Muskelverspannungen bei Mirena

Nebenwirkung Muskelverspannungen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 1% ist Muskelverspannungen aufgetreten.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Muskelverspannungen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren470
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,470,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Muskelverspannungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Muskelverspannungen auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Muskelverspannungen bei Mirena:

 

Mirena für Myome mit Herzrasen, Atembeschwerden, Pickel, Haarausfall, Muskelverspannungen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Blutungen, Migräne, Verdauungsstörungen, Brustspannen

Mir wurde Mirena empfohlen um meine Myome in Schacht zu halten.2006 mußte mir ein großes entfernt werden und es wurde mir als ein Toppräperat geschildert.Von Nebenwirkungen war nicht die Rede.2007 wurde Sie gelegt und im 1 Jahr hatte ich kaum Probleme.Dann bekam ich Herzrasen,Atemprobleme,Pickelinvasionen,Haarausfall,Verspannungen.Ich wurde von Fachärzten gecheckt ohne Befund.Die Beschwerden wurden nach einigen Monaten besser bis vor 3 Monaten,mir ist ständig übel(wie Schwanger)Bauchschmerzen,ständige Blutungen,Migräne,Schwindel,Probleme der Verdauung,Enge im Brustraum,Haar stumpf(fällt wieder aus),Pickel ohne Ende,Blässe,Müdigkeit,extreme Muskelverspannungen,Brustspannen. Habe dann die Beschwerden gegoogelt und bin vom Glauben abgefallen das die HS dafür verantwortlich ist.In allen Erfahrungsberichten habe ich mich wiedergefunden.Daraufhin bin ich zum Gyn der das bestreitet.Er meint das könne auch was anderes sein.Er stellte wieder ein großes Myom fest.Na fein,hatte er mir nicht hoch und heilig versprochen ich bräuchte mir nie wieder Sorgen machen?Er wollte mir dann eine...

Mirena Hormonspirale bei Myome

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleMyome3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Mirena empfohlen um meine Myome in Schacht zu halten.2006 mußte mir ein großes entfernt werden und es wurde mir als ein Toppräperat geschildert.Von Nebenwirkungen war nicht die Rede.2007 wurde Sie gelegt und im 1 Jahr hatte ich kaum Probleme.Dann bekam ich Herzrasen,Atemprobleme,Pickelinvasionen,Haarausfall,Verspannungen.Ich wurde von Fachärzten gecheckt ohne Befund.Die Beschwerden wurden nach einigen Monaten besser bis vor 3 Monaten,mir ist ständig übel(wie Schwanger)Bauchschmerzen,ständige Blutungen,Migräne,Schwindel,Probleme der Verdauung,Enge im Brustraum,Haar stumpf(fällt wieder aus),Pickel ohne Ende,Blässe,Müdigkeit,extreme Muskelverspannungen,Brustspannen.
Habe dann die Beschwerden gegoogelt und bin vom Glauben abgefallen das die HS dafür verantwortlich ist.In allen Erfahrungsberichten habe ich mich wiedergefunden.Daraufhin bin ich zum Gyn der das bestreitet.Er meint das könne auch was anderes sein.Er stellte wieder ein großes Myom fest.Na fein,hatte er mir nicht hoch und heilig versprochen ich bräuchte mir nie wieder Sorgen machen?Er wollte mir dann eine Hormonspritze geben,die es zum schrumpfen bringen soll,incl.Nebenwirkung.
Ich hab dann nur noch mit dem Kopf geschüttelt und gesagt Schluß jetzt Raus mit der Gebärmutter.
Fatzit aus 2,5 Jahren Spirale:Falsche Versprechungen,350€ Kosten,Eierstockzysten,Hormonknoten in der Brust,Kieferzysten/Entzündungen,Schmerzen,Migräne,Verspannungen,Haarausfall,Pickel,Bleiche,Herzrasen,Sehstörungen,Gewichtzunahme 7Kg,Atemprobleme,Ohnmachtsnähe,Gereitztheit,Libidoverlust,Blutungen,Krämpfe,Verdauungsbeschwerden

OP im Februar!
Ich hätte nie gedacht das solch ein kleines Ding mein Leben so neg.beeinflussen kann.Dazu der Ärger über den Gyn der sämtliche Beschwerden abgetan hat und einen für bescheuert erklärt!Ich bin extremst enttäuscht über solch Geschäftorientiertes Verhalten auf Kosten meiner Gesundheit!

