Antriebsstörungen bei Trevilor

Nebenwirkung Antriebsstörungen bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1411 Einträge zu Trevilor. Bei 3% ist Antriebsstörungen aufgetreten.

Wir haben 44 Patienten Berichte zu Antriebsstörungen bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm169181
Durchschnittliches Gewicht in kg7585
Durchschnittliches Alter in Jahren5147
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,7025,76

Trevilor wurde von Patienten, die Antriebsstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Antriebsstörungen auftrat, mit durchschnittlich 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Antriebsstörungen bei Trevilor:

 

Trevilor für Depressionen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit mit Schwitzen, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit, Antriebslosigkeit, Reizbarkeit

Hallo, nehme Trevelor/Venlafaxin nun schon seit über 4 Jahren, Anfangs hatte ich überhaupt keine Probleme damit. Wurde dann Schwanger und sollte sie sogar in der Schwangerschaft nehmen. Mein Sohn ist nun 3 und Kern gesund. Es fing an, dass mir auffiel wie sehr ich auf einmal schwitze.. Wenn ich mal eine vergessen hatte war mir am nächsten Tag so schwindelig und übel kaum auszuhalten. Als ich mal wieder ein starkes Tief hatte bin ich zu meinem Arzt und er stufte mich von 75 mg auf 150mg am Tag. Dann fing es an sehr sehr starkes schwitzen, so das ich kein Lebensgefühl mehr hatte schminken z.b. war gar nicht mehr möglich weil es mir minuten später weg gelaufen ist usw... Habe es dann wieder auf 75mg reduziert und den Arzt gefragt ob ich es nicht absetzten könnte und ihm diesen Schwindel erzählt den ich bekomme bei vergessen einer Einnahme. Er sagte nur das ich es mein Leben lang nehmen soll und das es gut sei das ich bei vergessen diesen Schwindel bekomme denn so vergesse ich sie nicht so leicht. Ich habe mir lange nichts dabei gedacht und mich damit abgefunden. Nur ist es so das...

Venlafaxin bei Depressionen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, nehme Trevelor/Venlafaxin nun schon seit über 4 Jahren, Anfangs hatte ich überhaupt keine Probleme damit. Wurde dann Schwanger und sollte sie sogar in der Schwangerschaft nehmen. Mein Sohn ist nun 3 und Kern gesund. Es fing an, dass mir auffiel wie sehr ich auf einmal schwitze.. Wenn ich mal eine vergessen hatte war mir am nächsten Tag so schwindelig und übel kaum auszuhalten. Als ich mal wieder ein starkes Tief hatte bin ich zu meinem Arzt und er stufte mich von 75 mg auf 150mg am Tag. Dann fing es an sehr sehr starkes schwitzen, so das ich kein Lebensgefühl mehr hatte schminken z.b. war gar nicht mehr möglich weil es mir minuten später weg gelaufen ist usw... Habe es dann wieder auf 75mg reduziert und den Arzt gefragt ob ich es nicht absetzten könnte und ihm diesen Schwindel erzählt den ich bekomme bei vergessen einer Einnahme. Er sagte nur das ich es mein Leben lang nehmen soll und das es gut sei das ich bei vergessen diesen Schwindel bekomme denn so vergesse ich sie nicht so leicht.
Ich habe mir lange nichts dabei gedacht und mich damit abgefunden. Nur ist es so das ich 30 kg zugenommen habe, ich seit 2 Monaten tot müde bin aber Abends nicht einschlafen kann, mir fast Täglich schwindelig und übel ist ich total antriebslosigkeit habe und sehr reizbar bin. Ich weis das wenn ich das meinem Arzt sage er mich sicherlich hochstuft auf 150 mg, aber ich möchte es absetzten ich will nicht mehr., Nur das was ich gelesen habe wegen Absetztung und Entzug macht mir Angst!!!

Eingetragen am  als Datensatz 31497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Arthrose, Fibromyalgie, PTBS, Reizdarmsyndrom, reizmagen mit Absetzerscheinungen, Schlafstörungen, Müdigkeit, Libidoverlust, Antriebslosigkeit

Ich nehme Trevilor jetzt über 3 Jahre. 2007 wurde meine Dosis, 150-75-0, während einem stätionären Klinikaufenthalt (14 Wochen)auf 150-150-0 erhöht. Die Dosis habe ich nach der Entlassung, auf Anraten meines Schmerztherapeuten wieder auf 225 reduziert. 75mg auf einmal absetzen ist wie Entzug!!! 2008 wieder stationär, diesmal für 13 Wochen, wurde die Dosis wieder erhöht. Bin jetzt seit dem 19.November zu Hause und habe die Dosis ersteinmal um 37,5mg reduziert. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es sehr wichtig ist das Medikamet regelmäßig, zu festen Zeiten einzunehmen. Wenn ich die Mittagsdosis mal vergessen habe, ging es mit total schlecht und es kam zu starken Schwankungen meines Zustandes. Dabei spielt Angst bei mir eine große Rolle. Zu Nebenwirkungen kann ich nicht wirklich was negatives schreiben. Schlafstörungen, starke Gewichtsschwankungen, Müdigkeit, Gemütsschwankungen, die mangelnde Lust auf Sex, Antriebslosigkeit, etc., begleiten mich schon seit Jahrzenten auf Grund des Traumas. Bin froh das ich Trilor gut vertrage, denn ohne ging es nicht und mit anderen Midikamenten...

