eingetragen am  als Datensatz 23414
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):150
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Fibromyalgie, Schmerzen (akut) mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Muskelschmerzen, Depressive Verstimmungen, Nervenschmerzen, Absetzerscheinungen

Teil 3 : Der Entzug Nach dem ich das ein oder andere gelesen hatte, und mich dieser Medikamenten Irrsinn schon immer genervt hat...habe ich Lyrica abgesetzt. Und zwar in 25mg Schritten über etwa 2-3 Wochen. Und viele sagen ja es gäbe keine Entzugserscheinungen bei Lyrica. Also ich kann anderes erzählen. Jede Reduzierung wurde schlimmer und schlimmer. Ich habe Schweißausbrüche bekommen, das ich Angst hatte. Tagsüber bei jeder kleinsten Anstrengung fing ich an zu schwitzen. Nachts habe ich (Jede Nacht!) 3-4 mal das Nachthemd gewechselt, weil der Schweiß von mir runtertropfte. Schlafen ... fast gar nicht möglich. Irre Kopfschmerzen und absolute Morgenübelkeit (nein keine Schwangerschaft). Und dann kamen die Schmerzen...ich bezeichne es als Gliederschmerzen, weil es dem am nächsten kommt. Vor 3 Wochen habe ich nun die letzte Lyrica genommen. Und die Kopfschmerzen sind weg. Die Überkeit geht so. Habe nun 4 Nächte so gut wie nicht geschwitzt. Aber das Schwitzen allgemein ist noch immer. Und es nervt total. Erst eine Art Hitzewallung und dann bin ich nass. Draussen bei 3 Grad lauf ich...

Lyrica bei Fibromyalgie, Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Schmerzen (akut)6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Teil 3 : Der Entzug
Nach dem ich das ein oder andere gelesen hatte, und mich dieser Medikamenten Irrsinn schon immer genervt hat...habe ich Lyrica abgesetzt. Und zwar in 25mg Schritten über etwa 2-3 Wochen. Und viele sagen ja es gäbe keine Entzugserscheinungen bei Lyrica. Also ich kann anderes erzählen. Jede Reduzierung wurde schlimmer und schlimmer. Ich habe Schweißausbrüche bekommen, das ich Angst hatte. Tagsüber bei jeder kleinsten Anstrengung fing ich an zu schwitzen. Nachts habe ich (Jede Nacht!) 3-4 mal das Nachthemd gewechselt, weil der Schweiß von mir runtertropfte. Schlafen ... fast gar nicht möglich. Irre Kopfschmerzen und absolute Morgenübelkeit (nein keine Schwangerschaft). Und dann kamen die Schmerzen...ich bezeichne es als Gliederschmerzen, weil es dem am nächsten kommt. Vor 3 Wochen habe ich nun die letzte Lyrica genommen. Und die Kopfschmerzen sind weg. Die Überkeit geht so. Habe nun 4 Nächte so gut wie nicht geschwitzt. Aber das Schwitzen allgemein ist noch immer. Und es nervt total. Erst eine Art Hitzewallung und dann bin ich nass. Draussen bei 3 Grad lauf ich im T-Shirt rum. Und die " Gliederschmerzen " werden schlimmer. Ich bin ein wenig verzweifelt...aber hoffe noch.

Eingetragen am  als Datensatz 40648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angst- und Panikstörung mit Gangunsicherheit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisprobleme, Müdigkeit, Geschmacksverlust, Absetzerscheinungen

Habe einen Benzodiazepinentzug nach ca. 15 Jahren Einnahme von Xanor und Lexotanil hinter mir. In der Entzugsklinik wurde mir Lyrica 375 mg tägl. nach dem körperlichen Entzug verordnet. Schon in der Klinik hatte ich starke Nebenwirkungen wie schwankender Gang, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisblockaden, Müdigkeit, Verlust des Geschmacksinnes und insgesamt ein "Zombie-Gefühl". Trotz mehrmaligem Ansprechen des zuständigen Arztes bzgl. der vielfältigen Missempfindungen, wurde Lyrica nicht abgesetzt bzw. ein anderes Medikament ausprobiert, sondern die Dosis noch gesteigert. Er wollte nur wissen, ob ich denn noch Panikattacken hätte und da sich diese verringert hatten, blieb es trotz der Nebenwirkungen bei Lýrika. Durch die Blume wurde mir vermittelt, dass er schon wüsste, was er mir verordnet. Da ich nach seiner Meinung noch nicht entlassungsfähig war, musste ich wohl oder übel die Tabletten jeden Tag vor den Augen des Pflegepersonals schlucken. Das war eindeutig Entmündigung! Nach Rücksprache mit anderen Patienten, bekamen fast alle Lyrica in mehr oder minderer...

