Depression bei Mirena

Nebenwirkung Depression bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 4% ist Depression aufgetreten.

Wir haben 67 Patienten Berichte zu Depression bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,980,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Depression als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 68 sanego-Benutzern, wo Depression auftrat, mit durchschnittlich 4,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depression bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Weinerlichkeit, Depression, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Unruhe, Wassereinlagerungen, Panikattacken, Migräne, Brustschmerzen, Zystenbildung

Hallo. Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt. Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht. Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!! Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.

Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt.
Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht.
Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!!
Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen. Alle Werte super. Schilddrüse auch prima... Kein Grund zur Sorge. Dann bin ich aufgrund von Sturzblutungen oder besser gesagt schleimigen, blutigen ekelhaften Sekret zum Gyn., mit Rückenschmerzen und Unterleibsschmerzen. Fazit. Ende MAi wurde dann festgestellt ich hatte eine Zyste am linken Eierstock, die war aber schon vertrocknet. Also von allein abgestorben. Östrogenüberbestand - Körper denkt er sei schwanger war die Aussage der Ärztin - kann wieder vorkommen, muss aber nicht - na primmmmmmmaaaaa - Dann Brustuntersuchung. Zwei Zysten entdeckt. Soll zur Mammographie aber nur zur Sicherheit. Mußte schon 2 Termine absagen, weil ich nur Brustspannungen habe und nichtmal sagen kann, wann sie kommen und gehen. Bei den den letzten beiden Mirenas hatte ich einen sehr zuverl. Zyklus. Und nie Blutungen.
Nun im Juli habe ich wieder gleiche Symptome - ich hab die Schnauze voll. Morgen früh habe ich Termin zum ziehen. Ich will wieder ich selber sein und nicht hormongesteuert. Freue mich wenn dieses Ding endlich raus ist. Verhütung muss dann irgendwie anders gehen - das regelt sich schon.
Bis Oktober 13 hätte ich Mirena jedem empfohlen und es gibt besimmt ganz viele die ganz prima damit auskommen. Dachte ich auch 10 Jahre. War auch so...aber man selbst verändert sich auch und irgendwann sagt der Körper wohl plötzlich auch mal NÖ! Ich begann dieses Ding in mir zu hassen.......!!!!!!!! An GV ist übrigens überhaupt nicht zu denken, weil ich absolut keine Lust hab. Im Kopf manchmal schon, aber das ist sehr schnell wieder weg, da ich mich völlig gestresst fühle von alledem. Ausserdem ist seit dem letzten einsetzen kaum noch Sekret vorhanden. Also furztrocken...
Also ab morgen ein hormonfreies Leben - jihaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa - ich freu mich.

Dorina

Eingetragen am  als Datensatz 62525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Unterleibsschmerzen, Unruhe, Gewichtszunahme, Depression, Schwindel, Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, Herzrasen, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel nicht mehr aus dem Bett raus kam, sagte ich mir NEIN das ist es wirklich nicht wert,so entschied ich mich diese entfernen zu lassen.Ich kann sie leider nicht empfehlen.Hormone sind Hormone ob in der Pille oder an der Spirale wer sie nicht verträgt sollte die Finger davon lassen, also ich für meinen Teil bleibe da beim Kondom.

Eingetragen am  als Datensatz 53129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depression, Müdigkeit, Pickel am Hals und im Scharmbereich mit Müdigkeit, Libidoverlust, Haarwuchs, Depression

Hallo, ich habe 5 Jahre die Spirale Mirena gehabt und sie mir im Januar 2018 entfernen lassen. Das Einsetzen war nicht gerade toll, aber o.k. Schon ein halbes Jahr nach dem Einsetzten hatte ich Pickel am Hals bekommen, die ich vorher nie hatte und auch einzelne Pickel auf den inneren Scharmlippen von ca. 0,5-1 cm Durchmesser. Nach ein paar Tagen sind sie aufgeplatzt und es ist eine eitrige Flüssigkeit herausgeflossen. Bis zum Aufplatzen taten sie beim Sitzen und Laufen sehr weh und auch das Radfahren war kaum möglich- ganz zu Schweigen von Sex- war an diesen Tagen gar nicht daran zu denken. Die Libido wurde sowieso weniger. Auch die feinen Haare im Gesicht sind stärker geworden. Gegen Ende der 5 Jahre kam noch eine Depression dazu, die ich jetzt behandeln lassen muss. Empfängnisverhütung habe ich mir anders vorgestellt. Erst durch die Berichte kann ich meine Beschwerden besser zuordnen.

