Schwitzen bei Citalopram

Nebenwirkung Schwitzen bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1546 Einträge zu Citalopram. Bei 12% ist Schwitzen aufgetreten.

Wir haben 187 Patienten Berichte zu Schwitzen bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 63%37%
Durchschnittliche Größe in cm170181
Durchschnittliches Gewicht in kg7591
Durchschnittliches Alter in Jahren4550
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,9527,78

Wo kann man Citalopram kaufen?

Citalopram ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Citalopram wurde von Patienten, die Schwitzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 139 sanego-Benutzern, wo Schwitzen auftrat, mit durchschnittlich 7,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwitzen bei Citalopram:

 

Citalopram für Depressionen, Abgeschlagenheit, Borderline-Störung mit Schwitzen, Geschmacksveränderung, Müdigkeit, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Orientierungsstörungen, Hodenatrophie

Ich wurde vor einigen Wochen bei meinem stationären Aufenthalt in einer Psychiatrie auf Citalopram 40mg eingestellt. eine ganze in der Früh, zu Mittag dann noch eine Halbe. Die Nebenwirkungen waren zu Beginn sehr unangenehm für mich: -Sehr stark schwitzende Hände -unangenehmer Geschmack im Mund -Müdigkeit -Ständiges Gähnen -Verlust der sexuellen Lust -Orgasmusstörungen (dazu gleich noch mehr) -Orientierungsstörungen nach dem Aufwachen -Meine Hoden sind geschrumpft (nicht auf ewig, aber sie waren eine Zeit lang kleiner) Früher nahm ich eine Zeit lang Cipralex ein, auf die ich sofort und ohne irgendwelche Nebenwirkungen reagierte. Citalopram haben bei mir eine ganze Menge wie man sehen kann an Nebenwirkungen ausgelöst, wobei ich auch dazu sagen kann dass alle diese Nebenwirkungen innerhalb der ersten zwei Wochen vollkommen verschwunden sind. Andauern tuen noch meine Orgasmusstörungen, ich brauche teilweise trotz starker Erregung recht lange bis ich zum Höhepunkt komme. Ich hoffe dass sich dies bald ändern wird. Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden...

Citalopram bei Depressionen, Abgeschlagenheit, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Abgeschlagenheit, Borderline-Störung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde vor einigen Wochen bei meinem stationären Aufenthalt in einer Psychiatrie auf Citalopram 40mg eingestellt. eine ganze in der Früh, zu Mittag dann noch eine Halbe.
Die Nebenwirkungen waren zu Beginn sehr unangenehm für mich:
-Sehr stark schwitzende Hände
-unangenehmer Geschmack im Mund
-Müdigkeit
-Ständiges Gähnen
-Verlust der sexuellen Lust
-Orgasmusstörungen (dazu gleich noch mehr)
-Orientierungsstörungen nach dem Aufwachen
-Meine Hoden sind geschrumpft (nicht auf ewig, aber sie waren eine Zeit lang kleiner)

Früher nahm ich eine Zeit lang Cipralex ein, auf die ich sofort und ohne irgendwelche Nebenwirkungen reagierte.
Citalopram haben bei mir eine ganze Menge wie man sehen kann an Nebenwirkungen ausgelöst, wobei ich auch dazu sagen kann dass alle diese Nebenwirkungen innerhalb der ersten zwei Wochen vollkommen verschwunden sind. Andauern tuen noch meine Orgasmusstörungen, ich brauche teilweise trotz starker Erregung recht lange bis ich zum Höhepunkt komme.
Ich hoffe dass sich dies bald ändern wird.
Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden mit diesem Medikament. Meine Depressionen sind seither vollkommen verschwunden und ich kann meinen Alltag wieder ohne Probleme meistern. :-)

Eingetragen am  als Datensatz 15494
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen, bournou mit Schwindel, Müdigkeit, Schwitzen, Magenbeschwerden, Konzentrationsschwierigeiten, Hitzewallungen, Appetitsteigerung

Um es kurz zu halten. Zu beginn 20mg, dann nach 1 Jahr auf 10mg ausgeschlichen, dann nach 3 Monaten auf 0mg Positiv: - schnelles Einschlafen nach ca. 2 Tagen - Stimmungsaufhellung nach ca. 2 Wochen, volle Entfaltung nach ca 2-3 Monaten. Negativ: - beim ersten Einnehmen 2 Std. Magenbrennen (bin da empfindlich) - starkes Schwitzen bei leichten Anstrengungen - starke Müdigkeit wenn nicht rechtzeitig gegessen wird - Konzentrationsschwierigkeiten - Nachts: Hitzewallungen und sehr schwitzig - hoher Appetit Nebenwirkungen beim Ausschleichen: - mitten in der Nacht wach aber müde - Hitzewallungen in der Nacht - 2-3 Wochen starke Schwindelgefühle

Citalopram bei Depression, Angststörungen, bournou

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, bournou15 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um es kurz zu halten.

Zu beginn 20mg, dann nach 1 Jahr auf 10mg ausgeschlichen, dann nach 3 Monaten auf 0mg

Positiv:
- schnelles Einschlafen nach ca. 2 Tagen
- Stimmungsaufhellung nach ca. 2 Wochen, volle Entfaltung nach ca 2-3 Monaten.

