Erbrechen bei Trevilor

Nebenwirkung Erbrechen bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1413 Einträge zu Trevilor. Bei 2% ist Erbrechen aufgetreten.

Wir haben 29 Patienten Berichte zu Erbrechen bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 64%36%
Durchschnittliche Größe in cm167184
Durchschnittliches Gewicht in kg7088
Durchschnittliches Alter in Jahren3843
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,0426,26

Trevilor wurde von Patienten, die Erbrechen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 27 sanego-Benutzern, wo Erbrechen auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Erbrechen bei Trevilor:

 

Trevilor für Depression, Angststörungen, Antriebsstörungen mit Durchfall, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Harnverhalt, Verstopfung

Ich nehme Venlafaxin jetzt mittlerweile 4 Monate und seit 2 Monaten zusätzlich Mirtazapin abends als Augmentation (Kombination zur Wirkungsverstärkung/Verbesserung und um Nebenwirkungen auszugleichen).. Zuerst das positive: Die Wirkung ist hervorragend. Bereits nach 2 Wochen Besserung und nach nem Monat bei der Zieldosis (300mg) noch eine Steigerung der Wirkung. Ich begann mit ca 3 Tagen 37,5, dann ne Woche 75mg, 2 Wochen 150mg und eine Woche/einenhalb Wochen 225mg. Seither 300mg morgends. Bei mir wirkt das Medikament stark angst-blockierend (bereits nach 3-4 Wochen "fast" vergleichbar mit bei Tavor, Valium, Tafil oder andere Benzos), nur halt nicht sofort nach der Einnahme wie bei Benzos, sondern wenn sich der Spiegel einstellt und dafür dauerhaft während der Einnahme. Dies ist auch ein großer Vorteil, da es nicht abhängig (abhängig schon, da man abdosieren muss aber eben nicht süchtig=kein Verlangen oder/und Dosissteigerung da das nix bringt außer mehr Nebenwirkungen), süchtig macht. Tavor hab ich seither erst 3-4 mal genommen (über 3 Monate).. Ebenso die...

Trevilor bei Depression, Angststörungen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression, Angststörungen, Antriebsstörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Venlafaxin jetzt mittlerweile 4 Monate und seit 2 Monaten zusätzlich Mirtazapin abends als Augmentation (Kombination zur Wirkungsverstärkung/Verbesserung und um Nebenwirkungen auszugleichen)..

Zuerst das positive:
Die Wirkung ist hervorragend. Bereits nach 2 Wochen Besserung und nach nem Monat bei der Zieldosis (300mg) noch eine Steigerung der Wirkung. Ich begann mit ca 3 Tagen 37,5, dann ne Woche 75mg, 2 Wochen 150mg und eine Woche/einenhalb Wochen 225mg. Seither 300mg morgends.

Bei mir wirkt das Medikament stark angst-blockierend (bereits nach 3-4 Wochen "fast" vergleichbar mit bei Tavor, Valium, Tafil oder andere Benzos), nur halt nicht sofort nach der Einnahme wie bei Benzos, sondern wenn sich der Spiegel einstellt und dafür dauerhaft während der Einnahme. Dies ist auch ein großer Vorteil, da es nicht abhängig (abhängig schon, da man abdosieren muss aber eben nicht süchtig=kein Verlangen oder/und Dosissteigerung da das nix bringt außer mehr Nebenwirkungen), süchtig macht. Tavor hab ich seither erst 3-4 mal genommen (über 3 Monate)..

Ebenso die anti-depressive Wirkung: Ging recht schnell im Vergleich zu anderen Antidepressiva und bereits nach 2 Wochen leicht stimmungsaufhellend, stabilisierend und nach einenhalb Monaten ca. fühlte ich mich wie neu.. Kann Altgasaufgaben normal bis schnell erledigen, hab eine postivere Grundstimmung und unterhalte mich sehr gerne und hab wieder viel mehr Interesse. Bezüglich Antriebssteigerung, mehr Kraft half mir Elontril/WEllbutrin jedoch viel besser. Nur aufgrund eines Unfalls kann ich Elontril aufgrund der Krampfneigung nicht mehr nehmen.. Venlafaxin, besonders in Kombination mit Mirtazapin wirkt aber deutlich stimmungsaufhellender..Vielleicht hat jemand Erfahrung mit der Kombination Elontril/WEllbutrin und Venlafaxin. Würde mich über freuen wenn jemand berichten könnte.