Trevilor bei Depressionen, Arthrose, Fibromyalgie, PTBS, Reizdarmsyndrom, reizmagen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen, Arthrose, Fibromyalgie, PTBS, Reizdarmsyndrom, reizmagen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Trevilor jetzt über 3 Jahre. 2007 wurde meine Dosis, 150-75-0,
während einem stätionären Klinikaufenthalt (14 Wochen)auf 150-150-0 erhöht. Die Dosis habe ich nach der Entlassung, auf Anraten meines Schmerztherapeuten wieder auf 225 reduziert. 75mg auf einmal absetzen ist wie Entzug!!! 2008 wieder stationär, diesmal für 13 Wochen, wurde die Dosis wieder erhöht. Bin jetzt seit dem 19.November zu Hause und habe die Dosis ersteinmal um 37,5mg reduziert. Ich habe die Erfahrung gemacht, das es sehr wichtig ist das Medikamet regelmäßig, zu festen Zeiten einzunehmen. Wenn ich die Mittagsdosis mal vergessen habe, ging es mit total schlecht und es kam zu starken Schwankungen meines Zustandes. Dabei spielt Angst bei mir eine große Rolle. Zu Nebenwirkungen kann ich nicht wirklich was negatives schreiben. Schlafstörungen, starke Gewichtsschwankungen, Müdigkeit, Gemütsschwankungen, die mangelnde Lust auf Sex, Antriebslosigkeit, etc., begleiten mich schon seit Jahrzenten auf Grund des Traumas. Bin froh das ich Trilor gut vertrage, denn ohne ging es nicht und mit anderen Midikamenten habe ich keine gute Erfahrungen bzg. Nebenwirkungen gemacht.

Eingetragen am  als Datensatz 12291
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, bipolare Störung mit Übelkeit, Verstopfung, Konzentrationsstörungen, Libidoverlust, Hautausschlag, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Appetitsteigerung, Alpträume, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit

Trevilor: Übelkeit, Verstopfung, Konzentrationsschwierigkeiten, Libidoverlust, Hautausschläge, Müdigkeit,oft kein Hungergefühl, dann wieder Hungerattacken - Gewicht bleibt zum Glück konstant. Trittico: Albträume, vermehrtes Schlafbedürfnis, Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit. Lamictal: Übelkeit, Hautausschläge

Trevilor bei Depression, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression, bipolare Störung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trevilor: Übelkeit, Verstopfung, Konzentrationsschwierigkeiten, Libidoverlust, Hautausschläge, Müdigkeit,oft kein Hungergefühl, dann wieder Hungerattacken - Gewicht bleibt zum Glück konstant.

Trittico: Albträume, vermehrtes Schlafbedürfnis, Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit.

Lamictal: Übelkeit, Hautausschläge

Eingetragen am  als Datensatz 2776
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angst- und Panikattacken mit Antriebslosigkeit, Schwitzen, Traumveränderungen, Gleichgültigkeit, Müdigkeit

Eines vorweg: Vielen hilft dieses Medikament! Mir leider nicht. Es war bereits das 5. AD, das ich im Laufe meines Lebens über einen längeren Zeitraum eingenommen habe, keines davon verbesserte oder stabilisierte meine Verfassung mittel- bis langfristig. Ich habe den Eindruck meine Gehirnchemie kompensiert die Wirkung ungünstig, und reagiert teils paradox. Statt Antriebssteigerung noch mehr Antriebshemmung, statt Aktivierung noch mehr Müdigkeit, statt Angstlösung noch mehr soziale und generelle Ängste. In der Summe die Verstärkung meiner depressiven Symptome. Im Laufe der Monate wurden die Nächte alles andere als erholsam: die Träume, an die man sich vollständig erinnern kann, als wäre es tatsächlich passiert, kannte ich schon (vom Fluoxetin welches ich vor dem Venlaf. hatte), diese waren zwar abgefahren aber nicht alptraumartig. Dies änderte sich während der Venlafaxinzeit schleichend, ich hatte zuletzt nur noch grausigste Alpträume, und die Angst, das Entsetzen blieben tagsüber bei mir, als wären tatsächlich lauter furchtbare Dinge geschehen. Die Nebenwirkung des nächtlichen...

Venlafaxin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angst- und Panikattacken7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eines vorweg: Vielen hilft dieses Medikament!

Mir leider nicht. Es war bereits das 5. AD, das ich im Laufe meines Lebens über einen längeren Zeitraum eingenommen habe, keines davon verbesserte oder stabilisierte meine Verfassung mittel- bis langfristig. Ich habe den Eindruck meine Gehirnchemie kompensiert die Wirkung ungünstig, und reagiert teils paradox. Statt Antriebssteigerung noch mehr Antriebshemmung, statt Aktivierung noch mehr Müdigkeit, statt Angstlösung noch mehr soziale und generelle Ängste. In der Summe die Verstärkung meiner depressiven Symptome. Im Laufe der Monate wurden die Nächte alles andere als erholsam: die Träume, an die man sich vollständig erinnern kann, als wäre es tatsächlich passiert, kannte ich schon (vom Fluoxetin welches ich vor dem Venlaf. hatte), diese waren zwar abgefahren aber nicht alptraumartig. Dies änderte sich während der Venlafaxinzeit schleichend, ich hatte zuletzt nur noch grausigste Alpträume, und die Angst, das Entsetzen blieben tagsüber bei mir, als wären tatsächlich lauter furchtbare Dinge geschehen. Die Nebenwirkung des nächtlichen Schwitzens eskalierte damit auch völlig. Ich bekam Angst davor, schlafen zu gehen. In den Wochen bevor ich mich dann entschloss, abzusetzen, steigerte sich auch meine Gereiztheit zu ständiger Wut, innerlich, ich fand dafür null Ventil. In Absprache mit meinem Arzt setzte ich dann auch relativ zügig ab, innerhalb von 2 Wochen, ich wollte dass der Horror so schnell wie möglich aufhört, und nahm dafür auch die Absetzerscheinungen in Kauf. Die waren auch kein Spaß, aber erwartbar und zeitlich begrenzt. Die letzte Einnahme ist jetzt 3 Wochen her, die 1. Woche habe ich mich recht schlecht und krank gefühlt, danach hielt sich nur eine lästige Übelkeit, die aber mit entsprechenden Haus- und Arzneimitteln in Griff zu halten ist. Ich bin wieder deutlich emotionaler, mit allen positiven und negativen Spitzen. Daraus entsteht jedoch auch eine deutliche Antriebsverbesserung. Ich komme wieder zu mir, so fühlt es sich an.

