Konzentrationsstörungen bei Citalopram

Nebenwirkung Konzentrationsstörungen bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1531 Einträge zu Citalopram. Bei 2% ist Konzentrationsstörungen aufgetreten.

Wir haben 30 Patienten Berichte zu Konzentrationsstörungen bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 64%36%
Durchschnittliche Größe in cm167181
Durchschnittliches Gewicht in kg7086
Durchschnittliches Alter in Jahren4950
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2526,40

Citalopram wurde von Patienten, die Konzentrationsstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 21 sanego-Benutzern, wo Konzentrationsstörungen auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Konzentrationsstörungen bei Citalopram:

 

Citalopram für Depression, Angststörungen mit Mundtrockenheit, Sehstörungen, Sprachstörungen, Übelkeit, Benommenheit, Muskelzuckungen, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Zwangsstörung, Sodbrennen

Dass dieses Medikament gerade in der ersten Zeit erhebliche Nebenwirkungen verursachen kann, war mir bereits bekannt. Daher hatte ich mich auf Benommenheit und Konzentrationsstörungen, die ich von zwei vorangegangenen \\\'Experimenten\\\' mit anderen Antidepressiva bereits kannte, schon eingestellt. Bei mir scheint aber eine generelle Unverträglichkeit für dieses ganze Zeug vorzuliegen. Dennoch wollte ich es dieses Mal länger als 2 Wochen aushalten - was ein großer Fehler war, denn die Nebenwirkungen ließen kein bisschen nach, es wurde alles nur immer schlimmer und als mein Arzt mir dann nach 2 Monaten empfahl die Dosis zu erhöhen oder ein stärkeres Präparat (denn eine medikamentöse Therapie hielt er für \\\'notwendig\\\') einzunehmen, habe ich das Zeug kurzerhand abgesetzt. Innerhalb von 2 Wochen ging es mir wesentlich besser. Das Schlimme an dem Zeug ist, dass man bei Symptomen, die vorher auch schon da waren, nur vermuten kann, dass sie durch die Einnahme verstärkt wurden. In meinem Fall waren das vor allem Panikattacken und Suizidgedanken, die ich in diesem Umfang vorher nie...

Citalopram bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dass dieses Medikament gerade in der ersten Zeit erhebliche Nebenwirkungen verursachen kann, war mir bereits bekannt. Daher hatte ich mich auf Benommenheit und Konzentrationsstörungen, die ich von zwei vorangegangenen \\\'Experimenten\\\' mit anderen Antidepressiva bereits kannte, schon eingestellt. Bei mir scheint aber eine generelle Unverträglichkeit für dieses ganze Zeug vorzuliegen. Dennoch wollte ich es dieses Mal länger als 2 Wochen aushalten - was ein großer Fehler war, denn die Nebenwirkungen ließen kein bisschen nach, es wurde alles nur immer schlimmer und als mein Arzt mir dann nach 2 Monaten empfahl die Dosis zu erhöhen oder ein stärkeres Präparat (denn eine medikamentöse Therapie hielt er für \\\'notwendig\\\') einzunehmen, habe ich das Zeug kurzerhand abgesetzt. Innerhalb von 2 Wochen ging es mir wesentlich besser. Das Schlimme an dem Zeug ist, dass man bei Symptomen, die vorher auch schon da waren, nur vermuten kann, dass sie durch die Einnahme verstärkt wurden. In meinem Fall waren das vor allem Panikattacken und Suizidgedanken, die ich in diesem Umfang vorher nie und nimmer erlebt habe und die sich auch kurz nach dem Absetzen auf \\\'mysteriöse\\\' Art und Weise normalisierten.

Meine Nebenwirkungen waren im Einzelnen:
Mundtrockenheit, Sehstörungen, Sprachstörungen, Übelkeit, Benommenheit, Muskelzuckungen, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, zwanghafte Suizidgedanken und -vorstellungen, paranoid psychotische Zustände (vorher und nachher nie wieder gehabt), Panikattacken

Außerdem hatte ich circa nach der dritten Einnahme im Liegen plötzlich das Gefühl etwas drückt auf meinen Hals. Nach etwas hin und her wurde bei einer Magenspiegelung festgestellt, dass ich eine Refluxösophagitis habe. In Kombination mit der Mundtrockenheit, die (meiner Meinung nach ebenfalls) durch Citalopram verursacht wurde, war die weitere Einnahme einfach nicht mehr vertretbar; mein Arzt hatte mir nun nämlich auch noch dagegen ein Medikament verschrieben und die Kombination aus beiden hat mich endgültig geplättet. Die Refluxkrankheit hat sich seit dem Absetzen übrigens nicht mehr bemerkbar gemacht.

Mein Anliegen ist, ausdrücklich vor dieser Art von Medikamenten zu warnen. Das Zeug war bei mir einfach nur charakterdeformierend. Ich habe mich selbst nicht mehr erkannt unter seinem Einfluss. Es war zutiefst beängstigend. Bevor man sowas nimmt, sollte man sich dringend informieren. Vor allem über Alternativen sollte man nachdenken. Es gibt Studien, die die Überlegenheit einer Psychotherapie gegenüber der medikamentösen Behandlung belegen. Weiterhin gab es in England eine recht breit angelegte Studie, die zeigen konnte, dass diverse Antidepressiva nicht besser wirken als ein Placebo. Haltet euch vor Augen, welches Risiko ihr eingeht, dafür dass euch die bloße Einnahme eines Medikaments eventuell nur vorgaukelt, dass sich euer Zustand gebessert hat.

Alles Gute von mir.

