Tachykardie bei Mirena

Nebenwirkung Tachykardie bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 1% ist Tachykardie aufgetreten.

Wir haben 12 Patienten Berichte zu Tachykardie bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg670
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,520,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Tachykardie als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Tachykardie auftrat, mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Tachykardie bei Mirena:

 

Mirena für Verhütung mit Schmerzen, Schmierblutungen, Amenorrhoe, Brustspannungen, Akne, Depressionen, Sehstörungen, Juckreiz, Parästhesien, Brustvergrößerung, Gewichtszunahme, Migräne, Übelkeit, Schwindel, Tachykardie

NIE WIEDER MIRENA!!! zumindest für mich… Nach nun fast 1 Jahr möchte ich über meine Erfahrungen mit der Mirena berichten. Im August 2006 habe ich sie mir legen lassen. Nach anfänglichen Schmerzen (ca. 3 Tage) ging es mir einige Zeit sehr gut. Inzwischen bin ich wieder ohne Mirena. Ich möchte keineswegs irgend jemanden von der Mirena abraten. Es gibt Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Aber es scheint eben auch Frauen zu geben, bei denen das nicht so ist. Meine Person eingeschlossen. Obwohl die Ärzte behaupten, die Mirena könne nicht der Grund für verschiedenste Symptome sein, bin ich da ganz anderer Ansicht. Ich denke, egal welche Dosierung, es ist nun mal ein Eingriff in den Hormonhaushalt. Und ein Fremdkörper dazu. Nicht jeder Organismus reagiert gleich. Und mal ehrlich, wenn die Mirena Positives bewirken kann, warum dann nicht auch Negatives? Hier nun meine Geschichte. Ich bin 45 Jahre alt und habe keine Kinder. Eigentlich wollte ich mir nie wieder eine Spirale einsetzen lassen. In jungen Jahren hatte ich mal die Kupferspirale, die ich aber auf Grund...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NIE WIEDER MIRENA!!! zumindest für mich…

Nach nun fast 1 Jahr möchte ich über meine Erfahrungen mit der Mirena berichten. Im August 2006 habe ich sie mir legen lassen. Nach anfänglichen Schmerzen (ca. 3 Tage) ging es mir einige Zeit sehr gut. Inzwischen bin ich wieder ohne Mirena.

Ich möchte keineswegs irgend jemanden von der Mirena abraten. Es gibt Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Aber es scheint eben auch Frauen zu geben, bei denen das nicht so ist. Meine Person eingeschlossen. Obwohl die Ärzte behaupten, die Mirena könne nicht der Grund für verschiedenste Symptome sein, bin ich da ganz anderer Ansicht. Ich denke, egal welche Dosierung, es ist nun mal ein Eingriff in den Hormonhaushalt. Und ein Fremdkörper dazu. Nicht jeder Organismus reagiert gleich. Und mal ehrlich, wenn die Mirena Positives bewirken kann, warum dann nicht auch Negatives?

Hier nun meine Geschichte. Ich bin 45 Jahre alt und habe keine Kinder. Eigentlich wollte ich mir nie wieder eine Spirale einsetzen lassen. In jungen Jahren hatte ich mal die Kupferspirale, die ich aber auf Grund starker Unterleibsschmerzen nach 1 Jahr wieder entfernen ließ. Aber nach allen meinen Überlegungen und Informationen und Anraten meiner Frauenärztin entschied ich mich, dass die Mirena die beste Lösung für mich sei und ich hätte 5 Jahre Ruhe gehabt.

Wie bereits gesagt, ging es mir einige Zeit gut. Meine Periode kam wie gewohnt weiter regelmäßig zwischen 27-31 Tagen. Allerdings nur als Schmierblutung und leider anfangs bis zu 11 Tagen. Mit der Zeit reduzierte sich das aber bis zum Ausbleiben der Periode. Super dachte ich... Deshalb schenkte ich den ersten Symptome auch noch keine Beachtung. Sie kamen so nach und nach, zunächst noch schwach. Im übrigen kannte ich sie bereits mehr oder weniger aus meinen Jahren mit Pille und dachte, ok das ist nun mal so…

Meine ersten Symptomen bekam ich so im Oktober 2006. Brustspannen (konnte ich mit Mastodynon einigermaßen regulieren) und gelegentlich ein paar Pickel (womit ich sonst allerdings überhaupt keine Probleme hatte). Im November hatte ich erstmals regelrechte Heul-Attacken. Das gab mir schon zu denken. Es gab allerdings keinen ersichtlichen Grund. Ich bin ein sehr zufriedener und lebensfroher Mensch. Eine Freundin meinte, das könnten erste Anzeichen für die Wechseljahre sein. Na ja, mit 45 wäre das natürlich möglich.