Mirena Nie wieder,nicht empfehlenswert!

Eingetragen am  als Datensatz 20831
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhuetung mit Panikattacken, Hitzewallungen, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen, Depressive Verstimmungen, Gereiztheit, Sehstörungen, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Verdauungsbeschwerden, Muskelverspannungen, Müdigkeit

NW: Panikattacken, Hitzewallungen, extremste Uebelkeit, Herzrythmusstoerungen, Schlafstoerungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Aggressivitaet, Sehstoerungen, Appetitverlust, Geschmacks u Geruchssinn ging floeten, Libido war gleich null, das Gefuehl staendig unter Strom zu stehen, Verdauungsstoerungen, PMDD, Muskelverspannungen, staendige Muedigkeit und Schwaeche. Fakt ist: NACH dem Entfernen wurden alle NW besser oder verschwanden ganz. Lebensqualitaet ist wieder hergestellt!! Mirena wirkt NICHT NUR LOKAL, so wie es viele Aerzte anpreisen!!!! Mirena hat mir 9 Jahre meines Lebens geraubt! Mehr infos im hormonspiralenforum oder auf fb. 1000de von frauen mit den selben NW bilden sich diese nicht ein!( so wie es aerzte auch oft sagen ) :/

Mirena bei Verhuetung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhuetung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NW: Panikattacken, Hitzewallungen, extremste Uebelkeit, Herzrythmusstoerungen, Schlafstoerungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Aggressivitaet, Sehstoerungen, Appetitverlust, Geschmacks u Geruchssinn ging floeten, Libido war gleich null, das Gefuehl staendig unter Strom zu stehen, Verdauungsstoerungen, PMDD, Muskelverspannungen, staendige Muedigkeit und Schwaeche.
Fakt ist: NACH dem Entfernen wurden alle NW besser oder verschwanden ganz. Lebensqualitaet ist wieder hergestellt!! Mirena wirkt NICHT NUR LOKAL, so wie es viele Aerzte anpreisen!!!! Mirena hat mir 9 Jahre meines Lebens geraubt! Mehr infos im hormonspiralenforum oder auf fb. 1000de von frauen mit den selben NW bilden sich diese nicht ein!( so wie es aerzte auch oft sagen ) :/

Eingetragen am  als Datensatz 73750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Haarwuchs, Dauerblutungen, Schmerzen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Angstzustände, Depressionen, Antriebslosigkeit, Muskelverspannungen, Gewichtszunahme

Nach Einsetzen der 1. Mirena: Bartwuchs, was ich jedoch unbewußt nicht darauf geschoben habe.... 2. Mirena: nach 10 Wochen Dauerblutungen und Schmerzen: nächtliche Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Panikattacken, derbe Depressionen, Antriebslosigkeit, Verstimmungen, Verspannungen, nochmals vermehrter Bartwuchs, Gewichtszunahme, ohne seit 1 Woche, Depressionen wie verflogen, keine Schweißausbrüche, sehr viel besserer Schlaf

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Einsetzen der 1. Mirena: Bartwuchs, was ich jedoch unbewußt nicht darauf geschoben habe....
2. Mirena: nach 10 Wochen Dauerblutungen und Schmerzen: nächtliche Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Panikattacken, derbe Depressionen, Antriebslosigkeit, Verstimmungen, Verspannungen, nochmals vermehrter Bartwuchs, Gewichtszunahme,
ohne seit 1 Woche, Depressionen wie verflogen, keine Schweißausbrüche, sehr viel besserer Schlaf

Eingetragen am  als Datensatz 6897
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit, Sehstörungen, Gelenkschmerzen, Nachtschweiß, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen, Augentrockenheit, Magenschmerzen, Muskelverspannungen, Schlafprobleme

