Unterleibsschmerzen bei Mirena

Nebenwirkung Unterleibsschmerzen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 15% ist Unterleibsschmerzen aufgetreten.

Wir haben 230 Patienten Berichte zu Unterleibsschmerzen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg670
Durchschnittliches Alter in Jahren420
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,730,00

Mirena wurde von Patienten, die Unterleibsschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 184 sanego-Benutzern, wo Unterleibsschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 4,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unterleibsschmerzen bei Mirena:

 

Mirena für Depressionen, Abgeschlagenheit, Haarausfall, Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, starke Unterleibskrämpfe mit Libidoverlust, Depressionen, Blasenentzündung, Pilzinfektionen, Pickel, Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen

Ich habe mir die Mirena mit 20 Jahren einsetzen lassen, nachdem mir klar war, dass ich die nächsten 5 Jahre eh keine Kinder möchte und ich die Pille wegen öfteren Magen-Darm Beschwerden aus Sicherheitsgründen nicht mehr nehmen wollte. Nach Lobeshymnen meiner FA auf die Mirena, habe ich mich dafür entschieden. Da ich noch keine 21 Jahre alt war, hat sogar die KK bezahlt. Alles super. Das Einlegen tat nicht so weh wie gedacht und ich war erstmal zufrieden, da ich mich nicht mehr um die Verhütung kümmern müsste. Im ersten halben Jahr hatte ich fast durchgehend Unterleibsschmerzen und Stimmungsschwankungen. Meine FA meinte damals zu mir, dass ich jetzt ein halbes Jahr einen Berg erklimmen müsste und danach 4,5 Jahre die Aussicht genießen könnte. Also gut, dachte ich. Abwarten und Schmerzmittel schlucken! Nach dem halben Jahr ging es mir auch vorerst besser. Ungefähr ein halbes Jahr. Keine Blutungen, keine Nebenwirkungen, alles ok. Dann fing es vor einem Jahr auf einmal mit extremen Eiterpickeln auf dem gesamten Rücken an und mit fettigen Haaren. Auf einmal habe ich knapp 10 kg...

Mirena bei Depressionen, Abgeschlagenheit, Haarausfall, Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, starke Unterleibskrämpfe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepressionen, Abgeschlagenheit, Haarausfall, Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, starke Unterleibskrämpfe2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir die Mirena mit 20 Jahren einsetzen lassen, nachdem mir klar war, dass ich die nächsten 5 Jahre eh keine Kinder möchte und ich die Pille wegen öfteren Magen-Darm Beschwerden aus Sicherheitsgründen nicht mehr nehmen wollte. Nach Lobeshymnen meiner FA auf die Mirena, habe ich mich dafür entschieden. Da ich noch keine 21 Jahre alt war, hat sogar die KK bezahlt. Alles super. Das Einlegen tat nicht so weh wie gedacht und ich war erstmal zufrieden, da ich mich nicht mehr um die Verhütung kümmern müsste. Im ersten halben Jahr hatte ich fast durchgehend Unterleibsschmerzen und Stimmungsschwankungen. Meine FA meinte damals zu mir, dass ich jetzt ein halbes Jahr einen Berg erklimmen müsste und danach 4,5 Jahre die Aussicht genießen könnte. Also gut, dachte ich. Abwarten und Schmerzmittel schlucken! Nach dem halben Jahr ging es mir auch vorerst besser. Ungefähr ein halbes Jahr. Keine Blutungen, keine Nebenwirkungen, alles ok. Dann fing es vor einem Jahr auf einmal mit extremen Eiterpickeln auf dem gesamten Rücken an und mit fettigen Haaren. Auf einmal habe ich knapp 10 kg zugenommen. Meine Stimmung war auf dem Nullpunkt. War leicht reizbar und habe ständig geheult. Im letzten halben Jahr bis heute habe ich immer wieder strake Unterleibsschmerzen, seit neustem immer wieder Schmierblutungen, absoluter Libidoverlust und im letzten halben Jahr 4 Blasenentzündungen, 2 Pilzinfektionen und sogar eine sehr schmerzhafte Nierenbeckenentzündung und ständig erkältet seit einem Jahr.. Deswegen habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und diese Seite gefunden, auf der meine Annahme bestätigt wird: Die Mirena muss raus!
Werde jetzt nach 2 Jahren wohl doch einen Termin beim Frauenarzt machen und sie mir ziehen lassen. Habe mit meinem Partner bereits besprochen, dass wir es wohl mal mit dem Persona-Computer probieren wollen. Schließlich hat eine Freundin von mir damit erfolgreich verhütet und belastet den Körper nicht mir Hormonen. Übrigens kann ich bestätigen, dass Frauenärzte auf dem Ohr "Nebenwirkungen von der Mirena" absolut taub sind und keine Ahnung haben.

Ich wünsche allen eine gute Besserung und hoffe, dass die Beiträge hier vielen genau so behilflich sind wie mir.

Eingetragen am  als Datensatz 36585
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Endometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe mit Gelenkschmerzen, Taubheitsgefühl, Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Übelkeit, Magenschmerzen, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Eierstockzysten, Unterleibsschmerzen, vermehrter Haarwuchs

schleichend Nebenwirkungen. Im Laufe der Zeit stellen sich Beschwerden ein, die ich anfangs noch nicht in Zusammenhang mit der Mirena brachte; Gelenkschmerzen taubes Gefühl und Kribbeln in den Händen verstopfte Nase Stimmungsschwankungen starkes Schwitzen Druck im Brustbereich Magenbeschwerden Uebelkeit Wassereinlagerungen Gewichtszunahme trockene Haut und Haare vermehrter Haarwuchs im Gesicht Cysten an den Eierstöcken zeitweise starke Unterbauchschmerzen ohne klinischen Befund Seit 4 Wochen ist die Mirena draussen und ich fühle mich rundum besser. Alle Beschwerden sind noch nicht weg, jedoch keine Wassereinlagerungen mehr, keine verstopfte Nase und kein Druck auf der Brust mehr.

Mirena bei Endometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schleichend Nebenwirkungen. Im Laufe der Zeit stellen sich Beschwerden ein, die ich anfangs noch nicht in Zusammenhang mit der Mirena brachte;

Gelenkschmerzen
taubes Gefühl und Kribbeln in den Händen
verstopfte Nase
Stimmungsschwankungen
starkes Schwitzen
Druck im Brustbereich
Magenbeschwerden
Uebelkeit
Wassereinlagerungen
Gewichtszunahme
trockene Haut und Haare
vermehrter Haarwuchs im Gesicht
Cysten an den Eierstöcken
zeitweise starke Unterbauchschmerzen ohne klinischen Befund

Seit 4 Wochen ist die Mirena draussen und ich fühle mich rundum besser. Alle Beschwerden sind noch nicht weg, jedoch keine Wassereinlagerungen mehr, keine verstopfte Nase und kein Druck auf der Brust mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 389
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Kopfschmerzen, Depressionen, Libidoverlust, Unterleibsschmerzen, Antriebslosigkeit, Ödeme, Brustschmerzen