Lyrica bei Angst- und Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngst- und Panikstörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe einen Benzodiazepinentzug nach ca. 15 Jahren Einnahme von Xanor und Lexotanil hinter mir. In der Entzugsklinik wurde mir Lyrica 375 mg tägl. nach dem körperlichen Entzug verordnet. Schon in der Klinik hatte ich starke Nebenwirkungen wie schwankender Gang, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisblockaden, Müdigkeit, Verlust des Geschmacksinnes und insgesamt ein "Zombie-Gefühl". Trotz mehrmaligem Ansprechen des zuständigen Arztes bzgl. der vielfältigen Missempfindungen, wurde Lyrica nicht abgesetzt bzw. ein anderes Medikament ausprobiert, sondern die Dosis noch gesteigert. Er wollte nur wissen, ob ich denn noch Panikattacken hätte und da sich diese verringert hatten, blieb es trotz der Nebenwirkungen bei Lýrika. Durch die Blume wurde mir vermittelt, dass er schon wüsste, was er mir verordnet. Da ich nach seiner Meinung noch nicht entlassungsfähig war, musste ich wohl oder übel die Tabletten jeden Tag vor den Augen des Pflegepersonals schlucken. Das war eindeutig Entmündigung! Nach Rücksprache mit anderen Patienten, bekamen fast alle Lyrica in mehr oder minderer Dosierung - egal ob alkohol-, tablettenabhängig oder depressiv. Mein Eindruck war, dass man dieses Medikament wie Aspirin einsetzte (hatten wohl einen lukrativen Vertrag mit der Pharmafirma...). Nach meiner Entlassung habe ich sofort versucht Lyrica auszuschleichen. Von wegen, dass es nicht abhängig macht. Die tollsten Absetzerscheinungen von übermäßigem Schwitzen, Herzrasen, ständiger Unruhe, Aggressionsschüben bis hin zum nervösen Tick. Konnte nicht weiter runtergehen als bis auf 225 mg täglich. Versuche jetzt mit Hilfe meiner Ärztin ein geeignetes anderes Medikament gegen die generalisierten Angststörungen zu finden. Fazit: mit einem Medikament in die Entzugsklinik rein und mit einem anderen wieder raus. Da hätte ich gleich bei meinen Benzo's bleiben können, die als Nebenwirkung zwar starke Müdigkeit hervorgerufen haben, dafür aber von der Wirkung her wirklich hilfreich waren und mir wesentlich mehr Lebensqualität gebracht haben. Lyrica für mich eindeutig wesentlich schlimmer als Xanor @ Co!!!

Eingetragen am  als Datensatz 63415
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Nervenschmerzen, schmerzen (neuropathische), Panik, Depressionen und Unrhe in der Nacht, Schlafstörungen mit Absetzerscheinungen

Ich versuche aufgrund rapider Zunahme, das Trimi auszuschleichen. Pro 25mg 3 Wochen..uff als Ersatz bei Bedarf habe ich das Promethazin bekommen. Ich war stündlich wach und wußte nicht warum. Es war wirklich zum heulen..müde aber nicht durch schlafen können..nun hoffe ich das dass Prom. Wirkung zeigt und mich durchschlafen läßt. Ehrlich gesagt: ich glaube nicht so sehr an den Erfolg

Promethazin 25mg bei Schlafstörungen; Trimipramin 100mg bei Panik, Depressionen und Unrhe in der Nacht; Lyrica 150mg bei Nervenschmerzen, schmerzen (neuropathische)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Promethazin 25mgSchlafstörungen2 Tage
Trimipramin 100mgPanik, Depressionen und Unrhe in der Nacht3 Jahre
Lyrica 150mgNervenschmerzen, schmerzen (neuropathische)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich versuche aufgrund rapider Zunahme, das Trimi auszuschleichen. Pro 25mg 3 Wochen..uff
als Ersatz bei Bedarf habe ich das Promethazin bekommen. Ich war stündlich wach und wußte nicht warum. Es war wirklich zum heulen..müde aber nicht durch schlafen können..nun hoffe ich das dass Prom.
Wirkung zeigt und mich durchschlafen läßt. Ehrlich gesagt: ich glaube nicht so sehr an den Erfolg

Eingetragen am  als Datensatz 26178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Promethazin 25mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trimipramin 100mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lyrica 150mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin, Trimipramin, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Polytoxikomanie mit Absetzerscheinungen, Abhängigkeit

In der Drogenszene ist Pregabalin schon seit einigen Jahren im kommen... Ist einfach zu beschaffen --> Kassenrezept, einfach zu erhalten wegen z.B. simulierten Depressionen oder neuropatischen Schmerzen... kaum Ärzte wussten bisher um das Abhängigkeistpotential wirklich bescheid bis vor einiger Zeit im Ärzteblatt berichtet worden ist, das Lyrica ( Pregabalin) stark abhängig macht... jedoch ist es auch weiterhin nicht schwierig sich Rezepte zu erschleichen... Jedoch würde ich sehr davon abraten hohe Mengen Pregabalin einzunehmen, die Wirkung kann wirklich zum Exitus führen und die Absetzerscheinungen sind wirklich sehr extrem und kaum mit anderen Medikamenten zu behandeln... Der Entzug kann mit dem von Methadon, Polamidon und evt.l Benzodiazepinen verglichen werden, also sehr extrem... Ich kann jedem nur abraten sich bewusst mit dem Zeug zu berauschen, man zahlt sehr viel für diesen Rausch, dies Zeugs sollte nicht so leicht verschrieben werden, die Langzeitschäden sind bisher nicht bekannt....

