Persönlichkeitsveränderung bei Zyprexa

Nebenwirkung Persönlichkeitsveränderung bei Medikament Zyprexa

Insgesamt haben wir 294 Einträge zu Zyprexa. Bei 3% ist Persönlichkeitsveränderung aufgetreten.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Persönlichkeitsveränderung bei Zyprexa.

Prozentualer Anteil 56%44%
Durchschnittliche Größe in cm169176
Durchschnittliches Gewicht in kg6473
Durchschnittliches Alter in Jahren4945
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,5823,39

Zyprexa wurde von Patienten, die Persönlichkeitsveränderung als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Zyprexa wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Persönlichkeitsveränderung auftrat, mit durchschnittlich 1,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Persönlichkeitsveränderung bei Zyprexa:

 

Zyprexa für Schlafstörung, starke Nervosität, Depressionen, Psychose, Angstzustände, Magersucht, Angstanfälle mit Libidoverlust, Schwindel, Parästhesien, Wesensveränderung, Gewichtszunahme

Ich denke dass ich durch das Zyprexa so extrem nervös wurde. Die nervosität verschwand bei der einnahme von Tavor, nachdem Tavor abgesetzt wurde kam die nervosität wieder. Die "schlimmen" Nebenwirkungen sind 100%ger verlust der Libido, totale Selbstentfremdung, oft leichtes Schwindelgefühl, eine art Stromschlag (es zuckt wirklich durch den ganen körper) und kribbeln in den Händen Die "gute" Nebenwirkung ist Gewichtszunmahme was wegen der Magertsucht ja auch sehr erwünscht ist.

Cipralex 20 mg bei Depressionen, Psychose, Schlafstörung, Angstzustände, Magersucht, Angstanfälle; Zyprexa bei Depressionen, Psychose, Schlafstörung, Angstzustände, Magersucht, Angstanfälle; Tavor bei Schlafstörung, starke Nervosität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 20 mgDepressionen, Psychose, Schlafstörung, Angstzustände, Magersucht, Angstanfälle6 Monate
ZyprexaDepressionen, Psychose, Schlafstörung, Angstzustände, Magersucht, Angstanfälle9 Monate
TavorSchlafstörung, starke Nervosität6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich denke dass ich durch das Zyprexa so extrem nervös wurde. Die nervosität verschwand bei der einnahme von Tavor, nachdem Tavor abgesetzt wurde kam die nervosität wieder.
Die "schlimmen" Nebenwirkungen sind 100%ger verlust der Libido, totale Selbstentfremdung, oft leichtes Schwindelgefühl, eine art Stromschlag (es zuckt wirklich durch den ganen körper) und kribbeln in den Händen

Die "gute" Nebenwirkung ist Gewichtszunmahme was wegen der Magertsucht ja auch sehr erwünscht ist.

Eingetragen am  als Datensatz 2091
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Olanzapin, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Depression mit Gewichtszunahme, Durst, Wesensveränderung, Derealisation, Absetzerscheinungen

nach wenigen tagen hatte ich selbstentfremdungen die vor einnahme des medikaments mir unbekannt waren, schweregefühl im körper, gewichtszunahme (5kilo), starker durst. folgeschäden: nach langsamen absetzen schwere depersonalisationen die nach monaten sich besserten, ein gefühl der selbstentfremdung und derealisation blieb aber bis heute bestehen, schwere erschöpfungszustände und ein gefühl der leere seit absetzen des medikaments ist leider auch geblieben. ebenso ein verlust einer inneren geborgenheit. keine sexuellen empfindungen mehr seit absetzen des medikaments vor drei jahren. dazu ein schwerer, ständiger kopfdruck. einnahme und absetzen haben mich schwer krank gemacht. alle symptome unter denen ich leide hatte ich zuvor nicht. grund der einnahme war eine lebenskriese die depressive tendenzen hatte und immerwieder von angstzuständen begleitet war.

