Mirena für Endometriose

Medikament für Krankheit / Anwendungsgebiet

Insgesamt haben wir 411 Einträge zu Endometriose. Bei 4% wurde Mirena eingesetzt.

Wir haben 17 Patienten Berichte zu Endometriose in Verbindung mit Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg660
Durchschnittliches Alter in Jahren470
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,590,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Mirena für Endometriose auftraten:

Unterleibsschmerzen (5/17)
29%
Gewichtszunahme (4/17)
24%
Stimmungsschwankungen (4/17)
24%
Gelenkschmerzen (3/17)
18%
Haarausfall (3/17)
18%
Rückenschmerzen (3/17)
18%
Schwindel (3/17)
18%
Übelkeit (3/17)
18%
Zystenbildung (3/17)
18%
Brustschmerzen (2/17)
12%
Dauerblutungen (2/17)
12%
Hauttrockenheit (2/17)
12%
Herzrasen (2/17)
12%
Kopfschmerzen (2/17)
12%
Libidoverlust (2/17)
12%
Müdigkeit (2/17)
12%
Schmierblutungen (2/17)
12%
Antriebslosigkeit (1/17)
6%
Bauchschmerzen (1/17)
6%
Blähungen (1/17)
6%
Eierstockzysten (1/17)
6%
Exanthem (1/17)
6%
Gedächtnisschwierigkeiten (1/17)
6%
Haarwuchs (1/17)
6%
Hämatome (1/17)
6%
Herzstolpern (1/17)
6%
Juckreiz (1/17)
6%
keine Nebenwirkungen (1/17)
6%
Magenschmerzen (1/17)
6%
Nachtschweiß (1/17)
6%
Ohrendruck (1/17)
6%
Panikattacken (1/17)
6%
Schwitzen (1/17)
6%
Taubheitsgefühl (1/17)
6%
Unterleibskrämpfe (1/17)
6%
verlängerte Menstruationsblutungen (1/17)
6%
vermehrter Haarwuchs (1/17)
6%
Verstopfung (1/17)
6%
Wassereinlagerungen (1/17)
6%
Wehen (1/17)
6%
Zittern der Hände (1/17)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Mirena für Endometriose liegen vor:

 

Mirena für Endometriose mit Haarausfall, Unterleibskrämpfe, Herzrasen, verlängerte Menstruationsblutungen, Zystenbildung

Mir wurde als Endometriosepatientin Mirena als Medikament gegen meine starken Regelblutungen angepriesen. Nach einem Jahr muss ich sagen, dass ich plötzlich viel mehr Probleme habe als das ursprüngliche Problem. Ausgerechnet bei Endometriosepatientinnen scheinen die Nebenwirkungen besonders schlimm zu sein: permantente Zystenbildung an den Eierstöcken mit plötzlichen Sturzblutungen, Haarausfall, schlechte Haut, Herzrasen, Unterleibsschmerzen und stark verlängerte Regelblutung. Das hatte ich alles vorher definitiv nicht. Verfrühte Wechseljahre als Ursache für all diese Nebenwirkungen kann man ausschließen.

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde als Endometriosepatientin Mirena als Medikament gegen meine starken
Regelblutungen angepriesen.
Nach einem Jahr muss ich sagen, dass ich plötzlich
viel mehr Probleme habe als das ursprüngliche Problem.
Ausgerechnet bei Endometriosepatientinnen scheinen
die Nebenwirkungen besonders schlimm zu sein:
permantente Zystenbildung an den Eierstöcken mit
plötzlichen Sturzblutungen, Haarausfall, schlechte Haut,
Herzrasen, Unterleibsschmerzen und stark verlängerte
Regelblutung. Das hatte ich alles vorher definitiv nicht.
Verfrühte Wechseljahre als Ursache für all diese
Nebenwirkungen kann man ausschließen.

Eingetragen am 29.10.2017 als Datensatz 79972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose

Bei mir wurde die Mirena eingesetzt um meine Endometriose zu behandeln. (Versprengung der Gebärmutterschleimhaut im Bauchraum, kann starke Regelschmerzen verursachen und zu Unfruchtbarkeit führen etc.) Am Anfang hatte ich das Gefühl, sie gut zu vertragen. Im Februar 2020 hatte ich erneut eine Bauchspiegelung. Danach wurden meine Schmerzen besser und mir ging es gut. Dann allerdings hatte ich wieder stärker werdende Unterleibsschmerzen, es fühlte sich wund an und im Sitzen merkte ich ein starkes Stechen genau mittig. Ich habe mich dann kurzerhand dafür entschieden, die Mirena wieder entfernen zu lassen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass sie der Grund für meine Unterleibsschmerzen ist und dass mein Körper sie als Fremdkörper wahrnimmt. Jetzt sind meine Beschwerden bereits ein paar Tage nach der Entfernung zurückgegangen und ich hoffe natürlich, dass es so bleibt. Dennoch glaube ich, dass es für einige Frauen eine gute Alternative zur Pille ist. Für mich war es allerdings nichts. Vielleicht muss man aber auch meine Vorerkrankungen und die Tatsache, dass ich noch keine Kinder habe,...