Mirena bei Depression, Müdigkeit, Pickel am Hals und im Scharmbereich

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepression, Müdigkeit, Pickel am Hals und im Scharmbereich5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe 5 Jahre die Spirale Mirena gehabt und sie mir im Januar 2018 entfernen lassen.
Das Einsetzen war nicht gerade toll, aber o.k.
Schon ein halbes Jahr nach dem Einsetzten hatte ich Pickel am Hals bekommen, die ich vorher nie hatte und auch einzelne Pickel auf den inneren Scharmlippen von ca. 0,5-1 cm Durchmesser. Nach ein paar Tagen sind sie aufgeplatzt und es ist eine eitrige Flüssigkeit herausgeflossen. Bis zum Aufplatzen taten sie beim Sitzen und Laufen sehr weh und auch das Radfahren war kaum möglich- ganz zu Schweigen von Sex- war an diesen Tagen gar nicht daran zu denken. Die Libido wurde sowieso weniger. Auch die feinen Haare im Gesicht sind stärker geworden. Gegen Ende der 5 Jahre kam noch eine Depression dazu, die ich jetzt behandeln lassen muss. Empfängnisverhütung habe ich mir anders vorgestellt.
Erst durch die Berichte kann ich meine Beschwerden besser zuordnen.

Eingetragen am  als Datensatz 84205
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Depression, Haarwuchs, Unterleibskrämpfe

Habe mir die Mirena vor 2 Jahren zum zweiten Mal einsetzen lassen. Bis vor 1 Woche war ich auch sehr zufrieden mit ihr - aber nur, weil ich meine persönlichen Probleme in keinerlei Zusammenhang mit dieser Spirale gebracht habe! Erst als letzten Monat meine Depression so schlimm wurde, dass ich mich sogar fast selbst ins Krankenhaus einweisen lassen wollte, da das Leben für mich nicht mehr lebenswert erschien, kam ich durch Zufall auf die Idee, dass die Ursache bei mir hormonell bedingt sein könnte und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen, was diese Spirale da so im Verborgenen bei mir angerichtet hat! Jetzt fügt sich alles wie ein Puzzle zusammen und ich bin geschockt, dass ich von keinem Arzt auf den Zusammenhang hingeweisen wurde! Die Periode ist nach anfänglichen Schmierblutungen (ca. 1/2 Jahr) bei mir komplett ausgeblieben. Die verhütende Wirkung ist optimal, aber leider komplett witzlos, da ich seit dem Einsetzen Null Lust auf Sex mehr habe. Am Kinn wachsen extrem viel Bartstoppeln, aller 2 Tage muss ich sie einzeln entfernen, was mich täglich 30 min zusätzlich vorm...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir die Mirena vor 2 Jahren zum zweiten Mal einsetzen lassen. Bis vor 1 Woche war ich auch sehr zufrieden mit ihr - aber nur, weil ich meine persönlichen Probleme in keinerlei Zusammenhang mit dieser Spirale gebracht habe! Erst als letzten Monat meine Depression so schlimm wurde, dass ich mich sogar fast selbst ins Krankenhaus einweisen lassen wollte, da das Leben für mich nicht mehr lebenswert erschien, kam ich durch Zufall auf die Idee, dass die Ursache bei mir hormonell bedingt sein könnte und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen, was diese Spirale da so im Verborgenen bei mir angerichtet hat! Jetzt fügt sich alles wie ein Puzzle zusammen und ich bin geschockt, dass ich von keinem Arzt auf den Zusammenhang hingeweisen wurde!
Die Periode ist nach anfänglichen Schmierblutungen (ca. 1/2 Jahr) bei mir komplett ausgeblieben.
Die verhütende Wirkung ist optimal, aber leider komplett witzlos, da ich seit dem Einsetzen Null Lust auf Sex mehr habe. Am Kinn wachsen extrem viel Bartstoppeln, aller 2 Tage muss ich sie einzeln entfernen, was mich täglich 30 min zusätzlich vorm Spiegel kostet und extrem belastend ist! Im letzten halben Jahr habe ich vermehrt unerklärliche Unterleibskrämpfe bekommen, wahrscheinlich auch eine Auswirkung von Mirena! Habe sie mir sofort entfernen lassen - und es geht mir jetzt nach 4 Tagen schon besser, wahrscheinlich auch weil ich jetzt die Ursache meiner Beschwerden kenne und weiß, dass ich nicht allein bin!

