Schwitzen bei Lamotrigin

Nebenwirkung Schwitzen bei Medikament Lamotrigin

Insgesamt haben wir 343 Einträge zu Lamotrigin. Bei 3% ist Schwitzen aufgetreten.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Schwitzen bei Lamotrigin.

Prozentualer Anteil 45%55%
Durchschnittliche Größe in cm166179
Durchschnittliches Gewicht in kg6385
Durchschnittliches Alter in Jahren5369
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,9826,14

Wo kann man Lamotrigin kaufen?

Lamotrigin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Lamotrigin wurde von Patienten, die Schwitzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lamotrigin wurde bisher von 15 sanego-Benutzern, wo Schwitzen auftrat, mit durchschnittlich 6,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwitzen bei Lamotrigin:

⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Depression, Depressionsprophylaxe mit Mundtrockenheit, Schwitzen, Bluthochdruck

Mundtrockenheit, Etwas erhöhter Blutdruck Schwitzen

Lamotrigin bei Depressionsprophylaxe; Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginDepressionsprophylaxe6 Jahre
TrevilorDepression4 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Mundtrockenheit,
Etwas erhöhter Blutdruck
Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 77008
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):122
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 13.04.2017
mehr
⌀ Durchschnitt 6,2 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Epilepsie, Herpes, Hepatitis C mit Benommenheit, Gangunsicherheit, Wortfindungsstörungen, Atemprobleme, Schwitzen, Hauttrockenheit, Haarausfall

Gabapentin: Benommen, Gangunsicherheit, Wortfindungsstörungen Aciclovir: Keine Nebenwirkungen, gute Wirkung Interferon/Ribavarin: (Veraltetes Mittel): starke Atemprobleme, Gewichtsabnahme von 20 kg, keinerlei Kondition mehr, Haut völlig verdickt und ausgetrocknet am ganzen Körper, insbesonders an den Spritzstellen, Haarausfall, Ohnmachtsanfälle, Komaähnlicher Schlaf. Exviera/Viekirax: Kaum Nebenwirkungen, ausser am 1. Tag der Einnahme leichte Gangunsicherheit, Herpesviren können vermehrt auftreten. Lamotrigin: Gewichtszunahme 6 kg innerhalb v. 2 Monaten, Extrem starkes Schwitzen

Gabapentin bei Epilepsie; Viekirax/Exviera bei Hepatitis C; Interferon Alpha bei Hepatitis C; Aciclovir bei Herpes; Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinEpilepsie10 Tage
Viekirax/ExvieraHepatitis C3 Monate
Interferon AlphaHepatitis C3 Monate
AciclovirHerpes1 Wochen
LamotriginEpilepsie3 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Gabapentin: Benommen, Gangunsicherheit, Wortfindungsstörungen
Aciclovir: Keine Nebenwirkungen, gute Wirkung
Interferon/Ribavarin: (Veraltetes Mittel): starke Atemprobleme, Gewichtsabnahme von 20 kg, keinerlei Kondition mehr, Haut völlig verdickt und ausgetrocknet am ganzen Körper, insbesonders an den Spritzstellen, Haarausfall, Ohnmachtsanfälle, Komaähnlicher Schlaf.
Exviera/Viekirax: Kaum Nebenwirkungen, ausser am 1. Tag der Einnahme leichte Gangunsicherheit, Herpesviren können vermehrt auftreten.
Lamotrigin: Gewichtszunahme 6 kg innerhalb v. 2 Monaten, Extrem starkes Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 69399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gabapentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Viekirax/Exviera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Interferon Alpha
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Aciclovir
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin, Interferon alpha, Aciclovir, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 27.08.2015
mehr
⌀ Durchschnitt 5,4 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Abgeschlagenheit, Zittern, Wortfindungsstörungen, Unerträgliches Schwitzen, schlechteres Sehen mit Schwitzen, Wortfindungsschwierigkeiten, Gedächtnisschwierigkeiten, Gewichtszunahme

