Adenomyose

Wir haben 12 Patienten Berichte zu der Krankheit Adenomyose.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren390
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,310,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Adenomyose

Adenomyose

Bei Adenomyose wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Visanne33% (4 Bew.)
Mirena25% (3 Bew.)
Visanne (Dienogest 2mg)17% (2 Bew.)
Esmya8% (1 Bew.)
Jaydess8% (1 Bew.)
Maxim Jenapharm8% (1 Bew.)
Qlaira8% (1 Bew.)
Zoladex8% (1 Bew.)

Bei Adenomyose wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Dienogest42% (5 Bew.)
Levonorgestrel25% (3 Bew.)
Goserelin8% (1 Bew.)
Estradiol valerat8% (1 Bew.)
Ulipristalacetat8% (1 Bew.)
Ethinylestradiol8% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Adenomyose

Zu Adenomyose liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Adenomyose stellen.

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Visanne bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 9,0 von 10,0 Punkten

Visanne für Adenomyose

Seit ca. 4 1/2 Jahre nehme ich die Visanne nun ein. Die Workung war gut und tritt sehr schnell ein. Seit 1 Jahr habe ich jedoch immer wieder starke Blutungen, welche über Wochen andauern.

Visanne bei Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VisanneAdenomyose4 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Seit ca. 4 1/2 Jahre nehme ich die Visanne nun ein. Die Workung war gut und tritt sehr schnell ein. Seit 1 Jahr habe ich jedoch immer wieder starke Blutungen, welche über Wochen andauern.

Eingetragen am 23.04.2020 als Datensatz 96980
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Visanne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 23.04.2020
mehr
⌀ Durchschnitt 4,0 von 10,0 Punkten

Visanne für Adenomyose

Die ersten 2 Monate ging es wunderbar. Nach einer anfänglichen Periode, die etwas länger dauerte, keine Sauerei mehr in der Hose. Jetzt nach etwas über 2 Monate leider zunehmende Schmierblutungen ohne Unterbruch, die sich nun zu einer dauerhaften leichten Mensblutung, ebenfalls ohne Unterbruch...

Visanne bei Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VisanneAdenomyose90 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Die ersten 2 Monate ging es wunderbar. Nach einer anfänglichen Periode, die etwas länger dauerte, keine Sauerei mehr in der Hose. Jetzt nach etwas über 2 Monate leider zunehmende Schmierblutungen ohne Unterbruch, die sich nun zu einer dauerhaften leichten Mensblutung, ebenfalls ohne Unterbruch gesteigert hat. Ich werde mit Zunahme der Blutung auch immer gereizter und aggressiver. Was sich zu Beginn als Hoffnung gezeigt hat, wird je länger je unerträglicher.

Eingetragen am 05.07.2019 als Datensatz 91082
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Visanne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.07.2019
mehr
Mehr für Visanne

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirena bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 6,2 von 10,0 Punkten

Mirena für Adenomyose

Kopfschmerzen, Leistungsminderung, depressive Verstimmung, Libido Verlust, unreine Haut, Gewichtszunahme

Mirena bei Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaAdenomyose5 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Kopfschmerzen, Leistungsminderung, depressive Verstimmung, Libido Verlust, unreine Haut, Gewichtszunahme

Eingetragen am 02.09.2022 als Datensatz 112418
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 02.09.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 6,0 von 10,0 Punkten

Mirena für Endometriose, Adenomyose mit Wehen, Rückenschmerzen

Die Adenomyose in der Gebärmutter verursachte dass ich jeden Monat Ohnmachtsanfälle und Kreislaufprobleme hatte. (Endometriose per Bauchspiegelung entfernt, bisher 2 OPs) Die Perjode dauerte 3 Tage, sie war extrem stark so dass ich nicht aus dem Haus konnte. Dann wurde nach meinem zögern die...

Mirena bei Endometriose, Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose, Adenomyose1 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Die Adenomyose in der Gebärmutter verursachte dass ich jeden Monat Ohnmachtsanfälle und Kreislaufprobleme hatte. (Endometriose per Bauchspiegelung entfernt, bisher 2 OPs)
Die Perjode dauerte 3 Tage, sie war extrem stark so dass ich nicht aus dem Haus konnte.
Dann wurde nach meinem zögern die Mirena gelegt. Beim Einlegen wurde ich Ohnmächtig.
So dass ich ein paar Stunden beim Gynäkologen lag. Zuhause konnte ich kaum Laufen, gerade Stehen oder länger Sitzen da der Bund der Hose drückte. Nach einer Woche vergingen die grossen Schmerzen vom Einlegen der Spirale. Aber ich bekahm Wehen. Die zumteil sehr sehr sehr Schemrzhaft waren.
Da half Tramal (Ophium) und Ponstan 500. Die Wehen kammen ohne vorwahrung zu jeder Zeit. Ich
konnte fast nicht mehr. Doch ich dachte Ziehen lass ich diese nicht mehr, denn der Schmerz der ich beim
legen hatte werde ich sicher auch beim Ziehen haben. Ich hielt durch und nach sieben Monaten waren die Wehen und Schmerzen weg. Ich muss sagen trotz allem es hatte sich gelohnt! Ich habe keine Perjode mehr. Aber spüre den Zyklus noch, wenn ich eine Blutung habe dann nur eine sehr geringe. (keine Binde nötig) Manchmal spüre ich noch ein Ziehen, aber die Mensschmerzen sind sehr viel erträglicher als ohne Mirena. Was ich noch nicht sagen kann ist ob der Haarausfall der ich nach einem Jahr tragen habe von der Mirena stammt, ausserdem sind Zyklische rückenschmerzen aufgetreten. Dies müssen auch geklärt werden.

