Wassereinlagerungen bei Mirtazapin

Nebenwirkung Wassereinlagerungen bei Medikament Mirtazapin

Insgesamt haben wir 1246 Einträge zu Mirtazapin. Bei 3% ist Wassereinlagerungen aufgetreten.

Wir haben 38 Patienten Berichte zu Wassereinlagerungen bei Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 91%9%
Durchschnittliche Größe in cm165184
Durchschnittliches Gewicht in kg71102
Durchschnittliches Alter in Jahren5349
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,4430,36

Wo kann man Mirtazapin kaufen?

Mirtazapin ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirtazapin wurde von Patienten, die Wassereinlagerungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 46 sanego-Benutzern, wo Wassereinlagerungen auftrat, mit durchschnittlich 7,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Wassereinlagerungen bei Mirtazapin:

 

Mirtazapin für Entwässerung, erhöhter Blutdruck, Fibromyalgie, zum herabsetzen der Schmerzgrenze, Depressionen, Panikattacken, massive Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Gleichgültigkeit, Antriebslosigkeit, Wassereinlagerungen

Habe 2006 wegen massiven Ein-und durchschlafstörungen mit Amitriptylin 100mg angefangen, das mir auch 2 Jahre gut half.bis wieder Schlafstörungen auftraten. Medi wurde dann umgesetzt auf anfangs 15mg Mirtazapin (2 Wochen),dann auf 30mg Mirtazapin.In diesen 4 Jahren habe ich insgesamt 25kg zugenommen, habe Mundtrockenheit, sex.Unlust,oft Gleichgültigkeitsgefühl, Antriebslosigkeit, Wasseransammlungen im ganzen Körper, aber ich konnte schnell einschlafen und schlief auch meine 6-8h durch, war ausgeruht.Seit Anfang des Jahres versuche ich jedoch ohne Mirtazapin auszukommen,was mir noch sehr schwer fällt. Cymbalta soll die Schmerzschwelle heruntersetzen,doch wenn ich viel körperlich schwer arbeite muß ich trotzdem noch zusätzlich Diclo akut 75 einnehmen um die Schmerzen aushalten zu können

Mirtazapin 30 bei Depressionen, Panikattacken, massive Schlafstörungen; Cymbalta 60 bei Fibromyalgie, zum herabsetzen der Schmerzgrenze; Votum Plus20/25 bei erhöhter Blutdruck; Torasemid 5 bei Entwässerung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 30Depressionen, Panikattacken, massive Schlafstörungen2 Jahre
Cymbalta 60Fibromyalgie, zum herabsetzen der Schmerzgrenze3 Jahre
Votum Plus20/25erhöhter Blutdruck2 Jahre
Torasemid 5Entwässerung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 2006 wegen massiven Ein-und durchschlafstörungen mit Amitriptylin 100mg angefangen, das mir auch 2 Jahre gut half.bis wieder Schlafstörungen auftraten. Medi wurde dann umgesetzt auf anfangs 15mg Mirtazapin (2 Wochen),dann auf 30mg Mirtazapin.In diesen 4 Jahren habe ich insgesamt 25kg zugenommen, habe Mundtrockenheit, sex.Unlust,oft Gleichgültigkeitsgefühl, Antriebslosigkeit, Wasseransammlungen im ganzen Körper, aber ich konnte schnell einschlafen und schlief auch meine 6-8h durch, war ausgeruht.Seit Anfang des Jahres versuche ich jedoch ohne Mirtazapin auszukommen,was mir noch sehr schwer fällt.
Cymbalta soll die Schmerzschwelle heruntersetzen,doch wenn ich viel körperlich schwer arbeite muß ich trotzdem noch zusätzlich Diclo akut 75 einnehmen um die Schmerzen aushalten zu können

Eingetragen am  als Datensatz 31586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin 30
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cymbalta 60
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Votum Plus20/25
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Torasemid 5
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Duloxetin, Olmesartan, Torasemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen, Fibromyalgie, Stimmungsschwankungen mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

ich habe das Mirtazapien zur Behandlung meiner Schmerzen und der daraus folgenden Schlafstörungen und extremen Stimmungsschwankungen bekommen. Der erste efekt nach einnahme von Mirtazapien war ein absolutes WOHW Erlebniss, da ich seid langem mal wieder gut schlafen konnte. Die Wirkung bei 30mg, ist nach ca. einer halben Stunde eingetreten und ich konnte gut Einschlafen und auch relativ gut durchschlafen. Da ich aber dann sehr stark zugenommen habe, trotz aktivem Sport und Weight Watchers, kamen die ersten Fragen auf. Es handelt sich hier eindeutig um Wassereinlagerung, gerade extrem im Bauchbereich und an den Oberschenkeln, ich habe insgesamt 14kg zugenommen. Es wäre nicht weiter schlimm, wenn es nich gerade die Bereiche wären und ich immer aussehe, als wäre ich im dauer Schwangerzustand. Das Wasser habe ich auch nicht mit Entwässerungstabletten oder Tees weg bekommen, der Prozentuale Anteil in meinem Körper beträgt immer noch über 60%Wasser, normal sind um die 40%. Das kann auch nicht für die Organe gut sein. Da das Medikament ansonsten aber seine Wirkung gebracht hat und meine...