Zyprexa bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach wenigen tagen hatte ich selbstentfremdungen die vor einnahme des medikaments mir unbekannt waren, schweregefühl im körper, gewichtszunahme (5kilo), starker durst. folgeschäden: nach langsamen absetzen schwere depersonalisationen die nach monaten sich besserten, ein gefühl der selbstentfremdung und derealisation blieb aber bis heute bestehen, schwere erschöpfungszustände und ein gefühl der leere seit absetzen des medikaments ist leider auch geblieben. ebenso ein verlust einer inneren geborgenheit. keine sexuellen empfindungen mehr seit absetzen des medikaments vor drei jahren. dazu ein schwerer, ständiger kopfdruck. einnahme und absetzen haben mich schwer krank gemacht. alle symptome unter denen ich leide hatte ich zuvor nicht. grund der einnahme war eine lebenskriese die depressive tendenzen hatte und immerwieder von angstzuständen begleitet war.

Eingetragen am  als Datensatz 8779
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Psychose, Schizo-Affektive Störung mit Gewichtszunahme, Persönlichkeitsveränderung

Unter Zyprexa extreme Gewichtszunahme trotz wenig Essen, innerhalb von Tagen um mehrere Kilo. Selbstentfremdung. Psychisch instabil, wei ferngesteuert. Am Übergewicht arbeite ich noch immer, obwohl ich bereits seit 1 Jahr kein Zyprexa mehr nehme. Haldol nahm sehr schnell die Wahnvorstellungen - bei mir auch in geringen Dosierungen. Ich fühle mich damit wie "normal". Es macht keine Gewichtsveränderung, jedoch bei längerer Einnahme gefühlskalt, gefühlsreduziert. Habe Haldol tropfenweise ausgeschlichen udn würde es als Notfallmedikation wieder einsetzen.

Zyprexa bei Psychose, Schizo-Affektive Störung; Haldol bei Psychose, Schizo-Affektive Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPsychose, Schizo-Affektive Störung8 Wochen
HaldolPsychose, Schizo-Affektive Störung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unter Zyprexa extreme Gewichtszunahme trotz wenig Essen, innerhalb von Tagen um mehrere Kilo. Selbstentfremdung. Psychisch instabil, wei ferngesteuert.

Am Übergewicht arbeite ich noch immer, obwohl ich bereits seit 1 Jahr kein Zyprexa mehr nehme.

Haldol nahm sehr schnell die Wahnvorstellungen - bei mir auch in geringen Dosierungen. Ich fühle mich damit wie "normal". Es macht keine Gewichtsveränderung, jedoch bei längerer Einnahme gefühlskalt, gefühlsreduziert.

Habe Haldol tropfenweise ausgeschlichen udn würde es als Notfallmedikation wieder einsetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 14165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Haloperidol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Schizoaffektive Psychose mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Muskelzuckungen, Dyskinesie, Libidoverlust, Wesensveränderung, Malignes neuroleptisches Syndrom, Absetzerscheinungen

Innerhalb von 2 Monaten 15kg zugenommen. Ausgangsgewicht 50kg. Unstillbarer Appetit auf Kohlenhydrate. Extreme Müdigkeit, Muskelzuckungen, Parkinsonsymptome, seelische Verflachung (wie "Zombiefiziert"), Gefühl von ständiger Reizüberflutung (Tageslicht zu grell), Libidoverlust, Allgemeiner Gefühlsverlust (Konnte mich nicht mehr freuen, nicht trauern, nicht mehr über was lachen was eigendlich lustig ist. War vor der Einnahme verliebt, das Gefühl von Verliebtsein verschwand unter der Einnahme völlig, kam nach dem Absetzen wieder) Augenprobleme (scharfes Sehen nur noch mit Willensanstrengung möglich) Nach 2 1/2 Monaten hohes Fieber, Muskeltonus stark erhöht, Rückenmuskeln steif wie ein Brett, Tremor, Kopfschmerzen, Gefühl wie in eine Steckdose zu fassen. Malinges neuroleptisches Syndrom festgestellt, musste sofort absetzen, Lebensgefahr. Nach dem Absetzen extreme Schlaflosigkeit über drei Wochen, hab nur noch rumgelegen und gedöst und der Schlaf kam erst allmälig wieder. Erbrechen, Blutdruckschwankungen, Fieberschübe, Schwäche, Konzentrationsstörungen. Extreme Kopfschmerzen,...