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde die Mirena eingesetzt um meine Endometriose zu behandeln. (Versprengung der Gebärmutterschleimhaut im Bauchraum, kann starke Regelschmerzen verursachen und zu Unfruchtbarkeit führen etc.) Am Anfang hatte ich das Gefühl, sie gut zu vertragen. Im Februar 2020 hatte ich erneut eine Bauchspiegelung. Danach wurden meine Schmerzen besser und mir ging es gut. Dann allerdings hatte ich wieder stärker werdende Unterleibsschmerzen, es fühlte sich wund an und im Sitzen merkte ich ein starkes Stechen genau mittig. Ich habe mich dann kurzerhand dafür entschieden, die Mirena wieder entfernen zu lassen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass sie der Grund für meine Unterleibsschmerzen ist und dass mein Körper sie als Fremdkörper wahrnimmt. Jetzt sind meine Beschwerden bereits ein paar Tage nach der Entfernung zurückgegangen und ich hoffe natürlich, dass es so bleibt. Dennoch glaube ich, dass es für einige Frauen eine gute Alternative zur Pille ist. Für mich war es allerdings nichts. Vielleicht muss man aber auch meine Vorerkrankungen und die Tatsache, dass ich noch keine Kinder habe, berücksichtigen.Ich denke es ist in solchen Fällen ratsam auf sein Bauchgefühl zu hören, gerade wenn man dieses "Fremdkörpergefühl" hat und sich nicht unter Druck zu setzen, wenn es mit der Spirale nicht funktioniert. Auch wenn es natürlich viel Geld kostet. Aber das Wohlbefinden sollte im Vordergrund stehen.

Eingetragen am 05.04.2020 als Datensatz 96655
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Endometriose

Hallo zusammen, ich hätte mir morgen die Hormonspirale von Mirena einsetzen lassen. Mein Frauenarzt hat sie mir empfohlen, da bei mir ein Verdacht auf Endometriose besteht. Dies kann u.a. hormonell behandelt werden. Von der Pille, hat er mir aufgrund meines Alters (47), wegen Thrombosegefahr abgeraten. Ich bin wirklich schockiert, was ich hier an Erfahrungsberichten lese und werde sie mir jetzt auf keinen Fall einsetzen lassen. Ich möchte mich bei allen Frauen bedanken, die hier ihre Erfahrungen geschildert haben, damit habt ihr mich wahrscheinlich vor vielem bewahrt.

Mirena bei Empfängnisverhütung, Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung, Endometriose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

ich hätte mir morgen die Hormonspirale von Mirena einsetzen lassen. Mein Frauenarzt hat sie mir empfohlen, da bei mir ein Verdacht auf Endometriose besteht. Dies kann u.a. hormonell behandelt werden. Von der Pille, hat er mir aufgrund meines Alters (47), wegen Thrombosegefahr abgeraten. Ich bin wirklich schockiert, was ich hier an Erfahrungsberichten lese und werde sie mir jetzt auf keinen Fall einsetzen lassen. Ich möchte mich bei allen Frauen bedanken, die hier ihre Erfahrungen geschildert haben, damit habt ihr mich wahrscheinlich vor vielem bewahrt.

Eingetragen am 24.09.2019 als Datensatz 92507
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose

Ich habe vor 2 Tagen die Mirena nach über 5 Jahren entfernt bekommen und wirklich schlagartig hörten meine sehr starken Gelenkschmerzen auf!!!- Ich kann es selber nicht wirklich glauben, aber nach mehreren Jahren intensiver Schmerzen vor allem im LWS Bereich, sowie li.Knie vielen Besuchen bei verschiedenen Ärzten ect. Test auf Rheuma und viele MRT/ Rö´s , langen Krankschreibungen und Tabletten ohne richtige Diagnose kam mein Heilpraktiker auf die richtige Lösung. MIRENA so schnell wie möglich raus. Meine neue FÄ wollte mir meine super gut verträgliche 3 Monats Spritze nach über 12 Jahren nicht mehr verschreiben und statt dessen bekam ich die Mirena. Ich kann allen nur raten IMMER auf die Innere Stimme zu hören und für die Behandlung zu kämpfen die Dir selbst ein gutes Gefühl gibt. Dafür gibt es glücklicherweise die freie Arztwahl! Hilf Dir selbst dann ist Dir geholfen.

