Schlafstörungen bei ASS

Nebenwirkung Schlafstörungen bei Medikament ASS

Insgesamt haben wir 246 Einträge zu ASS. Bei 5% ist Schlafstörungen aufgetreten.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Schlafstörungen bei ASS.

Prozentualer Anteil 42%58%
Durchschnittliche Größe in cm166178
Durchschnittliches Gewicht in kg7783
Durchschnittliches Alter in Jahren7266
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,0526,00

ASS wurde von Patienten, die Schlafstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ASS wurde bisher von 13 sanego-Benutzern, wo Schlafstörungen auftrat, mit durchschnittlich 8,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlafstörungen bei ASS:

 

ASS für Tinnitus, venöse Durchblutungsstörungen, Hypertensive Herzkrankheit, Cholesterinwerterhöhung mit Gedächtnislücken, Schlafstörungen, Schmerzen im Bewegungsapparat

Einige Jahre wurde mir das Medikament Pravasin Protect 20 mg, seit April 2006 Inegy 10/10mg und ab August ds.J. Sortis 10 mg verordnet. Gedächtnis- und Schlafstörungen, Muskelkrämpfe und seit einigen Monaten ziehende Schmerzen im Fußzehenbereich bereiten mir große Sorgen. Habe mich wegen der Gedächtnisstörungen bereits einer psychologischen Leistungsdiagnostik unterzogen.Es finden sich keine Hinweise auf sekundär-hirnorganische Leistungsminderungen.

Sortis 10 mg bei Cholesterinwerterhöhung; CoDiovan bei Hypertensive Herzkrankheit; ASS 100 bei Tinnitus, venöse Durchblutungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sortis 10 mgCholesterinwerterhöhung2 Monate
CoDiovanHypertensive Herzkrankheit10 Jahre
ASS 100Tinnitus, venöse Durchblutungsstörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einige Jahre wurde mir das Medikament Pravasin Protect 20 mg, seit April 2006 Inegy 10/10mg und ab August ds.J. Sortis 10 mg verordnet.
Gedächtnis- und Schlafstörungen, Muskelkrämpfe und seit einigen Monaten ziehende Schmerzen im Fußzehenbereich bereiten mir große Sorgen. Habe mich wegen der Gedächtnisstörungen bereits einer psychologischen Leistungsdiagnostik unterzogen.Es finden sich keine Hinweise auf sekundär-hirnorganische Leistungsminderungen.

Eingetragen am  als Datensatz 4301
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin, Hydrochlorothiazid, Valsartan, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Herzinfarkt, Bluthochdruck mit Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Juckreiz, Gewichtszunahme, Reizbarkeit, Wassereinlagerungen, Ekzeme, Blutergüsse, Schmerzen der Beine

Seit 1998 festgestellter Bluthochdruck, behandelt mit Torasemid 10 und Nitrendipin. Ab Frühjahr 2008 mit Exforge 5/80, Torasemid 20 , Bisoprolol 2,5 mg. Ab Mai 2009 nach HI Exforge 10/160, Torasemid 20, Bisoprolol 5 mg, ASS 100 protect. Blutdruck gut eingestellt, auch bei sportlicher Belastung normal. Pulfrequenz Ruhe 62 bis normale Bewegung 75. Sportliche Belastung bis max. 135, Trainingspuls um die 110 aufgrund der Blocker. Hierbei keine Probleme. Nebenwirkungen: Nächtliches Aufwachen mit Widereinschlafstörung, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit. Wassereinlagerung Fußgelenk und Beine bis zum Schienbein, Schmerzen im linken Vorderfuß und linken Daumengelenk ohne orthop. Befund seit 6 Monaten, mal stärker, mal schwächer, aber einschränkend bei der Sportausübung. gelegentlich Gliederschmerzen/schwere Glieder. Gewichtszunahme von ~8 kg in 20 Monaten trotz 3 - 4 mal / Woche Ausdauer- und Kraftsport. Juckreiz / Ekzeme an den Waden und Kniekehlen. Sehr selten Bluterguss nach Anstoßen.

