Geruchs- und Geschmacksstörung bei Clarithromycin

Nebenwirkung Geruchs- und Geschmacksstörung bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 449 Einträge zu Clarithromycin. Bei 10% ist Geruchs- und Geschmacksstörung aufgetreten.

Wir haben 47 Patienten Berichte zu Geruchs- und Geschmacksstörung bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 74%26%
Durchschnittliche Größe in cm166180
Durchschnittliches Gewicht in kg6582
Durchschnittliches Alter in Jahren4558
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,7625,23

Wo kann man Clarithromycin kaufen?

Clarithromycin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Clarithromycin wurde von Patienten, die Geruchs- und Geschmacksstörung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Geruchs- und Geschmacksstörung auftrat, mit durchschnittlich 1,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Geruchs- und Geschmacksstörung bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für Helicobacter-pylori-Gastritis, Borreliose mit Müdigkeit, Magenkrämpfe, Sodbrennen, Geschmacksveränderung, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen

Gleichzeitige Einnahme von 3x täglich Amoxi und 2x täglich Clari wegen Helicobacter pylori und einer fieberhaften, chronischen Borrelien-Infektion. Anfangs war ich absolut begeistert, da schon am zweiten Tag meine seit Monaten erhöhte Temperatur um ein Grad sank. Speziell nach Einnahme der Amoxi packte mich ab dem 2.-3. Tag aber jedes Mal die extremste Müdigkeit, die ich jemals erlebt hatte, sodass ich nach jeder Tablette mehrere Stunden schlief, also insgesamt den Großteil des Tages. Zusätzlich schlug es mir etwas auf den Magen, leichte Magenkrämpfe, Sodbrennen, Mundbrennen nahmen während der Einnahme immer stärker zu, wobei ich nicht sagen kann ob das durch Amoxi, Clari oder beides verursacht wurde. Diese Beschwerden ließen sich jedoch vermidnern, wenn ich wie empfohlen vor der Einnahme ausreichend viel gegessen habe. Außerdem hatte ich noch einen störenden metallischen Geschmack im Mund und seltsamerweise schmeckte alles scharf, sogar Wasser. Ab ca. dem 4. Einnahmetag bekam ich immer stärkeres Herzrasen und später auch Herzrhythmusstörungen, weshalb die Behandlung...

Clarithromycin bei Helicobacter-pylori-Gastritis, Borreliose; Amoxicillin bei Helicobacter-pylori-Gastritis, Borreliose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinHelicobacter-pylori-Gastritis, Borreliose-
AmoxicillinHelicobacter-pylori-Gastritis, Borreliose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleichzeitige Einnahme von 3x täglich Amoxi und 2x täglich Clari wegen Helicobacter pylori und einer fieberhaften, chronischen Borrelien-Infektion.

Anfangs war ich absolut begeistert, da schon am zweiten Tag meine seit Monaten erhöhte Temperatur um ein Grad sank.
Speziell nach Einnahme der Amoxi packte mich ab dem 2.-3. Tag aber jedes Mal die extremste Müdigkeit, die ich jemals erlebt hatte, sodass ich nach jeder Tablette mehrere Stunden schlief, also insgesamt den Großteil des Tages.
Zusätzlich schlug es mir etwas auf den Magen, leichte Magenkrämpfe, Sodbrennen, Mundbrennen nahmen während der Einnahme immer stärker zu, wobei ich nicht sagen kann ob das durch Amoxi, Clari oder beides verursacht wurde. Diese Beschwerden ließen sich jedoch vermidnern, wenn ich wie empfohlen vor der Einnahme ausreichend viel gegessen habe.
Außerdem hatte ich noch einen störenden metallischen Geschmack im Mund und seltsamerweise schmeckte alles scharf, sogar Wasser.

Ab ca. dem 4. Einnahmetag bekam ich immer stärkeres Herzrasen und später auch Herzrhythmusstörungen, weshalb die Behandlung schließlich abgebrochen werden musste. Diese "Herzaussetzer" dauern auch heute, 5 Wochen nach der Einnahme noch an.

Trotzdem finde ich die Medikamente empfehlenswert, da sie viel besser verträglich sind als diese Eintragungen hier vermuten lassen und wenn ich Sätze lese wie "ich würde das nicht noch einmal freiwillig nehmen", kann ich nur den Kopf schütteln. Manchmal sind Antibiotika eben die einzig wirksame Therapie und ein paar Tage lang Nebenwirkungen sind besser als die Alternative, überhaupt nicht gesund zu werden!

Man sollte nicht vergessen, dass hier überdurchschnittlich viele Leute bewerten, die mit dem Medikament unzufrieden waren. Und speziell beim Einsatz von Antibiotika gegen Krankheiten wie Borreliose sind viele Beschwerden keine Nebenwirkungen, sondern Herxheimer-Reaktionen.

Eingetragen am  als Datensatz 17432
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Reizhusten, Atemwegsinfekte mit Geruchsverlust, Geschmacksverlust

Ca. 2 Tagen nach der Einnahme habe ich den Geschmacks- und Geruchsinn völlig verloren. Ich habe die Packung bis zum Ende aufgrbraucht (7 Tage 2 mal / Tag 250 mg). Die bakterielle Infektion der Atemwege war nah der Therapie noch immer nicht gänzlich ausgestanden. Sehr beunruhigend ist jedoch der Totalverlust des Geruchs- und Geschmacksinn auch nach Absetzen des Medikamentes.