Zyprexa bei Schizoaffektive Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaSchizoaffektive Psychose81 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Innerhalb von 2 Monaten 15kg zugenommen. Ausgangsgewicht 50kg. Unstillbarer Appetit auf Kohlenhydrate.
Extreme Müdigkeit, Muskelzuckungen, Parkinsonsymptome, seelische Verflachung (wie "Zombiefiziert"), Gefühl von ständiger Reizüberflutung (Tageslicht zu grell), Libidoverlust, Allgemeiner Gefühlsverlust (Konnte mich nicht mehr freuen, nicht trauern, nicht mehr über was lachen was eigendlich lustig ist. War vor der Einnahme verliebt, das Gefühl von Verliebtsein verschwand unter der Einnahme völlig, kam nach dem Absetzen wieder) Augenprobleme (scharfes Sehen nur noch mit Willensanstrengung möglich)
Nach 2 1/2 Monaten hohes Fieber, Muskeltonus stark erhöht, Rückenmuskeln steif wie ein Brett, Tremor, Kopfschmerzen, Gefühl wie in eine Steckdose zu fassen. Malinges neuroleptisches Syndrom festgestellt, musste sofort absetzen, Lebensgefahr.
Nach dem Absetzen extreme Schlaflosigkeit über drei Wochen, hab nur noch rumgelegen und gedöst und der Schlaf kam erst allmälig wieder. Erbrechen, Blutdruckschwankungen, Fieberschübe, Schwäche, Konzentrationsstörungen. Extreme Kopfschmerzen, Tinitus wie Bahnhofshalle, Fürchterliche Parkinsonsymptomatik. Extreme Angst, die sich anfühlte, als wäre sie rein körperlich und hätte mit der Psyche nichts zu tun (Zitat: "Ich hab grauenvolle Angst aber die Stimmung ist eigendlich ganz ok") Gefühl als läge das Hirn auf einem Grill (Schädelbrummen) Das Gefühl für mich selber war aber schnell wieder da, zum Glück.
Absetzsymptomatik wie Heroinentzug, nur schlimmer und länger. Wurde erst nach einem halben Jahr langsam besser. Angstattacken, innere Unruhe, Extreme Schwäche. Ärztin sagte was von Psychischer Erschöpfung.
Jetzt nach 1 1/2 Jahren bin ich weitgehend wiederhergestellt. Restdepression, auch ausgelöst durch schwierige soziale Situation. Die Psychose, die ich vor der Einnahme hatte, die 7 Tage dauerte und durch eine Medikamentenunverträglichkeit auf Antibiotika entstanden war, ich nicht wiedergekommen. Bin seid einem halben Jahr in Psychotherapeutischer Behandlung wegen PTBS.
Leichte Parkinsonsymptomatik und Tinitus bei Aufregung ist übriggeblieben und geht hoffendlich auch noch weg.
Alles in allem war Zyprexa das schlimmste, was mir im Leben je passiert ist.
Die Psychose ging damals übrigens nach der Einnahme von einer (!) Tavor schon weg. Hab erstmal fast 4 Tage mehr oder weniger nur geschlafen und war nach Aussage von Freunden und eigener Einschätzung danach wieder klar im Kopf. (Mangelnde Krankheitseinsicht bei allen Beteiligten!? *bissel Ironie am Rande*) Trotzdem wurde Zyprexa aufdosiert auf 20mg/Tag, was bei meinem Körpergewicht völlig überdosiert war. Laut Psychiater bräuchte ich "den Schutz".
Seid damals bin ich bis auf fünfmonatige Einnahme von hochdosiertem Johanniskraut medikamentenfrei und komme klar. Lebensqualität tendenz steigend.
Alles in allem bin ich heilfroh, das überlebt zu haben. Hat manchmal nicht viel gefehlt.