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor 2 Tagen die Mirena nach über 5 Jahren entfernt bekommen und wirklich schlagartig hörten meine sehr starken Gelenkschmerzen auf!!!- Ich kann es selber nicht wirklich glauben, aber nach mehreren Jahren intensiver Schmerzen vor allem im LWS Bereich, sowie li.Knie vielen Besuchen bei verschiedenen Ärzten ect. Test auf Rheuma und viele MRT/ Rö´s , langen Krankschreibungen und Tabletten ohne richtige Diagnose kam mein Heilpraktiker auf die richtige Lösung. MIRENA so schnell wie möglich raus.

Meine neue FÄ wollte mir meine super gut verträgliche 3 Monats Spritze nach über 12 Jahren nicht mehr verschreiben und statt dessen bekam ich die Mirena.

Ich kann allen nur raten IMMER auf die Innere Stimme zu hören und für die Behandlung zu kämpfen die Dir selbst ein gutes Gefühl gibt.
Dafür gibt es glücklicherweise die freie Arztwahl!

Hilf Dir selbst dann ist Dir geholfen.

Eingetragen am 28.02.2019 als Datensatz 88648
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Blähungen, Libidoverlust

Haarausfall,Stimmungsschwankungen,Gewichtszunahme,extremer schmerzhafter Blähbauch.Hatte viele Hoffnungen in die Mirena gesteckt,bei mir wurden die Schmerzen aber nicht weniger,verlor mein Lustempfinden auf Sex.Einzig positiver Aspekt........keine Zwischenblutungen mehr.Bei der Regel auch nur geringe Blutung.Gibt im Net ein Mirenaforum,sehr interesante Berichte.

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall,Stimmungsschwankungen,Gewichtszunahme,extremer schmerzhafter Blähbauch.Hatte viele Hoffnungen in die Mirena gesteckt,bei mir wurden die Schmerzen aber nicht weniger,verlor mein Lustempfinden auf Sex.Einzig positiver Aspekt........keine Zwischenblutungen mehr.Bei der Regel auch nur geringe Blutung.Gibt im Net ein Mirenaforum,sehr interesante Berichte.

Eingetragen am 20.07.2009 als Datensatz 16991
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose, Adenomyose mit Wehen, Rückenschmerzen

Die Adenomyose in der Gebärmutter verursachte dass ich jeden Monat Ohnmachtsanfälle und Kreislaufprobleme hatte. (Endometriose per Bauchspiegelung entfernt, bisher 2 OPs) Die Perjode dauerte 3 Tage, sie war extrem stark so dass ich nicht aus dem Haus konnte. Dann wurde nach meinem zögern die Mirena gelegt. Beim Einlegen wurde ich Ohnmächtig. So dass ich ein paar Stunden beim Gynäkologen lag. Zuhause konnte ich kaum Laufen, gerade Stehen oder länger Sitzen da der Bund der Hose drückte. Nach einer Woche vergingen die grossen Schmerzen vom Einlegen der Spirale. Aber ich bekahm Wehen. Die zumteil sehr sehr sehr Schemrzhaft waren. Da half Tramal (Ophium) und Ponstan 500. Die Wehen kammen ohne vorwahrung zu jeder Zeit. Ich konnte fast nicht mehr. Doch ich dachte Ziehen lass ich diese nicht mehr, denn der Schmerz der ich beim legen hatte werde ich sicher auch beim Ziehen haben. Ich hielt durch und nach sieben Monaten waren die Wehen und Schmerzen weg. Ich muss sagen trotz allem es hatte sich gelohnt! Ich habe keine Perjode mehr. Aber spüre den Zyklus noch, wenn ich eine Blutung...

Mirena bei Endometriose, Adenomyose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose, Adenomyose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Adenomyose in der Gebärmutter verursachte dass ich jeden Monat Ohnmachtsanfälle und Kreislaufprobleme hatte. (Endometriose per Bauchspiegelung entfernt, bisher 2 OPs)
Die Perjode dauerte 3 Tage, sie war extrem stark so dass ich nicht aus dem Haus konnte.
Dann wurde nach meinem zögern die Mirena gelegt. Beim Einlegen wurde ich Ohnmächtig.
So dass ich ein paar Stunden beim Gynäkologen lag. Zuhause konnte ich kaum Laufen, gerade Stehen oder länger Sitzen da der Bund der Hose drückte. Nach einer Woche vergingen die grossen Schmerzen vom Einlegen der Spirale. Aber ich bekahm Wehen. Die zumteil sehr sehr sehr Schemrzhaft waren.
Da half Tramal (Ophium) und Ponstan 500. Die Wehen kammen ohne vorwahrung zu jeder Zeit. Ich
konnte fast nicht mehr. Doch ich dachte Ziehen lass ich diese nicht mehr, denn der Schmerz der ich beim
legen hatte werde ich sicher auch beim Ziehen haben. Ich hielt durch und nach sieben Monaten waren die Wehen und Schmerzen weg. Ich muss sagen trotz allem es hatte sich gelohnt! Ich habe keine Perjode mehr. Aber spüre den Zyklus noch, wenn ich eine Blutung habe dann nur eine sehr geringe. (keine Binde nötig) Manchmal spüre ich noch ein Ziehen, aber die Mensschmerzen sind sehr viel erträglicher als ohne Mirena. Was ich noch nicht sagen kann ist ob der Haarausfall der ich nach einem Jahr tragen habe von der Mirena stammt, ausserdem sind Zyklische rückenschmerzen aufgetreten. Dies müssen auch geklärt werden.