Lyrica bei Polytoxikomanie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaPolytoxikomanie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Drogenszene ist Pregabalin schon seit einigen Jahren im kommen... Ist einfach zu beschaffen --> Kassenrezept, einfach zu erhalten wegen z.B. simulierten Depressionen oder neuropatischen Schmerzen... kaum Ärzte wussten bisher um das Abhängigkeistpotential wirklich bescheid bis vor einiger Zeit im Ärzteblatt berichtet worden ist, das Lyrica ( Pregabalin) stark abhängig macht... jedoch ist es auch weiterhin nicht schwierig sich Rezepte zu erschleichen... Jedoch würde ich sehr davon abraten hohe Mengen Pregabalin einzunehmen, die Wirkung kann wirklich zum Exitus führen und die Absetzerscheinungen sind wirklich sehr extrem und kaum mit anderen Medikamenten zu behandeln... Der Entzug kann mit dem von Methadon, Polamidon und evt.l Benzodiazepinen verglichen werden, also sehr extrem... Ich kann jedem nur abraten sich bewusst mit dem Zeug zu berauschen, man zahlt sehr viel für diesen Rausch, dies Zeugs sollte nicht so leicht verschrieben werden, die Langzeitschäden sind bisher nicht bekannt....

Eingetragen am  als Datensatz 36207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):183 Eingetragen durch Abhängiger
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Panikattacken, wahrnehmungsstörungen, Depressionen, Angstzustände mit Absetzerscheinungen, Gewichtszunahme

Hallo an alle! Nehme seit 2 Jahren Cipralex und Lyrica gegen Angststörung und Depressionen. Mit dem Medikament Lyrica bin ich sehr zufrieden es wirkt sehr gut. Hatte in schlechten Phasen immer falsche Eindrücke von meinen Mitmenschen, d.h. keiner mag mich, ich bin ein schlechter Mensch, wenn ich nicht mehr da wäre dann würde es keinen stören, alle reden über mich usw. Habe vor einem Jahr versucht dieses Medikament abzusetzen was aber leider total daneben ging...Habe es zu schnell abgesetzt und mir ging es wieder ziemlich schlecht. Mein Neurologe empfiehlt dieses Medikament sehr da es ziemlich stabilisierend wirkt. Allerdings komme ich mit Cipralex gar nicht gut klar.Habe bei 1,65 m Größe sonst ein Gewicht von max. 65 kg gehabt und habe jetzt fast 75 kg womit ich sehr zu kämpfen habe. Mache schon seit Wochen regelmäßig Sport und habe meine Ernährung umgestellt und es geht nichts an Gewicht runter... Nach Rücksprache mit meinem Arzt kann ich Cipralex nun absetzen, von 10mg auf erstmal 5mg und dann ganz weglassen. Habe in diesem Forum gelesen, dass viele durch die Einnahme von...

Cipralex bei Depressionen, Angstzustände; Lyica bei Panikattacken, wahrnehmungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angstzustände2 Jahre
LyicaPanikattacken, wahrnehmungsstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle!

Nehme seit 2 Jahren Cipralex und Lyrica gegen Angststörung und Depressionen. Mit dem Medikament Lyrica bin ich sehr zufrieden es wirkt sehr gut. Hatte in schlechten Phasen immer falsche Eindrücke von meinen Mitmenschen, d.h. keiner mag mich, ich bin ein schlechter Mensch, wenn ich nicht mehr da wäre dann würde es keinen stören, alle reden über mich usw.
Habe vor einem Jahr versucht dieses Medikament abzusetzen was aber leider total daneben ging...Habe es zu schnell abgesetzt und mir ging es wieder ziemlich schlecht. Mein Neurologe empfiehlt dieses Medikament sehr da es ziemlich stabilisierend wirkt.
Allerdings komme ich mit Cipralex gar nicht gut klar.Habe bei 1,65 m Größe sonst ein Gewicht von max. 65 kg gehabt und habe jetzt fast 75 kg womit ich sehr zu kämpfen habe. Mache schon seit Wochen regelmäßig Sport und habe meine Ernährung umgestellt und es geht nichts an Gewicht runter...
Nach Rücksprache mit meinem Arzt kann ich Cipralex nun absetzen, von 10mg auf erstmal 5mg und dann ganz weglassen.
Habe in diesem Forum gelesen, dass viele durch die Einnahme von Cipralex nicht abnehmen trotz Bewegung und gesundem Essen. Mein Therapeut hat auch gesagt, dass C. alles verlangsamt, den Kreislauf sowie auch den Stoffwechsel und daran glaube ich auf jeden Fall auch. Ich kann es kaum erwarten C. abzusetzen und endlich abzunehmen obwohl ich ja auch wieder schlechte Phasen bekommen könnte.Eigentlich denke ich lieber ein paar Kilo zuviel als völligst aus der Kurve zu fliegen aber es frustriert wirklich sehr wenn man jeden Tag in den Spiegel guckt und fast anfängt zu weinen.
Aber da ich noch Lyrica einnehme denke ich wird mein Gesundheitszustand so bleiben wie jetzt. Langfristig gesehen meint mein Arzt sollte ich irgendwann komplett ohne Medikamente klar kommen, was ich sehr hoffe.