Eingetragen am  als Datensatz 54199
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Migräne mit Dauerblutungen, Depression, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Hautunreinheiten

Ich habe die Mirena seit drei Jahren. Die Migräneanfälle sind zwar tatsächlich fast weg (von bis zu 10 im Monat unter der Pille (Cerazette) auf jetzt 2-3 im Jahr), aber dafür gab es andere "Beilagen": Anfangs hatte ich etwa 6-7 Monate lang eine Dauerblutung. Auch seitdem habe ich immer noch lang anhaltende und sehr unregelmäßige Blutungen. Meistens dauern sie 15-20 Tage, dann habe ich 10-15 Tage Pause, dann geht es wieder von vorne los. Das ist schon sehr nervig. Trotz regelmäßiger Kontrolle alle 6 Monate will meine Ärztin alles so lassen, denn weder eine Pille noch den NuvaRing konnte ich vertragen. Weitere Nebenwirkungen seit dem Legen der Mirena: Seit zwei Jahren Therapie wg. Depressionen und Stimmungsschwankungen, außerdem 10 Kilo Gewichtszunahme, Libidoverlust und unreine Haut. Aber eine Alternative sehe ich auch nicht - vermutlich werde ich das bis zu den Wechseljahren so durchhalten (müssen). Bin aber auch schon fast 46... - juhu! Empfehlung: Wechselhaft, das kleinere Übel eben. dieheideblühte

Mirena bei Empfängnisverhütung, Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung, Migräne3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena seit drei Jahren. Die Migräneanfälle sind zwar tatsächlich fast weg (von bis zu 10 im Monat unter der Pille (Cerazette) auf jetzt 2-3 im Jahr), aber dafür gab es andere "Beilagen":
Anfangs hatte ich etwa 6-7 Monate lang eine Dauerblutung. Auch seitdem habe ich immer noch lang anhaltende und sehr unregelmäßige Blutungen. Meistens dauern sie 15-20 Tage, dann habe ich 10-15 Tage Pause, dann geht es wieder von vorne los. Das ist schon sehr nervig. Trotz regelmäßiger Kontrolle alle 6 Monate will meine Ärztin alles so lassen, denn weder eine Pille noch den NuvaRing konnte ich vertragen.
Weitere Nebenwirkungen seit dem Legen der Mirena:
Seit zwei Jahren Therapie wg. Depressionen und Stimmungsschwankungen, außerdem 10 Kilo Gewichtszunahme, Libidoverlust und unreine Haut.
Aber eine Alternative sehe ich auch nicht - vermutlich werde ich das bis zu den Wechseljahren so durchhalten (müssen).
Bin aber auch schon fast 46... - juhu!
Empfehlung: Wechselhaft, das kleinere Übel eben.

dieheideblühte

Eingetragen am  als Datensatz 47497
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Depression, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Weinerlichkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Juckreiz, Suizidgedanken