Zum "negativen": Das Medikament verursacht bei mir recht unangenehme Magenprobleme (Verstopfung-dann Durchfall und ab und zu erbrechen (ohne das mir vorher oder danach übel ist)). Hab seither einen höheren Ruhepuls und benötige wenn ich am PC arbeite [was ich täglich mache] so nach 2-3 Stunden immer 10-15 Minuten Pause, da ich mich stark überreizt fühle. ca 5-15 Minuten bei der Arbeit am WC die Augen schließen reicht mir aber meist und es kann weiter gehen.. Seit ich Mirtazapin dazu nehme ist es nicht mehr so schlimm..
Weiters hab ich durch das Medikament kein/kaum ein Hungergefühl (und vergesse schon mal aufs essen bzw. esse weniger) und alles schmeckt irgendwie gleich.. Trotz 3 mal wöchentlichem Laufen habe ich jedoch nur ca. 3 kg abgenommen und das ist für mich in Ordnung. Bin weder Unter-noch Übergewichtig.
Besonders die ersten Wochen hatte ich starke Harnentlehrungsprobleme.. Dies wurde besser, aber teilweise doch unangenehm.
In den ersten Tagen/Wochen hatte ich 0 Libido und war mehr oder weniger "impotent". Dies wurde mit jeder Dosissteigerung besser und besonders seit ich 300mg nehme ist wieder alles normal, wenn nicht sogar besser als vorher. Suizidgedanken was ja öfters bei dem MEdikament vorkommen sollen hatte/habe ich keine..


Insgesamt bin ich recht zufrieden (mit der Wirkung) und nehme die doch teils heftigen Nebenwirkungen in kauf und hoffe, dass sich der Körper noch besser daran gewöhnt. Wenn nicht werde ich wohl wieder auf Elontril/Wellbutrin oä umsteigen..

Für eine leichte Depression oder depressive Phase würde ich dieses Medikament nicht als Erstmedikation empfehlen, da die beschriebenen Nebenwirkungen und viele andere die mich zum Glück nicht betreffen, alles andere als selten auftreten. WEiters muss man das MEdikament immer zur gleichen Zeit einnehmen bzw. max. 2 Stunden später als normal, da es sonst "unangenehm" wird. Auch abdosieren sollte schwieriger sein als bei ähnlichen Medikamenten. HAb ich aber keine Erfahrung und stört mich nicht so, da man eh langsam abdosieren kann.

Eingetragen am  als Datensatz 50655
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Zittern, Brechen, Herzrasen - Notaufnahme nach der ersten Tablette mit Erbrechen, Herzrasen, Atemnot, Zittern

Meine Frau ist soeben mit dem Notarzt weg. Nach nur 1 Tablette war sie innerhalb von 15 Minuten nur noch am brechen, Herzrasen, Atemnot, Zittern.... Notruf.

Venlafaxin bei Zittern, Brechen, Herzrasen - Notaufnahme nach der ersten Tablette

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinZittern, Brechen, Herzrasen - Notaufnahme nach der ersten Tablette-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Frau ist soeben mit dem Notarzt weg. Nach nur 1 Tablette war sie innerhalb von 15 Minuten nur noch am brechen, Herzrasen, Atemnot, Zittern.... Notruf.

Eingetragen am  als Datensatz 22650
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, posttraumatische Belastungsstörung, ADH-Syndrom, Narzistische Persönlichkeitsstörung mit Geruchssinnstörungen, Geschmacksveränderung, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtsabnahme, Libidoverlust, Ejakulationsstörungen, Schlafstörungen, Sehkraftverlust, Gelenkschmerzen

Trevilor: Geschmacks-,Geruchssinn verstärkt. Übelkeit und Erbrechen mit einhergehender Gewichtsabnahme, trotz Beibehaltung der Ernährungsgewohnheiten. Völliger Verlußt des Sexualverlangens(Orgasmus- und Ejakulationsstörung) Anschwellung der Prostata Unruhiger Traumschlaf(fehlender Tiefschlaf) Schmerzen in den Gelenken Sehkraftverlust

Tevilor 75 mg bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung, ADH-Syndrom, Narzistische Persönlichkeitsstörung; Chlorprotixin 50 mg bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung, ADH-Syndrom, Narzistische Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tevilor 75 mgDepression, posttraumatische Belastungsstörung, ADH-Syndrom, Narzistische Persönlichkeitsstörung15 Tage
Chlorprotixin 50 mgDepression, posttraumatische Belastungsstörung, ADH-Syndrom, Narzistische Persönlichkeitsstörung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trevilor: Geschmacks-,Geruchssinn verstärkt. Übelkeit und Erbrechen mit einhergehender Gewichtsabnahme, trotz Beibehaltung der Ernährungsgewohnheiten. Völliger Verlußt des Sexualverlangens(Orgasmus- und Ejakulationsstörung)
Anschwellung der Prostata
Unruhiger Traumschlaf(fehlender Tiefschlaf)
Schmerzen in den Gelenken
Sehkraftverlust

Eingetragen am  als Datensatz 9714
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tevilor 75 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Chlorprothixen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Angst, Angstattacken mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindel, Schwitzen, Kopfschmerzen, Gewichtsverlust, Harnverhalt