Eine Psychologie-Studentin

Eingetragen am  als Datensatz 9558
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Aggressivität, Impulskontrollstörung, Hospitalismus, Depression, Selbstmordgedanken mit Benommenheit, Kopfschmerzen, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Muskelzuckungen, Alpträume, Aggressivität, Emotionslosigkeit, Konzentrationsstörungen

Citalopram: Ich bekam von meinem Hausarzt zur Akutbehandlung (2 Monate, bevor ich in eine Klinik ging) 30 mg sofort zum einnehmen abends. Nach ca. 1/2 Stunde wurde ich benommen. Das Gefühl war ähnlich einem Vollrausch. Ich schlief auf der Couch ein. Morgens danach hatte ich Kopfschmerzen und die Benommenheit blieb in abgeschwächter Form. Nach einigen Wochen waren die Nebenwirkungen deutlich reduziert. Eine Woche vor der Klinik setzte ich das Medikament willkürlich ab, um zu sehen, was passiert - ich wurde deutlich aggressiver. In der Klinik wunderte sich mein Arzt, dass ich von meinem Hausarzt von Anfang an eine solch hohe Dosis bekam. Da ich das Medikament abgesetzt hatte, stiegen wir mit 10 mg ein und steigerten die Dosis über mehrere Wochen auf 30 mg. 15 mg Mirtazapin bekam ich nach einigen Wochen Klinikaufenthalt für abends, da ich weiterhin Schlafprobleme hatte. Der Schlaf funktioniert seitdem wieder. Auch hier wieder heftige Nebenwirkungen in den ersten Tagen (totale Benommenheit, rießiger Appetit morgens danach). Ich habe nach 9 Monaten Einnahme ca. 6 kg. zugenommen. Da...

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Aggressivität, Selbstmordgedanken, Hospitalismus; Mirtazapin bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Aggressivität, Impulskontrollstörung, Hospitalismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Aggressivität, Selbstmordgedanken, Hospitalismus1 Jahre
MirtazapinDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Aggressivität, Impulskontrollstörung, Hospitalismus9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram:
Ich bekam von meinem Hausarzt zur Akutbehandlung (2 Monate, bevor ich in eine Klinik ging) 30 mg sofort zum einnehmen abends. Nach ca. 1/2 Stunde wurde ich benommen. Das Gefühl war ähnlich einem Vollrausch. Ich schlief auf der Couch ein. Morgens danach hatte ich Kopfschmerzen und die Benommenheit blieb in abgeschwächter Form. Nach einigen Wochen waren die Nebenwirkungen deutlich reduziert. Eine Woche vor der Klinik setzte ich das Medikament willkürlich ab, um zu sehen, was passiert - ich wurde deutlich aggressiver.
In der Klinik wunderte sich mein Arzt, dass ich von meinem Hausarzt von Anfang an eine solch hohe Dosis bekam. Da ich das Medikament abgesetzt hatte, stiegen wir mit 10 mg ein und steigerten die Dosis über mehrere Wochen auf 30 mg.
15 mg Mirtazapin bekam ich nach einigen Wochen Klinikaufenthalt für abends, da ich weiterhin Schlafprobleme hatte. Der Schlaf funktioniert seitdem wieder.
Auch hier wieder heftige Nebenwirkungen in den ersten Tagen (totale Benommenheit, rießiger Appetit morgens danach). Ich habe nach 9 Monaten Einnahme ca. 6 kg. zugenommen. Da ich schon immer dünn bin, ist das aber noch kein Problem.
Bei Mirtazapin habe ich gemerkt, dass es sinnvoll ist, das Medikament kurz vorm Schlafengehen zu nehmen. Das Medikament braucht ca. 1/2 Stunde, bis es anfängt zu wirken. Wird es zu früh genommen, setzt also die Wirkung ein, bevor ich im Bett liege, treten bei mir Zuckungen ein, die ich nicht mehr kontrollieren kann. Daneben werde ich hemmungslos aggressiv wenn ich am Schlafen gehindert werde (z.b. durch Krach etc.). Die Aggressionen sind dabei unkontrolliert und völlig unlogisch.
Generelle Nebenwirkungen bei beiden Medikamenten:
- Heftige Alpträume in bisher ungekannter Art
- Verschärfung der Alpträume bei zwischenzeitlicher Erhöhung von Mirtazapin auf
30 mg (daher wieder Reduzierung auf 15 mg - hierüber habe ich den Arzt nicht
informiert)
- Aggressionen unvorhersehbar und in keinem Zusammenhang mit Ursache im Wechsel mit
Emotionslosigkeit
- Konzentrationsprobleme

Positiv:
- Selbstmordgedanken sind gedämpft oder verschwunden
- Zufriedenheit wegen Durchschlafen

Eingetragen am  als Datensatz 12337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Schlafstörungen mit Realitätsverlust, Alpträume, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Panikattacken, Herzrasen, Aggressivität

Nehme seit ca. 1,5 jahren immer Abends 15 mg Mirtazapin. Als für mich schlimme Nebenwirkungen sind Realitätsverlust, schlimme Alpträume, starke Müdigkeit und Konzentrationsschwäche aufgetreten. Nach Info an meinen Therapeuten wechselte dieser von heut auf morgen das Präparat. Sollte Mirtazapin einfach weglassen und stattdessen eine kleine dosis amitriptylin einnehmen. Nach einnahme traten unruhe, schlaflosikkeit, panikattacken auf. War die ganze nacht wach und bin durch die wohnung gegeistert Hatte zudem noch Herzrasen.War sogar am nächsten tag noch total hippelig und aufgedreht.wie als wenn ich mir irgendwelche drogen reingeschmissen hätte.Auf arbeit war ich komischer weisse auch fit. Wurde im laufe des nachmittags dann etwas ruhiger. konnte trotzdem weiterhin nicht schlafen. Mein körper war müde aber mein kopf hellwach. Ich wollte schlafen konnte aber nicht. Schaffte es dann doch ne halbe stunde zu schlafen. Doch als ich aufwachte war es die hölle. Hatte voll die panikattacken, Stimmungsschwankungen und selbstmordgedanken. Bin total durchgedreht. Ich war nur noch am heulen...

