Unruhe

Weitergeleitet von Aufgeregtheit

Wir haben 2325 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Unruhe.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm167178
Durchschnittliches Gewicht in kg7084
Durchschnittliches Alter in Jahren4445
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2026,12

Die Nebenwirkung Unruhe trat bei folgenden Medikamenten auf

Spasmo-Mucosolvan (35/67)
52%
Trental (22/73)
30%
MCP (63/229)
27%
Abilify (93/359)
25%
Salbutamol (28/142)
19%
Fluoxetin (79/557)
14%
Citalopram (159/1367)
11%
Symbicort (22/194)
11%
Elontril (48/429)
11%
Sertralin (62/567)
10%
Trevilor (127/1234)
10%
Avalox (41/400)
10%
Risperdal (27/272)
9%
Cipralex (93/1012)
9%
Prednisolon (39/447)
8%
L-Thyroxin (40/466)
8%
Paroxetin (42/506)
8%
Clarithromycin (24/339)
7%
Tavanic (29/417)
6%
Cymbalta (51/735)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 543 Medikamente mit Unruhe

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Spasmo-Mucosolvan

 

Unruhe, Zittern bei Spasmo-Mucosolvan für Asthma Bronchiale, Bronchitis (akut)

Unruhe, Zittern

Spasmo-Mucosolvan bei Asthma Bronchiale, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Spasmo-MucosolvanAsthma Bronchiale, Bronchitis (akut)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unruhe, Zittern

Eingetragen am  als Datensatz 23067
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clenbuterol, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Kopfschmerzen, Zittern der Hände bei Spasmo-Mucosolvan für Bronchitis (akut)

Ich kann diesen Saft nicht empfehlen.

Spasmo-Mucosolvan bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Spasmo-MucosolvanBronchitis (akut)4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann diesen Saft nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 74676
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clenbuterol, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Spasmo-Mucosolvan

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Trental

 

Übelkeit, Schwindel, Tachykardie, Unruhe bei Trental 400mg für Tinnitus, Hörsturz

Unruhe, Herzasen, Schwindel und starke Übelkeit

Trental 400mg bei Tinnitus, Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trental 400mgTinnitus, Hörsturz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unruhe, Herzasen, Schwindel und starke Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 1269
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Übelkeit, Unruhe, Atemnot, Angstzustände bei Trental für Tinnitus

Mir ging es jeden Tag schlechter. Übelkeit, Unruhe, Platzangst und Atemnot. Wie kann man so eine Medikament für den Markt freigeben! Kann es überhaupt nicht empfehlen!

Trental bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrentalTinnitus25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir ging es jeden Tag schlechter. Übelkeit, Unruhe, Platzangst und Atemnot. Wie kann man so eine Medikament für den Markt freigeben! Kann es überhaupt nicht empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 66501
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trental

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei MCP

 

Angstzustände, Kopfschmerzen, Unruhe bei MCP für darmträgheit, Verstopfung

innere Unruhe/ Getriebenheit, Angstzustände, dabei trotzdem körperlich schlapp, starke Kopfschmerzen

MCP bei darmträgheit, Verstopfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPdarmträgheit, Verstopfung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

innere Unruhe/ Getriebenheit, Angstzustände, dabei trotzdem körperlich schlapp, starke Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 5889
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Schlaflosigkeit bei MCP für Übelkeit bei Magen Darm

Habe das Medikament bekommen und sollte e täglich 3x nehmen. Das habe ich dann auch getan und die übelkeit dämmte sich ein. Am zweiten Tag hatte ich bereits ein komisches Gefühl, eine innere Unruhe, die mich fast zum Durchdrehen gebracht hat. Ich hatte dann auch ab und zu Zuckungen und konnte...

MCP bei Übelkeit bei Magen Darm

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MCPÜbelkeit bei Magen Darm3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament bekommen und sollte e täglich 3x nehmen. Das habe ich dann auch getan und die übelkeit dämmte sich ein. Am zweiten Tag hatte ich bereits ein komisches Gefühl, eine innere Unruhe, die mich fast zum Durchdrehen gebracht hat. Ich hatte dann auch ab und zu Zuckungen und konnte egal wie wenig ich geschlafen hatte, nicht einschlafen. Meine Gedanken kreisten immer wieder, sobald ich meine Augen verschloss. Ich konnte wie gesagt nicht schlafen, musste mich dann wieder auf den Bettrand setzten. Dies wiederholte sich oft und in der 3. Nacht bin ich dann darauf gekommen, dass diese Symptome von den Nebenwirkungen stammen. Nachdem ich dies bemerkt hatte, nahm ich keine Tabletten mehr ein und musste nachts sogar ins kkh, um Beruhigungsmittel zu bekommen, da ich nicht schlafen konnte.
In den ganzen 3 Tagen war ich immer nachmittags allein und hatte das Gefühl die Zeit geht nicht vorbei und ich konnte mich auch mit nichts ablenken.
Alles in allem waren das schlimme Tage, die ich absolut keinem wünschen und deshalb empfehle ich dieses Medikament nicht weiter.

Eingetragen am  als Datensatz 76595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoclopramid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für MCP

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Abilify

 

Libidosteigerung, Herzschmerzen, Unruhe, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit bei Abilify für Psychose

konnte 3 Wochen und 6 Tage am Stück nicht nachts schlafen, enorme Antriebssteigerungen kam mir vor wie unter Kokain, ständiges sexuelles Verlangen und erhöhte Potenz, Paranoide Vorstellungen, Stechen in der Herzgegend, Unruhe, Gewichtsverlust um 10 Kilogramm und Appetitlosigkeit diese...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

konnte 3 Wochen und 6 Tage am Stück nicht nachts schlafen, enorme Antriebssteigerungen kam mir vor wie unter Kokain, ständiges sexuelles Verlangen und erhöhte Potenz, Paranoide Vorstellungen, Stechen in der Herzgegend, Unruhe, Gewichtsverlust um 10 Kilogramm und Appetitlosigkeit
diese Nebenwirkungen dauerten an bis zum Absetzen, Schlafen konnte ich erst wieder bei Gabe von Seroquel
Abilify wirkt wie ein Upper und Seroquel wie ein Downer, was man mit der Wirkweise mancher Drogen vergleichen kann
aus meiner Sicht müsste dieses Medikament verboten werden!

Eingetragen am  als Datensatz 3364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Libidostörungen, Nervosität, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung bei Abilify für Libidostörungen und knacken im Kopf

Hallo, ich nehme seit 8 Monaten Abilify als Depot-Spritze erhalten und verspüre leichte Knackgeräusche im Kopf, die nach und nach aufgetreten sind. Das Medi scheint für mich reiner Müll zu sein und dazu kommt, dass mein Sexuelles Verlangen auf dem Tiefpunkt ist. Mit Absprache mit der Ärztin bin...

Abilify bei Libidostörungen und knacken im Kopf

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyLibidostörungen und knacken im Kopf8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme seit 8 Monaten Abilify als Depot-Spritze erhalten und verspüre leichte Knackgeräusche im Kopf, die nach und nach aufgetreten sind. Das Medi scheint für mich reiner Müll zu sein und dazu kommt, dass mein Sexuelles Verlangen auf dem Tiefpunkt ist. Mit Absprache mit der Ärztin bin ich jetzt von der Spritze weg und nur noch auf 5mg Abilify pro Tag erst einmal.Weitere Symtome sind Nervösität, Gewichtszunahme (mehr Appetit, Zuckungen im Handbereich und Gesicht.

Eingetragen am  als Datensatz 78002
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Abilify

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Salbutamol

 

Schwindel, Herzrasen, Zittern der Hände, Unruhe, Brustschmerzen bei Salbutamol für Asthma, Atemnot

Nach einer langzeitlichen Einnahme von Salbutamol habe sich mehrere Nebenwirkungen bei mir eingestellt. Bis ich jedoch die Ursache herausgefunden habe, dass es an dem Wirkstoff von Salbutamol liegt, sind einige Monate vergangen. Nebenwirkungen habe ich ärztlich untersuchen lassen, jedoch konnte...

Salbutamol bei Asthma, Atemnot

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SalbutamolAsthma, Atemnot100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer langzeitlichen Einnahme von Salbutamol habe sich mehrere Nebenwirkungen bei mir eingestellt. Bis ich jedoch die Ursache herausgefunden habe, dass es an dem Wirkstoff von Salbutamol liegt, sind einige Monate vergangen. Nebenwirkungen habe ich ärztlich untersuchen lassen, jedoch konnte dieser die Urasche nicht feststellen. Das es an der Einnahme an Salbutamol liegt wurde nicht in Erwägung gezogen.

In meinem Fall habe ich Salbutamol wegen meines Asthmas verschrieben bekommen. Das schlimme an den Nebenwirkungen ist, das sich ein Teufelskreis aufbaut. Durch die nächtliche Unruhe kommt man nicht richtig in den Tiefschlaf, was zur Ursache hatte das sich Atembeschwerden einstellten, aus diesem Grund geht der Griff wieder zum Inhalator. Wird der Inhalator dann noch über den Tag genutzt besteht die Gefahr einer Überdosierung: was Herzschmerzen, Hand- und Augenzittern zur Ursache hat.

Meine Empfehlung ist auf einen anderen Wirkstoff umzusteigen und die Einnahme von Salbutamol, schleunigst, einzustellen. Ich habe angefangen meine Ernährung (fettarmes Essen) und den Alkoholgenuss stark umgegestellt. Was zur folge hatte das meine Asthmaanfälle sicher sehr stark reduziert haben. Von Ursprünglich 1-2 Anfällen pro Tag, über einen Zeitraum von fast 8 Monaten, habe ich nun vielleicht gerade mal 1 Asthmaanfall pro Monaten. In diesem Fall versuche ich aufs erste auf den Inhalator zu verzichten und mich aus der momentanen Situation zu lösen! Soll folgendes Bedeuten:

Bsp.:
Esse ich gerade höre ich auf und gehe raus oder Trink was.
Bin ich auf Arbeit mach ich eine kurze Pause und versuche an etwas anderes zu denken.
Schau ich gerad TV, Hör ich auf und lese ein Buch oder geh mit meine er Hündin Gassi oder einmal Spazieren.

Wichtig zu wissen ist das man alles unter Ruhe betreibt. Versuchen keine Panik zu bekommen und den Körper und Kopf vom Asthmaanfall abzulenken. Ich vergleiche manchmal den Asthmaanfall mit einem Schluckauf - sobald man den Schluckaufreiz durch einen anderen Reiz (wie Niesen, Wasser trinken, erschrecken) ablenkt - verschwindet der Achluckauf. Die selbe Erfahrung habe ich mit dem Asthmaanfall gemacht. All das muss man üben und trainieren, ein Erfolg stellt sich nicht sofort ein. Anfangs ist es auch nicht zu Empfehlen den Inhalator nicht mehr an Mann zu haben. Da Atemnot für den Menschen (vorallem aber für Asthmatiker) einer der schlimmsten Situationen und Reize ist, sollte man seinen Ergeiz den Inhalator nicht mehr nutzen zu wollen unter Kontrolle behalten.

Eingetragen am  als Datensatz 52067
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Unruhe, Zittern bei Salbutamol für Vorschlag:Asthma

Ich nehme dieses Medikament seit Jahren. Und habe zwar über diese Nebenwirkung des öfteren mit meinen Ärzten gesprochen, jedoch konnten sie nicht sagen, dass es daher kommt. sagten aber ich solle es nur im schlimmsten Notfall nehmen.... Nun ja jetzt bin ich auf eine gesunde Ernährung umgestiegen...

Salbutamol bei Vorschlag:Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SalbutamolVorschlag:Asthma-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Medikament seit Jahren. Und habe zwar über diese Nebenwirkung des öfteren mit meinen Ärzten gesprochen, jedoch konnten sie nicht sagen, dass es daher kommt. sagten aber ich solle es nur im schlimmsten Notfall nehmen.... Nun ja jetzt bin ich auf eine gesunde Ernährung umgestiegen und achte darauf das ich alle Vitamine und Mineralien aufnehme, die der Menschliche Körper so braucht und es ist mit dem Herzrasen sogar noch schlimmer geworden. Also ich rate allen davon ab auch die Inhaltsstoffe finde ich schon sehr bedenklich.

Eingetragen am  als Datensatz 75802
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Salbutamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Salbutamol

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Fluoxetin

 

Unruhe, Schlafstörungen, Übelkeit, Gewichtsabnahme bei Fluoxetin für Depressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme

Zuerst (1-3 wochen) war keine wirkung vorhanden. Ich war unruhig und hatte erhebliche schlafstörungen, angst, depressionen, übelkeit etc. Ich nahm ca. 6-8 kg ab. Mit der zeit wurden die beschwerden besser. Ich habe keine nebenwirkungen mehr außer dass ich weniger schlaf benötige. Ich werde...

Fluoxetin bei Depressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen, Angststörungen, soziale Phobie, Antriebsstörungen, Konzentrationsprobleme1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst (1-3 wochen) war keine wirkung vorhanden. Ich war unruhig und hatte erhebliche schlafstörungen, angst, depressionen, übelkeit etc. Ich nahm ca. 6-8 kg ab. Mit der zeit wurden die beschwerden besser. Ich habe keine nebenwirkungen mehr außer dass ich weniger schlaf benötige. Ich werde selbstbewusster da ich kaum noch angst habe. Keine depressionen mehr, eigentlich geht es mir nun super, kann es jedem nur ans herz legen fluoxetin auszuprobieren. Doch wenn ich keine psychotherapie gemacht hätte und lange an mir gearbeitet hätte wäre ich kaum so weit gekommen. Kopf hoch leute! Es wird alles gut. Gebt nicht auf. Ich habe es nach jahren geschafft. Mein leben war ein haufen scheiße. Doch heute ist es wunderschön. Ich wünsche euch alles gute

Eingetragen am  als Datensatz 44996
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Unruhe, Übelkeit, Schlafstörungen, Durchfall, Kopfschmerzen, Libidoverlust bei Fluoxetin für Depression

MIRTAZAPIN: Wenn ich mich entscheiden müsste, ich würde ganz klar Mirtazapin wählen. Super wirksam, schnell und nahezu absolut Nebenwirkungsfrei, bis auf anfängliche, ja auch ganz klar gerne genommene Sedierung und Tagesmüdigkeit, die nach ca 4 Tagen weg ist, nach 10 Tagen kannst du auch joggen...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

