Brustspannen bei Mirena

Nebenwirkung Brustspannen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 3% ist Brustspannen aufgetreten.

Wir haben 47 Patienten Berichte zu Brustspannen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 98%2%
Durchschnittliche Größe in cm167162
Durchschnittliches Gewicht in kg6956
Durchschnittliches Alter in Jahren4438
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,4821,34

Mirena wurde von Patienten, die Brustspannen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 49 sanego-Benutzern, wo Brustspannen auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brustspannen bei Mirena:

 

Mirena für Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen, unreine haut, Brustschmerzen, Libidostörungen, Zysten mit Brustspannen, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Schmierblutungen, Hautunreinheiten

Hallo Leute! Ich fass es nicht was ich hier lese!!! Heute Google ich "Brustspannen Mirena" und dann stoße ich auf diese Seite. Dachte mir das es nicht die Hormonspirale ist. So wie auch meine Frauenärztin mir das verklickert hat, dass die Mirena nicht für das Brustspannen verantwortlich ist und schon gar nicht für Stimmungsschwankungen und leichte Reizbarkeit. Jetzt ist mir alles klar. Habe mir die Mirena vor 4 Jahre und 10 Montaten einsetzen lassen und meine Frauenärztin hat mir keine Nebenwirkung genannt. Klar, mit 22 klingt es immer gut wenn man 5 Jahre nicht auf die Verhütung denken muss und das man keine Menstruation mehr bekommt! Und das die Mirena lokal wirkt und nicht den ganzen Körper mit Hormonen vollpumpt. Auf die Jahre aufgerechnet ist die Mirena ja auch noch "billiger", sagte sie mir. Wieso sollte ich auch wegen Nebenwirkungen fragen wenn das alles schon so "toll" klingt! Da war ich auch jung und dumm muss ich ehrlich gestehen. Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft. Sie hat mir davor ein Mittel gegeben das die Gebärmutter weitet und sie auch betäubt....

Mirena bei Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen, unreine haut, Brustschmerzen, Libidostörungen, Zysten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen, unreine haut, Brustschmerzen, Libidostörungen, Zysten-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Leute!

Ich fass es nicht was ich hier lese!!! Heute Google ich "Brustspannen Mirena" und dann stoße ich auf diese Seite. Dachte mir das es nicht die Hormonspirale ist. So wie auch meine Frauenärztin mir das verklickert hat, dass die Mirena nicht für das Brustspannen verantwortlich ist und schon gar nicht für Stimmungsschwankungen und leichte Reizbarkeit. Jetzt ist mir alles klar. Habe mir die Mirena vor 4 Jahre und 10 Montaten einsetzen lassen und meine Frauenärztin hat mir keine Nebenwirkung genannt.

Klar, mit 22 klingt es immer gut wenn man 5 Jahre nicht auf die Verhütung denken muss und das man keine Menstruation mehr bekommt!
Und das die Mirena lokal wirkt und nicht den ganzen Körper mit Hormonen vollpumpt.
Auf die Jahre aufgerechnet ist die Mirena ja auch noch "billiger", sagte sie mir.
Wieso sollte ich auch wegen Nebenwirkungen fragen wenn das alles schon so "toll" klingt!
Da war ich auch jung und dumm muss ich ehrlich gestehen.

Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft. Sie hat mir davor ein Mittel gegeben das die Gebärmutter weitet und sie auch betäubt. Also war es nur unangenehmes Ziehen.

Habe jeden Monat Schmierblutungen und die dauern oft 5 bis 7 Tage.
Bei den Jährlichen Untersuchungen sagte sie mir dann oft: Also es ist sehr selten das die Frauen was die Mirena tragen regelmäßig Menstruationen bzw. Schmierblutungen haben. (Schön für die Mehrheit dieser Frauen) Beim Ultraschall stellte sie auch oft eine Zyste an den Eierstöcken fest, aber zu 90% verschwindet sie von selber. Also die Ursache der Unterleibsschmerzen gefunden. Hatte zuvor nie Zysten!!!
Dann verschrieb sie mir ein Gel für das Brustspannen. Das hätte sie sich auch in die Haare schmieren können so wenig hat es gewirkt.

Von Monat zu Monat werden die Schmerzen in den Brüsten immer mehr und sie sind heiss, hart und riiiiiesig und es sind Knötchen zu spüren. Mein Freund fragte mich schon wieso die so riiiiiesig sind? Anfassen darf er sie nur sehr selten weil sie sehr empfindlich sind.

Mich würde nur interessieren wieviel Gewinn pro Mirena bei den Ärzten herausspringt.

Wegen meiner Unreinen Haut war ich auch beim Hautarzt und der verschrieb mir auch wieder salben, Waschmittel usw. zur Behandlung und er meinte es sei die Umstellung vom Verhütungsmittel. Tja diese ist aber schon fast 5 Jahre her und es ist immer noch gleich geblieben!!!!

Also wenn ich die Medikamente für die Unreine Haut und die Gels für das Brustspannen zusammen rechne, dann habe ich mir im Gegensatz zur Pille überhaupt nichts erspart!!! Im Gegenteil!!

Bin froh wenn ich sie in 2 Monaten gezogen bekomme und bin gespannt wie sich das leben "Danach" anfühlt!! ;-)

Schöne grüße Dani

Eingetragen am  als Datensatz 65704
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Ödeme, fettiges Haar, Brustspannen, Brustvergrößerung, Vermehrtes Schwitzen mit Gelenkschmerzen, Ödeme, Brustspannen, Rückenschmerzen, Schwitzen, Haarveränderung, Gewichtszunahme

Habe mir vor 2 Monaten die H.- Spirale einsetzen lassen. Bevor ich sie mir hab einlegen lassen, habe ich in div. Foren über event. Nebenwirkungen viel gelesen und gedacht, dass diese vielen Frauen wohl mächtig übertreiben und ich diese Nebenwirkungen ja nicht unbedingt bekommen muss - vor allem nicht so viele auf einmal. Seit 1 Monat habe ich Gelenkschmerzen, neben diversen anderen Nebenwirkungen, wie z.B. Wassereinlagerungen in den Beinen, extreme Brustvergrößerung-und Spannen, Rückenschmerzen, extremes Schwitzen, fettige Haare, Gewichtszunahme (4 kg). Anfangs hatte ich Gelenkschmerzen bei Belastung in den Ellenbogen, dann Handgelenke, Fingerknochen, Knie und seit ein paar Tagen tun mir die Hüftgelenke weh. Die Schmerzen verschwinden immer mal wieder, um dann nach ein paar Tagen wiederzukommen. Bin zur Zeit beim Orthopäden in Behandlung. Das Ergebnis der Blutuntersuchung, ob eventuell Rheuma, steht noch aus. Meine Frauenärztin sagte das komme nicht von der Spirale, meine neue Frauenärztin meinte wovon denn sonst - wenn ich vorher die o.g. Probleme nicht hatte. Ich...

Mirena bei Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Ödeme, fettiges Haar, Brustspannen, Brustvergrößerung, Vermehrtes Schwitzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaRückenschmerzen, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Ödeme, fettiges Haar, Brustspannen, Brustvergrößerung, Vermehrtes Schwitzen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir vor 2 Monaten die H.- Spirale einsetzen lassen. Bevor ich sie mir hab einlegen lassen, habe ich in div. Foren über event. Nebenwirkungen viel gelesen und gedacht, dass diese vielen Frauen wohl mächtig übertreiben und ich diese Nebenwirkungen ja nicht unbedingt bekommen muss - vor allem nicht so viele auf einmal.

Seit 1 Monat habe ich Gelenkschmerzen, neben diversen anderen Nebenwirkungen, wie z.B. Wassereinlagerungen in den Beinen, extreme Brustvergrößerung-und Spannen, Rückenschmerzen, extremes Schwitzen, fettige Haare, Gewichtszunahme (4 kg).

Anfangs hatte ich Gelenkschmerzen bei Belastung in den Ellenbogen, dann Handgelenke, Fingerknochen, Knie und seit ein paar Tagen tun mir die Hüftgelenke weh. Die Schmerzen verschwinden immer mal wieder, um dann nach ein paar Tagen wiederzukommen.

Bin zur Zeit beim Orthopäden in Behandlung. Das Ergebnis der Blutuntersuchung, ob eventuell Rheuma, steht noch aus.

Meine Frauenärztin sagte das komme nicht von der Spirale, meine neue Frauenärztin meinte wovon denn sonst - wenn ich vorher die o.g. Probleme nicht hatte.

Ich habe mich entschlossen, sie mir ziehen zu lassen und glaube fest daran, dass es mir dann wieder so gut wie vor der Mirena geht, halt nur ein wenig Regelschmerzen und etwas stärkere Blutung.