Hallo, es ist schön eine Bestätigung in so einem Forum dafür zu erhalten, was die Mirena alles so anrichten kann. Ich habe mir sie heute unter schmerzen entfernen lassen und bin sehr froh darüber. Von Kopfschmerzen, Depressionen, Unlust, Unterleibsschmerzen, Antriebslosigkeit, "aufgeschwämmte" Beine bis hin zu Brustschmerzen kann ich alle bereits erwähnten Nebenwirkungen direkt bestätigen. Mittlerweile habe ich mich ausreichend informiert und mußte mit erschrecken feststellen, was sie noch alles anrichten kann. Da ich momentan eine Ausbilung zur Heilpraktikerin mache und mich etwas intensiver mit den Abläufen im menschlichen Körper beschäftige, ist mir leider klar geworden, dass auch ich die Wirkungen, die es darüber hinaus noch gibt unterschätzt habe. Durch die Spirale wird eine permanente Entzündung in der Gebärmutter ausgelöst, ganz egal ob Kupfer oder die "leichte" Mirena. Tatsache ist, dass es sich um einen Fremdkörper handelt, den der Körper versucht permanent abzustoßen. Durch die Entzündung in der Gebärmutter wird keine Schleimhaut mehr gebildet (damit sich kein Ei...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
es ist schön eine Bestätigung in so einem Forum dafür zu erhalten, was die Mirena alles so anrichten kann. Ich habe mir sie heute unter schmerzen entfernen lassen und bin sehr froh darüber.
Von Kopfschmerzen, Depressionen, Unlust, Unterleibsschmerzen, Antriebslosigkeit, "aufgeschwämmte" Beine bis hin zu Brustschmerzen kann ich alle bereits erwähnten Nebenwirkungen direkt bestätigen.
Mittlerweile habe ich mich ausreichend informiert und mußte mit erschrecken feststellen, was sie noch alles anrichten kann. Da ich momentan eine Ausbilung zur Heilpraktikerin mache und mich etwas intensiver mit den Abläufen im menschlichen Körper beschäftige, ist mir leider klar geworden, dass auch ich die Wirkungen, die es darüber hinaus noch gibt unterschätzt habe.
Durch die Spirale wird eine permanente Entzündung in der Gebärmutter ausgelöst, ganz egal ob Kupfer oder die "leichte" Mirena. Tatsache ist, dass es sich um einen Fremdkörper handelt, den der Körper versucht permanent abzustoßen. Durch die Entzündung in der Gebärmutter wird keine Schleimhaut mehr gebildet (damit sich kein Ei einnisten kann - verhindert die Schwangerschaft), daher bekommt man seine Menstruation nicht mehr. Man sollte nicht unterschätzen, dass es eine Entzündung ist, die sich auch entsprechend im ganzen Körper bemerkbar machen kann. Man merkt es bspw. an den etwas zu oft geschwollenen Lymphknoten in der Leistengegend.

Nach 5 Jahren mußte ich nun feststellen, das meine Erythrozyten im Blut nicht mehr richtig fähig waren Sauerstoff und Nährstoffe zu transportieren, es hatten sich richtige Plaques gebildet die das weiterleiten in die Organe erschwert haben. Ich habe mich seit einem halben Jahr einfach nur krank gefühlt, massive Antriebslosigkeit, zu hoher Blutdruck, nicht mehr belastbar, ewige Kopfschmerzen. Ursache sind die Hormone und die langfristige Abwehrreaktion des Körpers. Im schlimmsten Fall kann es dadurch zu Thrombosen, Embolien, Schlaganfällen etc. kommen. Es wundert einen daher nicht, dass immer mehr junge Frauen Schlaganfälle bekommen oder schon mit mitte 20 an einer Thrombose leiden.

Leider ist es auch schon vorgekommen, das manche Frauen im Anschluß an die Spirale nicht mehr fähig waren Kinder zu kriegen, da sich die Bildung der Schleimhaut nicht mehr eingestellt hat.

Ich möchte jedem, der vorhat diese "leichte" Hormonspirale einsetzen zu lassen, bitten, sich vorher ausreichend zu informieren, auch wenn es so schön einfach klingt, keine Menstruation, nicht an die Pille denken müssen etc. es KANN nicht so einfach sein und bitte seid nicht so naiv und denkt, dass es keine Auswirkungen hat, wenn man seine Menstruation nicht mehr bekommt und einen Fremdkörper in der Gebärmutter hat.

Leider weisen Ärzte viel zu wenig auf diese Risiken hin, aber wieso auch, bringt doch ne Menge Provision, wenn man diese Produkte an die "Frau" bringt..

Eingetragen am  als Datensatz 815
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Schlafprobleme, Pickel, Libidoverlust, Nachtschweiß mit Kopfschmerzen, Blutungen, Stimmungsdämpfung, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Unterleibsschmerzen, Libidoverlust, Pickel, Schlafprobleme, Nachtschweiß

ich bin schockiert und weiß garnicht, wo ich anfangen soll zu schreiben... Ich habe mir die Mirena nach der Geburt unseres 3. Kindes legen lassen, weil ich vor allem auf die Sicherheit der Empfängnisverhütung besonderen Wert gelegt hab :) Kopfschmerzen und Blutungen über ein halbes Jahr hinaus, fing es an. Danach kam das eine nach dem Anderen: schlechte Laune, Stimmungsschwankungen, Ausraster, wo ich teilweise daneben stehe und mich über mich selbst wunder. Unterleibschmerzen habe ich fast ständig und die Libido ist nicht nur auf null, sondern bewegt sich echt im Minusbereich! Danach ging es parallel mit Pickel im Gesicht ( wird immer schlimmer!!! ) und Schlafproblemen weiter. Jetzt kam auch noch Nachtschweiß dazu. Und das so heftig, dass ich mich nachts umziehen muss. Die Spirale ist zwar "erst" ein Jahr drin, aber so gesehen bereits ein Jahr zu lang, denn Spaß am Leben hatte ich in der Zeit nicht. Nächste Woche kommt das Ding dann unwiderruflich raus!!!

Mirena bei Schmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Schlafprobleme, Pickel, Libidoverlust, Nachtschweiß

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Schlafprobleme, Pickel, Libidoverlust, Nachtschweiß1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich bin schockiert und weiß garnicht, wo ich anfangen soll zu schreiben...
Ich habe mir die
Mirena nach der Geburt unseres 3. Kindes legen lassen, weil ich vor allem auf die Sicherheit der Empfängnisverhütung besonderen Wert gelegt hab :)
Kopfschmerzen und Blutungen über ein halbes Jahr hinaus, fing es an. Danach kam das eine nach dem Anderen: schlechte Laune, Stimmungsschwankungen, Ausraster, wo ich teilweise daneben stehe und mich über mich selbst wunder. Unterleibschmerzen habe ich fast ständig und die Libido ist nicht nur auf null, sondern bewegt sich echt im Minusbereich!
Danach ging es parallel mit Pickel im Gesicht ( wird immer schlimmer!!! ) und Schlafproblemen weiter. Jetzt kam auch noch Nachtschweiß dazu. Und das so heftig, dass ich mich nachts umziehen muss. Die Spirale ist zwar "erst" ein Jahr drin, aber so gesehen bereits ein Jahr zu lang, denn Spaß am Leben hatte ich in der Zeit nicht. Nächste Woche kommt das Ding dann unwiderruflich raus!!!

