Benommenheit bei Cipralex

Nebenwirkung Benommenheit bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 1111 Einträge zu Cipralex. Bei 4% ist Benommenheit aufgetreten.

Wir haben 47 Patienten Berichte zu Benommenheit bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 72%28%
Durchschnittliche Größe in cm168183
Durchschnittliches Gewicht in kg6586
Durchschnittliches Alter in Jahren4140
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,8625,51

Cipralex wurde von Patienten, die Benommenheit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 56 sanego-Benutzern, wo Benommenheit auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Benommenheit bei Cipralex:

 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Blutdruckabfall

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann. Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach oder verschwinden ganz. Außerdem entfaltet sich die volle Wirkung erst nach mehreren Wochen. Ich habe mit 17 wegen meiner Anst- und Panikstörung Citalopram (10mg) genommen. Citaporam wird bei der Krankheit häufig verschrieben und wirkt auch sehr gut. Am Anfang ist man oft benommen, schwindilig und schlecht. Ich hatte auch Sehstörungen und Konzentrationsprobleme. Diese lassen aber nach ca. einer Woche immer weiter nach. Die Angst verschlimmert sich erst, wird dann aber deutlich besser... also durchhalten. Habe diese dann mit 19 abgesetzt weil es mir besser ging. Außerdem hatte ich das Gefühl das Citalopram emotionslos macht. Und ich hatte anhaltenden Lipidoverlust. Das war echt nervig. Meine Ängste und Panikatakken waren weg und auch meine Depersonaliserung (Unwriklichkeitsgefühle)....

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Imipramin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Panikattacken2 Jahre
ImipraminDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Monate
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken1 Jahre
MirtazapinDepression, Angststörungen, Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann.
Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach oder verschwinden ganz. Außerdem entfaltet sich die volle Wirkung erst nach mehreren Wochen.

Ich habe mit 17 wegen meiner Anst- und Panikstörung Citalopram (10mg) genommen. Citaporam wird bei der Krankheit häufig verschrieben und wirkt auch sehr gut. Am Anfang ist man oft benommen, schwindilig und schlecht. Ich hatte auch Sehstörungen und Konzentrationsprobleme. Diese lassen aber nach ca. einer Woche immer weiter nach. Die Angst verschlimmert sich erst, wird dann aber deutlich besser... also durchhalten.
Habe diese dann mit 19 abgesetzt weil es mir besser ging. Außerdem hatte ich das Gefühl das Citalopram emotionslos macht. Und ich hatte anhaltenden Lipidoverlust. Das war echt nervig. Meine Ängste und Panikatakken waren weg und auch meine Depersonaliserung (Unwriklichkeitsgefühle).

Aus unterschiedlichen persönlichen Gründen bin ich mit 21 in ein tiefes Loch gefallen mit wieder Anststörungen-und Panik sowie mittelgradiger Depression.
Daraufhin habe ich Cipralex bekommen. Mein Psychiater meinte es wäre besser verträglich als Citalopram. Ich bin sehr zufrieden mit Cipralex. Ich fühle mich noch sehr natürlich und nicht so emotionslos. Am Anfang hatte ich leichte Probleme mit den Nebenwirkungen wie z.B. Benommenheit. Nur die Traumveränderung ist geblieben und manchmal bin ich morgens etwas benommen, aber sonst ist die Verträglichkeit echt gut und solange ich kein Stress habe auch die Wirkung. Bei Stress hat mir allerdings Citalopram besser geholfen, kann aber auch daran liegen, dass die Krankheit damals noch nicht so schlimm war.
Allgemein wirken Cipralex und Citalopram sehr antriebsfördernt was sehr toll ist. Meine Angst-und Panikstörungen sind viel viel schwächer. Nur die Depression ist noch etwas stärker da. Abends stört es manchmal, dass man nicht einschlafen kann. Demnach bin ich oft erschöpft den nächsten Tag.
Dagegen habe ich Mirtazipin genommen. Ich schlaf zwar besser damit, aber viel mehr bringt es auch nicht und es ist bei mir ein totaler Dickmacher. Ich habe vor 2 Monaten noch 53 kg gewogen und nun wiege ich 60 kg. Und es hört einfach nicht auf, obwohl ich Sport mache und meine Ernährung schon umgestellt habe. War heute wieder beim Arzt und er meinte ich solle es dann mal lieber mit Doxepin (zusätzlich zu Cipralex) veruschen. Hoffe es zeigt gute Wirkung und das ich nicht mehr so schnell erschöpft bin (liegt an der Depression).

Zwischenzeitlich habe ich auch Imipramin genommen. Das har mir garnicht gefallen. Ich hatte ständig einen niedrigen Blutdruck und mir war somit schwingilig und ich konnte schon um 6 uhr abends schlafen und war allgemein total verpennt. Habe es dann nach ca. 4 Monaten wieder abgesetzt.

Fazit: Meine Erfahrung:
Citalopram und Cipralex Daumen hoch, Mirtazipin eher mittelmäßig, Imipramin Daumen runter

Ich hoffe ich konnte einigen etwas helfen und stehe auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Eines ist mir noch wichtig. AD sind garnicht so schlimm wie oft gesagt wird. Sie können das Leben wieder viel lebenswerter machen. Es lohnt sich wirklich. Wenn man erstmal das richtige Medi gefunden hat, was etwas Gelduld erfordert, kann man das Leben wieder mehr genießen.

Wünsche euch allen alles Gute

Corinna

Eingetragen am  als Datensatz 33680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Imipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depresionen, Antrieblosigkeit mit Emotionslosigkeit, Kraftlosigkeit, Muskelschwäche, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Benommenheit, Absetzerscheinungen

Nehme das Medi schon seit Jahren und muss sagen das es Zeiten gab wo es mir gut getan hat aber muss sagen das ich e bereue jemals es genommen zu haben. Die Medikamente habe schon eine Wirkung aber trotz das alle Ärzte sagen die machen nicht süchtig oder das man sich nicht verändert, ist absolut falsch aber woher sollen die es auch besser wissen, die haben nie die Medis selber eingenommen, sonder verlassen sich auf Hersteller angaben und kein Hersteller wird sein Produkt schlecht machen, die wollen es nur verkaufen und Geld verdienen (143 Milliarden € Umsatz im Jahr) und möchten gar nicht das Patienten gesund werden, nur Kranke Patienten sind gute Kunden. Habe das Gefühl das die Zeit an mir vorbei zieht und ich eingefroren bin. Kann keine Gefühle mehr entwickeln, bin ständig erschöpft und kraftlos, Gliedmaßen Fühlen sich auch schwer so richtige Muskelschwäche. Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Benommenheit und und... Habe oft probiert das Medi abzusetzen ohne Erfolg. So bald man es reduziert werden die Nebenwirkungen unerträglich, extreme Angstzustände,...

Cipralex bei Depresionen, Antrieblosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepresionen, Antrieblosigkeit7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme das Medi schon seit Jahren und muss sagen das es Zeiten gab wo es mir gut getan hat aber muss sagen das ich e bereue jemals es genommen zu haben.

Die Medikamente habe schon eine Wirkung aber trotz das alle Ärzte sagen die machen nicht süchtig oder das man sich nicht verändert, ist absolut falsch aber woher sollen die es auch besser wissen, die haben nie die Medis selber eingenommen, sonder verlassen sich auf Hersteller angaben und kein Hersteller wird sein Produkt schlecht machen, die wollen es nur verkaufen und Geld verdienen
(143 Milliarden € Umsatz im Jahr) und möchten gar nicht das Patienten gesund werden, nur Kranke Patienten sind gute Kunden.