Eingetragen am  als Datensatz 25056
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Akne, fettige Haare, Übelkeit, Schwindel, Panikattacken, Atemnot, Stimmungsschwankungen, Brustspannen, Depressive Verstimmungen

hallo zusammen ich stell mich kurz vor: ich bin 22jahre alt keine kinder und verhüte seit oktober 2009 mit der mirena, der grund für das einlegen war ganz einfach: ich wollte geld sparen. den ab dem 20. lebensjahr muss man die pille selber finanzieren und ich dachte die mirena wäre eine super alternative. was in gewissen maßen auch stimmt. sie ist zwar in der anschaffung teuer aber weitere kosten gibt es bis dann auch nicht. bis irgendwann die nebenwirkung einsetzen. es fing schon mit dauer blutungen an. 3 monate nach einsetzen hatte ich blutungen, mein frauenarzt beruhigte mich und sagte das es normal wäre in den ersten 6 monaten. aber dann wurde es schlimmer: AKNE aber richtige überall hatte ich pickel und nicht zu wenig, zudem habe ich ständig fettige haare, was ich vorher nie hatte im allgemeinem meine haut wirkt fettiger. ich bin sowieso vorbelastet den in den teenagerjahren hatte ich auch akne aber nicht schlimme. ich wusste zwar das dies passieren kann aber wie man halt so ist man meint das passiert einem nicht und wenn doch dann wirds schon icht so schlimm werden....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo zusammen
ich stell mich kurz vor: ich bin 22jahre alt keine kinder und verhüte seit oktober 2009 mit der mirena, der grund für das einlegen war ganz einfach: ich wollte geld sparen.
den ab dem 20. lebensjahr muss man die pille selber finanzieren und ich dachte die mirena wäre eine super alternative.
was in gewissen maßen auch stimmt. sie ist zwar in der anschaffung teuer aber weitere kosten gibt es bis dann auch nicht. bis irgendwann die nebenwirkung einsetzen.
es fing schon mit dauer blutungen an.
3 monate nach einsetzen hatte ich blutungen, mein frauenarzt beruhigte mich und sagte das es normal wäre in den ersten 6 monaten. aber dann wurde es schlimmer: AKNE aber richtige überall hatte ich pickel und nicht zu wenig, zudem habe ich ständig fettige haare, was ich vorher nie hatte im allgemeinem meine haut wirkt fettiger. ich bin sowieso vorbelastet den in den teenagerjahren hatte ich auch akne aber nicht schlimme. ich wusste zwar das dies passieren kann aber wie man halt so ist man meint das passiert einem nicht und wenn doch dann wirds schon icht so schlimm werden. als die akne garnicht weniger werden wollte habe ich mir einige erfahrungsberichte durchgelesen und stellte fest das es einigen frauen so ging wie mir. dabei hatte ich auch gelesen das viele frauen psychische probleme aufweisten, das konnte ich bei mir nicht feststellen und dar die akne nach ca1 jahr nachgelassen hatte fühlte ich mich auch besser.
doch die schlimmsten nebenwirkungen kamen schleichend, ich zähl die mal auf:

1) übelkeit
2) schwindel
3) panikattacken
4) atemnot
5) stimmungsschwankungen
6) sekretbildung aus der linken brust + spannungschmerzen
7) depressionen
8) vermehrter haarwuchs

normaler weise bin ich ein entspannter mensch, mich bringt nichts so schnell aus der ruhe und verkrafte seelische belstung ganz gut, aber seit einigen wochen fing es an mit panikattacken und atemnot, ich bin zum notarzt gefahren und wurde durchgecheckt aber die konnten nichts organsichen finden. was ja gut ist aber die ungewiesheit bleibt doch, und die attacken hörten nicht auf, mitten im untericht bekam ich panikattacken aus heiterm himmel mit atemnot, nur mit viel kraft kann ich mich beruhigen um nicht panisch aus dem klassenraum zurennen.
irgendwann war ich soweit das ich dachte es geht mit mir zuende, ausgerechnet ich bin ein psycho geworden. und ich hätte NIE IM LEBEN gedacht das das alles was mit der mirena zutun haben könnte. ich war schon kurz davor zu meiner hausärtzin zugehen und mir antidepressiver verschreiben zulassen da mein freund auch bemerkte das ich in den letzten jahren immer mehr schlecht gelaunt bin.
bis mir die erfahrungsberichte von damals wieder eingefallen sind. ich habe SEHR VIELE gelesen und war geschockt das es SO VIELEN frauen genauso wie mir geht. und das kann doch kein zufall sein. NIEMALS. natürlich kann man nicht alles auf die mirena schieben, man hat nunmal ein ein schlechten tag oder zeitweise schlechte haut, aber wie lassen sich panikattacken erklären die ich sonst nie hatte? ich bin mittlerweile davon überzeugt das die mirena das auslöser ist. ich werde gleich montag meinen frauenartz anrufen und ein termin zum entfernen machen. lieber heute als morgen. die nachteile überwiegen den vorteilen. erstmal möchte ich auch keine hormone mehr nehmen, ich muss mich erstmal erholen von dem dreck den ich mir da selber angetan habe. den es war ja mein wunsch den mit mein frauenartz erfüllt hat,also kann ich ihm kein großen vorwurf machen, selbst wenn er mir diese nebenwirkung aufgezählt hätte (was er nicht getan hat) hätte ich mich wahrscheinlich doch dafür entscheiden. manchmal muss man selber auf den hinter fliegen um daraus zu lernen. es kann nur noch besser werden.
dabei möchte ich mich bei allen frauen bedanken den nur durch deren erfahrungsberichte konnte ich feststellen das ich genaso unter den nebenwirkung leide wie sie. VIELEN DANK!!! und ich hoffe das ich auch jemandenn mit meinerr erfahrung helfen konnte. wenn die mirena raus íst werde ich davon berichten wie es mir ohne geht.

lg

Eingetragen am  als Datensatz 35785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Zysten, Brustspannen, aufsteigende Hitze, Haarausfall u.v.m mit Haarausfall, Zysten, Hitzewallungen, Brustspannen, Amenorrhoe, Depressivität, Angstgefühle, Libidoverlust

Es fing ganz schleichend, ca. nach einem Jahr an. So bekamm ich Haarausfall, Zysten, Hitzewallungen, Brustspannen, meine Tage kammen nicht mehr, meine Stimmung war depressiv und ängstlich. Kurz: Ich fühlte mich wie eine alte Frau in den Wechseljahren ( bin 21). Von meiner sexuellen Lust ganz zuschweigen, sie hatte den Nullpunkt erreicht. Es dauerte eine ganze Zeit biss ich dahinter kam, wo mein Problem eigendlich liegt. Meine Frauenärztin lobte die Mirena vor dem einlegen in den höchsten Tönen, von wegen Nebenwirkungsfrei etc. ???? Mit meinen Problemen und Nochnaivität ging ich also zu Ihr um meine Beschwerden zu schildern. Sie viel aus allen Wolken auf meine Frage, ob dieses an Mirena liegen könnte. Ihre Anwort, aber NEIN, ich wäre die erste mit diese Beschwerden , dass hätte sie noch nie gehört, alle anderen Frauen kommen damit wunderbar zurecht. Diese Beschwerden können auf keinen Fall von der Mirena kommen. Nach der Untersuchung sagte sie organisch sei alles in Ordnung, es liege vielleicht am Stress. Der Körper braucht auch eine gewisse Zeit um sich dran zu gewöhnen....

Mirena Hormonspirale bei Zysten, Brustspannen, aufsteigende Hitze, Haarausfall u.v.m

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleZysten, Brustspannen, aufsteigende Hitze, Haarausfall u.v.m3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es fing ganz schleichend, ca. nach einem Jahr an. So bekamm ich Haarausfall, Zysten, Hitzewallungen, Brustspannen, meine Tage kammen nicht mehr, meine Stimmung war depressiv und ängstlich. Kurz: Ich fühlte mich wie eine alte Frau in den Wechseljahren ( bin 21). Von meiner sexuellen Lust ganz zuschweigen, sie hatte den Nullpunkt erreicht.

Es dauerte eine ganze Zeit biss ich dahinter kam, wo mein Problem eigendlich liegt.

Meine Frauenärztin lobte die Mirena vor dem einlegen in den höchsten Tönen, von wegen Nebenwirkungsfrei etc. ???? Mit meinen Problemen und Nochnaivität ging ich also zu Ihr um meine Beschwerden zu schildern. Sie viel aus allen Wolken auf meine Frage, ob dieses an Mirena liegen könnte. Ihre Anwort, aber NEIN, ich wäre die erste mit diese Beschwerden , dass hätte sie noch nie gehört, alle anderen Frauen kommen damit wunderbar zurecht. Diese Beschwerden können auf keinen Fall von der Mirena kommen. Nach der Untersuchung sagte sie organisch sei alles in Ordnung, es liege vielleicht am Stress. Der Körper braucht auch eine gewisse Zeit um sich dran zu gewöhnen.

So hatte ich meine Beruhigungspille (Meine natürlich Gehirnwäsche) bekommen und war etwas beruhigt.
Nur meine Beschwerden liessen nicht nach, als ob sich mein Körper nie dran gewöhnen würde.

Also wieder zum Arzt, diesmal 2. Meinung, anderer Arzt. Der war genauso drauf. Keine Nebenwirkungen, das tollste was es überhaupt z.Z. auf dem Markt an Verhütungsmitteln gibt etc. Bei der Untersuchung entdeckte er eine Zyste und meinte er müsse diese noch zusätzlich mit der Pille Qlaira behandeln, ich als Nichtexperte und noch das vollvertauende Schaf, liess Ihn gewähren und schluckte brav die Pille dazu.
Mir ging es immer schlechter. Ich stöberte im Internet und fand meine Beschwerden schwarz auf weiss.

Ich fand betroffene Frauen mit den gleichen Beschwerden und das schlimmste überhaupt ich wurde von meinen behandelten Ärzten verarscht und belogen. Mir wurde bewusst sie handelten fürs Geld und nicht für den Menschen. Mirena ist ein lukrativer Verdienst, da schweigt man am besten über die Neben-wirkungen.

Ich habe ebenfalls rausgefunden, dass von der Firma Schering sogenannte "Rote Handzettel" an alle Fachärzte herausgegeben wurden, nur leider streiten diese weiterhin die Nebenwirkungen unter Mirena vor Ihren Patientinen ab, oder verweisen Sie zu einem Psychater. Es lebe das Geld und nicht mehr der Mensch.

Habe mir die Mirenanach 3 Jahren im Krankenhaus Notaufnahme entfernen lassen. Ich hatte zum Schluss strarke Unterleibsschmerzen, Entzündung in den Harnwegen und wieder mal Zysten. Macht euch schlau über diese Spirale, hinterfragt alles. Die Ärzte kennen Die Warnhinweise der Industrie und sie werden bewusst verschwiegen. SCHÄMT EUCH Ihr Lobbygynägologen für dass Leid der vielen jungen Frauen.