Eingetragen am  als Datensatz 11180
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, agressive klar im kopf mit Herzrasen, Missempfindungen, Denkstörungen, Persönlichkeitsveränderung

Ich schlucke seit 2003 tabletten jeglicher art.und ich habe nur schlechte erfahrung gemacht. Seit wochen bin ich dabei zyprexa ab zu setzen da ich die nebenwirkungen der einanhme nicht mehr ausgehalten habe.und ich teilweise dachte ich muß sterben.Herzrasen,kopfstechen,mißempfindungen im ganzen körper verhaltens störung.Falsche denk weise,alles ist ein egal,stimmen gehört mörderische bilder vor den augen gehabt,befehle zum selbstmord erhalten und anderen sachen.ich war nach der der tabletten einnahme nicht mehr der der ich mal war,verlogen unzuverlässig usw.wenn ich zusagen gemacht habe habe ich sie nicht eingehalten.Faul bin ich auch geworden.Folgende sorten habe ich durch und nur schlechte erfahrung(nie wieder) Solian,zell dox,heydol,syroquell,Tavor,melperon,und ich habe nur schlechte erfahrung gemacht. Seit wochen bin ich dabei die tabletten ab zu setzen und nehme keine zyprexa seit dieser woche mehr. die ganzen nebenwirkungen die ich mit einnahme hatte sind weg.es sind jetzt neue hinzu gekommen und die teilweise nicht aus zu halten...

Zyprexa bei Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, agressive klar im kopf

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaSchlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, agressive klar im kopf-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schlucke seit 2003 tabletten jeglicher art.und ich habe nur schlechte erfahrung gemacht.
Seit wochen bin ich dabei zyprexa ab zu setzen da ich die nebenwirkungen der einanhme nicht mehr ausgehalten habe.und ich teilweise dachte ich muß sterben.Herzrasen,kopfstechen,mißempfindungen im ganzen körper verhaltens störung.Falsche denk weise,alles ist ein egal,stimmen gehört mörderische bilder vor den augen gehabt,befehle zum selbstmord erhalten und anderen sachen.ich war nach der der tabletten einnahme nicht mehr der der ich mal war,verlogen unzuverlässig usw.wenn ich zusagen gemacht habe habe ich sie nicht eingehalten.Faul bin ich auch geworden.Folgende sorten habe ich durch und nur schlechte erfahrung(nie wieder)
Solian,zell dox,heydol,syroquell,Tavor,melperon,und ich habe nur schlechte erfahrung gemacht.
Seit wochen bin ich dabei die tabletten ab zu setzen und nehme keine zyprexa seit dieser woche mehr.
die ganzen nebenwirkungen die ich mit einnahme hatte sind weg.es sind jetzt neue hinzu gekommen und die teilweise nicht aus zu halten sind.Schlaflosigkeit,Kopfschmerzen,Agressive,lustlos,Unruhe.
Vorteil klar im kopf.
wie lange halten diese nebenwirkungen an.da ich nie wieder sollche tabletten schlucke werde,da es eine höllenfahrt ist und man sich sehr schwer dagegen wehren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 23567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Psychose mit Wesensveränderung, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Heißhunger, Gedächtnisstörungen, Müdigkeit, Spasmen, Parkinsonoid, Empfindungsstörungen, Kopfschmerzen, Verstopfung, Muskelkrämpfe, Reizempfindlichkeit