Eingetragen am 12.10.2010 als Datensatz 28481
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena Hormonspirale für Endometriose mit keine Nebenwirkungen

ich habe mir die Mirena (Hormonspirale) einsetzen lassen weil ich wegen einer thrombose keine pille mehr nehmen konnte. ich hatte immer starke unterleibsbeschwerden bis bei einer bauchspiegelung endometriose festgestellt wurde. nach dem einsetzen der mirena waren diese schmerzen so gut wie weg und bei einer erneuten op waren keine endometrioseherde mehr feststellbar. ob das verschwinden mit der mirena zusammenhängt konnte mir zu diesem zeitpunkt keiner sicher sagen. es wäre aber sehr wahrscheinlich.

Mirena Hormonspirale bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEndometriose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe mir die Mirena (Hormonspirale) einsetzen lassen weil ich wegen einer thrombose keine pille mehr nehmen konnte. ich hatte immer starke unterleibsbeschwerden bis bei einer bauchspiegelung endometriose festgestellt wurde. nach dem einsetzen der mirena waren diese schmerzen so gut wie weg und bei einer erneuten op waren keine endometrioseherde mehr feststellbar. ob das verschwinden mit der mirena zusammenhängt konnte mir zu diesem zeitpunkt keiner sicher sagen. es wäre aber sehr wahrscheinlich.

Eingetragen am 24.11.2009 als Datensatz 20250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe mit Gelenkschmerzen, Taubheitsgefühl, Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Übelkeit, Magenschmerzen, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Eierstockzysten, Unterleibsschmerzen, vermehrter Haarwuchs

schleichend Nebenwirkungen. Im Laufe der Zeit stellen sich Beschwerden ein, die ich anfangs noch nicht in Zusammenhang mit der Mirena brachte; Gelenkschmerzen taubes Gefühl und Kribbeln in den Händen verstopfte Nase Stimmungsschwankungen starkes Schwitzen Druck im Brustbereich Magenbeschwerden Uebelkeit Wassereinlagerungen Gewichtszunahme trockene Haut und Haare vermehrter Haarwuchs im Gesicht Cysten an den Eierstöcken zeitweise starke Unterbauchschmerzen ohne klinischen Befund Seit 4 Wochen ist die Mirena draussen und ich fühle mich rundum besser. Alle Beschwerden sind noch nicht weg, jedoch keine Wassereinlagerungen mehr, keine verstopfte Nase und kein Druck auf der Brust mehr.

Mirena bei Endometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schleichend Nebenwirkungen. Im Laufe der Zeit stellen sich Beschwerden ein, die ich anfangs noch nicht in Zusammenhang mit der Mirena brachte;

Gelenkschmerzen
taubes Gefühl und Kribbeln in den Händen
verstopfte Nase
Stimmungsschwankungen
starkes Schwitzen
Druck im Brustbereich
Magenbeschwerden
Uebelkeit
Wassereinlagerungen
Gewichtszunahme
trockene Haut und Haare
vermehrter Haarwuchs im Gesicht
Cysten an den Eierstöcken
zeitweise starke Unterbauchschmerzen ohne klinischen Befund

Seit 4 Wochen ist die Mirena draussen und ich fühle mich rundum besser. Alle Beschwerden sind noch nicht weg, jedoch keine Wassereinlagerungen mehr, keine verstopfte Nase und kein Druck auf der Brust mehr.

Eingetragen am 16.01.2007 als Datensatz 389
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrendruck, Übelkeit, Hämatome, Unterleibsschmerzen, Zystenbildung

Liebe Mirena-Nutzerinnen und die, die es einmal werden wollen... Trage nun seit einem Monat und zwei Wochen die Mirena in mir. Der Grund für den Einsatz war eine "Wucherung" der Gebärmutterschleimhaut namens "Endometriose". Da ich keine Pille vertragen habe (weder gering noch hoch dosierte Hormonpräperate, keine gestagenhaltige Pille), wurde ich von meiner Fauenärztin auf die Mirena aufmerksam gemacht, die diesem Problem Abhilfe schaffen sollte. So habe ich mir während der OP, bei der mein Endometrioseherd entfernt wurde, die Mirena einsetzen lassen. Als ich aus der Narkose erwachte, hab ich mich pudelwohl gefühlt und hatte das Gefühl, endlich das richtige Hormonpräparat für mich entdeckt zu haben. Leider verspürte ich vier Tage später leichte Kopfschmerzen, die ich zunächst mit der Narkose in Verbindung gebracht habe. Diese Kopfschmerzen sind in den weiteren Wochen immer mal wieder aufgetreten, mehr oder weniger stark ausgeprägt. Dazu haben sich auch Schwindelgefühle, Druck auf den Ohren, blaue Flecken an Armen und Beinen, Übelkeit und Haarausfall gesellt. Seit gestern habe...