Eingetragen am  als Datensatz 24394
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Brustschmerzen, Agression, Brustspannen, dauerblutung, Stechen im Unterleib mit Unterleibsschmerzen, Dauerblutungen, Libidosteigerung, Agressivität, Reizbarkeit, Brustspannen, Brustvergrößerung, Schwindelanfälle

Habe mir vor 6 Wochen die Mirena einsetzen lassen wegen zu starker Periodenblutung. Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft, aber die drei Tage danach waren von Unterleibsschmerzen geprägt und ich hatte das Gefühl, ich hätte einen Stein in der Gebärmutter. Seither habe ich Dauerblutungen wie eine mittelstarke Mens (nicht die prognostizierten Schmierblutungen). Libido eher stärker, aber mit dieser Blutung dann doch lieber nicht. Sehr agressiv, reizbar, streitsüchtig. Brustspannen: Die Cupgrösse ist innert wenigen Tagen von D auf E gegangen, mir passt kein BH mehr. Allein das An- und Ausziehen eines BHs ist eine Qual. Anfassen geht schon gar nicht. Schwindelanfälle hab ich seither auch - kann aber auch vom Blutverlust herrühren. Eine Art Dauerstechen im Unterleib, ob ich gehe, sitze oder liege. Wie mit einer Stricknadel von innen. Das hatte ich von Anfang an und ist leider nicht weggegangen. Ich werde mir das Ding wieder ziehen lassen. Starke Periode ist dagegen ein Spaziergang! Uebrigens: eine Freundin von mir ist nach 5 Jahren Mirena bereits bei Depressionen, chronic...

Mirena bei Brustschmerzen, Agression, Brustspannen, dauerblutung, Stechen im Unterleib

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaBrustschmerzen, Agression, Brustspannen, dauerblutung, Stechen im Unterleib6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir vor 6 Wochen die Mirena einsetzen lassen wegen zu starker Periodenblutung. Das Einsetzen war nicht so schmerzhaft, aber die drei Tage danach waren von Unterleibsschmerzen geprägt und ich hatte das Gefühl, ich hätte einen Stein in der Gebärmutter.
Seither habe ich Dauerblutungen wie eine mittelstarke Mens (nicht die prognostizierten Schmierblutungen). Libido eher stärker, aber mit dieser Blutung dann doch lieber nicht. Sehr agressiv, reizbar, streitsüchtig. Brustspannen: Die Cupgrösse ist innert wenigen Tagen von D auf E gegangen, mir passt kein BH mehr. Allein das An- und Ausziehen eines BHs ist eine Qual. Anfassen geht schon gar nicht.
Schwindelanfälle hab ich seither auch - kann aber auch vom Blutverlust herrühren.
Eine Art Dauerstechen im Unterleib, ob ich gehe, sitze oder liege. Wie mit einer Stricknadel von innen. Das hatte ich von Anfang an und ist leider nicht weggegangen.

Ich werde mir das Ding wieder ziehen lassen. Starke Periode ist dagegen ein Spaziergang!

Uebrigens: eine Freundin von mir ist nach 5 Jahren Mirena bereits bei Depressionen, chronic fatigue syndrom und Arthritis, alles Krankheiten, die angeblich keinerlei Ursachen haben.

Eingetragen am  als Datensatz 20286
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Myome mit Herzrasen, Atembeschwerden, Pickel, Haarausfall, Muskelverspannungen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Blutungen, Migräne, Verdauungsstörungen, Brustspannen

Mir wurde Mirena empfohlen um meine Myome in Schacht zu halten.2006 mußte mir ein großes entfernt werden und es wurde mir als ein Toppräperat geschildert.Von Nebenwirkungen war nicht die Rede.2007 wurde Sie gelegt und im 1 Jahr hatte ich kaum Probleme.Dann bekam ich Herzrasen,Atemprobleme,Pickelinvasionen,Haarausfall,Verspannungen.Ich wurde von Fachärzten gecheckt ohne Befund.Die Beschwerden wurden nach einigen Monaten besser bis vor 3 Monaten,mir ist ständig übel(wie Schwanger)Bauchschmerzen,ständige Blutungen,Migräne,Schwindel,Probleme der Verdauung,Enge im Brustraum,Haar stumpf(fällt wieder aus),Pickel ohne Ende,Blässe,Müdigkeit,extreme Muskelverspannungen,Brustspannen. Habe dann die Beschwerden gegoogelt und bin vom Glauben abgefallen das die HS dafür verantwortlich ist.In allen Erfahrungsberichten habe ich mich wiedergefunden.Daraufhin bin ich zum Gyn der das bestreitet.Er meint das könne auch was anderes sein.Er stellte wieder ein großes Myom fest.Na fein,hatte er mir nicht hoch und heilig versprochen ich bräuchte mir nie wieder Sorgen machen?Er wollte mir dann eine...

Mirena Hormonspirale bei Myome

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleMyome3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Mirena empfohlen um meine Myome in Schacht zu halten.2006 mußte mir ein großes entfernt werden und es wurde mir als ein Toppräperat geschildert.Von Nebenwirkungen war nicht die Rede.2007 wurde Sie gelegt und im 1 Jahr hatte ich kaum Probleme.Dann bekam ich Herzrasen,Atemprobleme,Pickelinvasionen,Haarausfall,Verspannungen.Ich wurde von Fachärzten gecheckt ohne Befund.Die Beschwerden wurden nach einigen Monaten besser bis vor 3 Monaten,mir ist ständig übel(wie Schwanger)Bauchschmerzen,ständige Blutungen,Migräne,Schwindel,Probleme der Verdauung,Enge im Brustraum,Haar stumpf(fällt wieder aus),Pickel ohne Ende,Blässe,Müdigkeit,extreme Muskelverspannungen,Brustspannen.
Habe dann die Beschwerden gegoogelt und bin vom Glauben abgefallen das die HS dafür verantwortlich ist.In allen Erfahrungsberichten habe ich mich wiedergefunden.Daraufhin bin ich zum Gyn der das bestreitet.Er meint das könne auch was anderes sein.Er stellte wieder ein großes Myom fest.Na fein,hatte er mir nicht hoch und heilig versprochen ich bräuchte mir nie wieder Sorgen machen?Er wollte mir dann eine Hormonspritze geben,die es zum schrumpfen bringen soll,incl.Nebenwirkung.
Ich hab dann nur noch mit dem Kopf geschüttelt und gesagt Schluß jetzt Raus mit der Gebärmutter.
Fatzit aus 2,5 Jahren Spirale:Falsche Versprechungen,350€ Kosten,Eierstockzysten,Hormonknoten in der Brust,Kieferzysten/Entzündungen,Schmerzen,Migräne,Verspannungen,Haarausfall,Pickel,Bleiche,Herzrasen,Sehstörungen,Gewichtzunahme 7Kg,Atemprobleme,Ohnmachtsnähe,Gereitztheit,Libidoverlust,Blutungen,Krämpfe,Verdauungsbeschwerden

OP im Februar!
Ich hätte nie gedacht das solch ein kleines Ding mein Leben so neg.beeinflussen kann.Dazu der Ärger über den Gyn der sämtliche Beschwerden abgetan hat und einen für bescheuert erklärt!Ich bin extremst enttäuscht über solch Geschäftorientiertes Verhalten auf Kosten meiner Gesundheit!

Mirena Nie wieder,nicht empfehlenswert!

Eingetragen am  als Datensatz 20831
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Krämpfe, Kreislaufbeschwerden, Brustspannen, Müdigkeit, Akne, Augentrockenheit, Hauttrockenheit, Haarveränderung

Hallo zusammen, ich habe hier schon viele Erfahrungsberichte gelesen und möchte mich erstmal dafür bedanken, durch eure Berichte wurde mir klar dass alle meine Nebenwirkungen von Mirena kommen - bin mir zu 100% sicher. Also: meine 8 Monate mit Mirena fingen damit an, dass das mir vom FA versichert wurde dass seine Patientinnen keinerlei Nebenwirkungen mit der Spirale haben. Sie gibt ja nur sehr geringe Hormonmengen ab, usw. .. Auf jeden Fall war das Einsetzen für mich die Hölle! Ich habe noch kein Kind, wusste daher auch nicht was für Schmerzen man "da unten" haben kann! Ich wäre fast wieder vom Stuhl geklettert - es tat echt höllisch weh. Hätte ich das geahnt, hätte ich mir das niemals angetan!!! Nach dem Einsetzen konnte ich vor Krämpfen und Kreislaufproblemen nicht einmal stehen. Ich musste mich hinlegen und dachte mein letztes Stündlein hat geschlagen. Bin heute noch davon traumatisiert. Die Schmerzen waren aber bereits am nächsten Tag weg - keinerlei Probleme mehr. Dann freute ich mich weil und dachte es war die Schmerzen wert. Nach zwei Monaten ohne...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,

ich habe hier schon viele Erfahrungsberichte gelesen und möchte mich erstmal dafür bedanken, durch eure Berichte wurde mir klar dass alle meine Nebenwirkungen von Mirena kommen - bin mir zu 100% sicher.

Also: meine 8 Monate mit Mirena fingen damit an, dass das mir vom FA versichert wurde dass seine Patientinnen keinerlei Nebenwirkungen mit der Spirale haben. Sie gibt ja nur sehr geringe Hormonmengen ab, usw. ..

Auf jeden Fall war das Einsetzen für mich die Hölle! Ich habe noch kein Kind, wusste daher auch nicht was für Schmerzen man "da unten" haben kann! Ich wäre fast wieder vom Stuhl geklettert - es tat echt höllisch weh. Hätte ich das geahnt, hätte ich mir das niemals angetan!!! Nach dem Einsetzen konnte ich vor Krämpfen und Kreislaufproblemen nicht einmal stehen. Ich musste mich hinlegen und dachte mein letztes Stündlein hat geschlagen. Bin heute noch davon traumatisiert.

Die Schmerzen waren aber bereits am nächsten Tag weg - keinerlei Probleme mehr. Dann freute ich mich weil und dachte es war die Schmerzen wert.