Habe 2 eleptische Anfälle gehabt. Der für mich nachweisliche 1. Anfall vor ca. 5 Monaten am Computer, mit Aura und Zungenbiß. (denke ich habe es provoziert, da wechselndes Licht am PC sicher nicht das Beste ist.) Dann 2. Anfall (nach 3 Monaten) beim Einkaufen (ganz toll, wenn viele Leute dabei sind!) Jedenfalls ohne Aura und Zungenbiss, nur sehr komisches Gefühl, und dunkler werdenes Sehen). Wie lange die beiden Anfälle gedauert haben kann ich nicht sagen, da ja auch eine Ohnmacht dabei war, bin jedenfalls von alleine aufgewacht. Mit Krankenwagen beim 2. Anfall ins Krankenhaus. Dort Tests (EEG, Computertomoografie und Kernspin). Ein Anfall war nicht nachweisbar. Beim 2.Anfall war wohl eine Kinderkrankenschwester anwesend, die einen ep. Anfall diagsnostisieren konnte. Im Krankenhaus fand ich die Betreuung äußert schlecht, alles sehr schnell, mal eben sind die Ärzte vorbeigehuscht. Dann haben sie mir Lamotrigin verschrieben (erst nachdem ich ein Medikament wollte) Jetzt bin ich bei 125 mg/Tag, wird auf 200 hochdosiert. Was mir extrem auf die Nerven geht, ist das übermäßige...

Lamotrigin bei Abgeschlagenheit, Zittern, Wortfindungsstörungen, Unerträgliches Schwitzen, schlechteres Sehen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginAbgeschlagenheit, Zittern, Wortfindungsstörungen, Unerträgliches Schwitzen, schlechteres Sehen2 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Habe 2 eleptische Anfälle gehabt. Der für mich nachweisliche 1. Anfall vor ca. 5 Monaten am Computer, mit Aura und Zungenbiß. (denke ich habe es provoziert, da wechselndes Licht am PC sicher nicht das Beste ist.) Dann 2. Anfall (nach 3 Monaten) beim Einkaufen (ganz toll, wenn viele Leute dabei sind!) Jedenfalls ohne Aura und Zungenbiss, nur sehr komisches Gefühl, und dunkler werdenes Sehen). Wie lange die beiden Anfälle gedauert haben kann ich nicht sagen, da ja auch eine Ohnmacht dabei war, bin jedenfalls von alleine aufgewacht. Mit Krankenwagen beim 2. Anfall ins Krankenhaus. Dort Tests (EEG, Computertomoografie und Kernspin). Ein Anfall war nicht nachweisbar. Beim 2.Anfall war wohl eine Kinderkrankenschwester anwesend, die einen ep. Anfall diagsnostisieren konnte.
Im Krankenhaus fand ich die Betreuung äußert schlecht, alles sehr schnell, mal eben sind die Ärzte vorbeigehuscht. Dann haben sie mir Lamotrigin verschrieben (erst nachdem ich ein Medikament wollte) Jetzt bin ich bei 125 mg/Tag, wird auf 200 hochdosiert. Was mir extrem auf die Nerven geht, ist das übermäßige Schwitzen, den ganzen Tag verteilt, besonders Nachts und morgens, wenn ich versuche mich halbwegs für die Arbeit fertig zu machen. Ich sehe wirklich aus, als wenn ich rund um die Uhr in der Sauna wäre. (ganz besonders toll in der Arbeit). Bei leichter körp. Anstrengung bin ich fix und fertig, und mir läuft das Wasser in Strömen am Körper herunter. Ich muss auch zu Kunden, was die Sache zusätzlich erschwert. Ich vermute auch, dass das Medik. meinen Wechsel (bin 50 Jahre alt) verstärkt. Oft auch Wortfindungsstörungen, Vergesslichkeit. Seit dem allerdings keinen Anfall mehr. Auch Gewichtszunahme ca. 5 Kg. Wenn das Schwitzen nicht wäre, fände ich das Med. gut (bis jetzt)