Amitriptylin bei Depression, Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Schlafstörungen1 Tage
MirtazapinDepression, Schlafstörungen2 Jahre
CitalopramDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit ca. 1,5 jahren immer Abends 15 mg Mirtazapin. Als für mich schlimme Nebenwirkungen sind Realitätsverlust, schlimme Alpträume, starke Müdigkeit und Konzentrationsschwäche aufgetreten. Nach Info an meinen Therapeuten wechselte dieser von heut auf morgen das Präparat. Sollte Mirtazapin einfach weglassen und stattdessen eine kleine dosis amitriptylin einnehmen.
Nach einnahme traten unruhe, schlaflosikkeit, panikattacken auf. War die ganze nacht wach und bin durch die wohnung gegeistert Hatte zudem noch Herzrasen.War sogar am nächsten tag noch total hippelig und aufgedreht.wie als wenn ich mir irgendwelche drogen reingeschmissen hätte.Auf arbeit war ich komischer weisse auch fit.
Wurde im laufe des nachmittags dann etwas ruhiger. konnte trotzdem weiterhin nicht schlafen. Mein körper war müde aber mein kopf hellwach. Ich wollte schlafen konnte aber nicht. Schaffte es dann doch ne halbe stunde zu schlafen. Doch als ich aufwachte war es die hölle. Hatte voll die panikattacken, Stimmungsschwankungen und selbstmordgedanken. Bin total durchgedreht. Ich war nur noch am heulen und konnte nicht mehr aufhören. In meinem kopf waren nur noch schlimme schlechte gedanken. Ich konnte nicht mehr klar denken und war ein völlig anderer mensch. Meine Stimmungsschwankungen wechselten minütlich von Trauer auf Wut. In meiner wut habe ich mir letztendlich die arme aufgeritzt.Ich hatte solche agressionen gegen mich und gegen andere das ich zu allem fähig gewesen wäre. War kurz vorm Selbstmord. Ich war zu diesem zeitpunkt am ende. foür mich hatte mein leben keine perspektive mehr.
Das Drama dauerte noch bis zum nächsten morgen an. Nachdem ich geistig und körperlich vom weinen und den gedanken so ausgebrannt war, sass ich einfach nur apathisch auf dem boden und habe nicht mehr auf ansprache reagiert. Ich stand wörtlich unter schock. Könnte trotz der erschöpfung immer noch nicht schlafen
Ein bekannter der dann verständigt wurde hat mich dann ins krankenhaus gefahren wo ich ein medikament zur beruhigung gespritzt bekommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 7614
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angstzustände, Morbus Bechterew mit Müdigkeit, Schwitzen, Restless-Legs-Syndrom, Schlafstörungen, Unruhe, Lustlosigkeit, Konzentrationsstörungen

Müdigkeit, Schwitzen, restless legs, Schlafstörungen, Unruhe, Antriebsstörungen, Lustlosigkeit, Angststörungen, Panikattacken, Konzentrationsstörungen,

Jurnista bei Morbus Bechterew; Citalopram bei Depression, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JurnistaMorbus Bechterew3 Jahre
CitalopramDepression, Angstzustände2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Schwitzen, restless legs, Schlafstörungen, Unruhe, Antriebsstörungen, Lustlosigkeit, Angststörungen, Panikattacken, Konzentrationsstörungen,

Eingetragen am  als Datensatz 7138
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydromorphon, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Panikattacken, Angststörung mit Konzentrationsstörungen

Ich habe nach der Geburt meines Kindes sehr schlimme Panikattacken bekommen. Wurde in einer Klinik behandelt und habe Citalopram bekommen und habe dann zusätzlich 4 Jahre therapeutische Hilfe bekommen. Komme sehr gut mit dem Medikament zurecht, wobei ich an Konzentrationsschwierigkeiten gelitten habe, die sind noch schwach da aber nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Allerdings wurde mir oft gesagt, dass ich jetzt absetzten könne, weil ich zwischenzeitlich nur noch 5 mg genommen habe. Leider habe ich es nie länger als 2 Monate ohne geschafft und danach kam der ganze Kampf von vorne. Ich habe mich jetzt abgefunden, dass ich das Medikament wohl mein Leben lang einnehmen werde.

Citalopram bei Depressionen, Panikattacken, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Panikattacken, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nach der Geburt meines Kindes sehr schlimme Panikattacken bekommen. Wurde in einer Klinik behandelt und habe Citalopram bekommen und habe dann zusätzlich 4 Jahre therapeutische Hilfe bekommen. Komme sehr gut mit dem Medikament zurecht, wobei ich an Konzentrationsschwierigkeiten gelitten habe, die sind noch schwach da aber nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Allerdings wurde mir oft gesagt, dass ich jetzt absetzten könne, weil ich zwischenzeitlich nur noch 5 mg genommen habe. Leider habe ich es nie länger als 2 Monate ohne geschafft und danach kam der ganze Kampf von vorne. Ich habe mich jetzt abgefunden, dass ich das Medikament wohl mein Leben lang einnehmen werde.