Mirtazapin bei Schlafstörungen, Fibromyalgie, Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen, Fibromyalgie, Stimmungsschwankungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe das Mirtazapien zur Behandlung meiner Schmerzen und der daraus folgenden Schlafstörungen und extremen Stimmungsschwankungen bekommen. Der erste efekt nach einnahme von Mirtazapien war ein absolutes WOHW Erlebniss, da ich seid langem mal wieder gut schlafen konnte. Die Wirkung bei 30mg, ist nach ca. einer halben Stunde eingetreten und ich konnte gut Einschlafen und auch relativ gut durchschlafen. Da ich aber dann sehr stark zugenommen habe, trotz aktivem Sport und Weight Watchers, kamen die ersten Fragen auf. Es handelt sich hier eindeutig um Wassereinlagerung, gerade extrem im Bauchbereich und an den Oberschenkeln, ich habe insgesamt 14kg zugenommen. Es wäre nicht weiter schlimm, wenn es nich gerade die Bereiche wären und ich immer aussehe, als wäre ich im dauer Schwangerzustand. Das Wasser habe ich auch nicht mit Entwässerungstabletten oder Tees weg bekommen, der Prozentuale Anteil in meinem Körper beträgt immer noch über 60%Wasser, normal sind um die 40%. Das kann auch nicht für die Organe gut sein. Da das Medikament ansonsten aber seine Wirkung gebracht hat und meine Schmerzzustände ertragbar sind, geht es mir insgesmt besser. Mein Arzt sagt immer, das ich die Vorteile mit dem Gewichtszustand abwägen soll. Ich habe mich jetzt zu einer reduzierung der Dosierung entschieden und bin bei 15mg, hat schon die Nebenwirkung, das ich nicht mehr so extrem träume.

Eingetragen am  als Datensatz 14148
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlaflosigkeit, Schlafstörungen, Angststörungen, Panikattacken mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Atemnot, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Empfindungsstörungen, Husten

Hallo Ihr Lieben, nach etwa einjähriger Einnahme von CYMBALTA gegen Depris, z.T. in Verbindung mit MIRTAZAPIN gegen Schlafstörung, bekam ich noch zusätzlich Sulpirid verschrieben. Die Kombiwirkung CYMBALTA/SULPIRID war einfach sehr gut und hat mich schön getragen. Jeder, dem Cymbalta nicht ausreicht, sollte die Kombi mit SULPIRID probieren. Durch das unerlässliche MIRTAZAPIN muss ich leider mit enormer Gewichtszunahme leben. Neuerdings (seit etwa 6 Wochen) bekomme ich zusätzlich LYRICA verschrieben, wovon ich wohl eher negativ berichten muss. Zum einen verspüre ich kaum eine positive Wirkung, zum anderen wirkt das Medi sehr daneben. Es verstärkt meine Schlafstörungen recht arg, führt zu Wassereinlagerung in den Beinen (Schwellung) und der Lunge (Atemnot, Kurzatmigkeit). Die Konzentration verschlechtert sich auch, manchmal mit Artikulationsstörungen. Hinzu kommt eher selten ein Kribbeln auf der Haut, z.T. nur an den Extremitäten, z.T. auch am ganzen Körper, z.B. bei starkem Husten... (ja, bin Raucher!!!) Werde das Medi deshalb ausschleichen.

Lyrica bei Angststörungen, Panikattacken; Cymbalta bei Depression, Angststörungen; Mirtazapin bei Schlaflosigkeit, Schlafstörungen; Sulpirid bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngststörungen, Panikattacken-
CymbaltaDepression, Angststörungen-
MirtazapinSchlaflosigkeit, Schlafstörungen-
SulpiridDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Ihr Lieben,
nach etwa einjähriger Einnahme von CYMBALTA gegen Depris, z.T. in Verbindung mit MIRTAZAPIN gegen Schlafstörung, bekam ich noch zusätzlich Sulpirid verschrieben.
Die Kombiwirkung CYMBALTA/SULPIRID war einfach sehr gut und hat mich schön getragen.
Jeder, dem Cymbalta nicht ausreicht, sollte die Kombi mit SULPIRID probieren.
Durch das unerlässliche MIRTAZAPIN muss ich leider mit enormer Gewichtszunahme leben.

Neuerdings (seit etwa 6 Wochen) bekomme ich zusätzlich LYRICA verschrieben, wovon ich wohl eher negativ berichten muss.
Zum einen verspüre ich kaum eine positive Wirkung, zum anderen wirkt das Medi sehr daneben. Es verstärkt meine Schlafstörungen recht arg, führt zu Wassereinlagerung in den Beinen (Schwellung) und der Lunge (Atemnot, Kurzatmigkeit).
Die Konzentration verschlechtert sich auch, manchmal mit Artikulationsstörungen.
Hinzu kommt eher selten ein Kribbeln auf der Haut, z.T. nur an den Extremitäten, z.T. auch am ganzen Körper, z.B. bei starkem Husten... (ja, bin Raucher!!!)
Werde das Medi deshalb ausschleichen.

Eingetragen am  als Datensatz 14154
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Duloxetin, Mirtazapin, Sulpirid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):92
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schmerzen, Fibromyalgie, Reflux, Depressionen, Angstzustände, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Alpträume, Restless-Legs-Syndrom, Wassereinlagerungen

Seit 1999 nehme ich Antidepressiva ein (5 Jahre: Citalopram, 3 Monate: Mirtazapin; 2 Jahre: Clomipramin) und habe seither knapp 23 kg zugenommen, wobei ich die letzten 13 kg nach Einnahme von Mirtazapin zugenommen habe. Ab heute soll ich gegen die Depressionen Fluoxetin 40 mg und abends gegen die Schlafstörungen Zopiclon einnehmen. Ebenso traten nach Einnahme von Mirtazapin fürchterliche Alpträume und zu Anfang "restless leg Syndrom" auf sowie starke Wassereinlagerungen in den Schienbeinen und Fesseln. Weitere Medikamente: Estradot 37,5; Berotec Asthma Aerosol, bei Bedarf Cetirizin, Betablocker (Jan.-Juli 2007)