Antidepressiva sind für mich offenbar nicht das richtige – so sehr mich meine Emotionalität oft durchschüttelt, sie scheint aber auch maßgeblich für meine Willens- und Handlungsimpulse, ich werde sie ab jetzt mehr wertschätzen. Es tut mir nicht gut, wenn ich emotional so eingeebnet werde – für andere ist es hingegen vielleicht genau das richtige. Und ichhabe wieder halbwegs erholsame Nächte ohne Schwitzattacken und Alpträume

Eingetragen am  als Datensatz 76454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Antriebstörungen mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidostörungen, Appetitlosigkeit, Emotionslosigkeit

Aufgrund einer sehr spät erkannten Sinusvenenthrombose (Kopf) leide ich seit 11 Jahren an chronischen Hirnschmerzen, welche einen starken Einfluss auf mein gesamtes Leben haben. Leider helfen an dieser Stelle keine normalen Analgetika. Tramal als Tropfen wurden mir verordnet, diese helfen, weil sie zentral wirken. Haben jedoch enorme Nebenwirkungen. Durch die chronische Einnahme entsteht eine Abhängigkeit, Ohne gehts nicht, mit gehen dafür andere Sachen wie Sexualität , Lebenslust, Apetit, und Hoffnung auf ein normales Leben verloren. Eine heftige Depression entstand, diese wurde mir jedoch erst klar, als ich bereit war morgens nicht mehr aufzuwachen. Gefühle für meinen kleinen Sohn oder Ehemann waren wie weg geblasen. Je schlechter es einem ging, desto mehr hat man sich distanziert. Habe mich in der Arbeit so sehr angestrengt, dass ich aufgrund der vorhandenen Hirnvereätzung durch meine akute Hirnthrombose eine sogenannte Stress-epilepsie entwickelt habe. Wenn zu viel Stress entstand, dann bekam ich taubheitsgefühle in den Fingern oder in der Schulter. Je näher es zum...

Venlafaxin bei Depression mit Antriebstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression mit Antriebstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer sehr spät erkannten Sinusvenenthrombose (Kopf) leide ich seit 11 Jahren an chronischen Hirnschmerzen, welche einen starken Einfluss auf mein gesamtes Leben haben.
Leider helfen an dieser Stelle keine normalen Analgetika.
Tramal als Tropfen wurden mir verordnet, diese helfen, weil sie zentral wirken. Haben jedoch enorme Nebenwirkungen.
Durch die chronische Einnahme entsteht eine Abhängigkeit,
Ohne gehts nicht, mit gehen dafür andere Sachen wie Sexualität , Lebenslust, Apetit, und Hoffnung auf ein normales Leben verloren.
Eine heftige Depression entstand, diese wurde mir jedoch erst klar, als ich bereit war morgens nicht mehr aufzuwachen.
Gefühle für meinen kleinen Sohn oder Ehemann waren wie weg geblasen.
Je schlechter es einem ging, desto mehr hat man sich distanziert.
Habe mich in der Arbeit so sehr angestrengt, dass ich aufgrund der vorhandenen Hirnvereätzung durch meine akute Hirnthrombose eine sogenannte Stress-epilepsie entwickelt habe.
Wenn zu viel Stress entstand, dann bekam ich taubheitsgefühle in den Fingern oder in der Schulter.
Je näher es zum Anfall kam desto mehr kribbelte es auch in meinem Kopf , zudem entstand ein sehr enormer Druck auf meinem Kopf.--im Anschluss kam auch direkt der zerebrale Krampfanfall.......
Danach ging nichts mehr, ich litt unter Amnesie, wusste weder Namen noch den Grund warum ich plötzlich umzingelt von Ärzten wurde und an einer Infusion hang. Erst nach Stunden kamen die Erinnerungen wieder.
Es wurden viele Medikamente ausprobiert , viele mit unerträglichen Nebenwirkungen.
Bin leider heute immer noch nicht perfekt eingestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 59275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, etc., Schmerzen (Muskel) mit Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen

Traurigkeit, Lustlosigkeit.

Venlafaxin bei Depression, etc., Schmerzen (Muskel)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, etc., Schmerzen (Muskel)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Traurigkeit, Lustlosigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 68722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen, Fibromyalgie mit Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Ich habe mit Trevilor 75mg retart vor 14 Jahren angefangen. Heute nenne ich Venlafaxin da meine Kasse die Kosten für Trevilor nicht mehr zahlt. Der Wirkstoff soll gleich sein. Als Nebenwirkung konnte ich eine Gewichtszunahme feststellen, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit. Das nehme ich aber in Kauf da es mir besser geht.

Venlafaxin bei Angststörungen, Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörungen, Fibromyalgie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit Trevilor 75mg retart vor 14 Jahren angefangen. Heute nenne ich Venlafaxin da meine Kasse die Kosten für Trevilor nicht mehr zahlt.
Der Wirkstoff soll gleich sein.
Als Nebenwirkung konnte ich eine Gewichtszunahme feststellen, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit. Das nehme ich aber in Kauf da es mir besser geht.

