Schmerzen bei Ciprofloxacin

Nebenwirkung Schmerzen bei Medikament Ciprofloxacin

Insgesamt haben wir 694 Einträge zu Ciprofloxacin. Bei 27% ist Schmerzen aufgetreten.

Wir haben 189 Patienten Berichte zu Schmerzen bei Ciprofloxacin.

Prozentualer Anteil 65%35%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6584
Durchschnittliches Alter in Jahren4750
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,3025,83

Ciprofloxacin wurde von Patienten, die Schmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprofloxacin wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Schmerzen auftrat, mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schmerzen bei Ciprofloxacin:

 

Ciprofloxacin für Blutvergiftung mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Geschmacksveränderungen, Schwindel, Schweißausbrüche

Hallo, bin vor 8 Wochen als Notfall ins Krankenhaus gekommen, mit Blasen- und Nierenbeckenentzündung sowie Blutvergiftung. Habe dort 1 Woche am Tropf Ciprofloxacin erhalten, sowie bei Entlassung nochmals für 1 Woche Ciprofloxacin 500 Tabletten (ohne Verpackung und Beipackzettel) mit bekommen. Ich (54 Jahre alt) habe bis heute starke Muskel- und Gelenkschmerzen, dass ich teilweise nicht mehr laufen kann, noch mit den Händen etwas greifen. Bin permanent müde, kraftlos, einen bitteren Geschmack im Mund und habe Schmerzen. Gelegentlich habe ich auch Schwindelanfälle, Schweißausbrüche sowie Nieren-oder Bauchschmerzen. Nachdem ich mich seit Wochen mit Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit herum plage, frage ich mich, wie das weitergehen soll. Ich kann weder meinen Alltag bewältigen, noch arbeiten gehen. Bin nun seit 8 Wochen krank geschrieben. Ich war bei verschiedenen Ärzten, plus telefonische Beratung eines Internisten durch die Krankenkassen-Hotline, es ist bisher niemand auf die Idee gekommen, dass es an dem Ciprofloxin liegt. Bzw. es hat mich auch niemand gefragt, was...

Ciprofloxacin bei Blutvergiftung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlutvergiftung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
bin vor 8 Wochen als Notfall ins Krankenhaus gekommen, mit Blasen- und Nierenbeckenentzündung sowie Blutvergiftung. Habe dort 1 Woche am Tropf Ciprofloxacin erhalten, sowie bei Entlassung nochmals für 1 Woche Ciprofloxacin 500 Tabletten (ohne Verpackung und Beipackzettel) mit bekommen.
Ich (54 Jahre alt) habe bis heute starke Muskel- und Gelenkschmerzen, dass ich teilweise nicht mehr laufen kann, noch mit den Händen etwas greifen. Bin permanent müde, kraftlos, einen bitteren Geschmack im Mund und habe Schmerzen. Gelegentlich habe ich auch Schwindelanfälle, Schweißausbrüche sowie Nieren-oder Bauchschmerzen.
Nachdem ich mich seit Wochen mit Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit herum plage, frage ich mich, wie das weitergehen soll. Ich kann weder meinen Alltag bewältigen, noch arbeiten gehen. Bin nun seit 8 Wochen krank geschrieben.
Ich war bei verschiedenen Ärzten, plus telefonische Beratung eines Internisten durch die Krankenkassen-Hotline, es ist bisher niemand auf die Idee gekommen, dass es an dem Ciprofloxin liegt. Bzw. es hat mich auch niemand gefragt, was ich überhaupt im Krankenhaus bekommen habe oder mal auf dem Bericht nachgelesen. Kein Arzt konnte mir sagen, wie lange der Zustand noch andauert, noch wo das her kommt trotz zigfacher Blutuntersuchungen.
Dass es am Antibiotika liegt, darauf kam erst eine Heilpraktikerin, bei der ich jetzt auf eigene Kosten in Behandlung bin. Ich hoffe, dass die Behandlung anschlägt und ich demnächst wieder in mein normales Leben zurück kann. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob irgendein anderes Antibiotikum von der Wirkung her ausreichend gewesen wäre und ich evtl. einfach nur froh sein muss, dass es mich überhaupt noch gibt, selbst mit diesen Nebenwirkungen. Wenn man im Internet "stöbert" findet man jedoch so viele andere Personen mit diesen Nebenwirkungen, dass ich mich wundere, warum man das im Krankenhaus nicht gesagt bekommt, warum Hausärzte nicht auf das Medikament als Auslöser kommen, warum diese Nebenwirkungen als gelegentlich oder selten aufgeführt werden.

Eingetragen am  als Datensatz 83593
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für häufiges Wasserlassen, Verdacht Blasenentzündung mit Gelenkschwellungen, Gelenkschmerzen, Hautbrennen, Depressive Verstimmungen, Suizidgedanken, Sehnenschmerzen

Mir wurde Ciprofloxacin in der Dosierung 2x500mg pro Tag AUF VERDACHT (!!!) verschrieben. Ich war wegen häufigem Wasserlassen beim Arzt gewesen, der mir dieses Teufelszeug mal eben so verschrieb, natürlich ohne ein einziges Wort der Warnung. Ebenso der Apotheker. Während der Einnahme spürte ich keine Nebenwirkungen bis auf ein minimales Ziehen im Ellenbogen. Das war am dritten Tag, leider habe ich das nicht als Nebenwirkung identifiziert. Ich nahm das Medikament 10 Tage durch und hatte keine großen Probleme. An Tag 2 nach Beendigung der Einnahme fing der Horror dann an: Meine Knie schwollen an und schmerzten so stark, dass ich drei Tage nicht laufen konnte. Die Haut meiner Arme und Beine fühlte sich an, als ob sie in Flammen stehen würde. 2 Tage später waren alle Gelenke meines Körpers leicht entzündet und schmerzten und ich erlebte schwerste Depressionen mit Selbstmordgedanken und zuhause rumflennen. Alle Gelenke knacken sehr laut, was sie vorher nicht gemacht haben. Heute, 41 Tage nach Einnahmeende ist das Brennen der Haut mittlerweile weg, ebenso wie die Depressionen. Die...

Ciprofloxacin bei häufiges Wasserlassen, Verdacht Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinhäufiges Wasserlassen, Verdacht Blasenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Ciprofloxacin in der Dosierung 2x500mg pro Tag AUF VERDACHT (!!!) verschrieben. Ich war wegen häufigem Wasserlassen beim Arzt gewesen, der mir dieses Teufelszeug mal eben so verschrieb, natürlich ohne ein einziges Wort der Warnung. Ebenso der Apotheker.

Während der Einnahme spürte ich keine Nebenwirkungen bis auf ein minimales Ziehen im Ellenbogen. Das war am dritten Tag, leider habe ich das nicht als Nebenwirkung identifiziert. Ich nahm das Medikament 10 Tage durch und hatte keine großen Probleme. An Tag 2 nach Beendigung der Einnahme fing der Horror dann an: Meine Knie schwollen an und schmerzten so stark, dass ich drei Tage nicht laufen konnte. Die Haut meiner Arme und Beine fühlte sich an, als ob sie in Flammen stehen würde. 2 Tage später waren alle Gelenke meines Körpers leicht entzündet und schmerzten und ich erlebte schwerste Depressionen mit Selbstmordgedanken und zuhause rumflennen. Alle Gelenke knacken sehr laut, was sie vorher nicht gemacht haben. Heute, 41 Tage nach Einnahmeende ist das Brennen der Haut mittlerweile weg, ebenso wie die Depressionen. Die Knie und Sehnen schmerzen immer noch, aber es hat sich etwas gebessert. Ich fühle mich absolut vergiftet durch dieses "Medikament" und es geht mir noch lange nicht wieder so gut wie es mir vor der Einnahme ging. Da eine leichte Besserungstendenz zu erkennen ist, habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ich vielleicht ohne bleibende Schäden und lebenslange Schmerzenaus der Sache rauskomme. Drückt mir die Daumen. Mal sehen wie es in 3 Monaten aussieht.