MIRTAZAPIN: Wenn ich mich entscheiden müsste, ich würde ganz klar Mirtazapin wählen. Super wirksam, schnell und nahezu absolut Nebenwirkungsfrei, bis auf anfängliche, ja auch ganz klar gerne genommene Sedierung und Tagesmüdigkeit, die nach ca 4 Tagen weg ist, nach 10 Tagen kannst du auch joggen gehen, wenn du dir in den Hintern trittst, es bleibt ein entspannter Zustand mit exellenter Schlafqualität, auch nach sehr viel und langem Schlaf ist keine Verschlechterung der Depression da, was sonst genau anders ist, Super ! Wesentlich schöner als zb Schlaftabletten, genau das was sich jemand wünscht, der sich in der Getriebenheit und Depression mit nahezu durchgehender Unruhe, Panik, Schwäche, Appetitlosigleit usw etc befindet. Als Langzeitproblem natürlich die Gewichtszunahme, aber wer wirklich gezielt und bewusst gegenarbeitet, sollte das hinkriegen. Klar, dass im enstpannten Zustand das Gewicht dann eher wieder steigen kann. Mir hat es auf jeden Fall wirklich sehr gut geholfen, es gab auch nie Probleme beim Absetzen, selbst ohne Ausschleichen. Zum Entspannen, besser schlafen reichen bei mir 7,5 mg, als effektiveres AD würde ich persönlich 15 mg sagen, 30mg fand ich eher schlechter, aber das kann natürlich unterschiedlich sein. 45mg finde ich persönlich als no go (unangenehme Effekte, geht von Entspannt zum Gegenteil - Dopamin ?) . Kein Medikament hat so schnell den Erfolg gebracht wie Mirtazapin. Auch perfekt um SSRI oder SNRI ein- oder auszuschleichen, zb 7,5mg oder 15mg Mirta nehmen, je nach dem, ca 10Tage bis max 3 Wochen, dann ist alles erledigt und Mirta kann wieder weg.
CITALOPRAM: Ein ewiges Sorgenkind ..... Ganz klar antidepressiv, aber immer diese Unruhe /Nervosität/auch teilweise Unsicherheit, eben immer etwas zu angetrieben, zu speedig, künstlich geschoben. Als Akutmedikation für jemanden der nicht runterkommt absolut ungeeignet (welcher Betroffene mit agitierter Depr usw brauch solch ein Medi, dass das alles erst einmal verstärkt ?), als Medikation für Leute die völlig inaktiv (ohne Panik und Unruhe sind) kann das passen, bzw entsprechend einschleichen mit Hilfe von beruhigenden Begleitmedis ... Ich will das Medi nicht verreissen, hat ja auch sehr vielen toll geholfen, aber ich habe es ca 5 x probiert und letztlich gesagt nein, dass ist es nicht. Unruhe/Nervosität/Schlafstörung und auch kurzfristig totale Müdigkeit/Übelkeit/Durchfall/Kopfschmerzen/Libidoprobleme/Getriebenheit usw (nichts davon hatte ich bei Mirtazapin) Aber, nochmal, es wirkt ganz klar antidepressiv, also ruhig testen
FLUOXETIN: Im Prinzip genau so wie Citalopram, antidepressiv aber für mich auch auch negativ
SERTRALIN: Merkwürdig ..... als SSRI sehr defensiv würde ich sagen, sehr neblig, ich kam mir weder unruhig noch getrieben, eher von oben, etwas entfremdet vor .... Nebelglocke passt wohl ganz gut, unwirklich. Habe es nur 1 Woche genommen, dass ist nicht aussagekräftig genug, kann passen, ruhig probieren, zumal anscheinend nicht so Unruhe stiftend wie Cita und Fluoxetin
JOHANNISKRAUT FELIS : Ganz klar - JA, schiebt etwas, zumal am Anfang, hällt einen aber mehr in der Mitte und auch relaxter, entspannender als SSRI, finde ich klasse, wenn es auch nicht ganz so stark antidepressiv wirkt, und auch nicht so schnell, ebenfalls bleibt die Wachheit ab ca 4 Uhr Morgens, aber es kann reichen um ohne AD auszukommen. Bremst nicht so stark das Gedankenkarussell, aber bringt bessere Laune und mittel- bzw langfristig auch den antidepressiven Effekt, für klinische Fälle ? Wohl eher nicht, aber als Launeschieber ja, ich versuche auf jeden Fall damit die depr Phasen (vor allem im Winter) zu wuppen, da ich keine Bock mehr auf die klassischen chem AD hab. Wenn aber wieder ein total down fall käme, würde das (vor allem wegen der fehlenden Sedierung) nicht reichen, dann würde ich (musste ich leider auch immer wieder) Mirtazapin nehmen. So weit .... Euch alles Gute !

Eingetragen am  als Datensatz 75949
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Citalopram

 

Schlafprobleme, Unruhe, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Mundtrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Müdigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme bei Citalopram für Depression und Benommenheit

Ich habe Erfahrungen mit gleich 3 Medikamenten gemacht, die ich nacheinander genommen habe. Dazu gehört zu erst Citalopram, Saroten (Amytriptilin) und Tianeurax (Tianeptin) genau in dieser Reihenfolge. Grund für meine Behandlung ist eine eine seit 13 Monaten andauernde Benommenheit die bis...

Citalopram bei Depression und Benommenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression und Benommenheit3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Erfahrungen mit gleich 3 Medikamenten gemacht, die ich nacheinander genommen habe.
Dazu gehört zu erst Citalopram, Saroten (Amytriptilin) und Tianeurax (Tianeptin) genau in dieser Reihenfolge. Grund für meine Behandlung ist eine eine seit 13 Monaten andauernde Benommenheit die bis heute mein täglicher Begleiter ist und die Ursache für meine Depressionen ist.

Ich versuch mal so ausführlich wie möglich zu allen Medikamenten etwas zu schreiben.
Diese wirken bei jedem unterschiedlich bei mir war es folgendermaßen.

1. Citalopram. 3 Wochen lang eingenommen. Ein Serotonin Wiederaufnahme Hemmer der neuen Generation mit einer antriebssteigernden Komponente. Mein Arzt empfiehl mir eine Tablette abends vor dem Schlafen gehen. Davon kann ich nur abraten es ist nämlich unmöglich danach zu schlafen den die antriebssteigernde Wirkung tritt sehr schnell ein. Deshalb habe ich die danach immer morgens genommen. Der Schlafrhythmus ist dadurch etwas durcheinander geraten. Schon in den ersten Tagen spürt man die Antriebssteigerung deutlich. die stimmungsaufhellende Wirkung trat bei mir nicht wirklich ein dafür aber einige Nebenwirkungen. Zu erwähnen wäre da z.B. die innere Unruhe, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und Motivationsprobleme. Die Antriebssteigerung ist nicht immer vorteilhaft. Es kam öfter vor, dass ich einfach in der Wohnung herumlaufen musste, weil ich nicht still sitzen konnte. Alles in allem ganz erträglich aber nur wenn auch die gewünschte Wirkung erzielt werden kann. Ich bin der Meinung die Antriebssteigerung musste nicht sein den wenn sich die Stimmung verbessert kommt das automatisch.

Citalopram zählt zu den Antidepressiva mit sehr geringen Nebenwirkungen. Allerdings gibt es eine verbesserte Variante namens: Escitalopram angeblich mit noch weniger Nebenwirkungungen und besserer Wirkung.


2. Saroten (Amytritilin). 4 Wochen Einnahme. Ein tryziklisches Antidepressiva der alten Schule. Es hemmt sowohl die Aufnahme von Serotonin als auch von Dopamin und Noradrenalin. Dementsprechend vielfältig sind auch die Nebenwirkungen. Ich habe jeden Abend 1 Tablette (50mg) eingenommen. Danach habe ich so gut geschlafen wie lange nicht mehr. Als Schlafmittel also sehr gut geeignet. Die stimmungsaufhellende Wirkung trat bei mir auch hier nicht auf. Wahrscheinlich hätte ich sie noch länger nehmen müssen. Wie ich aus anderen Berichten lesen konnte, kommt es vor, dass es hier schon mal 6-8 Wochen dauern kann. Aber die Nebenwirkungen machen es nicht besonders leicht. Bereits nach der ersten Nacht hatte ich leichten Schwindel. In den Tagen darauf immer wieder Mundtrockenheit (besonders nachts). "Scheiss egal Einstellung", Kreislaufschwäche beim Aufstehen, Müdigkeit den ganzen Tag, und ganz üblen Heißhunger auf Süßigkeiten. In 4 Wochen hab ich bereits 2 Kg zugenommen. Für mich absolut inakzeptabel da ich schon mal übergewichtig war und dadurch wiederum Depressiv war. Und ein Antidepressivum sollte ja genau das gegenteil bewirken. Darmprobleme hatte ich zum Glück keine. Im Großen und ganzen ein gutes Medikament Schlafprobleme, Panikattacken und Ängste kriegt man damit bestimmt gut und schnell in den Griff. Für mich aber Kontraindiziert.

3. Tianeurax (Tianeptin) Erst seit November 2012 in Deutschland zugelassen. Vorher gab es das nur in Frankreich und Österreich. Ich war sehr skeptisch bevor ich das genommen hab und hab viel darüber gelesen. Tieneptin ist der einzige bekannte Wirkstoff der die Serotoninaufnahme verstärkt. Im Grunde tut er genau das Gegenteil von dem, was die anderen Antidepressiva machen. Das Geheimnis liegt aber wahrscheinlich woanders. Ich bin jedenfalls sehr positiv überrascht. Ich nehme das Medikament jetzt seit 10 Tagen täglich 3 Tabletten (12,5mg). Bei mir trat die Wirkung nach einer Woche schon ein. Ich habe sehr gute Laune, bin motiviert und mache die Sachen, die ich sonst immer auf die lange Bank geschoben habe wie zumbeispiel den Papierkram auf dem Schreibtisch zu sortieren. Ich habe wieder Spass dabei meine sozialen Kontakte zu pflegen und kann sogar wieder Sport machen ohne, dass irgendwelche Nebenwirkungen mich behindern. Ich bin wieder optimistisch und Gefühlsmäßig ausgeglichener. Es ist weder antriebssteigernd noch sedierend und das schätze ich sehr. Der Geschmack von Essen ist irgendwie intensiver. Das empfinde ich als positiv. In der ersten Nacht hatte ich komisch geträumt. Sonst habe ich bisher keine Nebenwirkungen.

Genau so stelle ich mir die Wirkung eines Antidepressivas vor. Es wirkt sehr unauffällig. Leider ist meine Benommenheit noch unverändert aber nun habe ich Grund auf Besserung zu hoffen.

Kleiner Tipp noch am Rande für die, die mit Depressionen zutun haben. kurzfristige Linderung und sofortige stimmungsaufhellende Wirkung kann man mit einer komplett schlaflosen Nacht erzielen.
Ich habe das selbst ausprobiert. Abends eine Citalopram genommen, die Nacht durchgemacht und siehe da so um 8 oder 9 Uhr ist man zwar leicht angekratzt aber hat so richtig gute Laune. das hält dann nur so lange an bis man wieder schläft. In Psychosomatischen Kliniken gehört das inzwischen auch zur Behandlung. Es gibt da genaue Erklärungen einfach mal googeln.

SO das wars von mir erstmal ich hoffe das war für den einen oder anderen Hilfreich.

Alles gute und gute Besserung
lieben Gruß
Romeo

Eingetragen am  als Datensatz 53075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Nervosität, Anspannung, Agressivität, Schlafprobleme bei Citalopram für Borderline

Ich habe direkt 20mg bekommen, war dadurch dann extrem aufgedreht und hibbelig, meine Pupillen waren dauerhaft riesig (also war es wirklich kein Placebo Effekt). Nach einer Woche hat sich das wieder normalisiert, meine Stimmung war auch besser, allerdings fingen dann andere Nebenwirkungen an:...

Citalopram bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramBorderline40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe direkt 20mg bekommen, war dadurch dann extrem aufgedreht und hibbelig, meine Pupillen waren dauerhaft riesig (also war es wirklich kein Placebo Effekt). Nach einer Woche hat sich das wieder normalisiert, meine Stimmung war auch besser, allerdings fingen dann andere Nebenwirkungen an: Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Nervosität und Anspannung, Aggressivität, große Probleme beim schlafen, Hitzewallungen und schwitzen.
Nach weiteren 2 Wochen hat die Wirkung stark nachgelassen, mein Arzt hat die Dosis erhöht, allerdings bin ich jetzt immer noch sehr Müde, Antriebslos, schlafe ca 12 Stunden am Tag und habe extremen Hunger (nehme trotz dem ganzen Essen aber nicht zu), meine Stimmung ist sehr schlecht, ich habe ein sehr starkes Verlangen mich selbst zu verletzen (das hatte ich schon lange nicht mehr, vor allem nicht so stark).
Zu guter Letzt schlägt Citalopram bei mir extrem auf die Libido, ich will zwar vom Kopf her öfter sex als ohne Medikament, körperlich tut sich aber gar nichts, und ich kann nicht mehr zum Orgasmus kommen.
Ich hoffe die höhere Dosis fängt in ein paar Tagen an zu wirken und hebt meine Stimmung, sonst tue ich mir das mit den ganzen Nebenwirkungen nicht mehr an

Eingetragen am  als Datensatz 77358
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Symbicort

 

Tachykardie, Reizhusten, Gewichtsprobleme, Unruhe, Müdigkeit, Angststörung, Brustschmerzen bei Symbicort 320-9 für Asthma Bronchiale

-Herzrasen bei belastungen kurz nach einnahme -im ruhe puls teilweise recht niedrig bis normal ca60 -blutdruck unter belastung und stess 140/85-90 unter ruhe zustand ca 120/75-80- -reizhusten immer ein frosch im hals den mann nicht los wird! -gewicht halten fasst unmöglich...

Symbicort 320-9 bei Asthma Bronchiale

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Symbicort 320-9Asthma Bronchiale1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-Herzrasen bei belastungen kurz nach einnahme
-im ruhe puls teilweise recht niedrig bis normal ca60
-blutdruck unter belastung und stess 140/85-90 unter ruhe zustand ca 120/75-80-
-reizhusten immer ein frosch im hals den mann nicht los wird!
-gewicht halten fasst unmöglich
unruhe,unwohlsein.hippelig,und bei ruhe sehr schnell müde ,überdurchschnittlich viel schlaf benötigt,manchmal das gefühl der ganze körper und das herz stehen bleibt dann wird kurz schwindelig und schwarz vor augen
-angstzustände mit tlw todesangst
-teilweise stechenden schmerz in der herzgegend-könnte aber evtl der bewegungsaparat sein

Eingetragen am  als Datensatz 2640
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Budesonid, Formoterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zittern der Hände, Depressive Verstimmungen, Unruhe bei Symbicort für Nicht-allergisches Asthma

Das Mittel wirkt gut gegen Asthma. Allerdings habe 30' nach Einnahme zittrige Hände. Zudem bewirkt es depressive Stimmung.

Symbicort bei Nicht-allergisches Asthma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SymbicortNicht-allergisches Asthma3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Mittel wirkt gut gegen Asthma. Allerdings habe 30' nach Einnahme zittrige Hände. Zudem bewirkt es depressive Stimmung.

Eingetragen am  als Datensatz 75785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Budesonid, Formoterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Symbicort

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Elontril

 

Unruhe, Appetitabnahme bei Elontril für Depressionen, bipolare Störung, Manie

Ich nehme Elontril jetzt seit 18 Tagen, immer morgens direkt nach dem Aufwachen 150mg. Nebenwirkungen stellten sich erst gar keine ein, allerdings war auch keine spürbare Wirkung vorhanden. Die ersten Tage verliefen also eigentlich wie vorher, bis ich irgendwann bemerkte, dass ich morgens...