Ich hoffe ich habe mit meinem Beitrag anderen "Leidenden" ein bisschen "geholfen" und wünsche allen Alles Gute und viel Gesundheit, es ist das höchste Gut was der Mensch besitzt.

LG, Marina

PS: Das Leben ist schön, wenn man was daraus macht!!!

Eingetragen am  als Datensatz 32352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lyica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Schmerzen (chronisch), Schmerzen (Rücken) mit Abhängigkeit, Entzugserscheinungen

dieses zeug macht süchtig man wird richtig abhängig wie ein drogenabhängiger. beim vergessen der einnahme bekommt man schweißausbrüche zittert am ganzen körper ,schmerzen nehmen wieder stark zu.

Lyrica bei Schmerzen (Rücken); Tilidin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaSchmerzen (Rücken)90 Tage
TilidinSchmerzen (chronisch)14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

dieses zeug macht süchtig man wird richtig abhängig wie ein drogenabhängiger. beim vergessen der einnahme bekommt man schweißausbrüche zittert am ganzen körper ,schmerzen nehmen wieder stark zu.

Eingetragen am  als Datensatz 27077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Parästhesie mit Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstörung, Absetzerscheinungen

Ich bekam das Medikament aufgrund Parästhesien in den Beinen. Die sedierend machende Wirkung setzte abprubt ein, es kam aber nach ein paar Tagen schon zum Gewöhnungseffekt. Nebenwirkungen: Schwindel, Kopfschmerzen, trockene Augen, schmerzende Augen, Sehstörungen, Konzentrationsstörungen Nachdem die Nachteile des Medikamentes die Vorteile überwiegten, entschloss ich mich mit ärztlicher Begleitung auszuschleichen. Von 200mg bis 75mg gab es auch keine Probleme, aber seit der Reduktion von 75mg auf 50mg - massive Kopfschmerzen (Messerstiche, brennende Stirn, schmerzende Haarwurzeln). Normale Schmerzmittel zeigen keinerlei Wirkung da es ich um ein Schmerz-/Absetzsyndrom handelt und das nun seit 3 Wochen. Ich würde von diesem Medikament dringend abraten, es sollte unter das Betäubungsmittelgesetz fallen und es gibt keine Langzeitstudien, dh niemand kann sagen wie es sich langfristig auf das Gehirn auswirkt. VORSICHT!

Lyrica bei Parästhesie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaParästhesie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament aufgrund Parästhesien in den Beinen. Die sedierend machende Wirkung setzte abprubt ein, es kam aber nach ein paar Tagen schon zum Gewöhnungseffekt. Nebenwirkungen: Schwindel, Kopfschmerzen, trockene Augen, schmerzende Augen, Sehstörungen, Konzentrationsstörungen
Nachdem die Nachteile des Medikamentes die Vorteile überwiegten, entschloss ich mich mit ärztlicher Begleitung auszuschleichen. Von 200mg bis 75mg gab es auch keine Probleme, aber seit der Reduktion von 75mg auf 50mg - massive Kopfschmerzen (Messerstiche, brennende Stirn, schmerzende Haarwurzeln). Normale Schmerzmittel zeigen keinerlei Wirkung da es ich um ein Schmerz-/Absetzsyndrom handelt und das nun seit 3 Wochen. Ich würde von diesem Medikament dringend abraten, es sollte unter das Betäubungsmittelgesetz fallen und es gibt keine Langzeitstudien, dh niemand kann sagen wie es sich langfristig auf das Gehirn auswirkt. VORSICHT!

Eingetragen am  als Datensatz 84032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Gürtelrose Gesicht+Auge mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen, Magenschmerzen, Kaltschweißigkeit, Zittern der Hände, Muskelzuckungen, Depressionen, Gereiztheit

Nach einem starken Herpes Zoster im Gesicht mit Lyrica 150mg und Targin 5/10mg (und vielen weiteren Medikamenten) behandelt worden Ich führe insbesondere diesen beide Medikamente auf, da sie doch extrem stark abhängig machen. Ich versuche zur Zeit eine Reduzierung um die Hälfe der vorher genommenen Menge (von 3x tgl. auf mittlerweile nur 1x tgl.). Nebenwirkungen des Entzuges finde ich sehr extrem ausgeprägt. Starke Magenschmerzen, Kaltschweißigkeit, starkes Zittern der Hände, Muskelzucken, Deppressionen, Gereiztheit, unruhig und die Gedanken kreisen permanent um die Medikamente. Versuche aber durchzuhalten, obwohl ich Zuhause noch schwächer dossierte Tabletten von meinem Hausarzt habe (Quasi als "Notfalltablette").