Ich möchte alle Leser eindringlichst warnen. Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone werden häufig gegen Infektionen des Harntraktes durch Urologen verschrieben. Sollten Sie nur etwas empfindlicher als ich auf diese Medikamente reagieren, können Sie schon wenige Tabletten für den Rest ihres Lebens in einen Krüppel verwandeln. Ob ich mich komplett erholen werde, steht in den Sternen. Ich kann Ihnen nur raten, nehmen Sie !!!NIEMALS!!! ein Antibiotikum aus der Gruppe der Fluorchinolone bzw. Gyrasehemmer, wenn es nicht wirklich um Leben und Tod geht. Es gibt genug alternative Antibiotika, die auch im Harntrakt wirken und nicht diese lebenszerstörenden Nebenwirkungen haben.

Und bitte schenken sie ihrem Arzt und Apotheker keinen Glauben, wenn die Ihnen erzählen, dass Sie sich bitteschön nicht so anstellen sollen und brav ihr Ciprofloxacin nehmen sollen! Weder mein Arzt der mir das Medikament verschrieben hat, noch der Apotheker der es mir verkaufte hatten auch nur die geringste Ahnung von dem Nebenwirkungspotential von Fluorchinolonen! Ohne ein Wort der Warnung wurde ich mit einem Gift entlassen. Trotz Lesen des Beipackzettels hatte ich keine Chance den Nebenwirkungen zu entkommen, sie fingen ja erst richtig nach der beendeten Einnahme an!

FINGER WEG VON DIESEM TEUFELSZEUG!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 27020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Chlamydieninfektion mit Gelenkschmerzen, Muskelschwäche, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gedächtnisstörungen, Arthroseschmerzen

Einnahme von 30Tage 2x500mg/Tag Cipro (Ciprofloxacin) Ende 2004 Persönliche Erfahrung während der Einnahmedauer: Habe das Medikament \"relativ\" gut vertragen, jedoch an wenigen Tagen Gelenkscherzen/Schwellung im Ellbogengelenk, sowie leichtes ziehen/stechen in den Kniegelenken! Persönliche Erfahrung nach der Einnahme: Muskelschwäche, Müdigkeit, schnelle körperliche Erschöpfung bzw. Antriebslosigkeit, Gedächtnisprobleme, diese Symtome haben sich erst nach 3-4 Jahren verbessert! Hauptnebenwirkung und bleibender Schaden: Arthrose (Zerstörung/Schädigung bzw. beschleunigter Abbau von vormals gesundem Knorpel in Verbindung mit Gelenkscherzen besonders bei Belastung) In der Zeit sofort nach der Einnahme sowie über Monate hinweg kam es zu stark vermehrten Gelenkgeräuschen (knacken/knirschen)! Bei grossen Belastungen, z.B. Wandern über 6KM am Stück setzen vermehrt Knie-Gelenkschmerzen ein bis hin zur Gelenkentzündung/Schwellung ab ca.10KM! Typische Merkmale einer Arthrose! Vor der Einnahme von Cipro hatte ich nie Probleme mit Gelenkenproblemen, auch...

Ciprofloxacin bei Chlamydieninfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinChlamydieninfektion30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme von 30Tage 2x500mg/Tag Cipro (Ciprofloxacin) Ende 2004

Persönliche Erfahrung während der Einnahmedauer:
Habe das Medikament \"relativ\" gut vertragen, jedoch an wenigen Tagen
Gelenkscherzen/Schwellung im Ellbogengelenk, sowie leichtes ziehen/stechen
in den Kniegelenken!

Persönliche Erfahrung nach der Einnahme:
Muskelschwäche, Müdigkeit, schnelle körperliche Erschöpfung bzw. Antriebslosigkeit,
Gedächtnisprobleme, diese Symtome haben sich erst nach 3-4 Jahren verbessert!

Hauptnebenwirkung und bleibender Schaden:
Arthrose (Zerstörung/Schädigung bzw. beschleunigter Abbau von vormals gesundem
Knorpel in Verbindung mit Gelenkscherzen besonders bei Belastung)

In der Zeit sofort nach der Einnahme sowie über Monate hinweg kam es zu stark vermehrten Gelenkgeräuschen (knacken/knirschen)! Bei grossen Belastungen,
z.B. Wandern über 6KM am Stück setzen vermehrt Knie-Gelenkschmerzen ein bis hin
zur Gelenkentzündung/Schwellung ab ca.10KM! Typische Merkmale einer Arthrose!
Vor der Einnahme von Cipro hatte ich nie Probleme mit Gelenkenproblemen,
auch nicht bei Belastung, gehabt.
Diese Einschränkung bei körperlichen Aktivitäten/Belastungen,
bei Sport, ggf. im Beruf führte teilweise zu starken Depressionen.

Persönliche Meinung:
Ciprofloxacin und Antibiotika aus der Kategorie Fluoroquinolone/Gyrasehemmer
(dazu gehört auch Moxifloxacin usw.) sind eines für die Gesundheit gefährlichsten
Antibiotika und Medikamente! Dies wird leider meist nur von unbhängigen Pharmakologen und Rheumatologen so gesehen. Meiner Meinung nach verschreiben
viele Ärzte, besonders Urologen, Arthrose per Ciprofloxacin auf Rezept.

Je nach Dosierung und Einnahmedauer erfolgt eine mehr oder weniger
starke Knorpelschädigung/abbau in Gelenken wie z.B. Knie, Hüfte, Ellbogen...
Ist die Dosierung/Einnahmedauer gering, machen sich die Auswirkungen ggf. erst
nach 10-20Jahren bemerkbar, ist die Dosierung/Einnahmedauer höher oder sehr hoch,
kommt es relativ schnell zu einem anfänglichen Ziehen, Knachen, Unwohlsein im Gelenk was im späteren Verlauf, der sich meist über viele Jahre erstreckt, in starke Schmerzen übergehen kann, speziell bei häufigen oder intensiven Belastungen.
Ein spätere Ersatz durch künstliche Gelenke ist dann fast vorprogrammiert.
Ich kann definitiv sagen dass Ciprofloxacin teile meiner Lebensperspektive
bzw. meiner Lebensqualität zerstört hat. Und dies völlig unnötig, der Urologe hatte sich einfach geweigert mir ein anderes Antibiotika zu verschreiben, dabei
war es keine lebensbedrohliche Krankheit, nur eine einfache Chlamydieninfektion
der Harnleiter.
Auch muss man ausdrücklich vor der Gefahr der Tendinitis und
Ruptur (Riss) der Achillessehne warnen. Cipro greifft Bänder und Sehnen an,
was auch eine mögliche Arthrose nochmals verschärft.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Sportarzt jemals wagen würde,
z.B einem Fussballstar Cipro zu verschreiben. Freizeitsportler werden
aber meistens nicht von ihrem Arzt gefragt oder gewarnt.

Persönlicher Tip: Ich hätte mir nie im Leben vorstellen können dass ein
Antibiotika Knorpel/Bänder/Sehnen angreifen kann.
Ich wünschte mir ich hätte nie auch nur ein Tablette genommen.
Informiert euch vorher unabhängig und verlangt ggf.
andere Antibiotika, es sei denn es ist lebensbedrohlich
oder der letzte Ausweg, dies ist mein Ratschlag!
Gesunder Knorpel ist gerade im Alter extrem wichtig!

Informationsquellen:
http://www.fluoroquinolones.org/

http://www.askapatient.com/viewratings.asp?drug=19537&name=CIPRO&sort=Timelength

http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?artid=164164
Effects of ciprofloxacin and ofloxacin on adult human cartilage in vitro.

Eingetragen am  als Datensatz 8797
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Gebärmutterentzündung 250 mg 5 Tage je 2 pro Tag mit Gelenkentzündung, Gelenkschmerzen, Geblähter Bauch, Schmerzen im Darmbereich, Muskelschmerzen, Muskelschwäche, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen

13.11.2009 Die Verschreibung dieses "Medikaments" ist in meinen Augen Körperverletzung. Ich kann von der Einnahme nur abraten. Ich wünschte, ich hätte das Mittel nie genommen!!!!! - Am Tag nach der ersten Einnahme im Sept 2008 traten starke Schmerzen mit Entzündung in den Daumengelenken auf. Flaschen halten war nicht mehr möglich. Ein Instrument spielen war auch nur noch eingeschränkt möglich. Die Beschwerden dauern an. In der Folge haben sich die Schmerzen auf alle Gelenke wie Halswirbelsäule, Schultern, Knie ausgedehnt. Bei Tierversuchen wurden die Gelenke und Knorpel von Jungtieren komplett zerstört! Wieso lässt man so ein Medikament überhaupt zu??? Mein Arthroserisiko ist wahrscheinlich durch die Einnahme von Ciprofloxacin immens erhöht. Das bedeutet enorme Schmerzen und eventuell notwendige Operationen von Hüfte und Knien. - Ca. 2 Monate lang Darmentzündung mit erheblichen Schmerzen. Der Bauch war stark aufgebläht, keine Hose hat mehr gepasst. Musste Darmbakterien und Antimycotica einnehmen. - Muskelschmerzen und Muskelschwäche, seitdem kann ich fast keinen Sport...