Eingetragen am  als Datensatz 8452
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen, Depressionen, Angststörungen, bipolare Störung mit Benommenheit, Müdigkeit, Wortfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Amnesie

benommenheit müdigkeit wortfindungsstörung(das gefühl dumm zu sein)-- da ist die frage ist es medikament oder die krankheit?! lese rechtschreibschwäche verstärkt (konzentrationsprobleme)--medi. oder krankh. ?! stark geminderter selbstwert-- med. o. kr. ??! amnesie

Carbamazepin bei Angststörungen, bipolare Störung; Opipramol bei Angststörungen; Citalopram bei Depressionen; Ritalin bei Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CarbamazepinAngststörungen, bipolare Störung3 Jahre
OpipramolAngststörungen2 Jahre
CitalopramDepressionen6 Jahre
RitalinAbgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

benommenheit
müdigkeit
wortfindungsstörung(das gefühl dumm zu sein)-- da ist die frage ist es medikament oder die krankheit?!
lese rechtschreibschwäche verstärkt (konzentrationsprobleme)--medi. oder krankh. ?!
stark geminderter selbstwert-- med. o. kr. ??!
amnesie

Eingetragen am  als Datensatz 27392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Carbamazepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Carbamazepin, Opipramol, Citalopram, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen mit Fieber, Schwitzen, Zittern, Gewichtszunahme, Blähungen, Kreislaufstörung, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Abgesehen davon das ich schwitze wie ein Tier, leichtes Fieber habe und zittern, sowie 14 Kilo Gewichtszunahme und Kreilaufstörungen und Blähungen, Müdigkeit, Konzentrationsschwierugkeiten, leb ich recht glücklich damit. Früher hatte ich solche Nebenwirkungen nicht, nur Gewichtszunahme und Konzentrationsstörungen. Doch trotz allem kann ich dieses Medikament nur weiterempfehlen.

Citalopram Hexal bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalDepressionen, Angststörungen8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abgesehen davon das ich schwitze wie ein Tier, leichtes Fieber habe und zittern, sowie 14 Kilo Gewichtszunahme und Kreilaufstörungen und Blähungen, Müdigkeit, Konzentrationsschwierugkeiten, leb ich recht glücklich damit. Früher hatte ich solche Nebenwirkungen nicht, nur Gewichtszunahme und Konzentrationsstörungen. Doch trotz allem kann ich dieses Medikament nur weiterempfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 16486
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen mit Schwindel, Unruhe, Magen-Darm-Störung, Übelkeit, Orientierungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Zittern, Sehstörungen

Die zweite Behandlung mit Antidepressiva. Anstatt 50mg Amitriptilin, diesmal 20 mg Citalopram, weil die, laut Psychiaterin, angeblich weniger belastend sein sollte. Ha, ich kann nach Tag 3 nur sagen, es ist meilenweit entfernt davon, von mir, als gutes Medikament, bzw. gutes Generika, bezeichnet zu werden. Tag 1, sofort "Blubberbauch", Schwindelgefühl, Nervosität, Angstzustände. Tag 2, Magen-Darm-Probleme, Übelkeit, Schwindel, Nervosität, Orientierungsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafprobleme ( max. 6 Std. ), Zittern Tag 3, Magen-Darm, extreme Übelkeit nahe Brechreiz, Schwindel, Zittern, Konzentrationsprobleme und Sehstörungen. Das vorherige Medikament ( 3-Tagesvergleich ) wirkte trotz der relativ hohen Dosis gleich am ersten Tag dämpfend und beruhigend. Nach 2 Wochen gings mir blendend und war wieder arbeitsfähig. Man konnte gut und lange schlafen und hatte die ersten Tage nur öfters Durst. Das war es aber auch. Werde Psychiaterin und Actavis nach der Dauer der Nebenwirkungn fragen. Sollte es länger als 1 Woche so sein, werde ich die Tabletten defenitiv...

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die zweite Behandlung mit Antidepressiva. Anstatt 50mg Amitriptilin, diesmal 20 mg Citalopram, weil die, laut Psychiaterin, angeblich weniger belastend sein sollte.
Ha, ich kann nach Tag 3 nur sagen, es ist meilenweit entfernt davon, von mir, als gutes Medikament, bzw. gutes Generika, bezeichnet zu werden.
Tag 1, sofort "Blubberbauch", Schwindelgefühl, Nervosität, Angstzustände.
Tag 2, Magen-Darm-Probleme, Übelkeit, Schwindel, Nervosität, Orientierungsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafprobleme ( max. 6 Std. ), Zittern
Tag 3, Magen-Darm, extreme Übelkeit nahe Brechreiz, Schwindel, Zittern, Konzentrationsprobleme und Sehstörungen.
Das vorherige Medikament ( 3-Tagesvergleich ) wirkte trotz der relativ hohen Dosis gleich am ersten Tag dämpfend und beruhigend. Nach 2 Wochen gings mir blendend und war wieder arbeitsfähig. Man konnte gut und lange schlafen und hatte die ersten Tage nur öfters Durst. Das war es aber auch.
Werde Psychiaterin und Actavis nach der Dauer der Nebenwirkungn fragen. Sollte es länger als 1 Woche so sein, werde ich die Tabletten defenitiv absetzten.
Für mich pers. eine Zumutung, einen eh schon strapazierten Geist und Körper, trotz der geringen Dosis, so aus dem Gleichgewicht zu bringen.
03 Pkt für Wirkung - Immerhin macht es was im Körper, im Vergleich aber die Note 5.
03 Pkt für Verträglichkeit - 1 Pkt wäre für Todesfall, 2 Koma, 3 für meinen jetzigen Zustand, weil der einfach besch... ist, seit ich es nehme.
10 Pkt für Anwendung - 1 mal am Tag die Tablette nehmen, unabhängig von Mahlzeiten und Halbwertszeit von ca. 36 Std. ist schon sehr gut.
03 Pkt für Preis-Leistung - Kasse zahlt diesmal, für manche Leute aber rausgeworfenes Geld.
02 Pkt für Empfehlung - Wer sonst keine Optionen hat, möge es nehmen. Ich bin enttäuscht, da meine erste Erfahrung mit AD sehr positiv war.
Sollte sich der Zustand verbessern, wird eine aktualisierte Bewertung abgegeben, bis dato bekommt Citalopram von mir aber eine 5 - durchgefallen.