Eingetragen am  als Datensatz 27775
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Antriebslosigkeit

offiziell: keine Nebenwirkungen festgestellt rein Subjektiv: stark verminderter Antrieb zu v.a. körperlicher Aktivität, Schweregefühl

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

offiziell: keine Nebenwirkungen festgestellt
rein Subjektiv: stark verminderter Antrieb zu v.a. körperlicher Aktivität, Schweregefühl

Eingetragen am  als Datensatz 24582
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Müdigkeit, Zittern, Antriebslosigkeit, Gewichtsverlust, Aggressivität, Pupillenerweiterung, Emotionslosigkeit, Gleichgültigkeit, Unwohlsein, Übelkeit

Meine Erfahrungen mit Venlafaxin kann ich als sehr gut einstufen. Die Nebenwirkungen mögen sich einwenig gravierend anhören, sind aber nicht so schlimm. Die meisten Nebenwirkungen klingen schnell innerhalb von Wochen ab. Ich habe durch Venlafaxin schnell Gewicht verloren. Mit dem Umstieg auf Retardkapseln mit Venlafaxin verschwand die Übelkeit bei der Einnahme und ich verspührte eine schwächere Wirkung sowie schwächere Nebenwirkungen, die mir aber immer noch gegen meine Depressionen geholfen haben. Die Dosis, die ich genommen habe, ist die 37,5mg, da ich die 75mg nicht vertragen habe. Ich habe nun 4 Tage lang nicht mehr Venlafaxin genommen und kann nur sagen, dass es mit durchaus besser geht und dass Venlafaxin mir durch die Gefühlskälte geholfen hat. Die Absetzerscheinungen waren nur gering: Herzrasen, welches durch ein kurzes Nickerchen weg war und ich dann eine Glücksperiode für den restlichen Tag hatte. Dennoch versuche aufgrund von Gedächtnisproblemen und den Verlust meiner Kreativität Venlafaxin vorerst zu meiden, da ich noch im schulischen Bereich unterwegs bin.

Venlafaxin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Venlafaxin kann ich als sehr gut einstufen.
Die Nebenwirkungen mögen sich einwenig gravierend anhören, sind aber nicht so schlimm.
Die meisten Nebenwirkungen klingen schnell innerhalb von Wochen ab.
Ich habe durch Venlafaxin schnell Gewicht verloren.
Mit dem Umstieg auf Retardkapseln mit Venlafaxin verschwand die Übelkeit bei der Einnahme und ich verspührte eine schwächere Wirkung sowie schwächere Nebenwirkungen, die mir aber immer noch gegen meine Depressionen geholfen haben.
Die Dosis, die ich genommen habe, ist die 37,5mg, da ich die 75mg nicht vertragen habe.

Ich habe nun 4 Tage lang nicht mehr Venlafaxin genommen und kann nur sagen, dass es mit durchaus besser geht und dass Venlafaxin mir durch die Gefühlskälte geholfen hat.
Die Absetzerscheinungen waren nur gering: Herzrasen, welches durch ein kurzes Nickerchen weg war und ich dann eine Glücksperiode für den restlichen Tag hatte.

Dennoch versuche aufgrund von Gedächtnisproblemen und den Verlust meiner Kreativität Venlafaxin vorerst zu meiden, da ich noch im schulischen Bereich unterwegs bin.

Eingetragen am  als Datensatz 53226
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Haarausfall, Schwitzen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Völlegefühl, Appetitlosigkeit, Weinerlichkeit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Also ich nehme seit ca. 6 Jahren das Medikament (75mg und teilweise 150mg). Bis vor 5 Tagen habe ich noch die 75 mg eingenommen. Seit 4 Tagen keine mehr. Ich habe das Medikament deshalb eigenständig abgesetzt, da ich einige Nebenwirkungen bemerkt habe. Vermehrter Haarausfall, Schwitzen, Gewichtszunahme und ich hatte auch starke Stimmungsschwankungen. Also habe ich mich dazu entschieden, jetzt das Medikament abzusetzen. Ich muss leider feststellen, dass mir unheimlich stark schwindlig ist, Völlegefühl im Magen, kaum Hunger, weinerlich und antriebslos, müde und unkonzentriert. Meine Hoffnung, dass dieser schei... Zustand bald vorbei ist und ich mich bald wieder besser fühle. Für einige Zeit war die Einnahme sicher der richtige Weg, aber jetzt muss es auch ohne gehen. Vor der Einnahme hatte ich sehr selten Selbstmordgedanken, aber in den Jahren der Einnahme hatte ich sehr häufig diese blöden Gedanken, obwohl ich eine starke Persönlichkeit habe. Als ich damals 150 mg täglich einnahm, setze ich mich auch selber wieder auf 75 mg herunter. Das sogar ohne Nebenwirkungen...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich nehme seit ca. 6 Jahren das Medikament (75mg und teilweise 150mg). Bis vor 5 Tagen habe ich noch die 75 mg eingenommen. Seit 4 Tagen keine mehr.

Ich habe das Medikament deshalb eigenständig abgesetzt, da ich einige Nebenwirkungen bemerkt habe. Vermehrter Haarausfall, Schwitzen, Gewichtszunahme und ich hatte auch starke Stimmungsschwankungen. Also habe ich mich dazu entschieden, jetzt das Medikament abzusetzen.

Ich muss leider feststellen, dass mir unheimlich stark schwindlig ist, Völlegefühl im Magen, kaum Hunger, weinerlich und antriebslos, müde und unkonzentriert. Meine Hoffnung, dass dieser schei... Zustand bald vorbei ist und ich mich bald wieder besser fühle.