Hallo, ich bin 35 Jahre und habe die Mirena sofort nach der Geburt meiner Tochter vor 4 1/2 Jahren gelegt bekommen. Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich ein wenig gegoogelt habe, nachdem ich mich mit meiner Freundin über die hormonellen Wirkungen von Verhütungsmitteln unterhalten habe. Ich bin wahnsinnig erschrocken und gleichzeitig sooooooo beglückt, dass meine ganzen - seit 5 Jahren andauernden Beschwerden nun endlich ein Ende haben werden. Ich hab ja nie im geringsten daran gedacht, dass Mirena für alles die Ursache sein könnte. Mir geht's wie jeder Frau, die hier ihren Bericht hinterlassen hat und über die schlimmen Nebenwirkungen klagt. Ich leide unter extremen Depressionen, die ich von meiner Heilpraktikerin behandeln lasse. Stimmungsschwankungen der feinsten Sorte. Wir haben eine Firma - und ziemlich viel Stress - da habe ich das ganze darauf geschoben. Aber früher war ich ja auch nicht so. Ich weine viel, bin überhaupt nicht belastbar. Antriebslos - Einladungen zu Freunden oder Ausgehmöglichkeiten zu Musikveranstaltungen sind grausam. Ich bin total am Ende und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin 35 Jahre und habe die Mirena sofort nach der Geburt meiner Tochter vor 4 1/2 Jahren gelegt bekommen. Ich bin auf diese Seite gestoßen, weil ich ein wenig gegoogelt habe, nachdem ich mich mit meiner Freundin über die hormonellen Wirkungen von Verhütungsmitteln unterhalten habe. Ich bin wahnsinnig erschrocken und gleichzeitig sooooooo beglückt, dass meine ganzen - seit 5 Jahren andauernden Beschwerden nun endlich ein Ende haben werden. Ich hab ja nie im geringsten daran gedacht, dass Mirena für alles die Ursache sein könnte. Mir geht's wie jeder Frau, die hier ihren Bericht hinterlassen hat und über die schlimmen Nebenwirkungen klagt. Ich leide unter extremen Depressionen, die ich von meiner Heilpraktikerin behandeln lasse. Stimmungsschwankungen der feinsten Sorte. Wir haben eine Firma - und ziemlich viel Stress - da habe ich das ganze darauf geschoben. Aber früher war ich ja auch nicht so. Ich weine viel, bin überhaupt nicht belastbar. Antriebslos - Einladungen zu Freunden oder Ausgehmöglichkeiten zu Musikveranstaltungen sind grausam. Ich bin total am Ende und zeitweise Selbstmordgedanken sind keine Seltenheit. Es ist absolut kein Leben, wenn man so etwas ständig durchmacht. Man hat Angst vor jedweden Dingen. Die Libido ist seit 5 Jahren auf Punkt 0. Ich kann nur von Glück sagen, dass mein Mann extrem belastbar und tolerant ist - jeder andere hätte so eine Frau auf und davon gejagt. Die Gewichtszunahme kann ich bei mir nicht bestätigen, aber jeder ist ja anders. Hautjucken und Ekzeme sind aber auch da. Ich habe in 2 Wochen eine Routineuntersuchung bei meiner Ärztin und werde jede Stunde bis dahin zählen, weil ich mir das Ding am diesem Tag auf jeden Fall entfernen lasse. Ich finde es von der Pharmaindustrie und von den Ärzten ein ganz mieses Ding, Frauen in so ein Falle laufen zu lassen. Ich bin überglücklich diese Einträge gelesen zu haben und ermuntere jede Frau sich mit den Nebenwirkungen zu beschäftigen - es kann Familien und sogar Leben zerstören

Eingetragen am  als Datensatz 54865
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für täglicher heftiger Unterleibsschmerz mit Unterleibsschmerzen, Depression

Hallo, habe Eure Berichte gelesen und bin leider auch ein Hormonspirale Mirena Negativfall. Mein FA hatte mir damals die Spirale als total sicher empfohlen und ohne jegliche Nebenwirkungen. Kaum Regelblutungen u.s.w., jedenfalls sollte alles total toll sein. Auf diese Aussage habe ich mich natürlich verlassen und hab mir die Spirale auch einsetzen lassen. Sobald nun die Spirale eingesetzt war lief alles anders als toll. Ich hatte vom ersten Tag an, und jeden Tag um die gleiche Zeit, Schmerzen im Unterleib und jeden Tag so massiv, wie Wehen bei einer Geburt. Der FA sagte , dies wird sich irgendwann geben. Hat es aber nicht! Nach einigen Wochen, in denen bei mir massive Depressionen hinzu kamen, haben wir uns entschlossen, die Spirale entfernen zu lassen. Gott sei Dank, ich bin die los. Damals hatte meine Mutter angemerkt, "Kind" es ist eine Hormonspirale, na und, dachte ich. Aber was ich nicht bedacht hatte war, jede Frau bekommt auch eine andere Antibabypille verschrieben. Bei der Hormonspirale bekommt jede Frau die Gleiche Dosis, jedenfalls wurde ich damals nicht nach...