Gefühlsabflachung, Selbstentfremdung, Komplettverlust der Libido, Gewichtszunahme von 8kg in drei Monaten, Heißhunger, Reizüberflutungsgefühl (äußere Reize fühlten sich anstrengend an: Licht zu hell etc.), Gedächnisprobleme, übersteigertes Schlafbedürfnis, ständige bleierne Müdigkeit, Spastiken, Parkinsonsymphtome, Kribbeln in den Gliedmaßen, Stromschlaggefühl, unwillkürliche Bewegungen, Kopfschmerzen, Verstopfung, Muskelstarre, Muskelkrämpfe

Zyprexa bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPsychose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gefühlsabflachung, Selbstentfremdung, Komplettverlust der Libido, Gewichtszunahme von 8kg in drei Monaten, Heißhunger, Reizüberflutungsgefühl (äußere Reize fühlten sich anstrengend an: Licht zu hell etc.), Gedächnisprobleme,
übersteigertes Schlafbedürfnis, ständige bleierne Müdigkeit, Spastiken, Parkinsonsymphtome, Kribbeln in den Gliedmaßen, Stromschlaggefühl, unwillkürliche Bewegungen, Kopfschmerzen, Verstopfung, Muskelstarre, Muskelkrämpfe

Eingetragen am  als Datensatz 6935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Libidoverlust, Appetitsteigerung, Antriebslosigkeit, Durchfall, Wesensveränderung, Menstruationsbeschwerden, Bauchschmerzen, Harndrang, Denkstörungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen

Gewichtszunahme (bisher20kg), Müdigkeit (stark), Libidoverlust (stark), *Appetitsteigerung (nach Einn.Zyprexa), Antriebslosigkeit (extrem), Durchfall (gelegentlich), Aggressivität (keine), Wesensveränderung (stark zunehmend), Menstruationsbeschwerden (seit ca.2 Jahren), Zittern (keine), Bauchschmerzen (gelegentlich), Parästhesien (keine), Harndrang (extrem), Leberwertveränderung (bisher nein), Denkstörungen (extrem), Ataxie (?steifig), Störung der Motorik (ja), Schilddrüsenüberfunktion (bisher nein), Muskelzuckungen (nein), Heißhunger (siehe *), Verstopfung (selten), **Kopfschmerzen (zunehmend), Gelenkschmerzen (gelegentlich), Übelkeit (siehe **), Stimmungsschwankungen (gelegentlich), Schwindel (gelegentlich), Schlafstörungen (extrem), Erbrechen (siehe **), Entzugserscheinungen (?rauchen - extremer Zigarettenkonsum), Konzentrationsstörungen (extrem), Impotenz (ja), Wassereinlagerungen (?Zellflüssigkeit)

Zyprexa (10mg) bei schizophrenie; Amisulprid (400mg) bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexa (10mg)schizophrenie6 Jahre
Amisulprid (400mg)schizophrenie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme (bisher20kg), Müdigkeit (stark), Libidoverlust (stark), *Appetitsteigerung (nach Einn.Zyprexa), Antriebslosigkeit (extrem), Durchfall (gelegentlich), Aggressivität (keine), Wesensveränderung (stark zunehmend), Menstruationsbeschwerden (seit ca.2 Jahren), Zittern (keine), Bauchschmerzen (gelegentlich), Parästhesien (keine), Harndrang (extrem), Leberwertveränderung (bisher nein), Denkstörungen (extrem), Ataxie (?steifig), Störung der Motorik (ja), Schilddrüsenüberfunktion (bisher nein), Muskelzuckungen (nein), Heißhunger (siehe *), Verstopfung (selten), **Kopfschmerzen (zunehmend), Gelenkschmerzen (gelegentlich), Übelkeit (siehe **), Stimmungsschwankungen (gelegentlich), Schwindel (gelegentlich), Schlafstörungen (extrem), Erbrechen (siehe **), Entzugserscheinungen (?rauchen - extremer Zigarettenkonsum), Konzentrationsstörungen (extrem), Impotenz (ja), Wassereinlagerungen (?Zellflüssigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 4159
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für schizophrenie mit Persönlichkeitsveränderung