Nach zwei Monaten ohne Probleme ging es dann los: Brustspannen, Müdigkeit, Akne (hatte noch nie Probleme mit Akne auch vor der Pille nicht), trockene Augen die ich morgens fast nicht öffnen konnte vor Schmerz, trockene Haut die spannte, Haarausfall, fettige Haare nach 48 Stunden nach dem Waschen, ...

Nach 8 Monaten reichte es mir dann und gestern habe ich sie mir ziehen lassen - endlich. Hat gar nicht weh getan - war nicht zu spüren. Ich hatte natürlich noch Angst vom Einsetzen aber war echt nicht schlimm.

Heute habe ich schon meine Tage bekommen und ich fühle mich auch nicht mehr so müde wie sonst.
Außerdem merke ich schon dass meine Augen nicht mehr trocken sind.

Ich würde Mirena NIEMANDEM empfehlen. Es gibt sicher viele die sie gut vertragen aber ich werde meinem Körper nie wieder mit künstlichen Hormonen quälen!

Ich hoffe meine restlichen Probleme bessern sich bald :)

Lg Susanne

Eingetragen am  als Datensatz 24366
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Juckreiz mit Durchfall, Libidoverlust, Gelenkschmerzen, Haarwuchs, Brustspannen, Blähungen, Haarausfall, juckender Ausschlag

Leider geht mir erst nach 6,5 Jahren Mirena (2.Hormonspirale) ein Licht auf. Auch ich wurde nie von meinen FÄ (1. Spirale setzte ein anderer FA) über die Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern nur über Gegenanzeigen, dass sie entweder verrutscht oder eventuell einwachsen könnte. Es soll ja keine Nebenwirkungen geben, wird einem eingetrichtert. Dass diese die tollste Verhütung ist, die es gibt, keine Frage, denn Lust zum Sex habe ich kaum noch. Vom Libidoverlust ganz abgesehen, ist mein Hautbild stark verändert und der Haarwuchs enorm angestiegen. Natürlich nur an Stellen, die Männern vorbehalten sein sollte. Mein Kinn ist mittlerweile von Entzündungen und Narben übersäht, da ich mein morgendliches und nachmittägliches Ritual der Stoppelhaarentfernung mit der Pinzette gewidmet ist. Die Haare wachsen, trotz ständigem Peeling, in die Haut ein und diese entzündet sich. Ohne die Stellen mit Tönungscreme abzudecken, wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich bin zwar vom Typ her dunkel und hatte schon immer mehr Haare, aber nicht in diesem Ausmaß. Auf den Zehen, Fußrücken, Kinn, Pobacken,...

Mirena bei Juckreiz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaJuckreiz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider geht mir erst nach 6,5 Jahren Mirena (2.Hormonspirale) ein Licht auf. Auch ich wurde nie von meinen FÄ (1. Spirale setzte ein anderer FA) über die Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern nur über Gegenanzeigen, dass sie entweder verrutscht oder eventuell einwachsen könnte. Es soll ja keine Nebenwirkungen geben, wird einem eingetrichtert. Dass diese die tollste Verhütung ist, die es gibt, keine Frage, denn Lust zum Sex habe ich kaum noch. Vom Libidoverlust ganz abgesehen, ist mein Hautbild stark verändert und der Haarwuchs enorm angestiegen. Natürlich nur an Stellen, die Männern vorbehalten sein sollte. Mein Kinn ist mittlerweile von Entzündungen und Narben übersäht, da ich mein morgendliches und nachmittägliches Ritual der Stoppelhaarentfernung mit der Pinzette gewidmet ist. Die Haare wachsen, trotz ständigem Peeling, in die Haut ein und diese entzündet sich. Ohne die Stellen mit Tönungscreme abzudecken, wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich bin zwar vom Typ her dunkel und hatte schon immer mehr Haare, aber nicht in diesem Ausmaß. Auf den Zehen, Fußrücken, Kinn, Pobacken, Pofalte haben sie sich nun vermehrt angesiedelt, sind dazu noch hart und schwarz. Wachsen, rasieren, zupfen wird zum Alltag. Ich legte mir sogar vor 1 1/2 Jahren ein teures Gerät zur dauerhaften Haarentfernung mit der Lichttechnologie zu. Dachte anfangs, es würde auch am Kinn helfen, leider nicht.
Mein allergrößtes Problem aber ist der permanente Juckreiz am ganzen Körper, vorwiegend am Rücken und an den Armen. Bin seit Jahren am Abklären beim Haus- bzw. Hautarzt. Da ich früher eine Kleiepilzflechte hatte, war ich der Meinung, dass ich diese nie mehr los werden würde. Hier entstehen kreisrunde weiße Flecken nach dem Kratzen, die ich am ganzen Oberkörper und Armen nachweisen kann. Mein Hausarzt meinte, mit der Tablettenkur gegen Hautpilze, müsste das Problem endgültig gelöst sein, da ich bereits jährlich öfters eine Duschkur gegen die Krankheit machte und nichts half. Dass diese aber bereits schon lang bekämpft war, war mir nicht bewusst, denn eigentl. war ja kein Hautpilz mehr nachzuweisen. Trotzdem Jucken und dauerhaft weiße Hautflecken, die im Sommer sehr stark ausgeprägt sind und unschön anzusehen. Eine fürchterliche Belastung, denn bis abends verstärkt sich der Juckreiz und hindert am Einschlafen. Ich hatte bis jetzt keine Erklärung mehr, kaufte bereits Akutsprays gegen Juckreiz für Neurodermitispatienten, machte Meersalzbäder und bin jetzt immer noch täglich 2-3 x am Eincremen und den Juckreiz erträglicher zu machen. Dazu kommt seit ein paar Jahren Nesselsucht, die sich bei Kälte bemerkbar macht. Bereits bei 10 Grad bilden sich juckende Pusteln an den Oberschenkeln, wenn ich walken gehe. Auch bekam ich urplötzlich abends vor kurzem Nesselsucht an meinem ganzen Oberkörper. Unerklärlich, da ich nichts besonderes aß oder getan hatte. Weder Waschmittelwechsel, noch Nahrungsumstellung änderte was. Man wird total verrückt dabei, weil keiner helfen kann. Meine Schwester riet mir wg. dem Haarwuchs und dem Juckreiz die Spirale zu entfernen, da diese der Auslöser sein musste. Niemals, dachte ich noch, kann gar nicht sein, wollte ihr nicht glauben. Warum auch? Kein FA bestätigt das, wie man hier bei vielen Frauen lesen kann. Ist ja schließlich ein lukratives Geschäft mit der Spirale. Der Patient ist Nebensache. Manchmal hat man das Gefühl, dass hier die in Absprache aller FÄ die Nebenwirkungen der Mirena einfach abgelehnt und verschwiegen werden, um die "Geschäfte" am Laufen zu halten.
Weitere Nebenwirkungen sind bei mir Blähungen, tageweise aufgetriebener Bauch mit Unwohlsein, als wenn man schwanger wäre. Seit einigen Jahren Durchfall, manchmal so stark, dass der Stuhl nur noch wässrig ist. Eine Analthrombose musste einige Male entfernt werden, deshalb riet mir der Proktologe, ich solle beim Stuhlgang nicht so stark drücken, dadurch entstehen die Hämorrhoiden und die Thrombosen. Er glaubte mir den Durchfall nicht, denn ich muss lt. seiner Aussage harten Stuhlgang haben. Eine Darmspiegelung musste ich deshalb auch noch über mich ergehen lassen. Also, nichts passt mehr zusammen. Frag mich immer noch, ob alle meine Beschwerden durch die Mirena ausgelöst werden.
Vor zwei Jahren bekam ich dann noch Schmerzen im Steißbein, ohne dass ich darauf gefallen wäre. Irgendwann wurde diese so stark, dass ich mich nicht mehr normal hinsetzen konnte. Nach ca. 1 1/2 Jahren wurde dann endlich ein CT gemacht. Natürlich ohne Befund! Keine Knochenhautentzündung oder etwas anderes nachzuweisen. Schmerzen sind mein ständiger Begleiter, wie Sehnenentzündung in den Armen bis zum Handgelenk, da Arthrose auch in den Schultergelenken vermutet wird. Sowie Arthrose im Knie und in der Halswirbelsäule. Entzündungen sind im Blut nie nachzuweisen und ich bin absolut "pumperlgsund". Da viele Frauen hier Rückenschmerzen angeben und auch Gelenkschmerzen, könnten auch diese Schmerzen mit der Spirale zu tun haben. Nachweisen kann man dies ja leider nicht. Die Steißbeinschmerzen sind weniger geworden, aber nicht weg. Da das Steißbein nah an der Gebärmutter liegt, könnte hier ein Zusammenhang sein. Dies ist mir erst diese Woche in den Sinn gekommen.
Seit des Einsetzens der 1. Mirena vor 6 1/2 Jahren habe ich auch Zahnfleischprobleme. Oder ist das Einbildung?
Erst durch intensive Recherchen im Internet über die Nebenwirkungen sehe ich nun die Zusammenhänge! Leider! Denn hätte mich meine Ärztin mit einem Beipackzettel ausgestattet und mich aufgeklärt, würde ich nun keine zweite Hormonspirale in mir tragen und hätte wahrscheinlich die letzten Jahre ein angenehmeres Leben gehabt. Die psychische Belastung nicht zu verachten!!
Die immer währenden Brustspannungen und das ständige Ziehen im rechten Unterleib ist ja noch zu ertragen. Ich hab das Gefühl, mein rechter Eierstock ist im Dauersprung. Nachdem ich hier in den Beiträgen von Nadelstichen im Unterleib las, fand ich mich auch hier wieder. Dies kommt urplötzlich, zwar nicht oft, aber heftig und ist auch so schnell wieder verschwunden, wie es kam.
Zurück zu den Haaren: entgegen dem Haarwuchs, steht gleichzeitig der Haarausfall! Normalerweise habe ich ziemlich viele Haare, doch fällt mir langsam auf, dass die Haare in den "Geheimratsecken" wie beim Mann weniger werden.
Nun, im Dezember habe ich einen Termin zur Kontrolle und werde mir auf jeden Fall die Spirale entfernen lassen, auch wenn mich meine Gyn vom Gegenteil überzeugen will. Eine Bestätigung sehe ich auch durch das Gespräch mit meiner Kollegin, die mir gerade eben erst diese Woche mitteilte, dass der Juckreiz sie wahnsinnig macht und sie sich bis jetzt das nie erklären konnte! Genauso wenig, wie ihr Haarwuchs und ihr Hautproblem, das auch bei ihr am Kinn sichtbar ist.

