Angstzustände bei Tramadol

Nebenwirkung Angstzustände bei Medikament Tramadol

Insgesamt haben wir 476 Einträge zu Tramadol. Bei 1% ist Angstzustände aufgetreten.

Wir haben 7 Patienten Berichte zu Angstzustände bei Tramadol.

Prozentualer Anteil 86%14%
Durchschnittliche Größe in cm168182
Durchschnittliches Gewicht in kg7087
Durchschnittliches Alter in Jahren4761
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,7926,26

Tramadol wurde von Patienten, die Angstzustände als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tramadol wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Angstzustände auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Angstzustände bei Tramadol:

 

Tramadol für Arthritis, Spinalkanalstenose mit Benommenheit, Schwindel, Schüttelfrost, Panikattacken, Mundtrockenheit, Blutdruckanstieg, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Medikamentenüberhang

Tramadol: Benommenheit, Schwindel. Nachts, nach 4 Stunden plötzliches Aufwachen und nicht mehr einschlafen können. Am nächsten Tag Hang over Tilidin: Schüttelfrostartige Krämpfe, sehr starke Benommenheit, Panikattacken, ausgetrockneter Mund, Blutdruckanstieg, Notarzt. Mydocalm: leichte Kopfschmerzen Diazepam: Müdigkeit, flache Atmung, Benommenheit

Tramadol bei Arthritis, Spinalkanalstenose; Tilidin bei Arthritis, Spinalkanalstenose; Mydocalm bei Arthritis, Spinalkanalstenose; Diazepam bei Arthritis, Spinalkanalstenose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolArthritis, Spinalkanalstenose10 Monate
TilidinArthritis, Spinalkanalstenose2 Monate
MydocalmArthritis, Spinalkanalstenose3 Jahre
DiazepamArthritis, Spinalkanalstenose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tramadol: Benommenheit, Schwindel. Nachts, nach 4 Stunden plötzliches Aufwachen und nicht mehr einschlafen können. Am nächsten Tag Hang over

Tilidin: Schüttelfrostartige Krämpfe, sehr starke Benommenheit, Panikattacken, ausgetrockneter Mund, Blutdruckanstieg, Notarzt.

Mydocalm: leichte Kopfschmerzen

Diazepam: Müdigkeit, flache Atmung, Benommenheit

Eingetragen am  als Datensatz 3508
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Naloxon, Tilidin, Tolperison, Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (chronisch), Fibromyalgie mit Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit

Katadolon hatte bei mir keine Wirkung auch keine Nebenwirkungen. Tramadolor hatte auch keine Wirkung, machte aber Magenprobleme. Lyrica hatte bei mir jede Menge Nebenwirkungen von starker Unruhe mit Angstzuständen,Schlaflosigkeit und starken psychischen Schwankungen. Tilidin war am Anfang sehr wirksam,gut verträglich und kann ich nur empfehlen.Leider lässt jetzt nach 18 Monaten die Wirkung nach, Gewöhnungsprozess!

Katadolon bei Fibromyalgie, Schmerzen (chronisch); Tramadolor bei Fibromyalgie, Schmerzen (chronisch); Lyrica bei Fibromyalgie; Tilidin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KatadolonFibromyalgie, Schmerzen (chronisch)40 Tage
TramadolorFibromyalgie, Schmerzen (chronisch)30 Tage
LyricaFibromyalgie21 Tage
TilidinSchmerzen (chronisch)18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Katadolon hatte bei mir keine Wirkung auch keine Nebenwirkungen.
Tramadolor hatte auch keine Wirkung, machte aber Magenprobleme.
Lyrica hatte bei mir jede Menge Nebenwirkungen von starker Unruhe mit Angstzuständen,Schlaflosigkeit und starken psychischen Schwankungen.
Tilidin war am Anfang sehr wirksam,gut verträglich und kann ich nur empfehlen.Leider lässt jetzt nach 18 Monaten die Wirkung nach, Gewöhnungsprozess!