Nun, mit der Zeit wurde das Brustspannen immer extremer und auch mit Mastodynon nicht mehr in den Griff zu bekommen. Pickel am Rücken, Hals, Gesicht, Dekollte und den Oberarmen verstärkte sich. Hinzu kamen verstärktes Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln und Taubheitsgefühl am rechten Oberschenkel. Unscharfes Sehen.

Außerdem brauchte ich eine Körpchengröße mehr. Leider musste ich auch feststellen, dass ich inzwischen 4 kg zugenommen hatte. Das fand ich schon merkwürdig, in so kurzer Zeit und ohne irgendeine Veränderung in meinen Eß,- Sport,- und Lebensgewohnheiten.

Mitte Juni ging es dann richtig los. Ich bekam extreme Migräneanfälle, Übelkeit, Schwindel, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen, bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Ohne ersichtlichen Grund und meistens nachts.

Ich wurde komplett durchgecheckt (Blutwerte, EKG, EEG, Sonografie vom Kopf, Kernspin, Blutdruck ). Alles bestens. Ich solle mich mal darauf vorbereiten, daß das die Wechseljahre wären… und daß ich doch mal einen Psychotherapeuten aufsuchen solle.

Auch mein neuer Frauenarzt meinte, das wären beginnende Wechseljahre und hätte nichts mit der Mirena zu tun. Aber ausschließen könne man es nicht. Interessant fand ich, dass er sehr schnell bereit war mir die Mirena wieder zu entfernen. Was er dann auch umgehend tat. Übrigens im Vergleich zum Einsetzen, keinerlei Schmerzen.

Nun, ich probierte es mit hochdosiertem Baldrian, Bachblüten Rescue und Homöopathie(Coffea+Aconitum)… das extreme Herzrasen in der Nacht war wohl das Schlimmste… keine Besserung. Dann half nur noch Diazepam, obwohl ich total gegen solche Beruhigungsmittel bin. Aber die ganze Nacht nicht schlafen können, das kann sich niemand leisten. Ich musste ja schließlich auch in meinem Job leistungsfähig bleiben.

Nun, ich habe viele Berichte von anderen Frauen mit ähnlichen Symptomen in Verbindung mit der Mirena im Internet gelesen. Außerdem beschäftige ich mich sehr mit der Homöopathie, der Meta-Medizin, alternativen Methoden und neuerdings auch intensiv mit Hormonen. Rückblickend kann ich sagen, dass ich die meisten der geschilderten Symptome in der einen oder anderen Form in abgeschwächter Form aus den letzten 25 Jahren kenne. Aber ich konnte damit leben. Zeiten, in denen ich keine Hormone einnahm, waren Beschwerdefrei. Ich habe das die ganzen Jahre aber nie mit den Hormonen in Verbindung gebracht… zumal Migräne und Hautprobleme auch bei uns in der Familie vorkommen. Und ich habe mich immer voll und ganz auf die Aussagen der Ärzte verlassen. Sie bescheinigten mir immer beste Gesundheit und das sei wohl psychosomatisch bzw. das PMS.

Am 26.06 habe ich mir die Mirena dann ziehen lassen. Zunächst ging es mir noch schlechter. Die Symptome hatte ich jetzt auch tagsüber, allerdings in abgeschwächter Form. Das ging 3 Tage und Nächte so. Dann ging es mal wieder 2 Tage ganz ohne Symptome, dann waren sie wieder da.