Mirena Spirale bei täglicher heftiger Unterleibsschmerz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena Spiraletäglicher heftiger Unterleibsschmerz1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
habe Eure Berichte gelesen und bin leider auch ein Hormonspirale Mirena Negativfall. Mein FA hatte mir damals die Spirale als total sicher empfohlen und ohne jegliche Nebenwirkungen. Kaum Regelblutungen u.s.w., jedenfalls sollte alles total toll sein. Auf diese Aussage habe ich mich natürlich verlassen und hab mir die Spirale auch einsetzen lassen. Sobald nun die Spirale eingesetzt war lief alles anders als toll.
Ich hatte vom ersten Tag an, und jeden Tag um die gleiche Zeit, Schmerzen im Unterleib und jeden Tag so massiv, wie Wehen bei einer Geburt. Der FA sagte , dies wird sich irgendwann geben. Hat es aber nicht! Nach einigen Wochen, in denen bei mir massive Depressionen hinzu kamen, haben wir uns entschlossen, die Spirale entfernen zu lassen. Gott sei Dank, ich bin die los. Damals hatte meine Mutter angemerkt, "Kind" es ist eine Hormonspirale, na und, dachte ich. Aber was ich nicht bedacht hatte war, jede Frau bekommt auch eine andere Antibabypille verschrieben. Bei der Hormonspirale bekommt jede Frau die Gleiche Dosis, jedenfalls wurde ich damals nicht nach Hormongrößen gefragt. Ich denke, daß "jede" Frau mit der Hormonspirale abgesichert werden soll, deshalb wird für alle Frauen das Höchstmaß angesetzt. Aber das ist nicht gesund, jedenfalls nicht für Frauen, die einen niedrigeren Hormonspiegel haben und somit nicht dieser Elefantendosis ausgesetzt werden dürfen. L.G.B.

Eingetragen am  als Datensatz 26289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Spirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depression, Appetitlosigkeit etc.. mit Gewichtsverlust, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Weinerlichkeit, Depression

Auch ich versuche mich kurz zuhalten:-) Es find nach ca. 10 Monaten Benutzung von Mirana an - 10 Kg in wenigen Wochen abgenommen - starke Deprssion - Lustlosigkeit - Appetitlosigkeit - Heiß-Kalt Schübe & feuchte Hände - Weinanfälle ohne ersichtlichen Grund Ich wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Musste mit Magen - und Darmspiegelung unterziehen. Immer wieder Blutabnahme. Alles ohne Befunde. Alles psychisch laut den Ärzten. Meist hatte ich diese "Nebenwirkungen" verstärkt wenn meine Mens anfing. Eines Sonntages ging es mit wieder so schlecht,ich hatte gerade meine Mens bekommen. Ich hatte mich mit einer Freundin unterhalten und wir waren beide der Meinung,es kann nur an der Spirale liegen. Ich habe mir dann die Spirale noch am selbsten Tag selbst gezogen. War gar nicht schlimm,es fühlte sich eher wie eine Erleichterung an. Schon nach einigen Stunden ging es mit bedeutend besser. Zwar viel mit das Essen noch immer schwer aber mein Allfemeinzustand war schon viel besser. Ich denke ich habe das Richtige gemacht.

Mirena bei Depression, Appetitlosigkeit etc..

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepression, Appetitlosigkeit etc..11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich versuche mich kurz zuhalten:-)

Es find nach ca. 10 Monaten Benutzung von Mirana an

- 10 Kg in wenigen Wochen abgenommen
- starke Deprssion
- Lustlosigkeit
- Appetitlosigkeit
- Heiß-Kalt Schübe & feuchte Hände
- Weinanfälle ohne ersichtlichen Grund

Ich wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Musste mit Magen - und Darmspiegelung unterziehen. Immer wieder Blutabnahme. Alles ohne Befunde. Alles psychisch laut den Ärzten.
Meist hatte ich diese "Nebenwirkungen" verstärkt wenn meine Mens anfing.
Eines Sonntages ging es mit wieder so schlecht,ich hatte gerade meine Mens bekommen. Ich hatte mich mit einer Freundin unterhalten und wir waren beide der Meinung,es kann nur an der Spirale liegen.
Ich habe mir dann die Spirale noch am selbsten Tag selbst gezogen. War gar nicht schlimm,es fühlte sich eher wie eine Erleichterung an. Schon nach einigen Stunden ging es mit bedeutend besser. Zwar viel mit das Essen noch immer schwer aber mein Allfemeinzustand war schon viel besser.
Ich denke ich habe das Richtige gemacht.