Eingetragen am  als Datensatz 11604
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Katadolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin, Tramadol, Pregabalin, Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Operation, stärkste Schmerzen (chronisch) mit Verstopfung, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Depressionen, Angstzustände

Nach einer Operation am Brustbein, leide ich an chronischen Schmerzen. Angefangen habe ich mit den stärksten Tilidin, Katadolon und Saroten. Dies hat leider überhaupt nicht gegen die Schmerzen geholfen. Also bekam ich Fentanylpflaster 50 µg, alle 2 Tage wechseln, da sonst am 3. Tag die starken Schmerzen wieder ganz da sind. Nach Bedarf nehme ich Ibuprofen 600mg und Tramadol und abends 1 Saroten (Amitriptylin). An den meisten Tagen vertrage ich die Pflaster ganz gut. Anfangs hatte ich Verstopfung, jetzt nur noch selten. Unter anderem habe ich ab und zu Schweißausbrüche, Müdigkeit, was aber noch erträglich ist, schlimmer sind die Tage, an denen man depressive Stimmungsschwankungen und Angstgefühle hat, die aber Gott sei Dank nicht allzu oft vorkommen. Autofahren konnte ich bis jetzt noch nicht, werde ich aber demnächst wieder mit anfangen. Von den anderen Medikamenten habe ich gar keine Nebenwirkungen. Aber eine schmerzstillende Wirkung der Ibuprofen merke ich eigentlich meistens gar nicht. Nebenwirkungen durch Fentanyl zusammengefasst: Schweißausbrüche, Verstopfung,...

Fentanyl (50 µg-h) bei Operation, stärkste Schmerzen (chronisch); Amitriptylin (1 abends) bei Operation, stärkste Schmerzen (chronisch); Ibuprofen (bei Bedarf) bei Operation, stärkste Schmerzen (chronisch); Tramadol (bei Bedarf) bei Operation, stärkste Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fentanyl (50 µg-h)Operation, stärkste Schmerzen (chronisch)6 Monate
Amitriptylin (1 abends)Operation, stärkste Schmerzen (chronisch)1 Jahre
Ibuprofen (bei Bedarf)Operation, stärkste Schmerzen (chronisch)1 Jahre
Tramadol (bei Bedarf)Operation, stärkste Schmerzen (chronisch)6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Operation am Brustbein, leide ich an chronischen Schmerzen. Angefangen habe ich mit den stärksten Tilidin, Katadolon und Saroten. Dies hat leider überhaupt nicht gegen die Schmerzen geholfen.
Also bekam ich Fentanylpflaster 50 µg, alle 2 Tage wechseln, da sonst am 3. Tag die starken Schmerzen wieder ganz da sind. Nach Bedarf nehme ich Ibuprofen 600mg und Tramadol und abends 1 Saroten (Amitriptylin).
An den meisten Tagen vertrage ich die Pflaster ganz gut. Anfangs hatte ich Verstopfung, jetzt nur noch selten. Unter anderem habe ich ab und zu Schweißausbrüche, Müdigkeit, was aber noch erträglich ist, schlimmer sind die Tage, an denen man depressive Stimmungsschwankungen und Angstgefühle hat, die aber Gott sei Dank nicht allzu oft vorkommen. Autofahren konnte ich bis jetzt noch nicht, werde ich aber demnächst wieder mit anfangen.
Von den anderen Medikamenten habe ich gar keine Nebenwirkungen. Aber eine schmerzstillende Wirkung der Ibuprofen merke ich eigentlich meistens gar nicht.

