Traumveränderungen bei Metoprolol

Nebenwirkung Traumveränderungen bei Medikament Metoprolol

Insgesamt haben wir 196 Einträge zu Metoprolol. Bei 4% ist Traumveränderungen aufgetreten.

Wir haben 8 Patienten Berichte zu Traumveränderungen bei Metoprolol.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm166180
Durchschnittliches Gewicht in kg7193
Durchschnittliches Alter in Jahren6359
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,5528,64

Metoprolol wurde von Patienten, die Traumveränderungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Metoprolol wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Traumveränderungen auftrat, mit durchschnittlich 5,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Traumveränderungen bei Metoprolol:

 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Blutdruckschwankungen, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Alpträume, Übelkeit, Lustlosigkeit

Meine SD wurde 1993 aufgrund von Knoten teilweise entfernt. Leider wuchs sie im Laufe der Jareh wieder nach. Ca. 6 Jahre hatte ich Ruhe, dann bekam ich wieder diesselben Symptome. Vorallem der Blutdruck und Herzrythmusstörungen machten mir zu schaffen. Da ich auch in den Wechseljahren war, meinten die Ärzte es wäre das Absinken der weiblichen Hormone....Aber falsch gedacht. Ich war verkehrt mit SD-Hormonen therapiert worden. Und so musste die Sd oder der Rest, was da war sich zu sehr anstrengen und wuchs..Im Krankenhaus bekam ich dann den Rest - CT mit Jod - und war dann in der Überfunktion. Herzrasen, andauernder Harndrang und schwankender Blutdruck, Druck in den Augen, manchmal Haarausfall. Ich wechselte immer zwischen Über- und Unterfunktion. Der Kalziumspielel stimmte auch nicht mehr, Osteoporose bahnte sich an und die Psyche litt. Im April d. Jahres habe ich mich dann zur Entfernung der SD entschieden. Lt. Ärzten sind nur die NSD noch drin. Zuerst tief in der Unterfunktion, dann Normalwerte und jetzt wieder Unterfunktion. Zu den oben genannten Medikamenten kam noch ein...

Metoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine SD wurde 1993 aufgrund von Knoten teilweise entfernt. Leider wuchs sie im Laufe der Jareh wieder nach. Ca. 6 Jahre hatte ich Ruhe, dann bekam ich wieder diesselben Symptome. Vorallem der Blutdruck und Herzrythmusstörungen machten mir zu schaffen. Da ich auch in den Wechseljahren war, meinten die Ärzte es wäre das Absinken der weiblichen Hormone....Aber falsch gedacht. Ich war verkehrt mit SD-Hormonen therapiert worden. Und so musste die Sd oder der Rest, was da war sich zu sehr anstrengen und wuchs..Im Krankenhaus bekam ich dann den Rest - CT mit Jod - und war dann in der Überfunktion. Herzrasen, andauernder Harndrang und schwankender Blutdruck, Druck in den Augen, manchmal Haarausfall. Ich wechselte immer zwischen Über- und Unterfunktion. Der Kalziumspielel stimmte auch nicht mehr, Osteoporose bahnte sich an und die Psyche litt. Im April d. Jahres habe ich mich dann zur Entfernung der SD entschieden. Lt. Ärzten sind nur die NSD noch drin. Zuerst tief in der Unterfunktion, dann Normalwerte und jetzt wieder Unterfunktion. Zu den oben genannten Medikamenten kam noch ein Angst lösendes Mittel hinzu. Im Ganzen habe ich 25 kg zugenommen. Ich habe jetzt Probleme mit der Muskulatur, rheumatische Beschwerden, kann nicht durchschlafen und habe Alpträume. Der Blutdruck ist wie das Wetter. Schlecht eingestellt. Zuerst 100 mg L-Thyroxin, dann 150 mg, dann 125 und jetzt 137,5 mg. So ein hin und her. Übelkeit und Lustlosigkeit sind ständiger Begleiter. Aber ein jedes Mittel kann diese NW auslösen. lt. Beipackzettel ist nichts ausgeschlossen. Und die Ärzte beachten kein Gewicht, kein Geschlecht - so wie es andere bereits beschrieben haben. Und dass viele Pat. aufgrund der SD-Entfernung mehr als 50% SB aufgrund von Rheuma haben, wurde auch nicht erwähnt. Liebe Ärzte, haltet Eure Pat. nicht für Spinner - hört auf das was sie mitteilen und versucht doch wenigstens eine erfolgreiche Therapie durchzuführen. Mit Verständnis für den Patienten und nicht nur die €Zeichen im Auge!