Ich bin geradezu fassungslos, was ich hier und in anderen Foren und Gruppen lese. Vor 4 Jahren ließ ich mir die MIRENA legen, nachdem ich jahrelang täglich die Pille schluckte. Ich bin 41 Jahre und meine Frauenärztin empfahl mir damals die Spirale und lobte sie in den höchsten Tönen. Sie würde von allen gut vertragen und alle ihre Patientinnen wären zufrieden. Auf meine Anmerkung, es wären ja auch Hormone, beruhigte sie mich, die MIRENA würde die Hormone ja nur lokal abgeben. Die Spirale wurde gelegt, mögliche Nebenwirkungen wurden mir keine mit auf den Weg gegeben, eine Packungsbeilage wurde mir erst recht nicht ausgehändigt. Heute weiß ich, wie naiv ich war. Im Urlaub vor 2 Monaten lernte ich eine junge Frau kennen und wir kamen auf das Thema MIRENA, warum kann ich heute gar nicht mehr genau sagen, aber bei Ankunft zu Hause recherchierte ich im Internet zu diesem Thema. Es ist unglaublich, was ich alles an Beschwerden unter der MIRENA las. - vorzeitige Wechseljahressymptomatik - Hitzewallungen / Schwitzen - Wassereinlagerungen - Kreislaufprobleme - Schwindel -...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin geradezu fassungslos, was ich hier und in anderen Foren und Gruppen lese.
Vor 4 Jahren ließ ich mir die MIRENA legen, nachdem ich jahrelang täglich die Pille schluckte. Ich bin 41 Jahre und meine Frauenärztin empfahl mir damals die Spirale und lobte sie in den höchsten Tönen. Sie würde von allen gut vertragen und alle ihre Patientinnen wären zufrieden. Auf meine Anmerkung, es wären ja auch Hormone, beruhigte sie mich, die MIRENA würde die Hormone ja nur lokal abgeben. Die Spirale wurde gelegt, mögliche Nebenwirkungen wurden mir keine mit auf den Weg gegeben, eine Packungsbeilage wurde mir erst recht nicht ausgehändigt.
Heute weiß ich, wie naiv ich war. Im Urlaub vor 2 Monaten lernte ich eine junge Frau kennen und wir kamen auf das Thema MIRENA, warum kann ich heute gar nicht mehr genau sagen, aber bei Ankunft zu Hause recherchierte ich im Internet zu diesem Thema.
Es ist unglaublich, was ich alles an Beschwerden unter der MIRENA las.
- vorzeitige Wechseljahressymptomatik
- Hitzewallungen / Schwitzen
- Wassereinlagerungen
- Kreislaufprobleme
- Schwindel
- Haarausfall
- Schlafstörungen
- Nachtschweiß
- Stimmungsschwankungen
- depressive Episoden
- Reizbarkeit
- Müdigkeit / Abgeschlagenheit
- Gewichtszunahme
- Gelenkschmerzen
- Muskelverspannungen
- Unterleibsschmerzen
- Rückenschmerzen
- Verdauungsprobleme
- Scheideninfektionen
- Hautunreinheiten
- Gesichtsbehaarung
- Augentrockenheit
- Sehstörungen
Fast alles, was ich las, traf in den letzten 4 Jahren auf mich zu und ich hatte nicht auch nur die leiseste Vermutung, es könnte an der Spirale liegen.
Ich laufe seit Monaten von Arzt zu Arzt, zweifle schon an mir selbst, lasse mir letztes Jahr am Enddarm eine Rektozele entfernen, weil ich die Bauch- und Rückenschmerzen nicht mehr ausgehalten habe, mit dem Ergebnis: Verdauung klappt jetzt besser, Bauch- und Rückenschmerzen blieben. Zuvor wegen dieser anhaltenden Probleme wochenlang arbeitsunfähig und Einnahme von Antidepressiva und Schlaftabletten.
