Reizbarkeit bei Trevilor

Nebenwirkung Reizbarkeit bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1412 Einträge zu Trevilor. Bei 1% ist Reizbarkeit aufgetreten.

Wir haben 17 Patienten Berichte zu Reizbarkeit bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 69%31%
Durchschnittliche Größe in cm168177
Durchschnittliches Gewicht in kg7386
Durchschnittliches Alter in Jahren3945
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,9027,31

Trevilor wurde von Patienten, die Reizbarkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Reizbarkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Reizbarkeit bei Trevilor:

 

Trevilor für Depressionen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit mit Schwitzen, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit, Antriebslosigkeit, Reizbarkeit

Hallo, nehme Trevelor/Venlafaxin nun schon seit über 4 Jahren, Anfangs hatte ich überhaupt keine Probleme damit. Wurde dann Schwanger und sollte sie sogar in der Schwangerschaft nehmen. Mein Sohn ist nun 3 und Kern gesund. Es fing an, dass mir auffiel wie sehr ich auf einmal schwitze.. Wenn ich mal eine vergessen hatte war mir am nächsten Tag so schwindelig und übel kaum auszuhalten. Als ich mal wieder ein starkes Tief hatte bin ich zu meinem Arzt und er stufte mich von 75 mg auf 150mg am Tag. Dann fing es an sehr sehr starkes schwitzen, so das ich kein Lebensgefühl mehr hatte schminken z.b. war gar nicht mehr möglich weil es mir minuten später weg gelaufen ist usw... Habe es dann wieder auf 75mg reduziert und den Arzt gefragt ob ich es nicht absetzten könnte und ihm diesen Schwindel erzählt den ich bekomme bei vergessen einer Einnahme. Er sagte nur das ich es mein Leben lang nehmen soll und das es gut sei das ich bei vergessen diesen Schwindel bekomme denn so vergesse ich sie nicht so leicht. Ich habe mir lange nichts dabei gedacht und mich damit abgefunden. Nur ist es so das...

Venlafaxin bei Depressionen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, nehme Trevelor/Venlafaxin nun schon seit über 4 Jahren, Anfangs hatte ich überhaupt keine Probleme damit. Wurde dann Schwanger und sollte sie sogar in der Schwangerschaft nehmen. Mein Sohn ist nun 3 und Kern gesund. Es fing an, dass mir auffiel wie sehr ich auf einmal schwitze.. Wenn ich mal eine vergessen hatte war mir am nächsten Tag so schwindelig und übel kaum auszuhalten. Als ich mal wieder ein starkes Tief hatte bin ich zu meinem Arzt und er stufte mich von 75 mg auf 150mg am Tag. Dann fing es an sehr sehr starkes schwitzen, so das ich kein Lebensgefühl mehr hatte schminken z.b. war gar nicht mehr möglich weil es mir minuten später weg gelaufen ist usw... Habe es dann wieder auf 75mg reduziert und den Arzt gefragt ob ich es nicht absetzten könnte und ihm diesen Schwindel erzählt den ich bekomme bei vergessen einer Einnahme. Er sagte nur das ich es mein Leben lang nehmen soll und das es gut sei das ich bei vergessen diesen Schwindel bekomme denn so vergesse ich sie nicht so leicht.
Ich habe mir lange nichts dabei gedacht und mich damit abgefunden. Nur ist es so das ich 30 kg zugenommen habe, ich seit 2 Monaten tot müde bin aber Abends nicht einschlafen kann, mir fast Täglich schwindelig und übel ist ich total antriebslosigkeit habe und sehr reizbar bin. Ich weis das wenn ich das meinem Arzt sage er mich sicherlich hochstuft auf 150 mg, aber ich möchte es absetzten ich will nicht mehr., Nur das was ich gelesen habe wegen Absetztung und Entzug macht mir Angst!!!