Eingetragen am  als Datensatz 4371
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Essentieller Tremor mit Alpträume, Emotionslosigkeit

Durch das Mylepsinum starke Einbußen an Emotionsvermögen. Nachts massive Albträume (Zerstörungsträume mit Todesangst). Nach Absetzen des Mylepsinums deutlich ruhigere Nächte (seltener & geringer intensive Albträume)

Metoprolol bei Essentieller Tremor

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololEssentieller Tremor3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch das Mylepsinum starke Einbußen an Emotionsvermögen. Nachts massive Albträume (Zerstörungsträume mit Todesangst). Nach Absetzen des Mylepsinums deutlich ruhigere Nächte (seltener & geringer intensive Albträume)

Eingetragen am  als Datensatz 11840
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Alpträume, kalte Füße, kalte Hände, Angstzustände, Gewichtszunahme, Muskelschmerzen, Hypercholesterinämie, Bradykardie

Habe ,Albträume, kalte Finger und Füße, Blutdruck schwankt, Ängste, Gewichtszunahme, schrecke Nachts au dem Schlaf und habe hohen Blutdruck, nehme eine Tablette Morgens, Muskelschmerzen, arme ,Brustraum,,,fühle mich nicht mehr so fitt, habe das Gefühl Tablette reguliert etwas im Körper ,was nicht stimmig ist mit mir, kann ich nicht so treffend beschreiben, ich denke eine hERZKRANKHEIT SCHREITET VORRAN,Puls geht weit runter ,als sonst, 56 sonst hatte ich 68 habe mich mit höherem Puls wohler gefühlt, habe alle Untersuchungen gemacht, EKG; Blutuntersuchung, habe seit ich die Tabletten nehme höhere Colesterinwerte 270, davor 248,,,,kein Rheuma

meoprolol 23,7 5 mg bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
meoprolol 23,7 5 mgBluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe ,Albträume, kalte Finger und Füße, Blutdruck schwankt, Ängste, Gewichtszunahme, schrecke Nachts au dem Schlaf und habe hohen Blutdruck, nehme eine Tablette Morgens, Muskelschmerzen, arme ,Brustraum,,,fühle mich nicht mehr so fitt, habe das Gefühl Tablette reguliert etwas im Körper ,was nicht stimmig ist mit mir,
kann ich nicht so treffend beschreiben, ich denke eine hERZKRANKHEIT SCHREITET VORRAN,Puls geht weit runter ,als sonst, 56 sonst hatte ich 68 habe mich mit höherem Puls wohler gefühlt,
habe alle Untersuchungen gemacht, EKG; Blutuntersuchung, habe seit ich die Tabletten nehme höhere Colesterinwerte 270, davor 248,,,,kein Rheuma

Eingetragen am  als Datensatz 10475
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

meoprolol 23,7 5 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Herzrhythmusstörungen, Hoher Puls mit Migräne, Schwindel, Zittern, erhöhter Puls, Frieren, Alpträume, Kopfschmerzen, Bluthochdruck

Valdoxan, erste Nacht, kaum zum Aushalten Migräne, Schwindel, Zittern, hoher Puls, innerliches Frieren, Alpträume, obwohl ich mit einer halben Valdoxan 25mg begonnen habe. Gott sei Dank, sonst hätte ich es nicht weiter genommen. Tagsüber erträglich, etwas Kopfschmerzen, erhöhter Puls und leichter Bluthochdruck. Habe versucht Blutdruck und Puls am Morgen mit einer halben Metoprolol zu regulieren, kleiner Erfolg. Nach 3 Tagen leichte Gewichtsabnahme. Habe die halbe Dosis Valdoxan 25 mg eine Woche beibehalten, dann auf eine Ganze erhöht, weil die Stimmung ziemlich depressiv wurde und ich desöfteren weinen mußte. Einige Nebenwirkungen fielen weg, was blieb sind leichter Schwindel, erhöhter Puls und gering erhöhter Blutdruck nach 2 Wochen Einnahme. Habe gesterm abend, gegen 18.30 Uhr, nochmal eine halbe Metoprolol genommen, weil der Puls etwas hoch war, hatte eine schreckliche Nacht, fast so schlimm, wie die allererste Nacht, Migräne, Zittern. Ich hoffe, daß der Auslöser dieser Nacht, die abendliche Einnahme der halben Metoprolol war. Habe trotzdem Angst vor heute Nacht. Positiv ist...