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebe Mirena-Nutzerinnen und die, die es einmal werden wollen...

Trage nun seit einem Monat und zwei Wochen die Mirena in mir. Der Grund für den Einsatz war eine "Wucherung" der Gebärmutterschleimhaut namens "Endometriose". Da ich keine Pille vertragen habe (weder gering noch hoch dosierte Hormonpräperate, keine gestagenhaltige Pille), wurde ich von meiner Fauenärztin auf die Mirena aufmerksam gemacht, die diesem Problem Abhilfe schaffen sollte. So habe ich mir während der OP, bei der mein Endometrioseherd entfernt wurde, die Mirena einsetzen lassen. Als ich aus der Narkose erwachte, hab ich mich pudelwohl gefühlt und hatte das Gefühl, endlich das richtige Hormonpräparat für mich entdeckt zu haben. Leider verspürte ich vier Tage später leichte Kopfschmerzen, die ich zunächst mit der Narkose in Verbindung gebracht habe. Diese Kopfschmerzen sind in den weiteren Wochen immer mal wieder aufgetreten, mehr oder weniger stark ausgeprägt. Dazu haben sich auch Schwindelgefühle, Druck auf den Ohren, blaue Flecken an Armen und Beinen, Übelkeit und Haarausfall gesellt. Seit gestern habe ich Knoten unter meinen Achseln bemerkt und ein Stechen im Unterleib verspürt, woraufhin ich mich heute untersuchen ließ. Als ich der Ärztin meine Beschwerden geschildert habe, meinte sie, dass sie noch nie von diesen Beschwerden im Zusammenhang mit der Mirena gehört habe. Sie stellte eine 4cm große Zyste im Eierstock fest und gab zu, dass die Zystenbildung unter der Mirena begünstigt würde. Zudem ergab die Untersuchung einen sclechten pH-Wert der Flora. Die Ärztin riet mir dazu, mir die Zyste entfernen zu lassen, da sie wohl nicht von alleine verschwindet. So hab ich heut beschlossen, mich in ein bis zwei Wochen erneut unter das Messer zu legen und die Zyste entfernen zu lassen. Ich bin bereit, noch ein bis zwei Monate tapfer durchzuhalten. Vielleicht verbessert sich mein Befinden. Ich hoffe es sehr!

Fazit: Ich kann diese Hormonspirale nicht einwandfrei weiter empfehlen. Die Frauen, die sich die Mirena einsetzen lassen wollen, sollten vorher Erfahrungen mit einem Levonorgstrel-haltigen Hormonpräparat, das oral eingenommen wird, sammeln, bevor sie sich für diesen Schritt entscheiden. Leider wurde mir diese Option nicht genannt, habe sie durch Eigenrecherche entdeckt.

Ich schaue gerade auf den Mirena-Prospekt und bemerke toughe und attraktive Frauen. Sie lächeln mich an und verkaufen den Slogan "Mirena-den Kopf frei für die Liebe". Leider verspüre ich nichts von diesem "Kopf-frei"-Feeling. Mir schmerzt der Kopf eher, als dass er für andere Gedanken frei wäre. Ganz abgesehen davon, dass diese Hormonspirale keine verhütungstechnische Relevanz für mich hat.

Aber ich sage mir: Kopf hoch mit der Mirena, auch wenn er schmerzt. Andere Alternativen gibt es für mich nicht.

Eingetragen am 13.07.2009 als Datensatz 16844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Nachtschweiß, Schwindel, Übelkeit, Gelenkschmerzen, Herzstolpern, Herzrasen, Panikattacken, Müdigkeit, Verstopfung, Zittern der Hände, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Gedächtnisschwierigkeiten

extremer Nachtschweiß Schwindelanfälle Übelkeit Gelenkschmerzen Schmerzen in der rechten Halsseite Herzstolpern Herzrasen Panikattacken ständige Müdigkeit abnehmende Leistungsfähigkeit Verstopfung Gewichtszunahme Ohrgeräusche Zittern der Hände starkes Frieren Verschlechterung der Sehkraft Wortfindungsstörungen Vergesslichkeit Verlust der Libido

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

extremer Nachtschweiß
Schwindelanfälle
Übelkeit
Gelenkschmerzen
Schmerzen in der rechten Halsseite
Herzstolpern
Herzrasen
Panikattacken
ständige Müdigkeit
abnehmende Leistungsfähigkeit
Verstopfung
Gewichtszunahme
Ohrgeräusche
Zittern der Hände
starkes Frieren
Verschlechterung der Sehkraft
Wortfindungsstörungen
Vergesslichkeit
Verlust der Libido