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen; Cipralex bei Depressionen, Angstzustände; Omeprazol bei Reflux; Ibuprofen bei Schmerzen, Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen8 Monate
CipralexDepressionen, Angstzustände8 Monate
OmeprazolReflux3 Jahre
IbuprofenSchmerzen, Fibromyalgie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 1999 nehme ich Antidepressiva ein (5 Jahre: Citalopram, 3 Monate: Mirtazapin; 2 Jahre: Clomipramin) und habe seither knapp 23 kg zugenommen, wobei ich die letzten 13 kg nach Einnahme von Mirtazapin zugenommen habe. Ab heute soll ich gegen die Depressionen Fluoxetin 40 mg und abends gegen die Schlafstörungen Zopiclon einnehmen. Ebenso traten nach Einnahme von Mirtazapin fürchterliche Alpträume und zu Anfang "restless leg Syndrom" auf sowie starke Wassereinlagerungen in den Schienbeinen und Fesseln.
Weitere Medikamente: Estradot 37,5; Berotec Asthma Aerosol, bei Bedarf Cetirizin, Betablocker (Jan.-Juli 2007)

Eingetragen am  als Datensatz 4537
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Escitalopram, Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):151 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörungen, Schlafstörungen, Unruhe mit Schlaflosigkeit, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Albträume, Nachtschweiß

Ich habe zunächst 15mg Schmelztabletten von meiner Hausärztin bekommen. Sie waren sehr angenehm in der Anwendung. Gewirkt haben sie nur in der 1. Nacht (hatte zusätzlich, weil ich mich durch eine Virus-Infektion in sehr schlechtem Zustand befand, noch 1 Imap-Spritze bekommen). Schon in der 2. Nacht (2. Einnahme) sehr spät eingeschlafen, sehr unruhig geschlafen, ab der 3. Einnahme Schlafen nicht mehr möglich, entnervt morgens gegen 3.00 Schlaftablette genommen. Neurologin verschrieb 30mg - absolute Schlaflosigkeit. Dazu kamen Wassereinlagerungen in Füßen und Händen, Gelenkschmerzen und Gewichtszunahme innerhalb von 10 Tagen 3kg. Merkwürdigerweise habe ich mich aber am Tage sehr gut gefühlt. Habe das Medikament abgesetzt, weiterhin noch 4 Tage Albträume und nachts starkes Schwitzen. Ab dem 5. Tag von der Neurologin verschrieben Promethazin neurexan, 1/3 Tablette erstmalig eingenommen, ruhig geschlafen, morgens 6.30 aber hohen Blutdruck 155/77/70, 20 Tropfen Valocordin (Diazepam) eingenommen. jetzt Besserung, aber müde und antriebslos.

Mirtazapin bei Angststörungen, Schlafstörungen, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen, Schlafstörungen, Unruhe10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zunächst 15mg Schmelztabletten von meiner Hausärztin bekommen. Sie waren sehr angenehm in der Anwendung. Gewirkt haben sie nur in der 1. Nacht (hatte zusätzlich, weil ich mich durch eine Virus-Infektion in sehr schlechtem Zustand befand, noch 1 Imap-Spritze bekommen). Schon in der 2. Nacht (2. Einnahme) sehr spät eingeschlafen, sehr unruhig geschlafen, ab der 3. Einnahme Schlafen nicht mehr möglich, entnervt morgens gegen 3.00 Schlaftablette genommen. Neurologin verschrieb 30mg - absolute Schlaflosigkeit. Dazu kamen Wassereinlagerungen in Füßen und Händen, Gelenkschmerzen und Gewichtszunahme innerhalb von 10 Tagen 3kg. Merkwürdigerweise habe ich mich aber am Tage sehr gut gefühlt. Habe das Medikament abgesetzt, weiterhin noch 4 Tage Albträume und nachts starkes Schwitzen. Ab dem 5. Tag von der Neurologin verschrieben Promethazin neurexan, 1/3 Tablette erstmalig eingenommen, ruhig geschlafen, morgens 6.30 aber hohen Blutdruck 155/77/70, 20 Tropfen Valocordin (Diazepam) eingenommen. jetzt Besserung, aber müde und antriebslos.

Eingetragen am  als Datensatz 43156
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Heißhunger, Wassereinlagerungen, starkes Träumen, Hangover

Mirtazapin 30 mg: eigentlich sehr gut vertragen man war in der früh fit und nicht müde, jedoch Gewichtszunahme von 7 kg innerhalb kurzer Zeit. Heißhunger nach Süßem, besonders am Abend. Ebenso nach kurzer Zeit leider schlechte Leberwerte und sehr starke Wasseransammlung in den Beinen, daher erfolgte Umstellung auf Trimipramin Trimipramin 50 mg: eigentlich sehr gut verträglich bis auf die Gewichtszunahme von 5 kg innerhalb 3 Monaten. Leider morgens ziemlich down man kommt schwer aus den Federn. Die Wirkung nach Einnahme tritt ca. 1 Std. später so langsam ein. Wirre Träume zum Teil sogar sehr realistische Träume. Citalopram 20 mg: gut verträglich Aber dies ist das kleinere Übel gegen die Depressionen und extremen Schlafstörungen.