Clarithromycin bei Reizhusten, Atemwegsinfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinReizhusten, Atemwegsinfekte7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ca. 2 Tagen nach der Einnahme habe ich den Geschmacks- und Geruchsinn völlig verloren. Ich habe die Packung bis zum Ende aufgrbraucht (7 Tage 2 mal / Tag 250 mg). Die bakterielle Infektion der Atemwege war nah der Therapie noch immer nicht gänzlich ausgestanden. Sehr beunruhigend ist jedoch der Totalverlust des Geruchs- und Geschmacksinn auch nach Absetzen des Medikamentes.

Eingetragen am  als Datensatz 13572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Keuchhusten mit Verlust des Geschmackssinns, Verlust des Geruchssinnes, Geruchs- und Geschmacksstörung

Schon nach der ersten Einnahme bemerkte ich einen äußerst unangenehmen bitteren Geschmack im Mund. Zwei Tage später verlohr ich meinen Geschmacks- und Geruchssinn. Nach Rücksprache mit einem Internisten brach ich die Einnahme ab. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon 12 Tabletten genommen. Dies ist jetzt 1 1/2 Wochen her und ich schmecke und rieche immer noch nichts. Die Ehefrau des danach behandelden Arztes hat die gleich Erfahrung mit Clarithromycin gemacht. Der Verlust des Geruchssinnes hält bei ihr seit 3 Jahren an.

Clarithromycin bei Keuchhusten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinKeuchhusten3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon nach der ersten Einnahme bemerkte ich einen äußerst unangenehmen bitteren Geschmack im Mund. Zwei Tage später verlohr ich meinen Geschmacks- und Geruchssinn. Nach Rücksprache mit einem Internisten brach ich die Einnahme ab. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon 12 Tabletten genommen. Dies ist jetzt 1 1/2 Wochen her und ich schmecke und rieche immer noch nichts. Die Ehefrau des danach behandelden Arztes hat die gleich Erfahrung mit Clarithromycin gemacht. Der Verlust des Geruchssinnes hält bei ihr seit 3 Jahren an.

Eingetragen am  als Datensatz 307
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):43
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis mit Geschmacksverlust, Panikattacken, Gaumenschwellungen, Schweißausbrüche, Brustschmerzen, Bauchschmerzen, Zittern

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich. Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich.
Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Eingetragen am  als Datensatz 2746
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Geschmacksveränderung, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Blähungen

Sofort: Metallischer Geschmack; ca. 2 Stunden nach Einnahme begannen die Kopfschmerzen, die mehr oder weniger die ganze Zeit blieben; starke Schmerzen beim Bewegen der Augäpfel; ab der 2. Nacht (nach dritter Dosis): Schlaflosigkeit und ca. 6 Stunden nach Einnahme der Tablette starke Übelkeit, die etwa ebenso lange anhält. Außerdem extreme Mundtrockenheit und zeitweise Muskelschmerzen in den Beinen, so dass ich nicht mehr sitzen oder liegen konnte. Die Nebenwirkungen sind auf Clarithromycin zurückzuführen, da ich früher schon Penicillin bekommen und auch vertragen habe. Omeprazol habe ich bereits eine Woche vorher genommen und auch keine gravierenden Nebenwirkungen (ausser Blähungen und Muskelschmerzen in den ersten Tagen)verspürt. Da sich die Nebenwirkungen nach jeder Tabletteneinnahme gesteigert haben und ich mich schließlich in einem furchtbaren Zustand befand, habe ich die Therapie nach der 4. Dosis abgebrochen. Nach ca. 3 Tagen ging es mir dann wieder ganz gut.

Clarithromycin 2 x 500 mg bei Helicobacter-pylori-Gastritis; Amoxicillin 2 x 1000 mg bei Helicobacter-pylori-Gastritis; Omeprazol 2 x 20 mg bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin 2 x 500 mgHelicobacter-pylori-Gastritis2 Tage
Amoxicillin 2 x 1000 mgHelicobacter-pylori-Gastritis2 Tage
Omeprazol 2 x 20 mgHelicobacter-pylori-Gastritis14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sofort: Metallischer Geschmack; ca. 2 Stunden nach Einnahme begannen die Kopfschmerzen, die mehr oder weniger die ganze Zeit blieben; starke Schmerzen beim Bewegen der Augäpfel; ab der 2. Nacht (nach dritter Dosis): Schlaflosigkeit und ca. 6 Stunden nach Einnahme der Tablette starke Übelkeit, die etwa ebenso lange anhält. Außerdem extreme Mundtrockenheit und zeitweise Muskelschmerzen in den Beinen, so dass ich nicht mehr sitzen oder liegen konnte. Die Nebenwirkungen sind auf Clarithromycin zurückzuführen, da ich früher schon Penicillin bekommen und auch vertragen habe. Omeprazol habe ich bereits eine Woche vorher genommen und auch keine gravierenden Nebenwirkungen (ausser Blähungen und Muskelschmerzen in den ersten Tagen)verspürt. Da sich die Nebenwirkungen nach jeder Tabletteneinnahme gesteigert haben und ich mich schließlich in einem furchtbaren Zustand befand, habe ich die Therapie nach der 4. Dosis abgebrochen. Nach ca. 3 Tagen ging es mir dann wieder ganz gut.