Dann lasse ich mich letztes Jahr für 97,- € mit Gynatren impfen, weil ich wieder und wieder an Scheideninfektionen leide und damit meine Abwehrstoffe gestärkt werden sollten, mit dem Ergebnis: ich behandle mich mit Scheidentabletten und Salbe jetzt selber, weil ich mir schon blöd vorkomme, wieder und wieder zum Arzt zu rennen.
Dann die jährliche Vorsorge bei der Frauenärztin, alles in Ordnung, Spirale liegt perfekt, meine angesprochenen Probleme des Schwitzens, Schlafprobleme, Stimmungsschwankungen, Nachtschweiß und Schmerzen am ganzen Körper können auch auf einen Mangel deuten und ich möchte bitte vom Hausarzt mein Blut untersuchen lassen.
Ergebnis: Schilddrüse, Eisen, Vitamin D, B12, Folsäure alles im grünen Bereich und 18,- € fürs Labor als Nichtkassenleistung bezahlt.
Dann hatte ich vor 5 Wochen eine Arthroskopie an der rechten Schulter, um einen entzündeten Schleimbeutel zu entfernen. Zuvor hatte ich ca. 2 Jahre Schmerzen, bin bei der Physiotherapie Dauergast gewesen, um Muskelverspannungen zu lösen, habe Schmerzmittel eingenommen, um arbeiten gehen zu können und um nachts schlafen zu können, bin beim Neurochirurgen gewesen, der bestätigte, dass meine HWS nicht mehr intakt, aber altersgerecht entspreche und keine OP notwendig wäre, zum Glück.
Bin beim Rheumatologen gewesen, mit dem Ergebnis: alles in Ordnung, keine Rheuma.
Heutiger aktueller Zustand: Schleimbeutel ist raus, Wucherung am Bizeps wurde entfernt, alles gut verlaufen, aber … ich habe immer noch schmerzhafte Bewegungseinschränkungen.
Dann habe ich massiven Haarausfall, der sogar meiner Frisörin jetzt aufgefallen ist, ich habe in 4 Jahren 10 kg zugenommen, ich komme nachts vor Schmerzen in den Gelenken um, ich schwitze, als wäre ich in den Wechseljahren, ich bin launisch und gereizt und habe deshalb immer öfter Stress mit meinem Mann, ich bin tagsüber müde und abgeschlagen, kann aber nachts nicht schlafen, ich habe morgens ein aufgedunsenes Gesicht, abends geschwollene Finger und Wassereinlagerungen oberhalb der Knöchel, ich habe Gesichtshaarwuchs, dass ich mich täglich wie ein Mann rasiere, ich habe trockene Augen und behandle sie mit Augentropfen und ich habe Sehstörungen, habe mir eine Gleitsichtbrille machen lassen, die mir aber auch nicht wirklich hilft und auch der Optiker sagte, ich wäre noch ganz schön jung für eine Brille mit Nahverstärkung.
Fakt ist nun, dass ich mir die Spirale ziehen lasse und ich hoffe, hoffe, hoffe, dass es mir dann irgendwann besser gehen wird und ich eine für mich geeignete hormonfreie Verhütungsmethode finde. Ich habe im Internet eine Schweizer Firma entdeckt, die einen Zykluscomputer namens Daysy vertreibt. Die Informationen dazu klingen recht vielversprechend, jedoch bin ich ziemlich unschlüssig, ob das in meinem Alter kurz vor den Wechseljahren noch Sinn macht.