Eingetragen am  als Datensatz 31497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, ADHS, Angststörung mit Unruhe, Verstopfung, Schlafstörungen, Müdigkeit, Gereiztheit, Kopfschmerzen

Am Anfang der Einnahme von 75 mg war ich sehr unruhig, fühlte mich getrieben und hatte Schlafstörungen und leichte Verstopfungen In der ersten Woche der 150 mg Einnahme trat bei mir eine bleiernede Müdigkeit auf, weiterhin Unruhe, Gereiztheit und starke Kopfschmerzen, eine gefühlsmäßige Abstumpfung. Geblieben sind bisher Verstopfung und Kopfschmerzen, diese bessern sich jedoch. Keine Gewichtszunahme! Nach über 30 Jahren ist die generealisierte Angst wie weggeblasen und ich bin belastbarer und aufmerksamer. Außerdem können mich kleinste Dinge, die mich früher aus der Haut fahren liessen, jetzt nur noch wenig bis gar nicht mehr schocken. Meines Erachtens ein wirklich gutes Medikament, wegen dessen Nutzen ich die Nebenwirkungen gerne in Kauf nehme.Man sollte es nur langsam einschleichen, erst 75 mg und dann nach ein paar Wochen auf 150 mg gehen, falls erforderlich. Die Nebenwirkungen dann für ein paar Tage aushalten, es lohnt sich. In jedem Fall ist Trevilor das einzige, was bei mir bisher gut gewirkt hat, im Gegensatz zu Cipramil und Fluctin.

Trevilor Retard 75 mg bei Depression, ADHS, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor Retard 75 mgDepression, ADHS, Angststörung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang der Einnahme von 75 mg war ich sehr unruhig, fühlte mich getrieben und hatte Schlafstörungen und leichte Verstopfungen

In der ersten Woche der 150 mg Einnahme trat bei mir eine bleiernede Müdigkeit auf, weiterhin Unruhe, Gereiztheit und starke Kopfschmerzen, eine gefühlsmäßige Abstumpfung.

Geblieben sind bisher Verstopfung und Kopfschmerzen, diese bessern sich jedoch. Keine Gewichtszunahme!

Nach über 30 Jahren ist die generealisierte Angst wie weggeblasen und ich bin belastbarer und aufmerksamer. Außerdem können mich kleinste Dinge, die mich früher aus der Haut fahren liessen, jetzt nur noch wenig bis gar nicht mehr schocken.

Meines Erachtens ein wirklich gutes Medikament, wegen dessen Nutzen ich die Nebenwirkungen gerne in Kauf nehme.Man sollte es nur langsam einschleichen, erst 75 mg und dann nach ein paar Wochen auf 150 mg gehen, falls erforderlich. Die Nebenwirkungen dann für ein paar Tage aushalten, es lohnt sich.

In jedem Fall ist Trevilor das einzige, was bei mir bisher gut gewirkt hat, im Gegensatz zu Cipramil und Fluctin.

Eingetragen am  als Datensatz 4408
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Müdigkeit, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Schwäche, Gereiztheit

bei absetzen: - merkwürdiges "kopfgefühl", wie kleine stromschläge - müdigkeit - übelkeit - extreme gereiztheit - schwächegefühl - konzentrationsschwierigkeiten - gewichtszunahme

Trevilor retard bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepressionen11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei absetzen:
- merkwürdiges "kopfgefühl", wie kleine stromschläge
- müdigkeit
- übelkeit
- extreme gereiztheit
- schwächegefühl
- konzentrationsschwierigkeiten
- gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 1943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörung, leichte Zwanghaftigkeit mit Schwindel, Gereiztheit, Weinerlichkeit, Augendruck

Venlafaxin 150-37,5-0 habe ich im Anschluss an Citalopram und Valdoxan eingenommen. Starke ein- und absetzt- Nebenwirkungen. U.a. Schwindel, Augendruck, Suizid Gedanken, allgemeine Stimmungsabsenkung. Ich bin damals langsam umgestellt worden. Und das habe ich ambulant geschafft. Es ist mir lange damit ausreichend gut gegangen. Habe sogar eine Zwillingschwangerschaft und Geburt damit erlebt. Zum Ende der Schwangerschaft habe ich im 2 Wochen Rhythmus das Venlafaxin um je 37,5mg reduziert, um Geburtskomplikationen und Entzugserscheinungen der Babys so gut wie möglich vorzubeugen. So konnte ich die Kinder mit 75 mg, in SSW 37+1, auf die Welt bringen. Leider waren sie ziemlich leicht (1940 gr. und 2340 gr.) und mussten noch eine Woche auf der Kinderintensiv verbringen. Aber ansonsten geht es ihnen gut! Leider haben im letzten Jahr die Nebenwirkungen stark zugenommen ( Augendruck, Schwindel, Augenblitze). Außerdem stand ich im Alltag unter großer Belastung. Und wir sind umgezogen. Ich bin wieder in eine Depression gerutscht. War verstimmt, schnell reizbar. Deswegen...