Ciprofloxacin bei Gebärmutterentzündung 250 mg 5 Tage je 2 pro Tag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinGebärmutterentzündung 250 mg 5 Tage je 2 pro Tag5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

13.11.2009
Die Verschreibung dieses "Medikaments" ist in meinen Augen Körperverletzung. Ich kann von der Einnahme nur abraten. Ich wünschte, ich hätte das Mittel nie genommen!!!!!

- Am Tag nach der ersten Einnahme im Sept 2008 traten starke Schmerzen mit Entzündung in den Daumengelenken auf. Flaschen halten war nicht mehr möglich. Ein Instrument spielen war auch nur noch eingeschränkt möglich. Die Beschwerden dauern an. In der Folge haben sich die Schmerzen auf alle Gelenke wie Halswirbelsäule, Schultern, Knie ausgedehnt.
Bei Tierversuchen wurden die Gelenke und Knorpel von Jungtieren komplett zerstört! Wieso lässt man so ein Medikament überhaupt zu??? Mein Arthroserisiko ist wahrscheinlich durch die Einnahme von Ciprofloxacin immens erhöht. Das bedeutet enorme Schmerzen und eventuell notwendige Operationen von Hüfte und Knien.

- Ca. 2 Monate lang Darmentzündung mit erheblichen Schmerzen. Der Bauch war stark aufgebläht, keine Hose hat mehr gepasst. Musste Darmbakterien und Antimycotica einnehmen.

- Muskelschmerzen und Muskelschwäche, seitdem kann ich fast keinen Sport mehr machen. Zum Glück hatte ich nur Achillessehnen-Schmerzen und keinen Riß, wie einige Patienten unter folgendem, sehr aufschlußreichen Link berichten:

http://www.askapatient.com/viewrating.asp?drug=19537&name=&sort=

Bitte unbedingt vor Einnahme von Ciprofloxacin lesen und dann entscheiden, ob man das Risiko auf sich nehmen will.

- Lethargie, starke beeinträchtigende Müdigkeit mit großem Schlafbedürfnis, die die Anforderungen eines normalen Arbeitstages unüberwindlich erscheinen lassen.

- starke Konzentrationsstörungen, im Nov. 08 eine Woche lang depressiv gewesen, dann folgten diffuse Ängste (völlig ohne Grund). Dies war sehr belastend.

- eine auffällige Infektanfälligkeit, von Sept. 08 bis Febr. 09 fast ununterbrochen mit Virusinfekten und Bronchitis beschäftigt. Diesen Herbst ging es damit weiter. Bei Behandlung mit niedrig dosiertem Kortison waren die begleitenden Entzündungen schnell zu behandeln, dies deutet aber eventuell auf eine Schädigung der Nebennierenrinde hin, die das körpereigene Cortisol produziert.

- Mein Allgemeinzustand ist seit der Einnahme von Ciprofloxacin schlecht. Bei einer Untersuchung der Schilddrüse aufgrund oben genannter Symptome wurde Hashimoto, eine Autoimmunkrankheit der Schilddrüse, diagnostiziert. Alle obigen Symptome passen zu dieser Krankheit und ich werde den Verdacht nicht los, dass Hashimoto durch die Einnahme von Ciprofloxacin erst ausgebrochen ist. Das Immunsystem ist massiv beschädigt und ich habe den Eindruck, dass besonders der empfindliche Regelkreislauf hormonproduzierender Drüsen beschädigt wurde.

Ich habe kein Verständnis dafür, dass in diesem Gesundheitssystem für ca. 20 Euro gedankenlos ein Medikament verschrieben wird, das die "Gesundheits"kasse zahlt, welches meinen Körper nachhaltig schädigt und ich persönlich für die Wiederherstellung meiner Gesundheit privat große Summen aufwenden muss, um einigermaßen wieder eine Ahnung zu bekommen, was gesund sein heißt.

Ich appelliere an die Verantwortung der Ärzte und den altmodischen hippokratischen Eid:
"Ich werde ärztliche Verordnungen treffen zum Nutzen der Kranken nach meiner Fähigkeit und meinem Urteil, hüten aber werde ich mich davor, sie zum Schaden und in unrechter Weise anzuwenden."

Eingetragen am  als Datensatz 19945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Campylobacter-Infektion mit Kribbeln, Muskelschmerzen, Blutdruckschwankungen, Schlafprobleme, Atembeschwerden, Achillessehnenschmerzen, Schwindel, Migräne, Tinnitus, Übelkeit, Augentrockenheit, Muskelschwäche

Ciprofloxacin kann verheerend sein. Ich habe ebenfalls im September letzten Jahres während 10 tagen 2x500mg am Tag genommen. Das Medikament wurde mir gegen eine Campylobakter Infektion verschrieben. Nach den 10 tagen waren die Campylobakter wohl weg allerdings begann am ersten Tag nach der letzten Tablette eine Horror-Reise. Ich bekam Schmerzen, Kribbeln, Brennen in den Füssen und Beinen. Der Arzt wusste nicht wirklich wodurch das kam. Mir wurden nur Entzündungshemmer verschrieben gegen die Schmerzen. Es wurde allerdings schlimmer. Ich hatte schon bald schmerzen in allen Muskeln, meine Kraft ließ nach, ich bekam Probleme mit sehr schwankendem Blutdruck und unregelmäßigem Puls. Dann konnte ich nicht mehr richtig schlafen: Kurz nach dem einschlafen wachte ich immer in Panik auf und hatte Atmungsprobleme als ob die Atmung ausgesetzt hätte. Dazu kamen Schmerzen in den Waden und an der Achillessehne sowie starke Schmerzen in den Füssen. Ich konnte tagelang fast gar nicht mehr gehen. Nach Internet Recherchen bin ich auf das Guillain-Barré Syndrom gefallen. Alles was ich hatte...

Ciprofloxacin bei Campylobacter-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinCampylobacter-Infektion10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ciprofloxacin kann verheerend sein.
Ich habe ebenfalls im September letzten Jahres während 10 tagen 2x500mg am Tag genommen. Das Medikament wurde mir gegen eine Campylobakter Infektion verschrieben. Nach den 10 tagen waren die Campylobakter wohl weg allerdings begann am ersten Tag nach der letzten Tablette eine Horror-Reise.

Ich bekam Schmerzen, Kribbeln, Brennen in den Füssen und Beinen. Der Arzt wusste nicht wirklich wodurch das kam. Mir wurden nur Entzündungshemmer verschrieben gegen die Schmerzen. Es wurde allerdings schlimmer. Ich hatte schon bald schmerzen in allen Muskeln, meine Kraft ließ nach, ich bekam Probleme mit sehr schwankendem Blutdruck und unregelmäßigem Puls. Dann konnte ich nicht mehr richtig schlafen: Kurz nach dem einschlafen wachte ich immer in Panik auf und hatte Atmungsprobleme als ob die Atmung ausgesetzt hätte. Dazu kamen Schmerzen in den Waden und an der Achillessehne sowie starke Schmerzen in den Füssen. Ich konnte tagelang fast gar nicht mehr gehen. Nach Internet Recherchen bin ich auf das Guillain-Barré Syndrom gefallen. Alles was ich hatte konnte dadurch erklärt werden. ich ging zu meinem Arzt und erklärte ihm das. Er meinte allerdings dass er in seiner ganzen Kariere erst einen Fall davon gehabt hätte und es wäre wohl sehr unwahrscheinlich, dass es das guillain Barré Syndrom sei. Ich habe ihn aber solange genervt bis er mir eine Überweisung zum Neurologen gegeben hat. Der hat dann nach Tests bestätigt, dass es wohl das Guillain-Barré Syndrom sei, in einer leichten Form und dass ich schon das Schlimmste hinter mir hatte. Es würde sich in wenigen Wochen bessern.