Eingetragen am  als Datensatz 68899
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 25.07.2015
mehr
⌀ Durchschnitt 5,0 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Epilepsie mit Schlafstörungen, Depression, Mundtrockenheit, Schwitzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Angstzustände

Ich habe Lamotrigin bis zum letzten Jahr insgesamt über zwei Jahre eingenommen und muss sagen, dass es für mich leider mehr Nebenwirkungen als positive Wirkung hatte. In meiner Dosierung nahm ich Lamotrigin täglich in 150-0-150 ein (In Kombination mit Keppra 1500-0-1500). Durch das Lamotrigin hatte ich mehrmals die Woche tagsüber Absencen mit Bewusstseinsverlust und verstärkte emotionale depressive Phasen. Nach dem Absetzen geht es mir jetzt doch psychisch wesentlich besser und ich habe tagsüber nun keine Aussetzer mehr! Auch kann ich nachts wieder wesentlich besser schlafen. Ich bin ansonsten im 2 Stunden Rhythmus durchgeschwitzt wach geworden. Jedoch habe ich weiterhin nachts (im Schlaf) etwa alle 1-2 Monate einen GM-Anfall. Lamotrigin mag sicher ein gutes Medikament sein, aber mir hat es leider nicht geholfen.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe Lamotrigin bis zum letzten Jahr insgesamt über zwei Jahre eingenommen und muss sagen, dass es für mich leider mehr Nebenwirkungen als positive Wirkung hatte.
In meiner Dosierung nahm ich Lamotrigin täglich in 150-0-150 ein (In Kombination mit Keppra 1500-0-1500). Durch das Lamotrigin hatte ich mehrmals die Woche tagsüber Absencen mit Bewusstseinsverlust und verstärkte emotionale depressive Phasen. Nach dem Absetzen geht es mir jetzt doch psychisch wesentlich besser und ich habe tagsüber nun keine Aussetzer mehr! Auch kann ich nachts wieder wesentlich besser schlafen. Ich bin ansonsten im 2 Stunden Rhythmus durchgeschwitzt wach geworden. Jedoch habe ich weiterhin nachts (im Schlaf) etwa alle 1-2 Monate einen GM-Anfall. Lamotrigin mag sicher ein gutes Medikament sein, aber mir hat es leider nicht geholfen.

Eingetragen am  als Datensatz 67343
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 12.04.2015
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Epilepsie mit Schwitzen, Schwindel, Schlafstörungen

Lamotrigin ist normalerweise gut verträglich. Mit einigen Nebenwirkungen muss man rechnen und mit manchen wohl auch leben, wenn man Anfallsfrei sein möchte. Bei mir treten Tics auf, stärkeres Schwitzen, Schwindelattacken und Schlafstörungen. Denke, dass man einfach eine Weile braucht, bis sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Gewichtszunahme hatte ich keine, Anfangs eher eine Gewichtsreduzierung.

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Lamotrigin ist normalerweise gut verträglich. Mit einigen Nebenwirkungen muss man rechnen und mit manchen wohl auch leben, wenn man Anfallsfrei sein möchte. Bei mir treten Tics auf, stärkeres Schwitzen, Schwindelattacken und Schlafstörungen. Denke, dass man einfach eine Weile braucht, bis sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Gewichtszunahme hatte ich keine, Anfangs eher eine Gewichtsreduzierung.