Inzwischen geht es mir gut und Migräne, Herzrasen, Kribbeln im Körper, Taubheitsgefühl, extremes Hautjucken, Panikattacken sind extrem zurück gegangen. Meine Brust hat wieder die normale Größe, Brustspannen ist auf ein normales Maß zurückgegangen, ich habe 2 Kg ohne jegliche Änderung wieder abgenommen, keine Pickel mehr. Nun, jetzt bin ich gespannt, wann meine Periode wieder einsetzt.

Also was mich angeht, ich bin davon überzeugt, dass meine Symptome auf das Ungleichgewicht der Hormone zurückzuführen ist. In diesem Zusammenhang kann ich nur jeder Frau und auch Mann das Buch "Wenn Körper und Gefühle Achterbahn spielen.... Hormone natürlich ins Gleichgewicht bringen" ans Herz legen.

Eingetragen am  als Datensatz 2319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Akne, Blähungen, Gewichtszunahme, Migräne, Übelkeit, Schwindel, Schmierblutungen, Kreislaufprobleme, Parästhesien, Juckreiz, Panikattacken, Tachykardie

Nach gut 1 Jahr habe ich mir die Mirena wieder entfernen lassen. In den ersten 6 Monaten gab es keinerlei Problem. Einfach traumhaft, keine Periode außer 1-2 Tage ganz wenig Schmierblutung. Mit der Zeit entwickelten sich aber leider immer mehr Symptome, die immer schlimmer wurden. Dazu gehörten: Brustspannen, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, schlimmste Migräneattacken, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Diese Symptome kannte ich vorher in dieser Form und Stärke nicht. Von den Ärzten bekam ich wenig Hilfe. Da hieß es nur, Sie kommen in die Wechseljahre. So habe ich angefangen mich selbst umzuschauen und bin auf die Seite www.hormonselbsthilfe.de gestoßen. Vor 3 Monaten habe ich die Mirena entfernen lassen. Inzwischen habe ich keine mehr der o.g. Symptome. Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß meine Symptome auf das synthetisch hergestellte Gestagen in der Mirena zurückzuführen sind. Es sieht so aus, daß einige Frauen mit verschiedensten Nebenwirkungen...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach gut 1 Jahr habe ich mir die Mirena wieder entfernen lassen. In den ersten 6 Monaten gab es keinerlei Problem. Einfach traumhaft, keine Periode außer 1-2 Tage ganz wenig Schmierblutung. Mit der Zeit entwickelten sich aber leider immer mehr Symptome, die immer schlimmer wurden.

Dazu gehörten: Brustspannen, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, schlimmste Migräneattacken, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Diese Symptome kannte ich vorher in dieser Form und Stärke nicht. Von den Ärzten bekam ich wenig Hilfe. Da hieß es nur, Sie kommen in die Wechseljahre. So habe ich angefangen mich selbst umzuschauen und bin auf die Seite www.hormonselbsthilfe.de gestoßen.

Vor 3 Monaten habe ich die Mirena entfernen lassen. Inzwischen habe ich keine mehr der o.g. Symptome. Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß meine Symptome auf das synthetisch hergestellte Gestagen in der Mirena zurückzuführen sind. Es sieht so aus, daß einige Frauen mit verschiedensten Nebenwirkungen darauf reagieren. Andere wiederum nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 2347
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Angstzustände, Schlafstörungen, Tachykardie, Schwindel, Atemnot, Amenorrhoe, Libidoverlust, Panikattacken

Ich hatte seid der Mirena : jeden tag Angstzustände die immer schlimmer wurden ,ich konnte nur sehr schlecht einschlafen aus Angst vor der Angst ,ich litt unter ständigen Herzklopfen, Herzrasen ,ich spürte ein ständiges Engegefühl auf der Brust und oft auch richtige Herzschmerzen ,ich hatte Schwindelgefühle und konnte nur schwer Luft bekommen ,meine regel blieb seid dem einsetzen ganz weg ,ich hatte keine lust mehr auf körperliche nähe ,ich habe durch die Symptome meinen normalen Tagesablauf nicht mehr leben können ,ich dachte immer öfter das ich schwer krank sei und nur noch ein kurzes leben hätte !Es war sogar so schlimm das ich nachts in die Notaufnahme gefahren wurde weil ich einen heftigen Panikanfall bekam und nicht mehr aufhören konnte zu zittern ! Ich habe 6 Monate gebraucht um dahinter zu kommen das es an der Mirena lag . Kein Arzt konnte mir helfen .... und stempelten mich als Psychofall ab !!! Nur durch das Internet und dem festen willen selber heraus zu finden was mit mir geschieht , bin ich auf die Nebenwirkungen der Mirena gestoßen . Ich habe mir die...