Eingetragen am  als Datensatz 43729
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Brustspannungsgefühl, Unterleibsschmerzen, Verdauungsstörungen, Aggressivität, Angstgefühl, Depressionen, Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit

Habe mir Mirena auf Empfehlung meiner Frauenärztin drei Monate nach der Geburt meiner Tochter einsetzen lassen. Hatte vorher mit einem Hormonstäbchen im Oberarm verhütet. Und davor jahrelang eitdie Minipille genommen. Hatte nach dem Einsetzen fast 8 Monate mit Schmierblutungen und Rückenschmerzen zu tun. Dann war soweit alles okay. Bis ungefähr vor einem halben Jahr Brustspannungsgefühle, ständige Rückenschmerzen, mal stärker, mal schwächer, Libidoverlust, über die Zeit auch Gewichtszunahme 6 Kilo insgesamt, seid letzter Woche Unterleibsschmerzen, Verdauungsprobleme, ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit, starke Aggressionsgefühle, Angstzustände, Schweißausbrüche, permanente Kopfschmerzen, Schwindelgefühle....und und Zurzeit weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Die ständige Angst und die innere Unruhe sind kaum auszuhalten. Ich habe heute einen Termin beim Frauenarzt gemacht und werde mir die Mirena ziehen lassen. der Termin ist erst am 24. muss sehen, ob ich irgendwelche homäopathischen Mittel bekommen kann. Schön für die Frauen, welche Mirena vertragen. Durch meine vielen...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir Mirena auf Empfehlung meiner Frauenärztin drei Monate nach der Geburt meiner Tochter einsetzen lassen. Hatte vorher mit einem Hormonstäbchen im Oberarm verhütet. Und davor jahrelang eitdie Minipille genommen. Hatte nach dem Einsetzen fast 8 Monate mit Schmierblutungen und Rückenschmerzen zu tun. Dann war soweit alles okay. Bis ungefähr vor einem halben Jahr Brustspannungsgefühle, ständige Rückenschmerzen, mal stärker, mal schwächer, Libidoverlust, über die Zeit auch Gewichtszunahme 6 Kilo insgesamt, seid letzter Woche Unterleibsschmerzen, Verdauungsprobleme, ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit, starke Aggressionsgefühle, Angstzustände, Schweißausbrüche, permanente Kopfschmerzen, Schwindelgefühle....und und Zurzeit weiß ich nicht mehr was ich machen soll. Die ständige Angst und die innere Unruhe sind kaum auszuhalten. Ich habe heute einen Termin beim Frauenarzt gemacht und werde mir die Mirena ziehen lassen. der Termin ist erst am 24. muss sehen, ob ich irgendwelche homäopathischen Mittel bekommen kann. Schön für die Frauen, welche Mirena vertragen. Durch meine vielen Recherchen im Internet bin ich überzeugt, dass ich nicht zu den Frauen gehöre, die Mirena vertragen. Hätte mich meine Frauenärztin damals besser beraten zu den Nebenwirkungen, dann hätte ich mich definitiv nicht für Mirena entschieden!

Eingetragen am  als Datensatz 55992
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Gewichtszunahme, Libidoverlust, Magen-Darm-Probleme, sehr starke Akne die ich mit drei Monaten Antibiotika nehmen kaum weg gebracht habe.. Starker Haarausfall, Schmerzen beim und nach dem Sex, unangenem riechender Ausfluss, ein gefühl schwanger zu sein mit Magen-Darm-Beschwerden, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Akne, Haarausfall, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Unterleibsschmerzen, Zystenbildung, Augenrötung, Augentrockenheit, Rückenschmerzen, Heisshunger, Haarwuchs

Magen-Darm-Probleme,Gewichtszunahme,Libidoverlust,sehr starke Akne die ich mit drei Monaten Antibiotika nehmen kaum weg gebracht habe.. Starker Haarausfall,Schmerzen beim und nach dem Sex, unangenem riechender Ausfluss, ein gefühl schwanger zu sein,Unterleibsschmerzen,Zystenbildung, trockene und rote Augen,verstärkte Rückenschmerzen , heisshunger, verstärkter Haarwuchs an Oberschenkel,Stimmungsschwankung..

Mirena bei Gewichtszunahme, Libidoverlust, Magen-Darm-Probleme, sehr starke Akne die ich mit drei Monaten Antibiotika nehmen kaum weg gebracht habe.. Starker Haarausfall, Schmerzen beim und nach dem Sex, unangenem riechender Ausfluss, ein gefühl schwanger zu sein

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaGewichtszunahme, Libidoverlust, Magen-Darm-Probleme, sehr starke Akne die ich mit drei Monaten Antibiotika nehmen kaum weg gebracht habe.. Starker Haarausfall, Schmerzen beim und nach dem Sex, unangenem riechender Ausfluss, ein gefühl schwanger zu sein5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Magen-Darm-Probleme,Gewichtszunahme,Libidoverlust,sehr starke Akne die ich mit drei Monaten Antibiotika nehmen kaum weg gebracht habe.. Starker Haarausfall,Schmerzen beim und nach dem Sex, unangenem riechender Ausfluss, ein gefühl schwanger zu sein,Unterleibsschmerzen,Zystenbildung, trockene und rote Augen,verstärkte Rückenschmerzen , heisshunger, verstärkter Haarwuchs an Oberschenkel,Stimmungsschwankung..

Eingetragen am  als Datensatz 21287
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr mit Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautveränderungen, Blähungen, Stuhlprobleme, Libidoverlust, Angstzustände, Wutanfälle, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen, Unterleibsschmerzen, Gedächtnisstörungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Kreislaufprobleme

Hallo ihr Lieben! Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann. Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist. Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar...

Mirena bei wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenawurde empfohlen wegen Thrombosegefahr9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben!

Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann.
Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist.
Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar Stunden einen Unterleibskrampf, aber nachdem mein Frauenarzt meinte, es wäre alles ok, machte ich mir keine Gedanken mehr darum. Also ließ ich mir nach 5 Jahren die alte entfernen und eine neue legen, weil es ja so praktisch war und die paar Krämpfe im Jahr ein geringer Preis für meine Unabhängigkeit waren.....
Dass ich mich in den letzten Jahren aber stark verändert habe, für mich total untypische Verhaltensweisen an den Tag lege, ständig irgendwelche körperlichen Beschwerden habe, für die kein Arzt eine Erklärung hat (Blutwerte alle super in Ordnung, Organe auch alles ok) und ich fast keine Lust auf Sex oder körperliche Nähe mehr habe, hat mich inzwischen schon fast meine Ehe gekostet!!!!
Wenn ich jetzt lesen muss, dass es hunderte von Frauen geht, denen es genauso geht, könnte ich nur noch heulen.....vor Glück, dass ich nicht alleine bin und es endlich herausgefunden habe und vor Wut, weil diese verdammten Frauenärzte wohl alle wirklich nur Provitgeil oder einfach blauäugig sind!!!!