Trimipramin bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen; Citalopram Hexal bei Depressionen; Mirtazapin neuraxpharm bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen3 Monate
Citalopram HexalDepressionen5 Monate
Mirtazapin neuraxpharmDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin 30 mg: eigentlich sehr gut vertragen man war in der früh fit und nicht müde, jedoch Gewichtszunahme von 7 kg innerhalb kurzer Zeit. Heißhunger nach Süßem, besonders am Abend. Ebenso nach kurzer Zeit leider schlechte Leberwerte und sehr starke Wasseransammlung in den Beinen, daher erfolgte Umstellung auf Trimipramin

Trimipramin 50 mg: eigentlich sehr gut verträglich bis auf die Gewichtszunahme von 5 kg innerhalb 3 Monaten. Leider morgens ziemlich down man kommt schwer aus den Federn. Die Wirkung nach Einnahme tritt ca. 1 Std. später so langsam ein. Wirre Träume zum Teil sogar sehr realistische Träume.

Citalopram 20 mg: gut verträglich

Aber dies ist das kleinere Übel gegen die Depressionen und extremen Schlafstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 31309
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin, Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angstzustände, Depressionen, Panikattacken mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Traumveränderungen, Wassereinlagerungen

MItrazipin seit Juli 2007 4 Wochen lang 30 mg seit dem 15 mg. Panikattacken und Depressionen sind verschwunden. In der ersten Zeit auch tagsüber sehr müde. Dieses hat sich aber nach der Reduzierung auf 15 mg gelegt. Auch wenn diese Medikament sehr gut gegen Depressionen und Angstzustände hilft, die Beeinträchtigung durch die starke Gewichtszunahem ist enorm. Nebenwirkungen : sehr lebhafte Träume, starke Gewichtszunahme von 19 kg, Wassereinlagerungen

Mitrazapin 15mg bei Depressionen, Panikattacken; Opipramol bei Depression, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mitrazapin 15mgDepressionen, Panikattacken8 Monate
OpipramolDepression, Angstzustände15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

MItrazipin seit Juli 2007 4 Wochen lang 30 mg seit dem 15 mg.
Panikattacken und Depressionen sind verschwunden.
In der ersten Zeit auch tagsüber sehr müde. Dieses hat sich aber nach der Reduzierung auf 15 mg gelegt.
Auch wenn diese Medikament sehr gut gegen Depressionen und Angstzustände hilft, die Beeinträchtigung durch die starke Gewichtszunahem ist enorm.

Nebenwirkungen : sehr lebhafte Träume, starke Gewichtszunahme von 19 kg, Wassereinlagerungen

Eingetragen am  als Datensatz 6750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):135 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Erschöpfungsdepression mit Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Verwirrtheit

Müdigkeit Wassereinlagerung Antriebslosigkeit Gewichtszunahme (durch Wassereinlagerung, nicht durch Änderung des Eßverhaltens) Verwirrtheit / Sediert

Mirtazapin-ratiopharm bei Erschöpfungsdepression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin-ratiopharmErschöpfungsdepression15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit
Wassereinlagerung
Antriebslosigkeit
Gewichtszunahme (durch Wassereinlagerung, nicht durch Änderung des Eßverhaltens)
Verwirrtheit / Sediert

Eingetragen am  als Datensatz 1438
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Benommenheit, Verwirrtheit, Angststörung, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Ödeme, Wassereinlagerungen

In den ersten Wochen traten (wie auch in der Packungsbeilage beschrieben)starke Müdigkeit, Benommenheit, Verwirrtheit und leichte Angststörungen auf. Es zeigte sich auch ein starker Drang zu essen. In den nächsten Wochen habe ich ca 10 - 15 Kilo zugenommen, welche ich immer noch habe. Es ist unmöglich abzunehmen. Die positive Wirkung trat erst nach ca 4 - 5 Monaten ein. Dies lag vielleicht auch an der geringen Dosis von 15 mg/Tag. Aber ich fühle mich nun schon um einiges besser - nicht zu vergleichen mit der Anfangszeit. Eine weitere Nebenwirkung ist die Einlagerung von Wasser im Gewebe/Ödeme. Diese traten nach ca 6 Monaten auf (hauptsächlich in den Beinen). Die erst genannten Nebenwirkungen sind eigentlich nicht mehr aufgetreten. Ich finde es aber trotz den Nebenwirkungen als ein gutes Medikament.

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten Wochen traten (wie auch in der Packungsbeilage beschrieben)starke Müdigkeit, Benommenheit, Verwirrtheit und leichte Angststörungen auf. Es zeigte sich auch ein starker Drang zu essen. In den nächsten Wochen habe ich ca 10 - 15 Kilo zugenommen, welche ich immer noch habe. Es ist unmöglich abzunehmen. Die positive Wirkung trat erst nach ca 4 - 5 Monaten ein. Dies lag vielleicht auch an der geringen Dosis von 15 mg/Tag. Aber ich fühle mich nun schon um einiges besser - nicht zu vergleichen mit der Anfangszeit. Eine weitere Nebenwirkung ist die Einlagerung von Wasser im Gewebe/Ödeme. Diese traten nach ca 6 Monaten auf (hauptsächlich in den Beinen). Die erst genannten Nebenwirkungen sind eigentlich nicht mehr aufgetreten. Ich finde es aber trotz den Nebenwirkungen als ein gutes Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 487
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörung und Erschöpfung mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Heißhungerattacken