Habe das Gefühl das die Zeit an mir vorbei zieht und ich eingefroren bin.
Kann keine Gefühle mehr entwickeln, bin ständig erschöpft und kraftlos, Gliedmaßen Fühlen sich auch schwer so richtige Muskelschwäche. Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindel, Benommenheit und und...

Habe oft probiert das Medi abzusetzen ohne Erfolg. So bald man es reduziert werden die Nebenwirkungen unerträglich, extreme Angstzustände, Schwindel, Übelkeit das man gar nichts mehr essen kann, unerträgliche Unruhe, man ist müde und möchte abschalten aber irgend etwas peitsche einen innerlich so das man sich bewegen muss und das treibt einen in den Wahnsinn und teilweise zu Selbstmord Gedanken.

Wenn jemand selber so was durchgemacht hat und doch erfolgreich das medi abgesetzt hat, wäre für jeden Rat dankbar wie man die Absetzt Erscheinungen reduzieren kann.

Bitte probiert alles andere bevor Ihr zu Medis greift egal welche, die sind alle gleich, habe sehr viele schon ausprobiert, die machen nicht einen gesund, die betäuben nur einen. Schlimm ist es das die auch alles betäuben, genau so die negative wie positive Gefühle.

Nicht zu empfehlen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 55319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Antriebsstörungen, Anhedonie mit Übelkeit, Bauchkrämpfe, Müdigkeit, Zittern, Libidoverlust, Panikattacken, destruktive Gedanken, Benommenheit

Cipralex habe ich als erstes Medikament gegen meine Depressionen verschrieben bekommen. Am ersten Einnahmetag spürte ich sofort Nebenwirkungen. Übelkeitsgefühl, Bauchkrämpfe. Allerdings katapultierte mich die erste Tablette in ein unerwartetes Stimmungshoch, es war aber eher ein Gefühl endlich wieder "normal" denken und handeln zu können, was mich trotzdem sehr euphorisch machte. Diese euphorischen Höhen traten bei den nächsten Anwendungen gar nicht mehr auf. Dazu muss man sagen, dass ich mit 5 mg begonnen habe. Schnell jedoch stieg man bei mir auf 10 mg, dann auf 15 mg und letztlich auf 20 mg, wo dann auch Sense war, höher ging es nicht mehr zu dosieren. Die gewünschte stimmungsaufhellende und antriebverleihende Wirkung trat nicht ein, dafür die Nebenwirkungen umso mehr: Müdigkeit (ich bin nachmittags eingeschlafen, davor habe ich noch nie nachmittags geschlafen), Vergesslichkeit, Zittrigkeit, Libidoverlust, kein sexuelles Verlangen mehr, ... Später folgten mehrere "Abstürze", Panikattacken mit Heulkrämpfen und destruktiven Gedanken gegen mich. Trotz der allgemeinen...

Cipralex bei Depression, Antriebsstörungen, Anhedonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Antriebsstörungen, Anhedonie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex habe ich als erstes Medikament gegen meine Depressionen verschrieben bekommen.
Am ersten Einnahmetag spürte ich sofort Nebenwirkungen. Übelkeitsgefühl, Bauchkrämpfe. Allerdings katapultierte mich die erste Tablette in ein unerwartetes Stimmungshoch, es war aber eher ein Gefühl endlich wieder "normal" denken und handeln zu können, was mich trotzdem sehr euphorisch machte.
Diese euphorischen Höhen traten bei den nächsten Anwendungen gar nicht mehr auf.
Dazu muss man sagen, dass ich mit 5 mg begonnen habe. Schnell jedoch stieg man bei mir auf 10 mg, dann auf 15 mg und letztlich auf 20 mg, wo dann auch Sense war, höher ging es nicht mehr zu dosieren.
Die gewünschte stimmungsaufhellende und antriebverleihende Wirkung trat nicht ein, dafür die Nebenwirkungen umso mehr: Müdigkeit (ich bin nachmittags eingeschlafen, davor habe ich noch nie nachmittags geschlafen), Vergesslichkeit, Zittrigkeit, Libidoverlust, kein sexuelles Verlangen mehr, ...
Später folgten mehrere "Abstürze", Panikattacken mit Heulkrämpfen und destruktiven Gedanken gegen mich. Trotz der allgemeinen Müdigkeit schlief ich schlecht. Manchmal kam ich mir etwas benebelt vor.
Bei mir hat das Medikament also nicht wirklich geholfen, ständige Dosiserhöhung da schnelle Toleranzentwicklung und dann die ganzen Nebenwirkungen die einen echt fertig machen.
Kann ich also nicht empfehlen, bei anderen kann es vielleicht gut oder besser wirken, ich rate aber von dem Zeug ab.

Eingetragen am  als Datensatz 27109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, generalisierte Angststörung mit Unruhe, Schlafstörungen, Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Kribbeln, Zittern, Benommenheit

Habe Cipralex bereits 2010 genommen. Auch damals heftige Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen. Dann stellte sich Besserung ein.Medi nach 12 Monaten ganz langsam ausgeschlichen ohne jeglichen Absetzerscheinungen. Nun nehme ich es den 8.Tag und mir geht es schlechter als vorher - extreme Unruhe und Schlafstörungen - nachts wach liegen mit innerlicher Unruhe die sich bis zur Panik steigert - Gewichtsverlust - Appetitverlust - Übelkeit, Durchfall - Schwindel - Adreanalinschübe durch den Körper - Brennen / Kribbeln der Haut - Zittern des Körper ( insbesondere der Beine beim Laufen) - neben sich stehen - vermehrte Grübelneigung Ich hoffe,das Ganze gibt sich bald,da ich sonst absetzen muss. Will auch mal wieder arbeiten gehen, was aber so keinesefalls mgl. ist.

Cipralex bei Angststörungen, generalisierte Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, generalisierte Angststörung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Cipralex bereits 2010 genommen. Auch damals heftige Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen. Dann stellte sich Besserung ein.Medi nach 12 Monaten ganz langsam ausgeschlichen ohne jeglichen Absetzerscheinungen.

Nun nehme ich es den 8.Tag und mir geht es schlechter als vorher
- extreme Unruhe und Schlafstörungen
- nachts wach liegen mit innerlicher Unruhe die sich bis zur Panik steigert
- Gewichtsverlust
- Appetitverlust
- Übelkeit, Durchfall
- Schwindel
- Adreanalinschübe durch den Körper
- Brennen / Kribbeln der Haut
- Zittern des Körper ( insbesondere der Beine beim Laufen)
- neben sich stehen
- vermehrte Grübelneigung

Ich hoffe,das Ganze gibt sich bald,da ich sonst absetzen muss. Will auch mal wieder arbeiten gehen, was aber so keinesefalls mgl. ist.