Das tat es leider nicht. Ich habe dann weite im Internet recherchiert und bin schlussendlich auf Nebenwirkungen von Ciprofloxacin und ähnlichen Chinolonen gefallen. Es gibt darüber vor allem im englisch-sprachigen Internet sehr viele Seiten. Einfach mal nach "Cipro poisoning, Flox, floxed, Floxing, fluoroquinolones" im Internet suchen.

Durch diese Seiten habe ich dann erst die Verbindung zwischen meinen Beschwerden und Ciprofloxacin gemacht. Alle Beschwerden die ich bisher hatte konnten durch Nebenwirkungen von Ciprofloxacin erklärt werden. Ich ging wieder zu meinem Hausarzt und erklärte ihm was ich herausgefunden hatte. Er war dem allerdings sehr verschlossen. Ciprofloxacin würde jedes Jahr Millionen Mal verschrieben und die Nebenwirkungen hielten nur so lange an wie man das Medikament nehme. Danach verschwänden sie wieder. ich war schon ziemlich enttäuscht, denn ich hatte im Internet eher das Gegenteil gelesen und zwar nicht nur auf Foren sondern auch in publizierten Studien-Resultaten von Experten (u.a. Prof. Dr. med. Ralf Stahlmann von der Charité in Berlin) dass Ciprofloxacin noch sehr lange Nebenwirkungen hervorrufen könnte.

Es kann noch nach Monaten zu Sehnenentzündungen und zur Ruptur der Achillessehne kommen. Das ist bestätigt, aber viele Menschen sehen nicht den Zusammenhang mit Ciprofloxacin, weil es schon so lange her ist, dass sie das Medikament zu sich genommen haben.

In den USA hat dir FDA (Food and Drug Administration) im August 2013 eindringlichst vor Ciprofloxacin gewarnt und endlich auch zum ersten mal auf die Verpackungen schreiben lassen, dass es zu Polyneuropathien kommen kann, die länger dauern oder sogar irreversibel sind. Hier in Europa wird nichts davon erwähnt.

Ich war seither bei vielen Ärzten (Rheumatologe, Orthopäde, Neurologe, Kardiologe, mehrere Hausärzte). Keiner wollte bisher was von diesen Nebenwirkungen wissen. Man solle nicht alles glauben was man so im Internet lese. Nur der Neurologe hat sich die Mühe gemacht sich zu informieren und hat mich beim nächsten Besuch bestätigt. Alles was ich habe könnte effektiv von Ciprofloxacin kommen und er wüsste jetzt auch dass es zu irreversiblen Nebenwirkungen kommen könne.

Mittlerweile sind es über 5 Monate dass alles angefangen hat. Ich habe noch folgende Nebenwirkungen die kommen und gehen:

Schwindel
Kopfschmerzen
Migräne (sonst 1-2x im Jahr, jetzt monatlich 1-2-mal)
Tinnitus
Probleme Worte zu finden und Sätze zu bilden,
Übelkeit
Unverträglichkeit zu jeglichen Schmerzlindernden Medikamenten (Ibuprofen, Aspirin, Paracetamol): Jedes mal wenn ich eines dieser Medikamente nehme, habe ich an den folgenden Tagen wieder Brennen und Schmerzen in den Beinen und Füssen. Vor Ciprofloxacin keinerlei Problem damit.
Unverträglichkeit zu Geschmacksverstärkern (Glutamat): Nach verzehr davon, kann ich nachts nicht mehr schlafen.
Trockene Augen
Muskelschwäche
Brennen in Muskeln und Sehnen
Probleme beim Fokussieren
usw.

Ich bin davon überzeugt dass das alles von Ciprofloxacin kommt. Laut den Berichten die ich gelesen habe kann es sein, dass die Nebenwirkungen nach einem Jahr verschwinden aber es gäbe auch die Möglichkeit dass sie gar nicht mehr verschwinden würden.

Ich habe seither 14 kilo verloren und fühle mich fast jeden Tag schlecht. Nur gut dass ich Beamter bin, denn sonst hätte ich wegen meiner vielen Krankmeldungen schon meinen Job verloren

Bei meinem Bericht steht fälschlicherweise die Nebenwirkunegen seien behonen. Dem ist nicht so! Die Nebenwirkungen sind NICHT behoben und halten weiter an. Ich weiss nicht wo ich das einstellen kann...

Eingetragen am  als Datensatz 59826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für harnwegsinfekt mit Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen, Juckreiz, Übelkeit, Durchfall, Unterleibskrämpfe, Gliederschmerzen

Wurde verschrieben aufgrund eines starken Harnweginfektes. Nach der ersten Einnahme (2 x 250 mg) Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen, Juckreiz am ganzen Körper und Übelkeit. Am nächsten Morgen Durchfall und starke Übelkeit, begleitet von Unterleibskrämpfen und Schmerzen in den Gliedern. Abends Blut und Schleim im Stuhl. Nach reichlicher Recherche habe ich gesehen, dass dieses Medikament erschreckend häufig stärkste NWs hervorruft, die bisweilen sogar zu irreversiblen Sehnen- und Nervenschädigungen etc. geführt haben (s. auch andere Erfahrungsberichte hier). Muss das Medikament absetzen und morgen zum Notdienst wg. des Blutes im Stuhl und meiner mittlerweile geschwollenen Knie, die heftig schmerzen. Ich habe noch niemals so starke Nws bei einem Medikament gehabt und mich bei der Einnahme noch nie so schlecht gefühlt. Werde es zukünftig auch bestimmt kein 2. Mal "ausprobieren".

Ciprofloxacin bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinharnwegsinfekt3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wurde verschrieben aufgrund eines starken Harnweginfektes. Nach der ersten Einnahme (2 x 250 mg) Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen, Juckreiz am ganzen Körper und Übelkeit. Am nächsten Morgen Durchfall und starke Übelkeit, begleitet von Unterleibskrämpfen und Schmerzen in den Gliedern. Abends Blut und Schleim im Stuhl.

Nach reichlicher Recherche habe ich gesehen, dass dieses Medikament erschreckend häufig stärkste NWs hervorruft, die bisweilen sogar zu irreversiblen Sehnen- und Nervenschädigungen etc. geführt haben (s. auch andere Erfahrungsberichte hier). Muss das Medikament absetzen und morgen zum Notdienst wg. des Blutes im Stuhl und meiner mittlerweile geschwollenen Knie, die heftig schmerzen. Ich habe noch niemals so starke Nws bei einem Medikament gehabt und mich bei der Einnahme noch nie so schlecht gefühlt. Werde es zukünftig auch bestimmt kein 2. Mal "ausprobieren".

Eingetragen am  als Datensatz 49674
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Blasenentzündung mit Muskelschmerzen, Achillessehnenschmerzen, Magenschmerzen, Gelenkschmerzen, Sehstörungen, Schwindel, Übelkeit, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit, Haarausfall, Atembeschwerden

Hände weg von diesem Medikament. Ich habe dieses Zeug wegen ständiger Blasenentzündungen 5 Jahre pro Jahr 4-5 mal eingenommen, ohne meine Beschwerden damit in Verbindung zu bringen. Ich habe unzählige Ärzte konsultiert, alle konnten die Ursachen für die Symtome nicht finden. Vor allem Schmerzen plagen mich, in den Muskeln, Achillessehnen, im Darm, im Magen, Kniegelenken u.a. Weitere Symptome sind: Sehstörungen, Schwindel, Übelkeit, Halluzinationen, Depression,ständige Müdigkeit, Angststörungen, Haarausfall, Atemnot. Mein Leben hat sich vollkommen verändert. Ich habe mich verändert. Ich bin nicht mehr in der Lage am normalen Leben teilzunehmen, wie z.B. Hausarbeit zu verrichten.

