Bluthochdruck bei Trevilor

Nebenwirkung Bluthochdruck bei Medikament Trevilor

Insgesamt haben wir 1419 Einträge zu Trevilor. Bei 3% ist Bluthochdruck aufgetreten.

Wir haben 44 Patienten Berichte zu Bluthochdruck bei Trevilor.

Prozentualer Anteil 45%55%
Durchschnittliche Größe in cm171183
Durchschnittliches Gewicht in kg7997
Durchschnittliches Alter in Jahren4447
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,0328,84

Trevilor wurde von Patienten, die Bluthochdruck als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Trevilor wurde bisher von 33 sanego-Benutzern, wo Bluthochdruck auftrat, mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Bluthochdruck bei Trevilor:

 

Trevilor für Depression, Angst- und Panikattacken, Angststörungen mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Akne, Tremor, Bluthochdruck, Mundtrockenheit, Appetitsteigerung

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken 1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt. 2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag) 3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit. 4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt. 5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute. 6. Obendrauf noch Bupoprion...

Sertralin bei Depression, Angst- und Panikattacken; Methylphenidat bei Depression; Nortrilen bei Depression; Elontril bei Depression; Lamotrigin bei Depression; Lithium bei Depression; Lyrica bei Angststörungen; Quetiapin bei Depression, Angst- und Panikattacken; Lorazepam bei Angst- und Panikattacken; Venlafaxin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angst- und Panikattacken8 Wochen
MethylphenidatDepression2 Wochen
NortrilenDepression-
ElontrilDepression1 Jahre
LamotriginDepression1 Jahre
LithiumDepression-
LyricaAngststörungen-
QuetiapinDepression, Angst- und Panikattacken8 Wochen
LorazepamAngst- und Panikattacken2 Jahre
VenlafaxinDepression, Angst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken

1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt.
2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag)
3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit.
4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt.
5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute.
6. Obendrauf noch Bupoprion (Etronil). Anfangs stark wirksam gegen Depression. Nach einigen Wochen Wirkung verflogen. Keinen Einfluss auf Angststörung. Nebenwirkungen: Tremor, trockener Mund und Schlafstörungen. Ungeplanter Behandlungserfolg gegen Nikotinsucht.
7. Auf den ganzen Cocktail erneut obendrauf: Lamotrigin. Starke Wirkung gegen Depression. Keine Wirkung auf Angststörungen. Nebenwirkungen: keine.
8. 7 Tage lang Versuch mit Methylphenidad (Ritalin). Keine Wirkung, div. Nebenwirkungen.
9. Absetzen von Lyrica und Wellbutrin ohne sichtbare Konsequenzen.
10. Versuch mit Nortrilen. Medikament sehr gut wirksam gegen Depressionen. Nebenwirkung: Trockener Mund, Hunger, Schlafprobleme und hoher Blutdruck. Libido lässt sich aufgrund der gleichzeitigen Einnahme von Venlaflaxin nicht beurteilen. Momentan sind mir die Nebenwirkungen von Nortrilen vollend egal. Nach 2 Jahren und diversen Versuchen das erste Antidepressiva, welches wirklich antidepressiv wirkt.

Nach 2 Jahren unermesslichen Leidens befinde ich mich endlich auf dem Weg zur Besserung. Lange zögerte ich, ein altes Antidepressiva einzunehmen. Bei meinem ganzen Medikcocktail fehlte mir einfach der Glaube, dass etwas tatsächlich wirken kann. Bei therapieresistenz kann ich es heutzutage jedoch wärmstens empfehlen.

Die ganze Chemie ersetzt allerdings keine Psychotherapie, welche für die längerfristige Genesung notwendig ist.

Vor einigen Jahren konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum jemand Suizid begehen kann. Ich wurde auf eine schmerzliche Art eines besseren belehrt. Haltet durch, auch wenn es überhaupt nicht danach aussieht. Es geht tatsächlich vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 58241
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Methylphenidat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Nortrilen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin, Bupropion, Lamotrigin, Lithium, Pregabalin, Quetiapin, Lorazepam, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Anorexia nervosa, Borderline-Syndrom, Bulimia nervosa mit Übelkeit, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Appetitsverlust, Hitzewallungen, Alpträume, Orgasmusstörung, Libidoverlust, Nachtschweiß, Unruhe

die ersten Tage Übelkeit, hoher Blutdruck, Kopfschmerzen, Verspannungen, enorme Schlafstörungen, Appetitverlust, Hitzewallungen, innere Unruhe. Nach längerer Einnahme nur noch starker Nachtschweiss und merkwürdige Trauminhalte (Alpträume),Orgasmusstörungen, sexuelle Unlust

Trevilor 150mg bei Depression, Anorexia nervosa, Borderline-Syndrom, Bulimia nervosa