Nebenwirkungen durch Fentanyl zusammengefasst: Schweißausbrüche, Verstopfung, Müdigkeit, Angststörungen und depressive Stimmungsschwankungen

Eingetragen am  als Datensatz 10611
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fentanyl (50 µg-h)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fentanyl, Amitriptylin, Ibuprofen, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Knie-OP mit Schwindel, Schweißausbrüche, Übelkeit, Herzrasen, Angstgefühle, Abgeschlagenheit

Nach einer Miniskusop. wurde mir dieses Medikament verschrieben,die Wirkung des Medikamentes ist als Katastrophe zu beschreiben,nach Einnahme von wenigstens 2 Stck. treten Schwindel, Schweißausbruch, Übelkeit, Brechreiz, Herzrasen, Angstgefühl, Abgeschlagenheit etc. auf. Ich habe dieses Medikament sofort abgesetzt - es dauert noch einen ganzen Tag bis diese Folgeerscheinungen der Nebenwirkungen wieder völlig behoben sind. Meines Erachtens gehört dieses Medikament vom Markt genommen!!!!

Tramadol bei Knie-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolKnie-OP1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Miniskusop. wurde mir dieses Medikament verschrieben,die Wirkung des Medikamentes ist als Katastrophe zu beschreiben,nach Einnahme von wenigstens 2 Stck. treten Schwindel, Schweißausbruch, Übelkeit, Brechreiz, Herzrasen, Angstgefühl, Abgeschlagenheit etc. auf. Ich habe dieses Medikament sofort abgesetzt - es dauert noch einen ganzen Tag bis diese Folgeerscheinungen der Nebenwirkungen wieder völlig behoben sind. Meines Erachtens gehört dieses Medikament vom Markt genommen!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 4317
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Ischias Beschwerden mit Benommenheit, Herzrasen, Unruhe, Panikattacken, Sehstörungen, Schwitzen, Muskelzittern

Bekam dieses Medikament aufgrund von Ischias Beschwerden verschrieben nachdem Diclofenac gar nicht anschlug. Die Wirkung setzte 60 Minuten nach der Einnahme ein. Benommenheit, Herzrasen sowie eine innere Unruhe begannen. Die ganze Nacht lag ich mit Panikattacken wach. Unter anderem traten auch Sehstörungen auf (Doppelsehen, verschwommen sehen) die immer noch anhalten. Muskelzittern, Schwitzen, innere Unruhe. Gegen die Schmerzen hat es sehr gut geholfen jedoch würde ich aufgrund der Nebenwirkungen lieber wieder zu Diclofenac greifen eventuell in einer höheren Dosis. Tramadol ist also mit Vorsicht zu genießen und sollte nur strickt nach Anweisung des Arztes eingenommen werden. Die Dosis Betrug bei mir im übrigen 2x 150 mg je morgens und Abends.

Tramadol bei Ischias Beschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolIschias Beschwerden1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam dieses Medikament aufgrund von Ischias Beschwerden verschrieben nachdem Diclofenac gar nicht anschlug. Die Wirkung setzte 60 Minuten nach der Einnahme ein. Benommenheit, Herzrasen sowie eine innere Unruhe begannen. Die ganze Nacht lag ich mit Panikattacken wach. Unter anderem traten auch Sehstörungen auf (Doppelsehen, verschwommen sehen) die immer noch anhalten. Muskelzittern, Schwitzen, innere Unruhe. Gegen die Schmerzen hat es sehr gut geholfen jedoch würde ich aufgrund der Nebenwirkungen lieber wieder zu Diclofenac greifen eventuell in einer höheren Dosis. Tramadol ist also mit Vorsicht zu genießen und sollte nur strickt nach Anweisung des Arztes eingenommen werden. Die Dosis Betrug bei mir im übrigen 2x 150 mg je morgens und Abends.

Eingetragen am  als Datensatz 61310
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für ISG- Blockade mit Durchfall, Kopfschmerzen, Erbrechen, Schwindel, Angstzustände, Depressive Verstimmungen