Eingetragen am  als Datensatz 41960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Schlafstörungen, Burnoutsyndrom, Erschöpfungsdepression mit Schwindel, Muskelschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Angstzustände, Nachtschweiß, Benommenheit, Kohlenhydratappetit, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

nach längerem ärztemarathon wurde bei mir nach 1,5 jahren eine erschöpfungsdepression bzw. ein burnout festgestellt. ich entschied mich für eine kombinierte behandlung durch den hausarzt und eine psychaterin. da mein serotoninspiegel bei 20 war, riet mir die psychaterin unbedingt psychopharmaka (Cipralex in tropfenform) zu nehmen. um die schlafschwierigkeiten zu beheben erhielt ich stilnox 12,5. parallel dazu habe ich in 8 sitzungen meine verhaltensweisen im job analysiert und die sicht der dinge geändert. man wird sehen, ob ich meine neuen verhaltensweisen auch in zukunft halten kann. mit den medikamenten hatte ich allerdings grosse mühe. cipralex habe ich über wochen eingeschlichen. 1 tropfen pro woche, bis ich bei 10mg war. anschliessend dosierung bis auf 25mg gesteigert. das cipralex hat mir mehr schwierigkeiten bereitet, als es die depression gelindert hat. nebenwirkungen waren: schwindel, schlimme muskelschmerzen, nacken- und rückenschmerzen, angstzustände in der nacht, extremes nachtschwitzen, benommenheit, schwindel, kohlenhydratehunger, schlaflosigkeit,...

Cipralex bei Burnoutsyndrom, Erschöpfungsdepression; Stilnox bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexBurnoutsyndrom, Erschöpfungsdepression90 Tage
StilnoxSchlafstörungen90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach längerem ärztemarathon wurde bei mir nach 1,5 jahren eine erschöpfungsdepression bzw. ein burnout festgestellt. ich entschied mich für eine kombinierte behandlung durch den hausarzt und eine psychaterin. da mein serotoninspiegel bei 20 war, riet mir die psychaterin unbedingt psychopharmaka (Cipralex in tropfenform) zu nehmen. um die schlafschwierigkeiten zu beheben erhielt ich stilnox 12,5. parallel dazu habe ich in 8 sitzungen meine verhaltensweisen im job analysiert und die sicht der dinge geändert. man wird sehen, ob ich meine neuen verhaltensweisen auch in zukunft halten kann. mit den medikamenten hatte ich allerdings grosse mühe. cipralex habe ich über wochen eingeschlichen. 1 tropfen pro woche, bis ich bei 10mg war. anschliessend dosierung bis auf 25mg gesteigert. das cipralex hat mir mehr schwierigkeiten bereitet, als es die depression gelindert hat. nebenwirkungen waren: schwindel, schlimme muskelschmerzen, nacken- und rückenschmerzen, angstzustände in der nacht, extremes nachtschwitzen, benommenheit, schwindel, kohlenhydratehunger, schlaflosigkeit, unkonzentriertheit, etc. alle symptome der depression waren verstärkt da. hinzu kam das schlechte gefühl bei der einnahme des mittels, da ich psycheverändernde dinge (drogen) eigentlich ablehne. ich hatte zu beginn der therapie die psychaterin gebeten, dass ich nichts nehmen möchte, von dem ich abhängig werde. das sein kein problem, ich käme ohne weiteres von beiden medikamenten wieder los. per zufall habe ich verschiedene berichte im tv gesehen und das gegenteil erfahren. bereits nach 5 wochen ist man von stilnox abhängig - psychopharmaka sind noch schwieriger wieder loszuwerden, wie sie einzuschleichen. da die psychaterin 6 wochen in den ferien ist (arzt sollte man sein...) und ich ein mentales problem mit den medikamenten habe, habe ich meinen hausarzt über meinen entschluss informiert, die beiden medikamente abzusetzen. cipralex habe ich innerhalb von 4 tagen runter auf 0mg dosiert. stilnox von heute auf morgen abgesetzt. da ich weder suizidgedanken hatte/habe und mein umfeld äusserst stützend und stabil ist, habe ich auf ein langwieriges ausschleichen der medikamente verzichtet. nun bin ich seit 10 tagen "clean", mental gehts mir herrlich, kein schwindel, keine benommenheit, keine gedrückte stimmung, wieder energie und kraft. mein schlaf ist schlecht, unruhig, obwohl ich nichts denke, arbeitet mein kopf. gebe mir noch viel zeit, um wieder in den früheren tritt zu kommen. nebenbei: habe meinen job gekündigt und das glück, nicht arbeiten zu müssen. in diesem körperlichen zustand arbeiten zu gehen, ist unvorstellbar. sobald ich wieder ganz die alte bin und einen normalen tag-nacht rhytmus - auch ohne medikamente - gefunden habe, werde ich mich wieder um eine neue arbeitsstelle bemühen.

befolge jetzt den ratschlag meines hausarztes, der zusätzlich auch chinesische medizin anwendet: esse viel sojaprodukte, wenig kuhmilchprodukte, viele nüsse, viel fisch, viel grünes gemüse, kein rotes fleisch, keine vorproduzierten lebensmittel. koche alles selbst und kaufe bioprodukte. keine geschmacksverstärker. gönne mir täglich etwas schönes und geniesse kleinigkeiten. mache zur entspannung yoga und atemübungen. mal sehen, ob es hilft.

vielleicht gehöre ich zu den menschen, wo das psychopharmaka nicht hilft - vielleicht auch deshalb, weil ich es für mich ablehne und mühe mit medikamenten habe, die einen in eine abhängigkeit führen. ich freue mich auf meinen nächsten besuch bei der psychaterin, um sie zu fragen, weshalb sie mir ein rezept über 5 monate für ein abhängigmachendes schlafmittel ausstellt und mich nicht im vorfeld über das langwierige prozedere beim absetzen von cipralex informiert hat.

langsam komme ich mit dem zustand der depression zurecht - aber es ist schon schwer zu akzeptieren, dass man etwas hat, von dem man immer glaubte, das bekommen nur die anderen....

herzgruss
r

Eingetragen am  als Datensatz 28572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Stilnox
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Zolpidem

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Abgeschlagenheit, leichte Depression mit Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Benommenheit, Herzbeschwerden, Schwitzen, Zittern, Libidoverlust, Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Ich habe Cipralex verordnet bekommen, weil der Arzt der Ansicht war, meine leichte Depression und Abgeschlaenheit könnte man sehr gut mit diesem Medikament behandeln. Ich war sehr skeptisch, weil ich eigentlich nur eine Psychotherapie wollte, um meine momentane schwierige Lebenssituation wieder in den Griff zu bekommen. Da mir die "Unbedenklichkeit" des Medikamentes versichert wurde, begann ich mit der Einnahme. Die Medikation wurde langsam eingeschlichen (1/2 Tabl). Zu Beginn hatte ich "nur" eine starke Übelkeit, Magen- und Darmprobleme auch nach der Einnahme "auf vollen Magen". Vor der Einnahme konnte ich noch "klar" denken. Nach Beginn der Einnahme war alles wie in Watte gepackt. Ich stand irgendwie "über mir", nahm alles wie hinter einem Schleier wahr. Wollte plötzlich gar nicht mehr aufstehen (paradoxe Wirkung?), den Tag erlebte ich wie in Trance. Ich ging erneut zum Arzt. Der erklärte mir, dies seien "Anfangsnebenwirkungen", die sich mit der Zeit legen würden. Es wurde gesteigert auf 1 Tabl. Cipralex/Tag. Da begann das Leiden erst richtig. Ich litt unter starken...