Übelkeit , Erbrechen , Schwitzen , Schwindel , Kopfschmerzen , Durchfall , Gewichtsabnahme , Harnverhalten Trevilor Retard 2 Tage je 1 Tabl. 75 mg , dann 6 Tage je 2 Tabl. a. 75 mg Imipramin 100 mg , täglich 1 Tabl. seit ca. 2 Monaten Nebenwirkungen die geblieben sind : Übelkeit , Erbrechen , Kopfschmerzen , Harnverhalten

Trevilor bei Depressionen, Angst, Angstattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen, Angst, Angstattacken8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit , Erbrechen , Schwitzen , Schwindel , Kopfschmerzen , Durchfall , Gewichtsabnahme , Harnverhalten
Trevilor Retard 2 Tage je 1 Tabl. 75 mg , dann 6 Tage je 2 Tabl. a. 75 mg
Imipramin 100 mg , täglich 1 Tabl. seit ca. 2 Monaten

Nebenwirkungen die geblieben sind : Übelkeit , Erbrechen , Kopfschmerzen , Harnverhalten

Eingetragen am  als Datensatz 1964
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Panikstörung, Angststörung mit Schwindel, Ohrengeräusche, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen

Ich hatte zum Anfang mit einer Dosis von 75 mg begonnen. Das Medikament wurde zuvor nicht-retardiert verschrieben, was bei nicht auf die Uhrzeit genauer Einnahme zu den bereits hier von anderen Patienten geschilderten Nebenwirkungen wie Schwindel, Zischen/ Knistern in den Ohren, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen führte. Nachdem ich mit meinem Hausarzt gesprochen hatte, verschrieb er mir das Medikament in retardierter Form; gleichzeitig erhöhten wir die Dosis, da ich ansonsten mit dem Medikament sehr zufrieden gewesen bin. Nun nach 2,5 Jahren bin ich in der dritten Woche des schleichenden Entzugs. In der ersten Woche habe ich von 150 auf 75 mg reduziert. Ohne Probleme. In der zweiten Woche habe ich alle zwei Tage einmal 75 mg genommen. Seitdem habe ich mit Nebenwirkungen zu kämpfen: Kopfschmerzen und hauptsächlich dieses äußerst unangenehme Zischen/ Knistern in den Ohren beim rechts-links-Blickwechsel was häufig zu Schwindelgefühlen mit Übelkeit führt. Ich kann mich dann eigentlich nur hinlegen und die Augen schließen um diesem äußerst unangenehmen Empfindungen nicht ständig...

Trevilor retard 150 mg bei Depression, Panikstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retard 150 mgDepression, Panikstörung, Angststörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte zum Anfang mit einer Dosis von 75 mg begonnen. Das Medikament wurde zuvor nicht-retardiert verschrieben, was bei nicht auf die Uhrzeit genauer Einnahme zu den bereits hier von anderen Patienten geschilderten Nebenwirkungen wie Schwindel, Zischen/ Knistern in den Ohren, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen führte. Nachdem ich mit meinem Hausarzt gesprochen hatte, verschrieb er mir das Medikament in retardierter Form; gleichzeitig erhöhten wir die Dosis, da ich ansonsten mit dem Medikament sehr zufrieden gewesen bin. Nun nach 2,5 Jahren bin ich in der dritten Woche des schleichenden Entzugs. In der ersten Woche habe ich von 150 auf 75 mg reduziert. Ohne Probleme. In der zweiten Woche habe ich alle zwei Tage einmal 75 mg genommen. Seitdem habe ich mit Nebenwirkungen zu kämpfen: Kopfschmerzen und hauptsächlich dieses äußerst unangenehme Zischen/ Knistern in den Ohren beim rechts-links-Blickwechsel was häufig zu Schwindelgefühlen mit Übelkeit führt. Ich kann mich dann eigentlich nur hinlegen und die Augen schließen um diesem äußerst unangenehmen Empfindungen nicht ständig ausgesetzt zu sein. Ich hoffe, dass das nun bald aufhört und ich wieder ein normales Leben führen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 3079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörung, Migräne-Prohylaxe mit Übelkeit, Müdigkeit, Erbrechen

Ich nehme venlafaxin 37,5 mg wegen meiner Angststörung und der Migräne. Da ich immer im Netz nur die Horrorgeschichten zu dem Medikament lese, möchte ich einfach auch mal was positives sagen. Die ersten Tage hat man nun mal Nebenwirkungen und das darf auch sein. In meinem Fall Übelkeit und Erbrechen sowie Müdigkeit, aber das sind am Morgen 2 Stunden und dann ist es auch wieder gut. Das Gedankenkarusell mit den negativen Dingen und dem ich schaff das nicht wegen der Angst das ist einfach mal ausgeknippst. Ich fühle mich leichter und bewerte nicht alles als schrecklich gefährlich. (Und das schon bei der kleinsten Dosis) bisher kann ich das Medikament nur empfehlen, ich bekomm mein Leben zurück und wenn die Übelkeit usw. Der kleine Preis zu Beginn sind, dann zahle ich ihn gern für ein Leben ohne Angst.