Hier eine kleine Auflistung meiner Beschwerden, die in den letzten Jahren schleichend, dafür immer stärker aufgetreten sind:

- extrem häufige Kopfschmerzen, bis hin zu migräneartigen Zuständen
- Kopfhaut-Jucken mit immer wiederkehrenden Schuppen
- ständig unreine Haut (hatte als Teenager kaum Pickel)
- Jucken am ganzen Körper
- permanentes Gefühl von "aufgebläht" sein, bis hin zum Gefühl, dass man schwanger ist
- Blähungen und Stuhlprobleme, trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr (gute 3 Liter täglich)
- totaler Libidoverlust (maximal 1 mal alle 2 bis 3 Monate Lust, die aber sogar während dessen verschwindet)
- Angstzustände bis hin zu Depressionen
- Wutausbrüche, extreme Stimmungsschwankungen
- schleichende Gewichtszunahme, trotz normalem Essverhalten (esse eher wenig)
- Wassereinlagerungen
- kramfartige Schmerzen im Unterleib, mit dem Gefühl, dass jemand eine Stricknadel durch die Scheide stößt
- Gedächtnisstörungen
- Gelenkschmerzen (fühlt sich Gicht- bzw. Arthritis- ähnlich an)
- massive Schlafstörungen
- Kreislaufprobleme
- Schweißausbrüche bis Schüttelfrost
- ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Antriebslosigkeit
.....

Ja und so geht das noch weiter und kein Arzt findet eine Erklärung für auch nur ein Symptom, weil ja schließlich meine Blutwerte in Ordnung sind und ich ja auch erst 31 Jahre bin. Fazit: was sollte ich schon haben, außer, dass ich wohl eher ein Hypochonder bin, als wirklich krank....

Ich gehe morgen zum Frauenarzt und lasse mich beraten, was ich in meiner Situation für Möglichkeiten der Verhütung habe. Aber eins weiß ich ganz sicher: Dieses kleine Mistding kommt raus!!!!
Wenn sich dann hoffentlich schon in ein paar Wochen wenigstens ein paar meiner "Problemchen" in Luft auflösen, wäre ich wirklich dankbar.
Im Moment liegt meine ganze Hoffnung in der Entfernung dieses Dings, da ich mich wirklich selbst nicht mehr kenne und so nicht mehr weiter leben will. Zum Glück habe ich einen Mann, der all die Jahre zu mir gehalten hat und sich auch schon sehr darauf freut, dass ich hoffentlich bald wieder "die Alte" bin.

Eingetragen am  als Datensatz 27441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kopfschmerzen, unreine haut, Verdauungsprobleme, Depressive Stimmung, schnell fettende Haare mit Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Kopfschmerzen, unreine Haut

Hallo ihr lieben, Erstmal vielen Dank für die ganzen Erfahrungsberichte, die sind super hilfreich! Ich bin 19 Jahre und kann aufgrund einer Migräne mit Aura nicht die Pille nehmen. Also habe ich mich für die Mirena Spirale entschieden. Beim Einsetzen hatte ich unfassbar dolle Schmerzen, ich bin fast in Ohnmacht gefallen... der erste Monat war geprägt von Schmierblutungen und leichten Unterleibsschmerzen. Inzwischen dauert meine Periode 6-8 Tage an und ich habe sehr schmerzhafte Krämpfe, die jeweils in Schüben kommen und ungefähr dem Schmerz ähneln wie beim Einsetzen.. ein ganz unangenehmer Schmerz.. Seit ca einem Monat hat sich meine Haut deutlich verschlechtert, mein Gesicht und Hals ist voll mit kleinen, juckenden Pickeln und die Haut sieht generell sehr unrein aus.. all dies habe ich bisher allerdings in Kauf genommen, solange das kleine Ding wirkt.. seit kürzerem jedoch verspüre ich relativ starke Stimmungsschwankungen, ich fühle mich sehr oft anteiebslos, energielos und dauer- müde.. ich werde schnell gereizt und frustriert, und oft plagen mich Selbstzweifel. Ich habe...

Mirena bei Kopfschmerzen, unreine haut, Verdauungsprobleme, Depressive Stimmung, schnell fettende Haare

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, unreine haut, Verdauungsprobleme, Depressive Stimmung, schnell fettende Haare-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr lieben,
Erstmal vielen Dank für die ganzen Erfahrungsberichte, die sind super hilfreich!
Ich bin 19 Jahre und kann aufgrund einer Migräne mit Aura nicht die Pille nehmen. Also habe ich mich für die Mirena Spirale entschieden. Beim Einsetzen hatte ich unfassbar dolle Schmerzen, ich bin fast in Ohnmacht gefallen... der erste Monat war geprägt von Schmierblutungen und leichten Unterleibsschmerzen. Inzwischen dauert meine Periode 6-8 Tage an und ich habe sehr schmerzhafte Krämpfe, die jeweils in Schüben kommen und ungefähr dem Schmerz ähneln wie beim Einsetzen.. ein ganz unangenehmer Schmerz.. Seit ca einem Monat hat sich meine Haut deutlich verschlechtert, mein Gesicht und Hals ist voll mit kleinen, juckenden Pickeln und die Haut sieht generell sehr unrein aus.. all dies habe ich bisher allerdings in Kauf genommen, solange das kleine Ding wirkt..
seit kürzerem jedoch verspüre ich relativ starke Stimmungsschwankungen, ich fühle mich sehr oft anteiebslos, energielos und dauer- müde.. ich werde schnell gereizt und frustriert, und oft plagen mich Selbstzweifel. Ich habe viele negative Gedanken, die in meinem Kopf kreisen wie ein Karussel von denen ich nicht wegkomme.. öfter weine ich ohne Grund und habe das Gefühl ich schade meinen Mitmenschen. Dann möchte ich am liebsten weit weg alleine sein. Einzelne Sachen im Alltag fallen mir schwer, ich habe meine Begeisterungsfähigkeit verloren und würde oft am liebsten den Tag im Bett bleiben..selbst meine Familie sagt, dass sie mich nicht wieder erkennt, wo ich doch eigentlich so ein positiver, offener und fröhlicher Mensch bin!
und dazu muss man sagen dass ich mich gerade in Südamerika befinde und rumreise, wo man ansich keinen Grund zur Niedergeschlagenheit haben sollte! Ich verwirkliche gerade so ungefähr meinen Traum, wie kann ich da so depressive Schwankungen haben? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es von der Mirena kommt und denke bereits über ein Entfernen nach..

Eingetragen am  als Datensatz 82123
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Rückenschmerzen, stechen inne leiste, stuhlgang schwer, stimmung im keller .. schnell gereizt, mhh nicht schön .. mit Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen

also . ich leide seit dem ich die mirena habe unter allen nebenwirkungen die es glaub ich gibt , gefühlte schwangerschaft is da echt die krönung .. gewichtszunahme,. bis hin zu stuhlgangsproblemen .. echt scheisse ! aber psoitiv finde ic hhabe keine tage mehr , habe einmal alle paar monate zwischenblutungen. was auch noch so extrem ist, ist meine ständige schlechte laune ,habe gelesen das es ne nebenwirkung sein kann .. mich piekt und zwackt es überall leistengegende tun oft weh als wenn was eingeklemmt wird.. nervt langsam echt dachte es verschwindet .. mit de rzeit seit mai 2011 habe ic hdas teil drinne .. kann nicht mehr will se raushaben .. langsam .. nix mehr tun an künstlichen zeugs nehmen .. war nezeitlang hormonfrei das war alles viel entspannter .. keine wehwehchen .. .. nun noch 4 jahr ;-) watt solls .. dafür waren die kosten zu hoch ...