Cipralex bei Abgeschlagenheit, leichte Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAbgeschlagenheit, leichte Depression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex verordnet bekommen, weil der Arzt der Ansicht war, meine leichte Depression und Abgeschlaenheit könnte man sehr gut mit diesem Medikament behandeln. Ich war sehr skeptisch, weil ich eigentlich nur eine Psychotherapie wollte, um meine momentane schwierige Lebenssituation wieder in den Griff zu bekommen.
Da mir die "Unbedenklichkeit" des Medikamentes versichert wurde, begann ich mit der Einnahme. Die Medikation wurde langsam eingeschlichen (1/2 Tabl). Zu Beginn hatte ich "nur" eine starke Übelkeit, Magen- und Darmprobleme auch nach der Einnahme "auf vollen Magen".
Vor der Einnahme konnte ich noch "klar" denken. Nach Beginn der Einnahme war alles wie in Watte gepackt. Ich stand irgendwie "über mir", nahm alles wie hinter einem Schleier wahr. Wollte plötzlich gar nicht mehr aufstehen (paradoxe Wirkung?), den Tag erlebte ich wie in Trance. Ich ging erneut zum Arzt. Der erklärte mir, dies seien "Anfangsnebenwirkungen", die sich mit der Zeit legen würden. Es wurde gesteigert auf 1 Tabl. Cipralex/Tag. Da begann das Leiden erst richtig. Ich litt unter starken Herzbeschwerden, Schwitzen, Zittern, alles empfand ich "wie in Watte gepackt", Verlust der Libido, obwohl ich erst 3 Monate mit meinem Freund zusammen war. Konnte mir das einfach nicht erklären. Konnte den Arbeitstag, der für mich vor der Einnahme kein so großes Problem war, nur mit Mühe überstehen. Abends war nach 22.00 Uhr mit mir nichts mehr anzufangen. Total erschöpft. Keine sozialen Kontakte mehr, hatte zu nichts mehr Lust, konnte mich nicht mal mehr aufraffen ins Kino oder Konzerte zu gehen. Auch meine neue Beziehung wurde mir mehr oder weniger egal. Ich lebte in meiner Welt. Ich habe die Nebenwirkunen meinem Arzt berichtet, der meinte nur, da müsse ich durch. Irgendwann nach 3 Monaten (Gewichtszunahme 5 kg!) wollte ich dann nicht mehr. Ich bat meinen Arzt, mir zu helfen, das Medikament auszuschleichen. Er meinte, es seien keine Absetzerscheinungen zu erwarten. Von wegen. Mir war total schlecht, ich hatte Kopfschmerzen, die unerträglich waren, Stiche in den Gefäßen, einen Schwindel, der manchmal an Ohnmacht grenzte. Mein Arzt meinte, das käme nicht vom Absetzen. Als ich dann das Medikament ganz absetzte, kam das "große Finale". Ich habe 4 Tage nicht aus dem Haus gekonnt, so schwindlig, schlecht war mir. Diesen Schleier vor den Augen kann ich nur bestätigen. Autofahren war unmöglich. Mein Freund saß bei mir am Bett und hielt mir die Hand. Gefühlsmäßig Berg-und Talfahrt. Ich habe 3 Stunden geheult, dann wieder Höhenflüge, grausam.
Das Schlimmste ist das Einschlafen. Immer in dem Moment wenn ich einschlafen will, ist dieser Blitz da, Mißempfindungen, das Gefühl, daß ich die Augen nicht mehr bewegen kann und daß viele Dinge zeitverzögert ablaufen. Halluzinationen, Geräusche.. Das kann man nicht beschreiben. Bin jetzt in der 3. Woche ohne Cipralex. Hoffe, daß der Alptraum bald ein Ende hat. Kann jetzt fast wieder klar denken. Es ist, als ob mir dieser Schleier langsam weg geht. Ich würde das Medikament nie wieder nehmen. Bei leichten Depressionen und Erschöpfung fände ich eine andere Therapie auf jeden Fall besser als dieser "Hammer". Ich kann nur von mir ausgehen. Ich bin froh, daß ich diesen Stoff bald aus meinem Körper raus hab. Ich werde mir auch von einem Arzt sowas nicht mehr aufschwatzen lassen. Bevor ich so etwas noch einmal nehme, werde ich nach Alternativen evtl. auch Homöopathie suchen. Ich kann nur jedem, der dieses Medikament als ersten Behandlungsversuch bekommt, von der Einnahme abraten. Der Entzug ist die Hölle. Die Leistungsfähigkeit wurde bei mir nicht gesteigert sondern eher eingeschränkt. Ich bin so langsam wieder ich selber. Und ich habe meine Libido wieder. Patienten, seid mündig. Es ist euer Körper. Insesamt geht es mir momentan schlechter als vor der Einnahme. Werde ggf. noch berichten, wenn ich mich wieder richtig gut fühle.

Eingetragen am  als Datensatz 38367
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Abgeschlagenheit, Ängste, Aggression mit Benommenheit, Emotionslosigkeit, Haarausfall, Erektionsprobleme

Zunächst einmal bin ich zur psychotherapeutin gegangen, die mir Cipralex verschrieben hat, aufgrund meiner Depressionen und Wutanfälle. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätt ich erst gar nicht damit angefangen Cipralex einzu nehmen. Ich habe es nur für andere Menschen getan, damit ich nicht wieder aggresiv auffällig werde. Die ersten Tage fühlt man sich benommen. Nach einiger Zeit fühlt man sich wie ein roboter, der die reize seine umwelt nicht mehr wahrnimmt, positiv als auch negativ. Das heist mann hat zwar keine Trauer mehr, keine angst, keine wutanfälle, doch man hat auch nicht mehr diese momente im Leben, wo man aus sich raus gehen kann, und vom Herzen lachen und vom herzen mal auch schreien kann. Diese Tablette ist nichts anderes, als ein Betäubungsmittel, was die Seele betäubt. Ich kann euch nur dringend von Medikamenten abraten. Das einzige was diese Tablette bei mir verursacht hat, war nichts anderes als Haarausfaull und potenzstörungen. Es sollte euch klar werden, dass auch die anderen Menschen mit "Wasser kochen". Jeder Mensch hat höhen und tiefen im Leben. Jeder Mensch...

Cipralex 20mg bei Abgeschlagenheit, Ängste, Aggression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 20mgAbgeschlagenheit, Ängste, Aggression12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zunächst einmal bin ich zur psychotherapeutin gegangen, die mir Cipralex verschrieben hat, aufgrund meiner Depressionen und Wutanfälle.
Wenn es nach mir gegangen wäre, hätt ich erst gar nicht damit angefangen Cipralex einzu nehmen. Ich habe es nur für andere Menschen getan, damit ich nicht wieder aggresiv auffällig werde. Die ersten Tage fühlt man sich benommen. Nach einiger Zeit fühlt man sich wie ein roboter, der die reize seine umwelt nicht mehr wahrnimmt, positiv als auch negativ. Das heist mann hat zwar keine Trauer mehr, keine angst, keine wutanfälle, doch man hat auch nicht mehr diese momente im Leben, wo man aus sich raus gehen kann, und vom Herzen lachen und vom herzen mal auch schreien kann. Diese Tablette ist nichts anderes, als ein Betäubungsmittel, was die Seele betäubt. Ich kann euch nur dringend von Medikamenten abraten. Das einzige was diese Tablette bei mir verursacht hat, war nichts anderes als Haarausfaull und potenzstörungen. Es sollte euch klar werden, dass auch die anderen Menschen mit "Wasser kochen". Jeder Mensch hat höhen und tiefen im Leben. Jeder Mensch blutet, wenn er sich verletzt. Wir alle sind Menschen mit stärken und schwächen. In zeiten wo ihr spürt, dass ihr vor wut kocht, solltet ihr Sport oder kampfsport machen, um eure Power und eure wur auszulassen. In zeiten wo es euch seelisch schlecht geht, solltet ihr lieber den Koran in die Hand nehmen und die Hilfe von Gott suchen. Nichts auf dieser verlogenen Welt kann euch so helfen wie Liebe. Sobald ihr Liebe in ihrem Herzen gefunden habt, werdet ihr mit dieser verlogenen Welt zurecht kommen. Spart euch die Zeit zum Psychologen zu gehen. Meist haben diese Menschen selbst probleme mit sich. Nur ALLAH kann den Menschen helfen !