Elontril bei Depressionen, bipolare Störung, Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, bipolare Störung, Manie18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Elontril jetzt seit 18 Tagen, immer morgens direkt nach dem Aufwachen 150mg.
Nebenwirkungen stellten sich erst gar keine ein, allerdings war auch keine spürbare Wirkung vorhanden.
Die ersten Tage verliefen also eigentlich wie vorher, bis ich irgendwann bemerkte, dass ich morgens besser aus dem Bett kam. So langsam bemerkte ich auch andere Kleinigkeiten.
Ich konnte besser schlafen bzw. wurde auch besser wach (vorher fiel mir das Aufstehen morgens oft schwer).
Das Medikament scheint mich innerlich allerdings unruhig zu machen, tagsüber. Bisher ist das aber aushaltbar. Da ich die Dosis demnächst auf 300mg erhöhen soll (da die Wirkung auf meine Sitmmung bisher nur gering ausfällt), werde ich dass dann mal genauer beobachten.
Was ich ebenfalls merkte war, dass ich nach einiger Zeit (ca. nach einer Woche weniger bis keinen Appetit mehr verspürte. Dementsprechend aß ich auch weniger. Aber bisher wirkt sich dieser Effekt nicht negativ aus und ist sogar erwünscht.
Die Lust auf Zigarretten ist mir nicht vergangen (habe gehört, dass das Medikament früher einmal zur Rauchentwöhnung eingesetzt wurde), ich rauche allerdings sowieso nur gelegentlich.
Bisher bin ich soweit mit dem Medikament zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 34500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Wortfindungsschwierigkeiten, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe bei Elontril 300 mg für Depression

Meine Stimmung ist mit dem Abilify und den anderen Medikamenten in Kombination insgesamt ausgeglichener. Ich weine nur noch sehr wenig und bleibe in allen Situationen ruhig. Die Qualität meines Schlafes in der Nacht ist auch verbessert. Im Fazit; es hilft und stabilisiert mich genug, um endlich...

Elontril 300 mg bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontril 300 mgDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Stimmung ist mit dem Abilify und den anderen Medikamenten in Kombination insgesamt ausgeglichener. Ich weine nur noch sehr wenig und bleibe in allen Situationen ruhig. Die Qualität meines Schlafes in der Nacht ist auch verbessert. Im Fazit; es hilft und stabilisiert mich genug, um endlich meinen ganz normalen Alltag gestalten zu können.
Allerdings gibt es Nebenwirkungen, die für mich leider nicht immer so angenehm sind.

Eingetragen am  als Datensatz 75568
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Sertralin

 

Durchfall, Schwindel, Schlafstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen, Appetitlosigkeit, Schweißausbrüche, Nervosität, Absetzerscheinungen bei Sertralin für Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom

Trotz niedriger Dosierung mit 50mg / Tag (morgens) als Einstiegsdosis, hatte ich in den ersten Wochen starke Nebenwirkungen. Ich war 2 Wochen lang zu nichts zu gebrauchen. Da sich der Körper lt. Aussage des Arztes mit der Zeit daran gewöhnt und bei vielen die Nebenwirkungen nach einer Weile...

Sertralin bei Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz niedriger Dosierung mit 50mg / Tag (morgens) als Einstiegsdosis, hatte ich in den ersten Wochen starke Nebenwirkungen. Ich war 2 Wochen lang zu nichts zu gebrauchen. Da sich der Körper lt. Aussage des Arztes mit der Zeit daran gewöhnt und bei vielen die Nebenwirkungen nach einer Weile verschwinden, blieb ich erstmal dabei. Die Nebenwirkungen besserten sich auch tatsächlich ab der 3. Woche.

Nach 4-5 Wochen Einnahme machte sich dann auch die Wirkung bemerkbar. Ich war zwei Wochen lang richtig euphorisch, was sich danach aber immer weiter abschwächte. Trotz zweifacher Dosiserhöhung auf 100mg und später 150mg täglich, war eine Besserung der Stimmung kaum noch spürbar. Da die antidepressive Wirkung so schnell wieder nachließ und die Nebenwirkungen weiterhin gravierend waren, setzte ich das Medikament nach 4 Monaten wieder ab. Darauf folgten noch zwei Wochen SSRI-Absetzsyndrom, von häufigen "Brainzaps", Tics und Zittern bis fieberartigen Zuständen war alles dabei.

Lediglich die Angststörung war durch Sertralin über die Dauer der Einnahme verbessert, was für mich aber in keinem Verhältnis zu den massiven Nebenwirkungen stand.

Eingetragen am  als Datensatz 61337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Druckgefühl im Kopf, Schüttelfrost, Panikattacke, Unruhe, Suizidgedanken bei Sertralin für Depression, Ängste

Ich habe aufgrund einer immer schlimmer werdenden Depression mit Ängsten vom Psychiater Sertralin verschrieben bekommen. Ich sollte die erste Woche mit 25 mg morgens anfangen. Schon am ersten Abend der Einnahme extremen Druck im Kopf. In der Nacht aufgewacht und gedacht ich bekomme einen...

Sertralin bei Depression, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Ängste2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer immer schlimmer werdenden Depression mit Ängsten vom Psychiater Sertralin verschrieben bekommen. Ich sollte die erste Woche mit 25 mg morgens anfangen. Schon am ersten Abend der Einnahme extremen Druck im Kopf. In der Nacht aufgewacht und gedacht ich bekomme einen Schlaganfall oder sterbe, der Kopf hat sich so extrem seltam angefühlt. Es endete in einer Panikattacke mit schlimmen Schüttelfrost. Den Rest der Nacht nicht geschlafen. Nach Rückversicherung beim Arzt könne das von der "Kinderdosis" nicht sein. Also wieder 25 mg probiert. Den ganzen Tag schlimme nervöse Anfälle, innere Unruhe, zittern und das allerschlimmste waren diese Zwangsgedanke an Selbstmord, die mir nie vorher in den Sinn gekommen wären. Der Kopf hat wie gedröhnt und ich habe mich schlimmer als eh schon gefühlt. Ich bin so schockiert über diese Nebenwirkungen, dass ich keine 3. Tablette mehr eingenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 75307
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Trevilor

 

Übelkeit, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Appetitsverlust, Hitzewallungen, Alpträume, Orgasmusstörung, Libidoverlust, Nachtschweiß, Unruhe bei Trevilor 150mg für Depression, Anorexia nervosa, Borderline-Syndrom, Bulimia nervosa

die ersten Tage Übelkeit, hoher Blutdruck, Kopfschmerzen, Verspannungen, enorme Schlafstörungen, Appetitverlust, Hitzewallungen, innere Unruhe. Nach längerer Einnahme nur noch starker Nachtschweiss und merkwürdige Trauminhalte (Alpträume),Orgasmusstörungen, sexuelle Unlust

Trevilor 150mg bei Depression, Anorexia nervosa, Borderline-Syndrom, Bulimia nervosa

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 150mgDepression, Anorexia nervosa, Borderline-Syndrom, Bulimia nervosa2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

die ersten Tage Übelkeit, hoher Blutdruck, Kopfschmerzen, Verspannungen, enorme Schlafstörungen, Appetitverlust, Hitzewallungen, innere Unruhe. Nach längerer Einnahme nur noch starker Nachtschweiss und merkwürdige Trauminhalte (Alpträume),Orgasmusstörungen, sexuelle Unlust

Eingetragen am  als Datensatz 1840
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Schwitzen bei Trevilor für Depression

Bei Cymbalta eigentlich keine Nebenwirkungen. Bei Abilify, nur am Anfang. Sehr starke Unruhe. Bei Trevilor. Vermehrtes schwitzen.

Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Cymbalta eigentlich keine Nebenwirkungen.
Bei Abilify, nur am Anfang. Sehr starke Unruhe.
Bei Trevilor. Vermehrtes schwitzen.

Eingetragen am  als Datensatz 76927
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Avalox

 

Mundtrockenheit, Unruhe, Orientierungsstörungen, Panikattacken, Müdigkeit, Herzrasen, Alpträume, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen, Depressionen bei Avalox für Bronchitis, Grippe, Schmerzen (akut)

Schon nach der ersten Tablette bemerkte ich starke Mundtrockenheit. Als ich nach dieser Tablette am Morgen aufwachte (Einnahme der Tablette Tags zuvor Mittag)war ich in meiner Wohnung völlig desorientiert. Zudem hatte ich totale innere Unruhe, welche sich im Verlauf der weiteren Einnahme von 2...

Avalox bei Bronchitis, Grippe, Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxBronchitis, Grippe, Schmerzen (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon nach der ersten Tablette bemerkte ich starke Mundtrockenheit. Als ich nach dieser Tablette am Morgen aufwachte (Einnahme der Tablette Tags zuvor Mittag)war ich in meiner Wohnung völlig desorientiert. Zudem hatte ich totale innere Unruhe, welche sich im Verlauf der weiteren Einnahme von 2 Tabletten bis zu Panikattacken steigerte. Hinzu kam starke, ständige Angst, Atemnot, Herzrasen, dauernde Müdigkeit, Albträume, wodurch in der Nacht stark verschwitzt aufgewacht, Kopfschmerzen, zittrige Glieder, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Depression (stark). Nach der dritten Tablette setzte ich das Medikament ab und begab mich sofort zum Arzt. Es war der absolute Horrortrip. Wollte nach ein paar Tagen wieder fit sein, was ich jetzt vergessen kann! NIE MEHR WIEDER!

Eingetragen am  als Datensatz 10596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Zittern der Hände, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit bei Avalox für Bronchitis (chronisch)

Medikament aufgrund einer chronischen Bronchitis verschrieben bekommen. Vorgeschriebene Einnahmedauer 5 Tage, jeden Tag eine Tablette. Die ersten 4 Tage waren die Nebenwirkungen erträglich (Unruhe/ Zittern der Hände) , bei der letzten Tablette haben plötzlich sehr starke Kopfschmerzen, Unruhe und...

Avalox bei Bronchitis (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxBronchitis (chronisch)5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Medikament aufgrund einer chronischen Bronchitis verschrieben bekommen. Vorgeschriebene Einnahmedauer 5 Tage, jeden Tag eine Tablette. Die ersten 4 Tage waren die Nebenwirkungen erträglich (Unruhe/ Zittern der Hände) , bei der letzten Tablette haben plötzlich sehr starke Kopfschmerzen, Unruhe und Schlaflosigkeit eingesetzt. Endergebnis des letzten Tages der Einnahme waren eine schlaflose Nacht mit den stärksten Kopfschmerzen die ich jemals hatte. Ob die Nebenwirkungen das Endergebnis wert sind, kann ich noch nicht sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 74607
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Avalox

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Risperdal

 

Zittern, Unruhe, Müdigkeit, Libidoverlust bei Risperdal für Psychose, Panikstörung, hypochondrische Störung

Risperdal: Risperdal bekam ich nach einem 8 Wöchigen aufenthalt in der offenen Psychiatrie. Ich lieferte mich selbst aufgrund von Panikattacken ein und aufgrund eines Behandlungsfehlers eines unkompetenten Nervenarztes. Dieser verschrieb mir trotz einer Psychose und Panikstörung "nur"...

Risperdal bei Psychose, Panikstörung, hypochondrische Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose, Panikstörung, hypochondrische Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Risperdal:
Risperdal bekam ich nach einem 8 Wöchigen aufenthalt
in der offenen Psychiatrie. Ich lieferte mich selbst
aufgrund von Panikattacken ein und aufgrund eines
Behandlungsfehlers eines unkompetenten Nervenarztes.
Dieser verschrieb mir trotz einer Psychose und Panikstörung
"nur" Anti-Depressiva, entließ mich und schickte
mich nach Hause. Nach ca 4-5 Tagen mit der Behandlung
von Fluoxetin war die Panik so stark das ich die offene
Psychiatrie besuchte. Dort bekam ich andere Medikamente
die mir nicht halfen. Erst nach dem Aufenthalt
wechselte ich den Arzt der mir Risperdal 2mg verschrieb.
Mein Zustand besserte sich rapide aber ich bekam
durch die 2mg Dosierung die typischen neuroleptika
nebenwirkungen: Zittern, Unruhe, Sitzunruhe, Bewegungsdrang,
Innere Unruhe. Der Arzt dosierte auf 1mg runter und
gab mir ein Anti Parkinsonmittel. Es besserte sich, ich
war fähig zu arbeiten und wieder Spaß am leben
zu entwickeln. Das Anti Parkinson Mittel setze ich ab.
Nach einem halben Jahr verschlechterte sich der Zustand
und ich ging erst nach 1 Jahr zum Arzt und erzählte
ihm das ich mich Depressiv fühle aber auch hochphasen
habe die aber "normal" verlaufen. Insgesamt Risperdal
ein sehr gutes Medikament für mich gegen meine Psychose
die sich mit Denkstörungen und teilweise totaler
Lustlosigkeit am Leben äußerte.
Mein Fazit für mich persönlich:
Ich nehme es gerne und es hilft mir!

Cymbalta:
Dies bekam ich nachdem ich meinem Therapeuten
erzählte das ich ständig hoch und tiefphasen
habe die aber nicht extrem sind. Mal fühlte
ich mich gut, ging raus, machte party
hatte spaß am leben. 2 oder 3 tage
später, manchmal erst eine woche ging
es mir wieder schlecht, ich verkroch
mich im bett und wollte niemanden
sehen und nichts machen. Darauf
verschrieb mein Arzt mir Cymbalta.
Anfangs gähnte ich sehr viel, war müde,
schlief sehr viel aber nicht mehr
so extrem depressiv. Mir gings es
nach 1 bis 2 wochen schon leicht besser.
Die volle wirkung setze ca nach 3 bis 3,5
Wochen ein eines morgens als ich wach wurde
und so viel Energie verspürte
das ich den ganzen Tag bei schönem Wetter
draußen war und meinem Hobby dem fotografieren
nach ging. Seit dem Wirkungsbeginn hatte
ich keine Depressive Phase mehr und
fand sogar wieder eine Arbeitsstelle
die ich am 2. Februar antrete.
Nebenwirkungen anfangs wie oben genannt:
Müdigkeit,Gähnen und Libidoverlust
Hat sich aber alles gelegt.
Weitere Nebenwirkung bis heute.
Vermindertes Schlafbedürfnis. Meine
Nächte sind nie länger als
6 uhr auch wenn ich lange
schlafen kann.Teilweise bin
ich um 4 uhr morgens schon wach
weil ich nicht mehr schlafen kann
aber dennoch mit guter Laune
und freude in den Tag zu starten.

Also insgesamt von meinem Arzt
eine zwar gewagte aber dennoch
für mich persönlich sehr gute Kombination
die mich zurück ins Leben geholt hat!

Eingetragen am  als Datensatz 12880
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Unruhe bei Risperdal für Schwere Depression mit Zwangsstörung

Seit ca. 5 Monaten nehme ich aufgrund meiner schweren Zwangsstörung 2,5 mg Risperidon täglich. Die Wirksamkeit des Medikaments ist wahnsinnig gut. Meine Zwangsgedanken und die daraus resultierenden Zwangshandlungen sind komplett verschwunden. Leider ist dieses Medikament kein Wundermittel, da...