Für einige Zeit war die Einnahme sicher der richtige Weg, aber jetzt muss es auch ohne gehen.

Vor der Einnahme hatte ich sehr selten Selbstmordgedanken, aber in den Jahren der Einnahme hatte ich sehr häufig diese blöden Gedanken, obwohl ich eine starke Persönlichkeit habe.

Als ich damals 150 mg täglich einnahm, setze ich mich auch selber wieder auf 75 mg herunter. Das sogar ohne Nebenwirkungen und die Stimmung hat sich nicht verändert.

Ich bin soweit, dass ich sagen kann, ich lass es jetzt. Bei diesen starken Entzugserscheinungen werde ich dieses Medikament nie wieder einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 50909
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Leberwertveränderung, Harnverhalt, Traumveränderungen, Verstopfung

bleibende Nebenwirkung: Mundtrockenheit; Tagesmüdigkeit; Antriebslosigkeit;sex.Unlust: stark erhöhte Gamma GT-Werte, wirres Träumen, verzögertes Wasserlassen; Verstopfung

Trevilor 225 bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 225Depression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bleibende Nebenwirkung:
Mundtrockenheit; Tagesmüdigkeit; Antriebslosigkeit;sex.Unlust: stark erhöhte Gamma GT-Werte, wirres Träumen, verzögertes Wasserlassen; Verstopfung

Eingetragen am  als Datensatz 2083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Borderline-Störung mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Bessere Verträglichkeit als Tegretal und Citalopram. Jedoch sehr hohes Schlafbedürfnis und Motivationsschwierigkeiten Seit der Umstellung ist sogar wieder sexuelle Lust vorhanden.

Trevilor bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorBorderline-Störung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bessere Verträglichkeit als Tegretal und Citalopram.

Jedoch sehr hohes Schlafbedürfnis und Motivationsschwierigkeiten
Seit der Umstellung ist sogar wieder sexuelle Lust vorhanden.

Eingetragen am  als Datensatz 608
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, postpsychotisch mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Anorgasmie, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Blasenschwäche, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Venlafaxin 150mg hat mir von der ersten Einnahme an gegen meine postpsychotische Depression geholfen. Nach 2 Monaten konnte ich runter auf 75mg, da ich genügend Wirkstoffe im Blut hatte. Allerdings hat diese Müdigkeit und Antriebsminderung nie nachgelassen und ich wusste nie, ist es noch Symptom der Depression oder Nebenwirkung des Medikamentes. Jetzt habe ich es ausgeschlichen, um weitere Nebenwirkungen einzudämmen (eingeschränkte Libido und Orgasmusverlust, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckerhöhung, Blasenschwäche, Gewichtszunahme von 12,5kg innerhalb eines Jahres). Mir geht es jetzt (nach Abklingen der Entzugserscheinungen) wieder wie vor der Erkrankung. Meine Lebensgeister sind wieder erwacht und ich bin wieder die Alte. Venlafaxin hat mir sehr gut geholfen und ich kann es nur weiterempfehlen um in Ruhe gesund zu werden.

Venlafaxin bei Depression, postpsychotisch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, postpsychotisch-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin 150mg hat mir von der ersten Einnahme an gegen meine postpsychotische Depression geholfen. Nach 2 Monaten konnte ich runter auf 75mg, da ich genügend Wirkstoffe im Blut hatte. Allerdings hat diese Müdigkeit und Antriebsminderung nie nachgelassen und ich wusste nie, ist es noch Symptom der Depression oder Nebenwirkung des Medikamentes. Jetzt habe ich es ausgeschlichen, um weitere Nebenwirkungen einzudämmen (eingeschränkte Libido und Orgasmusverlust, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckerhöhung, Blasenschwäche, Gewichtszunahme von 12,5kg innerhalb eines Jahres). Mir geht es jetzt (nach Abklingen der Entzugserscheinungen) wieder wie vor der Erkrankung. Meine Lebensgeister sind wieder erwacht und ich bin wieder die Alte.
Venlafaxin hat mir sehr gut geholfen und ich kann es nur weiterempfehlen um in Ruhe gesund zu werden.

Eingetragen am  als Datensatz 60277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für posttraumatische Belastungsstörung mit Gewichtszunahme, Persönlichkeitsveränderung, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit

Recht fahrlässige Verordnung durch den Therapeuten ohne Gesundheitscheck. Keine Gefahrenhinweise. Anfangs leichte Stimmungsaufhellung und Beruhigung. Nach ca. vier Monaten leichte Gewichtszunahme und Wesensveränderungen (Abwesenheit). Schnelle Ermüdung bei der Arbeit, nach Feierabend Lust auf gar nichts mehr, Hobby eingestellt. Zunehmende Erschöpfungszustände. Dann unfreiwillig abgesetzt, da Therapeut in Urlaub war als die letze Packung verbraucht war. Bis der Therapeut aus dem Urlaub zurück war hatte sich schon eine gewisse Paranoia mit Verfolgungswahn und totaler Erschöpfung ausgebildet, Herzrhythmusstörungen dabei. Der Hausarzt stellte fest, das Cholesterin schon im bösen Bereich ist. Beinahe die Arbeitsstelle aufgegeben wegen Verfolgungsgefühlen - arbeitsunfähig, weil konzentrationsunfähig. Nach zwei Wochen Krankschreibung mit extrem langen Schlafphasen zu Hause psychisch leichte Besserung. Dafür stellten sich Gelenkentzündungen in den Hüften ein. Mache jetzt eine Diät zur Cholesterin-Senkung und nehme das Arthrose-Mittel meines Hundes (VivoFit). War jetzt sechs Wochen...