Exforge 10/160 bei Bluthochdruck; Torasemid 20 bei Bluthochdruck; Bisoprolol Rathiopharm 5mg bei Herzinfarkt; ASS Protect 100 bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Exforge 10/160Bluthochdruck20 Monate
Torasemid 20Bluthochdruck20 Monate
Bisoprolol Rathiopharm 5mgHerzinfarkt20 Monate
ASS Protect 100Herzinfarkt17 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 1998 festgestellter Bluthochdruck, behandelt mit Torasemid 10 und Nitrendipin. Ab Frühjahr 2008 mit Exforge 5/80, Torasemid 20 , Bisoprolol 2,5 mg. Ab Mai 2009 nach HI Exforge 10/160, Torasemid 20, Bisoprolol 5 mg, ASS 100 protect. Blutdruck gut eingestellt, auch bei sportlicher Belastung normal. Pulfrequenz Ruhe 62 bis normale Bewegung 75. Sportliche Belastung bis max. 135, Trainingspuls um die 110 aufgrund der Blocker. Hierbei keine Probleme.
Nebenwirkungen: Nächtliches Aufwachen mit Widereinschlafstörung, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit. Wassereinlagerung Fußgelenk und Beine bis zum Schienbein, Schmerzen im linken Vorderfuß und linken Daumengelenk ohne orthop. Befund seit 6 Monaten, mal stärker, mal schwächer, aber einschränkend bei der Sportausübung. gelegentlich Gliederschmerzen/schwere Glieder. Gewichtszunahme von ~8 kg in 20 Monaten trotz 3 - 4 mal / Woche Ausdauer- und Kraftsport. Juckreiz / Ekzeme an den Waden und Kniekehlen. Sehr selten Bluterguss nach Anstoßen.

Eingetragen am  als Datensatz 31927
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Exforge 10/160
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Torasemid 20
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Bisoprolol Rathiopharm 5mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
ASS Protect 100
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amlodipin, Valsartan, Torasemid, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):114
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für khk mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schlaflosigkeit

Anwendung bei 4-Fach Des-Implantation Koronare 3-Gefäßerkrankung Muskel und Gelenksschmerzen in beidsen Schultern, Schlaf-Stöhrung

Plavix 75mg bei khk; ASS 100 TAH bei khk; Tenormin 50 mg bei khk; Pravastatin 20mg bei khk

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Plavix 75mgkhk2 Monate
ASS 100 TAHkhk2 Monate
Tenormin 50 mgkhk2 Monate
Pravastatin 20mgkhk2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei 4-Fach Des-Implantation Koronare 3-Gefäßerkrankung

Muskel und Gelenksschmerzen in beidsen Schultern, Schlaf-Stöhrung

Eingetragen am  als Datensatz 1677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clopidogrel, Acetylsalicylsäure, Atenolol, Pravastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Bisoprolol, Anafranil, Sorties mit Gliederschmerzen, Brustschmerzen, Muskelschmerzen, Albträume, Augeninnendruckerhöhung, Libidoverlust, Cholesterinwerterhöhung

Bewegungsschmerzen,Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen, Muskelschmerzen, Alpträume, Augeninnendruck leicht erhöht. Sexunlust, Ejakulationsstörungen, Cholesterin zu hoch.

ASS 100 bei Bisoprolol, Anafranil, Sorties

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ASS 100Bisoprolol, Anafranil, Sorties-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bewegungsschmerzen,Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen, Muskelschmerzen, Alpträume, Augeninnendruck leicht erhöht. Sexunlust, Ejakulationsstörungen, Cholesterin zu hoch.

Eingetragen am  als Datensatz 19525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ASS 100
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Blutverdünnung, Bluthochdruck mit Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Schmerzen im Bewegungsapparat, Muskelkrämpfe, Augentrockenheit, Mundtrockenheit, Harninkontinenz, Engegefühl im Brustkorb, Hautausschlag, Empfindungsstörungen, Schwäche, Reizhusten, Kopfschmerzen

Müdigkeit, Schlaflosigkeit,kann mich nicht entspannen, Schmerzen in den Gliedmaßen und Muskeln, Krämpfe in den Waden und in den Oberschenkeln, hinten, Augentrockenheit, trotz künstlicher Tränen, Mundtrockenheit, kann Harn nicht mehr halten, trotz Blasenhebung, nervös, Gefühl der Enge im Brustkorb. Juckreiz am ganzen Körper,auch Genital - und Anal-bereich, Ohne Befund nach Aussage des Frauenarztes. Hautausschlag, besonders Rücken und Schultern, linke Hand und inzwischen aus linker Fuß: Mißempfindungen, Gefühl des \\\\\\\"Rheumas", oder der Gicht, - brennen, kann nichts heißes anfassen . Die Gliedmaßen sind nicht kalt, aber fast gefühllos und ich kann mit der linken Hand nichts mehr festhalten. Die Feinmotork meine rFinger ist fast gänzlich weg, ich kann nich tmal eine Nähnadel mehr einfädeln.Habe das bereits beim Nervenarzt abklären lassen,aber es stellte sich nicht heraus, dass es eine Nachwirkung des Schlaganfalles sein könnte, wie ich zunächst annahm. Hustenreiz in der Nacht, sitzend im Bett, ohne dass etwas abgehustet wird, also keine...