Ciprofloxacin bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzündung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hände weg von diesem Medikament. Ich habe dieses Zeug wegen ständiger Blasenentzündungen 5 Jahre pro Jahr 4-5 mal eingenommen, ohne meine Beschwerden damit in Verbindung zu bringen. Ich habe unzählige Ärzte konsultiert, alle konnten die Ursachen für die Symtome nicht finden. Vor allem Schmerzen plagen mich, in den Muskeln, Achillessehnen, im Darm, im Magen, Kniegelenken u.a. Weitere Symptome sind: Sehstörungen, Schwindel, Übelkeit, Halluzinationen, Depression,ständige Müdigkeit, Angststörungen, Haarausfall, Atemnot. Mein Leben hat sich vollkommen verändert. Ich habe mich verändert. Ich bin nicht mehr in der Lage am normalen Leben teilzunehmen, wie z.B. Hausarbeit zu verrichten.

Eingetragen am  als Datensatz 67788
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Wegen Gallenop mit Zittern, Unterbauchschmerzen, Unwohlsein, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Gelenkschwellung, Appetitlosigkeit, Angstzustände, Herzrasen, Schlafstörungen, Nachtschweiß, Hautrötungen

Anfang März musste ich wegen bevorstehender Gallenop und erhöhten Leukos Cipro und Metronidazol nehmen. Seit her ist nichts mehr wie es war. Zuerst dachte ich, ich hätte Borreliose. Seit der Zeit renne ich von Arzt zu Arzt und meine Blutwerte wie Lymphozyten, Granulaz und igG sind derart schlecht. Ich recherchierte Monate im Internet was ich haben könnte. Es fing am selben Tag der Medikamenteneinahme an, mit zittern des Körpers, Leistenschmerzen, Unterbauchschmerzen und Unwohlsein. Ich habe die Medikamente in der Vorbesprechstunde wegen Gallenop mitbekommen, man versteht ohne Beipackzettel. Ich bin verdammt nochmal nicht darauf gekommen, das es von dem Medikament kommen könnte. Da ich wegen Leistenschmerzen und Rippenbogenschmerzen ja Tage vorher beim Arzt war. Tage danach kamen Lendenwirbelschmerzen, Hüftschmerzen hinzu. MRT Arthrose. Zwei Wochen später taten mir die Knie weh und das linke wurde dick. Nachts bekam ich Krampfanfälle in den Oberschenkel, seither sind meine Schenkel beim reinfassen wie taub. Die Knie taten Wochen weh und sind bis heute um das Kniegelenk dick...

Ciprofloxacin bei Wegen Gallenop

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinWegen Gallenop7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfang März musste ich wegen bevorstehender Gallenop und erhöhten Leukos Cipro und Metronidazol nehmen. Seit her ist nichts mehr wie es war. Zuerst dachte ich, ich hätte Borreliose. Seit der Zeit renne ich von Arzt zu Arzt und meine Blutwerte wie Lymphozyten, Granulaz und igG sind derart schlecht. Ich recherchierte Monate im Internet was ich haben könnte. Es fing am selben Tag der Medikamenteneinahme an, mit zittern des Körpers, Leistenschmerzen, Unterbauchschmerzen und Unwohlsein. Ich habe die Medikamente in der Vorbesprechstunde wegen Gallenop mitbekommen, man versteht ohne Beipackzettel. Ich bin verdammt nochmal nicht darauf gekommen, das es von dem Medikament kommen könnte. Da ich wegen Leistenschmerzen und Rippenbogenschmerzen ja Tage vorher beim Arzt war. Tage danach kamen Lendenwirbelschmerzen, Hüftschmerzen hinzu. MRT Arthrose. Zwei Wochen später taten mir die Knie weh und das linke wurde dick. Nachts bekam ich Krampfanfälle in den Oberschenkel, seither sind meine Schenkel beim reinfassen wie taub. Die Knie taten Wochen weh und sind bis heute um das Kniegelenk dick angeschwollen, wie wenn Flüssigkeit drinnen wäre. Orthopäde meinte das käme von den Pomuskeln. Ich hatte Laufschwierigkeiten, war geschwächt, hatte Appetitverlust, Angstzustände, Herzrasen, mein Körper verkrampft sich öfters in der Nacht, ich hatte Bauchbrennen, musste manchmal in einer halben Stunde fünf mal auf die Toilette, mein Körper brennte an verschiedenen Stellen, mir wurde ständig ganz kalt, habe seither Rötungen auf dem Brustkorb, Schlafstörungen, Nachtschweiß, Rötungen und geplatzte Äderchen im Gesicht. Darmprobleme und seither Trockener Mund und Nase, meine Augen fühlen sich an, wie wenn hintendran eine Creme wäre (sorry schwer zu beschreiben)und ich merkte Sehschwierigkeiten, es sticht am ganzen Körper mal da, mal da. Ich hatte sogar mal zwei Wochen ständig blaue Flecken auf der Innenseite des Schenkels. Meine Sehne sind verkürzt und Schmerzen manchmal, ich hatte sogar Probleme die Schuhe zu zu machen, meine Knochen schmerzten wenn ich Gymnastik auf dem Boden machte. Ich rannte von Arzt zu Arzt. HNO, zwei Orthopäden, zwei verschiedene Innere Ärzte, war zweimal in der Notfallambulanz, Neurologen und und und.
Zu guter letzt gehen mir jetzt die Haare aus und meine Zähne tun weh, das Zahnfleisch zieht sich zurück und ist beim reinfassen wie taub. Meine Innenbacken sind seit 3 Wochen geschwollen. Mein Leben ist ruiniert. Ob das jetzt alles nur von dem Medikament kommt, mhhhh keine Ahnung. Aber wenn man den Bericht liest http://www.cbgnetwork.org/4888.html dann weiß ich ja woran ich bin. Ich bin einfach nur traurig.

Eingetragen am  als Datensatz 57262
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Nierenbeckenentzündung mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Missempfindungen, Sehnenschmerzen, Hautausschlag, Augentrockenheit, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schüttelfrost

Nach 2 erfolglos eingenommenen AB, habe ich Cipro verschrieben bekommen. Zunächst waren auch alle Symptome verschwunden. Es stellte sich jedoch während der Einnahme eine Müdigkeit und Schlappheit ein. Kribbeln in den Handinnenflächen, ziehen in den Beinen hinten (wie wenn man Gymnastik machen würde und die Sehnen und Bänder strecken würde) beim Gehen folgten. Ausschlag auf dem Kopf und starkes Jucken am Kopf. nach 8 Tabletten (250mg) abgesetzt. Da meine Nierenbeckenentzündung nicht ausgeheilt war kam ich eine Woche später ins Krankenhaus und die "Idioten" haben mir trotz meiner Mitteilung dass ich das Cipro nicht vertragen habe, dieses intravenös (400mg) gegeben. Da schon nach der ersten Gabe wieder die Symptome auftauchten habe ich gefragt was sie mir da geben und es wurde dann nach einer weiteren Gabe von 400mg abgesetzt. Jetzt bin ich zu Hause, habe weiterin meine Schmerzen im Nierenbereich und die Nebenwirkungen von Cipro werden täglich heftiger. Kann kaum aufstehen so müde und abgeschlagen bin ich. Augen sind trocken und ich kann sie nicht scharf stellen. Nackenmuskeln...

Ciprofloxacin bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinNierenbeckenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 2 erfolglos eingenommenen AB, habe ich Cipro verschrieben bekommen. Zunächst waren auch alle Symptome verschwunden. Es stellte sich jedoch während der Einnahme eine Müdigkeit und Schlappheit ein. Kribbeln in den Handinnenflächen, ziehen in den Beinen hinten (wie wenn man Gymnastik machen würde und die Sehnen und Bänder strecken würde) beim Gehen folgten. Ausschlag auf dem Kopf und starkes Jucken am Kopf. nach 8 Tabletten (250mg) abgesetzt. Da meine Nierenbeckenentzündung nicht ausgeheilt war kam ich eine Woche später ins Krankenhaus und die "Idioten" haben mir trotz meiner Mitteilung dass ich das Cipro nicht vertragen habe, dieses intravenös (400mg) gegeben. Da schon nach der ersten Gabe wieder die Symptome auftauchten habe ich gefragt was sie mir da geben und es wurde dann nach einer weiteren Gabe von 400mg abgesetzt. Jetzt bin ich zu Hause, habe weiterin meine Schmerzen im Nierenbereich und die Nebenwirkungen von Cipro werden täglich heftiger. Kann kaum aufstehen so müde und abgeschlagen bin ich. Augen sind trocken und ich kann sie nicht scharf stellen. Nackenmuskeln schmerzen, Gelenke schmerzen. Wenn ich aufstehe bekomme ich Schüttelfrost und vor lauter Schwäche wird es mir schlecht. Meine Ärztin sagt, das AB sei doch schon aus dem Körper (nach 3 Tagen)...das können keine Nebenwirkungen sein....das ist das Schlimmste daran. Wer kennt Ärzte die diese "Vergiftung" ernst nehmen...bitte mir mitteilen (petra.fehrentz@web.de).