Venlafaxin bei Angststörung, Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörung, Migräne-Prohylaxe4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme venlafaxin 37,5 mg wegen meiner Angststörung und der Migräne. Da ich immer im Netz nur die Horrorgeschichten zu dem Medikament lese, möchte ich einfach auch mal was positives sagen.
Die ersten Tage hat man nun mal Nebenwirkungen und das darf auch sein. In meinem Fall Übelkeit und Erbrechen sowie Müdigkeit, aber das sind am Morgen 2 Stunden und dann ist es auch wieder gut.
Das Gedankenkarusell mit den negativen Dingen und dem ich schaff das nicht wegen der Angst das ist einfach mal ausgeknippst. Ich fühle mich leichter und bewerte nicht alles als schrecklich gefährlich. (Und das schon bei der kleinsten Dosis) bisher kann ich das Medikament nur empfehlen, ich bekomm mein Leben zurück und wenn die Übelkeit usw. Der kleine Preis zu Beginn sind, dann zahle ich ihn gern für ein Leben ohne Angst.

Eingetragen am  als Datensatz 77071
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Panik, Angst mit Übelkeit, Erbrechen, Angstzustände, Herzrhythmusstörungen, Gewichtsverlust

Hatte am Anfang mit Übelkeit, Erbrechen und Angstzuständen zu kämpfen. Nach der Erhöhung auf 75 mg bekam ich Herzrasen, Herzstolpern und massive Angst- und Unruhezustände. Musste für 2 Wochen in die Psychiatrie wegen der akuten Angstzustände. Mir wurde gesagt, es sei ein sehr gutes Medikament. Ich hoffe, dass sich alles bald bessert. Jeden morgen leide ich immer noch unter Angst und starker Übelkeit. Habe bisher 14 kg abgenommen. Habe fast keinen Hunger mehr. Ich werde aber die Dosis nicht mehr erhöhen. Wegen des starken Herzrasen soll ich jetzt einen Beta Blocker bekommen.

Trevilor 75 mg bei Panik, Angst; Trevilor 37,5 mg bei Panik, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 75 mgPanik, Angst7 Wochen
Trevilor 37,5 mgPanik, Angst2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte am Anfang mit Übelkeit, Erbrechen und Angstzuständen zu kämpfen. Nach der Erhöhung auf 75 mg bekam ich Herzrasen, Herzstolpern und massive Angst- und Unruhezustände. Musste für 2 Wochen in die Psychiatrie wegen der akuten Angstzustände. Mir wurde gesagt, es sei ein sehr gutes Medikament. Ich hoffe, dass sich alles bald bessert. Jeden morgen leide ich immer noch unter Angst und starker Übelkeit. Habe bisher 14 kg abgenommen. Habe fast keinen Hunger mehr. Ich werde aber die Dosis nicht mehr erhöhen. Wegen des starken Herzrasen soll ich jetzt einen Beta Blocker bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 4918
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Schlafstörungen

Trotz ausschleichenden Absetzens (alle 2 Tage 37,5 mg) massive Übelkeit bis zum Erbrechen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Sehstörungen u. Unruhe.

Trevilor 75 mg bei Depressionen; Trevilor 37,5 mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 75 mgDepressionen2 Jahre
Trevilor 37,5 mgDepressionen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz ausschleichenden Absetzens (alle 2 Tage 37,5 mg) massive Übelkeit bis zum Erbrechen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Sehstörungen u. Unruhe.

Eingetragen am  als Datensatz 1388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Gereiztheit, Unruhe, Schlafstörungen, Erbrechen

O. g. Medikament wurde mir aufgrund leichter bis mittelschwerer Depression sowie Angststörung verschrieben. Die Anwendung erfolgte morgens bei wirklich noch niedriger Dosis von 37,5 mg. Wirksamkeit: Das war der Witz, es gab quasi keine. Jedenfalls nicht hinsichtlich der Depression, wie man es von Antidepressiva eigentlich gewohnt ist. Ich spürte bis zum Absetzen nach drei Monaten keine seelische Besserung, im Gegenteil machten mir die Nebenwirkungen stark zu schaffen. Hinsichtlich der Angststörung spürte ich eine wirklich nur minimale Besserung, viel wahrscheinlicher aber ist für mich, dass ich die Angst nicht mehr beachtet habe, weil ich zu sehr mit den Nebenwirkungen beschäftigt war. Nebenwirkungen: Ab der ersten Einnahme war mir schlecht, was ungefähr zwei Wochen anhielt. Danach war es plötzlich weg, trat aber dann erneut auf. Die Übelkeit hielt etwa 4-5 Stunden, manchmal auch den ganzen Tag über, an. Da ich Esstörungen hatte (Bulimie, ohne Erbrechen, ich machte nach einer Essattacke "nur" schwindelerregend viel Sport oder legte Hungertage ein), wollte ich auf keinen Fall...

Venlafaxin bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

O. g. Medikament wurde mir aufgrund leichter bis mittelschwerer Depression sowie Angststörung verschrieben. Die Anwendung erfolgte morgens bei wirklich noch niedriger Dosis von 37,5 mg.