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 150mgDepression, Anorexia nervosa, Borderline-Syndrom, Bulimia nervosa2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

die ersten Tage Übelkeit, hoher Blutdruck, Kopfschmerzen, Verspannungen, enorme Schlafstörungen, Appetitverlust, Hitzewallungen, innere Unruhe. Nach längerer Einnahme nur noch starker Nachtschweiss und merkwürdige Trauminhalte (Alpträume),Orgasmusstörungen, sexuelle Unlust

Eingetragen am  als Datensatz 1840
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen, Schlafstörungen, Borderline, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörung mit Libidoverlust, Übelkeit, Schweißausbrüche, Verstopfung, erhöhter Blutdruck, Manie, Rastlosigkeit

Die ersten Tage gab es eine deutliche Antriebssteigerung, ich fühlte mich regelrecht manisch und rastlos. Es war unangenehm, ich war überfordert, dazu kamen Übelkeit, Verstopfungen, Schweißausbrüche und Herzrasen. Für Patienten mit einer Tendenz zur abrupten, impulsgesteuerten Beendigung der Therapie absolut nicht geeignet, das Absetzen gleicht einem Entzug starker Drogen. Ich hab es bisher einige Male versucht, ohne Tavor erscheint mir das ambulant fast nicht möglich. Alles in allem aber ein sehr gutes Medikament, Nutzen und Nebenwirkungen sind abzuwägen.

Venlafaxin bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen, Borderline, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Angststörungen, Schlafstörungen, Borderline, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten Tage gab es eine deutliche Antriebssteigerung, ich fühlte mich regelrecht manisch und rastlos. Es war unangenehm, ich war überfordert, dazu kamen Übelkeit, Verstopfungen, Schweißausbrüche und Herzrasen. Für Patienten mit einer Tendenz zur abrupten, impulsgesteuerten Beendigung der Therapie absolut nicht geeignet, das Absetzen gleicht einem Entzug starker Drogen. Ich hab es bisher einige Male versucht, ohne Tavor erscheint mir das ambulant fast nicht möglich. Alles in allem aber ein sehr gutes Medikament, Nutzen und Nebenwirkungen sind abzuwägen.

Eingetragen am  als Datensatz 80270
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Angststörungen, Borderline-Störung mit Bluthochdruck, Pulssteigerung, Benommenheit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Verwirrtheit, Gedächtnisstörungen, Lichtempfindlichkeit, Nachtschweiß

Bin von Citalopram auf Trevilor umgestiegen, der Anfang war allerdings doch etwas schwer, hoher Blutdruck, hoher Puls, Benommenheit, oft sehr müde, Apetitlosigkeit, Sexuell totale Flaute. Nebenwirkungen die bis jetzt Anhalten: Konzentrationsschwäche, Schlafstörung (Unruhig und sehr wirre Träume), abgestumpfter Geruchs und Geschmacksinn, Tagsüber sehr müde, Gewichtszunahme, Verwirrtheit, Vergesslichkeit hat zugenommen, Lichtempfindlich (bei den Augen), Nachtschweiß, hoher Puls, bei normalen Blutdruck. Der eigentliche Grund warum ich die Tabletten nehme, ist natürlich noch nicht gegessen. Doch ich fühl mich (trotz der Nebenwirkungen) deutlich besser. Paar Ausfälle gibt es immer, aber gesamt ist es besser geworden.

Trevilor bei Depressionen, Angststörungen, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen, Angststörungen, Borderline-Störung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin von Citalopram auf Trevilor umgestiegen, der Anfang war allerdings doch etwas schwer, hoher Blutdruck, hoher Puls, Benommenheit, oft sehr müde, Apetitlosigkeit, Sexuell totale Flaute.
Nebenwirkungen die bis jetzt Anhalten:
Konzentrationsschwäche, Schlafstörung (Unruhig und sehr wirre Träume), abgestumpfter Geruchs und Geschmacksinn, Tagsüber sehr müde, Gewichtszunahme, Verwirrtheit, Vergesslichkeit hat zugenommen, Lichtempfindlich (bei den Augen), Nachtschweiß, hoher Puls, bei normalen Blutdruck.
Der eigentliche Grund warum ich die Tabletten nehme, ist natürlich noch nicht gegessen. Doch ich fühl mich (trotz der Nebenwirkungen) deutlich besser. Paar Ausfälle gibt es immer, aber gesamt ist es besser geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 34579
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen mit Magen-Darm-Störung, Pollakisurie, Gewichtszunahme, Bluthochdruck

Magen-Darm-Beschwerden Häufiges Wasserlassen Schlafstörungen Sexuelle Funktionsstörungen Gewichtszunahme, aber auch Gewichtsabnahme Blutdruckanstieg

Trevilor bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Magen-Darm-Beschwerden
Häufiges Wasserlassen
Schlafstörungen
Sexuelle Funktionsstörungen
Gewichtszunahme, aber auch Gewichtsabnahme
Blutdruckanstieg

Eingetragen am  als Datensatz 8
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch sonstige
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen mit Muskelverspannungen, Bluthochdruck, Nachtschweiß, Zittern, Absetzerscheinungen

3 Jahre wurde das Medikament gegen eine Panikstörung / Depression eingenommen Die Wirksamkeit war sehr gut. Die Panik wurde auf ein erträgliches Level gedrückt, ebenso die Depressionen. 150 mg Durch vermehrte, untragbare Nebenwirkungen mußte das Medikament abgesetzt werden. Sehr hoher Blutdruck 190 / 120 Verspannungsschmerzen Kopf / Rücken. Nachtschweiß Zittern In der Absetzphase : verstärkt Panik, Stimmungsschwankungen, Erregungszustände.