Targin bei Gürtelrose Gesicht+Auge; Lyrica bei Gürtelrose Gesicht+Auge

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TarginGürtelrose Gesicht+Auge6 Monate
LyricaGürtelrose Gesicht+Auge6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem starken Herpes Zoster im Gesicht mit Lyrica 150mg und Targin 5/10mg (und vielen weiteren Medikamenten) behandelt worden

Ich führe insbesondere diesen beide Medikamente auf, da sie doch extrem stark abhängig machen.
Ich versuche zur Zeit eine Reduzierung um die Hälfe der vorher genommenen Menge (von 3x tgl. auf mittlerweile nur 1x tgl.).

Nebenwirkungen des Entzuges finde ich sehr extrem ausgeprägt.
Starke Magenschmerzen, Kaltschweißigkeit, starkes Zittern der Hände, Muskelzucken, Deppressionen, Gereiztheit, unruhig und die Gedanken kreisen permanent um die Medikamente.

Versuche aber durchzuhalten, obwohl ich Zuhause noch schwächer dossierte Tabletten von meinem Hausarzt habe (Quasi als "Notfalltablette").

Eingetragen am  als Datensatz 27258
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Targin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon, Naloxon, Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Trigeminusneuralgie mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Sprachstörungen, Wortfindungsstörungen, Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörungen, Entzugserscheinungen, Schwindel

Gewichtszunahme 8kg, gesteigerter Appetit, zu langsamer Aufbau des Wirkstoffs im Körper ( 2-3 Wochen), bei akuter Steigerung des TN-Schmerzes wirkt die Lyrica zu langsam. bei zu langer Einnahme der Lyrica nachlassen der Wirkung ( Erhöhung der Dosis erforderlich) Sprachstörungen, Wortfindungsprobleme,wackliger Gang, Gleichgewichtsstörungen Entzugserscheinungen beim Absetzen der Lyrica ( Schüttelfrost,Hitzewallungen, Schläfrigkeit, Mattheit,Kopfschmerzen) Nebenwirkung der Timonil Schwindel nach der Einnahme Entzugserscheinungen beim Absetzen der Timonil ( Zittern , Schüttelfrost, Schmerzen im Ohr, ....)

Lyrica bei Trigeminusneuralgie; Timonil bei Trigeminusneuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaTrigeminusneuralgie2 Jahre
TimonilTrigeminusneuralgie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme 8kg, gesteigerter Appetit,
zu langsamer Aufbau des Wirkstoffs im Körper ( 2-3 Wochen),
bei akuter Steigerung des TN-Schmerzes wirkt die Lyrica zu langsam.
bei zu langer Einnahme der Lyrica nachlassen der Wirkung ( Erhöhung der Dosis erforderlich)
Sprachstörungen, Wortfindungsprobleme,wackliger Gang, Gleichgewichtsstörungen
Entzugserscheinungen beim Absetzen der Lyrica ( Schüttelfrost,Hitzewallungen, Schläfrigkeit, Mattheit,Kopfschmerzen)

Nebenwirkung der Timonil
Schwindel nach der Einnahme
Entzugserscheinungen beim Absetzen der Timonil ( Zittern , Schüttelfrost, Schmerzen im Ohr, ....)

Eingetragen am  als Datensatz 25027
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Timonil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Carbamazepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Spastik, Chronische Beckenschmerzen mit Mundtrockenheit, Sprachschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen, Suizidgedanken, Herzrhythmusstörungen, Entzugserscheinungen, Übelkeit, Schweißausbrüche

Bei der Einnahme der 3 oben aufgeführten Medikamente kam es zu erschreckenden Nebenwirkungen. Nach anfänglich abklingenden Schmerz-Beschwerden kam es nach ca. 4 Wochen zu extremer Mundtrockenheit, Sprachschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen bis hin zu Selbstmord-Gedanken. Der Patient war nicht mehr er selbst und hier sind auch bis dahin nie aufgetretene Herzrhythmusstörungen zu suchen, die nur durch einen Krankenhausaufenthalt beseitigt werden konnten. Nach dringend geratenem, sofortigen Absetzen von Lyrica, bessert sich das Krankheitsbild des Patienten täglich, obwohl Entzugserscheinungen (Übelkeit und Hitzewellen mit starkem Schweißausbrüchen) auftraten.

Lyrica bei Chronische Beckenschmerzen; TransTec bei Chronische Beckenschmerzen; Atosil bei Spastik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaChronische Beckenschmerzen8 Wochen
TransTecChronische Beckenschmerzen8 Wochen
AtosilSpastik5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Einnahme der 3 oben aufgeführten Medikamente kam es zu erschreckenden Nebenwirkungen. Nach anfänglich abklingenden Schmerz-Beschwerden kam es nach ca. 4 Wochen zu extremer Mundtrockenheit, Sprachschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen bis hin zu Selbstmord-Gedanken. Der Patient war nicht mehr er selbst und hier sind auch bis dahin nie aufgetretene Herzrhythmusstörungen zu suchen, die nur durch einen Krankenhausaufenthalt beseitigt werden konnten.
Nach dringend geratenem, sofortigen Absetzen von Lyrica, bessert sich das Krankheitsbild des Patienten täglich, obwohl Entzugserscheinungen (Übelkeit und Hitzewellen mit starkem Schweißausbrüchen) auftraten.