Eingetragen am  als Datensatz 6322
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Amoxicillin, Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung mit Zungenverfärbung, Geschmacksveränderung, Zungenbelag, Pilzinfektion

Ich bekam am 3. Tag eine schwarze Zunge, der zusätzlich am 5. Tag, also dem letzten Tag noch einen seltsamer Geschmack hinzufügte, sowie Beläge im hinteren Zungenbereich, der wohl ein Pilz ist.

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam am 3. Tag eine schwarze Zunge, der zusätzlich am 5. Tag, also dem letzten Tag noch einen seltsamer Geschmack hinzufügte, sowie Beläge im hinteren Zungenbereich, der wohl ein Pilz ist.

Eingetragen am  als Datensatz 4110
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für lungenentzündung, Bronchitis mit Sehstörungen, Geschmacksverlust, Geruchsverlust, Schleimhauttrockenheit, Schwellungen der Atemwege, Taubheitsgefühle, Angstgefühle, Schlaflosigkeit

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch...

Clarithromycin bei lungenentzündung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinlungenentzündung, Bronchitis8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch meine Hausärztin abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 25524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Borreliose mit Gliederschmerzen, Schweißausbrüche, Muskelschmerzen, Geschmacksveränderung, Nasenlaufen, Müdigkeit

Nun ist bei Borreliose sowieso irgendwie alles sehr vage. Der Erregernachweis gestaltet sich schwierig bis unmöglich (vora allem wenn der Arzt nicht mitspielt und aus Kostengründen und Prinzip nur IgG und IgM ohne Westernblot macht) und die Symptome sind so vielschichtig, daß sie von Nebenwirkungen oder einer Herxheimer-Reaktion nicht unterschieden werden können. Daher ist ein Erfahrungsbericht in dem Zusammenhang alles andere als stichhaltig - das nur vorweg. Nach einem Zeckenstich (ohne Wanderröte, ohne Krankheits-Symptome aber in der Leiste und somit optimal für die Erregerverbreitung) habe ich "vorsorglich" zunächst Doxycyclin (2x100mg/Tag) erhalten. Bereits nach 4 Stunden tat mir alles weh, jedem Schritt folgte ein Schweißausbruch, ich war komplett zerstört und lag nur noch rum. Das Ganze habe ich 4 Tage durchgehalten und bin dann auf Clarithromycin (2x250mg/Tag) umgestiegen. Die Gliederschmerzen besserten sich, die Schweißausbrüche ebenfalls. Nach 3-4 Tagen traten dann allerdings Bauchschmerzen und Durchfälle auf. Ich besorgte mir Omniflora und Perenterol. Die Durchfälle...

Clarithromycin bei Borreliose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBorreliose25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nun ist bei Borreliose sowieso irgendwie alles sehr vage. Der Erregernachweis gestaltet sich schwierig bis unmöglich (vora allem wenn der Arzt nicht mitspielt und aus Kostengründen und Prinzip nur IgG und IgM ohne Westernblot macht) und die Symptome sind so vielschichtig, daß sie von Nebenwirkungen oder einer Herxheimer-Reaktion nicht unterschieden werden können. Daher ist ein Erfahrungsbericht in dem Zusammenhang alles andere als stichhaltig - das nur vorweg.

Nach einem Zeckenstich (ohne Wanderröte, ohne Krankheits-Symptome aber in der Leiste und somit optimal für die Erregerverbreitung) habe ich "vorsorglich" zunächst Doxycyclin (2x100mg/Tag) erhalten. Bereits nach 4 Stunden tat mir alles weh, jedem Schritt folgte ein Schweißausbruch, ich war komplett zerstört und lag nur noch rum. Das Ganze habe ich 4 Tage durchgehalten und bin dann auf Clarithromycin (2x250mg/Tag) umgestiegen. Die Gliederschmerzen besserten sich, die Schweißausbrüche ebenfalls. Nach 3-4 Tagen traten dann allerdings Bauchschmerzen und Durchfälle auf. Ich besorgte mir Omniflora und Perenterol. Die Durchfälle und Bauchschmerzen verschwanden, aber ich litt 2-3 Tage unter starkem allergischen Schnupfen, was ich zunächst der Umwelt zurechnete (Hab Heuschnupfen) - Im Nachhinein bin ich mir nicht mehr sicher, ob dies ebenfalls eine Nebenwirkung war oder nicht. Insgesamt fühlte ich mich täglich wieder kraftloser und müder. So wie wenn man Fieber hat, nur eben ohne Fieber. Also Glieder- oder Muskelschmerzen. Nach 18 Tagen kam der allergische Schnupfen stärker zurück als jemals zuvor. Die Nase floß nur so, juckte unerträglich, roch nach Blut und war dauernd verstopft. 3 Tage später nahm ich die letzte Tablette, gebessert hat sich seither (10 Tage später) allerdings wenig bis gar nichts. Die Nase spielt nicht mehr verrückt, ist allerdings immer noch bis in die Nebenhöhlen geschwollen und wirkt irgendwie "wund". Bei kleinster Anstrengung fange ich an zu schwitzen und habe das drängende Gefühl mich hin zu legen. Meine Glieder schmerzen besonders in Ruhe und wirken schwer bei Bewegung.