Eingetragen am 12.10.2010 als Datensatz 28481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 12.10.2010
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Visanne (Dienogest 2mg) bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Visanne (Dienogest 2mg) für Adenomyose, Östrogendominanz

NUR MUT Ich, 42 leide an Östrogendominanz und Adenomyose. 3 Jahre quälte ich mich mit Beschwerden, u.a. starke Angst+Panikattacken, PMS Symptomen, in jedem Zyklus depressive Verstimmungen, Muskel-/und Rückenschnerzen, extrem starke Periode. Als ich hier anfänglich von allen Horrorszenarien über...

Visanne (Dienogest 2mg) bei Adenomyose, Östrogendominanz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Visanne (Dienogest 2mg)Adenomyose, Östrogendominanz-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

NUR MUT
Ich, 42 leide an Östrogendominanz und Adenomyose. 3 Jahre quälte ich mich mit Beschwerden, u.a. starke Angst+Panikattacken, PMS Symptomen, in jedem Zyklus depressive Verstimmungen, Muskel-/und Rückenschnerzen, extrem starke Periode.
Als ich hier anfänglich von allen Horrorszenarien über NW las, bekam ich schier Angst, nahm dann aber die 1 Pille. Was soll ich sagen, alle NW von denen ich las traten ein. Ich berichtete dies meinem GYN der sagte das es psychosomatisch bedingt sei "Nocebo Effekt" ...Ich haderte weitere 3 Tage mir und begann schlussendlich doch mit der Einnahme.
NIX, keine NW....bitte macht nicht den selben Fehler und last Euch durch negative Artikel beeinflussen. Das Medikament wirkt und hilft hervorragend. Alle Symptome die ich zuvor 3 Jahre hatte sind Rückläufig, mit längerer Einnahne ganz verschwunden. Keine Periode mehr, bessere Haut, innere Ruhe und Gelassenheit. Ich fühle mich wieder wie ein gesunder Mensch. Auch die Lust leidet nicht, ganz im Gegenteil, da keine Schmerzen, Ängste und Depressionen mehr da sind.
Die ersten paar Tage hab ich schnell viel geschwitzt, wie Hitzewallungen, das war aber das einzige und lies nach einer Woche nach.
Habt Mut, lasst Euch nicht verunsichern.

Eingetragen am 12.03.2020 als Datensatz 96244
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Visanne (Dienogest 2mg)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 12.03.2020
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Esmya bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 4,0 von 10,0 Punkten

Esmya für Endometriose, Myome, Adenomyose, schwere Blutungen

Grundsätzlich bin ich froh, dass es dieses Medikament gibt! Verschreibungsgrund bei mir sind extreme Blutungen mit Beginn der Wechseljahre. Diagnose lautete vergrößerte Gebärmutter (16 cm), Endometriose, Adenomyose, 1 Myom ca. 4 cm. Vor allem die Adenomyose dürfte für die starken Blutungen...