Eingetragen am  als Datensatz 11239
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Urinveränderung, Verstopfung, Müdigkeit

Citalopram: enorme Gewichtszunahme; dann Umstellung auf Cipralex: Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen; dann Umstellung auf Cymbalta: Urinveränderung, Verstopfung, Schlaflostigkeit, Müdigkeit, Gewichtszunahme; jetzt Umstellung auf Anafranil - mal schauen, wie es mir da gehen wird

Cymbalta bei Depressionen; Cipralex bei Depressionen; Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen6 Monate
CipralexDepressionen4 Monate
CitalopramDepressionen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: enorme Gewichtszunahme; dann Umstellung auf Cipralex: Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen; dann Umstellung auf Cymbalta: Urinveränderung, Verstopfung, Schlaflostigkeit, Müdigkeit, Gewichtszunahme; jetzt Umstellung auf Anafranil - mal schauen, wie es mir da gehen wird

Eingetragen am  als Datensatz 7167
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Escitalopram, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Konzentrationsstörungen, Empfindungsstörungen, Sprachstörungen, Alpträume

war ständig wie zugedröhnt, unkonzentriert, Auto fahren war die Hölle, habe furchtbares Kribbeln in Beinen, Po und Oberkörper bekommen (Muskelkontraktionen), das Essen wurde zum Fressen, Sprach und Wortaussetzer, sehr reale Albträume Kribbeln + Albträume habe ich immer noch, jetzt nach 3 Wochen absetzen. Danke Mirtazapin

Mirtazapin bei Depression; Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression14 Tage
CitalopramDepression14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

war ständig wie zugedröhnt, unkonzentriert, Auto fahren war die Hölle, habe furchtbares Kribbeln in Beinen, Po und Oberkörper bekommen (Muskelkontraktionen), das Essen wurde zum Fressen, Sprach und Wortaussetzer, sehr reale Albträume

Kribbeln + Albträume habe ich immer noch, jetzt nach 3 Wochen absetzen. Danke Mirtazapin

Eingetragen am  als Datensatz 6978
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Schlafstörungen mit Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen

Den ganzen nächsten Tag über Konzentrationsschwierigkeiten mit Wortfindungsstörungen.

Zopiclon bei Schlafstörungen; Zitalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZopiclonSchlafstörungen5 Tage
ZitalopramAngststörungen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Den ganzen nächsten Tag über Konzentrationsschwierigkeiten mit Wortfindungsstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 2312
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zopiclon, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Appetitverlust, Antriebslosigkeit, Schwindel

Meine Mutter (89) wurde davon (niedrige Anfangsdosis) teilnahmslos, völlig appetitlos, unkonzentriert, kraftlos, völlig antriebslos, schwindelig und wirkte aufeinmal wie dement oder stark pflegebedürftig, was vorher und auch nachher überhaupt nicht der Fall war. Nach starken Kopfschmerzen mit Übelkeit - Notfallaufnahme. Im Khs. wurde ein RR >200 festgestellt, der mit Medikamenten nur schwer zu regulieren war. Als Medikamentennebenwirkung wurde dies daort nocht erkannt. Mir wurde gesagt, dass die Ursache für die Hypertonie meist nicht gefunden wird. Wochen später wurde Citalopram von einer hinzugezogenen Neurologin abgesetzt und sofort regenerierte sich meine Mutter wieder, wobei sie viele Wochen benötigte um ihre Muskelkraft wieder zu trainieren, bzw. kräftigen. Ihr Blutduck ist wieder in Ordnung!

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Mutter (89) wurde davon (niedrige Anfangsdosis) teilnahmslos, völlig appetitlos, unkonzentriert, kraftlos, völlig antriebslos, schwindelig und wirkte aufeinmal wie dement oder stark pflegebedürftig, was vorher und auch nachher überhaupt nicht der Fall war. Nach starken Kopfschmerzen mit Übelkeit - Notfallaufnahme. Im Khs. wurde ein RR >200 festgestellt, der mit Medikamenten nur schwer zu regulieren war. Als Medikamentennebenwirkung wurde dies daort nocht erkannt. Mir wurde gesagt, dass die Ursache für die Hypertonie meist nicht gefunden wird. Wochen später wurde Citalopram von einer hinzugezogenen Neurologin abgesetzt und sofort regenerierte sich meine Mutter wieder, wobei sie viele Wochen benötigte um ihre Muskelkraft wieder zu trainieren, bzw. kräftigen. Ihr Blutduck ist wieder in Ordnung!

Eingetragen am  als Datensatz 65741
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1925 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Panikattacken mit Schlaflosigkeit, Bauchschmerzen, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Euphorie, Müdigkeit, Absetzerscheinungen

tja leute,was soll ich euch sagen??????? wenn man diesen zustand hat ist es natürlich empfehlenswert solch ein medikament zu nehmen,nun aber nach fast 5 jahren habe ich einen ganz besonderen menschen getroffen,der mir bei der bevorstehenden absetzung des medikamentes helfen will die frage ist nur schaffe ich das?? man muss es wollen! ich kann euch so viel über citalopram erzählen,ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll es gib die verschiedensten nebenwirkungen die ich an mir beobachtet und festgestellt habe es trate oder treten immer noch verhäuft nebenwirkungen auf;wie schlaflosigkeit,herzstolpern,bauchschmerzen,unwohlsein,schwindel,konzentrationsschwäche, übertrieben gut drauf,müdigkeit und bei vergesen der einnahme,wie entzugserscheinungen die ich gar nicht einordnen kann ich will einfach nach so langer zeit nun endlich wieder ohne pille leben,das ist mein sehnlichster wunsch es gib auch andere wege,ohne citalopram auszukommen lg wir schaffen das,das wünsche ich mir auch für euch