Ramipril bei Bluthochdruck; ASS bei Blutverdünnung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck2 Jahre
ASSBlutverdünnung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Schlaflosigkeit,kann mich nicht entspannen, Schmerzen in den Gliedmaßen und Muskeln, Krämpfe in den Waden und in den Oberschenkeln, hinten, Augentrockenheit, trotz künstlicher Tränen, Mundtrockenheit, kann Harn nicht mehr halten, trotz Blasenhebung, nervös, Gefühl der Enge im Brustkorb. Juckreiz am ganzen Körper,auch Genital - und Anal-bereich, Ohne Befund nach Aussage des Frauenarztes. Hautausschlag, besonders Rücken und Schultern, linke Hand und inzwischen aus linker Fuß: Mißempfindungen, Gefühl des \\\\\\\"Rheumas", oder der Gicht, - brennen, kann nichts heißes anfassen . Die Gliedmaßen sind nicht kalt, aber fast gefühllos und ich kann mit der linken Hand nichts mehr festhalten. Die Feinmotork meine rFinger ist fast gänzlich weg, ich kann nich tmal eine Nähnadel mehr einfädeln.Habe das bereits beim Nervenarzt abklären lassen,aber es stellte sich nicht heraus, dass es eine Nachwirkung des Schlaganfalles sein könnte, wie ich zunächst annahm. Hustenreiz in der Nacht, sitzend im Bett, ohne dass etwas abgehustet wird, also keine Erkältung oder Bonchitis. Hüsteln und \\\\\\\"Frosch im Hals\\\\\\\" am Tage. Diabetes ausgeschlossen, Kopfschmerzen und Antriebslosikkeit, Vergesslichkeit, kan nmich nicht bücken, ohne schwindelig zu werden, ständige Gewichtszunahme, auch wenn dauernd nur \\\\\\\"Grünfutter\\\\\\\" verspeist wird, kaum Kohlehydrate, keine ausreichende Blutdrucksenkung, besonders die unteren Werte sind sehr hoch, auch bei regelmäßiger Einnahme. Bin einmal auf das Mittel carmen umgesetzt worden, was aber keinerlei Wirkung beim Bludruck hatte. Wenn ich zu meiner Hausärztin mit diese Beschwerden komme, geht sie gar nicht darauf ein, stellt mich so dar, als hätte ich im TV eine Sendung gesehen,die entsprechende Symptome erklärt hat, und nimmt an, dass ich ein Hypochonder bin.Weise ich auf den Beipackzettel von Ramipril hin, sagt sie, ach, das sollte man gar nicht erst lesen....!!! Einzige Behandlung besteht darin: sie hat mich zum Hautarzt überwiesen wegen Urikaria auf den Schultern, aber der kann ja auch nur die Symptome mit Juckreiz-stillenden Mitteln mit Kortison behandeln, aber ohne Erfolg, die Haut wird nur extram weich darunter und die Wunden bleiben bestehen. habe mir schon mal überlegt, dass man das Medkament ganz absetzt sollte und sich einer Art Entgiftung unterzieht und dann mit einem ganz neuen Medikament von vorn beginnt, denn einen weiteren Schlaganfall möchte ich natürlich nicht riskieren Das Medikament ASS hab eich bisher immer gut vertragen, nehme ich auch schon seit 2005, als der Schlaganfall eingetreten war. Nur, welcher Arzt ist dafür zuständig?????, wenn die Hausärztin nicht darauf eingeht und einen in die rechte Richtug leitet. Am s chlimmsen ist der Ganzkörperjuckreiz zu ertragen, es nützt auch nichts, dass ich von der Ärztin ein Antihistaminikum, oder wie das heißt, verschrieben kriege das ich dann zusätzlich noch einnehmen soll, also, ich will mir ja nicht die Nieren noch völlig ruinieren, es muß also die Ursache beseitigt werden und nicht nur die Symptome mit neuen Mittel zu bekämpfen versuchen. Wer hat Erfahrung ähnlicher Art und weiß einen Ausweg und eine neue Therapie???? iCHHABE bEDENKEN;DASS DIE fORTFÜHRUNG DER tHEARPIE EINEN BLEIBENDEN sCHADEN AN MEINER hNAD UND DEM fU? ERZEUGT; ES KOMMT MIR SO VOR; ALS WÄREN DIE nERVEN DORT SCHON ZIEMLICH GESCHÄDIGT:

Eingetragen am  als Datensatz 4364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Cholesterinwerterhöhung, Arteriosklerose, Bluthochdruck mit Herzrhythmusstörungen, Schlaflosigkeit, Blutdruckschwankungen, Frieren, Sehstörungen

Veschiedene Nebenwirkungen,aber hauptsächlich Herzpoltern mit Aussetzern,IM RUHEZUSTAND.Schlaflosigkeit.Warum hört kein Arzt richtig zu.Beim Herzarzt auf das Rad-alles in Ordnung.Kein Abhören,kaum Gespräch.Bei Tätigkeit am Tag geht es soweit.Blutdruck bei akuten Zuständen mal hoch 200 zu 1oo und plötzlich ganz unten.Frieren und Starke Sehstörung bereits zum dritten Mal.Habe ASS300 ohne Nachfrage beim Arzt eigenhändig halbiert.Mal sehen was wird.Arzt muß nicht alles wissen.Mit 70 ist das sowieso schon alles egal.Also bereit zum sozial verträglichem Absterben.IST NUR SPAß.Möchte einfach normal alt werden und noch etwas leben und erleben. Danke.

Atacand16mg bei Bluthochdruck; Ass300 bei Arteriosklerose; Pravastatin 40mg bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atacand16mgBluthochdruck10 Jahre
Ass300Arteriosklerose2 Jahre
Pravastatin 40mgCholesterinwerterhöhung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Veschiedene Nebenwirkungen,aber hauptsächlich Herzpoltern mit Aussetzern,IM RUHEZUSTAND.Schlaflosigkeit.Warum hört kein Arzt richtig zu.Beim Herzarzt auf das Rad-alles in Ordnung.Kein Abhören,kaum Gespräch.Bei Tätigkeit am Tag geht es soweit.Blutdruck bei akuten Zuständen mal hoch 200 zu 1oo und plötzlich ganz unten.Frieren und Starke Sehstörung bereits zum dritten Mal.Habe ASS300 ohne Nachfrage beim Arzt eigenhändig halbiert.Mal sehen was wird.Arzt muß nicht alles wissen.Mit 70 ist das sowieso schon alles egal.Also bereit zum sozial verträglichem Absterben.IST NUR SPAß.Möchte einfach normal alt werden und noch etwas leben und erleben. Danke.

Eingetragen am  als Datensatz 6964
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Candesartan, Acetylsalicylsäure, Pravastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Herzinfarkt, Herzinfarkt 6.2006 mit Unruhe, Angstzustände, Schlafstörungen, Abgeschlagenheit

Innere Unruhe, Angstattacken, Schlafstörungen, ich muss mich jeden Nachmittag ab 16.00 Uhr hinlegen (mindestens bis 19.00 Uhr), damit der Blutdruck nicht entgleist. Zusätzl. eingenommene Medikamente (Diovan) zeigen keinerlei Wirkung. Keine Belastung mehr möglich. Man beschäftigt sich ausschließlich noch mit den eigenen Blutdruckwerten, keine Lebensqualität mehr! Ich nehme außer den o.a. Medikamenten noch L-Thyrox 100(Struma), HCT 25mg und Sortis 40mg ( seit dem Infarkt). Die Nebenwirkungen traten erst nach Einnahme von Diovan auf.

Diovan 80 mg bei Herzinfarkt 6.2006; Carvedilol 25 mg bei Herzinfarkt; ASS 100 bei Herzinfarkt; Plavix 75 bei Herzinfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Diovan 80 mgHerzinfarkt 6.200618 Monate
Carvedilol 25 mgHerzinfarkt18 Monate
ASS 100Herzinfarkt22 Monate
Plavix 75Herzinfarkt22 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Innere Unruhe, Angstattacken, Schlafstörungen, ich muss mich jeden Nachmittag ab 16.00 Uhr hinlegen (mindestens bis 19.00 Uhr), damit der Blutdruck nicht entgleist. Zusätzl. eingenommene Medikamente (Diovan) zeigen keinerlei Wirkung. Keine Belastung mehr möglich. Man beschäftigt sich ausschließlich noch mit den eigenen Blutdruckwerten, keine Lebensqualität mehr!