Negativ:
- beim ersten Einnehmen 2 Std. Magenbrennen (bin da empfindlich)
- starkes Schwitzen bei leichten Anstrengungen
- starke Müdigkeit wenn nicht rechtzeitig gegessen wird
- Konzentrationsschwierigkeiten
- Nachts: Hitzewallungen und sehr schwitzig
- hoher Appetit

Nebenwirkungen beim Ausschleichen:
- mitten in der Nacht wach aber müde
- Hitzewallungen in der Nacht
- 2-3 Wochen starke Schwindelgefühle

Eingetragen am  als Datensatz 78747
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angst- und Panikattacken mit Schlafstörungen, Schwitzen, Traumveränderungen, Muskelzucken, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit

Hallo zusammen, ich möchte Euch heute endlich über meine Erfahrungen mit dem Medikament Citalopram berichten, weil ich mir vorstellen kann, wie es einigen von Euch momentan zumute ist. Auch wenn jede Erfahrung individuell ist, hoffe ich heute ein bißchen Zuversicht geben zu können. Ich hatte diese Seite Anfangs meiner Einnahme auch besucht und habe mich immer gefragt, ob dies hilfreich für mich war und ob es gut für meine permanenten Zweifel an dem Medikament war. Ich bin überzeugt, dass es jedem von uns der mit Angst- und Panikattacken zu kämpfen hat froh darüber ist, dass er nicht alleine auf dieser Welt damit ist. Angefangen hat bei mir alles vor ca. einem Jahr mit Angst- und Panikzuständen auf der Autobahn auf der Heimfahrt vom Büro nach Hause. Unser Büro ist vor 3 Jahren umgezogen, seither arbeiten wir in einem Großraum-Büro mit ca. 40 anderen Kollegen. Bis vor einem Jahr waren Panikattacken ein Fremdwort für mich, auch wenn ich psychisch nicht immer der Stabilste war und immer auch eine leichte depressive Verstimmung annahm. Ich bin Führungskraft und habe...

Citalopram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich möchte Euch heute endlich über meine Erfahrungen mit dem Medikament Citalopram berichten, weil ich mir vorstellen kann, wie es einigen von Euch momentan zumute ist.

Auch wenn jede Erfahrung individuell ist, hoffe ich heute ein bißchen Zuversicht geben zu können.

Ich hatte diese Seite Anfangs meiner Einnahme auch besucht und habe mich immer gefragt, ob dies hilfreich für mich war und ob es gut für meine permanenten Zweifel an dem Medikament war.

Ich bin überzeugt, dass es jedem von uns der mit Angst- und Panikattacken zu kämpfen hat froh darüber ist, dass er nicht alleine auf dieser Welt damit ist.

Angefangen hat bei mir alles vor ca. einem Jahr mit Angst- und Panikzuständen auf der Autobahn auf der Heimfahrt vom Büro nach Hause.

Unser Büro ist vor 3 Jahren umgezogen, seither arbeiten wir in einem Großraum-Büro mit ca. 40 anderen Kollegen. Bis vor einem Jahr waren Panikattacken ein Fremdwort für mich, auch wenn ich psychisch nicht immer der Stabilste war und immer auch eine leichte depressive Verstimmung annahm.

Ich bin Führungskraft und habe immer wieder mit Problemen im Arbeitsalltag zu kämpfen gehabt und immer wieder versucht mit Sport diese auszugleichen.

Bei meinen ersten Panikattacken vor ca. einem Jahr im Auto hatte ich das Gefühl gleich einen Herzinfarkt zu bekommen. Atemnot, Klos im Hals, Engegefühl in der Brust, Zittern und das Gefühl sofort anhalten zu müssen.

Ich habe mir das dann 3 Monate angesehen, die Panikattacken kamen unregelmäßig immer wieder. Ich habe eine Herzphobie entwickelt, mir ein Blutdruckmessgerät gekauft, weil ich immer wieder dachte ich stehe kurz vor einem Herzinfarkt und wollte mein Blutdruck unter Kontrolle halten.

Anfang Oktober 2015 ging dann garnichts mehr, nachdem die letzte Panikattacke so heftig war, dass ich bei meinen Hausarzt vorstellig wurde und ich erstmal 3 Wochen krankgeschrieben war.

Er empfahl mir Citalopram 20 mg einzunehmen, eines der bestverträglichsten Medikamente gegen Angststörungen und leichte Depressionen. Voller Hoffnung habe ich am gleichen Abend die ersten 20 mg eingenommen. Leider muss ich euch hier sagen, dass die 1. Nacht für mich die Hölle war. Ich hatte mir vor der Einnahme leider den Beipackzettel des Medikamentes durchgelesen und die dort beschriebenen Nebenwirkungen in etwa so bekommen oder eingebildet wie dort beschrieben.

Nachdem ich also eine schlaflose Nacht mit gefühltem Herzrasen, inneres Brennen wie Feuer, Unruhe, extreme Angstzustände hinter mich gebracht habe, habe ich am nächsten Tag das Medikament erstmal wieder abgesetzt und einen Termin bei meinem Neurologen vereinbart, den ich glücklicherweise sofort bekommen habe.

Ich habe die Dosis für die ersten 14. Tage auf 10 mg reduziert und auf morgens umgestellt.

Nach 14 Tagen die Dosis dann auf 20 mg erhöht. Einnahme morgens.

Die ersten 6 Wochen der Einnahme waren leider nicht sehr schön.

Ich hatte folgende Nebenwirkungen, die aus heutiger Sicht der Dinge aber weniger schlimm waren als damals:

- Einschlaf- und Durchschlafstörungen
- Extremes Schwitzen in der Nacht
- Extremes Schwitzen beim Sport
- Extreme Träume
- Körper- und Muskelzuckungen
- Kopfschmerzen
- Appetitlosigkeit, so dass ich erstmal 4 Kilo abgenommen habe
- Völlige Hoffnungslosigkeit und Selbstzweifel
- Permanente verstärke Angst- und Panikattacken
- Angst vor der Nacht, wenn es dunkel wird und keine Arztpraxen mehr verfügbar sind
- Probleme mit dem Alleinsein, weil ich Angst hatte mir könnte etwas zustoßen oder ich breche zusammen

In dieser Zeit war ich sehr dankbar, dass sich mein Partner sogar beurlauben lassen konnte und er hat mich sehr aufgebaut und mich ermutigt die Tabletten weiter zunehmen, weil er vor Jahren in ähnlicher Situation war.