Mein Fazit: Entweder habe ich Borreliose, daß Medikament hat versagt und das sind nun die Symptome oder all das sind Nebenwirkungen einer durch das Medikament ausgelösten Dysbiose nebst viralem Infekt in der Nase. Ich tippe auf letzteres. Mein HNO-Arzt sagt dazu: Ist doch klar, sie vernichten im Darm, im Mund, in der Nase ca 4000 Bakterienstämme und damit 2/3 aller dort lebenden Bakterien, egal ob gut oder böse, und hinterlassen dort gereizte aber "unbewohnte" Haut, die nun hervorragend als Neubesiedlungsgebiet für Viren und Bakterien dient. Das Immunsystem hat also mit der Bekämpfung neuer Bedrohungen alle Hände voll zu tun und das kostet Kraft.

Er schätzt, daß ich noch gut 2-3 Monate schlapp sein werde... Mein Internist hingegen meint, daß das alles nicht sein kann und das nach Ablauf von 2-3 Tagen keine Nebenwirkungen mehr vorhanden sind. Alles andere seien neue Infektionen oder eben Borreliose. Nun kann man Roulette spielen wer wohl Recht hat... Das Schlimme daran: Macht man das eine und es ist das andere, verschlimmert sich die Symptomatik.

Eingetragen am  als Datensatz 64944
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Übelkeit, Schwindel, Blähungen, Geschmacksveränderung, Müdigkeit, Schwäche, Durchfall

Die Einnahme erfolgte morgens 1 Stunde vor dem Frühstück und abends 1 Stunde vor dem Essen, 7 Tage lang, jeweils 3 Tabletten zusammen. Ich hatte eine Kombi-Packung, ZacPac, bei der die einzelnen Tabletten gut und übersichtlich verpackt waren und Einnahmefehler unmöglich sind. Am 1. und 2. Tag habe ich fast nichts gemerkt, außer ein wenig Überkeit, Blähungen und einen bitteren Geschmack im Mund. Am 3. und 4. Tag verstärkte sich die Übelkeit und dazu kam noch Schwindel, Müdigkeit, Schwäche. Ich war an diesen Tagen zu nichts fähig. Am 5. - 7. Tag kam dann plötzlich Durchfall dazu, obwohl ich zu den Tabletteneinnahmen immer Darmflora plus (Reformhaus) - gesunde Darmbakterien - eingenommen habe. Gegen den Durchfall habe ich 1 x 1 Loperamid genommen und bin damit ganz gut hingekommen. Der bittere Geschmack und die Blähungen hielten die gesamten 7 Tage an. Heute - also der 8. und 9. Tag - habe ich noch immer leichten Durchfall und die Schwäche ist auch noch nicht ganz weg. Sonst hatte ich keine Nebenwirkungen, auch keine Hautprobleme. Positiv gesehen, kann ich jetzt...

Amoxicillin bei Helicobacter-pylori-Gastritis; Clarithromycin bei Helicobacter-pylori-Gastritis; Pantoprazol bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinHelicobacter-pylori-Gastritis7 Tage
ClarithromycinHelicobacter-pylori-Gastritis7 Tage
PantoprazolHelicobacter-pylori-Gastritis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme erfolgte morgens 1 Stunde vor dem Frühstück und abends 1 Stunde vor dem Essen, 7 Tage lang, jeweils 3 Tabletten zusammen. Ich hatte eine Kombi-Packung, ZacPac, bei der die einzelnen Tabletten gut und übersichtlich verpackt waren und Einnahmefehler unmöglich sind.

Am 1. und 2. Tag habe ich fast nichts gemerkt, außer ein wenig Überkeit, Blähungen und einen bitteren Geschmack im Mund.
Am 3. und 4. Tag verstärkte sich die Übelkeit und dazu kam noch Schwindel, Müdigkeit, Schwäche. Ich war an diesen Tagen zu nichts fähig.
Am 5. - 7. Tag kam dann plötzlich Durchfall dazu, obwohl ich zu den Tabletteneinnahmen immer Darmflora plus (Reformhaus) - gesunde Darmbakterien - eingenommen habe. Gegen den Durchfall habe ich 1 x 1 Loperamid genommen und bin damit ganz gut hingekommen.

Der bittere Geschmack und die Blähungen hielten die gesamten 7 Tage an. Heute - also der 8. und 9. Tag - habe ich noch immer leichten Durchfall und die Schwäche ist auch noch nicht ganz weg.

Sonst hatte ich keine Nebenwirkungen, auch keine Hautprobleme.

Positiv gesehen, kann ich jetzt wieder Sachen essen, die vorher sofort Sodbrennen und Magenprobleme ausgelöst haben, wie z. Bsp. verschiedene Obstsorten (Nektarine, Weintrauben, Pfirsich ...)