Ich nehme außer den o.a. Medikamenten noch L-Thyrox 100(Struma), HCT 25mg und Sortis 40mg ( seit dem Infarkt).

Die Nebenwirkungen traten erst nach Einnahme von Diovan auf.

Eingetragen am  als Datensatz 7038
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valsartan, Carvedilol, Acetylsalicylsäure, Clopidogrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Thrombose, blocker, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, herzschwäche mit Magendruck, Völlegefühl, Unwohlsein, Schlafstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Kältegefühl

Die Rythmusstörungen sind weg. Augeninnendruck in Ordnung - Ablagerungen sind tolerierbar. Leide unter Druck - Völlegefühl und unter Unwohlsein. Ich bekomme öfter regelrechte Kälteschauer, Schlaf - Gleichgewichtsstörungen.

Amiodaron, Torasemid bei Herzrhythmusstörungen, herzschwäche; CoDiovan bei Bluthochdruck; Bisoprolol bei blocker; ASS bei Thrombose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amiodaron, TorasemidHerzrhythmusstörungen, herzschwäche3 Jahre
CoDiovanBluthochdruck4 Jahre
Bisoprololblocker15 Jahre
ASSThrombose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Rythmusstörungen sind weg. Augeninnendruck in Ordnung - Ablagerungen sind tolerierbar. Leide unter
Druck - Völlegefühl und unter Unwohlsein. Ich bekomme öfter regelrechte Kälteschauer, Schlaf - Gleichgewichtsstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 34351
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amiodaron, Torasemid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
CoDiovan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Bisoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
ASS
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Valsartan, Bisoprolol, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Thromboseprophylaxe mit Kreislaufstörung, Schlafstörungen, Depressionen, Aggressivität, Muskelschmerzen, Schwindel, Angstzustände, Stuhlveränderungen, Durchblutungsstörungen

ASS vermutlich gut verträglich, jedoch zu wenig, da Gerinnungsfaktur trotz Einahme von ASS und Plavix und 1 Makumar auf 70 % Bei Plavix jedoch vermutlich alle möglichen Nebenwirkungen gegenwärtig. Abgespanntheit, Kleislaufsstörungen (zu niedriger Blutdruck), Schlafstörungen, Depressionen, Aggressivität, Muskelschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwindel, Angstzustände, schwarzer Stuhlgang, Transitorische ischämische Attacke trotz Einnahme von Plavix und ASS. Daher jetzt Komplett-Umstellung auf Makumar mit der Hoffnung auf schnelle Besserung. Anm.d.Mod. Es ist normal, dass bei Einnahme von ASS oder Plavix der Gerinnungswert (Quick/INR) nicht beeinflusst wird!!!

ASS bei Thromboseprophylaxe; Plavix bei Thromboseprophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ASSThromboseprophylaxe4 Jahre
PlavixThromboseprophylaxe4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ASS vermutlich gut verträglich, jedoch zu wenig, da Gerinnungsfaktur trotz Einahme von ASS und Plavix und 1 Makumar auf 70 %
Bei Plavix jedoch vermutlich alle möglichen Nebenwirkungen gegenwärtig.
Abgespanntheit, Kleislaufsstörungen (zu niedriger Blutdruck), Schlafstörungen, Depressionen, Aggressivität, Muskelschmerzen, Schlaflosigkeit, Schwindel, Angstzustände, schwarzer Stuhlgang, Transitorische ischämische Attacke trotz Einnahme von Plavix und ASS.
Daher jetzt Komplett-Umstellung auf Makumar mit der Hoffnung auf schnelle Besserung.

Anm.d.Mod. Es ist normal, dass bei Einnahme von ASS oder Plavix der Gerinnungswert (Quick/INR) nicht beeinflusst wird!!!

Eingetragen am  als Datensatz 10942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ASS
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Acetylsalicylsäure, Clopidogrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Lebensgefährtin
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Arterielle Verschlusskrankheit, Cholesterinwerterhöhung mit Muskelschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen

Muskelschmerzen in den Oberschenkeln und Armen. Schlafstörungen und Konzentrationsmangel

Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung; ASS bei Arterielle Verschlusskrankheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvastatinCholesterinwerterhöhung4 Monate
ASSArterielle Verschlusskrankheit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Muskelschmerzen in den Oberschenkeln und Armen.
Schlafstörungen und Konzentrationsmangel