Eingetragen am  als Datensatz 57631
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Luftnot, Panikattacken, Herzrasen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Brustspannen, Depressionen

Vor einer Woche habe ich mir die Merina Spirale herausnehmen lassen und siehe da: mir geht es schon viel besser !!! Ich habe am Wochenende soviel gelacht wie schon ewig nicht mehr!! Ich habe Kontakt zu Freunden wieder aufgenommen und diese (ohne, dass jemand von der Merina weiss) sagen mir, dass ich mich viel besser anhöre .... und das nach soooo kurzer Zeit. Natürlich kann es sein, dass alles nur eine Kopfsache ist ABER die Beschwerden waren da und nun gehts mir besser und das zählt !! Wenn sich etwas ändert , werde ich wieder schreiben .... Ich habe vor 2 Wochen meinen ersten Beitrag geschrieben:::::::::::::::::::::::Beschwerden: Vor ca. 5-6 Jahren , bekam ich Panikattacken, hatte das Gefühl (beim Einschlafen) keine Luft mehr zu holen. War beim Lungenspezialisten, o.B. . Kurze Zeit später (wenn ich allein zu Hause war), bekam ich auch tagsüber Panikattacken : Herzrasen oder dachte beim Herz setzt aus . Wieder zum Hausarzt: o.B. . Tagsüber und Nachts bekam ich zeitweise Hitzewallungen (die ich den Wechseljahren zuschrieb) . Mein Gyn. machte zweimal einen Hormontest: o.B....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor einer Woche habe ich mir die Merina Spirale herausnehmen lassen und siehe da: mir geht es schon viel besser !!! Ich habe am Wochenende soviel gelacht wie schon ewig nicht mehr!! Ich habe Kontakt zu Freunden wieder aufgenommen und diese (ohne, dass jemand von der Merina weiss) sagen mir, dass ich mich viel besser anhöre .... und das nach soooo kurzer Zeit. Natürlich kann es sein, dass alles nur eine Kopfsache ist ABER die Beschwerden waren da und nun gehts mir besser und das zählt !! Wenn sich etwas ändert , werde ich wieder schreiben .... Ich habe vor 2 Wochen meinen ersten Beitrag geschrieben:::::::::::::::::::::::Beschwerden: Vor ca. 5-6 Jahren , bekam ich Panikattacken, hatte das Gefühl (beim Einschlafen) keine Luft mehr zu holen. War beim Lungenspezialisten, o.B. . Kurze Zeit später (wenn ich allein zu Hause war), bekam ich auch tagsüber Panikattacken : Herzrasen oder dachte beim Herz setzt aus . Wieder zum Hausarzt: o.B. . Tagsüber und Nachts bekam ich zeitweise Hitzewallungen (die ich den Wechseljahren zuschrieb) . Mein Gyn. machte zweimal einen Hormontest: o.B. Kopfschmerzen und Brustspannen hatte ich zyklusweise sowieso immer. Und zu guter Letzt leide ich seit letztem Sommer unter starken Depressionen, fuhr zur Kur und bin seit dem arbeitsunfähig. Durch Zufall erfuhr ich jetzt von einer Freundin über diese oder ähnliche Probleme beim Gebrauch der Mirena. Bis gestern hätte ich wirklich JEDEM diese Spirale empfohlen....aber irgentwie siehts ganz danach aus, als wenn da wirklich Zusammenhänge bestehen. Ich habe jedenfalls soeben einen Termin gemacht und bekomme sie nächste Woche gezogen .... werde dann berichten, wie es mir danach geht. Ich habe vor 14 Jahren meine erste Mirena Spirale eingesetzt bekommen. Diese wurde, wg. Kinderwunsch nach 3 Jahren entfernt. ca. 5 Mon. nach dieser Schwangerschaft bekam ich wieder die Mirena eingestzt und ca. 5 Jahre darauf wieder, die ich bis heute "trage".

Eingetragen am  als Datensatz 22573
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit fettige Haare, Haarverlust, Pickel, Reizbarkeit, Unruhe, Herzrasen, Verdauungsbeschwerden, Gewichtszunahme, Brustwachstum, Brustspannen, Müdigkeit

Hallo, mir fällt ein echter Stein vom Herzen, nachdem ich hier von den vielen Erfahrungsberichten lese und meinen so sehr ähnlich sind! Pro für Mirena ist die ausbleibende Regelblutung und die wegfallende lästige Pilleneinnahme. Leider ist die Liste des Contra wesentlich länger. Massivster Haarverlust, schnellstfettende Haare, Pickel, Reizbarkeit, Unruhe, Herzrasen, Verdauungsprobleme und das allerschlimmste die enorme Gewichtszunahme (18kg). Meine Brüste sind von 70c auf 85d geschwollen und dabei immer mit Spannungsschmerzen als würde Milch nach dem Stillen einschießen. Aber nicht nur die Brüste sind wie zum Ende der Schwangerschaft auch mein Bauch sieht inzwischen so aus als sei ich im 9 Monat schwanger. Ich ernähre mich sehr gesund, treibe Sport doch das Gewicht ist nicht wesentlich zu reduzieren. Mein"Babybauch" hängt fest. Im Sommer wurde ich ich öfter gefragt wann es denn so weit sei( Geburt). Das hat mich selbst so verunsichert, dass ich mich auf eine Schwagerschaft habe testen lassen. Mein Freund hat mich inzwischen verlassen er war meine ewige Gereiztheit leid. Dann muss...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
mir fällt ein echter Stein vom Herzen, nachdem ich hier von den vielen Erfahrungsberichten lese und meinen so sehr ähnlich sind! Pro für Mirena ist die ausbleibende Regelblutung und die wegfallende lästige Pilleneinnahme. Leider ist die Liste des Contra wesentlich länger. Massivster Haarverlust, schnellstfettende Haare, Pickel, Reizbarkeit, Unruhe, Herzrasen, Verdauungsprobleme und das allerschlimmste die enorme Gewichtszunahme (18kg). Meine Brüste sind von 70c auf 85d geschwollen und dabei immer mit Spannungsschmerzen als würde Milch nach dem Stillen einschießen. Aber nicht nur die Brüste sind wie zum Ende der Schwangerschaft auch mein Bauch sieht inzwischen so aus als sei ich im 9 Monat schwanger. Ich ernähre mich sehr gesund, treibe Sport doch das Gewicht ist nicht wesentlich zu reduzieren. Mein"Babybauch" hängt fest. Im Sommer wurde ich ich öfter gefragt wann es denn so weit sei( Geburt). Das hat mich selbst so verunsichert, dass ich mich auf eine Schwagerschaft habe testen lassen. Mein Freund hat mich inzwischen verlassen er war meine ewige Gereiztheit leid. Dann muss ich auch hier erwähnen, dass ich nur noch müde bin, was ich auf meine Schlafstörungen zurückführte, für die ich allerdings auch keine nachhaltige Erklärung finden konnte. Ich hatte immer mal wieder den Verdacht, es könnte vielleicht mit der Spirale zusammenhängen, doch alle Mediziner die ich darüber befragte, verneinten das stets. Im Gegenteil ich hörte immer das Gegenteil, die Spirale wirke sich positiv auf die Haut, Haare und den Alterungsprozess einer Frau aus. Am Freitag habe ich den Termin und auch ich werde mich von Mirena nachhaltig "befreien"!!! Ich wünschte, ich hätte diese Seite hier schön eher gefunden, dann wäre mir viel Leid erspart geblieben. Meinen neuen Partner konnte ich im August zur Vasektomie bewegen.Nun gibts nur noch Sperma light und ich kann endlich dieses Monster loswerden! Nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 57575
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Blasenentzündung, Brustspannen, Depressive Verstimmungen

Hallo an alle! Ich habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzen lassen und bin todunglücklich! Auch bei mir sind von Anfang an Schmierblutungen aufgetreten, ich kann seit Februar (jetzt ist fast August) nicht mehr ohne Slipeinlage das Haus verlassen und traue mich nicht weiße Hosen anzuziehen, da ich auch immer mit stärkeren Blutungen rechnen muss ! Nach 2 Monaten hatte ich das erste Mal Probleme mit Bakterien die sich durch übelriechenden Ausfluss bemerkbar machten (mein FA meinte das sei nicht schlimm, das hätte ich mir sicher im Schwimmbad geholt und verschrieb mir eine vaginale Salbe). Der übel riechenden Ausfluss war damit behoben, dafür bekam ich eine heftige Blasenentzündung mit Blutungen aus Scheide und Klitoris. Ich ging sofort zum Urologen der wieder andere Bakterien verantwortlich machte. Ich bekam wieder ein heftiges Antibiotikum... Die Blasenentzündung war damit behoben. Ich stellte mittlerweile auch einen stärkeren Haarwuchs an Armen und Beinen fest, musste mich ständig rasieren! Und dann vorgestern der totale Schock! Kreisrunder Haarausfall!!!!!!! Ich habe soooo...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle! Ich habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzen lassen und bin todunglücklich! Auch bei mir sind von Anfang an Schmierblutungen aufgetreten, ich kann seit Februar (jetzt ist fast August) nicht mehr ohne Slipeinlage das Haus verlassen und traue mich nicht weiße Hosen anzuziehen, da ich auch immer mit stärkeren Blutungen rechnen muss ! Nach 2 Monaten hatte ich das erste Mal Probleme mit Bakterien die sich durch übelriechenden Ausfluss bemerkbar machten (mein FA meinte das sei nicht schlimm, das hätte ich mir sicher im Schwimmbad geholt und verschrieb mir eine vaginale Salbe). Der übel riechenden Ausfluss war damit behoben, dafür bekam ich eine heftige Blasenentzündung mit Blutungen aus Scheide und Klitoris. Ich ging sofort zum Urologen der wieder andere Bakterien verantwortlich machte. Ich bekam wieder ein heftiges Antibiotikum... Die Blasenentzündung war damit behoben. Ich stellte mittlerweile auch einen stärkeren Haarwuchs an Armen und Beinen fest, musste mich ständig rasieren! Und dann vorgestern der totale Schock! Kreisrunder Haarausfall!!!!!!! Ich habe soooo schöne Haare um die mich immer alle beneidet haben und nun das! Ich könnte nur noch weinen! Nächste Woche lasse ich sie mir ziehen und hoffe das alles wieder schnell in Ordnung kommt!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 55442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Antriebslosigkeit, Reizbarkeit, Weinerlichkeit, eingeschränkte Belastbarkeit, Libidoverlust, Hautveränderungen, Brustspannen