Venlafaxin bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxinposttraumatische Belastungsstörung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Recht fahrlässige Verordnung durch den Therapeuten ohne Gesundheitscheck. Keine Gefahrenhinweise. Anfangs leichte Stimmungsaufhellung und Beruhigung. Nach ca. vier Monaten leichte Gewichtszunahme und Wesensveränderungen (Abwesenheit). Schnelle Ermüdung bei der Arbeit, nach Feierabend Lust auf gar nichts mehr, Hobby eingestellt. Zunehmende Erschöpfungszustände. Dann unfreiwillig abgesetzt, da Therapeut in Urlaub war als die letze Packung verbraucht war. Bis der Therapeut aus dem Urlaub zurück war hatte sich schon eine gewisse Paranoia mit Verfolgungswahn und totaler Erschöpfung ausgebildet, Herzrhythmusstörungen dabei.
Der Hausarzt stellte fest, das Cholesterin schon im bösen Bereich ist. Beinahe die Arbeitsstelle aufgegeben wegen Verfolgungsgefühlen - arbeitsunfähig, weil konzentrationsunfähig.
Nach zwei Wochen Krankschreibung mit extrem langen Schlafphasen zu Hause psychisch leichte Besserung. Dafür stellten sich Gelenkentzündungen in den Hüften ein. Mache jetzt eine Diät zur Cholesterin-Senkung und nehme das Arthrose-Mittel meines Hundes (VivoFit).
War jetzt sechs Wochen krank, bin momentan etwa 50% leistungsfähig. Nie wieder so ein heimtückisches Medikament von einem schlampigen Arzt! Das ist saugefährlich.

Eingetragen am  als Datensatz 48946
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Verstopfung, Tremor, Sehstörungen, Potenzstörungen, Antriebslosigkeit, Libidoverlust

Dieses Medikament hat als einzigstes bei mir angeschlagen und mich die letzten 3 Jahre über Wasser gehalten. Meine Dosierung war von 75-300 mg (retard). Ab höheren Dosen 225-300 mg (retard) vorallem: Verstopfung, Tremor, Sehstörungen, Potenzstörungen, Libidoverlust und Antriebslosigkeit

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Medikament hat als einzigstes bei mir angeschlagen und mich die letzten 3 Jahre über Wasser gehalten. Meine Dosierung war von 75-300 mg (retard).

Ab höheren Dosen 225-300 mg (retard) vorallem: Verstopfung, Tremor, Sehstörungen, Potenzstörungen, Libidoverlust und Antriebslosigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 45335
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Übelkeit, Orgasmusstörungen, Stimmungsschwankungen, Lethargie, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Erstmalig aufgetreten müssen die Depressionen schätzungsweise im Alter zwischen 11Jahren und 15Jahren, doch da ich selber nicht wusste, was da mit mir los war, alles auf die Pubertät geschoben habe, bin ich natürlich nicht zu einem Psychologen gegangen... Jahrelang habe ich Amphetamine konsumiert, welche die Depressionen bestens unterdrückten, so dass ich davon ausging, es sei alles ok; meine Annahme wegen der Pubertäts-Problemen schien bestätigt. Erst nachdem im Sommer ´09 mein damaliger Freund in einem Streit zu mir sagte, ich solle endlich mal zu nem Therapeuten gehen, um die ganze vergangenen Dinge mal aufzuarbeiten, kam ich tatsächlich auf die Idee, diesen Weg einzuschlagen. Grösster Beweggrund allerdings war für mich, dass meine kleine (zu der zeit) 2,5jährige Tochter nicht die Leidtragende wegen meinen psychischen Problemem aufgrund meiner "Geschichte" sein sollte... Da mir damals allerdings fälschlicherweise eine Verhaltenstherapeutin zugewiesen wurde, machte ich erstmal´s beste draus, und lies mir in puncto Erziehung meiner Tochter "beratend" helfen, da ich bereits...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erstmalig aufgetreten müssen die Depressionen schätzungsweise im Alter zwischen 11Jahren und 15Jahren, doch da ich selber nicht wusste, was da mit mir los war, alles auf die Pubertät geschoben habe, bin ich natürlich nicht zu einem Psychologen gegangen...
Jahrelang habe ich Amphetamine konsumiert, welche die Depressionen bestens unterdrückten, so dass ich davon ausging, es sei alles ok; meine Annahme wegen der Pubertäts-Problemen schien bestätigt.
Erst nachdem im Sommer ´09 mein damaliger Freund in einem Streit zu mir sagte, ich solle endlich mal zu nem Therapeuten gehen, um die ganze vergangenen Dinge mal aufzuarbeiten, kam ich tatsächlich auf die Idee, diesen Weg einzuschlagen. Grösster Beweggrund allerdings war für mich, dass meine kleine (zu der zeit) 2,5jährige Tochter nicht die Leidtragende wegen meinen psychischen Problemem aufgrund meiner "Geschichte" sein sollte...
Da mir damals allerdings fälschlicherweise eine Verhaltenstherapeutin zugewiesen wurde, machte ich erstmal´s beste draus, und lies mir in puncto Erziehung meiner Tochter "beratend" helfen, da ich bereits seit ihrer Geburt alleinerziehend, Hausfrau und somit HartzIV-Empfängerin o. abgeschl. Ausb. bin. In einem Test stellte meine VT dann eine "schwere depressive Symptomatik" fest, denn als VT ist sie nicht berechtigt eine konkrete Diagnose zu stellen.
Durch eine vom Jugendamt gestellte Familienhilfe fand ich endlich auch den Mut, meine "schwere depr. Sympt." medikamentös zu behandeln, was ich (basieren auf meiner 'Drogenkarriere') aus Angst vor einer Medikamentensucht bis dato immer abgelehnt hatte.
Die "Eigentherapie" mit einem pflanzlichen Produkt aus der Apotheke "Leasin" lief äusserst zufriedenstellend, und so liess ich mich darauf ein.
Meine Ärztin verschrieb mir zunächst natürlich 2x/tägl. 75mg Venlafaxin, was ich bis auf die Übelkeit am ersten Tag bestens vertrug und auch sofort zu wirken begann. Danach sollte ich bei guter Verträglichkeit die nächsten 5 Wochen natürlich die üblichen 1x/tägl. 150mg nehmen, was anfangs auch ganz gut lief. Gegen die Übelkeit hatte ich stets Bonbons dabei.
Anfang Januar diesen Jahres hatte ich in der 7.SW eine Abtreibung, die ich schadlos und ohne irgendwelcher psychischen Schäden oder sonstiger evtl. Spätfolgen durchgezogen habe.
Meine Ärztin hatte sich allerdings ein wenig verkalkuliert, und so lagen zwischen Medikamenten-Ende und nächstem Termin ca 5 Tage, die ich eigentlich auch recht gut überstand.
Ich bekam erneut Venlafaxin 150mg verschrieben, da ich die ja bis dato super vertragen habe - doch ab dann gings los...