Venlafaxin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörungen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3 Jahre wurde das Medikament gegen eine Panikstörung / Depression eingenommen Die Wirksamkeit war sehr gut. Die Panik wurde auf ein erträgliches Level gedrückt, ebenso die Depressionen. 150 mg
Durch vermehrte, untragbare Nebenwirkungen mußte das Medikament abgesetzt werden.
Sehr hoher Blutdruck 190 / 120
Verspannungsschmerzen Kopf / Rücken.
Nachtschweiß
Zittern
In der Absetzphase : verstärkt Panik, Stimmungsschwankungen, Erregungszustände.

Eingetragen am  als Datensatz 71263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Angststörungen mit Schwitzen, Übelkeit, Blähungen, Blutdruckanstieg, Absetzerscheinungen

Bei mir haben 150 mg eine gute und zuverlässige Wirkung. Man ist viel ausgeglichener und belastbarer, wenn auch Emotionen nicht mehr so intensiv empfunden werden. Mich hat Venlafaxin mehrere Jahre depressionsfrei gehalten. Nebenwirkungen: Besonders unangenehm ist das verstärkte Schwitzen. Dies kann im Sommer geradezu unerträglich werden. Ansonsten immer latente Übelkeit, besonders am Morgen. Bei Hitze verstärkt. Sehr oft aufgebläht und flau im Magen. Domperidon bringt zeitweise Linderung. Der Blutdruck ist bei mir mit der Zeit auch zu hoch geworden. Musste Blutdrucksenker nehmen. Hatte Venlafaxin auch schon abgesetzt, Alternativen waren jedoch nicht wirksam. Reduzierung der Dosis führt zu starken Absetzerscheinungen, insbes. extreme Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und Aggressivität. Positiv: Keine Gewichtszunahme. Ich habe unter Citalopram und besonders unter Paroxetin stark zugenommen. Unter Venlafaxin nicht mehr. Gewicht hat sich aber auch trotz Fitnesstudio nicht verringert.

Trevilor bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir haben 150 mg eine gute und zuverlässige Wirkung.
Man ist viel ausgeglichener und belastbarer, wenn auch Emotionen nicht mehr so intensiv empfunden werden. Mich hat Venlafaxin mehrere Jahre depressionsfrei gehalten.

Nebenwirkungen: Besonders unangenehm ist das verstärkte Schwitzen. Dies kann im Sommer geradezu unerträglich werden.
Ansonsten immer latente Übelkeit, besonders am Morgen. Bei Hitze verstärkt. Sehr oft aufgebläht und flau im Magen. Domperidon bringt zeitweise Linderung.
Der Blutdruck ist bei mir mit der Zeit auch zu hoch geworden. Musste Blutdrucksenker nehmen.
Hatte Venlafaxin auch schon abgesetzt, Alternativen waren jedoch nicht wirksam. Reduzierung der Dosis führt zu starken Absetzerscheinungen, insbes. extreme Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und Aggressivität.
Positiv: Keine Gewichtszunahme. Ich habe unter Citalopram und besonders unter Paroxetin stark zugenommen. Unter Venlafaxin nicht mehr. Gewicht hat sich aber auch trotz Fitnesstudio nicht verringert.

Eingetragen am  als Datensatz 70947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Erschöpfung mit Durchfall, Bluthochdruck

Mir wurde zunächst Venlafaxin 75mg verordnet. Die Wirkung war heftig: Blutdruck in bedenklicher Höhe, schlaflose Nächte. Danach Reduzierung auf 37,5mg. Mit dieser Dosierung wurde die erwünschte Wirkung der Stabilisierung und Antriebssteigerung erzielt. Allerdings war der Blutdruck nach wie vor deutlich erhöht. Zugleich stellte sich Durchfall ein. Nachdem dieser nicht aufhörte, wurde Venlafaxin abgesetzt.