Nach 2-3 Monaten stellte sich eine Besserung ein. Auf die Einnahme von Benzodiazepine habe ich bewusst verzichtet, obwohl ich welche für den Notfall zu Hause hatte.

Die Überzeugung, dass ich die Medikamente begonnen habe einzunehmen wurde von Tag zu Tag größer, weil ich merkte wieviel besser es mir ging. Die Zweifel vom Anfang der Einnahme wurde immer weniger.

Die Nebenwirkungen haben immer mehr nachgelassen und es ging stets bergauf.

Ich war nicht mehr so aggressiv, habe mich selbst überprüft, Job und Privates überdenkt und auf die Probe gestellt. Wurde authentischer und habe mich selbst wichtiger genommen.

Habe meinen Perfektionismus abgestellt, wieder mehr Ausdauer- und Kraftsport gemacht. Habe Dinge die mir nicht gefallen haben und schon länger auf dem Herzen lagen angesprochen und nicht weiter unterdrückt. Habe eine Psychotherapie begonnen um Dinge aufzuarbeiten und zu verändern.

Heute nach 9 Monaten geht es mir richtig gut. ich kann Euch nur folgende Dinge ans Herz legen!

- Gebt nicht auf und haltet durch!
- Bewegt Euch! Auch wenn es schwer fällt, versucht Ausdauer- und/oder Kraftsport zu machen, ansonsten könnte es sein, dass ihr im Laufe der Zeit an Gewicht zulegt
- Ernährt euch gesund und trinkt viel Wasser! Meidet Alkohol!
- Gönnt euch etwas, woran ihr Freude habt. Macht euch selbst Geschenke!
- Seid authentisch und sagt eure Meinung! Sprecht Dinge aus, die Euch belasten!
- Geht offen mit Eurem Problem um. Ihr werdet sehen wie verständnisvoll die Umwelt darauf reagiert und wie viele Menschen ihr finden werdet, die die gleichen Probleme haben
- Meidet Stress!

Mit der Vermeidung von Stress habe ich momentan die größten Probleme, weil es leider im Leben nicht ausbleibt in Stress zu kommen.

Hier kann ich Euch nur empfehlen, bewegt Euch! Umso mehr meine Bewegungskurve durch Ausdauersport nach unten geht, in gleicher Linie geht meine psychische Kurve nach unten.

Und was ich hier auch noch ansprechen wollte, sind die Nebenwirkungen bzgl. Libidoverlust. Von meiner Seite kann ich hier nur berichten, dass sich dies bei mir nicht bewahrheitet hat und es für mich eines der größten Probleme Anfangs darstellte.

Ich habe weiterhin verlangen nach Sex (vielleicht nicht mehr in der Intensität wie vorher) und ich habe keine Errektions- und Orgasmusprobleme.

So, das soll es erstmal gewesen sein. Bitte haltet durch und wenn ihr Fragen haben solltet, gerne!



LG

Citalopram_A

Eingetragen am  als Datensatz 74113
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Abgeschlagenheit, Burn-out mit Müdigkeit, Schwitzen

Ich möchte meinen Bericht über Citalopram hier hineinstellen, da ich mich u. a. auf Grund vieler negativen Beiträge und den bekannten Nebenwirkungen regelrecht gewehrt habe dieses Medikament einzunehmen. Da es mir teilweise sehr schlecht ging, ich mich zu nichts mehr aufraffen und keine klaren, strukturierten Gedanken mehr fassen konnte, entschloss ich mich es trotzdem zu testen (schlecht genug ging es mir bereits). Ich hatte in den ersten drei bis vier Wochen Gähnatacken und war nachmittags ziemlich müde. (Einahme: 5 Tage 5 mg, 5 Tage 10 mg und danch bis heute 20 mg). Außerdem schwitzte ich mehr als sonst - aber nicht erheblich. Nun nehme ich dieses Medikament seit knapp zwei Monaten und muss sagen, dass es mir sehr sehr viel besser geht. Ich spühre keinerlei Nebenwirkungen mehr. Ich habe meine Energie wieder. Ich kann mich wieder sehr gut konzentrieren und ich erfreue mich an vielen Sachen. Ich fühle mich fit und meine Gedanken sind klarer. Ich bin auch wie früher wieder viel gelassener.

Citalopram bei Depressionen, Abgeschlagenheit, Burn-out

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Abgeschlagenheit, Burn-out2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte meinen Bericht über Citalopram hier hineinstellen, da ich mich u. a. auf Grund vieler negativen Beiträge und den bekannten Nebenwirkungen regelrecht gewehrt habe dieses Medikament einzunehmen. Da es mir teilweise sehr schlecht ging, ich mich zu nichts mehr aufraffen und keine klaren, strukturierten Gedanken mehr fassen konnte, entschloss ich mich es trotzdem zu testen (schlecht genug ging es mir bereits). Ich hatte in den ersten drei bis vier Wochen Gähnatacken und war nachmittags ziemlich müde. (Einahme: 5 Tage 5 mg, 5 Tage 10 mg und danch bis heute 20 mg). Außerdem schwitzte ich mehr als sonst - aber nicht erheblich. Nun nehme ich dieses Medikament seit knapp zwei Monaten und muss sagen, dass es mir sehr sehr viel besser geht. Ich spühre keinerlei Nebenwirkungen mehr. Ich habe meine Energie wieder. Ich kann mich wieder sehr gut konzentrieren und ich erfreue mich an vielen Sachen. Ich fühle mich fit und meine Gedanken sind klarer. Ich bin auch wie früher wieder viel gelassener.