Citalopram Hexal bei Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalAngststörungen, Panikattacken5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

tja leute,was soll ich euch sagen???????
wenn man diesen zustand hat ist es natürlich empfehlenswert solch ein medikament zu nehmen,nun aber nach fast 5 jahren habe ich einen ganz besonderen menschen getroffen,der mir bei der bevorstehenden absetzung des medikamentes helfen will
die frage ist nur schaffe ich das?? man muss es wollen!
ich kann euch so viel über citalopram erzählen,ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll
es gib die verschiedensten nebenwirkungen die ich an mir beobachtet und festgestellt habe
es trate oder treten immer noch verhäuft nebenwirkungen auf;wie schlaflosigkeit,herzstolpern,bauchschmerzen,unwohlsein,schwindel,konzentrationsschwäche,
übertrieben gut drauf,müdigkeit und bei vergesen der einnahme,wie entzugserscheinungen die ich gar nicht einordnen kann
ich will einfach nach so langer zeit nun endlich wieder ohne pille leben,das ist mein sehnlichster wunsch
es gib auch andere wege,ohne citalopram auszukommen
lg wir schaffen das,das wünsche ich mir auch für euch

Eingetragen am  als Datensatz 13480
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Verhütung, Depressionen, Bandscheibenvorfall HWS mit Zyklusstörungen, Zystenbildung, Denkstörungen, Sehkraftverlust

Von der ersten spritze triam hexal an (prt bei bandscheibenvorfall) war mein regelzyklus hin. bis zur fünften spritze, also 5 monate hatte ich fast ständig blutungen über wochen,immer nur paar tage pause dazwischen, begleitet von einem blutsturz und eisenmagel, vaginalpilz durch die ständigen blutungen. zudem bildte sich eine unterleibszyste... dann wurde endlich auf ein anderes präparat gewechselt: orthokin. es wird aus eigenblut hergestellt und ist genauso wirksam. auf den bandscheibenvorfall wirkt es geneuso gut wie triam hexal, ist allerdings wesentlich teurer für die krankenkasse. wegen der größe der zyste könnte evt. eine op nötig werden... citalopram : eindeutig gedächtnisschwierigkeiten, verlangsamung des kopfrechnens,verschlechterung der sehkraft ABER psychisch endlich wieder ausgeglichen

triam hexal bei Bandscheibenvorfall HWS; Citalopram bei Depressionen; Kupferspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
triam hexalBandscheibenvorfall HWS4 Monate
CitalopramDepressionen8 Monate
KupferspiraleVerhütung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von der ersten spritze triam hexal an (prt bei bandscheibenvorfall) war mein regelzyklus hin. bis zur fünften spritze, also 5 monate hatte ich fast ständig blutungen über wochen,immer nur paar tage pause dazwischen, begleitet von einem blutsturz und eisenmagel, vaginalpilz durch die ständigen blutungen. zudem bildte sich eine unterleibszyste...
dann wurde endlich auf ein anderes präparat gewechselt: orthokin. es wird aus eigenblut hergestellt und ist genauso wirksam. auf den bandscheibenvorfall wirkt es geneuso gut wie triam hexal, ist allerdings wesentlich teurer für die krankenkasse.
wegen der größe der zyste könnte evt. eine op nötig werden...

citalopram : eindeutig gedächtnisschwierigkeiten, verlangsamung des kopfrechnens,verschlechterung der sehkraft ABER psychisch endlich wieder ausgeglichen

Eingetragen am  als Datensatz 12696
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

triam hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Triamcinolon, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Übelkeit, Schwitzen, Konzentrationsstörungen, Gähnen

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten die aber wie angekündigt nach ca.14 Tagen verschwunden warenhabe ich Citalopram sehr gut vertragen. Vor ca 4 Wochen habe ich Citalopram mit Zustimmung meines HA abgesetzt da ich bei Einnahme von ca. 10 verschiedenen Medis mit dem Problem der Impotenz durch Medis zu kämpfen hatte.Ausser Citalopram wurden noch folgende Medis abgesetzt:HCT 25mg; Spiro comp 50/20; Amlodipin 10 mg; Simvastatin 20 mg; und Prednisolon 20 mg. Da ich eine neue Freundin habe war das Problen für mich sehr wichtig. Ca.5 Tage nach dem Absetzen begann ich mich über die unmöglichsten Sachen aufzuregen, alles aber auch wirklich Alles begann mich fürchterlich zu Ärgern und ich sah die Welt nur noch schwarz. Ein Zustand der Beklemmend war, allerdings war die Impotenzwie weggeblasen. habe mit meinem HA gesprochen und dann wieder Citalopram eingenommen. Ca.3 Tage die üblichen Nebenwirkungen und dann war alles wieder gut. An meiner Potenz hat sich nichts geändert so dass ich nun weis, daß Citalopram nicht der Auslöser meiner Impotenz war.

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression15 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten die aber wie angekündigt nach ca.14 Tagen verschwunden warenhabe ich Citalopram sehr gut vertragen. Vor ca 4 Wochen habe ich Citalopram mit Zustimmung meines HA abgesetzt da ich bei Einnahme von ca. 10 verschiedenen Medis mit dem Problem der Impotenz durch Medis zu kämpfen hatte.Ausser Citalopram wurden noch folgende Medis abgesetzt:HCT 25mg; Spiro comp 50/20; Amlodipin 10 mg; Simvastatin 20 mg; und Prednisolon 20 mg. Da ich eine neue Freundin habe war das Problen für mich sehr wichtig. Ca.5 Tage nach dem Absetzen begann ich mich über die unmöglichsten Sachen aufzuregen, alles aber auch wirklich Alles begann mich fürchterlich zu Ärgern und ich sah die Welt nur noch schwarz. Ein Zustand der Beklemmend war, allerdings war die Impotenzwie weggeblasen. habe mit meinem HA gesprochen und dann wieder Citalopram eingenommen. Ca.3 Tage die üblichen Nebenwirkungen und dann war alles wieder gut. An meiner Potenz hat sich nichts geändert so dass ich nun weis, daß Citalopram nicht der Auslöser meiner Impotenz war.