Es ist zwar eine ganz schöne Belastung, aber vom Zeitrahmen her überschaubar und auszuhalten. Denke, dass sich auch der Durchfall in ein paar Tagen wieder geben wird. Daher kann ich diese Therapie empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 25395
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Pantoprazol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin, Clarithromycin, Pantoprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Geschmacksverlust, Geruchsverlust, Kopfschmerzen, Schwindel

Nach 4-6 Tagen - Geruchs und Geschmackssinn sehr stark beeinträchtigt. - Mittlere bis starke Kopfschmerzen. - Gelegentlich leichtes Schwindelgefühl.

Clarithromycin dura 500mg bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin dura 500mgBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4-6 Tagen

- Geruchs und Geschmackssinn sehr stark beeinträchtigt.

- Mittlere bis starke Kopfschmerzen.

- Gelegentlich leichtes Schwindelgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 24809
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin dura 500mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis, Mittelohrentzündung, Rachenentzündung mit Übelkeit, Magenschmerzen, Geschmacksveränderung, Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen, Angstzustände

Das Medikament ist zwar sehr wirksam aber ich würde es dennoch nicht mehr anwenden, wegen der Nebenwirkungen. Vor allem würde ich Patienten, die vorher an Panikattacken litten, davon umgehend abraten! Bei mir haben sich Nebenwirkungen immer nach ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme gezeigt. Diese waren: Übelkeit, Magenschmerzen, bitterer Geschmack im Mund, allgemeine Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, depressive Stimmung, nächtliches leichtes Herzklopfen und meine alte Angst kam wieder, die ich über Monate nicht mehr gehabt hatte, aber zum Glück kam es zu keiner Panikattacke. Des weiteren bin ich immer kurz vorm Einschlafen wieder aufgeschreckt. Fazit: Werde noch heute mit Absprache meiner Ärztin das Medikament absetzen!

Clarithtomycin bei Bronchitis, Mittelohrentzündung, Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithtomycinBronchitis, Mittelohrentzündung, Rachenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament ist zwar sehr wirksam aber ich würde es dennoch nicht mehr anwenden, wegen der Nebenwirkungen. Vor allem würde ich Patienten, die vorher an Panikattacken litten, davon umgehend abraten!
Bei mir haben sich Nebenwirkungen immer nach ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme gezeigt. Diese waren: Übelkeit, Magenschmerzen, bitterer Geschmack im Mund, allgemeine Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, depressive Stimmung, nächtliches leichtes Herzklopfen und meine alte Angst kam wieder, die ich über Monate nicht mehr gehabt hatte, aber zum Glück kam es zu keiner Panikattacke. Des weiteren bin ich immer kurz vorm Einschlafen wieder aufgeschreckt.
Fazit: Werde noch heute mit Absprache meiner Ärztin das Medikament absetzen!

Eingetragen am  als Datensatz 14158
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithtomycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Entzündungen mit bitterer Geschmack im Mund, Durchfall, Bauchschmerzen, Unruhe, Geschmacksverlust, Kopfschmerzen, Schwindel

Ich bekam dieses Antibiotika verschrieben, wegen dem entzündeten Hals, zahnfleisch, Nebenhölen und Ohren. Ich bin jetzt am dritten von 7 tagen der Einnahme. Schmecken tun die teile im gegensatz zu anderen Medikamenten sehr gut, die ersten Minuten nach der Einnahme ein angenehmer Vanillegeschmack, was will man mehr? Am ersten Tag war ich leicht verwirrt und unruhig, hatte des öfteren einen Bitteren Geschmack im Mund, und Durchfall. Gestern morgen bin ich aufgewacht und habe seit dem starke Bauchschmerzen und ich höre meinen Puls (ffffh-ffffh-ffffh). Schmecken tu ich seit dem kaum noch etwas. Am Nachmittag hatte ich dann leichte Kopfschmerzen. Unruhig war ich immer noch. Zum schlafen gehen nahm ich dann wegen der (Wirklich starken) Bauchschmerzen eine leichte Iboprofen, welche man angeblich ohne bedenken dazu nehmen kann. Nach etwa 30 minuten sackte mein Kreißlauf ein wenig ab und ich bin schnell eingeschlafen. Nachts hatte ich wieder Durchfall, und die Magenschmerzen, Kopfschmerzen, das ziehende Puls-Geräusch und die Schwindelgefühle waren alle noch da. Nun ja - Jetzt ist...

Clarithromycin bei Entzündungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinEntzündungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam dieses Antibiotika verschrieben, wegen dem entzündeten Hals, zahnfleisch, Nebenhölen und Ohren. Ich bin jetzt am dritten von 7 tagen der Einnahme.
Schmecken tun die teile im gegensatz zu anderen Medikamenten sehr gut, die ersten Minuten nach der Einnahme ein angenehmer Vanillegeschmack, was will man mehr?
Am ersten Tag war ich leicht verwirrt und unruhig, hatte des öfteren einen Bitteren Geschmack im Mund, und Durchfall.
Gestern morgen bin ich aufgewacht und habe seit dem starke Bauchschmerzen und ich höre meinen Puls (ffffh-ffffh-ffffh). Schmecken tu ich seit dem kaum noch etwas. Am Nachmittag hatte ich dann leichte Kopfschmerzen. Unruhig war ich immer noch.
Zum schlafen gehen nahm ich dann wegen der (Wirklich starken) Bauchschmerzen eine leichte Iboprofen, welche man angeblich ohne bedenken dazu nehmen kann. Nach etwa 30 minuten sackte mein Kreißlauf ein wenig ab und ich bin schnell eingeschlafen. Nachts hatte ich wieder Durchfall, und die Magenschmerzen, Kopfschmerzen, das ziehende Puls-Geräusch und die Schwindelgefühle waren alle noch da.
Nun ja - Jetzt ist mein Kreißlauf immerhin ganz gut beieinander, aber die Bauchschmerzen sind echt grausam.
Die Symptome welche mich zu der Einnahme zwangen sind nun deutlich besser.
In 4 tagen ist das gottseidank vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 56400
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Geschmacksverlust, Geruchsverlust