Eingetragen am  als Datensatz 11406
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Libidoverlust, Müdigkeit, Schwitzen, Lichtempfindlichkeit, Traumveränderungen

keine

Citalopram bei Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine

Eingetragen am  als Datensatz 15753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände mit Müdigkeit, Schwitzen, Lichtempfindlichkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Libidoverlust

Bei mir hat Citalopram sehr gut geholfen. Ich nehme es seit ca 16 Monaten und bin nun fast angstfrei. Hin und wieder bekomme ich mal wieder eine Attacke, aber diese ist nicht annähernd so schlimm wie vor der Medikation. Ich bin sehr dankbar für dieses Medikament in dieser Hinsicht. Ich habe jedoch auch Nebenwirkungen festegestellt, die mich doch etwas belasten: -Müdigkeit -Schwitzen -Lichtempfindlichkeit -Gweichtszunahme -Appetitsteigerung -Libidosenkung Ich bin also immer sehr müde und könnte dauernd schlafen. Außerdem schwitze ich seit Beginn der Behandlung sehr stark. Das war vorher nicht annähernd so schlimm. Außerdem bin ich eher lichtempfindlich geworden. In der Sonne sitzen war vorher meine allerliebste Beschäftigung, das geht nun nicht mehr. Und was mich am meisten belastet ist die Gewichtszunahme. Ich habe innherhalb eines Jahres 14 Kilo zugenommen. Ich habe nun leichtes Übergewicht und das nervt total. Ich kann aber auch kaum etwas dagegen machen. Ich habe alles versucht... Sport treiben bis zum umfallen, Ernährung kalorienreduziert einstellen. Half nichts und...

Citalopram bei Angststörungen, Panikattacken, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Panikattacken, Angstzustände16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir hat Citalopram sehr gut geholfen. Ich nehme es seit ca 16 Monaten und bin nun fast angstfrei. Hin und wieder bekomme ich mal wieder eine Attacke, aber diese ist nicht annähernd so schlimm wie vor der Medikation. Ich bin sehr dankbar für dieses Medikament in dieser Hinsicht. Ich habe jedoch auch Nebenwirkungen festegestellt, die mich doch etwas belasten:

-Müdigkeit
-Schwitzen
-Lichtempfindlichkeit
-Gweichtszunahme
-Appetitsteigerung
-Libidosenkung

Ich bin also immer sehr müde und könnte dauernd schlafen. Außerdem schwitze ich seit Beginn der Behandlung sehr stark. Das war vorher nicht annähernd so schlimm. Außerdem bin ich eher lichtempfindlich geworden. In der Sonne sitzen war vorher meine allerliebste Beschäftigung, das geht nun nicht mehr. Und was mich am meisten belastet ist die Gewichtszunahme. Ich habe innherhalb eines Jahres 14 Kilo zugenommen. Ich habe nun leichtes Übergewicht und das nervt total. Ich kann aber auch kaum etwas dagegen machen. Ich habe alles versucht... Sport treiben bis zum umfallen, Ernährung kalorienreduziert einstellen. Half nichts und war ultra schwer, weil mein Appetit unheimlich groß ist. Fast unstillbar.

Eingetragen am  als Datensatz 9668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Alkoholabhängigkeit, Depression, Schlafstörungen mit Schlafstörungen, Müdigkeit, Kreislaufstörungen, Schwindel, Schwitzen, Panikattacken

Trittico: Hunger, Schlafstörungen, Müdigkeit hier nicht gerechnet, da (mir) das Medikament als \"Schlafhilfe\" verordnet wurde. Revia: In Verbindung mit Citalopram kam es bei mir zu Kreislaufstörungen, extremem Schwindel, Schwitzen, Panikattacken. Citalopram: Bauchkrämpfe wenn Medikament auf nüchternen Magen eingenommen wurde, Müdigkeit, Benommenheit, \"Egal-Gefühl\".

Trittico bei Depression, Schlafstörungen, Alkoholabhängigkeit; Revia bei Alkoholabhängigkeit; Citalopram bei Depressionen, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TritticoDepression, Schlafstörungen, Alkoholabhängigkeit2 Wochen
ReviaAlkoholabhängigkeit1 Monate
CitalopramDepressionen, Persönlichkeitsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trittico: Hunger, Schlafstörungen, Müdigkeit hier nicht gerechnet, da (mir) das Medikament als \"Schlafhilfe\" verordnet wurde.

Revia: In Verbindung mit Citalopram kam es bei mir zu Kreislaufstörungen, extremem Schwindel, Schwitzen, Panikattacken.

Citalopram: Bauchkrämpfe wenn Medikament auf nüchternen Magen eingenommen wurde, Müdigkeit, Benommenheit, \"Egal-Gefühl\".

Eingetragen am  als Datensatz 5999
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Trazodon, Naltrexon, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Überforderungssyndrom mit Magenschmerzen, Brennen, Benommenheit, Druckgefühl im Kopf, Herzrasen, Schweißausbrüche, Unruhe, Müdigkeit, Schlafstörungen

ich nehme jetzt den neunten tag citalopram ein...am 4.Tag der Einnahme hatte ich abends so heftige anhaltende magenschmerzen, dass ich in die notaufnahme gefahren bin. habe dort ein schmerzmittel und magensäureblocker bekommen, alle anderen blutwerte und ekg waren vollkommen in ordnung. seit 3 tagen habe ich heftigste nebenwirkungen wie brennen über den rücken bis zum hinterkopf, benommenheit mit druck im kopf, herzrasen, schweissausbrüche, unruhe. ich habe den ganzen tag das gefühl neben mir zu stehen und müde zu sein, aber einschlafen kann ich total schlecht. schlafe nicht vor 3 uhr nachts ein und stehe um sieben wieder auf. weiss nicht, ob ich weiter einnehmen soll oder lieber aufhören, denn so schlecht wie jetzt ging es mir vorher nicht. habe angst das es noch schlimmer wird mit den nebenwirkungen. rufe gleich nochmal bei meiner ärztin an um zu berichten...weiss vielleicht sonst noch jemand einen rat?