Risperdal bei Schwere Depression mit Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalSchwere Depression mit Zwangsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 5 Monaten nehme ich aufgrund meiner schweren Zwangsstörung 2,5 mg Risperidon täglich. Die Wirksamkeit des Medikaments ist wahnsinnig gut. Meine Zwangsgedanken und die daraus resultierenden Zwangshandlungen sind komplett verschwunden. Leider ist dieses Medikament kein Wundermittel, da auch viele Nebenwirkungen auftreten. Ich habe seit Beginn der Behandlung ca. 8 kg zugenommen und nehme trotz normaler Ernährung immernoch stetig zu. Schlimmer als die Gewichtszunahme ist jedoch die starke innere Unruhe und Angespanntheit. Manchmal habe ich keine Probleme still zu sitzen. Ist jedoch die Situation relativ langweilig habe ich Riesen Probleme. Ich wackle ständig mit den Füßen und hoffe dass die Situation bald vorbei geht. Ich schaue dabei oft auf die Uhr. Da ich noch Schüler bin muss ich tagtäglich in der Schule sitzen. Dies ist für mich nur schwer erträglich. Seit ich das Medikament nehme ist die Zeit mein größter Feind. Am liebsten würde ich sofort nach dem Aufstehen einen Knopf drücken und die Zeit bis zum Abend vorspulen. Mir ist ständig langweilig und ich weiß nicht was ich den ganzen Tag tun soll wenn keine Schule ist. Am liebsten würde ich den ganzen Tag schlafen. Diese Langeweile ist unerträglich. Man wird auf das Medikament wahnsinnig ungeduldig. Man kann mit sich selbst nichts mehr anfangen (zumindest ich). Mein Zwang ist weg, dafür ist mein jetztiges leben auch nicht viel besser. Der Alltsg ist zu einen kleinen Albtraum geworden. Ich werde schnellstmöglich mit meinem Psychiater reden und das Medikament ausschleichen. Ich kann Risperidon nur schwer weiterempfehlen auch wenn es bei mir sehr gut gewirkt hat. Die Nebenwirkungen sind nur schwer auszuhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 75204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Risperdal

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Cipralex

 

Schwindel, Gewichtszunahme, Schwitzen, Angstzustände, Sexuelle Funktionsstörungen, Gleichgültigkeit, Unruhe bei Cipralex für Depressionen / Winterdepression

An dieser Stelle möchte ich über meine Erfahrung mit Cipralex berichten. Mir wurde das Medikament von einem Psychiater aufgrund einer wiederkehrenden Depression verschrieben, die sich bei mir insbesondere in der dunklen Jahreszeit zu verschlimmern droht. Meine damals im Vordergrund stehenden...

Cipralex bei Depressionen / Winterdepression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen / Winterdepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An dieser Stelle möchte ich über meine Erfahrung mit Cipralex berichten. Mir wurde das Medikament von einem Psychiater aufgrund einer wiederkehrenden Depression verschrieben, die sich bei mir insbesondere in der dunklen Jahreszeit zu verschlimmern droht.

Meine damals im Vordergrund stehenden Symptome waren: erhöhtes Schlafbedürfnis bei gleichzeitig unerquicklichem Schlaf, Dauermüdigkeit, Appetitverlust und Gewichtsabnahme von mehr als fünf Kilogramm, starkes Grübeln in den Morgenstunden mit Versagensängsten und latenten Suizidgedanken, allgemeine Kraftlosigkeit und Abgeschlagenheit, verringertes sexuelles Interesse, Verhärtung der Muskulatur (insbesondere im Nacken, oberen Rücken und der Gesichtsmuskulatur – Maskengefühl), teilweise Angstzustände, Unfähigkeit Freude zu empfinden, Interessenverlust, Gefühl der Gefühllosigkeit, Weinen aus „heiterem Himmel“ oder geringen Anlässen.
Insofern der Gang zum Arzt, welcher mir Cipralex in der Dosierung von 20 mg verschrieb. Erste Wirkung bemerkte ich bereits nach ungefähr einer Woche. Die verhärtete Muskulatur begann sich zu lösen und ich hatte das Gefühl meiner Umwelt wieder deutlich gefestigter (nicht mehr ganz so dünnhäutig) entgegenzutreten. Dieser Effekt verstärkte sich im Laufe der nächsten Wochen. Ich konnte wieder besser aufstehen, das morgendliche Grübeln ging zurück, ich fühlte mich kräftiger und meinen alltäglichen Aufgaben besser gewachsen. Ich nahm wieder an Gewicht zu und die Suizidgedanken verschwanden nach und nach. Nebenwirkungen hatte ich zu diesem Zeitpunkt fast keine. Kurzfristig erlebte ich aber sexuelle Funktionsstörungen (Orgasmusschwierigkeiten, Ejakulationsstörungen), die sich aber nach ein paar Wochen verflüchtigten. Meine depressiven Symptome besserten sich weiterhin, den kommenden Sommer erlebte ich recht stabil, wobei es viele emotionale Höhen und Tiefen gab. Bis dahin also eine klare Erfolgsstory.
ABER: Im kommenden Winter verschlechterte sich trotz Cipralex meine depressive Symptomatik zunehmend. Zunächst wollte ich mir das gar nicht eingestehen, denn ich vertraute stark auf das Medikament. Zunehmend verstärkten sich bei mir Symptome wie Interessenverlust, erhöhtes Schlafbedürfnis, Dauermüdigkeit und die Fähigkeit Freude zu empfinden. Letztendlich hatte ich lange nicht so schwere Symptome, wie im Winter zuvor, aber gut ging es mir ganz und gar nicht. Zudem hatte ich einen starken Heißhunger auf Süßes, so wie es auch in der Fachliteratur bei Winterdepressionen beschrieben wird. In dieser Zeit nahm ich etwa drei Kilogramm zu, was mich nicht gerade glücklich stimmte, da ich von meinem Normalgewicht ausgehend in ein leichtes Übergewicht entwickelte. Durch regelmäßiges Joggen versuchte ich mich aus meinen Tiefs zu reißen, was auch sicherlich zu einer Linderung beitrug. Wirklich Verbesserung erlangte ich dann im Januar mit einer regelmäßig morgens nach dem Erwachen durchgeführten Lichttherapie. Hierdurch verschwand auch mein starkes Hungergefühl nach süßen Lebensmitteln zunehmend.

Im späten Frühjahr und zum Sommer hin besserte sich meine depressive Symptomatik ohne weiteres Dazutun noch einmal deutlich. Das regelmäßige Joggen habe ich beibehalten und teilweise noch einmal intensiviert. Es sei an dieser Stelle allerding angemerkt, dass ich ohnehin schon immer viel gelaufen bin, was auch auf den Zeitraum der beschrieben Ersteinnahme von Cipralex zutrifft.

Zunehmend machten sich aber Nebenwirkungen des Medikaments bemerkbar:

Sehr genervt hat mich die Tatsache, dass ich am Körperstamm Gewicht mit mir herumschleppte, dass ich trotz intensivem Sport nicht mehr los wurde. Auch mein Gesicht wirkte leicht aufgequollen. Teilweise lief ich in der Woche zwischen 40 und 70 Kilometer und absolvierte hierzu noch ein bis zweimal die Woche ein einstündiges Krafttraining.
Im Sommer dieses Jahres fühlte ich mich emotional sehr stabil, es machte sich aber zunehmend eine emotionale Gleichgültigkeit, ja eine gewisse Gefühlskälte breit, die ich so nicht an mir kannte und für die ich keine Erklärung hatte. Auch in meinen depressiven Phasen habe ich mich als emphatisch erlebt (eher Schwierigkeiten mich abzugrenzen) und mein soziales Umfeld hat mir dieses auch wiedergespiegelt. Immer mehr entwickelte ich Menschen gegenüber ein gleichgültiges Gefühl. Ich möchte es als starkes emotionales Abstumpfen beschreiben (nichts Negatives, aber auch nichts Positives mehr fühlen können - der Unterschied zu depressivem Erleben: Negatives wird verstärkt, aber Positives reduziert oder gar nicht mehr gefühlt). Diese Entwicklung erschreckte mich außerordentlich. Denn mit dem Kopf konnte ich mir sehr wohl bewusst machen, dass ich mich veränderte. Von ärztlicher Seite her wurde daraufhin eine Dosisanpassung vorgeschlagen und so reduzierte ich das Medikament innerhalb einer Woche in 5 mg-Schritten auf 10 mg herunter.

Und an dieser Stelle wird es heikel:

Ich bekam starke Schlafstörungen mit morgendlichem Früherwachen. Innerlich fühlte ich mich wie getrieben, litt unter starker Unruhe und hatte aus heiterem Himmel starke Angstgefühle. Meine Stimmungen wechselten am Tag innerhalb kurzer Zeit zwischen Euphorie und tiefster Traurigkeit mit starken Gefühlen von Leere und Sinnlosigkeit. Außerdem bekam ich aus unerklärlichen Gründen Weinkrämpfe, die gar nicht mehr aufhören wollten. Zu unterschätzen waren auch nicht die starken Schweißausbrüche und der Drehschwindel. Was mich aber viel mehr erschreckte, war, dass ich aus vorher starken Gleichgültigkeitsgefühlen allem und jedem gegenüber heraus in sehr stark aggressives Verhalten wechselte. So reagierte ich zu diesem Zeitpunkt unglaublich leicht irritierbar und gereizt. Es reichten die kleinsten Gründe das mich unkontrollierbar starke Wut überkam und ich aggressiv reagierte. Hierüber kann ich im Nachhinein nur den Kopf schütteln und kann es kaum verstehen. Dieses aggressive Verhalten gipfelte darin, dass ich fast auf einen harmlosen Passanten losgegangen wäre, mich mein Begleiter aber zum Glück hiervon zurückgehalten hat. Zudem rutschte ich in eine Situation, in der ich mich im Affekt beinahe umgebracht hätte. Für mich war es in den erlebten Situationen so, als wäre ein(e) Schutzreflex/-barriere in mir komplett weggebrochen. So etwas ist mir zuvor noch nie passiert und ich bringe es in direkten Zusammenhang mit der Dosisreduktion von Cipralex.

Ich nahm Cipralex jetzt einen Monat in der Dosis von 10 mg weiter, entschloss mich aber das Medikament nach Rücksprache mit meinem behandelnden Arzt abzusetzen. Wieder in 5 mg-Schritten reduzierte ich Cipralex innerhalb von einer Woche auf null. Zum Glück blieben die stark aggressiven Effekte aus. Ich und meine Umwelt erlebten mich zwar als gereizt, aber mehr auch nicht. Trotzdem bekam ich wieder starken Schwindel, wenn ich meinen Kopf drehte. Auch litt ich unter Stimmungsschwankungen und war leicht am Wasser gebaut. Vom Kopf-, Nackenbereich ausgehend durchzuckten mich immer wieder regelrechte Blitzschläge (schwer zu beschreiben), die sich manchmal sogar bis in die Hände ausbreiteten. Insgesamt fühlte ich mich so, als würde ich gerade eine schwere Grippe durchstehen: allgemeine Schwäche, Schwitzen, Muskelschmerzen. Die grippeartigen Symptome, der Schwindel und manchmal noch die „Blitzschläge“ begleiten mich auch 14 Tage nach dem Absetzen von Cipralex noch weiter.

Seit der Dosisreduktion im Herbst bis heute habe ich innerhalb kürzester Zeit vier Kilogramm an Gewicht verloren. Ich fühle mich wieder viel mehr wie ich selbst (lebendiger) und nehme meine Umwelt wieder viel direkter und feinfühliger wahr, nicht wie hinter einer Glasscheibe. Das tut wirklich sehr gut, denn so kann ich mich den Menschen um mich herum wieder viel verbundener fühlen.
Ich hoffe nun, dass ich mit Lichttherapie, Sport und einem hochdosierten Johanniskrautpräparat gut über den Winter komme, also lust- und leistungsfähig bin. Mal schauen! So etwas wie die letzten Wochen möchte ich wirklich nicht noch einmal erleben. Das war wirklich sehr belastend und nicht zuletzt gefährlich!

Meine Erfahrung ist, dass Cipralex beim Absetzen einen schweren Entzug mit sich bringen kann, der auch stark selbst- und fremdgefährdendes aggressives Verhalten mit einschließt. Leider hat mich darüber kein Arzt wirklich aufgeklärt. Ich wünsche mir daher eine offenere Diskussion, auch über die negativen Effekte von modernen Antidepressiva. Aus meiner Erfahrung mit dem Medikament möchte ich jedenfalls ernste Bedenken bei einem leichtfertigen Einsatz moderner Antidepressiva anmerken und insbesondere vor möglichen schweren Absetzerscheinungen warnen. Für mich ist es keinesfalls ein schönes Gefühl aufgrund kleinster Irritationen aus meiner Umwelt, regelrecht Amok gelaufen zu sein und damit nicht nur mich selbst, sondern auch mein soziales Umfeld Übergebühr belastet zu haben.
An dieser Stelle möchte ich Cipralex und andere Antidepressiva nicht verteufeln. Ihr Einsatz ist in manchen Fällen vermutlich gerechtfertigt. Aber ich wünsche mir einen ehrlicheren Umgang damit, was Nebenwirkungen und insbesondere die Absetzerscheinungen angeht. Hier sehe ich die verschreibenden Ärzte stärker in der Pflicht, die in meinen Augen Antidepressiva häufig viel zu leichtfertig verschreiben und als nebenwirkungsarme /-freie Glückspillen anpreisen.

Eingetragen am  als Datensatz 38101
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Schlaflosigkeit, Unruhe, Absetzerscheinungen, Herzrasen, Blutdruckschwankungen, Durchschlafstörungen, Schmerzen am ganzen Körper, Taubheitsgefühl im Gesicht bei Cipralex für Panikattacke, Somatisierungsstörungen

Ich habe im April 2016 wegen einer Depression und Panikattacken Escitalopram verschrieben bekommen. Begleitend dazu habe ich 9 Monate eine Psychotherapie besucht. Einschleichen: 5 Tage 5mg, dann 10mg. Die Dosis hielt ich erstmal während meiner Krankschreibung (3 Monate). Als ich wieder...

Cipralex bei Panikattacke, Somatisierungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexPanikattacke, Somatisierungsstörungen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe im April 2016 wegen einer Depression und Panikattacken Escitalopram verschrieben bekommen. Begleitend dazu habe ich 9 Monate eine Psychotherapie besucht.

Einschleichen: 5 Tage 5mg, dann 10mg. Die Dosis hielt ich erstmal während meiner Krankschreibung (3 Monate). Als ich wieder Arbeiten gegangen bin wurde die Dosis auf 20mg erhöht.
Damit lebte es sich Prima. Symptome beim Einschleichen hatte ich nur die ersten Tage!
Schwindel, Schlaflosigkeit, Unruhe.

Während der Einnahme hatte ich ständig morgens Übelkeit. Des weiteren habe ich 18kg zugenommen (zum Glück). Libido war mal so mal so.
Alles in Allem hat dieses Medikament mir sehr geholfen mein Leben aufzuräumen!