Meine starke Bronchitis bin ich zwar losgeworden, seit der Einnahme (März 2012) habe ich meinen Geruchs- und Geschmachssinn verloren. Ich rieche und schmecke bis heute nichts, obwohl ich seit August in Behandlung bei einem HNO-Arzt bin; lediglich süß und sauer nehme ich war. Ich bin zwar 74 Jahre alt, hatte aber einen sehr ausgeprägten Geruchssinn; hätte als Spürhund verwendet werden können.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine starke Bronchitis bin ich zwar losgeworden, seit der Einnahme (März 2012) habe ich meinen Geruchs- und Geschmachssinn verloren. Ich rieche und schmecke bis heute nichts, obwohl ich seit August in Behandlung bei einem HNO-Arzt bin; lediglich süß und sauer nehme ich war.
Ich bin zwar 74 Jahre alt, hatte aber einen sehr ausgeprägten
Geruchssinn; hätte als Spürhund verwendet werden können.

Eingetragen am  als Datensatz 47591
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Grippaler Effekt, starke Schluckbeschwerden mit Geschmacksveränderung, Geruchssinnstörungen

Nachdem zunächst meine Ehefrau durch einen grippalen Effekt unter Hals- Kopf- Gliederschmerzen und starkem Husten litt, kamen die Beschwerden eine Woche später auch bei mir zum Ausbruch; nur dass meine Schluck- und Sprechschwierigkeiten noch ausgeprägter waren. Zwei Tabletten Clarithromycin HEXAL (eine morgens die Zweite abends)linderten die Beschwerden schon am ersten Tag. Das Medikament wurde fünf Tage von uns beiden eingenommen. Danach mussten wir feststellen, dass uns der Geruchs- und Geschmackssinn völlig abhanden gekommen war und bisher auch nicht zurückgekehrt ist. Sollten Geruch und Geschmack wiederkehren, würde ich es Ihnen liebend gern berichten. Im Beipackzettel wurde zwar auf mögliche Veränderungen des Geschmacks- und Geruchssinnes hingewiesen; hätte man dort jedoch vor Geruchs- und Geschmacksverlust gewarnt, hätten wir das Medikament niemals eingenommen. (Daten zu meiner Ehefrau: Jahrgang:1937; 172 cm /70 kg.)

Clarithromycin HEXAL bei Grippaler Effekt, starke Schluckbeschwerden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin HEXALGrippaler Effekt, starke Schluckbeschwerden5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem zunächst meine Ehefrau durch einen grippalen Effekt unter Hals- Kopf- Gliederschmerzen und starkem Husten litt, kamen die Beschwerden eine Woche später auch bei mir zum Ausbruch; nur dass meine Schluck- und Sprechschwierigkeiten noch ausgeprägter waren.

Zwei Tabletten Clarithromycin HEXAL (eine morgens die Zweite abends)linderten die Beschwerden schon am ersten Tag. Das Medikament wurde fünf Tage von uns beiden eingenommen.

Danach mussten wir feststellen, dass uns der Geruchs- und Geschmackssinn völlig abhanden gekommen war und bisher auch nicht zurückgekehrt ist. Sollten Geruch und Geschmack wiederkehren, würde ich es Ihnen liebend gern berichten.

Im Beipackzettel wurde zwar auf mögliche Veränderungen des Geschmacks- und Geruchssinnes hingewiesen; hätte man dort jedoch vor Geruchs- und Geschmacksverlust
gewarnt, hätten wir das Medikament niemals eingenommen.

(Daten zu meiner Ehefrau: Jahrgang:1937; 172 cm /70 kg.)

Eingetragen am  als Datensatz 17903
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin HEXAL
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Helicobacter-pylori-Gastritis mit Schwindel, Muskelschmerzen, Geschmacksveränderung, Müdigkeit, Durchfall, Infektanfälligkeit

Schwindel, Muskelschmerzen in den Beinen, Blei-Geschmack im Mund, Müdigkeit, Durchfall, Pilz Infektion im Intimbereich... war froh als ich die letzte Tablette nehmen musst. aber die Nebenwirkungen dauern trotz beendigung der Tablette an...der Arzt sagte das wäre normal.

Clarithromycin bei Helicobacter-pylori-Gastritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinHelicobacter-pylori-Gastritis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Muskelschmerzen in den Beinen, Blei-Geschmack im Mund, Müdigkeit, Durchfall, Pilz Infektion im Intimbereich... war froh als ich die letzte Tablette nehmen musst. aber die Nebenwirkungen dauern trotz beendigung der Tablette an...der Arzt sagte das wäre normal.