Venlafaxin bei Depression, Erschöpfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, Erschöpfung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde zunächst Venlafaxin 75mg verordnet. Die Wirkung war heftig: Blutdruck in bedenklicher Höhe, schlaflose Nächte. Danach Reduzierung auf 37,5mg. Mit dieser Dosierung wurde die erwünschte Wirkung der Stabilisierung und Antriebssteigerung erzielt. Allerdings war der Blutdruck nach wie vor deutlich erhöht. Zugleich stellte sich Durchfall ein. Nachdem dieser nicht aufhörte, wurde Venlafaxin abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 49166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit Übelkeit, Bluthochdruck, Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Nachtschweiß, Hitzewallungen, Verstopfung, Absetzerscheinungen

Als Venlafaxin angesetzt wurde, stieg mein oberer Blutdruckwert von ca. 70 auf 150. Zudem war mir 3 Wochen durchgehend übel, so dass ich kaum essen konnte. Ich hatte einen sehr trockenen Mund und war unruhiger als sonst. Zudem konnte ich kaum noch schlafen. Das alles legte sich nach ca. 3 Wochen, dann setzte auch die Wirkung an. Nachdem viele andere Antidepressiva gar nicht wirkten bzw. sogar verschlechterten, merkte ich bei Venlafaxin erstmals einen positiven Effekt. Ich hatte weniger Gedankenkreisen, war aktiver, meine Depression verbesserte sich so dass ich aus der Akutpsychiatrie entlassen werden konnte usw. Natürlich habe ich leider immer noch starke Depressionen, allerdings hat Velafaxin auf jeden Fall die Depressionen leicht verbessert. Nach längerer Einnahme hatte ich vor allem noch ein Problem mit dem Schwitzen (Nachschweiß, klitsch nasses aufwachen, Schweiß bei kleinsten Anstregungen, Hitzewallungen usw.) und mit der Übelkeit. Durch die Übelkeit kann ich oftmals nichts essen. Meine Verdauung ist auch nicht mehr so gut wie früher, es wechseln sich Durchfall und...

Venlafaxin bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, posttraumatische Belastungsstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Venlafaxin angesetzt wurde, stieg mein oberer Blutdruckwert von ca. 70 auf 150. Zudem war mir 3 Wochen durchgehend übel, so dass ich kaum essen konnte. Ich hatte einen sehr trockenen Mund und war unruhiger als sonst. Zudem konnte ich kaum noch schlafen. Das alles legte sich nach ca. 3 Wochen, dann setzte auch die Wirkung an.

Nachdem viele andere Antidepressiva gar nicht wirkten bzw. sogar verschlechterten, merkte ich bei Venlafaxin erstmals einen positiven Effekt. Ich hatte weniger Gedankenkreisen, war aktiver, meine Depression verbesserte sich so dass ich aus der Akutpsychiatrie entlassen werden konnte usw.
Natürlich habe ich leider immer noch starke Depressionen, allerdings hat Velafaxin auf jeden Fall die Depressionen leicht verbessert.

Nach längerer Einnahme hatte ich vor allem noch ein Problem mit dem Schwitzen (Nachschweiß, klitsch nasses aufwachen, Schweiß bei kleinsten Anstregungen, Hitzewallungen usw.) und mit der Übelkeit. Durch die Übelkeit kann ich oftmals nichts essen. Meine Verdauung ist auch nicht mehr so gut wie früher, es wechseln sich Durchfall und Verstopfung ab. Zudem habe ich nun typische Velafaxinträume, mit Velanfaxin träume ich intensiver, was sich bei Alpträumen fatal auswirken kann... Durch meine Posttraumatische Belastungsstörung habe ich sowieso schlimme Alpträume, die so noch verstärkt werden.
Mein Schlaf ist durch das Velafaxin etwas leichter geworden und ich wache häufiger auf. Auch die Mundtrockenheit ist wieder gekommen.

Wenn ich Velafaxin einmal vergesse einzunehme merke ich es recht schnell zum einen dadurch, dass es mir wieder schlechter geht (ich fühle mich dann auch "angreifbarer" als mit Velafaxin) und zum anderen bekomme ich dann Entzugserscheinungen (ziehende Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, Suizidalität), ich hoffe das der Entzug nachher nicht so schlimm wird. Angeblich soll es ja nicht abhängig machen, allerdings ist das ja irgendwie schon eine Abhängigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 44988
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Bandscheibenvorfall, Albträume, depressive entwicklung mit Blutdruckanstieg, Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Schwitzen, Halstrockenheit

Über Jahre entwicklelte sich bei mir eine Depression. Dazu kam dann noch ein Bandscheibenvorfall. Eine Überforderung im Job war die Folge, die dann noch ihr Übriges tat. Zum Schluß war meine komplette Muskulatur betroffen und ich konnte die einfachsten Arbeiten und Bewegungen nicht mehr ausführen. Ich fing an, mir nur noch Sorgen zu machen, weinte viel und hatte jede Nacht Albträume. Nach der Einnahme von Venlafaxin ging es mir nach kürzester Zeit viel besser ( zumindest psychisch!). Nehme allerdings auch 225mg. An Nebenwirkungen beobachte ich von Anfang an einen erhöhten Blutdrock mit Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme von 13 kg in 5 Monaten, einen tockenen Hals und starkes Schwitzen. Aber dennoch kann ich sagen, daß es mir trotz der Nebenwirkungen um Vieles besser geht als vorher. Bin jetzt seit ca 5 Monaten erneut wegen dem Bandscheibenvorfall krankgeschrieben, da ich in einem körperlich schweren Beruf ( Landschaftsgärtnerin) tätig bin. Nach zahlreichen Sitzungen bei der Physiotherapie und endlosem Ärzte-Marathon kann ich jetzt endlich eine Reha antreten, in der sowohl...