Mirena Spirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena SpiraleVerhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte seid der Mirena :

jeden tag Angstzustände die immer schlimmer wurden ,ich konnte nur sehr schlecht einschlafen aus Angst vor der Angst ,ich litt unter ständigen Herzklopfen, Herzrasen ,ich spürte ein ständiges Engegefühl auf der Brust und oft auch richtige Herzschmerzen ,ich hatte Schwindelgefühle und konnte nur schwer Luft bekommen ,meine regel blieb seid dem einsetzen ganz weg ,ich hatte keine lust mehr auf körperliche nähe ,ich habe durch die Symptome meinen normalen Tagesablauf nicht mehr leben können ,ich dachte immer öfter das ich schwer krank sei und nur noch ein kurzes leben hätte !Es war sogar so schlimm das ich nachts in die Notaufnahme gefahren wurde weil ich einen heftigen Panikanfall bekam und nicht mehr aufhören konnte zu zittern !

Ich habe 6 Monate gebraucht um dahinter zu kommen das es an der Mirena lag .
Kein Arzt konnte mir helfen .... und stempelten mich als Psychofall ab !!!
Nur durch das Internet und dem festen willen selber heraus zu finden was mit mir geschieht , bin ich auf die Nebenwirkungen der Mirena gestoßen .

Ich habe mir die Mirena ziehen lassen und meine Symptome waren auf der stelle bzw am nächsten Tag verschwunden !!!

Nun kann ich endlich wieder Leben !

Eingetragen am  als Datensatz 739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Dauerblutungen, Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen, Brustschmerzen, Angstzustände, Tachykardie, Müdigkeit, Schweißausbrüche, Abgeschlagenheit, Schwindel, Gewichtszunahme, Gereiztheit

Ich habe mir vor gut 3jahren die Spirale einsetzten lassen, die Frauenärztin meinte sie sei besser als jede Pille. Nach dem einsetzten Wochen lang Dauerblutung. Nach ca. 2 Jahren war nur noch ein mal jährlich ne kleine Schmierblutung. Aber nach 2,5jahren wurden die Unterleibsschmerzen mehr, die Ärtzin meinte immer alles ok. Die Unterleibsschmerzen waren bis auf wenige Tage immer anwesend. Brustschmerzen leider auch. Nach knapp 3 Jahren wurde ich nachts öfters schweißgebadet Wach und bekam vor lauter Panik Herzrasen hatte Angst sterben zu müssen so kam es einen vor. Beim Kardiologen ist alles ok. Das Herzrasen wurde immer schlimmer und die Panikattacken, auch Angstzustände wurden mehr, es zog sich über Monate hin, Müdigkeit und gereiztheit sind an der Tagesordnung man ist nur noch matt und einem ist Schwindlig (CT in Ordnung) Blutwerte ok Schildrüse ok und die Gewichtszunahme trotz Essen unter Beobachtung sind unerklärlich. Nun wurde herausgefunden, es sind die Mirena Nebenwirkungen die nun aufgetreten sind. Die Spirale kommt jetzt raus. Meine...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir vor gut 3jahren die Spirale einsetzten lassen, die Frauenärztin meinte sie sei besser als jede Pille.
Nach dem einsetzten Wochen lang Dauerblutung.

Nach ca. 2 Jahren war nur noch ein mal jährlich ne kleine Schmierblutung.
Aber nach 2,5jahren wurden die Unterleibsschmerzen mehr, die Ärtzin meinte immer alles ok.

Die Unterleibsschmerzen waren bis auf wenige Tage immer anwesend.
Brustschmerzen leider auch.

Nach knapp 3 Jahren wurde ich nachts öfters schweißgebadet Wach und bekam vor lauter Panik Herzrasen hatte Angst sterben zu müssen so kam es einen vor.
Beim Kardiologen ist alles ok.