Eingetragen am  als Datensatz 69390
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen (Bauch) mit Unterleibsschmerzen, Blähbauch, Durchfall, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Druckgefühl in den Augen, Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit, Kurzatmigkeit, Müdigkeit

Hallo, ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft. Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen: - Unterleibsschmerzen - Eierstock-Ziehen - aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt - gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig) - Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern / Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit - Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich - Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt - müde Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern...

Mirena bei Schmerzen (Bauch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen (Bauch)2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft.
Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen:

- Unterleibsschmerzen
- Eierstock-Ziehen
- aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt
- gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig)
- Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern /
Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit
- Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich
- Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt
- müde

Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern habe ich sie mir nach 2 Wochen wieder ziehen lassen. Das hat gar nicht weh getan!
Heute sind die oben beschriebenen Nebenwirkungen fast weg. Haben nur noch den aufgeblähten "dicken" Bauch. Und den behandel ich nun mit Pulsatilla Globuli und Fenchel-Anis-Kümmel-Tee.

Mein Fazit: Entweder verträgt man die Mirena gleich von Anfang an oder eben nicht.
Habe viele Bekannte, die davon schwärmen und andere Bekannte, die sie sich auch haben rausnehmen lassen, da die Nebenwirkungen einfach zu schlimm waren.

Eingetragen am  als Datensatz 68656
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Zur mit Schwindel, Nachtschweiß, Nackenschmerzen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Unterleibsschmerzen

Hallo, ich habe mir nach der zweiten Geburt 2013 auf Empfehlung meines Frauenarztes die Hormonspirale (Mirena) einsetzen lassen. Beim einsetzen selbst hatte ich erträgliche Schmerzen. Danach war es die Hölle, ich hatte starke Blutungen, wehenartige Unterleibsschmerzen, ich fühlte mich überhaupt nicht gut. Mein Frauenarzt meinte dies sei völlig normal und wird definitiv besser werden. So war es auch erstmal. Die Schmerzen gingen weg und ich hatte überhaupt keine Monatsblutungen mehr. Wenn überhaupt, alle paar Monate mal eine Schmierblutung. Dafür hatte ich aber andere Probleme, Nackenschmerzen, Schwindel und Nachtschweiß. Auch fühlte ich mich oft sehr müde und antriebslos, teilweise war mir einfach alles zuviel. Ich habe mich verändert, war/bin nicht mehr so lebensfroh. Bei der allerersten Kontrolluntersuchung der Spirale habe ich diese Symptome schon angesprochen. Mein Frauenarzt meinte sofort mit der Spirale habe dies nichts zu tun! Bei dieser Untersuchung entdeckte er aber an meinem rechten Eierstock eine Zyste, er meinte diese sei nicht bedenklich, aber sie muss...

Mirena bei Zur

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaZur4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe mir nach der zweiten Geburt 2013 auf Empfehlung meines Frauenarztes die Hormonspirale (Mirena) einsetzen lassen. Beim einsetzen selbst hatte ich erträgliche Schmerzen. Danach war es die Hölle, ich hatte starke Blutungen, wehenartige Unterleibsschmerzen, ich fühlte mich überhaupt nicht gut.
Mein Frauenarzt meinte dies sei völlig normal und wird definitiv besser werden.
So war es auch erstmal. Die Schmerzen gingen weg und ich hatte überhaupt keine Monatsblutungen mehr. Wenn überhaupt, alle paar Monate mal eine Schmierblutung.
Dafür hatte ich aber andere Probleme, Nackenschmerzen, Schwindel und Nachtschweiß. Auch fühlte ich mich oft sehr müde und antriebslos, teilweise war mir einfach alles zuviel. Ich habe mich verändert, war/bin nicht mehr so lebensfroh.
Bei der allerersten Kontrolluntersuchung der Spirale habe ich diese Symptome schon angesprochen. Mein Frauenarzt meinte sofort mit der Spirale habe dies nichts zu tun!
Bei dieser Untersuchung entdeckte er aber an meinem rechten Eierstock eine Zyste, er meinte diese sei nicht bedenklich, aber sie muss beobachtet werden, dass sie nicht weiter wächst. Damals hatte sie einen Durchmesser von 3 cm.
Meine Beschwerden wurden aber immer schlimmer, irgendwann ging es los, das ich links immer ein kribbeln verspürte in der Hand/Finger, Beine und im Fuß. Teilweise auch Taubheitdgefühle.
Auch dies habe ich bei weiteren Kontrolluntersuchungen angesprochen, mein Frauenarzt meinte wieder dies kommt auf keinen Fall von der Hormonspirale.
Daraufhin habe ich mich anderweitig untersuchen lassen, es wurde nach Lebensmittel - Intoleranzen geschaut, auch wurde mein Herz untersucht...
Alle Befunde waren in Ordnung. Dennoch wurde mir geraten mich Glutenfrei zu ernähren, um zu sehen ob meine Beschwerden besser werden.
Es hat sich nichts verändert! :-(
Mittlerweile ist es eigentlich eher so das meine Beschwerden sich eher verschlechtertn, mittlerweile habe ich starke Unterleibsschmerzen, öfters Blasenentzündungen, bin nur noch müde, selbst wenn ich mal ausschlafen kann. Hab einen leichten Druck auf den Ohren, bin weinerlich und auch das kribbeln in den Händen/Beinen ist unerträglich!! Deshalb habe ich im Internet gegoogelt, was dies sein könnte und bin auf dieses Forum gestoßen und bin bin ehrlich, ich war froh zu lesen das ich nicht die einzige Frau bin der es so geht! Mein Leben ist die Hölle!
Mittlerweile bin ich bei einer Frauenärztin.
Bei ihr hatte ich am letzten Montag (13.02.2017), wieder einen Kontrolltermin für die Spirale. Ich habe meinen ganzen Mut zusammen gefasst und nochmals über all meine Beschwerden berichtet und ihr von diesem Forum erzählt. Dennoch war ihre erste Antwort, sie glaubt nicht, dass meine Beschwerden von der mirena kommen, sowas hat sie noch nie gehört. Ich sollte doch mal einen Neurologen aufsuchen.
Ich sollte mich untersuchen lassen auf andere Krankheiten wie MS zum Beispiel, weil hierfür wären meine Symptome typisch.
Da meine Zyste aber gewachsen ist und sie diese entfernen möchte, habe ich darauf bestanden, dass sie mir bei dieser OP auch die Spirale entnimmt!
Ich hoffe das es mir danach endlich wieder besser geht!?!
Falls nicht werde ich Ihren Rat annehmen und einen Neurologen aufsuchen.
Wobei ich selbst nicht glaube, dass ich an einer Erkrankung wie MS leide, da meine Beschwerden ja mit der Spirale gekommen sind...
Bis dann