Venlafaxin bei Bandscheibenvorfall, Albträume, depressive entwicklung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinBandscheibenvorfall, Albträume, depressive entwicklung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Über Jahre entwicklelte sich bei mir eine Depression. Dazu kam dann noch ein Bandscheibenvorfall. Eine Überforderung im Job war die Folge, die dann noch ihr Übriges tat. Zum Schluß war meine komplette Muskulatur betroffen und ich konnte die einfachsten Arbeiten und Bewegungen nicht mehr ausführen. Ich fing an, mir nur noch Sorgen zu machen, weinte viel und hatte jede Nacht Albträume. Nach der Einnahme von Venlafaxin ging es mir nach kürzester Zeit viel besser ( zumindest psychisch!). Nehme allerdings auch 225mg. An Nebenwirkungen beobachte ich von Anfang an einen erhöhten Blutdrock mit Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme von 13 kg in 5 Monaten, einen tockenen Hals und starkes Schwitzen. Aber dennoch kann ich sagen, daß es mir trotz der Nebenwirkungen um Vieles besser geht als vorher. Bin jetzt seit ca 5 Monaten erneut wegen dem Bandscheibenvorfall krankgeschrieben, da ich in einem körperlich schweren Beruf ( Landschaftsgärtnerin) tätig bin. Nach zahlreichen Sitzungen bei der Physiotherapie und endlosem Ärzte-Marathon kann ich jetzt endlich eine Reha antreten, in der sowohl mein psychisches, als auch physisches Problem behandelt werden soll. Minimum Reha: 4 Wochen. Was danach passiert, kann ich nicht sagen. Vielleicht muß ich eine Umschulung machen, denn ich glaube nicht, daß ich nochmal in meine alte Arbeit zurückkehren kann. Bin jetzt fast 34 und möchte auch noch eine Familie gründen. Hänge im Moment total in der Luft und hoffe, daß mir in der Reha weitergeholfen werden kann. Ich bin gespannt, was passiert, wenn ich Venlafaxin wieder absetzen werde. Ich habe aber ein gutes Gefühl!

Eingetragen am  als Datensatz 44440
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Angst-und Panikatacken mit Bluthochdruck, Nervosität, Schweißausbrüche

Vor Beginn mit Trevilor hatte ich durch ein anderes Medikament arge probleme einen normalen Tagesablauf hzin zu bekommen. Seid dem ich das Medikament nehme geht es mir sichtlich besser. Nebenwirkungen wie hoher Blutdruck , Nervosität und Schweißausbrüche (besonders Nachts) nehme ich kaum noch war. Was mir etwas zu schaffen macht sind die nur wenig unterdrückten kurz auftretenden Panikataken.

Trevilor 150mg bei Depressionen, Angst-und Panikatacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 150mgDepressionen, Angst-und Panikatacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor Beginn mit Trevilor hatte ich durch ein anderes Medikament arge probleme einen normalen Tagesablauf hzin zu bekommen. Seid dem ich das Medikament nehme geht es mir sichtlich besser.
Nebenwirkungen wie hoher Blutdruck , Nervosität und Schweißausbrüche (besonders Nachts) nehme ich kaum noch war. Was mir etwas zu schaffen macht sind die nur wenig unterdrückten kurz auftretenden Panikataken.

Eingetragen am  als Datensatz 8335
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor 150mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Sozialphobie, angst und panikstörung mit Bluthochdruck, Schwindel, Impotenz

Bluthochdruck,Schwindel bei sportlicher Akitivität,Impotenz,ansonsten deutliche Angstlösende Wirkung und Stimmung auch sehr gut.Trotz Besserung, wegen Impotenz abgesetzt, mehrer Beziehungen schon in die Brüche gegangen, kein Bock mehr auf so was!

Trevilor bei Depression, Sozialphobie, angst und panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression, Sozialphobie, angst und panikstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bluthochdruck,Schwindel bei sportlicher Akitivität,Impotenz,ansonsten deutliche Angstlösende Wirkung und Stimmung auch sehr gut.Trotz Besserung, wegen Impotenz abgesetzt, mehrer Beziehungen schon in die Brüche gegangen, kein Bock mehr auf so was!

Eingetragen am  als Datensatz 5953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Panik, Angst, Panikstörung mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Schwitzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Schwindel, Wassereinlagerungen, Bluthochdruck, Blutbildveränderung

Gewichtszunahme (in 8 Jahren 45 kg), Libidoverlust, starkes Schwitzen am Rücken bei geringster Tätigkeit (seit Anafranil), starke Müdigkeit, Konzentrationsschwächen, temporär Schwindel, Wassereinlagerung, Hypertonie, erhöhte Leberfettwerte (seit Anafranil)

Anafranil bei Panikstörung; Trevilor bei Panik, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AnafranilPanikstörung1 Jahre
TrevilorPanik, Angst8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme (in 8 Jahren 45 kg), Libidoverlust, starkes Schwitzen am Rücken bei geringster Tätigkeit (seit Anafranil), starke Müdigkeit, Konzentrationsschwächen, temporär Schwindel, Wassereinlagerung, Hypertonie, erhöhte Leberfettwerte (seit Anafranil)