Eingetragen am  als Datensatz 63323
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Kieferknochenentzündungen mit Gelenkschmerzen, Schwindel, Gangunsicherheit, Sehnenschmerzen

Ich möchte in diesem Bericht über meine Erfahrungen mit Ciprofloxacin schreiben. Mit Absicht verfasse ich den Bericht erst über ein Jahr nach der Einnahme. Der Grund ist, dass bei Opfern von Nebenwirkungen häufig Langzeiterfahrungen fehlen. Diese möchte ich hiermit geben. Die Dosierung: 2 mal 500 mg Ciprofloxacin pro Tag für 6 ½ Tage, danach Therapieabbruch aufgrund der Nebenwirkungen. Ursprünglicher Therapieplan: 7 Tage 2x500mg. Wirkung auf die Infektion (Infektion im Mundbereich nach Zahn-OP): keine Besserung feststellbar. Die Nebenwirkungen, welche ich auch so dem Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte gemeldet habe: - Starke Sehnenschmerzen, vor allem in der Achillessehne, beginnend an Tag 6 der Therapie. Gehen von mehr als 500 Metern nicht möglich. - Schmerzen in vielen Gelenken, vor allem im Kniegelenk, und zusätzlich schwächer im Hüftgelenk. Beginnend einige Tage nach Absetzen der Therapie. Stärke der Schmerzen: Weder Stehen, noch Sitzen, noch Liegen schmerzfrei möglich. Kniende Positionen unmöglich aufgrund sofortiger sehr starker Schmerzen. Bemerkung:...

Ciprofloxacin bei Kieferknochenentzündungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinKieferknochenentzündungen6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte in diesem Bericht über meine Erfahrungen mit Ciprofloxacin schreiben. Mit Absicht verfasse ich den Bericht erst über ein Jahr nach der Einnahme. Der Grund ist, dass bei Opfern von Nebenwirkungen häufig Langzeiterfahrungen fehlen. Diese möchte ich hiermit geben.

Die Dosierung: 2 mal 500 mg Ciprofloxacin pro Tag für 6 ½ Tage, danach Therapieabbruch aufgrund der Nebenwirkungen. Ursprünglicher Therapieplan: 7 Tage 2x500mg.

Wirkung auf die Infektion (Infektion im Mundbereich nach Zahn-OP): keine Besserung feststellbar.

Die Nebenwirkungen, welche ich auch so dem Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte gemeldet habe:

- Starke Sehnenschmerzen, vor allem in der Achillessehne, beginnend an Tag 6 der Therapie. Gehen von mehr als 500 Metern nicht möglich.
- Schmerzen in vielen Gelenken, vor allem im Kniegelenk, und zusätzlich schwächer im Hüftgelenk. Beginnend einige Tage nach Absetzen der Therapie. Stärke der Schmerzen: Weder Stehen, noch Sitzen, noch Liegen schmerzfrei möglich. Kniende Positionen unmöglich aufgrund sofortiger sehr starker Schmerzen. Bemerkung: vor Einnahme der Tabletten auch bei der Teilnahme an Staffelläufen keinerlei Probleme in irgendwelchen Gelenken. Körpergewicht 72 kg bei 179 cm.
- Schwindelgefühle und Gangunsicherheit während der Einnahme und bis mehrere Wochen nach der Therapie.
- Zentralnervöse Störungen: extreme Koffeinempfindlichkeit. Bereits kleine Dosen führen zu Psychose-artigen Zuständen über mehrere Stunden.

Leider sind dies Nebenwirkungen, die man im Netz nur allzu häufig für diese Medikamentenklasse findet. Die Nebenwirkungen und auch die biologischen Grundlagen ihrer Entstehung sind in klinischen Studien einwandfrei nachgewiesen. Trotzdem werden Patienten leider häufig nicht ernst genommen, wenn sie an entsprechenden Symptomen leiden.

Nun zum weiteren Verlauf. Hierzu die gute Nachricht: Es geht bergauf! Es dauert zwar, aber es lässt sich alles wieder in den Griff kriegen, also Kopf hoch!

Zu den einzelnen Nebenwirkungen:
- Sehnenschmerzen: In der Achillessehne ca. 1 Woche anhaltend, danach restlos verschwunden. Danach ein Ziehen in anderen Sehnen, vor allem am Ellenbogen beim Aufstützen auf den Tisch. Diese Beschwerden dauerten mindestens ein halbes Jahr an, waren aber erträglich. Seitdem sind sie auf ein Minimum reduziert, welches den Alltag nicht beeinträchtigt und eventuell nur aufgrund der gesteigerten Aufmerksamkeit auffällt.
- Gelenkschmerzen: Im Knie über mehrere Tage immer schlimmer werdend. Dann zirka zwei Wochen gleichbleibend, danach besser werdend. Ich habe die Gelenke monatelang geschont, also kein Laufen, kaum Sport. Bei ersten Versuchen nach etwa 4 Monaten schmerzten bereits kurzzeitige Versuche zu Joggen stark, so dass ich diese abgebrochen habe. Beintraining war in stark reduzierter Form möglich. Nach etwas über einem halben Jahr war relativ normales Training wieder möglich. Laufen habe ich aus Vorsicht auf 20 Minuten pro Einheit beschränkt. Etwa ein Jahr nach der Therapie habe ich mich wieder an 1-stündigen Lauf-Trainings versucht. Diese haben gut funktioniert. Zwar ziept es danach manchmal etwas, doch es ist erträglich. Ob sich das in Zukunft weiter verändert, bleibt abzuwarten. Ich habe heute noch phasenweise mittelstarke Schmerzen im Knie. Diese können mittlerweile aber den stark geänderten Lebensumständen geschuldet sein (Bürojob angefangen). Ob dies aufgrund von Schäden durch das Medikament verschuldet ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Festzuhalten ist, dass die Knieprobleme etwa ein Jahr nach der Therapie verschwunden waren und erst allmählich wieder leichte Beschwerden (bei wie gesagt geänderten Lebensumständen) auftauchten.
- Schwindel und Gangunsicherheit waren nach wenigen Wochen verschwunden.
- Die zentralnervösen Störungen wie Koffeinüberempfindlichkeit haben etwa ein halbes Jahr angedauert. Danach konnte ich mich langsam wieder an Kaffee gewöhnen (ob das nun sinnvoll ist oder nicht…). Jedoch beobachte ich auch heute noch eine Neigung zur Nervosität bei Kaffeegenuss. Dies kann ich aber nicht mehr sicher dem Medikament zuschreiben.

WICHTIG: Bei Schädigungen durch Ciprofloxacin (und andere Chinolone=Gyrasehemmer) ist im Falle einer Schädigung durch das Medikament das Verhalten des Patienten EXTREM WICHTIG. Natürlich hat der Körper die Fähigkeit zur Regeneration, aber aufgrund der Art der Schädigung sind wissenschaftlich fundierte, persönliche Gegenmaßnahmen MÖGLICH und WICHTIG.

Eingetragen am  als Datensatz 58696
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Blasenentzündung mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Sehnenschmerzen, Nervenschmerzen, Kältegefühl

Habe Cipro 1 A Pharma 500 mg nach Abgabe einer Urinprobe und -untersuchung und ohne ein Arztgespräch von der Sprechstundenhilfe über den Thresen geschoben bekommen. Dosierung: 2 mal tgl. 500 mg, Beginn der Therapie am 11.10.2013. Sofort nach der 3. Tablette bekam ich Muskelschmerzen in den Oberschenkeln. Habe das Medikament sofort abgesetzt. Dann habe ich im Internet recherchiert und voller Entsetzen gelesen, welche fatalen Wirkungen dieses Gift hat und ich bin fassungslos, wie man dieses Medikament überhaupt ohne Warnung und dann noch bei einer läppischen Blasenentzündung verschreiben kann. Hätte ich doch vor der 1. Einnahme recherchiert! In den folgenden Tagen kamen dann Muskelschwäche an den Beinen, Sensibilitätsstörungen der Nerven bis hin zu Nervenschmerzen an Füßen, Händen und Beinen sowie im Gesicht, Gelenkschmerzen (Fußgelenke, Kniegelenke und Fingergelenke), Sehnenschmerzen (vor allem Achillessehnen), Muskelschmerzen am ganzen Bein, manchmal Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Harndrang, Gefühl schwerer Beine, Frieren/Schauer hinzu. Jeden Tag ein wenig mehr. Ich habe das Gift...