Citalopram bei Angststörungen, Überforderungssyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Überforderungssyndrom9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme jetzt den neunten tag citalopram ein...am 4.Tag der Einnahme hatte ich abends so heftige anhaltende magenschmerzen, dass ich in die notaufnahme gefahren bin. habe dort ein schmerzmittel und magensäureblocker bekommen, alle anderen blutwerte und ekg waren vollkommen in ordnung. seit 3 tagen habe ich heftigste nebenwirkungen wie brennen über den rücken bis zum hinterkopf, benommenheit mit druck im kopf, herzrasen, schweissausbrüche, unruhe. ich habe den ganzen tag das gefühl neben mir zu stehen und müde zu sein, aber einschlafen kann ich total schlecht. schlafe nicht vor 3 uhr nachts ein und stehe um sieben wieder auf. weiss nicht, ob ich weiter einnehmen soll oder lieber aufhören, denn so schlecht wie jetzt ging es mir vorher nicht. habe angst das es noch schlimmer wird mit den nebenwirkungen. rufe gleich nochmal bei meiner ärztin an um zu berichten...weiss vielleicht sonst noch jemand einen rat?

Eingetragen am  als Datensatz 19505
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Abgeschlagenheit, starke Depressionen, , angst zustände mit Gewichtsverlust, Sehstörungen, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Zittern, Kopfschmerzen, Schwitzen, Unruhe, Restless-Legs-Syndrom

ich nehme jeden tag morgens 10 mg, gewicht verlust in 2 wochen 6,5 kg kopfschmertzen, sehestörungen, kein lust auf sex,schwitzen, unruhe in beine, hände zittern, apetitlosigkeit, mundtrockenheit.

citalopram-neuraxpharm bei Abgeschlagenheit, starke Depressionen, , angst zustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
citalopram-neuraxpharmAbgeschlagenheit, starke Depressionen, , angst zustände3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme jeden tag morgens 10 mg,
gewicht verlust in 2 wochen 6,5 kg
kopfschmertzen, sehestörungen,
kein lust auf sex,schwitzen,
unruhe in beine, hände zittern, apetitlosigkeit,
mundtrockenheit.

Eingetragen am  als Datensatz 10485
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

citalopram-neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Schwitzen

Also ich habe dieses Medikament mehrere Jahre genommen, und es gab überhaupt keine Probleme. Vielleicht ein wenig mehr schwitzen, aber das ist nicht tragisch. Muss leider wieder Antidepressiva nehmen und werde auf jeden Fall wieder Citalopram nehmen. Es wirkt stimmungsaufhellend, das Gemüt wird einfach dauerhaft stabiler und zudem hat es mir sehr meine Aggressivität genommen. Kann es nur empfehlen!

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich habe dieses Medikament mehrere Jahre genommen, und es gab überhaupt keine Probleme. Vielleicht ein wenig mehr schwitzen, aber das ist nicht tragisch.
Muss leider wieder Antidepressiva nehmen und werde auf jeden Fall wieder Citalopram nehmen. Es wirkt stimmungsaufhellend, das Gemüt wird einfach dauerhaft stabiler und zudem hat es mir sehr meine Aggressivität genommen. Kann es nur empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 7870
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Burnoutsyndrom mit Schwitzen, Schwindel, Sehstörungen, Panikattacken, Taubheitsgefühle, Gedächtnisprobleme, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafprobleme, Kontrollverlust

Nach einem Burnout haben mehrere Ärzte mir empfohlen dieses Medikament zu nehmen. Nach 10 mg in der ersten Woche und keinerlei positiven wie negativen Effekten habe ich auf Anraten der Ärzte die Dosis auf 20 mg erhöht. In der ersten Nacht nach Erhöhung der Dosis bin ich nachts wach geworden, klatschnass geschwitzt, Sehstörungen, Schwindel und Panikattacken. Das schlimmste war aber ein Taubheitsgefühl im Kopf. Am nächsten morgen bin ich völlig aufgelöst zur Ärztin gegangen, die meinste aber nur lapidar:"Solange Sie nicht aus dem Fenster springen nehmen Sie das mal schön weiter." Ich habe sofort den Arzt gewechselt aber sowohl meine Psycholgin als auch der neue Arzt meinten ich solle das Medikament weiter nehmen. Leider wurden die Nebenwirkungen von Tag zu Tag schlimmer, ich wurde immer vergesslicher, starker Schwindel, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Kontrollverlust führten zu großer Verzweifelung. Mein Schlaf ist seitdem auch nicht mehr wie vorher, werde oft wach. Als ich dann nach 6 Wochen morgens wach wurde und mein linkes Augenlid sich nur noch zu 20 % öffnete habe ich das...

Citalopram bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramBurnoutsyndrom42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Burnout haben mehrere Ärzte mir empfohlen dieses Medikament zu nehmen. Nach 10 mg in der ersten Woche und keinerlei positiven wie negativen Effekten habe ich auf Anraten der Ärzte die Dosis auf 20 mg erhöht. In der ersten Nacht nach Erhöhung der Dosis bin ich nachts wach geworden, klatschnass geschwitzt, Sehstörungen, Schwindel und Panikattacken. Das schlimmste war aber ein Taubheitsgefühl im Kopf. Am nächsten morgen bin ich völlig aufgelöst zur Ärztin gegangen, die meinste aber nur lapidar:"Solange Sie nicht aus dem Fenster springen nehmen Sie das mal schön weiter." Ich habe sofort den Arzt gewechselt aber sowohl meine Psycholgin als auch der neue Arzt meinten ich solle das Medikament weiter nehmen. Leider wurden die Nebenwirkungen von Tag zu Tag schlimmer, ich wurde immer vergesslicher, starker Schwindel, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Kontrollverlust führten zu großer Verzweifelung. Mein Schlaf ist seitdem auch nicht mehr wie vorher, werde oft wach. Als ich dann nach 6 Wochen morgens wach wurde und mein linkes Augenlid sich nur noch zu 20 % öffnete habe ich das Medikament gegen den Rat der Ärzte abgesetzt. Mein Augenlid arbeitet wieder normal, aber die anderen Nebenwirkungen bestehen leider zum Teil noch heute (mehrere Monate nach dem Absetzen). Nach meinen Erlebnissen kann ich nur vor diesem Medikament warnen.