Esmya bei Endometriose, Myome, Adenomyose, schwere Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EsmyaEndometriose, Myome, Adenomyose, schwere Blutungen84 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Grundsätzlich bin ich froh, dass es dieses Medikament gibt!
Verschreibungsgrund bei mir sind extreme Blutungen mit Beginn der Wechseljahre. Diagnose lautete vergrößerte Gebärmutter (16 cm), Endometriose, Adenomyose, 1 Myom ca. 4 cm. Vor allem die Adenomyose dürfte für die starken Blutungen verantwortlich sein. Blutverlust bis zu über 150 ml Blutverlust pro Tag bei wochenlangen Blutungen! Meist bestehen zunächst 2-3 wöchige leichte Blutungen und dann gehen die schlagartig in extreme Blutungen über, die dann schwer beherschbar sind. Gebärmutterentfernung lehne ich noch immer ab.
Esmya hilft mir wirklich. Nach Einnahmebeginn wird die Blutung nach 2 Tagen besser und endet nach 4-5 Tagen zuverlässig. Die Nebenwirkungen sind drastisch: Kopfschmerzen, leichte Übelkeit und zeitweilig Schwindelgefühle, der Unterleib fühlt sich an, als würde er von einem Messergürtel eingeschnürt, insgesamt andere Körperwahrnehmung. Bei längerer Einnahme kommt ein Stimmungshoch dazu, das fühlt sich gut an. Nebenwirkungen lassen sich bei abendlicher Einnahme reduzieren. Da das Durchschnittsgewicht der ESMYA-Patienentinnen mit 69 kg angegeben wird und ich deutlich weniger wiege, habe ich im ersten Einnahmezyklus die Dosis eigenmächtig reduziert (habe versucht, täglich etwa ein 5-tel der Tabeltte zu entfernen). Das ist leider schwierig, da die Tabeltten nicht teilbar sind! Nebenwirkungen gingen davon deutlich zurück und waren dann erträglich. Leberwerte habe ich alle vier Wochen checken lassen, Werte waren immer bestens. Allerdings habe ich keinen Alkohol getrunken während der Einnahme und zur Leberstärkung regelmäßig Bitterstoffe genommen.
Nach drei Monaten Einnahme waren Beschwerden deutlich besser, Myom leicht verkleinert, Gebärmutter deutlich kleiner. Ganz leichte Blutung gegen Ende des Einnahmezeitraums (evtl. wegen der reduzierten Dosis?). Nach dem Einnahmezyklus war ich 3 Monate blutungsfrei. Dann wieder 2 Wochen leichte Blutungen, die für zwei Tage ganz aufhörten und plötzlich extrem starke Blutungen. Deshalb nun neuer Einnahmezyklus. Dieses Mal habe ich die Tabletten eingeschlichen (1.Tag 1/2 Tablette, 2.Tag 3/4 Tablette, ab 3.Tag eine Tablette) und muss sagen, die Nebenwirkungen halten sich dieses Mal in gut erträglichen Grenzen.

Mir wäre es ja lieb, ein solches Mittel nur zum Blutungsabbruch zu haben. Mir wurde vorher das Hormonmedikament Chlormadinon verschrieben, das half gar nicht. Vielleicht könnte in diese Richtung weiter geforscht werden, weil es viele Frauen mit starken Blutungen zum Beginn der Wechseljahre gibt? Auch verschiedene Dosismengen für unterschiedliche Anwendungsfälle wären wünschenswert.

Eingetragen am 25.07.2019 als Datensatz 91454
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Esmya
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ulipristalacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 25.07.2019
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Jaydess bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Jaydess für Adenomyose mit Unterbauchschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Kreislaufbeschwerden

Ich habe die Jaydess vor dreieinhalb Monaten aufgrund einer Adenomyose eingesetzt bekommen. Vorher habe ich jahrelang die Pille genommen (Langzyklus) und zunehmend unter ständigen Schmerzen gelitten. Das einsetzten der Jaydess war unglaublich schmerzhaft. In den ersten drei Wochen hatte ich...

Jaydess bei Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JaydessAdenomyose3 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe die Jaydess vor dreieinhalb Monaten aufgrund einer Adenomyose eingesetzt bekommen. Vorher habe ich jahrelang die Pille genommen (Langzyklus) und zunehmend unter ständigen Schmerzen gelitten.
Das einsetzten der Jaydess war unglaublich schmerzhaft.
In den ersten drei Wochen hatte ich durchgehend leichte bis mittelstarke Unterbauchschmerzen, zudem Kopfschmerzen, anhaltende Müdigkeit, Appetitllosigkeit und Kreislaufprobleme.
Danach wurde es besser und jetzt geht es mir so gut wie seit Jahren nicht mehr.
Regelblutungen sind schwach und mit mittelmäßigen Schmerzen verbunden - aber das sollte eigentlich auch noch besser werden. Ansonsten erhole ich mich so langsam wieder von den jahrenlangen Schmerzzuständen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen aber es geht voran.
Ich kann die Jaydess bei Adenomyose nur empfehlen und raten, nicht gleich aufzugeben, wenn am Anfang nicht sofort alles super ist - es lohnt sich!

Eingetragen am 23.03.2016 als Datensatz 72319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Jaydess
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 23.03.2016
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Maxim Jenapharm bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 6,6 von 10,0 Punkten

Maxim Jenapharm für Adenomyose mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Gefühl der inneren Unruhe, Juckreiz am ganzen Körper, Appetitsteigerung

Ich bin mit 55 kg gestartet. Bin zum Frauenarzt, habe erfahren, dass ich Adenomysis uteri (wahrscheinlich Endometriose) habe, hab daraufhin die Pille bekommen. Ich hatte zuerst eine andere, durch die ich leider auch einige Nebenwirkungen hatte. Aber nicht so schlimm, wie bei der Maxim. Ich habe...