Eingetragen am  als Datensatz 76245
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen

Hallo! Muss jetzt erst mal hier was loswerden. Habe mir vor 2 Jahren die Mirena einsetzen lassen. Wurde von meiner Frauenärztin hoch gelobt, sie würde ja nur lokal wirken und, und, und. Soweit so gut. Hatte auch lange Zeit keine Beschwerden damit. Und dann fing es an, immer nur so kleine wehwechen, die ich niemals nich mit der Mirena in Verbindung gebracht habe. Ausschlaggebend war, das ich keine Lust auf Sex mehr hatte, und mein Freund mich auf die Idee gebracht hat, das es daran liegen könnte. Also hab ich mich erst mal richtig über die Spirale informiert. Und siehe da, so Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Libidoverlust, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Stimmungsschwankungen, sind alle auf die Hormonspirale zurückzuführen. Hätte ich niemals gedacht. Also hab ich mich dazu entschlossen, sie ziehen zu lassen (das ziehen tat überhaupt nicht weh). Habe meiner Ärztin von den Nebenw. erzählt, und sie stellte mich doch tatsächlich so hin, als wäre ich psychisch krank. Eine absolute Frechheit. Wenn das alles psychosamitisch wäre, hätte ich ja vorher wissen müssen, das das alles an...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!
Muss jetzt erst mal hier was loswerden. Habe mir vor 2 Jahren die Mirena einsetzen lassen. Wurde von meiner Frauenärztin hoch gelobt, sie würde ja nur lokal wirken und, und, und. Soweit so gut. Hatte auch lange Zeit keine Beschwerden damit. Und dann fing es an, immer nur so kleine wehwechen, die ich niemals nich mit der Mirena in Verbindung gebracht habe. Ausschlaggebend war, das ich keine Lust auf Sex mehr hatte, und mein Freund mich auf die Idee gebracht hat, das es daran liegen könnte. Also hab ich mich erst mal richtig über die Spirale informiert. Und siehe da, so Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Libidoverlust, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen und Stimmungsschwankungen, sind alle auf die Hormonspirale zurückzuführen. Hätte ich niemals gedacht. Also hab ich mich dazu entschlossen, sie ziehen zu lassen (das ziehen tat überhaupt nicht weh). Habe meiner Ärztin von den Nebenw. erzählt, und sie stellte mich doch tatsächlich so hin, als wäre ich psychisch krank. Eine absolute Frechheit. Wenn das alles psychosamitisch wäre, hätte ich ja vorher wissen müssen, das das alles an der Spirale liegt, wusste ich aber nicht. Die Ärzte müssen an dieser ganzen Geschichte wohl richtig Geld verdienen.
Also mein Fazit: Finger weg von der Mirena!!!
Bin echt sauer auf meine Frauenärztin!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 37215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Haarausfall, Muskelverspannungen, Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gereiztheit, Appetitlosigkeit, Schwindel

Haarausfall, starke Schulter- und Nackenverspannungen die vorher nie da waren, Angstzustände, extreme Stimmungsschwankungen, Wasseransammlung, Augenringe, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gereiztheit, 'Appetitlosigkeit, Schwindel, Ich hab sie kürzlich entfernen lassen und fühl mich schon viel, viel besser. Von der Mirena kann ich nur abraten!!