Eingetragen am  als Datensatz 6737
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Augeninfarkt, zur Befeuchtung d. Auges bei IsoptomMax-Gabe, Einrspritzung von Avastin ins li Auge nach Augeninfarkt mit Augenreizung, Augenrötung, Bluthochdruck, Übelkeit, Schweißausbrüche, Schlafstörungen

IsoptoMax: Dosierung 5 x täglich für die Dauer von 2 Wochen Nebenwirkungen: nach ca. 5 Tagen Rötung und Brennen des Auges. Blutdruckerhöhung. Liquigel: Dosierung: Früh,Mittag, Abends 15 Minuten nach Isoptomax ASS 100: Magenbeschwerden PentoHexal 600: Dosierung: 1-0-1 Übelkeit, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Blutdruckkrisen

IsoptoMax bei Einrspritzung von Avastin ins li Auge nach Augeninfarkt; Liquigel bei zur Befeuchtung d. Auges bei IsoptomMax-Gabe; ASS 100 bei Augeninfarkt; PentoHEXAL 600 bei Augeninfarkt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
IsoptoMaxEinrspritzung von Avastin ins li Auge nach Augeninfarkt14 Tage
Liquigelzur Befeuchtung d. Auges bei IsoptomMax-Gabe8 Wochen
ASS 100Augeninfarkt-
PentoHEXAL 600Augeninfarkt-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

IsoptoMax: Dosierung 5 x täglich für die Dauer von 2 Wochen
Nebenwirkungen: nach ca. 5 Tagen Rötung und Brennen des Auges. Blutdruckerhöhung.
Liquigel: Dosierung: Früh,Mittag, Abends 15 Minuten nach Isoptomax
ASS 100: Magenbeschwerden
PentoHexal 600: Dosierung: 1-0-1 Übelkeit, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Blutdruckkrisen

Eingetragen am  als Datensatz 23362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

IsoptoMax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Liquigel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
ASS 100
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
PentoHEXAL 600
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Neomycin, Dexamethason, Polymyxin B, Carbomer 934 Per, Acetylsalicylsäure, Pentoxifyllin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ASS für Schlaganfall, Depressionen mit Lichtempfindlichkeit, Albträume, Druckgefühl im Kopf, Brennen, Gewichtszunahme, Sodbrennen

Citalopram: ich habe von Citalopram wirklich viele an Nebenwirkungen erhalten. Aber erst nachdem ich von 20mg auf 40mg täglich gestiegen bin. Lichtempfindlichkeit, Albträume, Brennen und plötzlichen Druck in der Stirn, Veränderung der Blutkonsistenz (es wurde dicker, dunkler trotz ASS100). Mirtazapin: Durch Mirtazapin wurde ich recht schnell müde, daher nehme ich es abends eine Stunde vor dem zu Bett gehen. Desweiteren habe ich in 6 Monaten 6Kg zugenommen, obwohl ich keine Essensumstellung hatte. ass100: Ich nehme es zur Vorbeugung eines Schlaganfalls, nachdem meine Halsschlagader (Arteria carotis) nach einem heftigen Verkehrsunfalls verengt und angerissen waren/sind. In Verbund mit Citalopram bekam ich Sodbrennen, unregelmäßig. Bisher hatte ich keinen Schlaganfall.

Citalopram bei Depressionen; Mirtazapin bei Depressionen; ASS100 bei Schlaganfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen1 Jahre
MirtazapinDepressionen1 Jahre
ASS100Schlaganfall-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram:
ich habe von Citalopram wirklich viele an Nebenwirkungen erhalten. Aber erst nachdem ich von 20mg auf 40mg täglich gestiegen bin.
Lichtempfindlichkeit, Albträume, Brennen und plötzlichen Druck in der Stirn, Veränderung der Blutkonsistenz (es wurde dicker, dunkler trotz ASS100).

Mirtazapin:
Durch Mirtazapin wurde ich recht schnell müde, daher nehme ich es abends eine Stunde vor dem zu Bett gehen. Desweiteren habe ich in 6 Monaten 6Kg zugenommen, obwohl ich keine Essensumstellung hatte.

ass100:
Ich nehme es zur Vorbeugung eines Schlaganfalls, nachdem meine Halsschlagader (Arteria carotis) nach einem heftigen Verkehrsunfalls verengt und angerissen waren/sind. In Verbund mit Citalopram bekam ich Sodbrennen, unregelmäßig.
Bisher hatte ich keinen Schlaganfall.

Eingetragen am  als Datensatz 20144
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin, Acetylsalicylsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]