Wirksamkeit: Das war der Witz, es gab quasi keine. Jedenfalls nicht hinsichtlich der Depression, wie man es von Antidepressiva eigentlich gewohnt ist. Ich spürte bis zum Absetzen nach drei Monaten keine seelische Besserung, im Gegenteil machten mir die Nebenwirkungen stark zu schaffen. Hinsichtlich der Angststörung spürte ich eine wirklich nur minimale Besserung, viel wahrscheinlicher aber ist für mich, dass ich die Angst nicht mehr beachtet habe, weil ich zu sehr mit den Nebenwirkungen beschäftigt war.

Nebenwirkungen: Ab der ersten Einnahme war mir schlecht, was ungefähr zwei Wochen anhielt. Danach war es plötzlich weg, trat aber dann erneut auf. Die Übelkeit hielt etwa 4-5 Stunden, manchmal auch den ganzen Tag über, an. Da ich Esstörungen hatte (Bulimie, ohne Erbrechen, ich machte nach einer Essattacke "nur" schwindelerregend viel Sport oder legte Hungertage ein), wollte ich auf keinen Fall zunehmen (wie bei Citalopram uÄ). Tatsächlich kein veränderter Stoffwechsel und kein gesteigerter Appetit, eben genau das Gegenteil, was für mich natürlich zu dem Zeitpunkt sehr positiv war, da Gewichtsabnahme.

Weitere Nebenwirkungen: Ungefähr eine Stunde nach Einnahme starke Kopfschmerzen mit Licht- und Geräuschempflindlichkeit sowie extremer Gereiztheit. Das war zu Beginn der Einnahme nicht so schlimm, hat sich erst nach ein paar Wochen eingependelt. Angehalten hat es etwa 2-3 Stunden nach jeder Einnahme und man durfte mich während dieser Zeit auch wirklich nicht ansprechen, so gereizt und geräuschempfindlich war ich. Weiteres großes Problem war für mich die innere Unruhe mit Einschlafstörungen am Abend, nahezu während der gesamten Einnahme. Da ich ohnehin zu Schlafstörungen neige, war das sehr belastend. Der Grund, weshalb ich das Medi so lange eingenommen habe, war, dass ich hoffte, es pendelt sich vielleicht noch ein.

Insgesamt aufgrund der (bei mir) sehr dürftigen und nicht zufriedenstellenden Wirkung und den größtenteils wirklich nervtötenden Nebenwirkungen nur bedingt empfehlenswert. Es soll ja Menschen geben, die es gut vertragen und bei welchen es auch Wirkung erzielt. Bei mir war es nur leider nicht so.

Eingetragen am  als Datensatz 42911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Angststörungen mit Erbrechen

Also, habe den Wirkstoff Venlafaxin von HEXAL in Hartkapselform, retadiert, 75mg 2 Tage eingenommen. An beiden Tagen musste ich mich übergeben. Hatte vorher Venlafaxin von AAA-Pharma auch retadiert, auch 75mg und da war nichts, also so gut wie keine Nebenwirkungen. Fazit: Am besten half mir das Original, Trevilor. Aber vom Preis her sehr teuer. Von Hexal die würde ich überhaupt nicht weiter empfehlen. Und die AAA-Pharma sind empfehlenswert. Werd diese auch weiter nehmen.

Trevilor retard Venlafaxin bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retard VenlafaxinDepressionen, Angststörungen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also,

habe den Wirkstoff Venlafaxin von HEXAL in Hartkapselform, retadiert, 75mg 2 Tage eingenommen. An beiden Tagen musste ich mich übergeben.

Hatte vorher Venlafaxin von AAA-Pharma auch retadiert, auch 75mg und da war nichts, also so gut wie keine Nebenwirkungen.

Fazit: Am besten half mir das Original, Trevilor. Aber vom Preis her sehr teuer. Von Hexal die würde ich überhaupt nicht weiter empfehlen.
Und die AAA-Pharma sind empfehlenswert. Werd diese auch weiter nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 26453
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor retard Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Durchfall, Kopfschmerzen, Erbrechen, Ödem an Füßen

Mirtazapin sorgt für starke Gewichtszunahme. Wurde dann auf Trimipramin eingestellt, jedoch wurde eine Wirkung erst bei 250mg hilfreich.

Mirtazapin bei Depression; Trimipramin bei Depression; MetoHexal bei Bluthochdruck; Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression10 Monate
TrimipraminDepression2 Monate
MetoHexalBluthochdruck2 Jahre
VenlafaxinDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin sorgt für starke Gewichtszunahme. Wurde dann auf Trimipramin eingestellt, jedoch wurde eine Wirkung erst bei 250mg hilfreich.