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall, starke Schulter- und Nackenverspannungen die vorher nie da waren, Angstzustände, extreme
Stimmungsschwankungen, Wasseransammlung, Augenringe, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Gereiztheit, 'Appetitlosigkeit, Schwindel,
Ich hab sie kürzlich entfernen lassen und fühl mich schon viel, viel besser. Von der Mirena kann ich nur abraten!!

Eingetragen am  als Datensatz 35784
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Kraftlosigkeit, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Muskelverspannungen, Gewichtszunahme, Depressionen, Hautunreinheiten, Angstzustände, Schlafstörungen, Empfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Haarausfall

Keine Periode Libidoverlust Extreme Müdigkeit Lustlosigkeit Energielosigkeit Kraftlosigkeit Antriebslosigkeit Abgeschlagenheit Verspannungen bzw. Verhärtungen im Hals- und Schulterbereich Kalthaben Heftige Gewichtszunahme Gedankenrasen Depressive Verstimmungen Emotionale Veränderungen Hautunreinheiten, Akne, schmerzhafte Knoten im Gesicht Haarwuchs ("Bartwuchs" und vereinzelt an anderen Stellen) Ängstlichkeit Panikattacken Schlafstörungen Taubheitsgefühl im Arm Konzentrationsstörungen Aggressionen Haarausfall Vergesslichkeit Trockene Kopfhaut, Schuppen Kopfschmerzen, Migräne Realitätsverlust, Außer-Sich-Stehen (Gefühl der Fremdsteuerung) Wasseransammlungen Schweißausbrüche, Hitzewallungen Alkoholunverträglichkeit Lungenschmerz Völlegefühl Blähbauch Verstopfung Rasante Gewichtszunahme Weinerlichkeit

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Periode
Libidoverlust
Extreme Müdigkeit
Lustlosigkeit
Energielosigkeit
Kraftlosigkeit
Antriebslosigkeit
Abgeschlagenheit
Verspannungen bzw. Verhärtungen im Hals- und Schulterbereich
Kalthaben
Heftige Gewichtszunahme
Gedankenrasen
Depressive Verstimmungen
Emotionale Veränderungen
Hautunreinheiten, Akne, schmerzhafte Knoten im Gesicht
Haarwuchs ("Bartwuchs" und vereinzelt an anderen Stellen)
Ängstlichkeit
Panikattacken
Schlafstörungen
Taubheitsgefühl im Arm
Konzentrationsstörungen
Aggressionen
Haarausfall
Vergesslichkeit
Trockene Kopfhaut, Schuppen
Kopfschmerzen, Migräne
Realitätsverlust, Außer-Sich-Stehen (Gefühl der Fremdsteuerung)
Wasseransammlungen
Schweißausbrüche, Hitzewallungen
Alkoholunverträglichkeit
Lungenschmerz
Völlegefühl
Blähbauch
Verstopfung
Rasante Gewichtszunahme
Weinerlichkeit

Eingetragen am  als Datensatz 14476
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen, Bauchkrämpfe, Muskelverspannungen, Müdigkeit, Hautunreinheiten