Eingetragen am  als Datensatz 48206
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung n. 1 SS mit Schmierblutungen, Depression, Herzrasen, Atemnot, Angststörungen, Schlafprobleme, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Rückenschmerzen, Antriebslosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall

Hallo, Ich bin weiblich 26 Jahre jung, Verheiratet und habe eine Süße Tochter von 3 Jahren. Haben alle beide einen festen Job und ein Haus. Also alles perfekt. Es fing bei mir vor 6 Jahren an als ich merkte das ich die Pille ständig vergessen habe. Da dachte ich mir versuchst du mal was anderes wo man nicht ständig daran denken muss etwas einzunehmen. Gesagt getan war ich beim FA. Er empfohl mir den Novoring. Handhabung einfach und Preisleistung wie die Pille. Dauerte nicht lang fingen Herzprobleme an. Kannte ich vorher nicht. Also ab zum Arzt und Ü. für Herzröntgen geholt. Alles i.o. Zitat vom Arzt... wäre streß... !:( Ok es liess nicht lange warten Atemnot und Panikatacken. Also wieder zu Arzt Ü. für Lungeröntgen geholt. Alles i.o Zitat vom Arzt ..... Stress oder weil ich aufgehört habe zu Rauchen. Dan kamm der Punkt als ich und mein Mann ein Kind wollten... also hörte ich auf zu Verhüten. Zitat.... Mir ist nicht bewusst das ich einmal so etwas in der SS hatte. Alles schön und gut Kind war da... :).. 10 wochen später einsetzten der Hormonspirale Miran. Einsetzen einwandfrei....

Mirena bei Verhütung n. 1 SS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung n. 1 SS3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

Ich bin weiblich 26 Jahre jung, Verheiratet und habe eine Süße Tochter von 3 Jahren. Haben alle beide einen festen Job und ein Haus. Also alles perfekt. Es fing bei mir vor 6 Jahren an als ich merkte das ich die Pille ständig vergessen habe. Da dachte ich mir versuchst du mal was anderes wo man nicht ständig daran denken muss etwas einzunehmen. Gesagt getan war ich beim FA. Er empfohl mir den Novoring. Handhabung einfach und Preisleistung wie die Pille. Dauerte nicht lang fingen Herzprobleme an. Kannte ich vorher nicht. Also ab zum Arzt und Ü. für Herzröntgen geholt. Alles i.o. Zitat vom Arzt... wäre streß... !:( Ok es liess nicht lange warten Atemnot und Panikatacken. Also wieder zu Arzt Ü. für Lungeröntgen geholt. Alles i.o Zitat vom Arzt ..... Stress oder weil ich aufgehört habe zu Rauchen. Dan kamm der Punkt als ich und mein Mann ein Kind wollten... also hörte ich auf zu Verhüten. Zitat.... Mir ist nicht bewusst das ich einmal so etwas in der SS hatte. Alles schön und gut Kind war da... :).. 10 wochen später einsetzten der Hormonspirale Miran. Einsetzen einwandfrei. Blutung blieb ab dem Tag bis heute April 2012 aus. ( ab und zu schmieblutung). Seit dem Mai 2009 Trage ich die Mirena und bin mittlerweile so weit das ich schon ein Termin beim Psychologen habe und Tabletten gegen Depressionen nehme. Ich bin völlig Fertig mit der Welt. Sterbe jeden Tag habe mit einmal Herzrasen bis hin zu Atemnot und Hyperventiliere. Keine Ahnung wie oft ich schon beim Arzt war und der mir sagte sie finden nichts ich bin kern gesund. Doch nach 3 Jahren glaubt man den besten Ärzten nicht mehr. Sie sagten es wäre Psychisch und ich sollte mir Helfen lassen. Also dachte ich toll mit 26 hast du schon ein an der Waffel. Mein Mann leidet sehr darunter und das ich natürlich für unsere junge Ehe nicht gut. Ich habe vor einer Woche gedacht ich bin balla balla. :(

Dann bin ich auf diese Berichte gestoßen und habe Festgestellt das auch andere Frauen solche extremen Symtome haben.