Eingetragen am  als Datensatz 65897
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 18.01.2015
mehr
⌀ Durchschnitt 1,4 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Epilepsie mit Müdigkeit, Schwitzen, Antriebslosigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme

Ich bin nur noch müde....ich schwitze sehr sehr stark....ich will nichts mehr unternehmen ... habe angst raus zu gehn..sehr sehr viel schwindel... u. ahabe gute 12kg zu genommen... ich denke für mich absolut verkehrtes medikament..aber sag das heute mal nem arzt... ich nehme diese in 150 morgens und 150 abends...zuvor hatte ich Rivotril 50 / 100 und hatte nur vieleicht alle 2 / drei mal einen oder auch zweimal einen anfall in dieser Jahresbegrenzung.... Aber die Ärzte meinten: Rivotril seien nur im vergleich zu Lamotrigin sowas wie Hustenbonbons.... - Werde nun den dritten Arzt aufsuchen und um Hilfe bitten...hoffe, ich kann wieder leben, ja Leben

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich bin nur noch müde....ich schwitze sehr sehr stark....ich will nichts mehr unternehmen ... habe angst raus zu gehn..sehr sehr viel schwindel... u. ahabe gute 12kg zu genommen...
ich denke für mich absolut verkehrtes medikament..aber sag das heute mal nem arzt...

ich nehme diese in 150 morgens und 150 abends...zuvor hatte ich Rivotril 50 / 100 und hatte nur vieleicht alle 2 / drei mal einen oder auch zweimal einen anfall in dieser Jahresbegrenzung....
Aber die Ärzte meinten: Rivotril seien nur im vergleich zu Lamotrigin sowas wie Hustenbonbons....
-
Werde nun den dritten Arzt aufsuchen und um Hilfe bitten...hoffe, ich kann wieder leben, ja Leben

Eingetragen am  als Datensatz 36869
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.08.2011
mehr
⌀ Durchschnitt 3,8 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Depression mit Unruhe, Nachtschweiß

Ich nehme lamotrigin seit 90 Tagen.Ich habe noch keine Verbesserung hinsichtlich meiner Depri gespürt. Schlafe höchstens 4 Stunden. Verspüre auch eine große innere Unruhe. Starkes schwitzen nachts. Muß sehr wahrscheinlich noch ein anderes Medikament hinzunehmen.

Lamotrigin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginDepression90 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich nehme lamotrigin seit 90 Tagen.Ich habe noch keine Verbesserung hinsichtlich meiner Depri gespürt.
Schlafe höchstens 4 Stunden. Verspüre auch eine große innere Unruhe. Starkes schwitzen nachts.
Muß sehr wahrscheinlich noch ein anderes Medikament hinzunehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 36083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 20.07.2011
mehr
⌀ Durchschnitt 4,4 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Temporal Epilepsie mit Schwitzen, Sehstörungen, Depressionen

Extrem starkes Schwitzen im Gesicht; Augenflimmern; Depressionen; Bei Anwendung von 200mg - Form Erbrechen / Ausspucken der Tablette (Tip: Droge teilen und mit Sinalcolimonade einnehmen )

Lamotrigin bei Temporal Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginTemporal Epilepsie3 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Extrem starkes Schwitzen im Gesicht; Augenflimmern; Depressionen; Bei Anwendung von 200mg - Form
Erbrechen / Ausspucken der Tablette (Tip: Droge teilen und mit Sinalcolimonade einnehmen )

Eingetragen am  als Datensatz 34596
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 19.05.2011
mehr
⌀ Durchschnitt 6,8 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Schwitzen mit Schwitzen

Starker schwitzen bei 2 x 1 Tablett am Tag. (Körper is am Oberfläche Nass gewesen) Muskelkater

Lamotrigin bei Schwitzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginSchwitzen10 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Starker schwitzen bei 2 x 1 Tablett am Tag. (Körper is am Oberfläche Nass gewesen) Muskelkater

Eingetragen am  als Datensatz 21424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 13.01.2010
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für bipolare Störung mit Zittern, Unruhe, Nachtschweiß, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen

starkes Zittern, Herzklopfen, starke Unruhe, Nachtschweiß, Schlafstörungen, daraufhin wurde ein beta-blocker 2x 10mg verordnet, hat geholfen. Es hat sich ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis entwickelt, Konzentrationsschwächen, Kollegen bei der Arbeit haben es bemerkt. Ansonsten keinerlei Nebenwirkungen