Eingetragen am  als Datensatz 4324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, Depressionsprophylaxe mit Mundtrockenheit, Schwitzen, Bluthochdruck

Mundtrockenheit, Etwas erhöhter Blutdruck Schwitzen

Lamotrigin bei Depressionsprophylaxe; Trevilor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamotriginDepressionsprophylaxe6 Jahre
TrevilorDepression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundtrockenheit,
Etwas erhöhter Blutdruck
Schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 77008
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lamotrigin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):122
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Bluthochdruck

Ich leide seit zwölf Jahren an schweren Depressionen mit posttraumatischer Belastungsstörung und bin 2003 erfolgreich mit Anafranilampullen über 6 Wochen erfolgreich behandelt worden ohne erkennbaren Nebenwirkungen. Bei weiteren Schüben habe ich mit Trevilor gute Erfolge erzielt, musste aber Betablocker und Blutdruck senkendes Mittel dazunehmen bis heute.

Trevilor bei Depression; Anafranil bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepression7 Jahre
AnafranilDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit zwölf Jahren an schweren Depressionen mit posttraumatischer Belastungsstörung und bin 2003 erfolgreich mit Anafranilampullen über 6 Wochen erfolgreich behandelt worden ohne erkennbaren Nebenwirkungen. Bei weiteren Schüben habe ich mit Trevilor gute Erfolge erzielt, musste aber Betablocker und Blutdruck senkendes Mittel dazunehmen bis heute.

Eingetragen am  als Datensatz 50545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trevilor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Anafranil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression mit Albträume, Bluthochdruck, Suizidgedanken, Kreislaufbeschwerden, Angstzustände

Wegen schwerer Depression war ich 9 Wochen in der Fachklinik und bekam vom ersten Tag an eine Kombinationstherapie mit 150 mg Venlafaxin und 30 mg Mirtazapin sowie zur Beruhigung 4 mg Tavor und Seroquel. Von Anfang an habe ich nachmittags während Erholungsphasen stromschlagähnliche Symptome bemerkt. Blutdruck und Puls weit erhöht, nachts Albträume. Von Anfang an hatte ich auch Todes- bzw. Suizidgedanken, die ich im "normalen" Leben zuvor ohne Antidepressiva nie hatte. Nach Ausschleichen von Tavor hatte ich im Kopf ein Gefühl, als hätte mir jemand eine Haube aufgesetzt. Sämtliche Symptome sowie auch die Todes- und Suizidgedanken wurden seitens des ärztlichen Personals mit der Depression in Verbindung gebracht. Nach Entlassung aus der Fachklinik kamen neben den Todesgedanken noch diffuse Angstgefühle und Kreislaufprobleme dazu. Im August 2012 entschloß ich mich deshalb, auch ohne Rücksprache mit meinem Psychiater, Venlafaxin auszuschleichen. Vorher habe ich mich im Internet über Möglichkeiten des Ausschleichens sowie Halbwertszeit bzw. Eliminationshalbwertszeit kundig gemacht....