Eingetragen am  als Datensatz 82762
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
MetoHexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Trimipramin, Metoprolol, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Schwindel, Zittern, Übelkeit, Sehstörungen, Appetitlosigkeit, Nachtschweiß, Erbrechen, Hitzewallungen, Erschöpfung, Muskelschmerzen, Muskelschwäche, Benommenheit, Angstzustände

Die ersten Tage mit 37,5 mg hatte ich den ganzen Tag fast alle Nebenwirkungen. Wie Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Zittern, Schwitzen, Sehstörungen, Ängste, Appetitlosigkeit, Muskelschmerzen,... Ich habe mich wirklich jeden Morgen erst einmal dazu Überwinden müssen die Tablette zu nehmen. Nach zirka 4 Tagen haben die Nebenwirkungen abgenommen und schon eine Woche nach Beginn bekam ich eine Erhöhung auf 75 mg, was keine erneute Zunahme der Nebenwirkungen mit sich brachte. Mit meiner Stimmung ging es bergauf, da ich zusätzlich noch krank geschrieben war. Die zwei Wochen Arbeit, die ich danach noch hinter mich bringen musste bis zu meinem Urlaub überstand ich relativ gut. In meinem Urlaub (ca. ein Monat nach Beginn der Einnahme) ging es langsam wieder bergab. Außerdem bemerkte ich, dass eine Einnahme vor dem Essen bei mir immernoch zum Erbrechen führt. Ich habe deshalb selbstständig meine Einnahme auf die Zeit verschoben wenn ich zu Bett gehe um die Nebenwirkungen sozusagen "weg zu schlafen". Schließlich wurde ich nach zwei Wochen Arbeit, in denen ich drei Kilo abnahm, da ich vor...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten Tage mit 37,5 mg hatte ich den ganzen Tag fast alle Nebenwirkungen.
Wie Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Zittern, Schwitzen, Sehstörungen, Ängste, Appetitlosigkeit, Muskelschmerzen,... Ich habe mich wirklich jeden Morgen erst einmal dazu Überwinden müssen die Tablette zu nehmen.
Nach zirka 4 Tagen haben die Nebenwirkungen abgenommen und schon eine Woche nach Beginn bekam ich eine Erhöhung auf 75 mg, was keine erneute Zunahme der Nebenwirkungen mit sich brachte. Mit meiner Stimmung ging es bergauf, da ich zusätzlich noch krank geschrieben war. Die zwei Wochen Arbeit, die ich danach noch hinter mich bringen musste bis zu meinem Urlaub überstand ich relativ gut. In meinem Urlaub (ca. ein Monat nach Beginn der Einnahme) ging es langsam wieder bergab. Außerdem bemerkte ich, dass eine Einnahme vor dem Essen bei mir immernoch zum Erbrechen führt. Ich habe deshalb selbstständig meine Einnahme auf die Zeit verschoben wenn ich zu Bett gehe um die Nebenwirkungen sozusagen "weg zu schlafen". Schließlich wurde ich nach zwei Wochen Arbeit, in denen ich drei Kilo abnahm, da ich vor lauter Depression null Appetit hatte und daher nur wenig gegessen habe, nun wieder eine Woche krank geschrieben. Dies ist mein jetziger Stand (ca. 2,5 Monate nach Beginn der Einnahme).
Sehr positiv zu erwähnen ist allerdings, dass der Druck mich selbst zu verletzen enorm gefallen ist seit ich dieses Medikament nehme.

Eingetragen am  als Datensatz 55417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Starke Panikattacken und schlafstörungen sowie stimmungsschwankungen mit Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen, Schweißausbrüche

Hallo. ich habe heute morgen das erste mal venlafaxin 37,5mg eingenommen. Kaum eine halbe stunde haute es mich um. Mein kreislauf versagte, ich bekam schweißausbrüche, kälteschauer, herzrasen, mein kopf der brannte und übelkeit kam auch dazu und ich musste mich schließlich übergeben. In dem beipackzettel steht es sei "leicht" verträglich. ich kann hier jetzt nur meine erfahrung berichten und die war echt nicht schön. Ich habe schon einige antidepressiva nicht vertragen und diese nun auch nicht...aber vielleicht reagiert mein körper auch zu empflich darauf. Aber für mich war diese nebenwirkung zu stark und ich werde sie auch nicht mehr einnehmen. Auch wenn die erziehlte wirkung ca. 2 wochen dauert, möchte ich mich nicht ständig übergeben müssen. Achso...nach 4 Stunden konnte ich wieder aufstehen ohne das mir gleich wieder schwarz vor den augen geworden ist. Mein Blutdruck lag nach der einnahme bei 86/52!!

Venlafaxin bei Starke Panikattacken und schlafstörungen sowie stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinStarke Panikattacken und schlafstörungen sowie stimmungsschwankungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.
ich habe heute morgen das erste mal venlafaxin 37,5mg eingenommen.
Kaum eine halbe stunde haute es mich um.
Mein kreislauf versagte, ich bekam schweißausbrüche, kälteschauer, herzrasen, mein kopf der brannte und übelkeit kam auch dazu und ich musste mich schließlich übergeben.