Metoprolol 50mg bei Herzrhythmusstörungen, Hoher Puls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Metoprolol 50mgHerzrhythmusstörungen, Hoher Puls1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan, erste Nacht, kaum zum Aushalten Migräne, Schwindel, Zittern, hoher Puls, innerliches Frieren, Alpträume, obwohl ich mit einer halben Valdoxan 25mg begonnen habe. Gott sei Dank, sonst hätte ich es nicht weiter genommen. Tagsüber erträglich, etwas Kopfschmerzen, erhöhter Puls und leichter Bluthochdruck. Habe versucht Blutdruck und Puls am Morgen mit einer halben Metoprolol zu regulieren, kleiner Erfolg. Nach 3 Tagen leichte Gewichtsabnahme. Habe die halbe Dosis Valdoxan 25 mg eine Woche beibehalten, dann auf eine Ganze erhöht, weil die Stimmung ziemlich depressiv wurde und ich desöfteren weinen mußte.
Einige Nebenwirkungen fielen weg, was blieb sind leichter Schwindel, erhöhter Puls und gering erhöhter Blutdruck nach 2 Wochen Einnahme. Habe gesterm abend, gegen 18.30 Uhr, nochmal eine halbe Metoprolol genommen, weil der Puls etwas hoch war, hatte eine schreckliche Nacht, fast so schlimm, wie die allererste Nacht, Migräne, Zittern. Ich hoffe, daß der Auslöser dieser Nacht, die abendliche Einnahme der halben Metoprolol war. Habe trotzdem Angst vor heute Nacht.
Positiv ist aber, leichte Gewichtsabnahme, keine Heißhungerattacken, nur deshalb versuche ich noch durchzuhalten. Vielleicht verschwinden die Nebenwirkungen noch.

Eingetragen am  als Datensatz 20630
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck, hoher Ruhepuls mit Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Schwitzen, Kribbeln, Alpträume

Medikament beeinflusst den Blutdruck mäßig. Puls sinkt stark ab(von 120 auf 47). Ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit. Kalte Hände und Füße, ansonsten häufiges Schwitzen. Wirkt wie ein starkes Beruhigungsmittel. Gedämpfte Emotionen, d.h. wenig Aufregung aber auch kaum noch Freude. Kribbeln und Muskelschmerzen. Sehr unangenehme Alpträume, das erste mal im Leben Herzrasen in der Nacht. Trotz der "Dämpfung" gelegentlich Muskelzittern und Unruhe. Verändert die Persönlichkeit (von fröhlich und temperamentvoll, aber auch ängstlich und aufgeregt zu lahmarschig und faul...) Trotzdem : zu hoher Puls ist natürlich auch extrem anstrengend und bestimmt nicht gesund. Ich werde weiter suchen, denn dieses Medikament ist ein Schlag mit dem Hammer auf den Kopf ;-))).

Metoprolol bei Bluthochdruck, hoher Ruhepuls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck, hoher Ruhepuls3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament beeinflusst den Blutdruck mäßig. Puls sinkt stark ab(von 120 auf 47). Ständige Müdigkeit, Antriebslosigkeit. Kalte Hände und Füße, ansonsten häufiges Schwitzen. Wirkt wie ein starkes Beruhigungsmittel. Gedämpfte Emotionen, d.h. wenig Aufregung aber auch kaum noch Freude. Kribbeln und Muskelschmerzen. Sehr unangenehme Alpträume, das erste mal im Leben Herzrasen in der Nacht. Trotz der "Dämpfung" gelegentlich Muskelzittern und Unruhe. Verändert die Persönlichkeit (von fröhlich und temperamentvoll, aber auch ängstlich und aufgeregt zu lahmarschig und faul...)
Trotzdem : zu hoher Puls ist natürlich auch extrem anstrengend und bestimmt nicht gesund. Ich werde weiter suchen, denn dieses Medikament ist ein Schlag mit dem Hammer auf den Kopf ;-))).

Eingetragen am  als Datensatz 20442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Blutdruckabfall, Pulserniedrigung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Übelkeit, Völlegefühl, Albträume, Traumveränderungen

Amiodaron 14 Tage vor Ablation und seither (vorherige Kardioversion erfolglos) Amiodaron verringert den Bedarf an Marcumar erheblich (anstelle von 5 1/2 nun 3 1/2 Tabletten) Nebenwirkungen Amiodaron bei mir: Blutdruckabfall (daher wurden Digitoxin und Diovan weggelassen), Pulsfrequenz erheblich verringert, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, leichtes Gefühl der Übelkeit, Völlegefühl (daher auch nicht zugenommen), lebhafte Träume, selten Albträume Wirkung: spontane Rückkehr in den Sinusrhythmus für Stunden unter Puls- und Blutdruckanstieg 2. Ablation geplant

Metoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amiodaron 14 Tage vor Ablation und seither (vorherige Kardioversion erfolglos)