Eingetragen am  als Datensatz 36685
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):155
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Blutdruckabfall, Augentrockenheit, Mundtrockenheit, Appetitsverlust, Zittern, Panikattacken, Schwindel, Denkstörungen

Habe Citalopram Hexal 10mg etwa 7 Monate mit kleinen Unterbrechungen gegen eine mittlere Depression genommen. Die Wirkung setzte bereits nach etwa 10 Tagen mit 2 Tabletten morgens ein. Die Nebenwirkungen waren nach jedem Absetzen etwas unterschiedlich. Immer hatte ich trockene Augen, seltener einen trockenen Mund. Gewichtsschwankungen waren vorhanden. Während eines Auslandsaufenthaltes bin mit einem Abstand von 1,5 Monaten zur letzten Einnahme auf Johanniskraut umgestiegen, da sich die Arztsuche zur Verschreibung als sehr schwierig gestaltete. Dies setzte ich nach dem Eintreten von Nebenwirkungen (Magenschmerzen, Diharroe, Pickel, graue Haut) ab. Mit 2 wöchigem Abstand hierzu, hatte ich endlich wieder ein Rezept für Citalopram in Händen. Bereits nach 2ter Einnahme nur einer 10mg Tablette volle Nebenwirkungsbreitseite: trockener Mund, trockene Augen, Appetitverlust, Zittern, Blutdruckabfall, Panikattacken, starke Verschlechterung der depressiven Zustände, Gleichgewichtsstörungen, Desorientierung und eine Störung des Kurzzeitgedächtnisses. Nach dem Absetzen alles völlig...

Citalopram Hexal bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Citalopram Hexal 10mg etwa 7 Monate mit kleinen Unterbrechungen gegen eine mittlere Depression genommen. Die Wirkung setzte bereits nach etwa 10 Tagen mit 2 Tabletten morgens ein. Die Nebenwirkungen waren nach jedem Absetzen etwas unterschiedlich. Immer hatte ich trockene Augen, seltener einen trockenen Mund. Gewichtsschwankungen waren vorhanden. Während eines Auslandsaufenthaltes bin mit einem Abstand von 1,5 Monaten zur letzten Einnahme auf Johanniskraut umgestiegen, da sich die Arztsuche zur Verschreibung als sehr schwierig gestaltete. Dies setzte ich nach dem Eintreten von Nebenwirkungen (Magenschmerzen, Diharroe, Pickel, graue Haut) ab. Mit 2 wöchigem Abstand hierzu, hatte ich endlich wieder ein Rezept für Citalopram in Händen. Bereits nach 2ter Einnahme nur einer 10mg Tablette volle Nebenwirkungsbreitseite: trockener Mund, trockene Augen, Appetitverlust, Zittern, Blutdruckabfall, Panikattacken, starke Verschlechterung der depressiven Zustände, Gleichgewichtsstörungen, Desorientierung und eine Störung des Kurzzeitgedächtnisses. Nach dem Absetzen alles völlig verschwunden. Der Arzt riet mir, die Einnahme noch 2 Wochen auszusetzen, da Johanniskraut und Citalopram sich gegenseitig auch nach 2 wöchigem Abstand in der Wirkung verstärken können. Nächste Woche beginne ich schließlich nach ärztlichem Rat mit 5 mg (Tablette zerteilen), die nach 2 Wochen auf 10mg gesteigert werden. Bis auf diesen Ausrutscher empfand ich dieses Medikament als sehr gut verträglich und hilfreich.

Eingetragen am  als Datensatz 17937
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Schlafstörungen, Übelkeit, Benommenheit, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Konzentrationsstörungen, Orgasmusstörung, Schwindel, Müdigkeit

Hallo zusammen, ich nehme seit 3 Tagen Citalopram. Ich habe vorher mal Opipramol genommen, was mich aber sowas von abgeschossen hat, dass ich ein Mittel mit antreibender Wirkung, statt beruhigender Wirkung verschrieben bekommen habe. Ich habe die erste Tablette abends eingenommen und hatte ziemliche Nebenwirkungen. Angefangen bei extremen Schlafstörungen (erste Nacht GAR nicht geschlafen, 2. Nacht wenigstens etwas), Übelkeit mitten in der Nacht, Benommenheit, leichte Kopf-/Nackenschmerzen, Gleichgültigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Orgasmusstörung, leichten Schwindel, extremes Gähnen und: Verkrampfungen des Unterkiefers (ich sehe aus, als wäre ich sowas von erbost...). Das schlimmste ist die Müdigkeit und das Gähnen, denn ich kann im Büro nicht erklären, warum ich 3 Tage nen Durchhänger habe - und dass ich Medikamente nehme, kann ich auch schlecht erklären. (Habe den Job noch nciht lange). Ich hoffe daher mal, dass das Medikament seine Wirkung zügig entfaltet, denn bisher merke ich keine Besserung meines Zustandes, außer den zusätzlichen Nebenwirkungen. :-( VG

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

ich nehme seit 3 Tagen Citalopram. Ich habe vorher mal Opipramol genommen, was mich aber sowas von abgeschossen hat, dass ich ein Mittel mit antreibender Wirkung, statt beruhigender Wirkung verschrieben bekommen habe.

Ich habe die erste Tablette abends eingenommen und hatte ziemliche Nebenwirkungen.
Angefangen bei extremen Schlafstörungen (erste Nacht GAR nicht geschlafen, 2. Nacht wenigstens etwas), Übelkeit mitten in der Nacht, Benommenheit, leichte Kopf-/Nackenschmerzen, Gleichgültigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Orgasmusstörung, leichten Schwindel, extremes Gähnen und: Verkrampfungen des Unterkiefers (ich sehe aus, als wäre ich sowas von erbost...).