Eingetragen am  als Datensatz 15967
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Albträume, Jucken der Haut, Geschmacksveränderung, Herpesbläschen

An den tagen der Einnahme hatte ich magen- und Kopfschmerzen. Ebenso ein kribbeln in den Beinen und kasum ein geschmackgefühl. Auch hatte ich das gefühl asuszutrocknen. Meine haut juckt auch 14 tage nach der Einnahme wie verrückt. Herpes blasen am Mund, sodass ich nur mit strohhalm essen und trinken kann. Auch ich habe Alpträume. Für mich kein gutes Antibiotika.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An den tagen der Einnahme hatte ich magen- und Kopfschmerzen. Ebenso ein kribbeln in den Beinen und kasum ein geschmackgefühl. Auch hatte ich das gefühl asuszutrocknen. Meine haut juckt auch 14 tage nach der Einnahme wie verrückt. Herpes blasen am Mund, sodass ich nur mit strohhalm essen und trinken kann. Auch ich habe Alpträume. Für mich kein gutes Antibiotika.

Eingetragen am  als Datensatz 82329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Geschmacksveränderung, Übelkeit, Durchfall, Hautausschlag

Es sind folgende Nebenwirkungen aufgetreten: --Veränderter Geschmackssinn: ca. am zweiten Tag kam ein sehr bitterer und unangenehmer Geschmack im Mund auf. Essen konnte ich nicht schmecken und hatte auch keinen Appetit mehr. --Übelkeit: In den Tagen der Einnahme war mir gelegentlich überl bis sehr übel, aber erbrechen musste ich nicht. --Durchfall: Jeden Tag Durchfall. Ich weiß nicht, ob Durchfall "normal" bei Antibiotika ist, da ja die gesamte Darmflora zerstört wird, und die Nahrung nicht mehr richtig verdaut wird etc, aber jeden Tag Durchfall war schon zu viel des guten. Hautausschlag/Nesselsucht: Gleich zu Beginn bekam ich Urticaria, das jedoch nach 2 Tagen verging. Stattdessen kam dann Hautausschlag im Gesicht. Ich bin Atopiker und unter anderem wurde mir deswegen zu diesem Antibiotikum geraten, da ich auf Penicillin 100 % eine sehr starke Reaktion haben würde. Aber auch auf Clarithromycin entwickelte ich eien Reaktion. Deswegen würde ich das Antibiotikum nicht Atopikern und Allergikern empfehlen.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es sind folgende Nebenwirkungen aufgetreten:

--Veränderter Geschmackssinn:
ca. am zweiten Tag kam ein sehr bitterer und unangenehmer Geschmack im Mund auf.
Essen konnte ich nicht schmecken und hatte auch keinen Appetit mehr.


--Übelkeit:

In den Tagen der Einnahme war mir gelegentlich überl bis sehr übel, aber erbrechen musste ich nicht.


--Durchfall:

Jeden Tag Durchfall.

Ich weiß nicht, ob Durchfall "normal" bei Antibiotika ist, da ja die gesamte Darmflora zerstört wird, und die Nahrung nicht mehr richtig verdaut wird etc, aber jeden Tag Durchfall war schon zu viel des guten.

Hautausschlag/Nesselsucht:

Gleich zu Beginn bekam ich Urticaria, das jedoch nach 2 Tagen verging. Stattdessen kam dann Hautausschlag im Gesicht. Ich bin Atopiker und unter anderem wurde mir deswegen zu diesem Antibiotikum geraten, da ich auf Penicillin 100 % eine sehr starke Reaktion haben würde. Aber auch auf Clarithromycin entwickelte ich eien Reaktion.
Deswegen würde ich das Antibiotikum nicht Atopikern und Allergikern empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 48856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Halsschmerzen, einseitige schwere Mandelentzündung mit extremen Schluckbeschwerden, kopfschmerzen und ohrenschmerzen mit Übelkeit, Geschmacksveränderung, Kopfschmerzen, Depressionen, Durchfall, Magenkrämpfe

Wie oben schon erwähnt, habe ich das Medikament wegen einer schweren einseitigen Mandelentzündungen mit entsprechenden Begleiterscheinungen verschrieben bekommen. Zuerst verlief alles reibungslos, bis auf eine leichte Übelkeit direkt nach der Einnahme. Die Nebenwirkungen traten erst ca. am 3./4. Behandlungstag ein. Seit dem Zeitpunkt hatte ich zeitweise einen üblen metallischen/bitteren Geschmack im Mund - Milch tönt diesen etwas ab. Dazu kamen in den weiteren Tagen Kopfschmerzen, leichte Depressionen, Durchfall und Magenkrämpfe. Alles in allem kann man aber mit den Nebenwirkungen leben und auch arbeiten(auch in der Gastronomie) - hatte keinerlei Schwindelgefühle beim arbeiten, wie bei manch anderen Antibiotika.

Clarithromycin bei Halsschmerzen, einseitige schwere Mandelentzündung mit extremen Schluckbeschwerden, kopfschmerzen und ohrenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinHalsschmerzen, einseitige schwere Mandelentzündung mit extremen Schluckbeschwerden, kopfschmerzen und ohrenschmerzen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wie oben schon erwähnt, habe ich das Medikament wegen einer schweren einseitigen Mandelentzündungen mit entsprechenden Begleiterscheinungen verschrieben bekommen.