Eingetragen am 09.03.2017 als Datensatz 76490
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose, Schmerzen (Menstruation) mit Unterleibsschmerzen, Dauerblutungen

Ich habe nach dem Einsetzen der Mirena bereits hier im Februar meine Erfahrungen mitgeteilt. Da ich absolut unzufrieden bin und das nach 5 Monaten immer noch muss ich hier nochmals meine Erfahrungen berichten . Ich muss dazu sagen dass ich vor 8 Jahren mit der Mirena nie Beschwerden hatte. Ich frage mich ob die Zusammensetzung meiner neuen Mirena anders ist. Ich bin kein Einzelfall - eine Bekannte hatte früher auch nie Probleme und mit der neuen Mirena ständige Blutungen. 1) Einsetzen sehr schmerzhaft 2) Wehenartige Schmerzen für 2 Wochen (musste Buscopoan und Ibuprofen 800 nehmen) 3) ewig lange Blutungen die länger als 15 Tage anhielten. Ich habe dann Zusatzhormone bekommen das es aufhört. Dies hat 1 Zyklus geholfen. 4) Ich habe mehrmals im Monat Blutungen und sie dauern ca 15 Tage an, dann sind sie wieder weg, dann wieder 3-4 Tage Blutungen . So geht es seit Monaten! 5) Ich habe immer das Gefühl als wäre in meiner Gebärmutter alles entzündet. Schmerzen habe ich auch oft.Morgen gehe ich wieder zur Vorsorge und bin gespannt was die Ärztin rät. Etwas Positives - keine...

Mirena bei Endometriose, Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose, Schmerzen (Menstruation)5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach dem Einsetzen der Mirena bereits hier im Februar meine Erfahrungen mitgeteilt. Da ich absolut unzufrieden bin und das nach 5 Monaten immer noch muss ich hier nochmals meine Erfahrungen berichten . Ich muss dazu sagen dass ich vor 8 Jahren mit der Mirena nie Beschwerden hatte. Ich frage mich ob die Zusammensetzung meiner neuen Mirena anders ist. Ich bin kein Einzelfall - eine Bekannte hatte früher auch nie Probleme und mit der neuen Mirena ständige Blutungen.

1) Einsetzen sehr schmerzhaft
2) Wehenartige Schmerzen für 2 Wochen (musste Buscopoan und Ibuprofen 800 nehmen)
3) ewig lange Blutungen die länger als 15 Tage anhielten. Ich habe dann Zusatzhormone bekommen das es aufhört. Dies hat 1 Zyklus geholfen.
4) Ich habe mehrmals im Monat Blutungen und sie dauern ca 15 Tage an, dann sind sie wieder weg, dann wieder 3-4 Tage Blutungen . So geht es seit Monaten!
5) Ich habe immer das Gefühl als wäre in meiner Gebärmutter alles entzündet. Schmerzen habe ich auch oft.Morgen gehe ich wieder zur Vorsorge und bin gespannt was die Ärztin rät.

Etwas Positives - keine Gewichtszunahme, keine Depressionen, keine Kopfschmerzen etc. aber das sollte wohl auch selbstverständlich sein.

Eingetragen am 31.07.2012 als Datensatz 46249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Exanthem, Hauttrockenheit, Brustschmerzen, Zystenbildung, Gelenkschmerzen, Müdigkeit

nach dreizehn monaten einnahme, wegen endometriose, habe ich so gut wie keine regelblutungen mehr. das ist aber auch das einzig positive. die nebenwirkungen die sich mit der zeit einstellten sind ganz beachtlich. zu anfang noch starke blutungen mit mittleren schmerzen, beides wurde nach ein paar monaten leichter. aber gleichzeitig stellten sich starke lang anhaltende exzeme im gesicht, um mund und an der stirn und am hals ein. sie verursachen starke wundmale, die bisher noch immer nicht weg sind. sehr trockener haut, die ich sonst auch nie hatte! ebenso ein trockener mund, muß nachts oft trinken. dazu kommen jetzt noch starke ,über wochen anhaltende brustschmerzen, sowie zysten in den brüsten. oft habe ich das gefühl als würde sich etwas in oder an den brüsten bewegen. richtig gruselig und schwer zu beschreiben. neuerdings leide ich noch unter sehr sarker müdigkeit, muß mich oft beherrschen um nicht auf der stelle einzuschlafen. starke gelenkschmerzen, die sehr lange anhalten sind jetzt noch dazugekommen! gibt es denn nichts anderes???