Ciprofloxacin bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Cipro 1 A Pharma 500 mg nach Abgabe einer Urinprobe und -untersuchung und ohne ein Arztgespräch von der Sprechstundenhilfe über den Thresen geschoben bekommen. Dosierung: 2 mal tgl. 500 mg, Beginn der Therapie am 11.10.2013. Sofort nach der 3. Tablette bekam ich Muskelschmerzen in den Oberschenkeln. Habe das Medikament sofort abgesetzt. Dann habe ich im Internet recherchiert und voller Entsetzen gelesen, welche fatalen Wirkungen dieses Gift hat und ich bin fassungslos, wie man dieses Medikament überhaupt ohne Warnung und dann noch bei einer läppischen Blasenentzündung verschreiben kann. Hätte ich doch vor der 1. Einnahme recherchiert! In den folgenden Tagen kamen dann Muskelschwäche an den Beinen, Sensibilitätsstörungen der Nerven bis hin zu Nervenschmerzen an Füßen, Händen und Beinen sowie im Gesicht, Gelenkschmerzen (Fußgelenke, Kniegelenke und Fingergelenke), Sehnenschmerzen (vor allem Achillessehnen), Muskelschmerzen am ganzen Bein, manchmal Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Harndrang, Gefühl schwerer Beine, Frieren/Schauer hinzu. Jeden Tag ein wenig mehr. Ich habe das Gift vor 3,5 Wochen abgesetzt und habe immer noch vorgenannte Beschwerden. Wenn ich mir die Seite www.fluorchinolone.org ansehe, kann ich nur beten, dass es dabei bleibt und es nicht noch schlimmer kommt. Dass die meisten Ärzte noch nie von solchen Nebenwirkungen, vor allem solche, die erst Tage, Wochen oder Monate nach Absetzen des Medikamentes entstehen und fatale, sogar tödliche Folgen haben können, gehört haben wollen, ist unglaublich, aber Vogel-Strauß-Politik gehört wohl auch dazu.
Meine Therapie: Vitamin B-Komplex, Magnesium, Vitamin E, Calcium + D3, Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke, ob dies alles mir irgendwie und irgendwann hilft, weiß ich nicht, mir bleibt nur die Hoffnung.

Eingetragen am  als Datensatz 57410
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für harnwegsinfekt mit Schwindel, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Blutdruckabfall, Gelenkschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, Juckreiz, brüchige Fingernägel, Müdigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Tinnitus, Übelkeit, Hautschuppung

Mir wurde Ciprofloxacin 250mg gegen einen akuten Harnwegsinfekt verschrieben! Die Nebenwirkungen waren fatal, ich würde dieses Medikament Niemandem empfehlen! Seit 2 Monaten habe ich auf Grund einer, durch Ciprofloxacin aktivierten, Osteochondrose der Lendenwirbelsäule schreckliche Schmerzen, sowie eine Sehnenscheidenentzündung in der rechten Schulter! Geblieben sind auch andere Gelenksschmerzen sowie Muskelschmerzen. Meiner Meinung nach gehört es nur mit Warnhinweisen verkauft!!! Allergischer Schock mit Blutdruckabfall, nach der ersten Anwendung! Kopfschmerzen; Schwindel;Juckreiz am ganzen Körper mit Rötung;schuppende Hautstellen an Nase, Mund, Augen; Gelenks- und Rückenschmerzen, Müdigkeit, Augenentzündung, trockene, schuppige Haut, Fersenschmerzen, Übelkeit, Magen-Darmbeschwerden;Tinnitus, brüchige Fingernägel, Halsschmerzen, Rhitzarthrose an den Daumengelenken, etc. Ich war vorher gesund,aktiv und sportlich! Dieses Medikament hat mich krank gemacht!

Ciprofloxacin bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinharnwegsinfekt1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Ciprofloxacin 250mg gegen einen akuten Harnwegsinfekt verschrieben!
Die Nebenwirkungen waren fatal, ich würde dieses Medikament Niemandem empfehlen!
Seit 2 Monaten habe ich auf Grund einer, durch Ciprofloxacin aktivierten, Osteochondrose der Lendenwirbelsäule schreckliche Schmerzen, sowie eine Sehnenscheidenentzündung in der rechten Schulter! Geblieben sind auch andere Gelenksschmerzen sowie Muskelschmerzen.
Meiner Meinung nach gehört es nur mit Warnhinweisen verkauft!!!
Allergischer Schock mit Blutdruckabfall, nach der ersten Anwendung! Kopfschmerzen; Schwindel;Juckreiz am ganzen Körper mit Rötung;schuppende Hautstellen an Nase, Mund, Augen;
Gelenks- und Rückenschmerzen, Müdigkeit, Augenentzündung, trockene, schuppige Haut, Fersenschmerzen, Übelkeit, Magen-Darmbeschwerden;Tinnitus, brüchige Fingernägel, Halsschmerzen, Rhitzarthrose an den Daumengelenken, etc.
Ich war vorher gesund,aktiv und sportlich! Dieses Medikament hat mich krank gemacht!

Eingetragen am  als Datensatz 55012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Prostatitis mit Schmerzen im Bewegungsapparat, Sehnenscheidenentzündung, Chinoloninduzierte Tendopathie

Am Anfang Ciprofloxacin (2 x 500mg) für mich sehr gut verträglich, aber ohne Wirkung. Nach 3 Wochen ohne Behandlung umstieg auf Tavanic 1 x 500 MG/Tag. Nach dem 4ten Tag beginnende Schmerzen in den Beinen, beider Achillessehnen und beider Sehnen an den Handgelenken. Abbruch der Therapie am 11 Tag, da an beiden Händen starke Symptome einer Sehnenscheidenentzündung auftreten und beide Achillessehnen schmerzen.

Ciprofloxacin bei Prostatitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinProstatitis14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang Ciprofloxacin (2 x 500mg) für mich sehr gut verträglich, aber ohne Wirkung. Nach 3 Wochen ohne Behandlung umstieg auf Tavanic 1 x 500 MG/Tag. Nach dem 4ten Tag beginnende Schmerzen in den Beinen, beider Achillessehnen und beider Sehnen an den Handgelenken. Abbruch der Therapie am 11 Tag, da an beiden Händen starke Symptome einer Sehnenscheidenentzündung auftreten und beide Achillessehnen schmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 7690
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Atemwegsinfekte mit Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Bauchschmerzen

starke gelenkeschmerzen,kreuzschmerzen,bauchschmerzen

Ciprofloxacin bei Atemwegsinfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinAtemwegsinfekte10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke gelenkeschmerzen,kreuzschmerzen,bauchschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 5362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Epididymitis mit Gelenkschmerzen

Chronische Gelenkbeschwerden. Patient war früher sportlich. Chinolone verursachen irreversible Bindegewebsschäden (z.B. Sehnen und Knorpel)durch Chelatkomplexbildung mit Mg 2+ Ionen. 4 Jahre danach zeigt das MRI keine Anzeichen einer Knorpelschädigung. Dafür sind die Schäden zu klein bzw. das Kernspin zu ungenau. Die Beschwerden traten ca. 4 Wochen nach Beendigung der Therapie auf.

Ciprofloxacin bei Epididymitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinEpididymitis14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Chronische Gelenkbeschwerden. Patient war früher sportlich. Chinolone verursachen irreversible Bindegewebsschäden (z.B. Sehnen und Knorpel)durch Chelatkomplexbildung mit Mg 2+ Ionen. 4 Jahre danach zeigt das MRI keine Anzeichen
einer Knorpelschädigung. Dafür sind die Schäden zu klein bzw. das Kernspin zu ungenau.
Die Beschwerden traten ca. 4 Wochen nach Beendigung der Therapie auf.