Eingetragen am  als Datensatz 46127
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Ängste mit Kopfschmerzen, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Zittern, Alkoholunverträglichkeit

Elontril 150 mg: Nach der ersten Einnahme starke Kopfschmerzen und leichter Schwindel, verstärkte Stimmungsschwankungen bis zum Wirkungseintritt. Außerdem in Kombination mit Koffein zu Beginn leicht euphorische Zustände. Seit nunmehr zwei Wochen ist die Wirkung da. Sie ist unterschwellig wahrnehmbar und kommt mir weniger künstlich vor, als zuvor bei Cita. Außerdem ist die Libido wieder da, welche sich unter dem SSRI komplett verabschiedet hatte. Auf jeden Fall einen Versuch wert, falls die NW bei SSRI nicht vertretbar sind. Citalopram 20 mg: Zu Beginn der Einnahme vermehrtes Schwitzen, Zittern und Alkoholunverträglichkeit (na ja, bei Depressionen sollte Alk ja ohnehin tabu sein). Stimmungsaufhellung allerdings sehr gut. Es ist einem, als wäre nie etwas gewesen. Man kann den Zustand mit der in diesem Zusammenhang oft bemühten Metapher der "Glocke" beschreiben: Stimmungsschwankungen werden eingeebnet und man fühlt sich seelig und komplett unbeeinflusst von Emotionen. Bei mir führte dieser recht unwirkliche Zustand in Verbindung mit dem Libidoverlust dazu, dass ich das...

Elontril bei Depression; Citalopram bei Depression, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression1 Monate
CitalopramDepression, Ängste8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril 150 mg:

Nach der ersten Einnahme starke Kopfschmerzen und leichter Schwindel, verstärkte Stimmungsschwankungen bis zum Wirkungseintritt. Außerdem in Kombination mit Koffein zu Beginn leicht euphorische Zustände. Seit nunmehr zwei Wochen ist die Wirkung da. Sie ist unterschwellig wahrnehmbar und kommt mir weniger künstlich vor, als zuvor bei Cita. Außerdem ist die Libido wieder da, welche sich unter dem SSRI komplett verabschiedet hatte. Auf jeden Fall einen Versuch wert, falls die NW bei SSRI nicht vertretbar sind.


Citalopram 20 mg:

Zu Beginn der Einnahme vermehrtes Schwitzen, Zittern und Alkoholunverträglichkeit (na ja, bei Depressionen sollte Alk ja ohnehin tabu sein). Stimmungsaufhellung allerdings sehr gut. Es ist einem, als wäre nie etwas gewesen. Man kann den Zustand mit der in diesem Zusammenhang oft bemühten Metapher der "Glocke" beschreiben: Stimmungsschwankungen werden eingeebnet und man fühlt sich seelig und komplett unbeeinflusst von Emotionen. Bei mir führte dieser recht unwirkliche Zustand in Verbindung mit dem Libidoverlust dazu, dass ich das Medikament vermutlich zu früh absetzte.

Eingetragen am  als Datensatz 27601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Schwindel, Antriebslosigkeit mit Benommenheit, Schwindel, Schwitzen, Traumveränderungen, Atemnot, Muskelschwäche, Gewichtszunahme

Citalopram wirkt gut, macht mich aber benommen und schwindlig. Sehr starkes Schwitzen. Mirtazapin beruhigt mich sehr gut, ich kann gut schlafen. Sehr heftige Träume, sehr oft negativ. Kurzatmigkeit und Muskelschwäche. Beeinträchtigt mich sehr! Gewichtszunahme 10 kg!! Im gesamten aber die gute Wirkung gegen die Depression im Vordergrund.

Citalopram bei Depression, Angstzustände, Schwindel, Antriebslosigkeit; Mirtazapin bei Depression, Schlaflosigkeit, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angstzustände, Schwindel, Antriebslosigkeit2 Jahre
MirtazapinDepression, Schlaflosigkeit, Angstzustände2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram wirkt gut, macht mich aber benommen und schwindlig. Sehr starkes Schwitzen.
Mirtazapin beruhigt mich sehr gut, ich kann gut schlafen. Sehr heftige Träume, sehr oft negativ. Kurzatmigkeit und Muskelschwäche. Beeinträchtigt mich sehr! Gewichtszunahme 10 kg!!
Im gesamten aber die gute Wirkung gegen die Depression im Vordergrund.

Eingetragen am  als Datensatz 15351
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen mit Libidoverlust, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schwitzen

Hallochen. Ich nehme Citalopram schon länger & es hat anfangs gedauert bis sich Besserung zeigte. Leide unter Panikattacken & Depressionen. Monate vor der ersten Einnahme kam dann psychisch bedingter Schwindel hinzu. Mit Citalopram war der Schwindel weg, die Panik fast weg, das Leben bunter & heller. Als ich von meiner 2. Schwangerschaft erfuhr, riet mir mein Arzt, Citalopram weiterhin einzunehmen weil ich es brauche & dies das besterprobte Medikament in der Schwangerschaft ist. Aber nach der Geburt wurde irgendwie alles wieder schlimmer, kämpfe täglich mit Panikattacken & Depressionen. Habe absolut keine Lust mehr auf Sex, was die Ehe belastet, Mundtrockenheit, starkes nächtliches Schwitzen, Schwindel & von der extremen Müdigkeit gar nicht zu sprechen. Werde meinen Arzt schnellstmöglich aufsuchen, denn so kann es nicht weitergehen. Vielleicht hat sich in meinem Körper durch die Schwangerschaft was verändert & ich vertrage die Pillen nicht mehr. Denn durch diese ganzen Nebenwirkungen wird meine Panik meist noch mehr angeheizt. Auch mein Umfeld hat bemerkt, dass ich mich immer...