Eingetragen am  als Datensatz 22300
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
TransTec
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Atosil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Thrombose, Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Benommenheit, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Gewichtsschwankungen, Zittern, Nasenbluten, Magen-Darm-Beschwerden, Absetzerscheinungen

Ich habe Lyrica über 4 Jahre gegen chronische Schmerzen auf der rechten Seite genommen. Ich leide schon fast mein ganzes Leben an diesen Schmerzen und Lyrica war das einzige Medikament dass gut geholfen hat. Leider hatte ich aber auch viele Nebenwirkungen. Zum einen die Müdigkeit und Benommenheit und dann "im Wechsel" verschiedenen andere Nebenwirkungen, die mal mehr mal weniger zu spüren waren und zwar unabhängig von der Dosierung (habe teilweise 600mg/Tag genommen). Vor allem Gedächtnissstörungen, Unkonzentriertheit und Müdigkeit haben mich sehr beeinträchtigt. Aber auch Nasenbluten, Gewichtsschwankungen, geschwollene Zunge, Schwäche, Zittern und bis heute anhaltende starke Magenprobleme waren nicht schön. Das Absetzten war weniger schlimm: nur etwas Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Außerdem vermute ich einen (von Pfizer nicht bestätigten Zusammenhang) von Lyrica und Marcumar bzw. auch Heparin. Als ich diese Medis zusammen einnahm, habe ich bis zu 20 Stunden am Tag geschlafen und war kaum ansprechbar.

Lyrica bei Schmerzen (chronisch); Marcumar bei Thrombose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaSchmerzen (chronisch)4 Jahre
MarcumarThrombose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Lyrica über 4 Jahre gegen chronische Schmerzen auf der rechten Seite genommen. Ich leide schon fast mein ganzes Leben an diesen Schmerzen und Lyrica war das einzige Medikament dass gut geholfen hat. Leider hatte ich aber auch viele Nebenwirkungen. Zum einen die Müdigkeit und Benommenheit und dann "im Wechsel" verschiedenen andere Nebenwirkungen, die mal mehr mal weniger zu spüren waren und zwar unabhängig von der Dosierung (habe teilweise 600mg/Tag genommen). Vor allem Gedächtnissstörungen, Unkonzentriertheit und Müdigkeit haben mich sehr beeinträchtigt. Aber auch Nasenbluten, Gewichtsschwankungen, geschwollene Zunge, Schwäche, Zittern und bis heute anhaltende starke Magenprobleme waren nicht schön. Das Absetzten war weniger schlimm: nur etwas Kopfschmerzen und Schlafstörungen.
Außerdem vermute ich einen (von Pfizer nicht bestätigten Zusammenhang) von Lyrica und Marcumar bzw. auch Heparin. Als ich diese Medis zusammen einnahm, habe ich bis zu 20 Stunden am Tag geschlafen und war kaum ansprechbar.

Eingetragen am  als Datensatz 35595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Marcumar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Polyneuropathie mit Absetzerscheinungen, Albträume, Euphorie

Meine Polyneuropathie ist eine Nebenwirkung eines anderen Medikaments. Ich kann Lyrica nicht unbedingt empfehlen, da es abhängig macht. Es ist sehr schwer, auch nur die Dosierung herabzusetzen. Der Entzug äußert sich in starken Depressionen, Angstzuständen, Desinteresse und Aggressivität. Bei normaler Dosierung kommt es zu Denk- und Gedächnisstörungen. Bei einem Entzug ist das TV Programm sehr stumpfsinnig. Zu Anfang und bei geringer Dosierung ist Schlaf ein Problem, später ist Schlaf -ohne- Lyrica kaum noch möglich und mit Alpträumen verbunden, bei normaler Dosierung ist der Schlaf nicht erholsam. Mit Lyrica ist das Zeitempfinden schneller. Größere Mengen verursachen einen Rausch, Euphorie und machen angstfrei. Gegen die Polyneuropathie scheint es wirksam zu sein. Die Wirkung hält bis zu 12 Stunden an, ohne Nachschub wird es dann übel.

Lyrica bei Polyneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaPolyneuropathie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Polyneuropathie ist eine Nebenwirkung eines anderen Medikaments. Ich kann Lyrica nicht unbedingt empfehlen, da es abhängig macht. Es ist sehr schwer, auch nur die Dosierung herabzusetzen. Der Entzug äußert sich in starken Depressionen, Angstzuständen, Desinteresse und Aggressivität. Bei normaler Dosierung kommt es zu Denk- und Gedächnisstörungen. Bei einem Entzug ist das TV Programm sehr stumpfsinnig. Zu Anfang und bei geringer Dosierung ist Schlaf ein Problem, später ist Schlaf -ohne- Lyrica kaum noch möglich und mit Alpträumen verbunden, bei normaler Dosierung ist der Schlaf nicht erholsam. Mit Lyrica ist das Zeitempfinden schneller. Größere Mengen verursachen einen Rausch, Euphorie und machen angstfrei. Gegen die Polyneuropathie scheint es wirksam zu sein. Die Wirkung hält bis zu 12 Stunden an, ohne Nachschub wird es dann übel.