Venlafaxin bei Depression, Angststörung, leichte Zwanghaftigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörung, leichte Zwanghaftigkeit3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin 150-37,5-0 habe ich im Anschluss an Citalopram und Valdoxan eingenommen.

Starke ein- und absetzt- Nebenwirkungen. U.a. Schwindel, Augendruck, Suizid Gedanken, allgemeine Stimmungsabsenkung.

Ich bin damals langsam umgestellt worden. Und das habe ich ambulant geschafft.

Es ist mir lange damit ausreichend gut gegangen.

Habe sogar eine Zwillingschwangerschaft und Geburt damit erlebt. Zum Ende der Schwangerschaft habe ich im 2 Wochen Rhythmus das Venlafaxin um je 37,5mg reduziert, um Geburtskomplikationen und Entzugserscheinungen der Babys so gut wie möglich vorzubeugen. So konnte ich die Kinder mit 75 mg, in SSW 37+1, auf die Welt bringen. Leider waren sie ziemlich leicht (1940 gr. und 2340 gr.) und mussten noch eine Woche auf der Kinderintensiv verbringen. Aber ansonsten geht es ihnen gut!

Leider haben im letzten Jahr die Nebenwirkungen stark zugenommen ( Augendruck, Schwindel, Augenblitze). Außerdem stand ich im Alltag unter großer Belastung. Und wir sind umgezogen.
Ich bin wieder in eine Depression gerutscht.
War verstimmt, schnell reizbar. Deswegen jetzt die Umstellung auf Milnaneurax.

Eingetragen am  als Datensatz 84509
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Abgeschlagenheit, Reizbarkeit, Kopfschmerz, Drehschwindel, depressive Verstimmung, Müdigkeit (Erschöpfung)

Selbst beim langsamen absetzen traten heftige Nebenwirkungen auf. Ich hatte oft das Gefühl Stromschläge in meinem Kopf zu zu bekommen außerdem war ich sehr reizbar und depressiv. Zu dem ganzen kam noch Drehschwindel und heftige Kopfschmerzen, ich war schlapp und dauermüde.

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Selbst beim langsamen absetzen traten heftige Nebenwirkungen auf.
Ich hatte oft das Gefühl Stromschläge in meinem Kopf zu zu bekommen außerdem war ich sehr reizbar und depressiv.
Zu dem ganzen kam noch Drehschwindel und heftige Kopfschmerzen, ich war schlapp und dauermüde.

Eingetragen am  als Datensatz 79218
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Gereiztheit, Unruhe, Schlafstörungen, Erbrechen

O. g. Medikament wurde mir aufgrund leichter bis mittelschwerer Depression sowie Angststörung verschrieben. Die Anwendung erfolgte morgens bei wirklich noch niedriger Dosis von 37,5 mg. Wirksamkeit: Das war der Witz, es gab quasi keine. Jedenfalls nicht hinsichtlich der Depression, wie man es von Antidepressiva eigentlich gewohnt ist. Ich spürte bis zum Absetzen nach drei Monaten keine seelische Besserung, im Gegenteil machten mir die Nebenwirkungen stark zu schaffen. Hinsichtlich der Angststörung spürte ich eine wirklich nur minimale Besserung, viel wahrscheinlicher aber ist für mich, dass ich die Angst nicht mehr beachtet habe, weil ich zu sehr mit den Nebenwirkungen beschäftigt war. Nebenwirkungen: Ab der ersten Einnahme war mir schlecht, was ungefähr zwei Wochen anhielt. Danach war es plötzlich weg, trat aber dann erneut auf. Die Übelkeit hielt etwa 4-5 Stunden, manchmal auch den ganzen Tag über, an. Da ich Esstörungen hatte (Bulimie, ohne Erbrechen, ich machte nach einer Essattacke "nur" schwindelerregend viel Sport oder legte Hungertage ein), wollte ich auf keinen Fall...

Venlafaxin bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

O. g. Medikament wurde mir aufgrund leichter bis mittelschwerer Depression sowie Angststörung verschrieben. Die Anwendung erfolgte morgens bei wirklich noch niedriger Dosis von 37,5 mg.