Citalopram bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallochen.
Ich nehme Citalopram schon länger & es hat anfangs gedauert bis sich Besserung zeigte. Leide unter Panikattacken & Depressionen. Monate vor der ersten Einnahme kam dann psychisch bedingter Schwindel hinzu. Mit Citalopram war der Schwindel weg, die Panik fast weg, das Leben bunter & heller. Als ich von meiner 2. Schwangerschaft erfuhr, riet mir mein Arzt, Citalopram weiterhin einzunehmen weil ich es brauche & dies das besterprobte Medikament in der Schwangerschaft ist. Aber nach der Geburt wurde irgendwie alles wieder schlimmer, kämpfe täglich mit Panikattacken & Depressionen. Habe absolut keine Lust mehr auf Sex, was die Ehe belastet, Mundtrockenheit, starkes nächtliches Schwitzen, Schwindel & von der extremen Müdigkeit gar nicht zu sprechen.
Werde meinen Arzt schnellstmöglich aufsuchen, denn so kann es nicht weitergehen. Vielleicht hat sich in meinem Körper durch die Schwangerschaft was verändert & ich vertrage die Pillen nicht mehr. Denn durch diese ganzen Nebenwirkungen wird meine Panik meist noch mehr angeheizt. Auch mein Umfeld hat bemerkt, dass ich mich immer weiter zurückziehe & mit mir nix mehr anzufangen ist. Ich kann mich zu nichts bewegen. Das muss aufhören.
Wie gesagt, vor der Schwangerschaft war alles top, also absolut empfehlenswert. Doch jetzt schau ich mich lieber nach etwas anderem um.

Übrigens, Danke für diese Seite, es hilft mir sehr.

Eingetragen am  als Datensatz 47576
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung, Angststörungen mit Schwindel, Benommenheit, Angstgefühle, Herzklopfen, Schwitzen, Libidoverlust, Gleichgewichtsprobleme, keine Nebenwirkungen

Citalopram: Anfangs heftige Nebenwirkungen: Schwindel, Benommenheit, Matsch im Kopp, verstärkung der Angst, Herzklopfen, Schwitzen, Libidoverlust, kein Orgasmus mehr möglich Fazit: Nebenwirkungen bis auf Libidoverlust und Orgasmusproblem behoben, Medikament wirkt gut!! Doxepin: Keinerlei Nebenwirkungen, auch nicht in der Anfangszeit. Fazit: Empfehlenswert! Medikament wirkt gut!! Lorazepam: bei Dosierung ab 2 MG auf nüchternen Magen Benommenheit, Schwindel, Gangunsicherheit. Fazit: Wirkt immer, hilft gut, zu empfehlen! Besonders in der Anfangszeit mit Citalopram zusammen!!!

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen, Panikattacken, Agoraphobie; Doxepin bei Depressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung; Lorazepam bei Depressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen, Panikattacken, Agoraphobie1 Monate
DoxepinDepressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung6 Monate
LorazepamDepressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: Anfangs heftige Nebenwirkungen: Schwindel, Benommenheit, Matsch im Kopp, verstärkung der Angst, Herzklopfen, Schwitzen, Libidoverlust, kein Orgasmus mehr möglich
Fazit: Nebenwirkungen bis auf Libidoverlust und Orgasmusproblem behoben, Medikament wirkt gut!!

Doxepin: Keinerlei Nebenwirkungen, auch nicht in der Anfangszeit.
Fazit: Empfehlenswert! Medikament wirkt gut!!

Lorazepam: bei Dosierung ab 2 MG auf nüchternen Magen Benommenheit, Schwindel, Gangunsicherheit.
Fazit: Wirkt immer, hilft gut, zu empfehlen! Besonders in der Anfangszeit mit Citalopram zusammen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 28665
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Doxepin, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Panikattacken, Aggressivität mit Übelkeit, Kreislaufprobleme, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Alpträume, Gewichtszunahme, Hautunreinheiten, Schwitzen, Nervosität

ich hatte mit 10 mg morgens begonnen und bin nun bei 40 mg; die ersten 2 Wochen der Einnahme waren grauenvoll -> Übelkeit, Kreislaufprobleme, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Alpträume; seidem ich 40 mg einnehme, starke Gewichtszunahme, schlechtes Hautbild, Schlaflosigkeit; Alpträume, starkes Schwitzen vorallem nachts und Nervosität; hab Dosis von mir aus wieder auf 20 mg reduziert, Nebenwirkungen dauern an, allerdings ist bis dato Gewicht stabil

Citalopram biomo bei Angststörungen, Panikattacken, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram biomoAngststörungen, Panikattacken, Aggressivität6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich hatte mit 10 mg morgens begonnen und bin nun bei 40 mg; die ersten 2 Wochen der Einnahme waren grauenvoll -> Übelkeit, Kreislaufprobleme, Mundtrockenheit, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Alpträume; seidem ich 40 mg einnehme, starke Gewichtszunahme, schlechtes Hautbild, Schlaflosigkeit; Alpträume, starkes Schwitzen vorallem nachts und Nervosität; hab Dosis von mir aus wieder auf 20 mg reduziert, Nebenwirkungen dauern an, allerdings ist bis dato Gewicht stabil

Eingetragen am  als Datensatz 8596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram biomo
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Stimmungsschwankungen mit Mundtrockenheit, Schwindel, Müdigkeit, Nachtschweiß, Absetzerscheinungen, Antriebslosigkeit