Eingetragen am  als Datensatz 22027
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex 20mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Panik, prämenstruelles Syndrom mit Übelkeit, Benommenheit, Unruhe, Suizidgedanken

Ich nehme seit 2014 Cipralex 15 mg und mir ging es sehr gut damit. Seit 1 Woche nehme ich Escitalopram 20mg. Nach der morgigen Einnahme geht es mir ca1½ h schlecht. Ich weiß das es dauert bis es eingestellt ist. Mir ist übel, stehe wie neben mir. Habe ab und zu Suizidgedanken. Da ich weiß dass es dauert sowie beim ersten Mal schon lenke ich mich ab sogut es eben geht. Meine Augen tränen mir läuft die Nase und ich bin sehr hektisch. Ansonsten geht es mir gut. Reicht ja auch...

Cipralex bei Depressionen, Panik, prämenstruelles Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Panik, prämenstruelles Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 2014 Cipralex 15 mg und mir ging es sehr gut damit. Seit 1 Woche nehme ich Escitalopram 20mg. Nach der morgigen Einnahme geht es mir ca1½ h schlecht. Ich weiß das es dauert bis es eingestellt ist. Mir ist übel, stehe wie neben mir. Habe ab und zu Suizidgedanken. Da ich weiß dass es dauert sowie beim ersten Mal schon lenke ich mich ab sogut es eben geht. Meine Augen tränen mir läuft die Nase und ich bin sehr hektisch. Ansonsten geht es mir gut. Reicht ja auch...

Eingetragen am  als Datensatz 76531
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen mit Schwindel, Unruhe, Übelkeit, Benommenheit, Gähnen

Ich habe Cipralex vor ca. 2 Monaten aufgrund von Angststörungen, Depressionen und innerlicher Erschöpfung von meinem Arzt verschrieben bekommen. Zudem nehme ich zur Nacht 10 mg Zolpidem, da ich große Probleme mit dem Einschlafen und vorallem durchschlafen habe. Angefangen habe ich mit 10 mg Cipralex und bin nach ca. 2 wochen auf 20 mg hochdosiert worden. Anfänglich hatte ich die üblichen Nebenwirkungen wie vermehrte innerliche unruhe, schwindel, Übelkeit und benommenheit. Mittlerweile sind die Symptome weg, nichts desto trotz macht mir das vermehrte Gähnen sehr zu schaffen...also ich möchte nicht ubertreiben aber ich gähne am tag bestimmt bis zu 60-70 mal und das ist für mich selbst einfach sehr belastend. Ich habe das empfinden, dass die Depressionen bereits etwas weniger geworden sind aber trotzdem habe ich immernoch sehr mit lustlosigkeit zutun. Ich kann mich am Tage zu nichts motivieren und werde erst abends munter. Ich habe überlegt eventuell mit meinem Psychiater zu sprechen um auf ein anderes Medikament umzusteigen, da ich einfach nicht das empfinden habe, dass mir...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex vor ca. 2 Monaten aufgrund von Angststörungen, Depressionen und innerlicher Erschöpfung von meinem Arzt verschrieben bekommen. Zudem nehme ich zur Nacht 10 mg Zolpidem, da ich große Probleme mit dem Einschlafen und vorallem durchschlafen habe. Angefangen habe ich mit 10 mg Cipralex und bin nach ca. 2 wochen auf 20 mg hochdosiert worden. Anfänglich hatte ich die üblichen Nebenwirkungen wie vermehrte innerliche unruhe, schwindel, Übelkeit und benommenheit. Mittlerweile sind die Symptome weg, nichts desto trotz macht mir das vermehrte Gähnen sehr zu schaffen...also ich möchte nicht ubertreiben aber ich gähne am tag bestimmt bis zu 60-70 mal und das ist für mich selbst einfach sehr belastend. Ich habe das empfinden, dass die Depressionen bereits etwas weniger geworden sind aber trotzdem habe ich immernoch sehr mit lustlosigkeit zutun. Ich kann mich am Tage zu nichts motivieren und werde erst abends munter. Ich habe überlegt eventuell mit meinem Psychiater zu sprechen um auf ein anderes Medikament umzusteigen, da ich einfach nicht das empfinden habe, dass mir Cipralex wirklich hilft aus meinem Loch zu kommen. Das ist meine Erfahrung damit.

Eingetragen am  als Datensatz 61549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Schwindel, neben sich stehen mit Benommenheit, Schwindel, Rauschzustand

nehme schon lange Cipralex, stehe auch die ganze Zeit neben mir, mit Schwindel und betrunken fühle ich mich auch. Kennt jemand dieses Gefühl bei Cipralex??? LG SD

Cipralex bei Schwindel, neben sich stehen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSchwindel, neben sich stehen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nehme schon lange Cipralex, stehe auch die ganze Zeit neben mir, mit Schwindel und betrunken fühle ich mich auch.

Kennt jemand dieses Gefühl bei Cipralex???

LG SD

Eingetragen am  als Datensatz 54287
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Therapie zur Trauerbehandlung usw mit Augendruck, Benommenheit, Reizbarkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Dieses Medikament ist nicht Ratsam.Ich muß es immer wieder mal nehmen wenn ich ganz unten angekommen bin oder einfach Überfordert bin vom momentanen.Ich nehm es jetzt wieder seit ca zwei Jahren und ich möchte euch fragen ob gewisse Wirkungen nur mich betreffen oder ob diese üblich sind. ALSO:Ich habe zur Zeit einen Druck auf den Augen als ob ich zwei Tage durchgeweint hätte! Mir ist einfach nicht gut und bin gedämpft in meinem tun. Ich kann zwar gut Schauspielern wenn ich bei der arbeit bin ,bin ich lustig,aber wenn ich mein alltagsleben sprich Familie wieder habe und sie mich überfordern bin ich sehr leicht reizbar.Da braucht nur eins und eins zusammenkommen. Dann habe ich Kontakte zu Freunden fast vollständig abgebrochen weil ich keine Lust auf ausgehen habe? Das ist nicht normal!Gewisse Sachen belasten mich total und bin sehr nah am Wasser gebaut und andere nehme ich einfach hin.????? So bin ich nicht!Zugenommen hab ich auch10 kg.Sexualleben ist gleich null trotz Partnerschaft.