ABER..... jetzt kommt das Ausschleichen / Absetzten!!!!
von 20mg auf 15mg und von 15mg auf 10mg hatte ich wenig Probleme.
Von 10mg auf 5mg hatte ich unzählige Absetzerscheinungen. Panik, Unruhe, Appetitverlust, Herzrasen, Blutdruckschwankungen, Duschschlafstörungen, Schmerzen am ganzen Körper, Taubheit im Gesicht, Depressive Tage etc.. Diese Symptome fingen erst ca. 4 Wochen nach dem Reduktionsschritt an. Das ist das tückische an SSRI und passiert häufig erst Zeitversetzt.
Und jetzt kommt nächsten Monat der letzte Schritt. Von 5mg auf 0mg.
Freue mich riesig drauf.......

Nie wieder nehme ich ein AD. Versucht es lieber mit Rosenwurz.

Eingetragen am  als Datensatz 76921
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Prednisolon

 

Euphorie, Hyperaktivität, Appetitsteigerung, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Hautausschlag, Sehkraftverlust, Depressionen, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Angstzustände bei Prednisolon für Morbus Crohn

Ich nehme nun seit 4 Wochen Budenofalk in sehr geringer Dosierung (morgens 3mg und abends 3mg. Davor habe ich ca. 6 Wochen Prednisolon genommen, angefangen mit 40mg und dann pro Woche je 5mg reduziert. Das Prednisolon habe ich zu Beginn (40mg) sehr gut vertragen und die Schmerzen und Schübe waren...

Prednisolon bei Morbus Crohn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonMorbus Crohn6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit 4 Wochen Budenofalk in sehr geringer Dosierung (morgens 3mg und abends 3mg. Davor habe ich ca. 6 Wochen Prednisolon genommen, angefangen mit 40mg und dann pro Woche je 5mg reduziert. Das Prednisolon habe ich zu Beginn (40mg) sehr gut vertragen und die Schmerzen und Schübe waren wie weggeblasen, allerdings war ich sehr euphorisch, ja sogar leicht hyperaktiv, hatte sehr viel Appetit und Schlafstörungen. Auch mit Gewichtszunahme und Wasseransammlungen hatte ich zu kämpfen (von 45kg auf 59kg in 3 Wochen. Ich hatte einen leichten Hautausschlag in der dritten Woche, der gut drei Wochen angehalten hat. Zum Ende der Einnahmezeit war ich nur noch depremiert, die Schübe setzten wieder ein, mir war schwindelig, ich hatte immer wieder starke Kopfschmerzen und es hat sich leider die Sehstärke auf meinem rechten Auge stark verschlechtert. Nun nehme ich wie gesagt seit 4 Wochen Budenofalk, der Schwindel ist weiterhin da, noch dazu kommt immer wieder starke Übelkeit hinzu. Wasseransammlungen habe ich keine mehr und auch mein Gewicht ist wieder etwas runter gegangen (56kg), was aber auch daran liegt, das eben auch die Durchfälle hin und wieder da sind. Ich leide unter leichten Angstzuständen und bin aufgrund dessen oftmals auch ziemlich traurig und depremiert,was nicht selten in Weinkrämpfen endet. Müdigkeit zählt auch bei mir zu den Nebenwirkungen und ich habe das Gefühl, dass sämtliche Kraft aus meinem Körper gewichen ist und mir selbst das Treppensteigen zur Last wird.

Eingetragen am  als Datensatz 9708
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Unruhe, depressive Verstimmung, Mundtrockenheit, Kribbeln in Beinen, schwere Beine, erhöhter Harndrang, Appetitlosigkeit, Muskelschmerzen, Geruchs- und Geschmacksstörung bei Prednisolon für Entzündungsprophylaxe

Schlaflosigkeit, Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen, Unruhe, Kribbeln in Beinen, schwere Beine, depressive Verstimmung, Mundtrockenheit, Durst, erhöhter Harndrang, Geschmacks-und Geruchsbeeinträchtigung, Appetitlosigkeit, Muskelschmerzen.

Prednisolon bei Entzündungsprophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonEntzündungsprophylaxe21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlaflosigkeit, Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen, Unruhe, Kribbeln in Beinen, schwere Beine, depressive Verstimmung, Mundtrockenheit, Durst, erhöhter Harndrang, Geschmacks-und Geruchsbeeinträchtigung, Appetitlosigkeit, Muskelschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 76794
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prednisolon

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei L-Thyroxin

 

Herzrhythmusstörungen, Unruhe, Angstzustände, Restless-Legs-Syndrom, Schmerzen, Ohrengeräusche bei L-Thyroxin AL 50 für Struma nodosa

Herzrhythmusstörung,innere Unruhe,Verschlimmerung der Angstzustände,Unruhige Beine wie beim RLS und brennendes Gefühl in den Beinen,leises Rauschen im linken Ohr, was bei Anstrengung in ein Pulsieren übergeht im Rythmus der Herzfrequenz.

L-Thyroxin AL 50 bei Struma nodosa

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-Thyroxin AL 50Struma nodosa-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrhythmusstörung,innere Unruhe,Verschlimmerung der Angstzustände,Unruhige Beine wie beim RLS und brennendes Gefühl in den Beinen,leises Rauschen im linken Ohr, was bei Anstrengung in ein Pulsieren übergeht im Rythmus der Herzfrequenz.

Eingetragen am  als Datensatz 15739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nervosität, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Vergesslichkeit bei L-Thyroxin für Schilddrüsenunterfunktion

Meine Nebenwirkungen von L-Thyroxin waren Nervosität, zittern, kribbeln, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Vergesslichkeit

L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Nebenwirkungen von L-Thyroxin waren Nervosität, zittern, kribbeln, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Vergesslichkeit

Eingetragen am  als Datensatz 76844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für L-Thyroxin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Paroxetin

 

Unruhe, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für Depression

Ich nehme alle paar Jahre immer mal wieder Antidepressiva ein, um den ganz tiefen Fall auszubremsen. Da mich von allen Mitteln, die ich in der Vergangenheit geschluckt habe, keines wirklich umgehauen hat, habe ich mir auch nie die Mühe gemacht, mir die Namen zu merken. Mit Paroxetin kommt an...

Paroxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme alle paar Jahre immer mal wieder Antidepressiva ein, um den ganz tiefen Fall auszubremsen. Da mich von allen Mitteln, die ich in der Vergangenheit geschluckt habe, keines wirklich umgehauen hat, habe ich mir auch nie die Mühe gemacht, mir die Namen zu merken. Mit Paroxetin kommt an diese Indifferenz ein Ende - wenn auch nicht im positiven Sinne. Die Dosis wurde bei mir langsam von 10 auf 30 mg aufgebaut, wobei ich mich eigentlich mit 10 mg am besten gefühlt habe (auch wenn das angeblich nicht spürbar sein soll) und mit 30 mg dagegen wieder antriebs- und nutzloser. Leider waren die Nebenwirkungen anhaltend und als solche kontraproduktiv: wer unter Depressionen leidet, hat einen Ego-Booster nötig und kein weiteres Futter für seine nagenden (Selbst-)Zweifel. Nun möchte ich aber die Frau sehen, die zwei bis drei Kilogramm Gewichtszunahme pro Monat freudig wegsteckt und gelassen ihre komplette Garderobe in einem halben Jahr zwei Mal austauscht. Da ist es beinah ein glückliches Zusammentreffen, wenn sich zu dieser Nebenwirkung noch der totale Libidoverlust gesellt, so dass sich wenigstens nur der Partner zurückgewiesen fühlt, wenn sich wochenlang rein gar nichts regt. Von krampfhaften Bemühungen in diese Richtung kann ich auch nur abraten; ab einer Dosis von 20 mg pro Tag blieben diese jedenfalls für mich gänzlich unbefriedigend. Ein Restless-Legs-Syndrom und unangenehmer Nachtschweiß taten dann das ihre, mir mit dem Schlaf auch noch den letzten Nerv zu rauben, so dass ich nach einem halben Jahr wieder mit dem Ausschleichen von Paroxetin begann. Die drei Wochen der Dosisreduzierung und Umstellung auf Fluoxetin waren alles andere als angenehm. Am Straßenverkehr konnte ich weder mit dem Auto noch mit dem Fahrrad teilnehmen und die Wahrnehmungsverschiebungen (hier oft auch als "Schocks" beschrieben) machten selbst das Ausüben so eintöniger Sportarten wie Laufen unmöglich. Fazit: Paroxetin ist vielleicht ein wirksames und verhältnismäßiges Mittel gegen Angstzustände; gegen Depressionen gibt es dagegen zahlreiche weniger risikoträchtige und mindestens ebenso wirksame Wirkstoffe, die m.E. vorrangig probiert werden sollten.

Eingetragen am  als Datensatz 47105
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kopfschmerzen, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Missempfindungen, Unruhe, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für leichte Angststörung und depressive Verstimmung

Finger weg von diesem Zeug! Ich habe auf Vertrauen meiner Therapeutin dieses Medikament genommen. Sie meinte es hätte keine Nebenwirkungen und würde die Gesprächstherapie sanft unterstützen. Ich bin in Behandlung wegen einer leichten Angststörung (soziale Ängste) und der damit zusammenhängenden...

Paroxetin bei leichte Angststörung und depressive Verstimmung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxetinleichte Angststörung und depressive Verstimmung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finger weg von diesem Zeug! Ich habe auf Vertrauen meiner Therapeutin dieses Medikament genommen. Sie meinte es hätte keine Nebenwirkungen und würde die Gesprächstherapie sanft unterstützen. Ich bin in Behandlung wegen einer leichten Angststörung (soziale Ängste) und der damit zusammenhängenden depressiven Verstimmung. Ich hätte sofort 20 mg nehmen sollen, aber da ich skeptisch bin habe ich mit 10 mg (zum Glück nur!) begonnen. Ab Tag 3 hatte ich schon keine Lust mehr zu gar nichts. Kopfschmerzen hatte ich bereis ab Tag 2 (vermutlich durch den Bluthochdruck). Tag 5 war der Horror: Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Kribbeln in den Armen und Oberkörper, teilweise taubheits Gefühl, Ekel vor dem Essen, Brand ohne Ende, Unruhe, Nervosität. Mir ging es so schlecht dass ich nicht in der Lage war das Haus zu verlassen. Ach und schlaflose Nächte direkt ab Tag 1, was bedeutet nach 2 Stunden Schlaf aufzuwachen und zitternd mit Hitzewallungen im Bett zu liegen. Meine Therapeutin meinte ich soll das ganze noch ein paar Tage "aushalten". Das war für mich keinesfalls eine Option. Tag 6 habe ich noch 5 mg runtergewürgt und dann keine mehr genommen. Bin jetzt seit 2 Tagen ohne und nun treffen mich die weiteren Erscheinungen: immer noch schlaflos, Unruhe, lustlos, Hitze (vermutlich Bluthochdruck, den ich heute vom Hausarzt klären lasse).
Ich rate euch, überlegt euch bitte 10mal ob es euch wirklich so schlecht geht dass ihr euch das antun möchtet. Mich hat das leider total runtergezogen und ich kann keinen einzigen positiven Aspekt an diesem Medikament finden. Ich hoffe für mich dass die Nachwirkungen schnell vorüber gehen.
Das Vertrauensverhältnis zu meiner Therapeutin ist gebrochen und ich muss nun schauen wie ich einen neuen Therapieplatz bekomme.
Ich hoffe mein Roman hilft euch weiter. Kopf hoch!

Eingetragen am  als Datensatz 76452
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Clarithromycin

 

Unruhe, Schwindel, Tachykardie, Atemnot, Panikattacken bei Clarithromycin 250 mg für akute Bronchitis

Nachdem nach einer schweren Bronchitis Clarithromycin nicht den gewünschten Effekt erzielte, habe von meiner Ärztin Avalox bekommen, damit "das nicht chronisch wird" (bin Raucher). Nach der dritten Einnahme (also am dritten Tag) bekam ich nachts Unruhezustände, Beklemmungen, Schwindel, Herzrasen,...

Clarithromycin 250 mg bei akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin 250 mgakute Bronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem nach einer schweren Bronchitis Clarithromycin nicht den gewünschten Effekt erzielte, habe von meiner Ärztin Avalox bekommen, damit "das nicht chronisch wird" (bin Raucher). Nach der dritten Einnahme (also am dritten Tag) bekam ich nachts Unruhezustände, Beklemmungen, Schwindel, Herzrasen, Atemnot, Panik-Attacken. Es war ein Gefühl, als schnürte sich mir das Herz zusammen. Bin wie aus dem Nichts aufgewacht und es war da und ich hatte vorher keine Schlafprobleme, im Gegenteil. Da ich ohnehin privat sehr viel um die Ohren hatte, bin ich nicht gleich darauf gekommen, dass Avalox daran schuld sein könnte und nahm es weiter. Da mittlerweile Wochenende war, habe ich auch keinen Arzt aufsuchen können...so kam es zu der Einnahmedauer von 6 Tagen. Die Nebenwirkungen sind erst nach weiteren 4-5 Tagen verschwunden, die Unruhe jedoch ist heute (4 Wochen danach) noch nicht vollständig weg, bin immer noch schlapp und die Bronchitis ist wiedergekommen (war wahrscheinlich auch nie ganz weg). Nehme jetzt Cefuroxim und harre der Dinge die da kommen...
Ich möchte so etwas nie wieder erleben!!! und rate jedem von der Einnahme ab. Zumindest sollte das Medikament SOFORT abgesetzt werden, wenn die Nebenwirkungen auftreten.

Eingetragen am  als Datensatz 953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Herzrasen, Unruhe, Panikattacke bei Clarithromycin für Bronchitis (akut) nach Indien Urlaub

Anfangs ging es mir ziemlich schnell deutlich besser, hatte den schlimmsten Husten meines bisher 44 Jahre alten/jungen Lebens. Der Hustenreiz war jetzt kurz nach der Einnahme nur noch vor dem Einschlafen deutlich und laut zu hören, nicht mehr tagsüber (das war schon eine Entspannung). Jetzt im...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut) nach Indien Urlaub

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut) nach Indien Urlaub3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs ging es mir ziemlich schnell deutlich besser, hatte den schlimmsten Husten meines bisher 44 Jahre alten/jungen Lebens. Der Hustenreiz war jetzt kurz nach der Einnahme nur noch vor dem Einschlafen deutlich und laut zu hören, nicht mehr tagsüber (das war schon eine Entspannung).

Jetzt im Nachhinein fiel mir auf, dass ich letzte Nacht so wach war wie nie und auch Kopfschmerzen mehrere Tage hatte (können aber auch vom starken husten kommen).

Ich schlafe generell gut, schnell ein und durch. Aber an Schlaf war nicht zu denken, hellwach:O.
Heute Vormittag am 3. Tag nahm ich die Tablette (AB) wieder ein und es ist wohl knapp eine Stunde vergangen, plötzlich Herzrasen und totale innere Unruhe, die mir Angst machte. Typischerweise war es Mittwoch Mittag, Arztpraxis geschlossen, wollte nachfragen, ob ich die AB absetzten soll, was ich jetzt alleine beschlossen habe.