Ich habe mich heute nach 2,5 Jahren von der Hormonspirale "erlösen" lassen. Hätte ich nicht eine Freundin gehabt, die ebenfalls negative Erfahrungen (extremer Haarausfall, Libidoverlust) mit der Spirale gemacht hat, wäre ich wahrscheinlich nicht einmal darauf gekommen, dass manche Beschwerden damit in Zusammenhang stehen. Zunächst war ich reizbarer als sonst, antriebslos und mir stiegen schnell die Tränen in die Augen (z.B. Lesen von Todesanzeigen wildfremder Leute, Berichte im Fernsehen). Ich habe dies aber mit normalem Alltagsstress abgetan und nicht weiter beachtet. Meiner Freundin fielen diese Wesensveränderungen auf und Sie sprach mich an, weil sie Ihre eigene Situation darin erkannte, somit wurde ich wachsam und begann Dinge zu hinterfragen. Nachdem ich 15 Jahre problemlos sogar in den Schwangerschaften Kontaktlinsen getragen hatte, fingen im Mai die Beschwerden an. Meine harte Linse mußte nach nur 1,5 Jahren ausgetauscht werden, weil sich ein solcher Schmierfilm aus Lipiden und Fetten gebildet hatte, dass die Linse unbrauchbar war. Das fand ich in dem Moment noch nicht...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mich heute nach 2,5 Jahren von der Hormonspirale "erlösen" lassen. Hätte ich nicht eine Freundin gehabt, die ebenfalls negative Erfahrungen (extremer Haarausfall, Libidoverlust) mit der Spirale gemacht hat, wäre ich wahrscheinlich nicht einmal darauf gekommen, dass manche Beschwerden damit in Zusammenhang stehen. Zunächst war ich reizbarer als sonst, antriebslos und mir stiegen schnell die Tränen in die Augen (z.B. Lesen von Todesanzeigen wildfremder Leute, Berichte im Fernsehen). Ich habe dies aber mit normalem Alltagsstress abgetan und nicht weiter beachtet. Meiner Freundin fielen diese Wesensveränderungen auf und Sie sprach mich an, weil sie Ihre eigene Situation darin erkannte, somit wurde ich wachsam und begann Dinge zu hinterfragen. Nachdem ich 15 Jahre problemlos sogar in den Schwangerschaften Kontaktlinsen getragen hatte, fingen im Mai die Beschwerden an. Meine harte Linse mußte nach nur 1,5 Jahren ausgetauscht werden, weil sich ein solcher Schmierfilm aus Lipiden und Fetten gebildet hatte, dass die Linse unbrauchbar war. Das fand ich in dem Moment noch nicht weiter bedenklich, obwohl die Lebensdauer bei mir sonst bei bis zu 4 Jahren lag. Erst als mein Auge auch die neue Linse nach nur 6 Wochen ruiniert hatte, wurde ich stutzig. Ich habe seit Einsetzen der Mirena auf dem einen Auge 2 und auf dem anderen 3 harte Linsen verschlissen. Mein damaliger Frauenarzt bestreitet einen Zusammenhang. Der Augenarzt meinte aber, dass durchaus hormonelle Gründe dafür verantwortlich sein können. Also gehöre ich seitdem wieder zu den Brillenträgern, was natürlich nach so langer Zeit erstmal wieder eine Umstellung ist. In vielen Situationen, in denen ich sonst souverän reagiert hatte, war ich leicht reizbar und aggressiv. Ich war bei weitem nicht mehr so belastbar wie vorher.In den letzten Monaten ist meine Libido auf den Nullpunkt gesunken. Von mir ging keinerlei sexuelle Initiative mehr aus, was meinen Mann natürlich nachdenklich machte. Zumal meine Periode gänzlich ausgeblieben ist (einziger Pluspunkt) und ich ja somit eigentlich jederzeit gekonnt hätte. Folgende Veränderungen an meinem Körper habe ich ebenfalls festgestellt, die aber nicht dauerhaft auftraten: Pickelbildung auf der Kopfhaut, Kopfschmerzen mit Übelkeit, starkes Spannungsgefühl in den Brüsten, zudem bekomme ich mein Gewicht einfach nicht mehr unter Kontrolle. Ich betreibe seit Jahren die gleiche Sportart, die mir früher eigentlich immer dabei geholfen hat, die Sünden des Wochenendes auszugleichen, aber seit geraumer Zeit tut sich auf der Waage nichts mehr, selbst, wenn ich an dem Tag vorher wenig gegessen habe. Ich habe meinen Frauenarzt mit meinen Beschwerden konfrontiert. Er hat alles irgendwie abgewiegelt, meine Beschwerden wären zu unspezifisch, als das man einen Zusammenhang herstellen könnte, Gewissheit gäbe es nur, wenn das Ding raus wäre. Zitat: "vielleicht liegt es ja auch an der Schnitte, die man abends ist, oder den Aufschnitt den man drauftut" und "sie werden ja auch älter". Ich habe vor einigen Jahren schon einmal schlechte Erfahrungen mit dem Implanol bemacht, wo ich mit der Art, wie mein Frauenarzt damit umgegangen ist, auch recht unzufrieden war, aber trotzdem geblieben bin. Erst nach Monaten der Quälerei (Dauerschmierblutungen)stellte sich damals heraus, das die Hormondosis in dem Stift für einige Frauen wohl nicht ausreichte und ich mußte zunächst 1/4 Pille später 1/2 Pille zusätzlich nehmen um das ganze auzugleichen. Ich kam mir vor wie ein "Versuchskaninchen". Aber jetzt war das Maß echt voll. Ich war heute bei einem anderen Arzt, der sich wesentlich verständnisvoller zeigte und mir nicht den Eindruck vermittelte, dass die Erfindungen der Pharmaindustrie über jeden Zweifel erhaben sind. Das Teil ist auf jeden Fall raus und ich fühle mich gut mit dieser Entscheidung. Ich werde meinen Körper in nächster Zeit genau beobachten und werde sicherlich dann auch feststellen, was die Mirena noch alles in den letzten 2,5 Jahren mit meinem Körper gemacht hat, was mir vielleicht noch gar nicht bewußt ist. Es mag sicherlich Frauen geben, die mit der Spirale gut klarkommen, aber man sollte einfach wachsam sein und auf seinen Körper hören. Vielleicht ist die Mirena nicht für alle Probleme verantwortlich, aber ich kann in Zukunft sicher sein, dass wenn ich Beschwerden habe, diese nicht durch irgendwelche künstlichen Einflüsse gesteuert werden.

Eingetragen am  als Datensatz 21301
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Libidoverlust, Übelkeit, Kopfschmerzen, Blutungen, Brustspannen, Infektion der Scheide, Depressive Verstimmungen, Gebärmutterentzündung

Ich habe die Mirena nun ziemlich genau seit 3 Jahren und genau heute geht mir ein großes Licht auf. Ich frage mich, weshalb ich nicht eher darauf gekommen bin, dass die Mirena mich krank gemacht hat... In drei Wochen lasse ich sie mir rausnehmen. Bis dahin werde ich mir mit meinem Mann eine Alternative überlegen. Vor etwas über drei Jahren kam unsere Tochter auf die Welt. Zwei Monate später gabs die Mirena. Das Einlegen war nur ein bißchen schmerzhaft und ich erinnere mich, dass ich die wochen danach so ein mens-artiges Ziehen im Unterleib hatte. Dann gingen die Beschwerden weg. Vor ca. zwei Jahren wurde ich im Urlaub von einer ganz, ganz schlimmen Gebärmutterentzündungen heimgesucht. Ein Frauenarzt in dem Ort sagte mir damals schon, die Ursache sei wahrscheinlich die Mirena. Mein Frauenarzt zuhause stritt das ab. Da war er mir allerdings schonwieder egal, da die Entzündung mit Antibiotika, Zäpfchen und Co. zurückgegangen war. Nur wenige Monate später bekam ich wieder so eine Entzündung. Und heute zum dritten Mal. Heute hat mein Frauenarzt zum ersten Mal zugegeben, dass die...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena nun ziemlich genau seit 3 Jahren und genau heute geht mir ein großes Licht auf.
Ich frage mich, weshalb ich nicht eher darauf gekommen bin, dass die Mirena mich krank gemacht hat... In drei Wochen lasse ich sie mir rausnehmen. Bis dahin werde ich mir mit meinem Mann eine Alternative überlegen.