Cipralex bei Therapie zur Trauerbehandlung usw

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexTherapie zur Trauerbehandlung usw3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Medikament ist nicht Ratsam.Ich muß es immer wieder mal nehmen wenn ich ganz unten angekommen bin oder einfach Überfordert bin vom momentanen.Ich nehm es jetzt wieder seit ca zwei Jahren und ich möchte euch fragen ob gewisse Wirkungen nur mich betreffen oder ob diese üblich sind.
ALSO:Ich habe zur Zeit einen Druck auf den Augen als ob ich zwei Tage durchgeweint hätte! Mir ist einfach nicht gut und bin gedämpft in meinem tun. Ich kann zwar gut Schauspielern wenn ich bei der arbeit bin ,bin ich lustig,aber wenn ich mein alltagsleben sprich Familie wieder habe und sie mich überfordern bin ich sehr leicht reizbar.Da braucht nur eins und eins zusammenkommen. Dann habe ich Kontakte zu Freunden fast vollständig abgebrochen weil ich keine Lust auf ausgehen habe? Das ist nicht normal!Gewisse Sachen belasten mich total und bin sehr nah am Wasser gebaut und andere nehme ich einfach hin.????? So bin ich nicht!Zugenommen hab ich auch10 kg.Sexualleben ist gleich null trotz Partnerschaft.

Eingetragen am  als Datensatz 31048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst, Panikstörung mit Herzrasen mit innere Unruhe, Benommenheit, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Hallo. Nehme Cipralex seit 4 Tagen. Hab es schon mal genommen und eigentlich sehr gut vertragen. Hab es nach ner Zeit wieder abgesetz (Fehler) weil ich dachte meine Symtome wären weg und ich wäre geheilt. Nehme es jetzt wieder in 5mg und muss es nach 6 Tagen auf 10 mg erhöhen. Bis jetzt bin ich innerlich sehr aufgeregt. Merke leichte bis mittlere Benommenheit. Bin teils sehr Müde und Abgeschlagen. Hoffe diese Symtome verschwinden wieder und mir gehts bald besser. Also jeder der diese Krankheit oder ähnliche hat viel Glück und gute Besserung.

Cipralex bei Angst, Panikstörung mit Herzrasen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst, Panikstörung mit Herzrasen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo. Nehme Cipralex seit 4 Tagen. Hab es schon mal genommen und eigentlich sehr gut vertragen. Hab es nach ner Zeit wieder abgesetz (Fehler) weil ich dachte meine Symtome wären weg und ich wäre geheilt. Nehme es jetzt wieder in 5mg und muss es nach 6 Tagen auf 10 mg erhöhen. Bis jetzt bin ich innerlich sehr aufgeregt. Merke leichte bis mittlere Benommenheit. Bin teils sehr Müde und Abgeschlagen.
Hoffe diese Symtome verschwinden wieder und mir gehts bald besser. Also jeder der diese Krankheit oder ähnliche hat viel Glück und gute Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 30562
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Major Depression mit Gewichtszunahme, Gleichgültigkeit, Reflux, Magenbeschwerden, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Mundtrockenheit, Libidoverlust

Cipralex: Gewichtszunahme, mehr als 10 Kilo innerhalb weniger Monate, dauert auch knapp 2 Jahren an. Keine Chance, das überflüssige Gewicht runter zu bekommen, trotz gleichbleibender gesunder Ernährung und viel Bewegung. Bei 20mg/Tag absolutes Gleichgültigkeitsgefühl. Keinerlei Emotionen mehr. Bei 10mg/Tag Emotionen nur gedämpft, aber fühlbar. Magenprobleme mit Reflux. Benommenheitsgefühl und Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, trockener Mund. Libidoverlust!! Bei 10mg/Tag leichte Besserung, aber nicht aufgehoben. Alle Nebenwirkungen durchgehend, seit 2 Jahren Einnahme. Valdoxan: Wirkung ausschließlich leichtes Sedativum, Wirkungseintritt nach ca. 30 Minuten.

Cipralex bei Major Depression; valdoxan bei Major Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexMajor Depression2 Jahre
valdoxanMajor Depression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex:
Gewichtszunahme, mehr als 10 Kilo innerhalb weniger Monate, dauert auch knapp 2 Jahren an. Keine Chance, das überflüssige Gewicht runter zu bekommen, trotz gleichbleibender gesunder Ernährung und viel Bewegung.
Bei 20mg/Tag absolutes Gleichgültigkeitsgefühl. Keinerlei Emotionen mehr.
Bei 10mg/Tag Emotionen nur gedämpft, aber fühlbar.
Magenprobleme mit Reflux.
Benommenheitsgefühl und Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, trockener Mund.
Libidoverlust!! Bei 10mg/Tag leichte Besserung, aber nicht aufgehoben.
Alle Nebenwirkungen durchgehend, seit 2 Jahren Einnahme.

Valdoxan:
Wirkung ausschließlich leichtes Sedativum, Wirkungseintritt nach ca. 30 Minuten.

Eingetragen am  als Datensatz 24690
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen mit Symptomverstärkung, Hitzewallungen, Appetitlosigkeit, Unruhe, Gelenkschmerzen, unruhige Beine, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Ich habe Cipralex wegen übermäßigen Krankheitsängsten und depressiven Verstimmungen verschrieben bekommen. Eingeschlichen wurde mit Tropfen, zwecks besserer Dosierung. Erst 3 mg mit zwei- bis dreitäglicher Steigerung um 1 mg bis auf 10 mg. Trotz der langsamen Einschleichungsphase hatte ich fast alle Nebenwirkungen, die im Beipackzettel standen. Davon waren Angstverstärkung, Hitzewallungen. Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, innere Unruhe, Nervosität, Gelenkschmerzen, unruhige Beine, Schlaflosigkeit und Benommenheit die Schlimmsten. Die ersten zwei Wochen waren so ziemlich schwierig. Einmal wollte ich Cipralex sogar absetzen, aber ich habe mich gezwungen durchzuhalten. Keine der Nebenwirkungen erschien mir besonders bedrohlich, trotz der Heftigkeit. Nach drei Wochen bemerkte ich, dass es mir vor allem Abends oft recht gut ging, ich sogar teilweise völlig angstlos war. Nach vier Wochen stellte ich auf Tabletten 10 mg um. Nach sechs Wochen waren die meisten Nebenwirkungen wieder verschwunden, nur eine leichte Nervösität und Unruhe blieb. Die Ängste waren swehr viel besser geworden....