Eingetragen am  als Datensatz 72474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Hauttrockenheit, Blasenbildung, Absetzerscheinungen

Durch eine chronische Schmerzerkrankung wurde mir von meinem Hausarzt dieses Mittel empfohlen und verschrieben.Die ersten Wochen half das Medikament recht gut(600 mg am Tag). Nach ca.2 Monaten kamen die Schmerzen jedoch zurück und nicht nur das. Nebenwirkungen wie ständige extreme Müdigkeit die soweit ging das mir alltägliche Dinge wie Arbeit, Haushalt fast unmöglich wurden. Ich fühlte mich total verwahrlost. Dazu kamen ausgetrocknete, aufgerissene Haut mit kleinen Bläschen wie bei einer Allergie, schwächung des Immunsystems (fast ständig Krank während der Behandlungszeit) und andere "Kleinigkeiten". Als mir das zuviel wurde setzte ich das Medikament einfach ab und ich bekam total unvorbereitet sehr starke Entzugssymptome die ich einfach nicht ausgehalten habe. Mir blieb nichts anderes übrig als das Medikament über mehrere Wochen langsam abzudosieren.Trotzdem war es nicht leicht und es ging mir noch lange schlecht.Ich würde von diesem Medikament abraten, vor allem wegen dem Entzug der fast mit einem Opiatenzug zu vergleichen ist. Weiss von was ich rede da ich in einem Münchner...

Lyrica bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaSchmerzen (chronisch)4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch eine chronische Schmerzerkrankung wurde mir von meinem Hausarzt dieses Mittel empfohlen und verschrieben.Die ersten Wochen half das Medikament recht gut(600 mg am Tag). Nach ca.2 Monaten kamen die Schmerzen jedoch zurück und nicht nur das. Nebenwirkungen wie ständige extreme Müdigkeit die soweit ging das mir alltägliche Dinge wie Arbeit, Haushalt fast unmöglich wurden. Ich fühlte mich total verwahrlost. Dazu kamen ausgetrocknete, aufgerissene Haut mit kleinen Bläschen wie bei einer Allergie, schwächung des Immunsystems (fast ständig Krank während der Behandlungszeit) und andere "Kleinigkeiten". Als mir das zuviel wurde setzte ich das Medikament einfach ab und ich bekam total unvorbereitet sehr starke Entzugssymptome die ich einfach nicht ausgehalten habe. Mir blieb nichts anderes übrig als das Medikament über mehrere Wochen langsam abzudosieren.Trotzdem war es nicht leicht und es ging mir noch lange schlecht.Ich würde von diesem Medikament abraten, vor allem wegen dem Entzug der fast mit einem Opiatenzug zu vergleichen ist. Weiss von was ich rede da ich in einem Münchner Krankenhaus tätig bin und oft genug die Gelegenheit hatte dies zu beobachten. Es war sogar die Rede davon das wenn ich es selbst nicht schaff damit Daheim aufzuhören im Notfall auf die Entzugsstation muss( in meiner eigenen Arbeit,super!). Bin vom Arzt über eine Abhängigkeit nicht aufgeklärt worden im übrigen. Also kann ich jedem nur raten andere Möglichkeiten zu finden wie Lyrica denn dann kann mann ja gleich Codein oder Methadon nehmen.Dann bist zwar richtig abhängig aber es wirkt sicher gegen alle Schmerzen.Das letzte ist natürlich ironisch gemeint aber ich kann jeden nur warnen.

Eingetragen am  als Datensatz 52041
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Schmerzen (akut), Schmerzen mit Kopfschmerzen, Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

blabla

Lyrica bei Schmerzen; Oxygesic bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaSchmerzen6 Monate
OxygesicSchmerzen (akut)6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

blabla

Eingetragen am  als Datensatz 36687
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Oxygesic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angstzustände mit Absetzerscheinungen

Nach dem das Medikament nach drei Jahren von 400 mg auf 300 mg abgesetzt wurde, traten keine Nebenwirkungen, auf doch in der "Ausschleichphase!" wöchendliche Reduzierund um jeweils 25 mg traten bei der Einnahme ab 150-100 mg Auffälligkeiten zu Tage. Zunächst nur Nervosität und Schlafstörungen, die mittels Schlaftabletten(Promethazin) vorübergehend abklangen. Doch nach der totalen Absetzung steigerten sich die Entzugserscheinungen innerhalb einer Woche so sehr, dass das Medikament wieder in voller Stärke 4ooo mg eingesetzt werden musste. Einsetzende Ruhelosigkeit bis zum Bewegungszwang, Schlafstörungen bis zur totalen Erschöpfung und Weinkrämpfe, sowie Schweißausbrüche und Kälteempfindungen kamen hinzu. Erst nach wiederaufnahme der Medikation beserte sich der Zusatnd augenblicklich, wird aber zunächst mit reger Aktivität und Nervosität begleitet. Allerdings ist der Schlaf wieder unproblematisch. Empfehlung: Eine Reduzierung bei der Dauer und der Dosis kann nur in g a n z kleinen Schritten (25 mg pro Monat?) erfolgen. Zudem wurden während der dauer der Einnahme die Fingernägel...