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach dreizehn monaten einnahme, wegen endometriose, habe ich so gut wie keine regelblutungen mehr. das ist aber auch das einzig positive. die nebenwirkungen die sich mit der zeit einstellten sind ganz beachtlich. zu anfang noch starke blutungen mit mittleren schmerzen, beides wurde nach ein paar monaten leichter. aber gleichzeitig stellten sich starke lang anhaltende exzeme im gesicht, um mund und an der stirn und am hals ein. sie verursachen starke wundmale, die bisher noch immer nicht weg sind. sehr trockener haut, die ich sonst auch nie hatte! ebenso ein trockener mund, muß nachts oft trinken. dazu kommen jetzt noch starke ,über wochen anhaltende brustschmerzen, sowie zysten in den brüsten. oft habe ich das gefühl als würde sich etwas in oder an den brüsten bewegen. richtig gruselig und schwer zu beschreiben. neuerdings leide ich noch unter sehr sarker müdigkeit, muß mich oft beherrschen um nicht auf der stelle einzuschlafen. starke gelenkschmerzen, die sehr lange anhalten sind jetzt noch dazugekommen! gibt es denn nichts anderes???

Eingetragen am 05.06.2013 als Datensatz 54266
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Dauerblutungen, Rückenschmerzen, Schwindel, Unterleibsschmerzen

seit nun 9 Monaten hab ich die Mirena. Seit 9 Monaten habe ich Blutungen.Seit 9 Monaten freue ich mich nicht mehr mit meinen Mann zusammenzusein.Seit 9 Monaten belästige ich meinen Gyn.Aber alles ist o.K. Sitz gut, paßt gut, also was soll sein. Seit 9 Monaten habe ich diffuse Rückenschmerzen, diffusen Schwindel, diffuse Unterleibsschmerzen. Aber aber die Mirena ist ja so toll und die war ja so teuer,also sagt mein Gyn. soll sie noch was drin bleiben. Ich glaube geglichen Kommentar kann ich mir weiter ersparen

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit nun 9 Monaten hab ich die Mirena. Seit 9 Monaten habe ich Blutungen.Seit 9 Monaten freue ich mich nicht mehr mit meinen Mann zusammenzusein.Seit 9 Monaten belästige ich meinen Gyn.Aber alles ist o.K. Sitz gut, paßt gut, also was soll sein.
Seit 9 Monaten habe ich diffuse Rückenschmerzen, diffusen Schwindel, diffuse Unterleibsschmerzen. Aber aber die Mirena ist ja so toll und die war ja so teuer,also sagt mein Gyn. soll sie noch was drin bleiben.
Ich glaube geglichen Kommentar kann ich mir weiter ersparen

Eingetragen am 30.08.2007 als Datensatz 3368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen (Menstruation), Endometriose mit Brustschmerzen, Haarwuchs, Unterleibsschmerzen

Ich habe mir im November 2015 die Mirena aufschwatzen lassen, da mein Frauenarzt meinte eine Endometriose entdeckt zu haben. Nach genaueren Erkundungen im Bekanntenkreis erfuhr ich, dass mit dem Ultraschall diese Schleimhautwucherung garnicht unbedingt erkannt wird. Ich hatte die Spirale zu dem Zeitpunkt jedoch schon eingesetzt bekommen und hatte nach einem allergischen Schock bei der Vollnakose auch noch mit starken Blutungen und Unterleibsschmerzen zu kämpfen. Darauf folgten bis Januar Schmierblutungen und seltsame wehenartige Schmerzen. Auch die in anderen Erfahrungsberichten benannten Brustschmerzen sowie Haarwuchs am Kinn kamen hinzu. Die Beschwerden wurden von meinem Gynäkologen aber als Bauchschmerzen abgetan, mit denen ich zum Internisten verwiesen wurde, der aber nichts fand und auch meinte, dass meine Beschwerden nach Regelschmerzen klingen würden. Um die Regel, die seit Ende der Schmierblutungodyssee einzuleiten, habe ich noch Mönchspfeffer bekommen, die aber auch nach zwei Monaten an dem Zustand nichts verändert haben. Ach ja und eine Stützstrumpfhose wurde mir...