Cipralex bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex wegen übermäßigen Krankheitsängsten und depressiven Verstimmungen verschrieben bekommen. Eingeschlichen wurde mit Tropfen, zwecks besserer Dosierung. Erst 3 mg mit zwei- bis dreitäglicher Steigerung um 1 mg bis auf 10 mg. Trotz der langsamen Einschleichungsphase hatte ich fast alle Nebenwirkungen, die im Beipackzettel standen. Davon waren Angstverstärkung, Hitzewallungen. Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, innere Unruhe, Nervosität, Gelenkschmerzen, unruhige Beine, Schlaflosigkeit und Benommenheit die Schlimmsten. Die ersten zwei Wochen waren so ziemlich schwierig. Einmal wollte ich Cipralex sogar absetzen, aber ich habe mich gezwungen durchzuhalten. Keine der Nebenwirkungen erschien mir besonders bedrohlich, trotz der Heftigkeit. Nach drei Wochen bemerkte ich, dass es mir vor allem Abends oft recht gut ging, ich sogar teilweise völlig angstlos war. Nach vier Wochen stellte ich auf Tabletten 10 mg um. Nach sechs Wochen waren die meisten Nebenwirkungen wieder verschwunden, nur eine leichte Nervösität und Unruhe blieb. Die Ängste waren swehr viel besser geworden. Nach acht Wochen war ich recht gut eingestellt, die Nebenwirkungen waren fast alle weg, meine Ängste verschwunden. Nach zehn Wochen bekam ich einen derben Rückfall und erhöhte meine Dosis auf 15 mg. Der Rückfall dauerte glücklicherweise nur wenige Tage und die Nebenwirkungen der Dosiserhöhung waren recht milde. Nach vier Monaten bin ich nun gut auf 15 mg eingestellt und angstfrei. Daher kann ich Cipralex trotz der Anfangsschwierigkeiten empfehlen. Mittlerweile musste ich auf ein Generikum namens "Escitalopram Zentiva" umstellen, wobei ich keinerlei Unterschied zum original Cipralex spüre. Die einzigen Nebenwirkungen, die ich momentan vermelden kann, sind Appetit- und Gewichtszunahme, sowie eine Art emotionelle Abgestumpftheit. Es kommt einem vor, als wenn keine großen Stimmungsschwankungen mehr auftreten können. Übermäßige Trauer, aber auch große Freude, können nicht mehr richtig empfunden werden. Trotzdem hilft es sehr gut gegen die Ängste, man fühlt sich "recht gut drauf", was auch meine Umwelt positiv bemerkt hat. Als Dauerlösung sehe ich Cipralex freilich nicht an. Ich werde nun mit Hilfe von aussen an meinen Problemen arbeiten und dann versuchen das Medikament wieder auszuschleichen.

Eingetragen am  als Datensatz 63669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, Depresseion mit Müdigkeit, Benommenheit, Hangover

Nach dem Einschleichen komplett abgeklungene Nebenwirkungen: Starke Müdigkeit und leichte Benommenheit. Positive Wirkungen: Mein zuvor immer sehr langer und unregelmäßiger Zyklus hat sich ab Beginn der Einnahme normalisiert. Deutliche Erleichterung durch die recht bald einsetzende, erhebliche Antriebssteigerung. Dauerhafte Nebenwirkungen: Schwierigkeiten, morgens aus dem Bett zu kommen (hätte auch nach 10 oder 12 Stunden noch weiterschlafen können). Ausgebliebene Wirkungen: Keine Stimmungsaufhellung (evtl. aufgrund des zu niedrigen Medikamentenspiegels im Blut. Da in AT die maximal von der KK bezahlte Dosierung bei 10mg liegt, sind wir statt einer Dosiserhöhung auf einen anderen SSRI umgestiegen.)

Cipralex bei Angststörungen, Depresseion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Depresseion52 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem Einschleichen komplett abgeklungene Nebenwirkungen:
Starke Müdigkeit und leichte Benommenheit.

Positive Wirkungen:
Mein zuvor immer sehr langer und unregelmäßiger Zyklus hat sich ab Beginn der Einnahme normalisiert.
Deutliche Erleichterung durch die recht bald einsetzende, erhebliche Antriebssteigerung.

Dauerhafte Nebenwirkungen:
Schwierigkeiten, morgens aus dem Bett zu kommen (hätte auch nach 10 oder 12 Stunden noch weiterschlafen können).

Ausgebliebene Wirkungen:
Keine Stimmungsaufhellung (evtl. aufgrund des zu niedrigen Medikamentenspiegels im Blut. Da in AT die maximal von der KK bezahlte Dosierung bei 10mg liegt, sind wir statt einer Dosiserhöhung auf einen anderen SSRI umgestiegen.)

Eingetragen am  als Datensatz 54953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Burnout, Angststörung mit Müdigkeit, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Schwächegefühl, Benommenheit

Ich nehme nun seit 11 Tagen Cipralex. Seit heute spüre ich eine leichte Besserung. Am Anfang fühlte ich mich sehr gedämpft, müde und es waren nach wie vor die kreisenden Gedanken, aber keine so starken Ängste mehr. Ich fühlte mich nur total leer oder hohl- gefühllos. Wobei ich sagen muss, am ersten Tag fühlte ich gar nichts, aber am 2 und 3 setzten dann die Nebenwirkungen ein. Ich begann mit 5mg zum einschleichen und erhöhte nach einer Woche auf 10. Da ging es mir erst noch schlechter, deshalb nahm ich in der Früh 5mg und mittags 5mg. gestern hatte ich noch so ein Kribbeln im Körper aber heute geht es mir besser. Hab heute zum ersten mal seit Monaten so etwas wie eine leichte Freude empfunden und bin auch nicht mehr so leicht reizbar!

Cipralex bei Depressionen, Burnout, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Burnout, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun seit 11 Tagen Cipralex. Seit heute spüre ich eine leichte Besserung. Am Anfang fühlte ich mich sehr gedämpft, müde und es waren nach wie vor die kreisenden Gedanken, aber keine so starken Ängste mehr. Ich fühlte mich nur total leer oder hohl- gefühllos. Wobei ich sagen muss, am ersten Tag fühlte ich gar nichts, aber am 2 und 3 setzten dann die Nebenwirkungen ein. Ich begann mit 5mg zum einschleichen und erhöhte nach einer Woche auf 10. Da ging es mir erst noch schlechter, deshalb nahm ich in der Früh 5mg und mittags 5mg.
gestern hatte ich noch so ein Kribbeln im Körper aber heute geht es mir besser. Hab heute zum ersten mal seit Monaten so etwas wie eine leichte Freude empfunden und bin auch nicht mehr so leicht reizbar!

Eingetragen am  als Datensatz 54745
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Borderline mit Benommenheit, Emotionslosigkeit

Cipralex 15 mg tgl.: meiner Meinung nach sehr viel besser als Citalopram,aber das mit der Emotionslosigkeit nach längerer Einnahme mag sicherlich stimmen.Mir ist bewusst geworden,daß ichwg. nichts mehr ausraste,bin nicht mehr streitsüchtig,reg mich über nichts mehr auf...aber hab auch festgestellt ,daß die <Gefühle im Zwischenmenschlichen immer mehr nachlassen.Mir würde es heute nichts mehr ausmachen,wenn mich mein Lebenspartner verlassen würde...alles ist mir egal.Für mich als lebenslanger Borderliner ein vollkommen neues Lebengefühl.Werde ausprobieren,ob das Medikament es wert ist so emotionslos zu werden.Ev.doch auf 10mg reduzieren?!

Cipralex bei Depressionen, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Borderline8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex 15 mg tgl.: meiner Meinung nach sehr viel besser als Citalopram,aber das mit der Emotionslosigkeit nach längerer Einnahme mag sicherlich stimmen.Mir ist bewusst geworden,daß ichwg. nichts mehr ausraste,bin nicht mehr streitsüchtig,reg mich über nichts mehr auf...aber hab auch festgestellt ,daß die <Gefühle im Zwischenmenschlichen immer mehr nachlassen.Mir würde es heute nichts mehr ausmachen,wenn mich mein Lebenspartner verlassen würde...alles ist mir egal.Für mich als lebenslanger Borderliner ein vollkommen neues Lebengefühl.Werde ausprobieren,ob das Medikament es wert ist so emotionslos zu werden.Ev.doch auf 10mg reduzieren?!

Eingetragen am  als Datensatz 46595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depr, und Borderline mit Benommenheit, Sehschwäche

am Anfang Benommenheit und verschwommenes Sehen in der Nähe,jetzt aber deutlich besser,Nehme 20mg morgens ein,mit 10mg am Abend komm ich morgens nicht mehr aus der Kiste...bin die Ruhe in Person....ich fühl mich sehr viel besser als mit Citalopram...Zwänge sind deutlich besser....