Das Herzrasen wurde immer schlimmer und die Panikattacken, auch Angstzustände wurden mehr, es zog sich über Monate hin, Müdigkeit und gereiztheit sind an der Tagesordnung man ist nur noch matt und einem ist Schwindlig (CT in Ordnung)

Blutwerte ok Schildrüse ok und die Gewichtszunahme trotz Essen unter Beobachtung sind unerklärlich.

Nun wurde herausgefunden, es sind die Mirena Nebenwirkungen die nun aufgetreten sind.

Die Spirale kommt jetzt raus.

Meine Nebenwirkungen in einem Satz:

Herzrasen & Rhytmusstörung (L-EKG), Schwindel,Müdigkeit,Gereizter,Unterbauch & Brustschmerz, Gewichtszunahme, Angst & Panikattacken,Schwitzen (Kreislaufprobleme)

Eingetragen am  als Datensatz 1928
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Angstzustände, Empfindungsstörungen, Kopfschmerzen, Panikattacken, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Tachykardie, Gewichtszunahme, Hautveränderungen, Haarausfall, Erbrechen, Hitzewallungen, Brustschmerzen, Schwitzen, Übelkeit

Angstzustände , Kribbeln in Beinen , Kopfschmerzen , Todesängste , Panikattacken , bluthochdruck , Herzrythmusstörungen , Tachykardie , Herzrasen , Gewichtszunahme , Verändereung der Haut der Haare , Haarverlust , Erbrechen , Hitzewallungen , Brustschmerzen , Brustvergrösserung , vermehrtes Schwitzen , Übelkeit

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angstzustände , Kribbeln in Beinen , Kopfschmerzen , Todesängste , Panikattacken , bluthochdruck , Herzrythmusstörungen , Tachykardie , Herzrasen , Gewichtszunahme , Verändereung der Haut der Haare , Haarverlust , Erbrechen , Hitzewallungen , Brustschmerzen , Brustvergrösserung , vermehrtes Schwitzen , Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 4319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Panikattacken, Kreislaufprobleme, Tachykardie, Zittern, Depressionen, Schwindel, Appetitlosigkeit, Allergische Reaktion

Furchtbare Nebenwirkungen, auf jeden Finger weg! Panikatacken, Angstzustände, Kreislaufprobleme, Herzrasen (mehrfacher Einsatz eines Rettungswagens und mehrere Nächte in Notfallabteilungen von Kliniken), Zittern, Depressionen, Schwindelgefühl, Allergien (heuschnupfen), Appetitlosigkeit. Achtung: Die Nebenwirkungen stellen sich meistens erst sehr spät ein (siehe meine Anwendungsdauer), nach einer Wochen, oder auch einem Monat hätte ich positiver geurteilt.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Furchtbare Nebenwirkungen, auf jeden Finger weg! Panikatacken, Angstzustände, Kreislaufprobleme, Herzrasen (mehrfacher Einsatz eines Rettungswagens und mehrere Nächte in Notfallabteilungen von Kliniken), Zittern, Depressionen, Schwindelgefühl, Allergien (heuschnupfen), Appetitlosigkeit.

Achtung:
Die Nebenwirkungen stellen sich meistens erst sehr spät ein (siehe meine Anwendungsdauer), nach einer Wochen, oder auch einem Monat hätte ich positiver geurteilt.

Eingetragen am  als Datensatz 1953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schwindel, Tachykardie, Übelkeit, Unterleibsschmerzen, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, Hautunreinheiten