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen schwerer Depression war ich 9 Wochen in der Fachklinik und bekam vom ersten Tag an eine Kombinationstherapie mit 150 mg Venlafaxin und 30 mg Mirtazapin sowie zur Beruhigung 4 mg Tavor und Seroquel. Von Anfang an habe ich nachmittags während Erholungsphasen stromschlagähnliche Symptome bemerkt. Blutdruck und Puls weit erhöht, nachts Albträume. Von Anfang an hatte ich auch Todes- bzw. Suizidgedanken, die ich im "normalen" Leben zuvor ohne Antidepressiva nie hatte. Nach Ausschleichen von Tavor hatte ich im Kopf ein Gefühl, als hätte mir jemand eine Haube aufgesetzt. Sämtliche Symptome sowie auch die Todes- und Suizidgedanken wurden seitens des ärztlichen Personals mit der Depression in Verbindung gebracht. Nach Entlassung aus der Fachklinik kamen neben den Todesgedanken noch diffuse Angstgefühle und Kreislaufprobleme dazu. Im August 2012 entschloß ich mich deshalb, auch ohne Rücksprache mit meinem Psychiater, Venlafaxin auszuschleichen. Vorher habe ich mich im Internet über Möglichkeiten des Ausschleichens sowie Halbwertszeit bzw. Eliminationshalbwertszeit kundig gemacht.
Zunächst reduzierte ich 2 Wochen auf eine Dosis zwischen 125 und 100 mg ret. Danach 1 Woche auf 75 mg ret. 75 mg täglich ist in etwa die unterste wirksame tägliche Dosis. Dosierungen darunter sind nicht mehr in der Lage einen gleichbleibenden Plasmaspiegel aufrecht zu erhalten, feststellbare Veränderungen können somit der Wirkung des Medikaments und nicht der Depression zugeschrieben werden. Eine Veränderung bei 75 mg konnte ich nicht feststellen. Nach Reduktion auf tägliche 37,5 mg kamen dann die bedeutsamen Veränderungen. Tag 1 brachte noch keine Veränderung. An Tag 2 war das diffuse Angstgefühl abends nur noch leicht vorhanden, auch schwächten sich die Todesgedanken ab. Nach Erwachen am Tag 3 vermisste ich die schon seit 7 Monaten gewohnten diffusen Angstgefühle und Todesgedanken. Ca. 1 - 1,5 Std. nach Einnahme von 37,5 mg Venlafaxin kamen diese jedoch wieder, verschwanden aber am Spätnachmittag. Am Tag 4 der Einnahme von 37,5 mg Venlafaxin untermauerte ich meine Feststellungen damit, dass ich anstatt der normalen Formulierung von 37,5 mg Venlafaxin ( Tablette ) die gleiche Dosis jedoch in retardierter Form zu mir nahm. Meine Feststellungen wurden dadurch bestätigt, daß die diffusen Angstgefühle und Todesgedanken etwas später wie bei der normalen Formulierung begannen, jedoch nachmittags auch später anhielten. An diesem Tag, 01.09.2012, entschloss ich mich, kein Venlafaxim mehr einzunehmen. Die Nacht zum 2. September war zwar aufgrund der sogenannten Absetzerscheinungen höllisch, am nächsten Morgen wachte ich aber ohne jegliche diffusen Ängste und Todesgedanken auf. Bis heute sind diese auch nicht wieder aufgetreten. Seither weiss ich wieder, wie schön es sein kann, abends ohne Ängste und Todesgedanken Schlafen zu gehen auch mit der Gewissheit, am nächsten Morgen ohne diese "beiden Begleiter" aufzuwachen und zu hoffen, auch diesen Tag lebend zu überstehen.
Meine Erfahrung mit Venlafaxin zusammengefasst:
verursachte bei mir nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch diffuse Angstgefühle und Todes- bzw. Suizidgedanken, wobei hierbei die Betonung auf Verursachen und nicht verstärken liegt. Nach Absetzen von Venlafaxin verschwanden die genannten Beschwerden wieder. Das Absetzen von Venlafaxin in zu kleinen Schritten verlängert nur die von den Herstellern beschönigend bezeichneten Absetzerscheinungen.
Durch die relativ kurze Halbwertszeit des Wirkstoffes sowie seiner Metaboliten kann klar zwischen Symptomen der Depression oder Nebenwirkung des Medikaments unterschieden werden.
Fazit: Nie wieder Venlafaxin

Eingetragen am  als Datensatz 47348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen mit Kopfschmerzen, Schwindel, Bluthochdruck, Absetzerscheinungen

nachdem ich mit 18 jahren unter einer angststörung litt hat mein psychiater mir dieses medikament verschrieben... die ersten 2 wochen ging es mir obwohl kaum möglich noch viel viel schlechter...(ängste,depressionen,schwindel) danach haben die ängste sich von tag zu tag verbessert (wobei ich sagen muss das ich auch viel geübt habe,z.B. immer wieder in die situationen gehen die mir angst gemacht haben usw.) ich habe dieses medikament dann 5 jahre eingenommen bis ich mit 23 jahren wegen bluthochdruck ins krankenhaus eingeliefert wurde... das medikament wurde über 2 wochen ausgeschlichen und mein blutdruck war wieder wunderbar und nun zu den nebenwirkungen: als der körper sich einmal drauf eingestellt hatte waren bis auf den blutdruck am ende keine nebenwirkungen zu spüren außer vermehrt kopfschmerzen das problem war das absetzen: ich kann die absetzerscheinungen nur als den reinen horror beschreiben und wünsche diese erfahrung niemandem!!! wahnsinnig verstärkte ängste, depressionen bis zu suizid gedanken, kopfschmerzen, übelkeit,schwindel aber das schlimmste waren auf jeden...

Venlafaxin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nachdem ich mit 18 jahren unter einer angststörung litt hat mein psychiater mir dieses medikament verschrieben... die ersten 2 wochen ging es mir obwohl kaum möglich noch viel viel schlechter...(ängste,depressionen,schwindel) danach haben die ängste sich von tag zu tag verbessert (wobei ich sagen muss das ich auch viel geübt habe,z.B. immer wieder in die situationen gehen die mir angst gemacht haben usw.) ich habe dieses medikament dann 5 jahre eingenommen bis ich mit 23 jahren wegen bluthochdruck ins krankenhaus eingeliefert wurde...
das medikament wurde über 2 wochen ausgeschlichen und mein blutdruck war wieder wunderbar
und nun zu den nebenwirkungen: als der körper sich einmal drauf eingestellt hatte waren bis auf den blutdruck am ende keine nebenwirkungen zu spüren außer vermehrt kopfschmerzen
das problem war das absetzen:
ich kann die absetzerscheinungen nur als den reinen horror beschreiben und wünsche diese erfahrung niemandem!!! wahnsinnig verstärkte ängste, depressionen bis zu suizid gedanken, kopfschmerzen,
übelkeit,schwindel aber das schlimmste waren auf jeden fall die stromstöße die sich das hirn selbst gibt weil das medikament fehlt... kánn man alles auch auf wikipedia nachlesen, es ist schwer das hier zu beschreiben
ich kann nur dringend von diesem medikament abraten