Vor etwas über drei Jahren kam unsere Tochter auf die Welt. Zwei Monate später gabs die Mirena.
Das Einlegen war nur ein bißchen schmerzhaft und ich erinnere mich, dass ich die wochen danach so ein mens-artiges Ziehen im Unterleib hatte. Dann gingen die Beschwerden weg. Vor ca. zwei Jahren wurde ich im Urlaub von einer ganz, ganz schlimmen Gebärmutterentzündungen heimgesucht. Ein Frauenarzt in dem Ort sagte mir damals schon, die Ursache sei wahrscheinlich die Mirena. Mein Frauenarzt zuhause stritt das ab. Da war er mir allerdings schonwieder egal, da die Entzündung mit Antibiotika, Zäpfchen und Co. zurückgegangen war. Nur wenige Monate später bekam ich wieder so eine Entzündung. Und heute zum dritten Mal. Heute hat mein Frauenarzt zum ersten Mal zugegeben, dass die Mirena als Ursache nicht von der Hand zu weisen sei. Er riet mir, sie bald entfernen zu lassen. Also gehe ich davon aus, dass der FA ordentlich an der Mirena verdient/hat.

Neben den Entzündungen des Unterleibes kann ich von folgenden Nebenwirkungen berichten:
-Libido-Verlust (und zwar heftig - ich habe schlichtweg keine Lust mehr auf Sex. Und das war immer anders gewesen)
-Müdigkeit
-depressive Verstimmungen
- unwillkürliche Blutungen (ich hatte meine Mens trotz Mirena, allerdings ohne Rhytmus)
-Kopfschmerzen
-Gewichtszunahme (ca. 10 kg in 3 Jahren)
- immer mal wieder Übelkeit ohne ersichtlichen Grund

Mein Fazit: Nie wieder Mirena! Empfehlenswert wirklich nur denjenigen, den die Wirkung wichtig aber die Nebenwirkungen egal sind.

Eingetragen am  als Datensatz 37251
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Panikattacken, Atembeschwerden, Herzrasen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Brustspannen, Depressionen

Beschwerden: Vor ca. 5-6 Jahren , bekam ich Panikattacken, hatte das Gefühl (beim Einschlafen) keine Luft mehr zu holen. War beim Lungenspezialisten, o.B. . Kurze Zeit später (wenn ich allein zu Hause war), bekam ich auch tagsüber Panikattacken : Herzrasen oder dachte beim Herz setzt aus . Wieder zum Hausarzt: o.B. . Tagsüber und Nachts bekam ich zeitweise Hitzewallungen (die ich den Wechseljahren zuschrieb) . Mein Gyn. machte zweimal einen Hormontest: o.B. Kopfschmerzen und Brustspannen hatte ich zyklusweise sowieso immer. Und zu guter Letzt leide ich seit letztem Sommer unter starken Depressionen, fuhr zur Kur und bin seit dem arbeitsunfähig. Durch Zufall erfuhr ich jetzt von einer Freundin über diese oder ähnliche Probleme beim Gebrauch der Mirena. Bis gestern hätte ich wirklich JEDEM diese Spirale empfohlen....aber irgentwie siehts ganz danach aus, als wenn da wirklich Zusammenhänge bestehen. Ich habe jedenfalls soeben einen Termin gemacht und bekomme sie nächste Woche gezogen .... werde dann berichten, wie es mir danach geht. Ich habe vor 14 Jahren meine erste Mirena Spirale...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Beschwerden: Vor ca. 5-6 Jahren , bekam ich Panikattacken, hatte das Gefühl (beim Einschlafen) keine Luft mehr zu holen. War beim Lungenspezialisten, o.B. . Kurze Zeit später (wenn ich allein zu Hause war), bekam ich auch tagsüber Panikattacken : Herzrasen oder dachte beim Herz setzt aus . Wieder zum Hausarzt: o.B. . Tagsüber und Nachts bekam ich zeitweise Hitzewallungen (die ich den Wechseljahren zuschrieb) . Mein Gyn. machte zweimal einen Hormontest: o.B. Kopfschmerzen und Brustspannen hatte ich zyklusweise sowieso immer. Und zu guter Letzt leide ich seit letztem Sommer unter starken Depressionen, fuhr zur Kur und bin seit dem arbeitsunfähig. Durch Zufall erfuhr ich jetzt von einer Freundin über diese oder ähnliche Probleme beim Gebrauch der Mirena. Bis gestern hätte ich wirklich JEDEM diese Spirale empfohlen....aber irgentwie siehts ganz danach aus, als wenn da wirklich Zusammenhänge bestehen. Ich habe jedenfalls soeben einen Termin gemacht und bekomme sie nächste Woche gezogen .... werde dann berichten, wie es mir danach geht. Ich habe vor 14 Jahren meine erste Mirena Spirale eingesetzt bekommen. Diese wurde, wg. Kinderwunsch nach 3 Jahren entfernt. ca. 5 Mon. nach dieser Schwangerschaft bekam ich wieder die Mirena eingestzt und ca. 5 Jahre darauf wieder, die ich bis heute "trage".

Eingetragen am  als Datensatz 22181
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für starke Blutungen mit Schmierblutungen, Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Nachtschweiß, Brustspannen, Zystenbildung

Habe nun seit 6 Monaten die Mirena. Bisher jeden Tag schmierblutungen. Anfangs Krämpfe, Übelkeit, Schwindel, Brustspannen, Nachtschweiß und extreme Müdigkeit. Darauf folgte eine 4 cm große Zyste und dreimonatige Einnahme von Chlormadinon 2mg fem. Damit wurde es besser. Nun habe ich eine Bakterielle Infektion die mit einem Antibiotikum und danach mit lactofem zur Wiederherstellung des ph Wertes in der Scheide helfen soll. Gegen die Schmierblutungen nehme ich parallel desogestrel erstmal für einen Monat. Was soll ich sagen. Wenn es jetzt nicht besser wird lasse ich die Spirale ziehen.

Mirena bei starke Blutungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenastarke Blutungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe nun seit 6 Monaten die Mirena. Bisher jeden Tag schmierblutungen. Anfangs Krämpfe, Übelkeit, Schwindel, Brustspannen, Nachtschweiß und extreme Müdigkeit. Darauf folgte eine 4 cm große Zyste und dreimonatige Einnahme von Chlormadinon 2mg fem. Damit wurde es besser. Nun habe ich eine Bakterielle Infektion die mit einem Antibiotikum und danach mit lactofem zur Wiederherstellung des ph Wertes in der Scheide helfen soll. Gegen die Schmierblutungen nehme ich parallel desogestrel erstmal für einen Monat. Was soll ich sagen. Wenn es jetzt nicht besser wird lasse ich die Spirale ziehen.

Eingetragen am  als Datensatz 75626
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Rückenschmerzen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Haarausfall, Brustspannen

Habe jetzt seit Mitte August meine erste Mirena. Das Einsetzen war die reinste Qual, höllische Schmerzen - mein Kreislauf war im Keller. Danach gute 14 Tage wehen artige Schmerzen. Ich habe 2 Kinder ganz normal bekommen, die Geburten waren weitaus weniger schmerzhaft. Nach 2 Wochen wurden diese dann aber weg. Ich habe keine Menstruation mehr :-) ABER: kurz nach dem Einsetzen von Mirena bekam ich starke Rückenschmerzen im LWS-Bereich. MRT war in Ordnung! Ich habe Stimmungsschwankungen ,und absolut keine Lust mehr auf körperliche Nähe, geschweige denn intim zu werden!! Haarausfall. Dann habe ich seit einigen Tagen ein Brustspannen, welches ich nur in den Schwangerschaften hatte, bin aber nicht schwanger. Ich kann nur jeder Frau von der Mirena abraten!! Ich werden sie mir wohl auch wieder ziehen lassen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe jetzt seit Mitte August meine erste Mirena.
Das Einsetzen war die reinste Qual, höllische Schmerzen - mein Kreislauf war im Keller. Danach gute 14 Tage wehen artige Schmerzen. Ich habe 2 Kinder ganz normal bekommen, die Geburten waren weitaus weniger schmerzhaft. Nach 2 Wochen wurden diese dann aber weg. Ich habe keine Menstruation mehr :-) ABER: kurz nach dem Einsetzen von Mirena bekam ich starke Rückenschmerzen im LWS-Bereich. MRT war in Ordnung! Ich habe Stimmungsschwankungen ,und absolut keine Lust mehr auf körperliche Nähe, geschweige denn intim zu werden!! Haarausfall. Dann habe ich seit einigen Tagen ein Brustspannen, welches ich nur in den Schwangerschaften hatte, bin aber nicht schwanger.
Ich kann nur jeder Frau von der Mirena abraten!! Ich werden sie mir wohl auch wieder ziehen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 57236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Zystenbildung, Gelenkbeschwerden, Brustspannen

Leider hatte ich die Nebenwirkungen 5 Jahre lang nicht mit der Mirena in Verbindung gebracht, jetzt nach der Entfernung stellt sich der Zustand vor der Mirena wieder ein und ich kann folgende Nebenwirkungen ausmachen: - 8 kg Gewicht zugenommen: Ich hatte es mit Sport und gesunder Ernährung versucht, hatte aber keine Chance abzunehmen. Es hat einfach nicht geklappt. Nach der Mirena gingen die Kilos grösstenteils von selbst runter, ohne Diät. - Zyste: Hatte ich einmal während der Mirena-Zeit, ist wahrlich keine tolle Sache. - Pickel: Mein ganzes Gesicht war voll davon, so hatte ich das nicht mal als Teenager erlebt. - Gelenkschmerzen: Ich hatte immer wieder Schmerzen an den Gelenken, welche einerseits in Schüben sehr stark kamen anderseits bei Belastung immer da waren. Deswegen war ich beim Rheumatologen. Eine Arthritis liess sich nicht nachweisen. - Brustschmerzen: Immer wieder spürte ich ein ziehen in den Brüsten und sie waren sehr berührungsempfindlich. - "Schwangerschaftsgefühle": Es ist mir etwas peinlich dies zu sagen, aber ich hatte immer wieder ein starkes Gefühl...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider hatte ich die Nebenwirkungen 5 Jahre lang nicht mit der Mirena in Verbindung gebracht, jetzt nach der Entfernung stellt sich der Zustand vor der Mirena wieder ein und ich kann folgende Nebenwirkungen ausmachen:
- 8 kg Gewicht zugenommen: Ich hatte es mit Sport und gesunder Ernährung versucht, hatte aber keine Chance abzunehmen. Es hat einfach nicht geklappt. Nach der Mirena gingen die Kilos grösstenteils von selbst runter, ohne Diät.
- Zyste: Hatte ich einmal während der Mirena-Zeit, ist wahrlich keine tolle Sache.
- Pickel: Mein ganzes Gesicht war voll davon, so hatte ich das nicht mal als Teenager erlebt.
- Gelenkschmerzen: Ich hatte immer wieder Schmerzen an den Gelenken, welche einerseits in Schüben sehr stark kamen anderseits bei Belastung immer da waren. Deswegen war ich beim Rheumatologen. Eine Arthritis liess sich nicht nachweisen.
- Brustschmerzen: Immer wieder spürte ich ein ziehen in den Brüsten und sie waren sehr berührungsempfindlich.
- "Schwangerschaftsgefühle": Es ist mir etwas peinlich dies zu sagen, aber ich hatte immer wieder ein starkes Gefühl schwanger zu sein. Dazu hatte ich in den 5 Jahren mit der Mirena auch erstmals einen Kinderwunsch, welcher zwischenzeitlich sehr stark war. Davor und danach wollte ich nie Kinder. Ob dies in einem Zusammenhang mit den Hormonen steht, weiss ich selber nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 54406
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit fettige Haare, Brustspannen, Schmierblutungen, Akne