habe mir im Februar 2008 auf vielfache Empfehlung und um Hormone in Pillenform zu sparen die Mirena einsetzen lassen. Das Einsetzen war schmerzhaft, aber erträglich. Im folgenden hatte ich drei Monate sehr starke Unterleibsschmerzen, die anfangs mit der Höchstdosis Ibuprofen einigermaßen verschwanden, jedoch nach ca. drei Wochen nutzte auch Ibuprofen nichts mehr. Mitte April bekam ich sehr starke Rückenschmerzen. Ich habe zwar schon seit vielen Jahren Rückenschmerzen, aber ganz andere und viel schwächere. Sehr starke Schmerzen im Ileosakralgelenk, an den Hüften, entlang der Wirbelsäule bis zum Hals. Der Orthopäde wurde nicht fündig, als wäre ich psychisch labil, das wäre psychosomatisch, das wäre meistens so bei Rückenschmerzen. Der Physiotherapeut zu dem ich ging wußte auch nicht, woher das kommen könnte. Er war Ostheopath und meinte, die innere Beckenmuskulatur wäre sehr seltsam verspannt, das hätte Auswirkungen auf das Ileosakralgelenk. Ich meinte, aha, die Spirale, aber er meinte, das hätte er noch nie gehört. Die Rückenschmerzen hörten nur kurzzeitig während eines...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe mir im Februar 2008 auf vielfache Empfehlung und um Hormone in Pillenform zu sparen die Mirena einsetzen lassen. Das Einsetzen war schmerzhaft, aber erträglich. Im folgenden hatte ich drei Monate sehr starke Unterleibsschmerzen, die anfangs mit der Höchstdosis Ibuprofen einigermaßen verschwanden, jedoch nach ca. drei Wochen nutzte auch Ibuprofen nichts mehr. Mitte April bekam ich sehr starke Rückenschmerzen. Ich habe zwar schon seit vielen Jahren Rückenschmerzen, aber ganz andere und viel schwächere. Sehr starke Schmerzen im Ileosakralgelenk, an den Hüften, entlang der Wirbelsäule bis zum Hals. Der Orthopäde wurde nicht fündig, als wäre ich psychisch labil, das wäre psychosomatisch, das wäre meistens so bei Rückenschmerzen. Der Physiotherapeut zu dem ich ging wußte auch nicht, woher das kommen könnte. Er war Ostheopath und meinte, die innere Beckenmuskulatur wäre sehr seltsam verspannt, das hätte Auswirkungen auf das Ileosakralgelenk. Ich meinte, aha, die Spirale, aber er meinte, das hätte er noch nie gehört. Die Rückenschmerzen hörten nur kurzzeitig während eines Badeurlaubes auf und kamen dann relativ schnell wieder. Zuletzt in den letzten drei Monaten habe ich keine Nacht mehr durchgeschlafen, ich bin vor Schmerz in regelmäßigen Abständen aufgewacht. Es begann mit Krämpfen im Bauch, die sich auf den Rücken fortsetzten, ich konnte mich im Bett liegend nicht mehr bewegen wegen der starken Schmerzen, und der damit zusammenhängenden Verspannung. Diese gingen vom Steißbein die ganze Wirbelsäule entlang bis zum Kopf, der gesamte Lenden- und Nackenbereich schienen völlig versteift und als wären alle Muskeln des Rückens entzündet. Meine Frauenärztin, die ich in der Weihanchtswoche noch aufsuchte wunderte sich, und vertröstete mich gutmeinend wieder mit Ibuprofen. Es wurde seit Weihnachten im Galopp täglich schlimmer, mein Allgemeinzustand verschlechterte sich, als hätte ich ein Siechtum, ich kam kaum die Treppe zum ersten Stock hoch, ich war ständig müde und hatte nun auch eine schlechte Haut bekommen, das Schlimmste waren die starken Rückenschmerzen, die nun auch Übelkeit und Brechreiz auslösten. Kurzerhand ging ich vor ein paar Tagen im Urlaub zu einem Notarzt und ließ mir die Spirale entfernen - Erleichterung sofort. Fast augenblicklich schwanden die Rückenschmerzen, das Entfernen war schmerzhaft und bis sich diese Schmerzen beruhigt hatten, dauerte es auch noch zwei Tage. Nachdem ich seit einem Jahr ununterbrochen Schmierblutungen hatte habe ich nun meine erste normale Regel soeben hinter mich gebracht. Es geht mir unendlich viel besser, die Restschmerzen werden täglich weniger. Nie wieder Spirale, ich werde immer und überall dagegn reden, wenn ich gefragt werde. Ein einziger Horrortrip.

Eingetragen am  als Datensatz 12701
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]