Wirksamkeit: Das war der Witz, es gab quasi keine. Jedenfalls nicht hinsichtlich der Depression, wie man es von Antidepressiva eigentlich gewohnt ist. Ich spürte bis zum Absetzen nach drei Monaten keine seelische Besserung, im Gegenteil machten mir die Nebenwirkungen stark zu schaffen. Hinsichtlich der Angststörung spürte ich eine wirklich nur minimale Besserung, viel wahrscheinlicher aber ist für mich, dass ich die Angst nicht mehr beachtet habe, weil ich zu sehr mit den Nebenwirkungen beschäftigt war.

Nebenwirkungen: Ab der ersten Einnahme war mir schlecht, was ungefähr zwei Wochen anhielt. Danach war es plötzlich weg, trat aber dann erneut auf. Die Übelkeit hielt etwa 4-5 Stunden, manchmal auch den ganzen Tag über, an. Da ich Esstörungen hatte (Bulimie, ohne Erbrechen, ich machte nach einer Essattacke "nur" schwindelerregend viel Sport oder legte Hungertage ein), wollte ich auf keinen Fall zunehmen (wie bei Citalopram uÄ). Tatsächlich kein veränderter Stoffwechsel und kein gesteigerter Appetit, eben genau das Gegenteil, was für mich natürlich zu dem Zeitpunkt sehr positiv war, da Gewichtsabnahme.

Weitere Nebenwirkungen: Ungefähr eine Stunde nach Einnahme starke Kopfschmerzen mit Licht- und Geräuschempflindlichkeit sowie extremer Gereiztheit. Das war zu Beginn der Einnahme nicht so schlimm, hat sich erst nach ein paar Wochen eingependelt. Angehalten hat es etwa 2-3 Stunden nach jeder Einnahme und man durfte mich während dieser Zeit auch wirklich nicht ansprechen, so gereizt und geräuschempfindlich war ich. Weiteres großes Problem war für mich die innere Unruhe mit Einschlafstörungen am Abend, nahezu während der gesamten Einnahme. Da ich ohnehin zu Schlafstörungen neige, war das sehr belastend. Der Grund, weshalb ich das Medi so lange eingenommen habe, war, dass ich hoffte, es pendelt sich vielleicht noch ein.

Insgesamt aufgrund der (bei mir) sehr dürftigen und nicht zufriedenstellenden Wirkung und den größtenteils wirklich nervtötenden Nebenwirkungen nur bedingt empfehlenswert. Es soll ja Menschen geben, die es gut vertragen und bei welchen es auch Wirkung erzielt. Bei mir war es nur leider nicht so.

Eingetragen am  als Datensatz 42911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für ADH-Syndrom, viele mit Ohrgeräusche, Kreislaufbeschwerden, Gereiztheit, Verstopfung, Sexuelle Funktionsstörungen, Nasenbluten

Besserte etwas die Depression, ansonsten keine vorteile! Nebenwirkungen waren: Ohrensaußen, Kreislaufprobleme, Gereitztheit, Verstopfung, Probleme beim Wasserlassen, Sexuelle Störungen und Probleme, bis hin zu unmöglich, immerhin keine schmerzen, bei längerer Anwendung traten immer Häufiger Nasenbluten auf, bis am ande vor dem Ausschleichen mehrfach täglich! Absetzten sehr schwierig! Muss ganz langsamm abgesetzt werden, alle Nebenwirkungen bis auf Tinitus und Geräuschempfindlichkeit sind verschwunden, nun habe ich jedesmal wenn mein Medikinet die Wirkung einstellt übertriebene Geräuschempfindlichkeit, vor der Einnahme von Venlafaxin was mein letztes Antidepresivum war, habe ich mich geweigert ein weiteres einznehmen!

Venlafaxin bei ADH-Syndrom, viele

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinADH-Syndrom, viele9 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Besserte etwas die Depression, ansonsten keine vorteile!

Nebenwirkungen waren:
Ohrensaußen, Kreislaufprobleme, Gereitztheit, Verstopfung, Probleme beim Wasserlassen, Sexuelle Störungen und Probleme, bis hin zu unmöglich, immerhin keine schmerzen, bei längerer Anwendung traten immer Häufiger Nasenbluten auf, bis am ande vor dem Ausschleichen mehrfach täglich!

Absetzten sehr schwierig!