Eingetragen am  als Datensatz 1220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Harninfektion mit Gelenkschmerzen, Sehnenschmerzen, Gelenkentzündung

Hallo, aufgrund der Einnahme von Ciprofloxacin und Tavanic hatte ich extrem starke Sehnen und Gelenkschmerzen. Die Gelenke hatten gekracht und waren stark entzündet. Ich hatte danach Magnesium, Vitamin C, Vitamin B Komplex und Vitamin E zu mir genommen. Die Schmerzen wurden etwas besser. Von einem befreundeten Arzt hatte ich erfahren, dass bei den Gelenk-und Sehnenschmerzen oft eine Unterversorgung von Aminosäuren vorhanden sein könnte. Ich habe mir den Aminosäuren Komplex von Nature Power bestellt und bereits nach der Einnahme der ersten Tabletten waren alle Schmerzen weg. Das war meine Erfahrung. Ich möchte damit vielleicht vielen Betroffenen mit starken Schmerzen helfen. Es gibt sicher auch Aminosäuren von anderen Herstellern. Die Wirkung war unglaublich. Sogar dieses Gelenkkrachen war weg. Vielleicht war dies auch nur bei mir der Fall, aber ich denke viele Betroffene mit schmerzen sollten das auch testen. Thomas

Ciprofloxacin bei Harninfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinHarninfektion10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, aufgrund der Einnahme von Ciprofloxacin und Tavanic hatte ich extrem starke Sehnen und Gelenkschmerzen. Die Gelenke hatten gekracht und waren stark entzündet. Ich hatte danach Magnesium, Vitamin C, Vitamin B Komplex und Vitamin E zu mir genommen. Die Schmerzen wurden etwas besser. Von einem befreundeten Arzt hatte ich erfahren, dass bei den Gelenk-und Sehnenschmerzen oft eine Unterversorgung von Aminosäuren vorhanden sein könnte.
Ich habe mir den Aminosäuren Komplex von Nature Power bestellt und bereits nach der Einnahme der ersten Tabletten waren alle Schmerzen weg. Das war meine Erfahrung. Ich möchte damit vielleicht vielen
Betroffenen mit starken Schmerzen helfen. Es gibt sicher auch Aminosäuren von anderen Herstellern. Die Wirkung war unglaublich. Sogar dieses Gelenkkrachen war weg. Vielleicht war dies auch nur bei mir der Fall, aber ich denke viele Betroffene mit schmerzen sollten das auch testen.

Thomas

Eingetragen am  als Datensatz 32172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Nebenhodenentzündung mit Muskelschwäche, Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Antriebslosigkeit, Nachtschweiß, Frieren

Es wurden keine Bakterien nachgew. Weder im Urin noch im Sperma Muskelschwäche, Müdigkeit, Gelenkschmerzen , Matt,Lust und Antriebslosigkeit. Ärztin schon nach der ersten Packung davon unterrichtet. Kommentar das eine was man will usw. Einnahme wurde von mir eingestellt danach haben die geschilderten Mißlichkeiten sich noch verstärkt Nachts frieren dann wieder schwitzen. Kein vertrauen mehr nach dieser Roßkur.Über einen Tip wäre ich dankbar. mit gequälten Grüßen mein Geb. 27.01 .44

Ciprofloxacin STADA bei Nebenhodenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin STADANebenhodenentzündung35 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es wurden keine Bakterien nachgew. Weder im Urin noch im Sperma
Muskelschwäche, Müdigkeit, Gelenkschmerzen , Matt,Lust und Antriebslosigkeit.

Ärztin schon nach der ersten Packung davon unterrichtet. Kommentar das eine was man will usw.
Einnahme wurde von mir eingestellt danach haben die geschilderten Mißlichkeiten
sich noch verstärkt Nachts frieren dann wieder schwitzen.
Kein vertrauen mehr nach dieser Roßkur.Über einen Tip wäre ich dankbar.

mit gequälten Grüßen mein Geb. 27.01 .44

Eingetragen am  als Datensatz 304
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Chlamydieninfektion mit Chronische Sehnenscheidenentzündung, Übelkeit, Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Chinoloninduzierte Tendopathie

Sehnenschmerzen. Habe durch eine 6-wöchige Einnahme eine chronische Sehnenscheidenentzündung (Chinoloninduzierte Tendopathie) davon getragen. Siehe dazu http://www.aerztekammer-bw.de/25/10praxis/88arzneimitteltherapie/0504a.pdf Zudem hatte ich starke Gelenkschmerzen, war sehr müde, ständige leichte Übelkeit und Mundwinkeleinrisse.

Ciprofloxacin AbZ bei Chlamydieninfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin AbZChlamydieninfektion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehnenschmerzen. Habe durch eine 6-wöchige Einnahme eine chronische Sehnenscheidenentzündung (Chinoloninduzierte Tendopathie) davon getragen. Siehe dazu http://www.aerztekammer-bw.de/25/10praxis/88arzneimitteltherapie/0504a.pdf
Zudem hatte ich starke Gelenkschmerzen, war sehr müde, ständige leichte Übelkeit und Mundwinkeleinrisse.

Eingetragen am  als Datensatz 54
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Adnexitis mit Magenschmerzen, Bauchschmerzen, Sodbrennen, Durchfall, Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen

krampfartige Magen- und Bauchschmerzen bei Einnahme ab 3. Tag, nach Ende der Einnahme Sodbrennen und Durchfall, danach anhaltende Gelenk- und Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, weicher Stuhl, mir geht es jetzt(1 Woche nach Ende der Einnahme) schlechter als vor Einahme des Medikaments - bin noch krankgeschrieben, würde ich nicht wieder einnehmen

Ciprofloxacin bei Adnexitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinAdnexitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

krampfartige Magen- und Bauchschmerzen bei Einnahme ab 3. Tag, nach Ende der Einnahme Sodbrennen und Durchfall, danach anhaltende Gelenk- und Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, weicher Stuhl, mir geht es jetzt(1 Woche nach Ende der Einnahme) schlechter als vor Einahme des Medikaments - bin noch krankgeschrieben, würde ich nicht wieder einnehmen

Eingetragen am  als Datensatz 19621
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Prostatitis mit Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Herzrasen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit

Ich bekamm dieses Teufelszeug wegen meiner bakteriellen Prostataentzündung.Sollte es 2x 500g tgl. für 10 Tage einnehmen.Sechs Stunden nach der ersten Tablette gingen die Probleme los: Gelenkschmerzen,Muskelschmerzen,Herzrasen,Rückenschmerzen,Kopfschmerzen,Verwirrung,Müdigkeit,Appetitverlust.Habe es sofort abgesetzt.Ich hatte Wichenlang Gelenkschmerzen und Sehnenentzündung in den Handgelenken.Ich konnte gar nicht gehen oder nachts schlafen vor schmerzen.Jetzt nach 3 Wochen einnahme von der doppelten Tagesdosis an Caclium und Magnesium befinde ich mich auf der Besserung.Ich will mir gar nicht ausmalen was passiert ware wenn ich noch mehr von diesen Präparaten geschluckt hätte.Dieses Medikament ist nicht zu emphelen und sollte nur eingenommen werden wenn keine anderen Antibiotika mehr helfen.

Ciprofloxacin bei Prostatitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinProstatitis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekamm dieses Teufelszeug wegen meiner bakteriellen Prostataentzündung.Sollte es 2x 500g tgl. für 10 Tage einnehmen.Sechs Stunden nach der ersten Tablette gingen die Probleme los: Gelenkschmerzen,Muskelschmerzen,Herzrasen,Rückenschmerzen,Kopfschmerzen,Verwirrung,Müdigkeit,Appetitverlust.Habe es sofort abgesetzt.Ich hatte Wichenlang Gelenkschmerzen und Sehnenentzündung in den Handgelenken.Ich konnte gar nicht gehen oder nachts schlafen vor schmerzen.Jetzt nach 3 Wochen einnahme von der doppelten Tagesdosis an Caclium und Magnesium befinde ich mich auf der Besserung.Ich will mir gar nicht ausmalen was passiert ware wenn ich noch mehr von diesen Präparaten geschluckt hätte.Dieses Medikament ist nicht zu emphelen und sollte nur eingenommen werden wenn keine anderen Antibiotika mehr helfen.

Eingetragen am  als Datensatz 69513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schmerzen bei Ciprofloxacin

[]