Es gibt für mich nichts Schlimmeres als Herzrasen und die damit verbundenen Panikattacken. Zudem ich eh ein Blutdrucksenkendes Mittel einnehme durch den Beginn der Wechseljahre. Ist ja alles nicht schon schlimm genug, man fühlt sich eh nicht gut gut und dann bekommt man ganz einfach noch mal dieses Nebenwirkungen mit aufgebrummt. Ich habe morgen früh eh einen Termin bei meinem Hausarzt, dem ich leider mitteilen muss, dass ich diese Sorte von AB abgesetzt habe, huste dann auch lieber einen Tag länger, als dieses Nebenwirkungen noch mal zu spüren. Habe nun viel getrunken, in der Hoffnung, dass diese nicht zu beeinflussenden Nebenwirkungen erneut auftauchen, ist ja schon durch die Wechseljahre und die Bronchitis schlimm genug. Ich möchte diese auch nie wieder einnehmen!!! Diesen komischen Geschmack habe ich auch, damit allein könnte ich es aushalten. Durchfall natürlich auch, schadet aber manchmal auch nicht, man verliert Gewicht, der einzige Vorteil. Nach der Einnahme verspüre ich auch schnell eine Art Benommenheit..

Eingetragen am  als Datensatz 75945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clarithromycin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Tavanic

 

Schwächegefühl, Schlafstörungen, Herzrasen, Panikanfälle, Unruhe, Müdigkeit, Gliederschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Empfindungsstörungen bei Tavanic für Bronchitis, blaseninfekt

Von Schwäche bis Nervenirritationen, Schlafstörungen, Herzjagen, Panik, Unruhe, Müdigkeit, bis Gliederschmerzen, Schwindelgefühl, Übelkeit, Schlaftörungen ..... habe ich noch wenig Besserung der Beschwerden verspürt und habe heute die 5. Tablette genommen. Das nenne ich "Teufel" mit...

Tavanic bei Bronchitis, blaseninfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicBronchitis, blaseninfekt7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von Schwäche bis Nervenirritationen, Schlafstörungen, Herzjagen, Panik, Unruhe, Müdigkeit, bis Gliederschmerzen, Schwindelgefühl, Übelkeit, Schlaftörungen .....

habe ich noch wenig Besserung der Beschwerden verspürt und habe heute die 5. Tablette genommen.

Das nenne ich "Teufel" mit Beelzebub austreiben

Eingetragen am  als Datensatz 19519
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):124
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Herzklopfen, Schwindel, Lichtempfindlichkeit, Kribbeln, Muskelschwäche, Angstgefühle bei Tavanic 500 für lungenentzündung

Mir wurde das Medikament im Krankenhaus verabreicht, aufgrund einer leichten Lungenentzündung. Obwohl das Präparat (Elobact) welches ich von meiner Ärztin habe, es besser vertrug und es auch angeschlagen hat (der Entzündungswert ging runter).Keine Ahnung warum die Ärzte mich kurzfristig...

Tavanic 500 bei lungenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavanic 500lungenentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde das Medikament im Krankenhaus verabreicht, aufgrund einer leichten Lungenentzündung.
Obwohl das Präparat (Elobact) welches ich von meiner Ärztin habe, es besser vertrug und es auch angeschlagen hat (der Entzündungswert ging runter).Keine Ahnung warum die Ärzte mich kurzfristig umgestellt haben.Jedenfalls die 1.Tablette nahm ich am Abend, daraufhin Unruhe, Herzklopfen, mir war ganz sonderbar zu Mute.7 Tage musste ich das Zeug nehmen, heute nach einer Woche habe ich immernoch Schwindelgefühl, Lichtempfindlichkeit, leichtes Kribbeln linker Fuss, Herzklopfen, mir ist total komisch im Kopf, so wie eine art Druck, während der Einnahme waren meine Fussohlen Taub und weiß ( hatte ich noch NIE) und Rauschen in den Ohren.Muskelschwächegefühl, Angstgefühle, Unruhe, schlafe schlecht, manchmal ist mir wie umkippen.Ich hatte im Januar einen allergieschock durch Metronidazol (das schlimmste) , seitdem habe ich eh schon Probleme, welche jetzt dank des Teufelszeugs wieder aktiviert wurden.Hatte sich alles so schön beruhigt.Es gibt Berichte über Tavanic, daß die Medikation wegen der schweren Nebenwirkungen eingeschränkt wurden.Kein Arzt nimmt einen ernst wenn man sagt daß es vom AB kommt.Ich Bin eigentlich ein lebensfroher, voll Lebensenergie geladener, sportlicher Mensch.Ich hoffe daß ich mein altes Lebensgefühl bald wieder finde.

Eingetragen am  als Datensatz 60640
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavanic

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Cymbalta

 

Unruhe bei Cymbalta für Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen

Cymbalta ist das erste "moderne" AD welches mir auch wirklich gut hilft um positiv zu sehen und den Antrieb zu haben der jedem zusteht... Ich nehme Cymbalta 60mg jeden morgen/vormittag Nach rund 40-50 Tagen hat sich mit Cymbalta trotz der positiven Besserung leider auch eine Agiertheit und...

Cymbalta bei Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen190 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cymbalta ist das erste "moderne" AD welches mir auch wirklich gut hilft um positiv zu sehen und den Antrieb zu haben der jedem zusteht... Ich nehme Cymbalta 60mg jeden morgen/vormittag

Nach rund 40-50 Tagen hat sich mit Cymbalta trotz der positiven Besserung leider auch eine Agiertheit und daraus resultierende Schlafstörungen entwickelt... Trazodon nehme ich täglich um 22 Uhr, und ich konnte eine viel bessere Schlafqualität festellen. Zudem fühle ich mich tagsüber weniger Agiert. Ergo, die nervösen Nebenwirkungen von Cymbalta werden gemildert und ich kann besser Schlafen.

Mit dieser Kombination geht es mir so gut wie noch nie....

Ich hoffe das die Wirkung konstant bleibt...

Ich fühle mich richtig wohl, eine ausgewogene Kombination zweierlei Wirkstoffe...

Eingetragen am  als Datensatz 47101
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Herzrhythmusstörungen, Übelkeit, Unruhe, Durchfall bei Cymbalta für Depression

Nachdem ich 1,5 Jahre Fluoxetin genommen hatte, und es mir damit zwar etwas besser ging, ich aber Schwierigkeiten beim Schlafen hatte und total aufgedreht war, wurde ich auf Duloxetin umgestellt. Damit fühlte ich mich tatsächlich wie vor der Depression (Stimmung, Antrieb) und auch die...

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich 1,5 Jahre Fluoxetin genommen hatte, und es mir damit zwar etwas besser ging, ich aber Schwierigkeiten beim Schlafen hatte und total aufgedreht war, wurde ich auf Duloxetin umgestellt. Damit fühlte ich mich tatsächlich wie vor der Depression (Stimmung, Antrieb) und auch die Gliederschmerzen waren weg. Zunächst habe ich 60 mg genommen, und als ich nochmal in eine Krise kam, habe ich auf 90 mg erhöht. Nebenwirkungen waren Durchfall, Übelkeit und Herzrhythmusstörungen. Vor allem das Herzrasen hat mich dazu gebracht, meinen Psychiater zu bitten, wieder auf 60mg zu reduzieren. Da ich schon auf das Absetzen von Fluoxetin sehr empfindlich reagiert habe, hat er mir zusätzlich zu den 30 mg Tabletten auch noch 20 mg Tabletten verschrieben. Diese 20 mg Tabletten enthalten auch Duloxetin, also denselben Wirkstoff, werden aber wohl vor allem für Harninkontinenz eingesetzt (weil dafür die Dosierung anders ist) und heißen deshalb anders. Kurzum: Ich reduziere jetzt seit 2 Monaten alle 2-4 Wochen um jeweils 10 mg. Daher kommt es mir so vor, dass mir viele Absetzerscheinungen, die meine Vorredner erlebt haben, erspart bleiben. Ich habe immer noch gelegentlich Herzrasen und Durchfall. Aber als Absetzerscheinung kann ich nur von Unruhe und Agitiertheit berichten. Und das ist erträglich. Ich hoffe, dass es dem einen oder anderen hilft, langsam (10mg-weise statt 30mg-weise) zu reduzieren, und er dadurch nicht so viel leiden muss.

Eingetragen am  als Datensatz 69361
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Cotrim

 

Müdigkeit, Übelkeit, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit, Schweißausbrüche, Herzrasen, Zittern der Hände, Nervosität bei Cotrim forte für Müdigkeit, Schwindel, herzrasen, Zittern, Nervosität, Mundtrockenheit

Ich nehme nun bereits zum zweiten mal Cotrim forte aufgrund ständig wiederkehrender Harnwegsinfektionen. Auch nun beim zweiten mal habe ich starke Nebenwirkungen schon nach nur 1 Tag Anwendung. Es fängt an mit Müdigkeit, Übelkeit, Mundtrockenheit und Appetitlosigkeit. Nach ca. 3 Stunden kommen...

Cotrim forte bei Müdigkeit, Schwindel, herzrasen, Zittern, Nervosität, Mundtrockenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cotrim forteMüdigkeit, Schwindel, herzrasen, Zittern, Nervosität, Mundtrockenheit6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun bereits zum zweiten mal Cotrim forte aufgrund ständig wiederkehrender Harnwegsinfektionen. Auch nun beim zweiten mal habe ich starke Nebenwirkungen schon nach nur 1 Tag Anwendung. Es fängt an mit Müdigkeit, Übelkeit, Mundtrockenheit und Appetitlosigkeit. Nach ca. 3 Stunden kommen Schweißausbrüche, Herzrasen, Zittern in den Händen und Nervosität hinzu. Alles in allem sehr unangenehm. Die Beschwerden sind so wie auch beim letzten mal nach 2 Tagen Anwendung verschwunden, somit hilft das Mittel also recht gut... Nur die Nebenwirkungen sind bei mir wie gesagt sehr unangenehm.

Eingetragen am  als Datensatz 21078
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Unruhe, Herzrasen, Depressive Verstimmungen bei Cotrim für Bakterielle Infektion

Mein HNO Arzt hat mir das MedikamentCotrim 960 verschrieben. Ich hatte eine Bakterielle Infektion in Hals. Nach 2 Tabletten wurden die Beschwerden geringer und ich hatte keine Schmerzen mehr. Nach Einnahme von 6 Tabletten ging es los. Schwindel, Unruhe, Herzrasen, depressive Verstimmung. Hatte...

Cotrim bei Bakterielle Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimBakterielle Infektion5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein HNO Arzt hat mir das MedikamentCotrim 960 verschrieben. Ich hatte eine Bakterielle Infektion in Hals. Nach 2 Tabletten wurden die Beschwerden geringer und ich hatte keine Schmerzen mehr. Nach Einnahme von 6 Tabletten ging es los. Schwindel, Unruhe, Herzrasen, depressive Verstimmung. Hatte sowas noch nie erlebt, bisher hatte ich keine Nebenwirkungen nach Einnahme von Antibiotika.

Eingetragen am  als Datensatz 73859
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cotrim

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei VALDOXAN

 

Unruhe, Suizidgedanken, Persönlichkeitsveränderung, Depressive Verstimmungen bei valdoxan für Depressionen, Angst, Borderline, Unruhe

Ich habe die ersten 5Wochen 25mg,also 1Tablette vorm Schlafen gehen genommen. Schon nach wenigen Tagen habe ich eine Besserung und Ruhe gespürt. Nun nehme ich seit 2 1/2Wochen auf Rat meiner Ärztin 50mg,spricht 2Tabletten. Ich schlafe jetzt meist nachts durch oder wache höchstens 1mal auf....

valdoxan bei Depressionen, Angst, Borderline, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Angst, Borderline, Unruhe7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die ersten 5Wochen 25mg,also 1Tablette vorm Schlafen gehen genommen. Schon nach wenigen Tagen habe ich eine Besserung und Ruhe gespürt. Nun nehme ich seit 2 1/2Wochen auf Rat meiner Ärztin 50mg,spricht 2Tabletten. Ich schlafe jetzt meist nachts durch oder wache höchstens 1mal auf. Allerdings habe ich jetzt seit 2Wochen eine totale verschlechterung meines psychischen Zustandes gemerkt: totale Unruhe, enorme Verlustängste, keine Sekunde vergeht ohne im Grübeln zu versinken, ich mag mich selbst nicht mehr/bin wütend/sauer auf mich selbst, sehr oft Selbstvrletzungs- und SuizidGedanken und den Wunsch mir soll etwas zustoßen damit ich niemanden mehr nerve und unglücklich mache! Außerdem vergeht seit diesen 2Wochen kein Tag mehr an dem ich nicht weine, 1-3mal weine ich momentan pro Tag!
Dann kommen die Gedankeneinfach ganz viele Tabletten zu schlucken,denn es muss doch etwas helfen,ich verzweifel fast daran,dass ich diese Tabletten weiternehmen möcht wiel ich so gut schlafen kann, aber bräuchte dringend etwas damits mir besser geht! Doch da ist die Angst da, dass es zu lange dauern würde bis die positive Wirkung eines anderen Medikamentes eintreten würde.
Der Gang zu meiner Ärztin fällt mir ebenfalls momentan sehr schwer...vielleicht aus Angst dass es nichts gibt was mir sofort hilft?... ...leider gibt es viel zu wenig Möglichkeiten sich hier im Internet mit anderen auszutauschen:(

Eingetragen am  als Datensatz 45360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Unruhe, Zittern der Hände, Brain Zapps, Einschlafschwierigkeiten, Absetzerscheinungen bei valdoxan für Depressionen, Schlafmangel

Zu mir: Ich bin männlich, zur Zeit der Textverfassung 22 Jahre alt, wiege 77kg und bin 1,92m groß. Venlafaxin: Venlafaxin wurde mir aufgrund einer "schweren, wiederkehrenden depressiven Episode" als Folgeerkrankung einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschrieben, die sich in...

valdoxan bei Depressionen, Schlafmangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Schlafmangel2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu mir: Ich bin männlich, zur Zeit der Textverfassung 22 Jahre alt, wiege 77kg und bin 1,92m groß.
Venlafaxin:
Venlafaxin wurde mir aufgrund einer "schweren, wiederkehrenden depressiven Episode" als Folgeerkrankung einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschrieben, die sich in Antriebslosigkeit, Suizidgedanken und starken depressiven Verstimmungen äußerte. Zu der Zeit war ich 20 Jahre alt.
Die Verabreichung erfolgt in Retardkapseln, zunächst in der 37,5mg Dosierung. Diese hatte absolut keine Nebenwirkungen, aber auch keine Wirkung. Dies hat mir mein Facharzt vorher auch gesagt. Es sei nur eine Dosis zu Gewöhnung.
Die Erhöhung der Dosis auf 75mg erfolgte 2 Wochen nach erstmaliger Einnahme. Es setzten folgende Nebenwirkungen ein: Durchfall, innere Unruhe, Tremor in den Händen, "Stromschläge im Gehirn", leichte Einschlafschwierigkeiten.
Die positive, gewollte Wirkung setzte mit dieser Dosis deutlich merkbar ein. Ich war antriebsstark, gut drauf und ein wenig hibbelig.
Die Nebenwirkungen hörten mit der Dosiserhöhung auf 150mg zwei Wochen danach auf. Die positive Wirkung wurde verstärkt. Die Dosis stieg stetig weiter bis zur maximalen Tagesdosis von 300mg. Dort angelangt, fühlte ich mich "normal". Gut drauf, der Antrieb war da, schlechte Tage gab es auch.
Nach ca. 3 Monaten mit 300mg fing eine chronische Übelkeit an. Diese hörte schlagartig mit einer Dosisreduktion auf 225mg auf.
Nun bin ich dabei, die Dosis stetig, aber langsam (!) zu reduzieren. 75mg ist meine tägliche Dosis. Die Begleiterscheinungen der Reduktion sind folgende: Stetige, leichte Übelkeit, Konzentrationsprobleme und sporadische Verstimmungen.
Ein rapides Absetzen ist meiner Erfahrung nach auf keinen Fall zu empfehlen, da die anfänglichen Nebenwirkungen schlagartig und sehr stark einsetzen. Mir war es unmöglich (bei versehentlicher Nichteinnahme) das Bett zu verlassen, da ich aufgrund der Übelkeit, dem Schwindel und den Stromschlägen im ganzen Körper nicht gerade stehen konnte. Mit der Einnahme am nächsten Tag waren die Symptome ebenso schnell wieder weg.