Cipralex 20mg bei Depr, und Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 20mgDepr, und Borderline3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

am Anfang Benommenheit und verschwommenes Sehen in der Nähe,jetzt aber deutlich besser,Nehme 20mg morgens ein,mit 10mg am Abend komm ich morgens nicht mehr aus der Kiste...bin die Ruhe in Person....ich fühl mich sehr viel besser als mit Citalopram...Zwänge sind deutlich besser....

Eingetragen am  als Datensatz 45781
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex 20mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für generalisierte Angststörung, Burnoutsyndrom mit Weinerlichkeit, Durchfall, Muskelverspannungen, Benommenheit, Unruhe, Schwitzen, Libidoverlust, Schlafprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten

Nehme Cipralex seit drei Wochen gegen eine generalisierte Angststörung mit leichter Depressivität und Erschöpfungssymptomen.Folgende Nebenwirkungen sind eingetreten und sollten eigentlich in den nächsten Wochen verschwinden:Weinerlichkeit vormittags, gelegentlicher Durchfall,Muskelverspannungen am Nacken,gelegentliche Benommenheit, Unruhe zwischen 11 und 14 Uhr sowie ab 17-19 Uhr sowie nächtliches starkes Schwitzen, Libidoverlust Schlafprobleme,Konzentrationsprobleme. Es ist jedoch oft schwierig zu definieren,welche Beschwerden zum Burnoutsyndrom gehören und welche zu den Nebenwirkungen des Medikaments. Antidepressive,angsthemmende Wirkung nach ca.2-3 Wochen.Parallel dazu Akupunktur sowie Ernährungsanpassung.Täglicher 1-2 stündiger Spaziergang in zügigem Tempo oder gemässigter Sport.3x täglich 4 EL Olivenoel zum Tonisieren des Blutes,zum Frühstück Hirsebrei mit dunklen einheimischen Früchten, gibt Power.(Kann für eine Woche vorbereitet im Tupperwaregeschirr im Kühlschrank aufbewahrt werden).Täglich kleine Ziele definieren und sich an allem Erreichten bewusst freuen.Und das...

Cipralex bei generalisierte Angststörung, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexgeneralisierte Angststörung, Burnoutsyndrom21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Cipralex seit drei Wochen gegen eine generalisierte Angststörung mit leichter Depressivität und Erschöpfungssymptomen.Folgende Nebenwirkungen
sind eingetreten und sollten eigentlich in den nächsten Wochen verschwinden:Weinerlichkeit vormittags, gelegentlicher Durchfall,Muskelverspannungen am Nacken,gelegentliche Benommenheit, Unruhe zwischen 11 und 14 Uhr sowie ab 17-19 Uhr sowie nächtliches starkes Schwitzen,
Libidoverlust Schlafprobleme,Konzentrationsprobleme.
Es ist jedoch oft schwierig zu definieren,welche Beschwerden zum Burnoutsyndrom gehören und welche zu den Nebenwirkungen des Medikaments.
Antidepressive,angsthemmende Wirkung nach ca.2-3 Wochen.Parallel dazu Akupunktur sowie Ernährungsanpassung.Täglicher 1-2 stündiger Spaziergang in zügigem Tempo oder gemässigter Sport.3x täglich 4 EL Olivenoel zum Tonisieren des Blutes,zum Frühstück Hirsebrei mit dunklen einheimischen Früchten, gibt Power.(Kann für eine Woche vorbereitet im Tupperwaregeschirr im Kühlschrank aufbewahrt werden).Täglich kleine Ziele definieren und sich an allem Erreichten bewusst freuen.Und das Wichtigste - immer wieder
ums Glücklichsein kämpfen,zwischen Entspannungsübungen und sich sinnvoll zu beschäftigen versuchen.Zeit heilt viele Wunden!
Ich wünsche allen Leidensgenossen und Leidensgenossinnen
viel Geduld und Kraft.Ein gutes Buch als Lektüre:"Sorge dich nicht, lebe" von Dale Carnegie.

Eingetragen am  als Datensatz 43946
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Brustkrebs, Depressionen, Schlafstörungen, Angststörungen mit Müdigkeit, Benommenheit, Übelkeit, Darmbeschwerden, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Heißhungerattacken

Nach achtwöchigem Krankenhausaufenthalt in 2010 wurde ich mit 30 mg Mirtazapin abends entlassen und erlitt wenige Tage später einen schweren depressiven Rückfall. Nach weiteren vier Wochen Krankenhaus nahm ich zudem ansteigend bis am Schluss 20 mg Cirpralex morgens. Langsam stabilisierte sich meine Psyche. Heute nehme ich abends 5 mg Mirtazapin, bei Bedarf 10 mg und morgens 5 mg Cipralex, bei Bedarf 10 mg. Ich kann das derzeit gut selbst steuern. Die Nebenwirkungen hielten sich - im Gegensatz zu dem, was ich im Portal las - in Grenzen. Die anfängliche starke Müdigkeit und Benommenheit, ließ sukzessive nach und nicht mehr ständig vorhanden. Die ab und an aufkommende Übelkeit kann ich mit Iberogast-Tropfen und die Darmprobleme mit Flosamen lindern. Mirtazapin führt zu leichter Wassereinlagerung und ich habe leider 10 kg zugenommen und bekomme vornehmlich abends regelrechte Essattacken. Aber im Verhältnis zum Nutzen ist dies tolerierbar. Meine Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Arimidex und Zoladex nehme ich unter dem entsprechenden Medikament auf. Allen Betroffenen wünsche ich...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen; Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen; Arimidex bei Brustkrebs; Zoladex bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen-
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen-
ArimidexBrustkrebs-
ZoladexBrustkrebs-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach achtwöchigem Krankenhausaufenthalt in 2010 wurde ich mit 30 mg Mirtazapin abends entlassen und erlitt wenige Tage später einen schweren depressiven Rückfall. Nach weiteren vier Wochen Krankenhaus nahm ich zudem ansteigend bis am Schluss 20 mg Cirpralex morgens. Langsam stabilisierte sich meine Psyche. Heute nehme ich abends 5 mg Mirtazapin, bei Bedarf 10 mg und morgens 5 mg Cipralex, bei Bedarf 10 mg. Ich kann das derzeit gut selbst steuern.
Die Nebenwirkungen hielten sich - im Gegensatz zu dem, was ich im Portal las - in Grenzen. Die anfängliche starke Müdigkeit und Benommenheit, ließ sukzessive nach und nicht mehr ständig vorhanden. Die ab und an aufkommende Übelkeit kann ich mit Iberogast-Tropfen und die Darmprobleme mit Flosamen lindern. Mirtazapin führt zu leichter Wassereinlagerung und ich habe leider 10 kg zugenommen und bekomme vornehmlich abends regelrechte Essattacken. Aber im Verhältnis zum Nutzen ist dies tolerierbar.
Meine Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Arimidex und Zoladex nehme ich unter dem entsprechenden Medikament auf.
Allen Betroffenen wünsche ich von Herzen alles Gute und ganz viel Kraft und Zuversicht!

Eingetragen am  als Datensatz 34921
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Arimidex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zoladex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Mirtazapin, Anastrozol, Goserelin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Benommenheit bei Cipralex

[]