also ich hab jetzt seit guten 2 jahren die mirena spirale drin und war anfangs sehr skeptisch weil ich im internet viel negatives gelesen habe, aber ich hab sie mir dennoch einsetzen lassen. das einsetzen war sehr schmerzhaft und ich habe schon ein kind. trotzdem war der tag damals gelaufen für mich. hatte schmerzen ohne ende und lag zusammengerollt im bett, aber am nächsten tag war alles völlig weg. hab so keinerlei probleme großartige beschwerden muss ich sagen. so kleinigkeiten wie schnell fettende haare und brustspannen ganz selten mal. aber das ist wirklich nicht weiter schlimm. merkt man kaum. hatte vor nach 1,5jahren das erste mal für zwei tage ne ganz leichte schmierblutung, das kaum der rede wert war. leichte akne hab ich aber die hab ich durch androcur in griff bekommen. hat mir mein fa verschrieben. ansonsten würde ich sie jeder frau weiter empfehlen. ist billiger wie 5jahre pille am stück. zumindest für mich. hatte vorher die valette und die war teuer......

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

also ich hab jetzt seit guten 2 jahren die mirena spirale drin und war anfangs sehr skeptisch weil ich im internet viel negatives gelesen habe, aber ich hab sie mir dennoch einsetzen lassen.
das einsetzen war sehr schmerzhaft und ich habe schon ein kind. trotzdem war der tag damals gelaufen für mich. hatte schmerzen ohne ende und lag zusammengerollt im bett, aber am nächsten tag war alles völlig weg.

hab so keinerlei probleme großartige beschwerden muss ich sagen. so kleinigkeiten wie schnell fettende haare und brustspannen ganz selten mal. aber das ist wirklich nicht weiter schlimm. merkt man kaum.
hatte vor nach 1,5jahren das erste mal für zwei tage ne ganz leichte schmierblutung, das kaum der rede wert war. leichte akne hab ich aber die hab ich durch androcur in griff bekommen. hat mir mein fa verschrieben.

ansonsten würde ich sie jeder frau weiter empfehlen. ist billiger wie 5jahre pille am stück. zumindest für mich. hatte vorher die valette und die war teuer......

Eingetragen am  als Datensatz 34284
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Hypermenorrhoe nach der 2. Geburt mit Kopfschmerzen, Erschöpfung, Brustspannen, Zysten

3 Jahre nachdem ich die Mirena nach 2x je 5 Jahren entfernen ließ erhielt ich die Diagnose Mammakarzinom hormonabhängig. Da wir keinerlei Brustkrebs in der Familie haben, begann ich zu recherchieren. Fast 70 % aller Tumore sind mittlerweile hormonabhängig. Wie kommt das ? Einzige Erklärung für mein Karzinom (früh erkannt, kein Lymphknotenbefall, keine Metastasen, prämenopausal) Die Hormonspirale Mirena. Auch sämtliche andere Nebenwirkungen könnte ich ihr zuordnen, wie z.B. häufige Scheidenentzündungen, Libidoverlust, extreme tägliche Stimmungsschwankungen, evt. verstärkt durch Antidepressiva. Der Stressspiegel soll unter Mirena von Haus aus erhöht sein. Da ich beides fast gleichzeitig nahm kann ich schwer sagen, was Ursache und was Wirkung ist. Auf jeden Fall geht es mir seit der Entfernung der Mirena viel besser und meine Hypermenorhö empfinde ich nur noch halb so schlimm. Zysten habe ich auch nicht mehr, allerdings ein Myom. Das Brustspannen, dass sich unter Mirena entwickelte ist geblieben, nehme ich vor den Tagen Mönchspfeffer ein, ist es aber weniger schlimm. Auch so ein...

Mirena bei Hypermenorrhoe nach der 2. Geburt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaHypermenorrhoe nach der 2. Geburt10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3 Jahre nachdem ich die Mirena nach 2x je 5 Jahren entfernen ließ erhielt ich die Diagnose Mammakarzinom hormonabhängig. Da wir keinerlei Brustkrebs in der Familie haben, begann ich zu recherchieren. Fast 70 % aller Tumore sind mittlerweile hormonabhängig. Wie kommt das ? Einzige Erklärung für mein Karzinom (früh erkannt, kein Lymphknotenbefall, keine Metastasen, prämenopausal) Die Hormonspirale Mirena. Auch sämtliche andere Nebenwirkungen könnte ich ihr zuordnen, wie z.B. häufige Scheidenentzündungen, Libidoverlust, extreme tägliche Stimmungsschwankungen, evt. verstärkt durch Antidepressiva. Der Stressspiegel soll unter Mirena von Haus aus erhöht sein. Da ich beides fast gleichzeitig nahm kann ich schwer sagen, was Ursache und was Wirkung ist. Auf jeden Fall geht es mir seit der Entfernung der Mirena viel besser und meine Hypermenorhö empfinde ich nur noch halb so schlimm. Zysten habe ich auch nicht mehr, allerdings ein Myom. Das Brustspannen, dass sich unter Mirena entwickelte ist geblieben, nehme ich vor den Tagen Mönchspfeffer ein, ist es aber weniger schlimm. Auch so ein seltsam dumpfer Kopfschmerz, den ich seit der Mirena habe, ist damit in den Griff zu bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 89917
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Zystenbildung, Brustspannen, Haarausfall, Unterleibsschmerzen, Schmierblutungen, Hautunreinheiten, Angstzustände, Konzentrationsschwierigkeiten

Hallo, ich bin 34 Jahre und wollte kurz meine Erfahrungen mit der Mirena mitteilen. Ich hab sie mir Anfang 2015 nach der Geburt meiner Tochter setzen lassen, da ich nicht wieder die Pille nehmen wollte und so mit weniger Hormonen meinen Körper belasten wollte. Der Schuss ging voll nach hinten los..... Anfangs hatte ich bei der ersten Routineuntersuchung direkt eine 5,4 cm große Zyste, die mit zusätzlichen Hormonen behandelt werden musste! Welch Ironie, wollte ich doch weniger Hormone. Gott sei dank ging sie von allein wieder weg. Danach ging die Odyssee dann allerdings erst richtig los...... Ständiges Brustspannen links und zwar so doll das selbst das kleinste Berührung mich hat zucken lassen ( Auf dem Bauch schlafen war nicht mehr möglich), Haarausfall auf dem Kopf, dafür übermäßiges Haarwachstum an anderen Körperstellen, unspezifische Unterleibschmerzen teils auch mit Schmierblutungen, total unreine Haut vor allem an beiden Armen ( t-Shirt tragen im Sommer nicht mehr möglich) Natürlich hab auch ich keinen Beipackzettel bekommen und wurde trotz fragen auch nicht über die...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin 34 Jahre und wollte kurz meine Erfahrungen mit der Mirena mitteilen.
Ich hab sie mir Anfang 2015 nach der Geburt meiner Tochter setzen lassen, da ich nicht wieder die Pille nehmen wollte und so mit weniger Hormonen meinen Körper belasten wollte. Der Schuss ging voll nach hinten los.....
Anfangs hatte ich bei der ersten Routineuntersuchung direkt eine 5,4 cm große Zyste, die mit zusätzlichen Hormonen behandelt werden musste! Welch Ironie, wollte ich doch weniger Hormone. Gott sei dank ging sie von allein wieder weg. Danach ging die Odyssee dann allerdings erst richtig los...... Ständiges Brustspannen links und zwar so doll das selbst das kleinste Berührung mich hat zucken lassen ( Auf dem Bauch schlafen war nicht mehr möglich), Haarausfall auf dem Kopf, dafür übermäßiges Haarwachstum an anderen Körperstellen, unspezifische Unterleibschmerzen teils auch mit Schmierblutungen, total unreine Haut vor allem an beiden Armen ( t-Shirt tragen im Sommer nicht mehr möglich)
Natürlich hab auch ich keinen Beipackzettel bekommen und wurde trotz fragen auch nicht über die Nebenwirkungen aufgeklärt.
Schleichend kamen dann jetzt noch Angstzustände und Konzentrationsstörungen hinzu und auch die nächste Zyste Schlich sich ein ( 5,7 cm..... musste wieder behandelt werden)
Mit all diesen Nebenwirkungen war ich bei meinem FA und auch er hat mich immer mit der Aussage nach Hause geschickt das es in keinem Fall an der Spirale liegen könnte.
Nun hab ich sie mir ziehen lassen und hoffe auf Besserung......
Überlegt euch genau was ihr mit eurem Körper macht;)

Eingetragen am  als Datensatz 76671
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Brustspannen bei Mirena

[]