Eingetragen am  als Datensatz 75430
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):192 Eingetragen durch KJK Wehnen, KJK Tagesklinik Delmenhorst
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für VALDOXAN

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Opipramol

 

Müdigkeit, Zittern, Unruhe, Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Mundtrockenheit bei Opipramol für Depression, Panikattacken, Angststörung

Habe vor gut 8 Wochen mit opipramol angefangen und habe morgens und mittags je 50mg genommen abends 100mg. die nebenwirkungen in den ersten wochen waren furchtbar, es trat wirklich alles auf, was im beipackzettel steht. ich war durchweg sehr müde und teilweise sehr abwesend. seit fast 4 wochen...

Opipramol bei Depression, Panikattacken, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepression, Panikattacken, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor gut 8 Wochen mit opipramol angefangen und habe morgens und mittags je 50mg genommen abends 100mg. die nebenwirkungen in den ersten wochen waren furchtbar, es trat wirklich alles auf, was im beipackzettel steht. ich war durchweg sehr müde und teilweise sehr abwesend.
seit fast 4 wochen nehme ich nun tagsüber citalopram, das opipramol nur noch abends 100mg.
seit dem geht es mir viel besser. seit ca. 1 woche merke ich eine deutlich besserung der angst und panik, die stimmung ist viel, viel besser und ich bin ausgeglichener. panik hatte ich seit 1,5 wochen keine mehr. das opipramol hat mir nicht gegen die angst geholfen, es hat mich nur sehr sediert. das citalopram wirkt sehr gut gegen angst und panik. die nebenwirkungen, wie zittern, unruhe, stimmungsschwankungen, übelkeit, waren nach 1,5 wochen weg. die mundtrockenheit mit belegter zunge hält weiter an. viel trinken, bonbons oder kaugummi helfen. zugenommen habe ich nicht, (bis jetzt) wehre mich aber auch gegen die heisshungerattacken!

Eingetragen am  als Datensatz 15745
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schweißausbrüche, Unruhe, Muskelkrämpfe, Herzrasen, Oberbauchschmerzen, Angstzustände bei Opipramol für Depressionen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe

Ich habe gestern Nacht 50mg Opipramol eingenommen, um 2:10 Uhr. Seit fast vier Wochen leide ich an absoluter Schlaflosigkeit, d.h. Ohne die Einnahme von Tabletten schlafe ich gar nicht, ich breche irgendwann vor Erschöpfung zusammen und schlafe dann nach mehreren Tagen mal eine Stunde. Ich nahm...

Opipramol bei Depressionen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe gestern Nacht 50mg Opipramol eingenommen, um 2:10 Uhr. Seit fast vier Wochen leide ich an absoluter Schlaflosigkeit, d.h. Ohne die Einnahme von Tabletten schlafe ich gar nicht, ich breche irgendwann vor Erschöpfung zusammen und schlafe dann nach mehreren Tagen mal eine Stunde.
Ich nahm seit vorletztem Sonntag Diazepam und es wirkte Wunder- 10 Stunden Schlaf. Wegen der Abhängigkeitsgefahr wollte ich dann auf Opipramol umsteigen und nahm gestern Nacht eine ganze Tablette ein.
Nach etwa 45 Minuten spürte ich eine Art Veränderung. Ich fühlte mich unruhig, bekam wieder diese Muskelverkrampfungen, Schweißausbrüche, musste alle 5 Minuten auf die Toilette, Obernauchschmerzen, Herzrasen, Muskelzittern, Angst, Panik, Nervosität, ungeheurer Bewegungsdrang.
Erst als ich eine Diazepam einnahm (Um 4 Uhr morgens reichte es mir dann mit der Geduld), schlief ich endlich ein.

Tagsüber nehme ich seit Mai 2015 Ritalin und Medikinet gegen mein ADHS.
Also auch heute Mittag, ich schlief bis 11h30, und nahm dann 20mg Ritalin + 5mg Medikinet.
Normalerweise hilft mir dieses Medikament sehr gut, macht mich wach, konzentriert und ruhig, doch heute fühlte ich mich so ab 15 Uhr 30 total abgeschlagen, unangenehm müde, unruhig, benebelt, mit einer stark verzögerten Reaktionsfähigkeit. Ich fühlte mich überhaupt nicht mehr aufnahmefähig.
Diese Wirkung war nicht angenehm sedierend, sondern drückend, schlapp machend, und meine Gedanken konnte ich noch weniger sortieren.
Da dieses Mittel meines Wissens nach zu der Wirkstoffgruppe der Dibenzazepine angehört (Ähnlich dem trizyklischen Antidepressivum "Trimipramin"), und diese in Kombination mit dem Wirkstoff Methylphenidat (Ritalin, Medikinet) die sedierende Wirkung verstärken, halte ich es für möglich, dass der gleiche Effekt auch für Opipramol gilt, und es nicht alleine am Opipramol lag, dass ich mich den Nachmittag so schlecht fühlte.
Wer sich jedoch von einem Medikament eine sofort eintretende Sedierung, als Einschlafhilfe, sofort Stresslindernd, angstlösende und muskelentspannende Wirkung erhofft, sollte sich nicht auf das Opipramol verlassen.
Ich kann nicht beurteilen, wie das Medikament nach längerer, regelmäßiger Anwendung wirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 74641
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Mirtazapin

 

Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Unruhe, Restless-Legs-Syndrom, Mundtrockenheit, Traumveränderungen, Gewichtszunahme, Übelkeit, Kopfschmerzen, Lustlosigkeit bei Mirtazapin für Depression, Durchschlafstörung, Stress, Verlustängste, Trauer

Als ich am ersten Tag eine Tablette (15mg) nahm, hat es mich total ausgeklingt, wie auf einem Drogentrip. Null Kontrolle über meinen Körper, starke Müdigkeit, Teilnahmslos etc.. Am nächsten Tag weiter äußerst Müde, keine Konzentration ...eben einfach neben der Rolle. An den 5 folgenden Tagen...

Mirtazapin bei Depression, Durchschlafstörung, Stress, Verlustängste, Trauer

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Durchschlafstörung, Stress, Verlustängste, Trauer4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich am ersten Tag eine Tablette (15mg) nahm, hat es mich total ausgeklingt, wie auf einem Drogentrip. Null Kontrolle über meinen Körper, starke Müdigkeit, Teilnahmslos etc.. Am nächsten Tag weiter äußerst Müde, keine Konzentration ...eben einfach neben der Rolle.

An den 5 folgenden Tagen ging das so allmählich, jedoch abends bis zu 3 Stunden nach der Einnahme unruhige Beine, musste laufend aufstehen und mich bewegen. Habe dann die Einnahme dann vorgezogen.

Nach 5 weiteren Tagen, tagsüber Müdigkeit, vergesslich, Mundtrockenheit. Nachts klare intensive Träume, meist über Tagesgeschehnisse. Gewicht + 3 kg in 4 Wochen, trotz täglichen Sport (laufen)und gleicher Ernährung wie vorher.

Habe für mich festgestellt, dass die Stimmungsaufhellende Wirkung nur in der Form vorhanden ist, dass die Nerven, Gedanken und das "Ich" benebelt war. Es stellte sich nur eine Gleichgültigkeit ein, mehr nicht.

Nachdem ich mich belesen habe, was auf mich zukommt, beim Absetzen des Medikamentes (wollte es ja nicht ewig nehmen), habe ich mich entschlossen es nicht mehr zu nehmen. So habe ich die Dosis langsam herabgesetzt und dann aufgehört.

Dabei bekam ich Übelkeit, Kopfschmerzen, frieren (sogar heute bei 35 Grad), Unruhe. Das benebelt sein, Lustlosigkeit, Unkonzentrierte etc. hält ebenfalls noch an.

Ich werde das Zeug auf keinen Fall mehr nehmen. Der Nutzen steht für mich in keinem Verhältnis zu den Nebenwirkungen. Das tue ich meinem Körper nicht an.
Werde da lieber eine Therapie machen und eventuell pflanzliche Mittel nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 2800
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nervosität, Müdigkeit, Suizid-Gedanken, Übelkeit bei Mirtazapin für Depression

Elontril zeigt bei mir keine Wirkung. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Abends liege ich wach im Bett bis in die früh. Wölfe mich von einer Seite auf die andere. Rauchen tu ich nach wie vor bis zu 60 Zigaretten. Teilweise macht mich das Medikament total nervös und fertig. Ich habe starke...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril zeigt bei mir keine Wirkung. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Abends liege ich wach im Bett bis in die früh. Wölfe mich von einer Seite auf die andere. Rauchen tu ich nach wie vor bis zu 60 Zigaretten. Teilweise macht mich das Medikament total nervös und fertig. Ich habe starke Suizid- Gedanken. Weiss m etwas ir nicht mehr zu helfen. Kann ürhaupt nichts mehr machen lasse das Haus und den Garten verkommen. Ich kann kaum mehr etwas essen und mir ist es immer übel.

Eingetragen am  als Datensatz 77005
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Seroquel

 

Verstärkung der Symptome, Milcheinschuss, Unruhe bei Seroquel 100mg für Depression, Kombinierte Persönlichkeitsstörung, schizoaffektive Episode

1.seid ich Seroquell nehme geht es mir in meiner starken vorwiegend Depressiven Kriese noch schlechter. bin völlig abgestumpft, spüre nichts mehr. habe den Eindruck, dass es Stimmenhören fördert (vorher waren es in meiner jetztigen Krise nur starke akkustische Übereizungszustände), starker...

Seroquel 100mg bei Depression, Kombinierte Persönlichkeitsstörung, schizoaffektive Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel 100mgDepression, Kombinierte Persönlichkeitsstörung, schizoaffektive Episode14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1.seid ich Seroquell nehme geht es mir in meiner starken vorwiegend Depressiven Kriese noch schlechter. bin völlig abgestumpft, spüre nichts mehr. habe den Eindruck, dass es Stimmenhören fördert (vorher waren es in meiner jetztigen Krise nur starke akkustische Übereizungszustände), starker Durstgefühl, totales Desinteresse am Leben, mein Körper und meine Psyche wehren sich dagegen
rate jedem sensiblen Menschen von dem Zeug ab.

2.in meinem Fall hat Solean schon in der kleinen Dosis hormonelle Störungen wie Milchfluss verursacht, übesteigerte Gedanken, anschliessend, beim Einsetzen der antidepressiven Wirkung; starke Hyperaktivität (konnte ohne Ende auf dem Laufband weiter Laufen ohne jegliche Anzeichen von Müdigkeit.) fühlte mich auch mir selbst stärker entfremdet.

3. bin als Sensible zu allgemeinen Stabilisierung 7 Jahre mit 1mg Fluanxol gut gefahren. Bei meiner jetzigen starken depressiven Krise mkit der Neigung zu starken Dissoziation die Psychosegrenzwertig ist, weniger hilfreich.
ansonsten für weniger gefährdete Mimosen in Minidosis zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 4477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Akathisie bei Seroquel für Depression, Angststörungen

-

Seroquel bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 73525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Tilidin

 

Gereiztheit, Unruhe bei Tilidin Hexal 200-16mg für Bandscheibenvorfall, Arthrose

starke Gereiztheit, extreme Unruhe, aber erst seit Wechsel von Tramal auf Tilidin,

Tilidin Hexal 200-16mg bei Bandscheibenvorfall, Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tilidin Hexal 200-16mgBandscheibenvorfall, Arthrose2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke Gereiztheit, extreme Unruhe, aber erst seit Wechsel von Tramal auf Tilidin,

Eingetragen am  als Datensatz 261
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Entzugserscheinungen, Gereiztheit, Schlafstörungen, Unruhe, Mundtrockenheit bei Tilidin für Chronische Schmerzen im Bereich des Illosagral-Gelenk

Nach einen OP-Marathon und einer Oslitis am Illosagral-Gelenk hatte ich immens starke Schmerzen, die anfangs in hoher Dosis mit Morphin behandelt wurden. Nach 3 Jahren Morphin stellte mein Arzt mich auf 3x täglich 50 mg AL Tilidin retard umgestellt. Der Morphin-Entzug war furchtbar, ich litt 8...