Ich bin eine Mutter, bei deren Tochter sich nach Einnahme dieses Teufelszeuges, anders kann ich es nicht nennen, gravierende Veränderungen in der Persönlichkeit zeigen. Ich komme nicht mehr an mein Kind heran. Es unterstellt mir ganz schlimme Sachen und nach einem kurzen Moment tut es meiner Tochter wieder leid. So geht das seit Jahren. Vor kurzem war sie bei ihrem Hausarzt und der verschrieb ihr ein anderes Medikament wegen der Müdigkeit bei Zyprexa. Sie bekam von dem neuen Zeug eine Psychose und ließ sich selbst kurzzeitig in die Psychiatrie einweisen. Dort wurde das neue Medikament abgesetzt und ihr wieder Zyprexa verordnet. Nun befindet sie sich in einem Wechselbad der Gefühle und der Wahrnehmungen, dass ich mir ernsthafte Sorgen um mein Kind mache. Ich habe an die Bundesärztekammer geschrieben und um Rat gefragt. Ich kann es überhaupt nicht verstehen, dass Ärzte Medikamente verordnen, die die Menschen kaputt machen.

Zyprexa bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexaschizophrenie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin eine Mutter, bei deren Tochter sich nach Einnahme dieses Teufelszeuges, anders kann ich es nicht nennen, gravierende Veränderungen in der Persönlichkeit zeigen.
Ich komme nicht mehr an mein Kind heran.
Es unterstellt mir ganz schlimme Sachen und nach einem kurzen Moment tut es meiner Tochter wieder leid. So geht das seit Jahren.
Vor kurzem war sie bei ihrem Hausarzt und der verschrieb ihr ein anderes Medikament wegen der Müdigkeit bei Zyprexa. Sie bekam von dem neuen Zeug eine Psychose und ließ sich selbst kurzzeitig in die Psychiatrie einweisen.
Dort wurde das neue Medikament abgesetzt und ihr wieder Zyprexa verordnet.
Nun befindet sie sich in einem Wechselbad der Gefühle und der Wahrnehmungen, dass ich mir ernsthafte Sorgen um mein Kind mache.

Ich habe an die Bundesärztekammer geschrieben und um Rat gefragt.
Ich kann es überhaupt nicht verstehen, dass Ärzte Medikamente verordnen, die die Menschen kaputt machen.

Eingetragen am  als Datensatz 50830
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für schizophrenie mit Müdigkeit, Wesensveränderung

hatte andauerndes schlafbedürfnis, dass ich mit ca 13 stunden schlaf und nochmal ca 6 stunden rumliegen befriedigen musste... ausserdem habe ich seit zyprexa den eindruck, dass mein dopaminerges system auch nach absetzten des wirkstoffs völlig blockiert ist und ich nicht mehr ganz ich selbst bin

Zyprexa bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexaschizophrenie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hatte andauerndes schlafbedürfnis, dass ich mit ca 13 stunden schlaf und nochmal ca 6 stunden rumliegen befriedigen musste... ausserdem habe ich seit zyprexa den eindruck, dass mein dopaminerges system auch nach absetzten des wirkstoffs völlig blockiert ist und ich nicht mehr ganz ich selbst bin

Eingetragen am  als Datensatz 2616
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Wahnvorstellungen mit Müdigkeit, Wesensveränderung, Libidoverlust, Aggressivität, Zittern, Sprachstörungen

Ständige Müdigkeit, Wesensveränderung, Libidoabfall, Gleichgültigkeit, Aggressivität, Zittern, Sprechstörungen.

Zyprexa bei Wahnvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaWahnvorstellungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ständige Müdigkeit, Wesensveränderung, Libidoabfall, Gleichgültigkeit, Aggressivität, Zittern, Sprechstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 13702
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]