Muss ganz langsamm abgesetzt werden, alle Nebenwirkungen bis auf Tinitus und Geräuschempfindlichkeit sind verschwunden, nun habe ich jedesmal wenn mein Medikinet die Wirkung einstellt übertriebene Geräuschempfindlichkeit, vor der Einnahme von Venlafaxin was mein letztes Antidepresivum war, habe ich mich geweigert ein weiteres einznehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 34754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, ADH-Syndrom mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Reizbarkeit

Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und erhöhte Reizbarkeit in den ersten 2 Wochen, Sehr ähnliche Nebenwirkungen wie SSRI´s in den ersten Tagen. Am besten man nimmt sich die ersten zwei Tage frei damit man weiss wie der eigene Körper auf das Medikament reagiert. Hinweis: Die Vorteile von Trevilor gegenüber SSRI´s beginnen erst ab einer Dosis von ~300mg, da erst ab dieser Menge die Wiederaufnahmehemmung von Noradrenalin spürbar wird, bei niedrigeren Dosen ist nur die Serotonin-Wiederaufnahmehemmung signifikant (wie bei SSRI´s).

Trevilor bei Depressionen, ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen, ADH-Syndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und erhöhte Reizbarkeit in den ersten 2 Wochen, Sehr ähnliche Nebenwirkungen wie SSRI´s in den ersten Tagen.

Am besten man nimmt sich die ersten zwei Tage frei damit man weiss wie der eigene Körper auf das Medikament reagiert.

Hinweis: Die Vorteile von Trevilor gegenüber SSRI´s beginnen erst ab einer Dosis von ~300mg, da erst ab dieser Menge die Wiederaufnahmehemmung von Noradrenalin spürbar wird, bei niedrigeren Dosen ist nur die Serotonin-Wiederaufnahmehemmung signifikant (wie bei SSRI´s).

Eingetragen am  als Datensatz 33247
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Schwitzen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Reizbarkeit

Schwitzen,Mundtrockenheit Gewichtszunahme (bei mir 20 Kilo),reizbar ,sonst alles in allem alle drei Mittel sehr gut alles zu vertragen,Aus Gesprächen mit Bekannten weiss ich das bei Trevilor auch übelkeit auftreten kann,was ich aber gottseidank nicht hatte!!!

Trevilor bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwitzen,Mundtrockenheit Gewichtszunahme (bei mir 20 Kilo),reizbar ,sonst alles in allem alle drei Mittel sehr gut alles zu vertragen,Aus Gesprächen mit Bekannten weiss ich das bei Trevilor auch übelkeit auftreten kann,was ich aber gottseidank nicht hatte!!!

Eingetragen am  als Datensatz 25151
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Schweißausbrüche, Frieren, Mundtrockenheit, Zittern, Gereiztheit, Aggressivität, Schlafstörungen, Libidoverlust, Alpträume, Sehstörungen

Die erste Woche mit 150 mg Trevilor am Morgen war sehr schlimm. Ich habe abwechselnd geschwitzt und gefroren. Litt unter starker Mundtrockenheit und Zittern. Meine Schlafstörungen wurden noch schlimmer und eine Verbesserung meines Zustandes war nicht in Sicht. Es wurde eher noch extremer. Dazu wurde ich noch sehr gereitzt und agressiv. So wurde die Dosis um 75 mg am Mittag erhöht. Mit dieser Medikation und anhaltender Depression wurde ich aus der Klinik entlassen. Z. Z. nehme ich nach Rücksprache mit meiner Ärztin nur noch morgens 150 mg. Als andauernde Nebenwirkungen habe ich starken Nachtschweiß, extreme Schlafstörungen, Gereitztheit, Lustlosigkeit, totaler Libidoverlust, Albträume, Sehstörungen und immer wiederkehrende Suizidgedanken. Vor einem Absetzen des Medikaments habe ich, nachdem ich die Efahrungen anderer Patienten in diesem Forum gelesen habe, eine regelrechte Panik.

Trevilor retard bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepressionen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Woche mit 150 mg Trevilor am Morgen war sehr schlimm. Ich habe abwechselnd geschwitzt und gefroren. Litt unter starker Mundtrockenheit und Zittern. Meine Schlafstörungen wurden noch schlimmer und eine Verbesserung meines Zustandes war nicht in Sicht. Es wurde eher noch extremer. Dazu wurde ich noch sehr gereitzt und agressiv. So wurde die Dosis um 75 mg am Mittag erhöht. Mit dieser Medikation und anhaltender Depression wurde ich aus der Klinik entlassen.
Z. Z. nehme ich nach Rücksprache mit meiner Ärztin nur noch morgens 150 mg.
Als andauernde Nebenwirkungen habe ich starken Nachtschweiß, extreme Schlafstörungen, Gereitztheit, Lustlosigkeit, totaler Libidoverlust, Albträume, Sehstörungen und immer wiederkehrende Suizidgedanken.
Vor einem Absetzen des Medikaments habe ich, nachdem ich die Efahrungen anderer Patienten in diesem Forum gelesen habe, eine regelrechte Panik.