Amiodaron verringert den Bedarf an Marcumar erheblich (anstelle von 5 1/2 nun 3 1/2 Tabletten)

Nebenwirkungen Amiodaron bei mir: Blutdruckabfall (daher wurden Digitoxin und Diovan weggelassen), Pulsfrequenz erheblich verringert, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, leichtes Gefühl der Übelkeit, Völlegefühl (daher auch nicht zugenommen), lebhafte Träume, selten Albträume

Wirkung: spontane Rückkehr in den Sinusrhythmus für Stunden unter Puls- und Blutdruckanstieg

2. Ablation geplant

Eingetragen am  als Datensatz 26416
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Schlafstörungen, Traumveränderungen, Depressivität, Verwirrtheit, Kontrollverlust, Nervosität, Gleichgewichtsstörungen, Gewichtsverlust

Die Erfahrungen mit beiden Medikamenten (Metoprolol +Enalapril) war und ist katastrophal. Ausgeprägte Nebenwirkungen: Totale Schlafstörungen durch Panikträume, Vergesslichkeit, Hohe Depressivität, massive Verwirrtheit, Erinnerungsverlust, starke Gleichgewichtsstörungen, Nervosität, Agressivität und Kontrollverlust, kurz: Totale Persönlichkeitsveränderung. Gewichtsverlust in 14 Tagen 8 Kg. Ich muss mich in psycholigische Behandlung begeben. Symptome halten auch nach Absetzung der Medikamente noch an.

Metoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Erfahrungen mit beiden Medikamenten (Metoprolol +Enalapril) war und ist katastrophal. Ausgeprägte Nebenwirkungen: Totale Schlafstörungen durch Panikträume, Vergesslichkeit, Hohe Depressivität, massive Verwirrtheit, Erinnerungsverlust, starke Gleichgewichtsstörungen, Nervosität, Agressivität und Kontrollverlust, kurz: Totale Persönlichkeitsveränderung. Gewichtsverlust in 14 Tagen 8 Kg. Ich muss mich in psycholigische Behandlung begeben. Symptome halten auch nach Absetzung der Medikamente noch an.

Eingetragen am  als Datensatz 24429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Metoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Bluthochdruck mit Kopfschmerzen, Schwindel, Alpträume, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Durchfall

Starke Kopfschmerzen, Schwindel, Albträume, Gelenk- und Rückenschmerzen (LWS + Becken), Übelkeit, Erbrechen, Massiver Durchfall. Wahnsinn!! Schon etwa 1,5 Stunden nach Einnahme der ersten Avalox 400 Tablette wurde es mir richtig schlecht und meine beiden Knie begannen richtig zu schmerzen (Pulsierender Schmerz an den Innen- und Außenbändern). Am 2. Tag fing auch der Rücken im unteren LWS-Bereich ganz eigenartig an weh zu tun! Dass ein solches Medikament überhaupt auf den Markt gekommen ist, löst bei mir nur Kopfschütteln aus ... Nach drei Tagen (3x400 mg Avalox) durfte ich das Medikament nach Rücksprache mit meinem Hausarzt absetzen. Ich nehme auch schon seit über 5 Jahren Metoprolol (Betablocker) zur Blutdrucksenkung und habe durch dieses Medikament eigentlich nie Nebenwirkungen. Wechselwirkungen zwischen Avalox und Metoprolol sind in der Packungsbeilage von Avalox nicht aufgeführt. Von daher ...

Metoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Kopfschmerzen, Schwindel, Albträume, Gelenk- und Rückenschmerzen (LWS + Becken), Übelkeit, Erbrechen, Massiver Durchfall.

Wahnsinn!! Schon etwa 1,5 Stunden nach Einnahme der ersten Avalox 400 Tablette wurde es mir richtig schlecht und meine beiden Knie begannen richtig zu schmerzen (Pulsierender Schmerz an den Innen- und Außenbändern). Am 2. Tag fing auch der Rücken im unteren LWS-Bereich ganz eigenartig an weh zu tun!

Dass ein solches Medikament überhaupt auf den Markt gekommen ist, löst bei mir nur Kopfschütteln aus ...

Nach drei Tagen (3x400 mg Avalox) durfte ich das Medikament nach Rücksprache mit meinem Hausarzt absetzen.

Ich nehme auch schon seit über 5 Jahren Metoprolol (Betablocker) zur Blutdrucksenkung und habe durch dieses Medikament eigentlich nie Nebenwirkungen. Wechselwirkungen zwischen Avalox und Metoprolol sind in der Packungsbeilage von Avalox nicht aufgeführt. Von daher ...

Eingetragen am  als Datensatz 6555
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]