Das schlimmste ist die Müdigkeit und das Gähnen, denn ich kann im Büro nicht erklären, warum ich 3 Tage nen Durchhänger habe - und dass ich Medikamente nehme, kann ich auch schlecht erklären. (Habe den Job noch nciht lange).

Ich hoffe daher mal, dass das Medikament seine Wirkung zügig entfaltet, denn bisher merke ich keine Besserung meines Zustandes, außer den zusätzlichen Nebenwirkungen. :-(

VG

Eingetragen am  als Datensatz 17737
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Majordepression mit Aggressivität, Gereiztheit, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Schwindel, Zittern, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Sehstörungen, Konzentrationsstörungen, Herzrasen

Aggressiv / Wut / Gereizt / Müde / Gähnen / Mundtrockenheit / Schwindel / Zittern Gewichtszunahme / eingeschränkte Libido / Verschwommenes Sehen / Konzentrationsschwäche / Herzrasen

Citalopram bei Majordepression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramMajordepression6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aggressiv / Wut / Gereizt / Müde / Gähnen / Mundtrockenheit / Schwindel / Zittern
Gewichtszunahme / eingeschränkte Libido / Verschwommenes Sehen / Konzentrationsschwäche /
Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 3037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für nein mit Gesichtsausschlag, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Zittern, Konzentrationsstörungen

Hallo, ich hab auch Citalopram ungefähr 2 Monate genommen. Ergebnis: Super Wirkung, Nebenefekte:Ausschlag im Gesicht,Gewichtszunahme bei jedem Medikament gibt es leider Nebenwirkungen,so bei Citalopram war ich müde,aber ab 2Monate ist das abgeklungen.Andere Nebenwirkungen wie libidoverlust,verändertes Träumen,Zittern,Konzentrationsstörungen und so habe ich nicht ernstgenommen,die gehen auch nach einiger Zeit weg.Wichtig ist die Gesundheit.

Citalopram bei nein

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopramnein2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich hab auch Citalopram ungefähr 2 Monate genommen.

Ergebnis:
Super Wirkung,

Nebenefekte:Ausschlag im Gesicht,Gewichtszunahme

bei jedem Medikament gibt es leider Nebenwirkungen,so bei Citalopram war ich müde,aber ab 2Monate ist das abgeklungen.Andere Nebenwirkungen wie libidoverlust,verändertes Träumen,Zittern,Konzentrationsstörungen und so habe ich nicht ernstgenommen,die gehen auch nach einiger Zeit weg.Wichtig ist die Gesundheit.

Eingetragen am  als Datensatz 20457
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Abgeschlagenheit, Mundtrockenheit, Geschmacksveränderung

Ersten Tage der Einnahme mit starken Nebenwirkungen, Müdigkeit, häufiges Gähnen. Ein grippeartiger Zustand der sich nur über einen kurzen Zeitraum akut hielt (ca. 24h) und danach zügig besserte. Anfänglich Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und Kraftlosigkeit. Schnelle Erschöpfung nach kurzzeitiger körperlicher Aktivität beispielsweise nach Spaziergängen. Diese Nebenwirkungen zogen sich ca. 3 Wochen, weitere Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, chemischer Geschmack haben sich nach ca. 5 Wochen gelegt, was jedoch nur ein wenig unangenehm war da sich ein permanentes Geschmacksempfinden im Mund hielt. Verstärktes Geschmacksempfinden bspw. bei gepfefferten Fleischgerichten als eher positiven Effekt empfunden. Jedoch keine Gewichts Ab- oder Zunahme festgestellt. Aktue Grübelpasen sind weniger geworden, der Effekt der kontinuierlichen Einnahme ist fraglich aber vorhanden. Bisher durchgehende Einnahme. Anstatt anfänglicher Müdigkeit derzeit eher Störungen die Nachtruhe zu finden festgestellt. Ansonsten keine nennenswerten Nebenwirkungen, zu Anfang der Einnahme habe ich mit dem...

Citalopram Hexal bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram HexalDepression55 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ersten Tage der Einnahme mit starken Nebenwirkungen, Müdigkeit, häufiges Gähnen. Ein grippeartiger Zustand der sich nur über einen kurzen Zeitraum akut hielt (ca. 24h) und danach zügig besserte. Anfänglich Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und Kraftlosigkeit. Schnelle Erschöpfung nach kurzzeitiger körperlicher Aktivität beispielsweise nach Spaziergängen. Diese Nebenwirkungen zogen sich ca. 3 Wochen, weitere Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, chemischer Geschmack haben sich nach ca. 5 Wochen gelegt, was jedoch nur ein wenig unangenehm war da sich ein permanentes Geschmacksempfinden im Mund hielt. Verstärktes Geschmacksempfinden bspw. bei gepfefferten Fleischgerichten als eher positiven Effekt empfunden. Jedoch keine Gewichts Ab- oder Zunahme festgestellt. Aktue Grübelpasen sind weniger geworden, der Effekt der kontinuierlichen Einnahme ist fraglich aber vorhanden. Bisher durchgehende Einnahme. Anstatt anfänglicher Müdigkeit derzeit eher Störungen die Nachtruhe zu finden festgestellt. Ansonsten keine nennenswerten Nebenwirkungen, zu Anfang der Einnahme habe ich mit dem Beipackzettel gehadert und mich gegen die Einnahme gesträubt. Die im Beipackzettel negativ beschriebenen Nebenwirkungen haben sich jedoch nicht eingestellt stattdessen gar positive Effekte festgestellt so das mir das Medikament durch den Tag hilft, auch wenn es nur einen geringen Effekt haben mag. Alkoholkonsum bis zum Abklingen der Nebenwirkungen komplett eingestellt, statt Libidoverlust eher verstärkte Erregungszustände empfunden in der Anfangsphase der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 18964
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Konzentrationsstörungen bei Citalopram

[]