Eingetragen am  als Datensatz 12842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie mit Muskelzuckungen, Nachtschweiß, Mundtrockenheit, Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Herzrasen

Sehr wirksames Medikament mit tolerierbaren Nebenwirkungen: Beinzuckungen, Nachtschweiß, Mundtrockenheit, Übelkeit, glg. Gereiztheit/Stimmungsschwankungen, Herzrasen

Trevilor retard bei Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepressionen, Angststörungen, Sozialphobie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr wirksames Medikament mit tolerierbaren Nebenwirkungen: Beinzuckungen, Nachtschweiß, Mundtrockenheit, Übelkeit, glg. Gereiztheit/Stimmungsschwankungen, Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 9744
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für BipoIare Störung mit Gereiztheit, Müdigkeit

Müdigkeit, Gereiztheit, motorische Tic´s

Trevilor bei BipoIare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorBipoIare Störung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Gereiztheit, motorische Tic´s

Eingetragen am  als Datensatz 3019
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Benommenheit, Gereiztheit, Sehstörungen

ich kann abends gar nicht runter kommen! Tags über wie auf Drogen

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich kann abends gar nicht runter kommen! Tags über wie auf Drogen

Eingetragen am  als Datensatz 60681
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Schwitzen, Unruhe, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Müdigkeit, Reizbarkeit, Schlafstörungen

starkes Schwitzen, unruhe Zustände, nervöse Beine, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitverlust, Verlust des Libido Müdigkeit, leichte Reizbarkeit, Schlafstörungen

Venlafaxin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starkes Schwitzen, unruhe Zustände, nervöse Beine, Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitverlust, Verlust des Libido
Müdigkeit, leichte Reizbarkeit, Schlafstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 40631
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):150 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen mit Müdigkeit, Schweißausbrüche, Benommenheit, Mundtrockenheit, Reizbarkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Gleichgültigkeit, Gewichtszunahme, Leberwerterhöhung

Begonnen habe ich mit 75mg. Es dauerte Wochen, bis die Wirkung eingetreten ist, die Nebenwirkungen gab es jedoch schon nach kurzer Zeit. Da ich häufig die Dosierung geändert habe, hatte ich sehr oft die unerwünschten Nebenerscheinungen; jedes mal in einem starkem Ausmaß. Hatte immer ein Problem mit Müdigkeit, das wurde durch Venlafaxin m.E. verstärkt. Schweißausbrüche, "schwummrig fühlen", Mundtrockenheit, gereizt sein, waren besonders die Begleiterscheinungen in den Dosierungsveränderungen. Libidoverlust, Antriebslosigkeit begleiteten mich durchgehend während meiner Einnahmephase. Die stärksten Nebenwirkungen hatte ich bei der Reduktion von 75mg auf 37,5mg Wirkstoff. Ich vermute wohl, dass es der Wechsel von der retardierten Variante auf die unverzögerte Wirkungsentfaltung gelegen haben könnte. Zur eigentlichen Wirkung: Ich wirkte Stimmungsneutraler. Ich konnte mich weniger freuen, aber auch weniger ärgern. Da ich es als nicht unbedingt förderlich angesehen habe, so ein langfristiges Dasein zu leben, entschied ich mich für die Reduktion, und letztlich für das Absetzen von...

Venlafaxin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Begonnen habe ich mit 75mg. Es dauerte Wochen, bis die Wirkung eingetreten ist, die Nebenwirkungen gab es jedoch schon nach kurzer Zeit. Da ich häufig die Dosierung geändert habe, hatte ich sehr oft die unerwünschten Nebenerscheinungen; jedes mal in einem starkem Ausmaß. Hatte immer ein Problem mit Müdigkeit, das wurde durch Venlafaxin m.E. verstärkt. Schweißausbrüche, "schwummrig fühlen", Mundtrockenheit, gereizt sein, waren besonders die Begleiterscheinungen in den Dosierungsveränderungen. Libidoverlust, Antriebslosigkeit begleiteten mich durchgehend während meiner Einnahmephase. Die stärksten Nebenwirkungen hatte ich bei der Reduktion von 75mg auf 37,5mg Wirkstoff. Ich vermute wohl, dass es der Wechsel von der retardierten Variante auf die unverzögerte Wirkungsentfaltung gelegen haben könnte.