Lyrica bei Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngstzustände3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem das Medikament nach drei Jahren von 400 mg auf 300 mg abgesetzt wurde, traten keine Nebenwirkungen, auf doch in der "Ausschleichphase!" wöchendliche Reduzierund um jeweils 25 mg
traten bei der Einnahme ab 150-100 mg Auffälligkeiten zu Tage. Zunächst nur Nervosität und Schlafstörungen, die mittels Schlaftabletten(Promethazin) vorübergehend abklangen. Doch nach der totalen Absetzung steigerten sich die Entzugserscheinungen innerhalb einer Woche so sehr, dass das Medikament wieder in voller Stärke 4ooo mg eingesetzt werden musste. Einsetzende Ruhelosigkeit bis zum Bewegungszwang, Schlafstörungen bis zur totalen Erschöpfung und Weinkrämpfe, sowie Schweißausbrüche und Kälteempfindungen kamen hinzu.
Erst nach wiederaufnahme der Medikation beserte sich der Zusatnd augenblicklich, wird aber zunächst mit reger Aktivität und Nervosität begleitet. Allerdings ist der Schlaf wieder unproblematisch.
Empfehlung: Eine Reduzierung bei der Dauer und der Dosis kann nur in g a n z kleinen Schritten (25 mg pro Monat?) erfolgen.
Zudem wurden während der dauer der Einnahme die Fingernägel brüchig. Der Zusammenhang ist bewiesen, da nach Absetzung,bzw. Reduzierung die Nägel wieder nachwuchsen...

Eingetragen am  als Datensatz 34507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Ehemann
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Entzugserscheinungen mit Schwitzen, Schwindel, Doppelbilder, Gedächtnislücken, Müdigkeit, Absetzerscheinungen

Hallo zusammen, ich nehme nach meiner Amputation meines Beins 1-0-1 Lyrica ( 300mg) und bei sehr starken Schmerzen noch Oxygesic ( 80mg ). Wenn ich aber die Tabletten nehme, sind Nebenwirkungen wie Schwindel, sehr starkes Schwitzen, doppel Sehen, Gedächtnislücken und Müdigkeit die Folgen. Wenn ich die Medis absetze, einen starken Entzug ( schwitzen, frieren im wechsel und gier nach Medis ).

Lyrica bei Entzugserscheinungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaEntzugserscheinungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich nehme nach meiner Amputation meines Beins 1-0-1 Lyrica ( 300mg) und bei sehr starken Schmerzen noch Oxygesic ( 80mg ).
Wenn ich aber die Tabletten nehme, sind Nebenwirkungen wie Schwindel, sehr starkes Schwitzen, doppel Sehen, Gedächtnislücken und Müdigkeit die Folgen.
Wenn ich die Medis absetze, einen starken Entzug ( schwitzen, frieren im wechsel und gier nach Medis ).

Eingetragen am  als Datensatz 46660
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Arthritis, Migräne, Arthrose, chron. Schmerzen Depressionen, Nervenschmerzen, Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Schwitzen, Verstopfung, Kreislaufbeschwerden, Absetzerscheinungen

Mit der medikation sind meine Schmerzen soweit im Griff, das ich meine Hausarbeit erledigen kann und am sozialen Leben begrenzt teilnehmen kann. Die Nebenwirkungen sind bei mir, starke Müdigkeit, Schwindel , häufig kreislaufprobleme,starkes Schwitzen. Wenn ich Oxycodon nicht pünktlich einnehme treten relativ schnellm die ersten Entzugserscheinungen auf, Ich merke das zuerst, weil meine Nase dann plötzlich zu ist, und ich eine starke innere Unruhe bekomme. Und was besonders nervt, ist die chronische Verstopfung, ohne Movicol geht gar nichts.

Oxycodon bei Schmerzen (chronisch); Lyrica bei Nervenschmerzen; Amineurin bei chron. Schmerzen Depressionen; Prednisolon bei Arthrose; Neuproxen bei Migräne; Arcoxia bei Arthritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OxycodonSchmerzen (chronisch)3 Jahre
LyricaNervenschmerzen3 Jahre
Amineurinchron. Schmerzen Depressionen3 Jahre
PrednisolonArthrose2 Jahre
NeuproxenMigräne-
ArcoxiaArthritis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit der medikation sind meine Schmerzen soweit im Griff, das ich meine Hausarbeit erledigen kann und am sozialen Leben begrenzt teilnehmen kann. Die Nebenwirkungen sind bei mir, starke Müdigkeit, Schwindel , häufig kreislaufprobleme,starkes Schwitzen. Wenn ich Oxycodon nicht pünktlich einnehme treten relativ schnellm die ersten Entzugserscheinungen auf, Ich merke das zuerst, weil meine Nase dann plötzlich zu ist, und ich eine starke innere Unruhe bekomme. Und was besonders nervt, ist die chronische Verstopfung, ohne Movicol geht gar nichts.

Eingetragen am  als Datensatz 36732
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Oxycodon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Neuproxen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Arcoxia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Amitriptylin, Prednisolon, Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Absetzerscheinungen bei Lyrica

[]