Mirena bei Rückenschmerzen, stechen inne leiste, stuhlgang schwer, stimmung im keller .. schnell gereizt, mhh nicht schön ..

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaRückenschmerzen, stechen inne leiste, stuhlgang schwer, stimmung im keller .. schnell gereizt, mhh nicht schön ..2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also . ich leide seit dem ich die mirena habe unter allen nebenwirkungen die es glaub ich gibt ,
gefühlte schwangerschaft is da echt die krönung .. gewichtszunahme,. bis hin zu stuhlgangsproblemen .. echt scheisse ! aber psoitiv finde ic hhabe keine tage mehr , habe einmal alle paar monate zwischenblutungen. was auch noch so extrem ist, ist meine ständige schlechte laune ,habe gelesen das es ne nebenwirkung sein kann .. mich piekt und zwackt es überall leistengegende tun oft weh als wenn was eingeklemmt wird.. nervt langsam echt dachte es verschwindet .. mit de rzeit seit mai 2011 habe ic hdas teil drinne .. kann nicht mehr will se raushaben .. langsam .. nix mehr tun an künstlichen zeugs nehmen .. war nezeitlang hormonfrei das war alles viel entspannter .. keine wehwehchen .. .. nun noch 4 jahr ;-) watt solls .. dafür waren die kosten zu hoch ...

Eingetragen am  als Datensatz 49381
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für starke, unregelmäßige Blutung mit Libidoverlust, Herzrasen, Angstzustände, Aggressivität, Nachtschweiß, Unterleibsschmerzen, Blutungen

Im Dezember 2008 wurde mir die Mirena gelegt, da ich aufgrund immer häufiger auftretender starker Regelblutungen am Ende war. Das Legen war unangenehm und es blutete und schmierte mehrere Wochen. Dann spielte sich alles ein. Kaum noch Regel, keine Beschwerden mehr. Aber: keine Lust auf Sex, Herzrasen, Angstzustände, Aggressivität, nächtsliches Schwitzen. Habe ich aber noch nicht darauf geschoben, da ich diese Erfahrungsberichte noch nicht gelesen hatte. Dann im Oktober ´09 immer wieder mal starke Unterleibsschmerzen. Im November Kontrolle beim Gyn. der Schock, Spirale gerutscht, also raus und unter bestialischen Schmerzen wieder rein. Der absolute Hammer, 2 Tage ins Bett. Seit dem Schmerzen, Blutungen, Sport geht fast nicht, danach den Rest des Tages wieder starke Schmerzen und Blutungen. Ich denke ich werde mir das Ding wieder entfernen lassen, so geht´s nicht. Da höre ich lieber auf zu Rauchen und nehme wieder die Pille, die ich wegen der Thrombosegefahr eigentlich ablehne. Ich kann nur sagen, glaubt euerm Arzt nicht alles, meiner tut auch so als wären 9 von 10 Frauen zufrieden,...

Mirena Hormonspirale bei starke, unregelmäßige Blutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena Hormonspiralestarke, unregelmäßige Blutung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Dezember 2008 wurde mir die Mirena gelegt, da ich aufgrund immer häufiger auftretender starker Regelblutungen am Ende war. Das Legen war unangenehm und es blutete und schmierte mehrere Wochen. Dann spielte sich alles ein. Kaum noch Regel, keine Beschwerden mehr. Aber: keine Lust auf Sex, Herzrasen, Angstzustände, Aggressivität, nächtsliches Schwitzen. Habe ich aber noch nicht darauf geschoben, da ich diese Erfahrungsberichte noch nicht gelesen hatte. Dann im Oktober ´09 immer wieder mal starke Unterleibsschmerzen. Im November Kontrolle beim Gyn. der Schock, Spirale gerutscht, also raus und unter bestialischen Schmerzen wieder rein. Der absolute Hammer, 2 Tage ins Bett. Seit dem Schmerzen, Blutungen, Sport geht fast nicht, danach den Rest des Tages wieder starke Schmerzen und Blutungen. Ich denke ich werde mir das Ding wieder entfernen lassen, so geht´s nicht. Da höre ich lieber auf zu Rauchen und nehme wieder die Pille, die ich wegen der Thrombosegefahr eigentlich ablehne. Ich kann nur sagen, glaubt euerm Arzt nicht alles, meiner tut auch so als wären 9 von 10 Frauen zufrieden, kann ich nicht mehr glauben.

Eingetragen am  als Datensatz 21243
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Brustschmerzen, Agression, Brustspannen, dauerblutung, Stechen im Unterleib mit Unterleibsschmerzen, Dauerblutungen, Libidosteigerung, Agressivität, Reizbarkeit, Brustspannen, Brustvergrößerung, Schwindelanfälle

Habe mir vor 6 Wochen die Mirena einsetzen lassen wegen zu starker Periodenblutung. Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft, aber die drei Tage danach waren von Unterleibsschmerzen geprägt und ich hatte das Gefühl, ich hätte einen Stein in der Gebärmutter. Seither habe ich Dauerblutungen wie eine mittelstarke Mens (nicht die prognostizierten Schmierblutungen). Libido eher stärker, aber mit dieser Blutung dann doch lieber nicht. Sehr agressiv, reizbar, streitsüchtig. Brustspannen: Die Cupgrösse ist innert wenigen Tagen von D auf E gegangen, mir passt kein BH mehr. Allein das An- und Ausziehen eines BHs ist eine Qual. Anfassen geht schon gar nicht. Schwindelanfälle hab ich seither auch - kann aber auch vom Blutverlust herrühren. Eine Art Dauerstechen im Unterleib, ob ich gehe, sitze oder liege. Wie mit einer Stricknadel von innen. Das hatte ich von Anfang an und ist leider nicht weggegangen. Ich werde mir das Ding wieder ziehen lassen. Starke Periode ist dagegen ein Spaziergang! Uebrigens: eine Freundin von mir ist nach 5 Jahren Mirena bereits bei Depressionen, chronic...

Mirena bei Brustschmerzen, Agression, Brustspannen, dauerblutung, Stechen im Unterleib

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaBrustschmerzen, Agression, Brustspannen, dauerblutung, Stechen im Unterleib6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir vor 6 Wochen die Mirena einsetzen lassen wegen zu starker Periodenblutung. Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft, aber die drei Tage danach waren von Unterleibsschmerzen geprägt und ich hatte das Gefühl, ich hätte einen Stein in der Gebärmutter.
Seither habe ich Dauerblutungen wie eine mittelstarke Mens (nicht die prognostizierten Schmierblutungen). Libido eher stärker, aber mit dieser Blutung dann doch lieber nicht. Sehr agressiv, reizbar, streitsüchtig. Brustspannen: Die Cupgrösse ist innert wenigen Tagen von D auf E gegangen, mir passt kein BH mehr. Allein das An- und Ausziehen eines BHs ist eine Qual. Anfassen geht schon gar nicht.
Schwindelanfälle hab ich seither auch - kann aber auch vom Blutverlust herrühren.
Eine Art Dauerstechen im Unterleib, ob ich gehe, sitze oder liege. Wie mit einer Stricknadel von innen. Das hatte ich von Anfang an und ist leider nicht weggegangen.