Zuerst verlief alles reibungslos, bis auf eine leichte Übelkeit direkt nach der Einnahme. Die Nebenwirkungen traten erst ca. am 3./4. Behandlungstag ein.

Seit dem Zeitpunkt hatte ich zeitweise einen üblen metallischen/bitteren Geschmack im Mund - Milch tönt diesen etwas ab. Dazu kamen in den weiteren Tagen Kopfschmerzen, leichte Depressionen, Durchfall und Magenkrämpfe.

Alles in allem kann man aber mit den Nebenwirkungen leben und auch arbeiten(auch in der Gastronomie) - hatte keinerlei Schwindelgefühle beim arbeiten, wie bei manch anderen Antibiotika.

Eingetragen am  als Datensatz 23821
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Hauttrockenheit, Geruchs- und Geschmacksstörung, Metallgeschmack

Habe im März eine Bronchitis bekommen und habe vom Arzt dieses Mittel verschrieben bekommen. Nach und nach habe ich meinen Geruchsinn komplett verloren, meine Haut ist Staubtrocken geworden und mein Geschmackssinn ist auch weg, ich schmecke nur mehr einen metallischen Geschmack die ganze Zeit. Auch meine Nasen und Mundschleimhäute sind KOMPLETT ausgetrocknet! War heute bei meinen Hausarzt (10.4) und habe ihm das geschildert, er wollte jedoch kaum etwas von all dem hören. Habe lediglich eine Überweisung zum HNO Arzt bekommen und Röntgen. Ich bin mir vollkommen im klaren, das dieses Medikamten die Ursache für diese Beschwerden ist- Clarithromycin 500mg Fimtabletten! Meine Frage ist nun ob jemand weiß, wie ich diese argen Nebenwirkungen von diesem Medikament wieder los werde!!!! Ich würde dieses Medikament absolut NIEMANDEN empfehlen weil diese Nebenwirkungen einfach unzumutbar sind und ich auch nicht weiss wie lange diese anhalten werden! Wenn jemand kann oder etwas weiss dann bitte um Hilfe, denn die Är*te wollen sowieso nur ihr Geld damit machen!

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe im März eine Bronchitis bekommen und habe vom Arzt dieses Mittel verschrieben bekommen. Nach und nach habe ich meinen Geruchsinn komplett verloren, meine Haut ist Staubtrocken geworden und mein Geschmackssinn ist auch weg, ich schmecke nur mehr einen metallischen Geschmack die ganze Zeit. Auch meine Nasen und Mundschleimhäute sind KOMPLETT ausgetrocknet! War heute bei meinen Hausarzt (10.4) und habe ihm das geschildert, er wollte jedoch kaum etwas von all dem hören. Habe lediglich eine Überweisung zum HNO Arzt bekommen und Röntgen. Ich bin mir vollkommen im klaren, das dieses Medikamten die Ursache für diese Beschwerden ist- Clarithromycin 500mg Fimtabletten! Meine Frage ist nun ob jemand weiß, wie ich diese argen Nebenwirkungen von diesem Medikament wieder los werde!!!! Ich würde dieses Medikament absolut NIEMANDEN empfehlen weil diese Nebenwirkungen einfach unzumutbar sind und ich auch nicht weiss wie lange diese anhalten werden! Wenn jemand kann oder etwas weiss dann bitte um Hilfe, denn die Är*te wollen sowieso nur ihr Geld damit machen!

Eingetragen am  als Datensatz 67304
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis mit Magenkrämpfe, Übelkeit, Schwindel, Benommenheit, Herzrasen, Geschmacksveränderung

Ich schreibe diesen Bericht um 3 Uhr nachts und ich hoffe du liest ihn dir durch BEVOR du dieses Teufelszeug schluckst. Ich habe extrem kaputte Mandeln und deshalb sind Antibiotika nichts neues für mich , hatte bislang keine Probleme mit der Verträglichkeit von welchen. Aber nach nur einer Tablette gestern abend bin ich jun dass zweite mal nassbeschwitzt wach geworden mit Bauchkrämpfen , Benommenheit ,Schwindel und Übelkeit. Hinzu kommt das selbst Wasser sehr bitter schmeckt und ich leichtes Herzrasen habe. Ich rate dringend von diesem Medikament ab weil ich der Meinung bin das die Nebenwirkungen deutlich schlimmer sind als die zu behandelnden Symptome.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe diesen Bericht um 3 Uhr nachts und ich hoffe du liest ihn dir durch BEVOR du dieses Teufelszeug schluckst.
Ich habe extrem kaputte Mandeln und deshalb sind Antibiotika nichts neues für mich , hatte bislang keine Probleme mit der Verträglichkeit von welchen. Aber nach nur einer Tablette gestern abend bin ich jun dass zweite mal nassbeschwitzt wach geworden mit Bauchkrämpfen , Benommenheit ,Schwindel und Übelkeit. Hinzu kommt das selbst Wasser sehr bitter schmeckt und ich leichtes Herzrasen habe. Ich rate dringend von diesem Medikament ab weil ich der Meinung bin das die Nebenwirkungen deutlich schlimmer sind als die zu behandelnden Symptome.

Eingetragen am  als Datensatz 65276
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Geruchs- und Geschmacksstörung bei Clarithromycin

[]