Um etwas gelassener zu werden,verschrieb mir mein Hausarzt Citalopram 20 mg.Das sei völlig in Ordnung und überhaupt nicht schlimm!!! Los ging es mit Mundtrockenheit und Schwindel im Kopf,begleitet von einem seltsamen Schwirren.Das hat sich dann ca nach 2 Wochen gelegt Auf einmal war ich völlig relaxt,mich konnte nichts mehr aus der Ruhe bringen.Hab sogar geschafft nach 25 Jahren wieder ein Flugzeug zu besteigen und zu fliegen. Nachtschweiß und Dauermüdigkeit kamen dazu.Ich habe mittags 2 Stunden geschlafen und bin Abends trotzdem um 19.30-20.00 ins Bett.Das Sofa war mein bester Freund. Mein ganzer Antrieb war völlig weg.Meine Familie beschwerte sich dauernd Mama du bist immer müde!! Durch das viele schlafen und die Antriebslosigkeit habe ich ca 10 kg zugenommen! So ging es nicht weiter!Ich kann mich nicht mehr im Spiegel ansehen und habe Citalopram abgesetzt innerhalb 3 Wochen! Absetzungserscheinungen treten auf ,bin seit 10 Tagen clean,in Form von Durchfall,Agressivität und starker vorzeitiger Regelblutung. Mit dem kann ich leben.Das Ausschleichen lasse ich von meinem...

Citalopram bei Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramStimmungsschwankungen530 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Um etwas gelassener zu werden,verschrieb mir mein Hausarzt Citalopram 20 mg.Das sei völlig in Ordnung und überhaupt nicht schlimm!!!
Los ging es mit Mundtrockenheit und Schwindel im Kopf,begleitet von einem seltsamen Schwirren.Das hat sich dann ca nach 2 Wochen gelegt
Auf einmal war ich völlig relaxt,mich konnte nichts mehr aus der Ruhe bringen.Hab sogar geschafft nach 25 Jahren wieder ein Flugzeug zu besteigen und zu fliegen.
Nachtschweiß und Dauermüdigkeit kamen dazu.Ich habe mittags 2 Stunden geschlafen und bin Abends trotzdem um 19.30-20.00 ins Bett.Das Sofa war mein bester Freund.
Mein ganzer Antrieb war völlig weg.Meine Familie beschwerte sich dauernd Mama du bist immer müde!! Durch das viele schlafen und die Antriebslosigkeit habe ich ca 10 kg zugenommen!
So ging es nicht weiter!Ich kann mich nicht mehr im Spiegel ansehen und habe Citalopram
abgesetzt innerhalb 3 Wochen!
Absetzungserscheinungen treten auf ,bin seit 10 Tagen clean,in Form von Durchfall,Agressivität und starker vorzeitiger Regelblutung.
Mit dem kann ich leben.Das Ausschleichen lasse ich von meinem Heilpraktiker mit Akupunktur unterstützen.Fühle mich wieder wach und im hier die Begleiterscheinung
nehm ich in Kauf.Ärgern tue ich mich selber,dass ich ohne groß nachzufragen mit dem Mist angefangen habe,das passiert mir nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 73222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, BPS mit Sehstörungen, Schwitzen, Gewichtszunahme, Unruhe

Da ich seit nun 3 Monaten anstatt 40mg Citalopram jetzt 15mg Cipralex einnehme,kann ich nur bestätigen,daß Cipralex tatsächlich besser wirkt. Nebenwirkungen bei Citalopram:trotzdem Depressionen (rezidivierend),Sehstörungen nach der Einnahme,Schwitzen,Gewichtszunahme,massive Unruhe. Diese NW haben sich erheblich verbessert.Es ist also nach meiner Erfahrung wirklich ratsam zu wechseln.Die KK bezahlt Cipralex. Ich bin nun seit längerer Zeit ohne Depressionen und das macht das Leben einfacher und lebenswerter. NW bei Cipralex:die ersten 3-4 Wochen "dauermüde" ansonsten kann ich nichts Negatives über Cipralex berichten.

Citalopram 40mg bei Depressionen, BPS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram 40mgDepressionen, BPS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich seit nun 3 Monaten anstatt 40mg Citalopram jetzt 15mg Cipralex einnehme,kann ich nur bestätigen,daß Cipralex tatsächlich besser wirkt.
Nebenwirkungen bei Citalopram:trotzdem Depressionen (rezidivierend),Sehstörungen nach der Einnahme,Schwitzen,Gewichtszunahme,massive Unruhe.
Diese NW haben sich erheblich verbessert.Es ist also nach meiner Erfahrung wirklich ratsam zu wechseln.Die KK bezahlt Cipralex.
Ich bin nun seit längerer Zeit ohne Depressionen und das macht das Leben einfacher und lebenswerter.
NW bei Cipralex:die ersten 3-4 Wochen "dauermüde" ansonsten kann ich nichts Negatives über Cipralex berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 47506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram 40mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angst- und Panikstörungen mit Schwitzen, Müdigkeit, starkes Träumen, Gähnen

vermehrtes Schwitzen, Müdigkeit, vermehrtes Gähnen, verändertes Traumerleben, Probleme einen Orgasmus zu bekommen.

Citalopram 1A Pharma 20mg bei Depressionen, Angst- und Panikstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram 1A Pharma 20mgDepressionen, Angst- und Panikstörungen29 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

vermehrtes Schwitzen, Müdigkeit, vermehrtes Gähnen, verändertes Traumerleben, Probleme einen Orgasmus zu bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 33014
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram 1A Pharma 20mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Ängste mit Angstgefühle, Sehstörungen, Schwitzen

ängste sind stärker geworden....sehstörungen wie im rausch...schwitzige hände habe angst zur arbeit....zwegs autofahren..... soll ich auf 10 mg runter gehen...und langsam erhöhen?????

Citalopram 20mg bei Depressionen, Ängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram 20mgDepressionen, Ängste5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ängste sind stärker geworden....sehstörungen wie im rausch...schwitzige hände
habe angst zur arbeit....zwegs autofahren.....
soll ich auf 10 mg runter gehen...und langsam erhöhen?????

Eingetragen am  als Datensatz 27295
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram 20mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schwitzen bei Citalopram

[]