Ca. 10 bis 11 NW stellten mein Freund und ich innerhalb kürzester Zeit fest... am Schlimmsten war für ihn allerdings, dass ich zwar ein gleichbleibend normales Verlangen nach Sex hatte, doch stellten sich bei mir nicht nur Orgasmusstörungen ein - es war richtig unmöglich für mich, einen Orgasmus zu haben, was tierisch am "Ego" meines Freundes nagte, somit auch mich noch mehr belastete...
Hätten die Tabletten jetzt diese Wirkung wie die des ersten Einnahmetages gehabt, hätte ich all diese Nebenwirkungen einfach ertragen und in Kauf genommen - sogar, dass mein Freund aufgrund der OS frustriert gewesen wäre, auch den Gedanken, er könne mich aufgrund dessen evtl betrügen hätte mir in dem Fall nicht sonderlich gestört...
Doch es war eigentlich kaum eine Wirkung da. Da ich nun mal Mutter bin, machten mir grade die Stimmungsschwankungen, die extreme Lethargie und anhaltende Antriebslosigkeit sowie diese vedammte 24/7-Müdigkeit!!! ich kriegte meinen Haushalt kaum auf Kette, kriegte´s grad mal so hin, meine Tochter zu versorgen. Allerdings schaffte ich es nur selten, mich morgens aufzuraffen, und sie in den Kindergarten zu bringen. Für mein Freund war´s unmöglich, diese Aufgabe zu übernehmen, immerhin wohnen wir nicht zusammen, sehen uns max 4x/woche, ausserdem muss er morgens bereits um halb sieben von hier zur arbeit...
nachdem wir dann noch im Internet gelesen haben, dass eine erhöhte Suizidgefahr besteht, durch die fehlende Angst das Risiko einer Selbstverletzung erhöht ist (ich tatsächlich vor einigen Jahren versucht habe, mir das leben zu nehmen; ich Gefahr laufe, mich bei zu starkem inneren Druck zu ritzen (so zuletzt WÄHREND der Einnahme von Venlafaxin) gegen Ende Feb. geschehen.; habe ich mich dazu entschlossen, die Medikamente selbständig abzusetzen.
Nach 1-2 Wochen, in denen es mächtig auf und ab mit mir ging, ging es mir WESENTLICH besser als mit diesem Präparat. Inzwischen steh ich morgens freiwillig auf; bleibe auch wach, wenn mein Freund zur morgens gefahren ist; habe mehr Antrieb; bin nur noch selten lethargisch.
Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, mir in der Apotheke wieder das pflanzliche Lasea zu besorgen - sofern es mit meiner Pille kompatibel ist.

Eingetragen am  als Datensatz 43187
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen, Panikattacken mit Schwindel, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit

Schwindel,enorme Müdigkeit,lustlos,keinen Antrieb

Trevilor retard bei Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardAngststörungen, Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel,enorme Müdigkeit,lustlos,keinen Antrieb

Eingetragen am  als Datensatz 31328
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Übelkeit, Antriebslosigkeit

Venlafaxin für 21 Tage probiert, aber keine positive Veränderung feststellbar - eher schlechter werdend. Ich konnte lachen und heulen gleichzeitig. Aber die Übelkeit und die Antriebslosigkeit waren sehr schlimm. Ich kann und will das nicht mehr aushalten....daher Entscheidung zurück zum Escitalopram und noch mal gründlich überlegen, was noch in Bertracht kommen könnte. 4.3.16 seit 2 Tagen ohne venlafaxin und es ist die Hölle :(((( - ganz schlimmer Schwindel mit Ohrgeräuschen (zaps), Übelkeit, Unruhe, schnelles weinen, Panikattacken, kann deswegen seit 2 Tagen die Wohnung nicht verlassen :(

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin für 21 Tage probiert, aber keine positive Veränderung feststellbar - eher schlechter werdend. Ich konnte lachen und heulen gleichzeitig. Aber die Übelkeit und die Antriebslosigkeit waren sehr schlimm. Ich kann und will das nicht mehr aushalten....daher Entscheidung zurück zum Escitalopram und noch mal gründlich überlegen, was noch in Bertracht kommen könnte.
4.3.16 seit 2 Tagen ohne venlafaxin und es ist die Hölle :(((( - ganz schlimmer Schwindel mit Ohrgeräuschen (zaps), Übelkeit, Unruhe, schnelles weinen, Panikattacken, kann deswegen seit 2 Tagen die Wohnung nicht verlassen :(