In dem beipackzettel steht es sei "leicht" verträglich.
ich kann hier jetzt nur meine erfahrung berichten und die war echt nicht schön.

Ich habe schon einige antidepressiva nicht vertragen und diese nun auch nicht...aber vielleicht reagiert mein körper auch zu empflich darauf.

Aber für mich war diese nebenwirkung zu stark und ich werde sie auch nicht mehr einnehmen.
Auch wenn die erziehlte wirkung ca. 2 wochen dauert,
möchte ich mich nicht ständig übergeben müssen.

Achso...nach 4 Stunden konnte ich wieder aufstehen ohne das mir gleich wieder schwarz vor den augen geworden ist.

Mein Blutdruck lag nach der einnahme bei 86/52!!

Eingetragen am  als Datensatz 47033
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):39
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Erbrechen

Venlafaxin aufgrund meiner andauernden Depression verschrieben bekommen. Am Anfang keine Probleme (bis auf andauernde Magen/Darm beschwerden) Mittlerweile auf 3 von abgesprochenen 4 Tabletten am Tag (morgens) Bis jetzt war alles super. Habe zwischenzeitlich sehr starke kopfschmerzen anfänglich so stark das ich erbrechen musste. Trotz Dosis regulierung auf morgens und mittags jeweils eine Tablette 37,5mg bleiben zeitweise Kopfschmerzen erhalten aber nicht mehr so extreme wie sonst. Zudem sind meine Selbstmordgedanken verschwunden. Habe schwierigkeiten mich zb in der Schule zu konzentrieren und zu lernen und das Gefühl mein Kurzzeitgedächnis arbeitet ziemlich schlecht, da ich vieles schlicht vergesse was mir vor kurzem gesagt wurde. außerdem totale schlappheit nach zb schultagen weil es einfach nur noch anstrengend ist. Nach der schule muss ich meistens schlafen da ich davon so kaputt bin. Häufig ist meine aufmerksamkeit gestört durch extreme müdigkeit grade in der schule (trotz das ich dagegen ankämpfe nicht einzuschlafen.) Angststörungen bzw Panikattacken sind...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin aufgrund meiner andauernden Depression verschrieben bekommen.
Am Anfang keine Probleme (bis auf andauernde Magen/Darm beschwerden)
Mittlerweile auf 3 von abgesprochenen 4 Tabletten am Tag (morgens)
Bis jetzt war alles super.
Habe zwischenzeitlich sehr starke kopfschmerzen anfänglich so stark das ich erbrechen musste.
Trotz Dosis regulierung auf morgens und mittags jeweils eine Tablette 37,5mg bleiben zeitweise Kopfschmerzen erhalten aber nicht mehr so extreme wie sonst.
Zudem sind meine Selbstmordgedanken verschwunden.
Habe schwierigkeiten mich zb in der Schule zu konzentrieren und zu lernen und das Gefühl mein Kurzzeitgedächnis arbeitet ziemlich schlecht, da ich vieles schlicht vergesse was mir vor kurzem gesagt wurde.
außerdem totale schlappheit nach zb schultagen weil es einfach nur noch anstrengend ist. Nach der schule muss ich meistens schlafen da ich davon so kaputt bin. Häufig ist meine aufmerksamkeit gestört durch extreme müdigkeit grade in der schule (trotz das ich dagegen ankämpfe nicht einzuschlafen.)
Angststörungen bzw Panikattacken sind vollkommen weg.

Seid ca. einer Woche massive Schlafprobleme.
Körperliche Entkräftigung teilweise.

Zuletzt möcht ich noch sagen das ich denke das,dass Medikamtent doch schon hilft. Ich bin wochenlang gut gelaunt, unternehmungslustiger und offener geworden. (Quasi wie bevor ich krank wurde)
Allerdings, und das will ich jetzt nicht auf das Med zurückführen, habe ich doch noch tiefs, diese sind dann meist von kurzer dauer aber dafür um zu heftiger wie ich finde.

Eingetragen am  als Datensatz 37946
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Borderline-Störung mit Müdigkeit, Übelkeit, Gewichtszunahme, Erbrechen, Zittern der Hände, Schwindel, Unruhe, Dämmerzustand

Sehr gutes Medikament mit sehr starken Nebenwirkungen wie: Müdigkeit, andauernde Übelkeit, Gewichtszunahme (bis zu 20 kg), Erbrechen, Dämmerzustand, Zittern in Armen und Beinen, Schwindelgefühl, Schläfrigkeit, Abwesenheit, Unruhe.

Venlafaxin bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinBorderline-Störung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gutes Medikament mit sehr starken Nebenwirkungen wie: Müdigkeit, andauernde Übelkeit, Gewichtszunahme (bis zu 20 kg), Erbrechen, Dämmerzustand, Zittern in Armen und Beinen, Schwindelgefühl, Schläfrigkeit, Abwesenheit, Unruhe.