Tilidin bei Chronische Schmerzen im Bereich des Illosagral-Gelenk

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinChronische Schmerzen im Bereich des Illosagral-Gelenk5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einen OP-Marathon und einer Oslitis am Illosagral-Gelenk hatte ich immens starke Schmerzen, die anfangs in hoher Dosis mit Morphin behandelt wurden. Nach 3 Jahren Morphin stellte mein Arzt mich auf 3x täglich 50 mg AL Tilidin retard umgestellt. Der Morphin-Entzug war furchtbar, ich litt 8 Tagen an schrecklichen Entzugserscheinungen
Die Schmerzen wurden unter Tilidin kaum weniger, also sagte mein Arzt mir, ich könnte auf 5-6 50mg Tilidin erhöhen. Dazu nahm ich 3 x täglich 800mg Ibuprofen. Eine Zeit lang ließen sich die Schmerzen so aushalten, weg waren sie nie.
Nach ein paar Monaten waren die chronischen Schmerzen wieder so stark, dass ich meinen Alltag nicht bewältigen konnte. Nach Rücksprache mit meinem Arzt bekam ich Tilidin AL retard 100 mg verschrieben. Ich nahm dann 4- 5 mal täglich Tilidn 100 mg und 4-5 täglich Ibuprofen 800 mg ein. Die Schmerzen kommen nie ich so einigein Monate einigermaßen in Schach halten. Dann wieder das selbe Spiel, die Schmerzen wurden wieder unerträglich. Nachts konnte ich vor lauter Schmerzen kaum schlafen. Mein Hausarzt setzte die Dosis höher. Ich bekam 3-4 mal täglich 200 mg Tilidin AL retard. Nachdem meine Nierenwerte schlechter wurden, durfte ich Ibuprofen nicht mehr einnehmen, also wurde die Dosis auf 4-5 mal täglich Tilidin 200 mg retard erhöht. Da ich Nachts kaum schlafen konnte, verordnete mir mein Arzt bei Bedarf eine halbe Tablette Zolpidem (Schlafmittel) AL 10 mg. Tilidin und Zolpidem in der Kombination, knallten mich dann richtig weg. Ich war mehr einer Ohnmacht nahe, als dass ich schlief. Seit einem halben Jahr sind die Schmerzen wieder mehr geworden. Also nehme ich jetzt 6-8 mal täglich Tilidin AL 200 mg retard ein. Außerdem immer noch eine halbe Tablette Zolpidem bei Bedarf. Leider ìst der Bedarf jetzt fast jede Nacht. T_T Ich habe jetzt versucht die Tilidindosis zu verringern. Ich war erschrocken als sich gravierende Entzugserscheinungen wie Erkältungs-Symptome, Gereiztheit ,Schlafstörungen, Unruhe, Mundtrockenheit und Panikattacken bemerkbar machten. Außerdem waren die Schmerzen wieder unerträglich.
Jetzt bekomme ich es mit Angst zu tun. Wie geht es weiter? Nehme ich jetzt kontinuierlich immer mehr Tilidin? Wo ist die Grenze erreicht? Was wenn das Tilidin nicht mehr hilft, nicht mal in immens hohen Dosen? Nehme ich dann zusätzlich das Schlafmittel auch Tagsüber ,?damit ich die Schmerzen "wegschlafe"? Das Schlafmittel wirkt auch immer schlechter, soll ich das Zolpidem auch erhöhen? Ich weiß nicht mehr weiter....

Eingetragen am  als Datensatz 77396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tilidin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Mirena

 

Unruhe, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Libidoverlust, Brustschmerzen, Blasenentzündung bei Mirena für Kopfschmerzen, Unruhe, Zysten, Gereiztheit, Unlust, unklare Unterbauchschmerzen

Hallo, ich habe jetzt die Mirena nach den ersten 5 Jahren ein zweites Mal einsetzen lassen. Ich war immer der Meinung, da ich die Pille nach etlichen Jahren irgendwie nicht mehr vertragen hatte und wir unseren Kinderwunsch nach zwei Wunschkindern, abgeschlossen haben, dass dies die beste Lösung...

Mirena bei Kopfschmerzen, Unruhe, Zysten, Gereiztheit, Unlust, unklare Unterbauchschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, Unruhe, Zysten, Gereiztheit, Unlust, unklare Unterbauchschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe jetzt die Mirena nach den ersten 5 Jahren ein zweites Mal einsetzen lassen. Ich war immer der Meinung, da ich die Pille nach etlichen Jahren irgendwie nicht mehr vertragen hatte und wir unseren Kinderwunsch nach zwei Wunschkindern, abgeschlossen haben, dass dies die beste Lösung für mich (uns) sei. Aber je öfter ich mich mit meinen Freundinnen unterhalte und ich mich im web kundig mache, desto häufiger spiele ich mit dem Gedanken, dieses "Ding" entfernen zu lassen.
Nun zu den Nebenwirkungen - die ich - schon viele Jahre - nicht wissend, dass dies von der Mirena kommen könnte - mit mir rumschleppe: Ich konnte mir nicht erklären, woher die ständige Unruhe, ständigen Stimmungsschwankungen, die ständigen Kopfschmerzen, den totalen Verlust, Lust auf Sex zu verspüren, herkämen. Ich habe es auf den Streß, zwei kleine Kinder, Arbeit, Haushalt etc. geschrieben, aber es sind doch Wunschkinder, ich gehe für mein Leben gern in die Arbeit, mein Mann ist der beste, den ich mir wünschen könnte.
Beim Wechsel auf die neue Mirena sind jetzt aber ständig neue Nebenwirkungen aufgetreten: Ich habe ständig ein Ziehen in der Brust (wie wenn die Milch einschießt), seit einigen Monaten habe ich Unterleibsbeschwerden, mein Frauenarzt meint, es sind einige "Zystchen" die aber keine Probleme bereiten (nach seiner Auffassung!), ich habe ständig das Gefühl, mir sitzt was auf der Blase, also Blase untersucht, dann kam eine Blasenentzündung, Antibiotika, danach wurden die Beschwerden nicht besser, also ab zum Urologen, super - Zystoskopie (macht man ja alles mit) , wieder nichts. Dazwischen immer wieder (wie schon seit Jahren) plötzlich auftretende Kopfschmerzen, aus heiterem Himmel, die dann oft stundenlang anhalten. Irgendwie kommt man sich schon als Hypochonder vor. Auf die Frage, ob vielleicht die Spirale Schuld an den ganzen Misere wäre, bekommt man nur mitleidiges Kopfschütteln.
Je mehr ich mich jetzt damit beschäftige, desto mehr reift die Überlegung, die Mirena aus meinen Körper zu verbannen.

lg Ingrid

Eingetragen am  als Datensatz 50371
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Rückenschmerzen, Depressive Verstimmungen, Unruhe, Angstzustände, Bluthochdruck bei Mirena für Hypermenorrhoe

Rückenschmerzen,Verstimmungen,Unruhe,Ängste,Bluthochdruck,Vitamin D Mangel,Verschlechterung der Augen,Nahrungsmittelunverträglichkeit,

Mirena bei Hypermenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaHypermenorrhoe3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Rückenschmerzen,Verstimmungen,Unruhe,Ängste,Bluthochdruck,Vitamin D Mangel,Verschlechterung der Augen,Nahrungsmittelunverträglichkeit,

Eingetragen am  als Datensatz 69840
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Lyrica

 

Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit bei Lyrica für Fibromyalgie

Katadolon hatte bei mir keine Wirkung auch keine Nebenwirkungen. Tramadolor hatte auch keine Wirkung, machte aber Magenprobleme. Lyrica hatte bei mir jede Menge Nebenwirkungen von starker Unruhe mit Angstzuständen,Schlaflosigkeit und starken psychischen Schwankungen. Tilidin war am Anfang sehr...

Lyrica bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Katadolon hatte bei mir keine Wirkung auch keine Nebenwirkungen.
Tramadolor hatte auch keine Wirkung, machte aber Magenprobleme.
Lyrica hatte bei mir jede Menge Nebenwirkungen von starker Unruhe mit Angstzuständen,Schlaflosigkeit und starken psychischen Schwankungen.
Tilidin war am Anfang sehr wirksam,gut verträglich und kann ich nur empfehlen.Leider lässt jetzt nach 18 Monaten die Wirkung nach, Gewöhnungsprozess!

Eingetragen am  als Datensatz 11604
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Muskelzuckungen, Müdigkeit bei Lyrica für Polyneuropathie

Anfangs meiner Beschwerden wurde mir eine zu hohe Dosis Lyrica verschrieben.pro Tag 300mg.Überdrehtheit,immer in Bewegung sein und gesteigeter appetit waren die Folgen.Lyrica wurde reduziert auf die hälfte.die Nebenwirkungen wurden weniger und die schmerzen in meinen fußen wurden wieder...

Lyrica bei Polyneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaPolyneuropathie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs meiner Beschwerden wurde mir eine zu hohe Dosis Lyrica verschrieben.pro Tag 300mg.Überdrehtheit,immer in Bewegung sein und gesteigeter appetit waren die Folgen.Lyrica wurde reduziert auf die hälfte.die Nebenwirkungen wurden weniger und die schmerzen in meinen fußen wurden wieder unerträglich.Von einer Schmerz Praxis habe ich zu den Lyrica's Tramal 50mg Kapseln bekommen.Damit fing das Drama mit den Nebenwirkungen wieder an.Nur viel heftiger.Durch beide Medikamente bin ich schnell und tief eingeschlafen.Des Nachts bekam ich dann schwere Körperzuckungen(Ataxie).Gerade eingeschlafen und durch das Zucken wieder wach.Dann in eine renommierte Facharztpraxis für Neurologie.Dieser Arzt hat mir psychische Probleme diagnostiziert.Am Tage nehme ich nichts mehr ein.Abend 100mg Lyrica.Die Müdigkeit ist ständig da.Die Zuckungen sind zur zeit Nachts weniger geworden.wenn ich nicht rechtzeitig nach der Lyricaeinnahme zu Bett gehe und die Müdigkeit nimmt überhand und ich es kaum aushalten kann,bekomme ich fokale Ausfälle(unkontrollierte Laute aus dem Mund).

Eingetragen am  als Datensatz 68856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei Ciprofloxacin

 

Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Unruhe, Atemnot, Angstzustände, Kreislaufstörung, Müdigkeit, Frieren bei Ciprofloxacin STADA für harnwegsinfekt

Hatte schon 7 Monate zuvor wegen eines Harnweginfektes besagtes Antibiotikum genommen mit tolerierbaren Nebenwirkungen wie Durchfall, Kopfweh und etwas Übelkeit. Diesmal wieder für 5 Tage mit jeweils morgens und abends 500 mg. In der Nacht von Tag 3 auf Tag 4 wach geworden mit Übelkeit,...

Ciprofloxacin STADA bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin STADAharnwegsinfekt5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte schon 7 Monate zuvor wegen eines Harnweginfektes besagtes Antibiotikum genommen mit tolerierbaren Nebenwirkungen wie Durchfall, Kopfweh und etwas Übelkeit.
Diesmal wieder für 5 Tage mit jeweils morgens und abends 500 mg.
In der Nacht von Tag 3 auf Tag 4 wach geworden mit Übelkeit, Bauchweh und Unruhegefühl. 10 min später heftigste Krämpfe mit Atemnot (Kurzatmigkeit wie nach enormer sportlicher Anstrengung). War wie gelähmt, konnte mich nicht bewegen noch Hilfe rufen. Dann Kreislaufversagen mit "kaltem Schweiss", zittern, Angstzuständen. Ca. 20 minütiger Kampf gegen Ohnmacht, dann absolute Schwäche, Frieren und Müdigkeit. Die Müdigkeit hält bis heute (5. Tag) an.

Eingetragen am  als Datensatz 11507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Panikattacke, Schwindel, Atembeschwerden bei Ciprofloxacin für Blasenentzündung

Habe wegen einer Blasenentzündung Cipros verschrieben bekommen. Montag Abend angefangen und bis Mittwoch Abend dann insgesamt 5 Tabletten genommen. Von Tag zu Tag schlichen sich immer mehr Symptome ein. Erst innere Unruhe, Verfolgungswahn, das Gefühl beobachtet zu werden. Mittwoch Abend kam dann...

Ciprofloxacin bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe wegen einer Blasenentzündung Cipros verschrieben bekommen. Montag Abend angefangen und bis Mittwoch Abend dann insgesamt 5 Tabletten genommen. Von Tag zu Tag schlichen sich immer mehr Symptome ein. Erst innere Unruhe, Verfolgungswahn, das Gefühl beobachtet zu werden. Mittwoch Abend kam dann aus heiterem Himmel eine schlimme Panikattacke,Schwindel, Atemnot, konnte nicht stillsitzen und hatte das Gefühl verrückt zu werden. Habe vor 2 Jahren schon mal darunter gelitten aber die Krankheit gut besiegt und komme auch gut damit zurecht. So schlimm habe ich es allerdings nie erlebt. Die Tabletten habe ich jetzt abgesagt und hoffe das die Nebenwirkungen nicht von Dauer sind. Nie wieder werde ich das Zeug nehmen!!

Eingetragen am  als Datensatz 70682
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ciprofloxacin

Berichte über die Nebenwirkung Unruhe bei NuvaRing

 

Unruhe, Schwindel, Angstzustände, Zittern der Hände bei NuvaRing für Angstzustände, Schwindel, Unruhe, Zittern der Hände

Hallo, ich bin wirklich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe und hoffe meine ganzen Beschwerden kommen auch vom Nuvaring, anfangs war alles gut bis vor sechs Monaten plötzlich der Schwindel kam, später kamen dann Anstzustände, innere Unruhe, Angst vor dem Alleinsein und dann noch Zittern der...

NuvaRing bei Angstzustände, Schwindel, Unruhe, Zittern der Hände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingAngstzustände, Schwindel, Unruhe, Zittern der Hände11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin wirklich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe und hoffe meine ganzen Beschwerden kommen auch vom Nuvaring, anfangs war alles gut bis vor sechs Monaten plötzlich der Schwindel kam, später kamen dann Anstzustände, innere Unruhe, Angst vor dem Alleinsein und dann noch Zittern der Hände dazu. Habe schon gedacht es ist psychisch, auch Bluttests, MRT, Neurologe hab ich hinter mir, kam aber nichts dabei heraus. Jetzt lasse ich mir wieder die Pille verschreiben und hoffe dass es wirklich am Nuvaring lag.

Eingetragen am  als Datensatz 45530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Nervosität bei Nuva Ring für Empfängnisverhütung, Schmerzen (Menstruation)

Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Nervosität. Nach absetzen vom Nuva Ring haben sich die Nebenwirkungen in Luft aufgelöst

Nuva Ring bei Empfängnisverhütung, Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Nuva RingEmpfängnisverhütung, Schmerzen (Menstruation)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Nervosität. Nach absetzen vom Nuva Ring haben sich die Nebenwirkungen in Luft aufgelöst

Eingetragen am  als Datensatz 11549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Unruhe wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Nervosität, Hyperaktivität, Aufgeregtheit, Akathisie

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Unruhe aufgetreten:

Übelkeit (379/2325)
16%
Schwindel (378/2325)
16%
Müdigkeit (364/2325)
16%
Schlafstörungen (353/2325)
15%
Herzrasen (305/2325)
13%
Kopfschmerzen (293/2325)
13%
Schlaflosigkeit (257/2325)
11%
Gewichtszunahme (240/2325)
10%
Zittern (236/2325)
10%
Angstzustände (216/2325)
9%
Schwitzen (172/2325)
7%
Benommenheit (146/2325)
6%
Durchfall (138/2325)
6%
Appetitlosigkeit (137/2325)
6%
Sehstörungen (134/2325)
6%
Mundtrockenheit (133/2325)
6%
Libidoverlust (116/2325)
5%
Panikattacken (111/2325)
5%
Aggressivität (103/2325)
4%
Schweißausbrüche (98/2325)
4%
Depressionen (88/2325)
4%
Stimmungsschwankungen (84/2325)
4%
Abgeschlagenheit (80/2325)
3%
Konzentrationsstörungen (80/2325)
3%
Hitzewallungen (64/2325)
3%
Depressive Verstimmungen (63/2325)
3%
Antriebslosigkeit (63/2325)
3%
Nervosität (59/2325)
3%
Muskelschmerzen (58/2325)
2%
Konzentrationsschwierigkeiten (56/2325)
2%
Erbrechen (55/2325)
2%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 565 Nebenwirkungen in Kombination mit Unruhe
[]