Eingetragen am  als Datensatz 39480
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depressionen, Hashimoto-Thyreoiditis mit Herzrasen, Blutdruckanstieg, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Unruhe, Gewichtsverlust

ab und zu Herzrasen, ,Hizewellen,Hoher Blutdruck, Durchschlafprobleme,"unruhige Beine",Gewicht verlust .Nach reduzierung von Trevilor auf 75 mg,gelegentlich Herzrasen,antriebschwäche.Allgemein-im vergleich vor Medis einnahme grosse verbesserung.

L-Tyroxin 75 bei Hashimoto-Thyreoiditis; Trevilor 225 mg. bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-Tyroxin 75Hashimoto-Thyreoiditis10 Jahre
Trevilor 225 mg.Depressionen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ab und zu Herzrasen, ,Hizewellen,Hoher Blutdruck, Durchschlafprobleme,"unruhige Beine",Gewicht verlust .Nach reduzierung von Trevilor auf 75 mg,gelegentlich Herzrasen,antriebschwäche.Allgemein-im vergleich vor Medis einnahme grosse verbesserung.

Eingetragen am  als Datensatz 4308
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Depression, postpsychotisch mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Anorgasmie, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Blasenschwäche, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen

Venlafaxin 150mg hat mir von der ersten Einnahme an gegen meine postpsychotische Depression geholfen. Nach 2 Monaten konnte ich runter auf 75mg, da ich genügend Wirkstoffe im Blut hatte. Allerdings hat diese Müdigkeit und Antriebsminderung nie nachgelassen und ich wusste nie, ist es noch Symptom der Depression oder Nebenwirkung des Medikamentes. Jetzt habe ich es ausgeschlichen, um weitere Nebenwirkungen einzudämmen (eingeschränkte Libido und Orgasmusverlust, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckerhöhung, Blasenschwäche, Gewichtszunahme von 12,5kg innerhalb eines Jahres). Mir geht es jetzt (nach Abklingen der Entzugserscheinungen) wieder wie vor der Erkrankung. Meine Lebensgeister sind wieder erwacht und ich bin wieder die Alte. Venlafaxin hat mir sehr gut geholfen und ich kann es nur weiterempfehlen um in Ruhe gesund zu werden.

Venlafaxin bei Depression, postpsychotisch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression, postpsychotisch-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin 150mg hat mir von der ersten Einnahme an gegen meine postpsychotische Depression geholfen. Nach 2 Monaten konnte ich runter auf 75mg, da ich genügend Wirkstoffe im Blut hatte. Allerdings hat diese Müdigkeit und Antriebsminderung nie nachgelassen und ich wusste nie, ist es noch Symptom der Depression oder Nebenwirkung des Medikamentes. Jetzt habe ich es ausgeschlichen, um weitere Nebenwirkungen einzudämmen (eingeschränkte Libido und Orgasmusverlust, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckerhöhung, Blasenschwäche, Gewichtszunahme von 12,5kg innerhalb eines Jahres). Mir geht es jetzt (nach Abklingen der Entzugserscheinungen) wieder wie vor der Erkrankung. Meine Lebensgeister sind wieder erwacht und ich bin wieder die Alte.
Venlafaxin hat mir sehr gut geholfen und ich kann es nur weiterempfehlen um in Ruhe gesund zu werden.

Eingetragen am  als Datensatz 60277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor für Angststörungen mit Symptomverstärkung, Blutdruckanstieg

Habe Venaflexin von meinem Psychologen verschrieben bekommen , weil dies Angeblich ein Medikament sein soll was erst dann zum einsatz kommt ,wenn nichts anderes Hilft oder vertragen wird! musste es nach 4 Tagen absetzten da ich solch schlimme Panikattacken bekommen habe das ich einfach nicht mehr weiter wusste ausserdem ist mein Blutdruck sehr stark angestigen ! In ruhe 160/90 !Puls 85 ! Naja mal schauen , mit welchem Medi sie nun um die ecke kommen!

Venlafaxin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngststörungen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Venaflexin von meinem Psychologen verschrieben bekommen , weil dies Angeblich ein Medikament sein soll was erst dann zum einsatz kommt ,wenn nichts anderes Hilft oder vertragen wird! musste es nach 4 Tagen absetzten da ich solch schlimme Panikattacken bekommen habe das ich einfach nicht mehr weiter wusste ausserdem ist mein Blutdruck sehr stark angestigen ! In ruhe 160/90 !Puls 85 !



Naja mal schauen , mit welchem Medi sie nun um die ecke kommen!

Eingetragen am  als Datensatz 51091
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bluthochdruck bei Trevilor

[]