Seit April 2006 ein Arztbesuch nach dem anderen. HNO-Artz wegen des Schwindels - alles ok. Kadiologe wegen des Herzrasens und Rythmusstörungen - alles ok. Neurologe CT vom Kopf- alles ok.Magenspiegelung wegen der Übelkeit - alles ok. Meine Verfassung ist absolut schlecht. Erst nachdem mich eine Freundin auf meine Spirale angesprochen hat, bin ich mal im Internet gesurft. Erschreckend, was hier los ist. Die Spirale wurde mir in 12/05 eingesetzt und die Probleme fingen im April 2006 an. EIn Tag krampfartige Unterleibschmerzen, dann Herzrasen Ruhepuls von 120, Herzpoltern. Schwindel und Übelkeit. Kribbeln im ganzen Körper, Lipidoverlust, Unglaubliche Stimmungsschwankungen. Fette Haare und unreine Haut. Ich habe mir die Spirale am vergangenen Dienstag ziehen lassen, aber besser geht es mir noch nicht. Vielleicht muß ich einfach noch Geduld haben.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit April 2006 ein Arztbesuch nach dem anderen. HNO-Artz wegen des Schwindels - alles ok. Kadiologe wegen des Herzrasens und Rythmusstörungen - alles ok. Neurologe CT vom Kopf- alles ok.Magenspiegelung wegen der Übelkeit - alles ok.
Meine Verfassung ist absolut schlecht. Erst nachdem mich eine Freundin auf meine Spirale angesprochen hat, bin ich mal im Internet gesurft. Erschreckend, was hier los ist.
Die Spirale wurde mir in 12/05 eingesetzt und die Probleme fingen im April 2006 an. EIn Tag krampfartige Unterleibschmerzen, dann Herzrasen Ruhepuls von 120, Herzpoltern. Schwindel und Übelkeit. Kribbeln im ganzen Körper, Lipidoverlust, Unglaubliche Stimmungsschwankungen. Fette Haare und unreine Haut.
Ich habe mir die Spirale am vergangenen Dienstag ziehen lassen, aber besser geht es mir noch nicht. Vielleicht muß ich einfach noch Geduld haben.

Eingetragen am  als Datensatz 972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für starke Blutungen mit Panikattacken, Zystenbildung, Tachykardie, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen

Pankattacken, Brustveränderung , Zystenbildung, Tachykardie - 2 x kollabiert mit 1 x Klinikeinweisung, Kreislaufprobleme, Gewichtszunahme trotz Weight Watchers Ernährung 1 1/2 Jahre Mitglied 20 kg Abnahme jetzt Zunahme, Stimmungsschwankungen

Mirena Hormonspirale bei starke Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena Hormonspiralestarke Blutungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Pankattacken, Brustveränderung , Zystenbildung, Tachykardie - 2 x kollabiert mit 1 x Klinikeinweisung,
Kreislaufprobleme, Gewichtszunahme trotz Weight Watchers Ernährung 1 1/2 Jahre Mitglied 20 kg Abnahme jetzt Zunahme, Stimmungsschwankungen

Eingetragen am  als Datensatz 2087
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Tachykardie, Depressionen, Reizdarmsyndrom, Akne, Ovarialzysten, Brustknoten

Massive Tachykardie, Depressionen, Reizdarm --> Starke Gewichtsabnahme (30kg), Ovarialzysten, gutartige Knoten i.d. Brust, Starke Akne Erst nach Entfernung langsame Besserung...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Massive Tachykardie, Depressionen, Reizdarm --> Starke Gewichtsabnahme (30kg), Ovarialzysten, gutartige Knoten i.d. Brust, Starke Akne
Erst nach Entfernung langsame Besserung...

Eingetragen am  als Datensatz 30344
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Sehstörungen, Antriebslosigkeit, Brustspannen, Angstgefühle, erhöhter Puls

Im Oktober 09 ließ ich mir die dritte Mirena-Spirale (unterbrochen durch eine Schwangerschaft) in Folge einsetzen. Die erste hatte ich super vertragen. Bei der zweiten Spirale traten Symptome auf, die ich nicht mit der Mirena in Zusammenhang brachte: Leichte Sehstörungen, Herzklopfen, Antriebslosigkeit, leichtes Brustspannen, allgemeines Unwohlsein in größeren Menschenmengen (Angstzustände). Die o.g. Symptome nahmen nach dem Einsetzen der dritten Spirale im Oktober massiv zu. Innerhalb der letzten drei Monate litt ich unter Tachykardie (mein Hausarzt verschrieb mir darauf hin Betablocker), mein Blutdruck war viel zu hoch, ich erlebte eine unglaubliche Form der Antriebslosigkeit, obwohl ich eigentlich ein sehr aktiver Mensch bin, meine Brüste schienen zu platzen und die Angstzustände nahmen massiv zu. Ich traute mich kaum noch, das Haus zu verlassen, aus Angst vor zu großen Menschenmassen. Diese Attacken sind wirklich schlimm. Ich vereinbarte einen Termin beim FA und bat ihn, die Spirale wg. der möglichen Nebenwirkungen zu ziehen. Er erklärte mir, dass es...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Oktober 09 ließ ich mir die dritte Mirena-Spirale (unterbrochen durch eine
Schwangerschaft) in Folge einsetzen.