Ich leide schon seit sehr vielen Jahren an Depressionen und Schlafstörungen, damit auch verbunden sind dann natürlich schlimme Erschöpfungszuständen. Leider dachte ich immer, dass ich das auch ohne Medikamet schaffe, was mich letztendlich aber immer tiefer in die Depression trieb. Nun war ich in einer psychosomatischen Klinik und dort riet man mir nach 2 Wochen, dass ich Mirtazapin nehmen sollte. Ich wurde nicht weiter darüber aufgeklärt, außer, dass wenn ich mich dagegen wehre, das es dann nicht hilft. Angefangen habe ich mit 7,5mg und hatte den 1. Tag danach einen wahnsinns Überhang. Ich torkelte durch die Gegend wie beschwipst und habe nur geschlafen. Das wurde aber besser, nach 4 Tagen dann 15mg. Ich konnte endlich schlafen und war tagsüber nicht mehr überdreht und konnte endlich meine Gedanken sortieren. Nach 4 Wochen ließ die Wirkung nach und ich bin jetzt bei 30 mg. Mein Appetit war schon in der Klinik vor dem Mirtazpin gut, durch die Ruhe, das nicht kochen müssen etc. Aber am Anfang des Medikament bekam ich regelrechte Freßattacken, vor allem auf Süßes. In den 8 Wochen...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörung und Erschöpfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörung und Erschöpfung8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide schon seit sehr vielen Jahren an Depressionen und Schlafstörungen, damit auch verbunden sind dann natürlich schlimme Erschöpfungszuständen. Leider dachte ich immer, dass ich das auch ohne Medikamet schaffe, was mich letztendlich aber immer tiefer in die Depression trieb. Nun war ich in einer psychosomatischen Klinik und dort riet man mir nach 2 Wochen, dass ich Mirtazapin nehmen sollte. Ich wurde nicht weiter darüber aufgeklärt, außer, dass wenn ich mich dagegen wehre, das es dann nicht hilft. Angefangen habe ich mit 7,5mg und hatte den 1. Tag danach einen wahnsinns Überhang. Ich torkelte durch die Gegend wie beschwipst und habe nur geschlafen. Das wurde aber besser, nach 4 Tagen dann 15mg. Ich konnte endlich schlafen und war tagsüber nicht mehr überdreht und konnte endlich meine Gedanken sortieren. Nach 4 Wochen ließ die Wirkung nach und ich bin jetzt bei 30 mg. Mein Appetit war schon in der Klinik vor dem Mirtazpin gut, durch die Ruhe, das nicht kochen müssen etc. Aber am Anfang des Medikament bekam ich regelrechte Freßattacken, vor allem auf Süßes. In den 8 Wochen habe ich fast 8 KG zugenommen! Aber - vieles davon ist Wasser. Habe einen Test gemacht und eine Wassertablette genommen und siehe da - von abens 73 kg auf morgens 70 kg. Aber mir geht es sehr gut damit, bekomme meinen Alltag geregelt und rege mich nicht mehr über so viel Unnötiges auf. Bin einfach gelassener und konsequenter. 2 Mal hatte ich einen Hänger, aber da hatte ich mir zuviel zugemutet. Nun will ich sehen, was ich wegen dem Wasser machen kann und nebenbei versuche ich 2-3 Mal die Woche Sport zu machen, was immer noch das beste Antidepressiva ist, wie ich in der Klinik gelernt habe. Eine Kleidergröße mehr, gegen Frieden in der Seele, da brauch man sich nicht gegen das Für oder Wider zu entscheiden oder?

Eingetragen am  als Datensatz 49468
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Kopfschmerzen und Fibromylalgie mit Blutdruckabfall, Wassereinlagerungen, Sexuelle Funktionsstörungen, Durchfall

Gegen die Schmerzen und Schlafstörungen half das Medikament anfangs sehr gut. Nach Reduzierung der Menge, stellten sich aber wieder Schlafstörungen ein. Ein Absetzen nach mehreren Jahren der Einnahme erweist sich als sehr sehr schwierig. Starke Schlafstörung, innere Unruhe, starke Herzklopfen, trotz sehr geringer Einnahme von nur 7,5 mg.

Mirtazapin15 mg bei Kopfschmerzen und Fibromylalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin15 mgKopfschmerzen und Fibromylalgie1000 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gegen die Schmerzen und Schlafstörungen half das Medikament anfangs sehr gut. Nach Reduzierung der Menge, stellten sich aber wieder Schlafstörungen ein. Ein Absetzen nach mehreren Jahren der Einnahme erweist sich als sehr sehr schwierig. Starke Schlafstörung, innere Unruhe, starke Herzklopfen, trotz sehr geringer Einnahme von nur 7,5 mg.

Eingetragen am  als Datensatz 38220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin15 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen, Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP, starke Schmerzen nach Rücken OP, Panikattacken, Angstzustände, Zwangsgedanken, Depression und Schlafstörungen mit Unruhe, Zittern, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen. Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi habe ich erstmal eine sehr lange Zeit gut überstanden und viele hoch und Tiefs durchlebt,nur ich wurde immer dicker und dicker.Hin und wieder bekam ich auch mal eine Wassertablette(HCT) weil ich wirklich sehr viele Wasseransammlungen hatte. Sertralin kann ich nur loben und hat wunderbar geholfen.Nach dem ausschleichen der abhängigmachenden...