Maxim Jenapharm bei Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmAdenomyose2 Wochen

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich bin mit 55 kg gestartet. Bin zum Frauenarzt, habe erfahren, dass ich Adenomysis uteri (wahrscheinlich Endometriose) habe, hab daraufhin die Pille bekommen. Ich hatte zuerst eine andere, durch die ich leider auch einige Nebenwirkungen hatte. Aber nicht so schlimm, wie bei der Maxim. Ich habe seitdem ich diese Pille einnehme, absolut keine Lust mehr auf Sex, was sehr frustrierend ist. Ebenso habe ich extremen Appetit und habe das Gefühl, dass ich die ganze Zeit essen könnte und wenn ich es nicht mache, verhungere ich. Ich habe dann auch oft das Gefühl von Schwindel und Übelkeit. Ich bin jetzt mittlerweile schon bei 60,1kg und bin total unzufrieden. Und dann kommt noch der extreme Juckreiz dazu. Vor allem an den Beinen ist es besonders schlimm am Tag. In der Nacht oft auch am Gesicht und den Armen. Ich habe auch oft ein starkes Gefühl von Unruhe und Angst, dass mein Freund mich verlässt. Ohne Grund.

Eingetragen am 21.12.2021 als Datensatz 108454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.12.2021
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Qlaira bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 5,4 von 10,0 Punkten

Qlaira für Unterleibschmerzen, Adenomyose

Habe diese Pille insgesamt 3 Monate eingenommen. Vorher habe ich die Maxim eingenommen, die für eine reine Haut gesorgt hat, stimmungsaufhellend gewirkt und keine Zwischenblutung verursacht hatte. Jedoch bekam ich Probleme mit Wassereinlagerungen und Gewichtsproblemen. Dann wurde mir die...

Qlaira bei Unterleibschmerzen, Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QlairaUnterleibschmerzen, Adenomyose3 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Habe diese Pille insgesamt 3 Monate eingenommen.
Vorher habe ich die Maxim eingenommen, die für eine reine Haut gesorgt hat, stimmungsaufhellend gewirkt und keine Zwischenblutung verursacht hatte. Jedoch bekam ich Probleme mit Wassereinlagerungen und Gewichtsproblemen.
Dann wurde mir die Qlaira verschrieben.
Der erste Monat war ganz okay, keine Zwischenblutung, kaum Schmerzen, keine Pickel. Dennoch eine leichte Gewichtszunahme sowie Stimmungsschwankung.
Dann fing ich mit der zweiten Packung an und dann ging es los:
Mein Bauch schwoll an und ich nahm zu, anschließend kam es zu einer Zwischenblutung. Es gingen direkt 2 Kilo runter und der Bauch schwoll ab. Bekam Haarausfall und paar Pickel.
Das war noch okay, aber in der 17 tägigen “gelben Phase” litt ich an Stimmungsschwankungen und konnte keine klaren Gedanken mehr fassen. Ich dachte, der Wahnsinn hat mich gepackt. So schlecht ging es mir noch nie mit einer Pille.
Trotzdem nahm ich die Pille durch bis zur dritten Packung und es wurde schlimmer.
Ich habe Pickel bekommen von der schmerzhaften Sorte. Gewichtszunahme, trotz Sport und gesunder Ernährung. Dann noch eine anhaltende depressive Verstimmung und anhaltende Zwischenblutungen plus Schmerzen. Kein Tag ohne Ibuprofen!
Fazit: mit Abstand die schlechteste Pille, die ich jemals eingenommen habe.

Hierbei handelt es sich um einen individuellen Erfahrungsbericht. Jeder soll für sich rausfinden, welche Pille die Richtige ist. Dennoch die Nebenwirkungen nicht ausblenden!!!

Eingetragen am 11.09.2019 als Datensatz 92297
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Qlaira
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 11.09.2019
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Zoladex bei Adenomyose

⌀ Durchschnitt 5,0 von 10,0 Punkten

Zoladex gyn für Adenomyose mit Haarausfall, Libidoverlust, Reizbarkeit, Depressive Verstimmungen

Keine Erfahrungen bezüglich der Wirkung im Zusammenhang mit Kinderwunsch(noch kein Erfolg )

Zoladex gyn bei Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zoladex gynAdenomyose3 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Keine Erfahrungen bezüglich der Wirkung im Zusammenhang mit Kinderwunsch(noch kein Erfolg )

Eingetragen am 18.12.2015 als Datensatz 70859
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zoladex gyn
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Goserelin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 18.12.2015
mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Adenomyose gruppiert wurden

Mehrere Myome und Adenomyose

[]