Eingetragen am  als Datensatz 37342
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Verwirrtheit, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Rückenschmerzen, Libidoverlust, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Entzugserscheinungen

Folgende Nebenwirkungen sind aufgetreten und nach Absetzen wieder verschwunden Verwirrtheit, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Rückenschmerzen, Libidoverlust, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen nach dem Absetzen Entzugserscheinungen Stromschlagähnliche Empfindungen, grippeähnliche Symptome, Erbrechen, Schwindel, Nervosität, Zittern, Angst

Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Folgende Nebenwirkungen sind aufgetreten und nach Absetzen wieder verschwunden

Verwirrtheit, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Rückenschmerzen, Libidoverlust, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen


nach dem Absetzen Entzugserscheinungen

Stromschlagähnliche Empfindungen, grippeähnliche Symptome, Erbrechen, Schwindel, Nervosität, Zittern, Angst

Eingetragen am  als Datensatz 30306
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Panikattacken, Angstzustände, Angst, Unruhe, Misstrauen, Depressive Episoden mit Übelkeit, Schwitzen, Erbrechen, Durchfall, Zittern, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Nervosität, Aggressivität, Stimmungsschwankungen

Trevilor: Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall,Zittern.beim Absetzen: Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, stromschlagartige Zustände im Kopf, Zittern. Zyprexa: Gewichtszunahme:25 kg in 3 JAhren,Müdigkeit. beim Absetzen: Zittern, Nervosität, Aggresivität, Stimmungsschwankungen. Prothazin:alles okay, bis auf das gelähmte.

Trevilor bei Depressive Episoden; Zyprexa bei Angst, Unruhe, Misstrauen; Prothazin bei Panikattacken, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressive Episoden2 Jahre
ZyprexaAngst, Unruhe, Misstrauen3 Jahre
ProthazinPanikattacken, Angstzustände4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trevilor: Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall,Zittern.beim Absetzen: Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, stromschlagartige Zustände im Kopf, Zittern.
Zyprexa: Gewichtszunahme:25 kg in 3 JAhren,Müdigkeit. beim Absetzen: Zittern, Nervosität, Aggresivität, Stimmungsschwankungen.
Prothazin:alles okay, bis auf das gelähmte.

Eingetragen am  als Datensatz 1893
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Olanzapin, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Übelkeit, Erbrechen, Orgasmusstörung, Traumveränderungen, Appetitlosigkeit, Muskelzucken

Temporäre Nebenwirkungen in der ersten Woche: Übelkeit, Erbrechen, Schwächegefül, Gähnen und Verkrampfung der Kiefermuskeln beim Gähnen Temporäre Nebenwirkungen in der zweiten Woche: Übelkeit und Schwächegefühl Anhaltende Nebenwirkungen: Teilweise ausbleibender Orgasmus beim Sex Unter zusätzlicher hoher Anspannung treten Muskelzuckungen auf Wilde und unruhige Träume Gesteigerter Appetitt

Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Temporäre Nebenwirkungen in der ersten Woche:
Übelkeit, Erbrechen, Schwächegefül, Gähnen und Verkrampfung der Kiefermuskeln beim Gähnen
Temporäre Nebenwirkungen in der zweiten Woche:
Übelkeit und Schwächegefühl

Anhaltende Nebenwirkungen:
Teilweise ausbleibender Orgasmus beim Sex
Unter zusätzlicher hoher Anspannung treten Muskelzuckungen auf
Wilde und unruhige Träume
Gesteigerter Appetitt

Eingetragen am  als Datensatz 75533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Übelkeit, Erbrechen

Plötzlich wurde mir extrem schlecht von den Tabletten, obwohl die anwendung schon seit mehreren wochen/monaten lief. Ich konnte sie nicht mehr verwenden (venlafaxin 75)

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Plötzlich wurde mir extrem schlecht von den Tabletten, obwohl die anwendung schon seit mehreren wochen/monaten lief. Ich konnte sie nicht mehr verwenden (venlafaxin 75)

Eingetragen am  als Datensatz 74166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Übelkeit, Erbrechen

Der absolute Horror: Nach 3 Tagen die ganze Nacht durchgebrochen; 4 Kilo verloren. Habe so etwas Zeit meines Lebens noch nicht erlebt. Der ganze Körper hat förmlich ,,geschrien", dass Zeug bis auf das letzte Gramm wieder loszuwerden. Kann jedem hier auf diesem Weg nur absolut davon abraten, Venlafaxin einzunehmen!!!

Venlafaxin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der absolute Horror: Nach 3 Tagen die ganze Nacht durchgebrochen; 4 Kilo verloren. Habe so etwas Zeit meines Lebens noch nicht erlebt. Der ganze Körper hat förmlich ,,geschrien", dass Zeug bis auf das letzte Gramm wieder loszuwerden. Kann jedem hier auf diesem Weg nur absolut davon abraten, Venlafaxin einzunehmen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 72749
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Erbrechen bei Trevilor

[]