valdoxan bei Depression und Schlafstörungen; Mirtazapin bei Depression; Seroquel Prolong bei Depression, Zwangsgedanken; Opipramol bei Panikattacken, Angstzustände; Tilidin bei starke Schmerzen nach Rücken OP; Ibu Profen 600 bei Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression und Schlafstörungen-
MirtazapinDepression4 Monate
Seroquel ProlongDepression, Zwangsgedanken3 Jahre
OpipramolPanikattacken, Angstzustände-
Tilidinstarke Schmerzen nach Rücken OP2 Wochen
Ibu Profen 600Zahnschmerzen, Schmerzen nach OP6 Wochen
SertralinDepression, Angststörungen, Zwangsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan 25 mg ist nichts für mittelschwere und schwere Depressionen(meine Erfahrung).Bei leichter Depression gut zum einschlafen.Ein Medikament mit wenig Nebenwirkungen.
Mirtazapin zum Anfang gut vertragen,später kamen einige Nebenwirkungen wie zittern,Unruhe,starke Gewichtszunahme,das schlimmste war das ich mich nicht mehr im Spiegel erkannt habe,ich dachte da steht eine fremde Person.Daraufhin bekam ich Seroquel Prolong und Sertralin .Zu Anfang Seroquel Prolong 25mg dann langsam erhöht auf 50mg,100mg,150mg.Dieses Medikament kann man sehr hoch setzen glaube auf Gabe von 800/1000 mg am Tag,mir hatten 100 mg gut geholfen,hatte zu der Zeit ja auch drei verschiedene Sorten eingenommen(Valdoxan,Seroquel und Sertralin).Mit dieser dreier Kombi habe ich erstmal eine sehr lange Zeit gut überstanden und viele hoch und Tiefs durchlebt,nur ich wurde immer dicker und dicker.Hin und wieder bekam ich auch mal eine Wassertablette(HCT) weil ich wirklich sehr viele Wasseransammlungen hatte. Sertralin kann ich nur loben und hat wunderbar geholfen.Nach dem ausschleichen der abhängigmachenden Medikamente verschrieb mir meine Neurologin dann später Opipramol um über die Zeit zu kommen wo ich starke emotionale Entzugserscheinungen durchlitt.Am Anfang war es prima und hatte sich gut mit Valdoxan vertragen einzunehmen.Aber umso mehr Tage und Zeit verging kamen Schlafstörungen,Gewichtszuname(ich war wirklich aufgequollen,das Gesicht spannte extrem),Unruhe,Unzufriedenheit und Nervosität.

Eingetragen am  als Datensatz 71654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Seroquel Prolong
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ibu Profen 600
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Mirtazapin, Quetiapin, Opipramol, Naloxon, Tilidin, Ibuprofen, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen mit Appetitsteigerung, Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelkrämpfe, Gewichtszunahme, Herzstolpern, Wassereinlagerungen

Mirtazapin nehme ich bereits seit Ende 2009 und zu Beginn der Einnahme wirkte vor allem der sedierende Anteil sehr stark.. Des Weiteren verspührte ich noch Krämpfe in den Beinen und einen gesteigerten Appetit. Dies pegelte sich aber nach einigen Monaten wieder ein. Mittlerweile hilft es sehr gut gegen meine leichte bis mittelschwere Depression und meinen Schlafstörungen. Ich nehme vor dem Schlafgehen 15 mg, welche nach höchstens 45 minuten ihre Wirkung entfalten. Jedoch wirkt es gegen meine massiven Ängste und der Panikstörung überhaupt nicht, sodass mir meine Ärztin riet, das Medikament auf 30 mg zu erhöhen. Nach einigen Monaten stellte ich eine größere Unruhe und Schlaflosigkeit fest und las dann auch kurz darauf nach, dass Mirtazapin ab 30 mg antriebsteigernder wirkt. Für mich war das ziemlich unpraktisch, also geh ich nun wieder auf 15 mg runter und werde noch ein anderes Medikament testen, das mehr gegen die Ängste wirkt. zu den Nebenwirkungen: anfänglich - Gewichtszunahme um ca 5-6kg (war erwünscht) anfänglich - für ein paar Wochen: leichte Wassereinlagerungen im...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin nehme ich bereits seit Ende 2009 und zu Beginn der Einnahme wirkte vor allem der sedierende Anteil sehr stark.. Des Weiteren verspührte ich noch Krämpfe in den Beinen und einen gesteigerten Appetit. Dies pegelte sich aber nach einigen Monaten wieder ein. Mittlerweile hilft es sehr gut gegen meine leichte bis mittelschwere Depression und meinen Schlafstörungen.
Ich nehme vor dem Schlafgehen 15 mg, welche nach höchstens 45 minuten ihre Wirkung entfalten. Jedoch wirkt es gegen meine massiven Ängste und der Panikstörung überhaupt nicht, sodass mir meine Ärztin riet, das Medikament auf 30 mg zu erhöhen. Nach einigen Monaten stellte ich eine größere Unruhe und Schlaflosigkeit fest und las dann auch kurz darauf nach, dass Mirtazapin ab 30 mg antriebsteigernder wirkt. Für mich war das ziemlich unpraktisch, also geh ich nun wieder auf 15 mg runter und werde noch ein anderes Medikament testen, das mehr gegen die Ängste wirkt.

zu den Nebenwirkungen:

anfänglich - Gewichtszunahme um ca 5-6kg (war erwünscht)
anfänglich - für ein paar Wochen: leichte Wassereinlagerungen im Gesicht (aufgequollene Augen)
anfänglich - Krämpfe in den Beinen
bis heute noch - gelegentliches Herzstolpern

Eingetragen am  als Datensatz 61420
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Brustkrebs, Depressionen, Schlafstörungen, Angststörungen mit Müdigkeit, Benommenheit, Übelkeit, Darmbeschwerden, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Heißhungerattacken