Ich werde mir das Ding wieder ziehen lassen. Starke Periode ist dagegen ein Spaziergang!

Uebrigens: eine Freundin von mir ist nach 5 Jahren Mirena bereits bei Depressionen, chronic fatigue syndrom und Arthritis, alles Krankheiten, die angeblich keinerlei Ursachen haben.

Eingetragen am  als Datensatz 20286
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutung mit Unterleibsschmerzen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Übelkeit

Hallo, nachdem ich viele Pille schlecht vertragen habe wegen Übelkeit (habe einen sehr empfindlichen Magen), habe ich jetzt mich für die Mirena entschieden. Meine Frauenärztin ist total begeistert von der Mirena und trägt selber auch eine. Sie hat mich über Schmierblutungen in den ersten drei Monaten aufgeklärt. Das Einlegen war sehr unangenehm, wie ein Wehenschmerz (habe schon einen Sohn), danach kammen ein paar Tagen Schmerzen im Unterleib, diese wurden jedoch mit der Zeit besser, bis es ganz weg ging. Nach ca. drei Monaten hatte ich nichts mehr von der Spirale gemerkt. Nach drei Monaten habe ich einen starken Haarausfall bekommen (ich habe eh schon nicht so dicke Haare). Ich war beim Hausarzt, Hautarzt alles ok. Laut meiner Frauenärztin, kann das nicht an einer Spirale liegen. Dazu bekam ich noch Kopfschmerzen, Schlafstörungen (das hatte ich noch nie). Die Frauenärztin meinte dass die Hormone von der Mirena nicht ins Blut abgegeben wird, deshalb kann es nicht von der Mirena kommen. Ich habe nach 3 1/2 Monaten Mirena darauf bestanden (auch wenn die Frauenärztin sehr...

Mirena bei Kopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
nachdem ich viele Pille schlecht vertragen habe wegen Übelkeit (habe einen sehr empfindlichen Magen), habe ich jetzt mich für die Mirena entschieden. Meine Frauenärztin ist total begeistert von der Mirena und trägt selber auch eine. Sie hat mich über Schmierblutungen in den ersten drei Monaten aufgeklärt.
Das Einlegen war sehr unangenehm, wie ein Wehenschmerz (habe schon einen Sohn), danach kammen ein paar Tagen Schmerzen im Unterleib, diese wurden jedoch mit der Zeit besser, bis es ganz weg ging. Nach ca. drei Monaten hatte ich nichts mehr von der Spirale gemerkt.
Nach drei Monaten habe ich einen starken Haarausfall bekommen (ich habe eh schon nicht so dicke Haare). Ich war beim Hausarzt, Hautarzt alles ok. Laut meiner Frauenärztin, kann das nicht an einer Spirale liegen. Dazu bekam ich noch Kopfschmerzen, Schlafstörungen (das hatte ich noch nie). Die Frauenärztin meinte dass die Hormone von der Mirena nicht ins Blut abgegeben wird, deshalb kann es nicht von der Mirena kommen. Ich habe nach 3 1/2 Monaten Mirena darauf bestanden (auch wenn die Frauenärztin sehr unzufrieden damit war, und mir das ausreden wollte. Sie wollte dass ich dazu für die Haaree Pille nehme) dass sie mir gezogen wird.
Das mit den Haaren empfinde ich als sehr schlimm, ich habe schon richtige Stellen ohne Haare. Ich nehme ich Regaine Haarwasser, die Haare fangen jetzt an zu wachsen. Nach dem ziehen von Mirena habe ich jetzt jedoch Übelkeit und Magenbeschwerden (wobei ich gleichzeitig auch mit der neuen Pille angefangen habe), man weiß nicht von was das kommt.

Die Frauenärzte nehmen einen wirklich oft nicht Ernst, was mich sehr ärgert, vor allem bin ich selber Krankenschwester.

Nie wieder Mirena. Auch wenn ich sagen muss, dass ich zwei kenne, die die Mirena gut vertragen haben. Aber das ist wohl nicht für jeden geeignet.

Eingetragen am  als Datensatz 46349
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Zyklusstörung, Libidoverlust, alle 4-6 Wochen starke Unterleibsschmerzen mit Unterleibsschmerzen, Libidoverlust, Schmierblutungen, Hautunreinheiten

Ich habe Mitte Januar, von meiner Frauenärztin die Spirale Mirena eingesetzt bekommen, auf ihren Anraten, das sie ein sehr tolles Produkt sei, der Preis wurde mir dann auch erst zuletzt genannt. Seitdem sie mir die Spirale eingesetzt hat, bekomme ich alle 4-6 Wochen sehr starke Unterleibsschmerzen, da ich wieder angefangen bin zu arbeiten, bekämpfe ich die Schmerzen mit Schmerzmittel, um nicht dauernd auf der Arbeit zu fehlen. Als Altenpflegerin unter diesen Schmerzen zu arbeiten ist sehr schwer. Außerdem habe ich einen totalen Libidoverlust, weil ich ja dauernd Schmerzen habe. Seit etwas fast 3 Wochen habe ich Schmierblutungen. Zudem fühle ich mich wie ein Teenager mittlerweile, durch die Spirale habe ich wieder unreine Haut im Gesicht bekommen.

Mirena bei Zyklusstörung, Libidoverlust, alle 4-6 Wochen starke Unterleibsschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaZyklusstörung, Libidoverlust, alle 4-6 Wochen starke Unterleibsschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mitte Januar, von meiner Frauenärztin die Spirale Mirena eingesetzt bekommen, auf ihren Anraten, das sie ein sehr tolles Produkt sei, der Preis wurde mir dann auch erst zuletzt genannt.
Seitdem sie mir die Spirale eingesetzt hat, bekomme ich alle 4-6 Wochen sehr starke Unterleibsschmerzen, da ich wieder angefangen bin zu arbeiten, bekämpfe ich die Schmerzen mit Schmerzmittel, um nicht dauernd auf der Arbeit zu fehlen.
Als Altenpflegerin unter diesen Schmerzen zu arbeiten ist sehr schwer.
Außerdem habe ich einen totalen Libidoverlust, weil ich ja dauernd Schmerzen habe.
Seit etwas fast 3 Wochen habe ich Schmierblutungen.
Zudem fühle ich mich wie ein Teenager mittlerweile, durch die Spirale habe ich wieder unreine Haut im Gesicht bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 33989
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blasenentzündung, Pilzinfektion, Zystenbildung, Blähungen, Abgeschlagenheit, Schweißausbrüche, Rückenschmerzen, Brustspannungen, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Angefangen hat alles mit einer Blasenentzündung . Nach Antibiotikaeinnahme kam dann die Pilzinfektion gefolgt von einer Zyste. Das war vor 1 ½ Jahren. Seither sind zu den genannten "Erkrankungen" immer mehr "Zipperleinchen" dazugekommen: Blähungen , totale Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche (vor allem Nachts), Rückenschmerzen im Lendenbereich , Brustspannungen (z.Teil waren meine Brüste schon so empfindlich, dass eine leichte Berührung bereits Schmerzen verursacht hat), extreme Stimmungsschwankungen, permanente Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust… Wie bei vielen anderen Frauen auch, bin ich nun über 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen, bis mir zuletzt eine Arbeitskollegin erzählt hat, dass sie schon gehört hätte, dass häufige Blasenentzündungen auch von der HS kämen. Daraufhin fing ich an zu Recherchieren. Inzwischen hab ich mit meinem Verdacht , dass die Beschwerden von der Mirena kommen, meinen FA gewechselt . Nachdem er sich meine "Geschichte" angehört hatte, wollte er erst noch durch umfangreiche Untersuchungen andere...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angefangen hat alles mit einer Blasenentzündung . Nach Antibiotikaeinnahme kam dann die Pilzinfektion gefolgt von einer Zyste.