Die erste hatte ich super vertragen. Bei der zweiten Spirale traten Symptome
auf, die ich nicht mit der Mirena in Zusammenhang brachte:
Leichte Sehstörungen, Herzklopfen, Antriebslosigkeit, leichtes Brustspannen,
allgemeines Unwohlsein in größeren Menschenmengen (Angstzustände).

Die o.g. Symptome nahmen nach dem Einsetzen der dritten Spirale im Oktober
massiv zu. Innerhalb der letzten drei Monate litt ich unter Tachykardie
(mein Hausarzt verschrieb mir darauf hin Betablocker), mein Blutdruck war viel
zu hoch, ich erlebte eine unglaubliche Form der Antriebslosigkeit, obwohl ich
eigentlich ein sehr aktiver Mensch bin, meine Brüste schienen zu platzen
und die Angstzustände nahmen massiv zu. Ich traute mich kaum noch, das Haus
zu verlassen, aus Angst vor zu großen Menschenmassen.
Diese Attacken sind wirklich schlimm.

Ich vereinbarte einen Termin beim FA und bat ihn, die Spirale wg. der möglichen
Nebenwirkungen zu ziehen. Er erklärte mir, dass es solche Symptome gäbe, die aber
unter 1 % lägen und dass es bei mir auch an den Wechseljahren liegen könne.
(Ich bin 45). Ich bat ihn, sie trotzdem zu ziehen.

Seitdem geht es mir zwar immer noch nicht sooo gut, aber viel besser.
Ich war heute in der Stadt (unter vielen Menschen) und hatte nur einen leichten
Schwindel - keine Angst und keine Panik -.
Ich denke, dass bei mir durchaus beide Aspekte eine Rolle spielen.
Spirale und Wechseljahre. Aber das eine Problem ist ja schon gelöst,
jetzt kann ich mich völlig hormonfrei um die andere Sache kümmern :-)

Eingetragen am  als Datensatz 21679
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Unterleibsschmerzen, Akne, Zystenbildung, Brustknoten, Kopfschmerzen, Schwindel, Tachykardie

Starke Unterleibsschmerzen, ausgeprägte Akne, Zysten an den Eierstöcken, Knoten und schmerzen i.d. Brust, massive Kopfschmerzen, schwindel und Dauerhafte Tachykardie (Ruhepuls von >120)...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Unterleibsschmerzen, ausgeprägte Akne, Zysten an den Eierstöcken, Knoten und schmerzen i.d. Brust, massive Kopfschmerzen, schwindel und Dauerhafte Tachykardie (Ruhepuls von >120)...

Eingetragen am  als Datensatz 24359
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schwangerschaftsverhütung mit Schmierblutungen, Unruhe, Tachykardie, Gewichtszunahme, Schilddrüsenvergrößerung

Habe die Mirena seit Sept. 06, am Anfang leichte Schmierblutungen. Dann nach 6Wochen innere Unruhe, mein Frauenarzt stritt jeden Zusammenhang mit der Mirena ab. Mittlerweile ein Vergrößerung der Schilddrüse, innere Unruhe und Herzrasen. Vermute es hängt mit der Spirale zusammen.Gewichtszunahme 6kg, bei gleicher Ernährung und Lebensweise.

Mirena bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchwangerschaftsverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die Mirena seit Sept. 06, am Anfang leichte Schmierblutungen. Dann nach 6Wochen innere Unruhe, mein Frauenarzt stritt jeden Zusammenhang mit der Mirena ab. Mittlerweile ein Vergrößerung der Schilddrüse, innere Unruhe und Herzrasen. Vermute es hängt mit der Spirale zusammen.Gewichtszunahme 6kg, bei gleicher Ernährung und Lebensweise.

Eingetragen am  als Datensatz 618
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]