Nach achtwöchigem Krankenhausaufenthalt in 2010 wurde ich mit 30 mg Mirtazapin abends entlassen und erlitt wenige Tage später einen schweren depressiven Rückfall. Nach weiteren vier Wochen Krankenhaus nahm ich zudem ansteigend bis am Schluss 20 mg Cirpralex morgens. Langsam stabilisierte sich meine Psyche. Heute nehme ich abends 5 mg Mirtazapin, bei Bedarf 10 mg und morgens 5 mg Cipralex, bei Bedarf 10 mg. Ich kann das derzeit gut selbst steuern. Die Nebenwirkungen hielten sich - im Gegensatz zu dem, was ich im Portal las - in Grenzen. Die anfängliche starke Müdigkeit und Benommenheit, ließ sukzessive nach und nicht mehr ständig vorhanden. Die ab und an aufkommende Übelkeit kann ich mit Iberogast-Tropfen und die Darmprobleme mit Flosamen lindern. Mirtazapin führt zu leichter Wassereinlagerung und ich habe leider 10 kg zugenommen und bekomme vornehmlich abends regelrechte Essattacken. Aber im Verhältnis zum Nutzen ist dies tolerierbar. Meine Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Arimidex und Zoladex nehme ich unter dem entsprechenden Medikament auf. Allen Betroffenen wünsche ich...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen; Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen; Arimidex bei Brustkrebs; Zoladex bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen-
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen-
ArimidexBrustkrebs-
ZoladexBrustkrebs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach achtwöchigem Krankenhausaufenthalt in 2010 wurde ich mit 30 mg Mirtazapin abends entlassen und erlitt wenige Tage später einen schweren depressiven Rückfall. Nach weiteren vier Wochen Krankenhaus nahm ich zudem ansteigend bis am Schluss 20 mg Cirpralex morgens. Langsam stabilisierte sich meine Psyche. Heute nehme ich abends 5 mg Mirtazapin, bei Bedarf 10 mg und morgens 5 mg Cipralex, bei Bedarf 10 mg. Ich kann das derzeit gut selbst steuern.
Die Nebenwirkungen hielten sich - im Gegensatz zu dem, was ich im Portal las - in Grenzen. Die anfängliche starke Müdigkeit und Benommenheit, ließ sukzessive nach und nicht mehr ständig vorhanden. Die ab und an aufkommende Übelkeit kann ich mit Iberogast-Tropfen und die Darmprobleme mit Flosamen lindern. Mirtazapin führt zu leichter Wassereinlagerung und ich habe leider 10 kg zugenommen und bekomme vornehmlich abends regelrechte Essattacken. Aber im Verhältnis zum Nutzen ist dies tolerierbar.
Meine Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Arimidex und Zoladex nehme ich unter dem entsprechenden Medikament auf.
Allen Betroffenen wünsche ich von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft und Zuversicht!

Eingetragen am  als Datensatz 34921
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Arimidex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zoladex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Mirtazapin, Anastrozol, Goserelin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für bipolare Störung, Schlafstörung, Bulimie, Ängste Depressionen, Depressionen, Ängste mit Wassereinlagerungen, Schlafstörungen, Zwischenblutungen

Wassereinlagerungen zu beginn der Behandlung mit Stangyl, keine Verstopfung, beim Einschlafen probleme, durchschlafen auch ein problem, zwischenblutungen wobei ich nicht genau weiss, ob es von den medikamenten kommt oder mit anderen umständen (stress, angst) zu tun hat.

Stangyl bei Depressionen, Schlafstörung, Ängste; Mirtazapin bei Schlafstörung, Bulimie, Ängste Depressionen; ELmendos bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StangylDepressionen, Schlafstörung, Ängste14 Tage
MirtazapinSchlafstörung, Bulimie, Ängste Depressionen8 Jahre
ELmendosbipolare Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wassereinlagerungen zu beginn der Behandlung mit Stangyl, keine Verstopfung, beim Einschlafen probleme, durchschlafen auch ein problem, zwischenblutungen wobei ich nicht genau weiss, ob es von den medikamenten kommt oder mit anderen umständen (stress, angst) zu tun hat.

Eingetragen am  als Datensatz 13896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Stangyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin, Mirtazapin, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen mit Wassereinlagerungen, Empfindungsstörungen, Gewichtszunahme, Zittern, Muskelschmerzen, Gereiztheit, Nervosität

Die ersten 3 Wochen super: gute Laune, ausgeglichen.Nach der 4. Woche dann: Wassereinlagerung: in Füßen, Händen, starkes Kribbeln(Ameisen laufen),Bauch, Beine Gesicht stark geschwollen , starke Gewichtszunahme 10 kg in 8 Wochen, Zittern, Muskelschmerzen, Lähmungsgefühle und Taubheit in Fingern und Füßen, Gereiztheit, manchmal nervös, denke über einen Wechsel nach.

Mirtazapin 15mg bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 15mgDepression, Angststörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten 3 Wochen super: gute Laune, ausgeglichen.Nach der 4. Woche dann: Wassereinlagerung: in Füßen, Händen, starkes Kribbeln(Ameisen laufen),Bauch, Beine Gesicht stark geschwollen , starke Gewichtszunahme 10 kg in 8 Wochen, Zittern, Muskelschmerzen, Lähmungsgefühle und Taubheit in Fingern und Füßen, Gereiztheit, manchmal nervös, denke über einen Wechsel nach.

Eingetragen am  als Datensatz 9079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin 15mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Burn out, massive Schlafstörungen mit Wassereinlagerungen, Harndrang, Schleimhauttrockenheit, Mundtrockenheit, Schlafstörungen

Nehme das Medikament nun seit fast 6 Monaten. Zuerst 15mg am Abend, ohne Nebenwirkungen. Konnte damit meinen Schlaf von ca. 2-3 Stunden, verteilt auf die Nacht, auf bis zu 5 Stunden steigern. Allerdings nie am Stück. Dann nach ca. 6 Wochen Erhöhung auf 30mg zur Nacht. Und damit begannen die Nebenwirkungen, dass schlimmste waren Wassereinlagerungen, die mich nachts bis zu fünf Mal Richtung WC trieben.Trockene Schleimhäute in der Nase und extreme Mundtrockenheit. Und nach 3 Wochen war auch nix mehr mit mehr Schlaf.Dann Reduktion auf 15mg, danach langsam wieder Normalisierung. GEWICHT: konnte ich immer halten, als ich auf 30mg hoch dosiert wurde hatte ich solche Angst zuzunehmen, dass ich sogar 2kg abgenommen habe, weil ich extrem auf mein Essverhalten geachtet habe. Bei der momentanen Dosierung kann man mit regelmäßigem Wiegen und Kontrolle des Essverhaltens das Ganze ohne Gewichtszunahme schaffen. Auch bei 30mg ist das ja über die 6 Wochen möglich gewesen. DEPRESSION: Die Stimmung ist ausgeglichen MÜDIGKEIT: Nur die ersten 2 Wochen, danach ok MUNDTROCKENHEIT: nach ca 4...