Das war vor 1 ½ Jahren. Seither sind zu den genannten "Erkrankungen" immer mehr "Zipperleinchen" dazugekommen:
Blähungen , totale Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche (vor allem Nachts), Rückenschmerzen im Lendenbereich , Brustspannungen (z.Teil waren meine Brüste schon so empfindlich, dass eine leichte Berührung bereits Schmerzen verursacht hat), extreme Stimmungsschwankungen, permanente Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust…

Wie bei vielen anderen Frauen auch, bin ich nun über 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen, bis mir zuletzt eine Arbeitskollegin erzählt hat, dass sie schon gehört hätte, dass häufige Blasenentzündungen auch von der HS kämen. Daraufhin fing ich an zu Recherchieren. Inzwischen hab ich mit meinem Verdacht , dass die Beschwerden von der Mirena kommen, meinen FA gewechselt . Nachdem er sich meine "Geschichte" angehört hatte, wollte er erst noch durch umfangreiche Untersuchungen andere Ursachen für meine Beschwerden ausschließen. Das Ergebnis hat er mir dann am Telefon mitgeteilt "….Sie sind völlig gesund - es gibt keinen Grund zur Sorge…" Für meine Unterleibskrämpfe hat er mir dann Cranberry-Tabletten empfohlen….:-((
Am Freitag lass ich mir das "Ding" rausmachen und hoffe dann dass der Alptraum vorbei ist…

Eingetragen am  als Datensatz 13979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen

Einsetzten war sehr schmerzhaft, aber nach ein paar Tagen ließen die Schmerzen nach. Seitdem selten Schmierblutungen bis garkeine Tage, manchmal leichte Unterleibschmerzen. Allerdings waren meien Tage auch vorher schon schwach und an Unterleibsschmerzen habe ich auch vor der Mirena gelitten, diese haben mit der Mirena sogar nachgelassen. Ansonsten ist keine Veränderung an mir festzustellen, weder psychisch noch physisch. Für mich ist Mirena die beste Verhütungsmethode die ich je hatte! Ich fühle mich freier und ungebundener als mit Pille, auch beim Sport oder sexuell gibt es keien Probleme. Meine Brüste haben ihre "echte" Größe und ich wiege auch ca. 3kg weniger als mit der Pille. Ich denke, viele Frauen hier hätten Probleme wie Depression, Angstzustände, sexuelle Unlust etc. auch ohne die Mirena, einfach aufgrund sozialer Belastungen. Viele Pillen z.B. sorgen ja auch für eine bessere Haut, klar das diese Wirkung mit der Mirena dann nicht mehr vorhanden ist.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einsetzten war sehr schmerzhaft, aber nach ein paar Tagen ließen die Schmerzen nach. Seitdem selten Schmierblutungen bis garkeine Tage, manchmal leichte Unterleibschmerzen. Allerdings waren meien Tage auch vorher schon schwach und an Unterleibsschmerzen habe ich auch vor der Mirena gelitten, diese haben mit der Mirena sogar nachgelassen.
Ansonsten ist keine Veränderung an mir festzustellen, weder psychisch noch physisch.

Für mich ist Mirena die beste Verhütungsmethode die ich je hatte! Ich fühle mich freier und ungebundener als mit Pille, auch beim Sport oder sexuell gibt es keien Probleme. Meine Brüste haben ihre "echte" Größe und ich wiege auch ca. 3kg weniger als mit der Pille.
Ich denke, viele Frauen hier hätten Probleme wie Depression, Angstzustände, sexuelle Unlust etc. auch ohne die Mirena, einfach aufgrund sozialer Belastungen. Viele Pillen z.B. sorgen ja auch für eine bessere Haut, klar das diese Wirkung mit der Mirena dann nicht mehr vorhanden ist.

Eingetragen am  als Datensatz 707
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Müdigkeit, Kopfschmerzen, Aggressivität, Schmerzen (Bauch) mit Lustlosigkeit, Aggressivität, Unterleibsschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit

voll scheiss nebenwirkungen ,ich bin lustlos,aggresiv,unterleibschmerzen habe ich,kopfschmerzen,müde bin ich ohne ende..............................und ich würde es keine frau empfehlen.

Mirena Hormonspirale bei Müdigkeit, Kopfschmerzen, Aggressivität, Schmerzen (Bauch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleMüdigkeit, Kopfschmerzen, Aggressivität, Schmerzen (Bauch)3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

voll scheiss nebenwirkungen ,ich bin lustlos,aggresiv,unterleibschmerzen habe ich,kopfschmerzen,müde bin ich ohne ende..............................und ich würde es keine frau empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 21522
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für menorrhagien, Menstruationsblutungen mit Dauerblutungen, Unterleibsschmerzen, Schmerzen im Bewegungsapparat, Ohrengeräusche

Dauerblutung seit 3 Monaten. Starke Beinschmerzen. Rücken- und Unterleibsschmerzen. Ohrensausen usw. - Ich bin 46 Jahre alt und hatte seit etlichen Jahren zunehmend starke Menstruationsblutungen und gelegentlich Schmerzen. Meine Frauenärztin hat die letzten 2 Jahre insistiert, dass nur die Mirena noch helfen könne und dies sozusagen ein Wundermittel sei. Ich habe große Hoffnungen darauf gesetzt und versuche durchzuhalten...., meine Frauenärztin ist schon ganz froh, wenn sie mich nicht mehr sieht...; das Ding hat 380 EUR gekostet. Die Gebärmutter entfernen möchte sie nicht, vielleicht, weil dann nichts mehr an mir zu verdienen ist. Ich befürchte, dass geht nun so ähnlich weiter wie bei vielen Frauen mit Mirena. Sch... Grüße an alle Mitleidtragenden

Mirena bei menorrhagien, Menstruationsblutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenamenorrhagien, Menstruationsblutungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dauerblutung seit 3 Monaten. Starke Beinschmerzen. Rücken- und Unterleibsschmerzen. Ohrensausen usw. - Ich bin 46 Jahre alt und hatte seit etlichen Jahren zunehmend starke Menstruationsblutungen und gelegentlich Schmerzen. Meine Frauenärztin hat die letzten 2 Jahre insistiert, dass nur die Mirena noch helfen könne und dies sozusagen ein Wundermittel sei. Ich habe große Hoffnungen darauf gesetzt und versuche durchzuhalten...., meine Frauenärztin ist schon ganz froh, wenn sie mich nicht mehr sieht...; das Ding hat 380 EUR gekostet. Die Gebärmutter entfernen möchte sie nicht, vielleicht, weil dann nichts mehr an mir zu verdienen ist. Ich befürchte, dass geht nun so ähnlich weiter wie bei vielen Frauen mit Mirena. Sch...
Grüße an alle Mitleidtragenden