Zur eigentlichen Wirkung: Ich wirkte Stimmungsneutraler. Ich konnte mich weniger freuen, aber auch weniger ärgern. Da ich es als nicht unbedingt förderlich angesehen habe, so ein langfristiges Dasein zu leben, entschied ich mich für die Reduktion, und letztlich für das Absetzen von Venlafaxin. Unterstützt wurde diese Entscheidung auch von meiner rasanten Gewichtszunahme und der Verschlechterung meiner Leberwerte.

Nach insgesamt 2 Jahren bin ich jetzt seit drei Wochen frei von Venlafaxin, es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis ich keine Nebenwirkungen mehr spüre.

Mein persönliches Fazit: Das Medikament hat definitiv eine stimmungsstabilsierende Wirkung, die aus extremen Situationen heraus durchaus hilfreich sein können. Für mich wohl nicht das ideale gewesen, aber hinterher ist man immer klüger.

Eingetragen am  als Datensatz 38652
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit, Angstgefühle, Gereiztheit

Seit ca. 4 wochen nehme ich dieses Medikament. Die ersten 10 Tage 37,5mg. Dort ging es mir super. Fast keine Angst, habe viel Untenommen,und keine Nebenwirkungen. Danach habe ich mit 75mg weiergemacht, seit dem geht es mir schlecht. Kopfweh, kein Appettit, keinen Antrieb, überwiegend Ängste, bin leicht gereizt. Ich hoffe, das es sich bald legen wird, weil es mich total nach unten zieht.

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 4 wochen nehme ich dieses Medikament. Die ersten 10 Tage 37,5mg. Dort ging es mir super. Fast keine Angst, habe viel Untenommen,und keine Nebenwirkungen. Danach habe ich mit 75mg weiergemacht, seit dem geht es mir schlecht. Kopfweh, kein Appettit, keinen Antrieb, überwiegend Ängste, bin leicht gereizt. Ich hoffe, das es sich bald legen wird, weil es mich total nach unten zieht.

Eingetragen am  als Datensatz 22358
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Mundtrockenheit, Reizbarkeit, Nervosität, Kopfschmerzen, Unruhe, Schlafstörungen

Seit Beginn meiner Einnahme von Venlafaxin (300mg/Tag) erfahre ich folgende Nebenwirkungen: Mundtrockenheit Appetitlosigkeit Gewichtsverlust Komme ich in die Verlegenheit, nicht rechtzeitig für Vorräte zu sorgen und muss ein oder zwei Tage aussetzen, stellen sich folgende Nebenwirkungen ein: "Stromschlaggefühl": beginnend im Nacken/Kopf, geht durch den gesamten Körper und für diesen Augenblick bin ich - kommunikativ eingeschränkt - gleichgewichtsgestört Die "Stromschläge" erfolgen sehr häufig und in kurzen Abständen. Nach der Einnahme der nächsten Dosis verschwindet dieses Gefühl allerdings wieder. Darüber hinaus: Reizbarkeit Nervosität Unsicherheit Kopfschmerzen körperliche Unruhe Schlafprobleme

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Beginn meiner Einnahme von Venlafaxin (300mg/Tag) erfahre ich folgende Nebenwirkungen:

Mundtrockenheit
Appetitlosigkeit
Gewichtsverlust

Komme ich in die Verlegenheit, nicht rechtzeitig für Vorräte zu sorgen und muss ein oder zwei Tage aussetzen, stellen sich folgende Nebenwirkungen ein:

"Stromschlaggefühl": beginnend im Nacken/Kopf, geht durch den gesamten Körper und für diesen Augenblick bin ich
- kommunikativ eingeschränkt
- gleichgewichtsgestört

Die "Stromschläge" erfolgen sehr häufig und in kurzen Abständen.
Nach der Einnahme der nächsten Dosis verschwindet dieses Gefühl allerdings wieder.

Darüber hinaus:
Reizbarkeit
Nervosität
Unsicherheit
Kopfschmerzen
körperliche Unruhe
Schlafprobleme

Eingetragen am  als Datensatz 17590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]