Lamotrigin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lamotriginbipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

starkes Zittern, Herzklopfen, starke Unruhe, Nachtschweiß, Schlafstörungen, daraufhin wurde ein beta-blocker 2x 10mg verordnet, hat geholfen.
Es hat sich ein sehr schlechtes Kurzzeitgedächtnis entwickelt, Konzentrationsschwächen, Kollegen bei der Arbeit haben es bemerkt.
Ansonsten keinerlei Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 13075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.02.2009
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Epilepsie mit Gedächtnisstörungen, Schwitzen, Schlafstörungen

Gedächtnisprobleme, verstärktes Schwitzen, Schlafstörungen

Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginEpilepsie1 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Gedächtnisprobleme, verstärktes Schwitzen, Schlafstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 9295
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.08.2008
mehr
⌀ Durchschnitt 8,8 von 10,0 Punkten

Lamotrigin für Angststörung, Major Depression, Angststörungen mit Kreislaufstörungen, Herzrasen, Zittern, Sehstörungen, Verstopfung, Gewichtszunahme, Medikamentenüberhang, Haarausfall, Schwitzen, Unruhe

Doxepin machte zu Beginn der Einnahme( langsames Aufdosieren auf bis zu 100 mg) ziemliche Kreislaufprobleme, (Schwindel beim Aufstehen aus der Hocke), zeitweise Herzrasen, Zittern der Hände.Verschwommensehen in der Ferne,Verstopfung,starke Gewichtszunahme (10 kg), Vergesslichkeit, sowie Überhang der dämpfenden Wirkung noch am nächsten Morgen waren Nebenwirkungen die auch nach der Eindosierung geblieben sind. Cipralex(20 mg) relativ gut verträglich, aber auch an der Gewichtszunahme schuld. Weiterhin trat verstärktes Schwitzen und Haarausfall auf. Lamotrigin (200mg)vertrage ich ebenfalls gut, hatte beim Aufdosieren jedoch eine ziemliche innere Unruhe verursacht. Diese ist dann aber komplett verschwunden. Zusammenfassend sind durch diese Medikamentenkombination meine Depression und auch die Symptome meiner Angsterkrankung fast völlig weg, seit ca. 6 Monaten reduziere ich jetzt das Doxepin, was bei mir nur in ganz kleinen Schritten möglich ist.

Doxepin bei Angststörungen, Major Depression; Cipralex bei Angststörung, Major Depression; Lamotrigin bei Angststörung, Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinAngststörungen, Major Depression2 Jahre
CipralexAngststörung, Major Depression2 Jahre
LamotriginAngststörung, Major Depression2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Doxepin machte zu Beginn der Einnahme( langsames Aufdosieren auf bis zu 100 mg) ziemliche Kreislaufprobleme, (Schwindel beim
Aufstehen aus der Hocke), zeitweise Herzrasen, Zittern der Hände.Verschwommensehen
in der Ferne,Verstopfung,starke Gewichtszunahme (10 kg), Vergesslichkeit, sowie
Überhang der dämpfenden Wirkung noch am nächsten Morgen waren Nebenwirkungen die auch nach der Eindosierung geblieben sind.
Cipralex(20 mg) relativ gut verträglich, aber auch an der Gewichtszunahme schuld.
Weiterhin trat verstärktes Schwitzen und Haarausfall auf.
Lamotrigin (200mg)vertrage ich ebenfalls gut, hatte beim Aufdosieren jedoch eine ziemliche
innere Unruhe verursacht. Diese ist dann aber komplett verschwunden.
Zusammenfassend sind durch diese Medikamentenkombination meine Depression und auch die Symptome meiner Angsterkrankung fast völlig weg, seit ca. 6 Monaten reduziere ich jetzt das Doxepin, was bei mir nur in ganz kleinen Schritten möglich ist.

Eingetragen am  als Datensatz 8864
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin, Escitalopram, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.07.2008
mehr

[]