In den letzten zwei Jahren leide ich öfter unter heftigen Rückenschmerzen, die mit Taubheitsgefühlen in den Oberschenkeln, im Gesäß, Armen und Fingern einhergehen. Das Gelenk im Beckenbereich ist blockiert und besonders das Abwärtsgehen auf Treppen ist schmerzhaft und manchmal brauche ich zwei bis drei Tage um überhaupt wieder kontrolliert gehen zu können. Bei dem letzten akuten Anfall wurde mir Tramadol verschrieben und ich hatte nach der ersten Einnahme ca. 6 Stunden schmerzfreien, aber extrem unruhigen traumreichen Schlaf. Beim Erwachen war ich benommen und als ich mich erheben wollte, hatte ich starkes Schwindelgefühl und Wahrnehmungsstörungen, die durch sofortiges und wiederholtes Erbrechen begleitet wurden. Der erste Tag nach der Einnahme, die ich schon aufgrund des Erbrechens nicht fortführen konnte, war vollkommen verstörend, da ich unter wiederkehrenden Angstanfällen, Durchfällen und Kopfschmerzen litt. Noch bis zu fünf Tage im Anschluss der Behandlung litt ich unter unerklärlich heftigen psychischen Reaktionen, wie Weinen bei geringfügigen Anlässen oder Verstörtheit bei...

Tramadol bei ISG- Blockade

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolISG- Blockade1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den letzten zwei Jahren leide ich öfter unter heftigen Rückenschmerzen, die mit Taubheitsgefühlen in den Oberschenkeln, im Gesäß, Armen und Fingern einhergehen. Das Gelenk im Beckenbereich ist blockiert und besonders das Abwärtsgehen auf Treppen ist schmerzhaft und manchmal brauche ich zwei bis drei Tage um überhaupt wieder kontrolliert gehen zu können.
Bei dem letzten akuten Anfall wurde mir Tramadol verschrieben und ich hatte nach der ersten Einnahme ca. 6 Stunden schmerzfreien, aber extrem unruhigen traumreichen Schlaf. Beim Erwachen war ich benommen und als ich mich erheben wollte, hatte ich starkes Schwindelgefühl und Wahrnehmungsstörungen, die durch sofortiges und wiederholtes Erbrechen begleitet wurden. Der erste Tag nach der Einnahme, die ich schon aufgrund des Erbrechens nicht fortführen konnte, war vollkommen verstörend, da ich unter wiederkehrenden Angstanfällen, Durchfällen und Kopfschmerzen litt. Noch bis zu fünf Tage im Anschluss der Behandlung litt ich unter unerklärlich heftigen psychischen Reaktionen, wie Weinen bei geringfügigen Anlässen oder Verstörtheit bei kleinen Unaufmerksamkeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 60406
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Rückenschmerzen mit Abhängigkeit, Entzugserscheinungen, Angstgefühle

hallo zusammen ich habe Tramaltropfen von meinem artzt bekommen, da ich so starke Rückenschmerzen hatte. Lange merkte ich gar nicht, dass ich schon abhängig war.Nach 3 Jahren gabs für mich nur noch den Entzug in einer Klinik, der recht gut ging...doch danach stellten sich Panikattaken ein: Desshalb musste ich dann nochmals in die Klinik: seit 2007 bin ich clean und ohne ängste, mir gehts sehr gut. Also lasst bitte eure Finger davon, bringt nur ärger... Aber ich sage mir immer wieder: hinfallen ist keine schande, aber liegen bleiben.... Hohlt euch also hilfe, und ihr werdets schaffen... Lg R

Tramadol bei Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolRückenschmerzen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo zusammen
ich habe Tramaltropfen von meinem artzt bekommen, da ich so starke Rückenschmerzen hatte. Lange merkte ich gar nicht, dass ich schon abhängig war.Nach 3 Jahren gabs für mich nur noch den Entzug in einer Klinik, der recht gut ging...doch danach stellten sich Panikattaken ein: Desshalb musste ich dann nochmals in die Klinik: seit 2007 bin ich clean und ohne ängste, mir gehts sehr gut.
Also lasst bitte eure Finger davon, bringt nur ärger...
Aber ich sage mir immer wieder: hinfallen ist keine schande, aber liegen bleiben....
Hohlt euch also hilfe, und ihr werdets schaffen...
Lg R

Eingetragen am  als Datensatz 22837
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]