Mirena bei Endometriose; Mönchspfeffer bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose-
MönchspfefferSchmerzen (Menstruation)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir im November 2015 die Mirena aufschwatzen lassen, da mein Frauenarzt meinte eine Endometriose entdeckt zu haben. Nach genaueren Erkundungen im Bekanntenkreis erfuhr ich, dass mit dem Ultraschall diese Schleimhautwucherung garnicht unbedingt erkannt wird. Ich hatte die Spirale zu dem Zeitpunkt jedoch schon eingesetzt bekommen und hatte nach einem allergischen Schock bei der Vollnakose auch noch mit starken Blutungen und Unterleibsschmerzen zu kämpfen. Darauf folgten bis Januar Schmierblutungen und seltsame wehenartige Schmerzen. Auch die in anderen Erfahrungsberichten benannten Brustschmerzen sowie Haarwuchs am Kinn kamen hinzu. Die Beschwerden wurden von meinem Gynäkologen aber als Bauchschmerzen abgetan, mit denen ich zum Internisten verwiesen wurde, der aber nichts fand und auch meinte, dass meine Beschwerden nach Regelschmerzen klingen würden. Um die Regel, die seit Ende der Schmierblutungodyssee einzuleiten, habe ich noch Mönchspfeffer bekommen, die aber auch nach zwei Monaten an dem Zustand nichts verändert haben. Ach ja und eine Stützstrumpfhose wurde mir zusätzlichverschrieben, da er so schlanken zierlichen Frauen wie mir diese für den Kreislauf empfehlen würde. Ich habe mich in einigen Erfahrungsberichten wieder gefunden und bin entsetzt, dass hinter dieser Mirena anscheinend ein großes Pharmaziegeschäfft steckt. Dies ergaben auch Recherchen zum Thema "Anwendungformen des Gelbkörperhormons". Der ständige Reiz am Gebärmutterhals hat mehr Auswirkungen auf andere Körperregionen als vermutet. Ich überlege trotz Angst vor einer wiederholten Narkose (auf die ich ja schlecht reagierte)die Spirale wieder herausnehmen zu lassen und wieder wie vorher mit dem Kondom hormonfrei zu verhüten. Vielleicht reagiere ich auf die Mirena auch deswegen mit starken Unterleibsschmerzen, weil ich wenig Kontakt mit anderen hormonellen Verhütungsmethoden in meinen 31 Lebensjahren hatte und schon vorher vorsichtig mit Einnahmen jeglicher Medikamente war. Soweit ich hier gelesen habe vertrugen Frauen die Mirena eher, wenn sie auch schon Jahre lang die Pilla davor einnahmen. Ich werde das Thema weiter verfolgen und nach Erfahrungsberichten Ausschau halten.

Eingetragen am 20.06.2016 als Datensatz 73483
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mönchspfeffer
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Vitex agnus-castus

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung, Endometriose mit Gewichtszunahme, Juckreiz, Stimmungsschwankungen

Positiv : keine Regelschmerzen mehr, selten Regelblutungen Negativ : Gewichtszunahme (mind. 10kg ), Juckreiz am Rücken und an den Beinen, Stimmungsschwankungen Jetzt ist sie nach 2,5 Jahren raus und ich fühl mich ziemlich befreit und hoffe das ich wieder abnehme!

Mirena bei Verhütung, Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung, Endometriose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Positiv : keine Regelschmerzen mehr, selten Regelblutungen
Negativ : Gewichtszunahme (mind. 10kg ), Juckreiz am Rücken und an den Beinen,
Stimmungsschwankungen

Jetzt ist sie nach 2,5 Jahren raus und ich fühl mich ziemlich befreit und hoffe das ich wieder abnehme!

Eingetragen am 12.02.2008 als Datensatz 6273
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Bauchschmerzen, Schmierblutungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Haarausfall, Hauttrockenheit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen

Seit dem Einsetzen der Spirale - ständige Bauchschmerzen (ähnlich Regelschmerz), Schmierblutungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Haarausfall, Hautveränderung (trocken), starke Stimmungsschwankungen von gereizt bis depressiv, antriebslos und müde

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit dem Einsetzen der Spirale - ständige Bauchschmerzen (ähnlich Regelschmerz), Schmierblutungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Haarausfall, Hautveränderung (trocken), starke Stimmungsschwankungen von gereizt bis depressiv, antriebslos und müde

Eingetragen am 04.06.2007 als Datensatz 1596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose mit Schmierblutungen

Einlegen und die ersten Tage schmerzhaft. Später leichte Schmierblutungen über mehrere Monate. Ohne Endometriose hätte ich sie sicher länger behalten, weil es einfach \"bequem\" ist und sie bei mir KEINE Nebenwirkungen wie Depressionen oder Gewichtszunahme hervorgerufen hat.

Mirena bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einlegen und die ersten Tage schmerzhaft. Später leichte Schmierblutungen über mehrere Monate. Ohne Endometriose hätte ich sie sicher länger behalten, weil es einfach \"bequem\" ist und sie bei mir KEINE Nebenwirkungen wie Depressionen oder Gewichtszunahme hervorgerufen hat.

Eingetragen am 10.11.2007 als Datensatz 4999
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Mirena wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Mirena, Mirena Hormonspirale, MirenaSpirale, Mirena Spirale, Mirena hormon spirale, Hormonspirale Mirena, Mirena (Hormonspirale), Micena, Miaena Spirale, Mirena, Hormonspirale, Miaena, mirene, Mireba, M. - Hormonspirale, Mirena HS, Spirale Mirena, Merina Spirale, Morena, Mirena - Spirale, MirenaHormonspirale, Mirena entfernen, Minerva Hormonspirale, Mirena Hormonspirale entfernt, Mirena seit dezember, Mirena ( Hormonspirale)

Endometriose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Endometriose, Gebärmutterschleimhautwucherung

[]