Mirtazapin bei Depression, Burn out, massive Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Burn out, massive Schlafstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme das Medikament nun seit fast 6 Monaten. Zuerst 15mg am Abend, ohne Nebenwirkungen. Konnte damit meinen Schlaf von ca. 2-3 Stunden, verteilt auf die Nacht, auf bis zu 5 Stunden steigern. Allerdings nie am Stück. Dann nach ca. 6 Wochen Erhöhung auf 30mg zur Nacht. Und damit begannen die Nebenwirkungen, dass schlimmste waren Wassereinlagerungen, die mich nachts bis zu fünf Mal Richtung WC trieben.Trockene Schleimhäute in der Nase und extreme Mundtrockenheit. Und nach 3 Wochen war auch nix mehr mit mehr Schlaf.Dann Reduktion auf 15mg, danach langsam wieder Normalisierung.
GEWICHT: konnte ich immer halten, als ich auf 30mg hoch dosiert wurde hatte ich solche Angst zuzunehmen, dass ich sogar 2kg abgenommen habe, weil ich extrem auf mein Essverhalten geachtet habe. Bei der momentanen Dosierung kann man mit regelmäßigem Wiegen und Kontrolle des Essverhaltens das Ganze ohne Gewichtszunahme schaffen. Auch bei 30mg ist das ja über die 6 Wochen möglich gewesen.
DEPRESSION: Die Stimmung ist ausgeglichen
MÜDIGKEIT: Nur die ersten 2 Wochen, danach ok
MUNDTROCKENHEIT: nach ca 4 Monaten fast wieder normal.

Eingetragen am  als Datensatz 8453
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen mit Wassereinlagerungen, Muskelschmerzen, Herzrhythmusstörungen

Als einzige positive Nebenwirkung ist mir die Unterdrückung meiner Tierhaar- Hausstaub- und Pollenallergie aufgefallen. Negative Nebenwirkungen: Körper speichert Wasser, Muskelschmerzen, zeitweilig vermehrte Herzrythmusstörungen

Mirtazapin bei Depressionen, Panikattacken, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Panikattacken, Schlafstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als einzige positive Nebenwirkung ist mir die Unterdrückung meiner Tierhaar- Hausstaub- und Pollenallergie aufgefallen.
Negative Nebenwirkungen: Körper speichert Wasser, Muskelschmerzen, zeitweilig vermehrte Herzrythmusstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 7292
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Panikattacken mit Alpträume, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen, Wassereinlagerungen

Alpträume,20 Kilo zugenommen von 50 auf 70 Kilo, diäten bringen gar nichts.Ebensowenig Sport.Antriebslosigkeit,Schlafstörungen,Gelenkschmerzen,Wassereinlagerungen,Bauch wie eine hoch schwangere

Mirtazapin bei Depressionen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Panikattacken12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Alpträume,20 Kilo zugenommen von 50 auf 70 Kilo, diäten bringen gar nichts.Ebensowenig Sport.Antriebslosigkeit,Schlafstörungen,Gelenkschmerzen,Wassereinlagerungen,Bauch wie eine hoch schwangere

Eingetragen am  als Datensatz 5710
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Benommenheit, Wassereinlagerungen, Heißhungerattacken, Schwindel

Seit der Einnahme von Mirtazapin kann ich endlich wieder eine ganze Nacht durchschlafen, man fühlt sich (angenehm) benommen, vor allem nach der Einnahme der Schmelztabletten. Diese Wirkung hat man bei der Einnahme der Filmtabletten nicht so. Allerdings sollte die "Einnahme zur Nacht" so gegen 21:00/21:30 Uhr erfolgen - je nachdem, wann man ins Bett geht, da man sonst frühs nur schwer in Gang kommt. Die leichte Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen ist zu verschmerzen, der teilweise Heißhunger - vor allem auf Süßes, das ich vorher nur in geringsten Mengen gegessen habe, weil es mir einfach nicht geschmeckt hat - erfordert schon ziemliche Nervenstärke. Die leichten Schwindelattacken sind auch nicht immer schön. Man muss sich halt ab und zu daran erinnern, dass diese zu den Nebenwirkungen gehören.

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der Einnahme von Mirtazapin kann ich endlich wieder eine ganze Nacht durchschlafen, man fühlt sich (angenehm) benommen, vor allem nach der Einnahme der Schmelztabletten. Diese Wirkung hat man bei der Einnahme der Filmtabletten nicht so. Allerdings sollte die "Einnahme zur Nacht" so gegen 21:00/21:30 Uhr erfolgen - je nachdem, wann man ins Bett geht, da man sonst frühs nur schwer in Gang kommt. Die leichte Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen ist zu verschmerzen, der teilweise Heißhunger - vor allem auf Süßes, das ich vorher nur in geringsten Mengen gegessen habe, weil es mir einfach nicht geschmeckt hat - erfordert schon ziemliche Nervenstärke. Die leichten Schwindelattacken sind auch nicht immer schön. Man muss sich halt ab und zu daran erinnern, dass diese zu den Nebenwirkungen gehören.

Eingetragen am  als Datensatz 46149
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Wassereinlagerungen bei Mirtazapin

[]