Eingetragen am  als Datensatz 71952
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Gewichtszunahme, Schwitzen, Bluthochdruck, Antriebslosigkeit, sexuelle Dysfunktion

Ich habe zwei Jahre Trevilor genommen und bin relativ überrascht, dass hier so viele positive Bewertungen sind. Positive Erfahrungen hatte ich eigentlich erkennbar keine, die Nebenwirkung waren Gewichtszunahme, starkes Schwitzen, Bluthochdruck, Antriebslosigkeit, sexuelle Dysfunktion, abgeflachter Affekt. Die Reihenfolge stellt keine Bewertung da. Über ein Jahr nahm ich es im therapeutischen Kontext. Ich war beeinflussbar und habe so sehr lange auf die positive Wirkung gewartet oder auch geglaubt sie sei vorhanden, auch wenn ich mich eigentlich durch Medikament kälter und emotionsloser, also auch depressiver fühlte. Vorher war ich stabil, mit dem Medikament stabil missmutig. Mag sein, dass es gegen irrationale Ängste geholfen hat, das war aber ein schlechter tausch. Für heftigste Schweißausbrüche und eine stattliche Gewichtszunahme habe ich mich kaum mehr rausgetraut, das Schwitzen hat mir vergällt einen Job aufzunehmen. Wer stellt jemanden ein der schon beim Schuhe zubinden schweißnaß ist und auf dieselben tropft. Von 450mg habe ich es dann auf 37,5 runterdosiert und ein Studium...

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zwei Jahre Trevilor genommen und bin relativ überrascht, dass hier so viele positive Bewertungen sind. Positive Erfahrungen hatte ich eigentlich erkennbar keine, die Nebenwirkung waren Gewichtszunahme, starkes Schwitzen, Bluthochdruck, Antriebslosigkeit, sexuelle Dysfunktion, abgeflachter Affekt. Die Reihenfolge stellt keine Bewertung da. Über ein Jahr nahm ich es im therapeutischen Kontext. Ich war beeinflussbar und habe so sehr lange auf die positive Wirkung gewartet oder auch geglaubt sie sei vorhanden, auch wenn ich mich eigentlich durch Medikament kälter und emotionsloser, also auch depressiver fühlte. Vorher war ich stabil, mit dem Medikament stabil missmutig. Mag sein, dass es gegen irrationale Ängste geholfen hat, das war aber ein schlechter tausch. Für heftigste Schweißausbrüche und eine stattliche Gewichtszunahme habe ich mich kaum mehr rausgetraut, das Schwitzen hat mir vergällt einen Job aufzunehmen. Wer stellt jemanden ein der schon beim Schuhe zubinden schweißnaß ist und auf dieselben tropft.
Von 450mg habe ich es dann auf 37,5 runterdosiert und ein Studium aufgenommen. Das ständige schwitzen konnte ich einem kleinen Kreis erklären. Aber ich wollte absetzen um auch im Studium besser zurecht zu kommen. Pustekuchen. Die Absetzerscheinungen sind der Horror: Brainzapps, Übelkeit, fiebrige Zustände usw usf. Daher konnte ich während des Semesters nicht ausschleichen, ich versuche es jetzt, bin in der dritten Woche, in der noch Ohrensausen dazukam und ich den großteil der Tage mein Zimmer nicht verlassen habe.
Für mich ein Teufelszeug, jeden Tag grübel ich, ob ich es wegen der Absetzerscheinungen wieder nehmen sollte um mal was zu schaffen, aber noch ein Semester nur Schwitzen ohne positive Effekte, das will ich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 59978
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):119
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Benommenheit, Mundtrockenheit, Weinerlichkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Antriebslosigkeit, Nachtschweiß

Ich habe das Venlafaxin bekommen, wegen einer Depression( habe aber wohl nur stimmungsschwankungen) Die Nebenwirkungen waren ehct der Hammer, ich fühlte mich total benommen, wollte nimmer so weiter machen redete kaum mehr, totale Mundtrockenheit, Heulattacken, Kopfschmerzen, Übelkeit und ich hatte das Gefühl völlig neben mir zu stehen. auch hatte ich einen totalen traurigen Blick( sagte mir meine Freundin), war anteilnahmslos, nahcts total geschwitzt tagsüber wra mir eiskalt, fing an selbtsgespräche zu führen. , also stimmungsaufhellend war da rein gar nichts. Habe es dann nach 5 Tagen abgesgetzt, danach war nur noch ca 2 tage Übelkeit, nun gehst mir erheblich besser

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Venlafaxin bekommen, wegen einer Depression( habe aber wohl nur stimmungsschwankungen)
Die Nebenwirkungen waren ehct der Hammer, ich fühlte mich total benommen, wollte nimmer so weiter machen redete kaum mehr, totale Mundtrockenheit, Heulattacken, Kopfschmerzen, Übelkeit und ich hatte das Gefühl völlig neben mir zu stehen. auch hatte ich einen totalen traurigen Blick( sagte mir meine Freundin), war anteilnahmslos, nahcts total geschwitzt tagsüber wra mir eiskalt, fing an selbtsgespräche zu führen. , also stimmungsaufhellend war da rein gar nichts.

Habe es dann nach 5 Tagen abgesgetzt, danach war nur noch ca 2 tage Übelkeit, nun gehst mir erheblich besser

Eingetragen am  als Datensatz 50795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Antriebsstörungen bei Trevilor

[]