Eingetragen am  als Datensatz 3951
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung, menorrhagien mit Menorrhagien, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Unterleibsschmerzen, Blutarmut

Zwei Wochen nach dem ersten Einsetzen 3 Wochen heftigste Dauerblutung. Dann wurde festgestellt, dass die Mirena abgestoßen worden war und gezogen werden musste. Nach Entfernen starke Blutungen und Einsetzen einer neuen Mirena. Einsetzen trotz Schmerzmitteln so schmerzhaft, dass ich dachte, ich müsse sterben. Dann eine Woche heftigste Kopfschmerzen, Schwindel, starke Übelkeit, Rücken- und Unterleibsschmerzen, aber nur kleine Schmierblutungen. Nach 3 Tagen fast jeden Tag Migräneanfall, den ich sonst nur zweimal im Jahr habe und dann plötzlich zusätzlich heftige Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen und Blutverlust, kaum fähig, einen Schritt vor den anderen zu setzen (Schmerzen in den Beinen)

Mirena bei Verhütung, menorrhagien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung, menorrhagien7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zwei Wochen nach dem ersten Einsetzen 3 Wochen heftigste Dauerblutung. Dann wurde festgestellt, dass die Mirena abgestoßen worden war und gezogen werden musste. Nach Entfernen starke Blutungen und Einsetzen einer neuen Mirena. Einsetzen trotz Schmerzmitteln so schmerzhaft, dass ich dachte, ich müsse sterben. Dann eine Woche heftigste Kopfschmerzen, Schwindel, starke Übelkeit, Rücken- und Unterleibsschmerzen, aber nur kleine Schmierblutungen. Nach 3 Tagen fast jeden Tag Migräneanfall, den ich sonst nur zweimal im Jahr habe und dann plötzlich zusätzlich heftige Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen und Blutverlust, kaum fähig, einen Schritt vor den anderen zu setzen (Schmerzen in den Beinen)

Eingetragen am  als Datensatz 791
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Unterleibsschmerzen, Unruhe, Gewichtszunahme, Depression, Schwindel, Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, Herzrasen, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel nicht mehr aus dem Bett raus kam, sagte ich mir NEIN das ist es wirklich nicht wert,so entschied ich mich diese entfernen zu lassen.Ich kann sie leider nicht empfehlen.Hormone sind Hormone ob in der Pille oder an der Spirale wer sie nicht verträgt sollte die Finger davon lassen, also ich für meinen Teil bleibe da beim Kondom.

Eingetragen am  als Datensatz 53129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Libidoverlust, Schuppen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Unterleibsschmerzen

Mirena nie nie wieder! Am 12.04.2010 habe ich mir auf Anraten meiner FÄ die HS legen lassen da ich die Pille, wegen eines Thrombose falls In der Familie, nicht mehr nehmen sollte. Nebenwirkungen hat die hs natürlich nicht nur Vorteile wie z.b. das Ausbleiben der Regel, Schon das einlegen war sehr schmerzhaft sodas ich fast zusammengeklappt bin. Die ersten 11 Monate hatte ich soweit auch keine Probleme, außer das meine Regel immer stärker wurde und immer länger ( so 12 - 14 Tage waren nix) und ich vorher und hinterher schon tagelang schmierblutungen hatte. Im April 2011 musste ich dann zur Vorsorge zu meiner Ärztin, beim Ultraschall hat sie dann eine fast Tennisball große Zyste gefunden, da war der Schock natürlich groß. Daraufhin habe ich für 6 Wochen die Pille bekommen welche ich zusätzlich nehmen sollte wenn das nicht hilft müsste die Zyste in einer op weggemacht werden. Nach den 6 Wochen war die Zyste zum Glück verschwunden, aber damit fingen die Probleme erst richtig an. Im laufe von ein paar Monaten bekam ich stimmungsschwankungen, so schmerzhafte Blähungen und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirena nie nie wieder!
Am 12.04.2010 habe ich mir auf Anraten meiner FÄ die
HS legen lassen da ich die Pille, wegen eines Thrombose falls
In der Familie, nicht mehr nehmen sollte. Nebenwirkungen hat die hs natürlich nicht nur Vorteile wie z.b. das Ausbleiben der Regel, Schon das einlegen war sehr schmerzhaft sodas ich fast zusammengeklappt bin. Die ersten 11 Monate hatte ich soweit auch keine Probleme, außer das meine Regel immer stärker wurde und immer länger ( so 12 - 14 Tage waren nix) und ich vorher und hinterher schon tagelang schmierblutungen hatte. Im April 2011 musste ich dann zur Vorsorge zu meiner Ärztin, beim Ultraschall hat sie dann eine fast Tennisball große Zyste gefunden, da war der Schock natürlich groß. Daraufhin habe ich für 6 Wochen die Pille bekommen welche ich zusätzlich nehmen sollte wenn das nicht hilft müsste die Zyste in einer op weggemacht werden. Nach den 6 Wochen war die Zyste zum Glück verschwunden, aber damit fingen die Probleme erst richtig an. Im laufe von ein paar Monaten bekam ich stimmungsschwankungen, so schmerzhafte Blähungen und Verdauungsprobleme das ich manchmal nicht laufen konnte, schmierblutungen immer und immer wieder, meine Regel bekam ich immer noch 12-14 Tage, meine Libido war auf dem Nullpunkt (es gab Zeiten da hab ich's nur meinem Mann zuliebe gemacht :( ), Schuppen habe ich auch bekommen, Kopfweh, Übelkeit und zu guter Letzt habe ich in nem knappen halben Jahr 18 kg zugenommen. Als mich vor kurzem jemand fragte in welchem Monat ich denn wäre hab ich zuerst garnicht verstanden was der von mir wollte bis es auf einmal Klick gemacht hat, der dachte ich wäre schwanger. Das hat das Fass endgültig zum überlaufen gebracht. Am 16.12.2011 hab ich dann nen Termin bei meiner FÄ gemacht weil ich auch noch starke unteibsschmerzen bekommen hatte. Am 21.12.2011 hab ich mir die mirena dann endlich ziehen lassen, obwohl laut meiner keines meiner Probleme mit der hs zusammenhängen könnte. Aber schon kurz nachdem ich das Ding los war fühlte ich mich besser irgendwie befreit ich hatte sogut wie keine schmerzen mehr. 2 Tage später bekam ich meine abbruchblutung mit der auch das letzte ziehen verschwand.
Ansich finde ich das die hs ne tolle Sache ist wenn man sie denn auch verträgt, an die die sie wie ich nicht vertragen haben lässt du h das Ding rausnehmen und seit wieder ihr selbst.
P.S. Wären das nicht alles Dinge gewesen mit denen ich vorher keine Probleme gehabt habe wäre ich nie im leben darauf gekommen das an allem die mirena Schuld sein könnte. Von alleine bin ich übrigens noch nichtmal darauf gekommen hätte nicht die Freundin einer bekannten dasselbe Problem gehabt.
D

Eingetragen am  als Datensatz 40250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Unterleibsschmerzen bei Mirena

[]