Habe nächste Woche ein Termin beim FA und lasse Sie mir sofort ziehen.

Meine Nebenwirkungen:
Angstattacken,Panickattacken,Schlafprobleme,Libidoverlust,Atembeschwerden,Depression, Herzrassen,Kopfschmerzen,Stimmungsschwankungen,Angst zu Sterben, Angst eine schlimme Krankheit zu haben, Schwindel, Rückenschmerzen, Antriebslosigkkeit, Magen-Darm Beschwerden, Durchfall..... usw.

Ich bin sowieso schon ein sehr Sensibler Mensch aber wenn dann sowas noch dazu kommt..... :(

Ich möchte leben mich jeden Tag freuen ein Glückliche Familie zu haben und Gesund zusein. Ich werde mir nie wieder so eine Spiralle einsezten lassen. Wie mit meinem Mann besprochen werden wir, wie wir es nennen BIO verhüten :). Also ich werde ab demnächst Tempratur messen ansonsten muss er Verhüten.


Liebe Grüße Katharina

Eingetragen am  als Datensatz 43795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Sehstörungen, Empfindungsstörungen, Depression, Angststörungen, Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden

3 Wochen nach einem schmerzhaften Einsetzen der Mirena :Massive Sehstörungen am linken Auge (Sehnerven beschädigt), Paresthesie am Gesicht, Schultern, Händen, Beinen und Becken, Depression ohne Grund, Ängste, Panikattaken, Schwindel,schwere Kreislaufstörungen, Schwache Muskeln, Müdigkeit...Untersuchungen beim Krankenhaus , bei der Kernspinntomographie, beim Neurologue, bei der allgemeinen Medizin haben nichts gezeigt.Borreliose und multi-sklerose sind ausgeschlossen worden. Ich habe vor 3 Wochen die Mirena entfernen lassen. Die ersten Tage waren sehr schlimm : Hormonenentzug, 24 Stunden frieren, zittern, Schüttelfrost, nach 2 Schritten Kreislaufkollap. Ich bekommme Magnesio-Card mit Vitamin B gespritzt, und Tabletten gegen Depression, es hilft mir meinen Kreislauf zu stabilisieren. Jede Woche scheint es besser zu werden, ich habe endlich wieder die Kraft mich um meine Familie zu kümmern, und kann einige alltägliche Aktivitäten wieder durchführen...aber noch nicht alles ! Die Krisen kommen jetzt nur noch jede 2 Tage. Ich hoffe, dass ich auch ohne Tabletten die Krisen (kribbeln,...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3 Wochen nach einem schmerzhaften Einsetzen der Mirena :Massive Sehstörungen am linken Auge (Sehnerven beschädigt), Paresthesie am Gesicht, Schultern, Händen, Beinen und Becken, Depression ohne Grund, Ängste, Panikattaken, Schwindel,schwere Kreislaufstörungen, Schwache Muskeln, Müdigkeit...Untersuchungen beim Krankenhaus , bei der Kernspinntomographie, beim Neurologue, bei der allgemeinen Medizin haben nichts gezeigt.Borreliose und multi-sklerose sind ausgeschlossen worden. Ich habe vor 3 Wochen die Mirena entfernen lassen. Die ersten Tage waren sehr schlimm : Hormonenentzug, 24 Stunden frieren, zittern, Schüttelfrost, nach 2 Schritten Kreislaufkollap. Ich bekommme Magnesio-Card mit Vitamin B gespritzt, und Tabletten gegen Depression, es hilft mir meinen Kreislauf zu stabilisieren. Jede Woche scheint es besser zu werden, ich habe endlich wieder die Kraft mich um meine Familie zu kümmern, und kann einige alltägliche Aktivitäten wieder durchführen...aber noch nicht alles ! Die Krisen kommen jetzt nur noch jede 2 Tage. Ich hoffe, dass ich auch ohne Tabletten die Krisen (kribbeln, Taubheitsgefühl, Panik, Schwindel, Kreislaufkollaps) bald bewältigen kann..bzw dass ich bald keine Krisen mehr habe. Mein Frauenartz hat behauptet, dass die Mirena nicht daran schuld wäre, es wäre das erste Mal, dass eine Patientin solche Beschwerden hat. Es gibt keine Information vom Labor über solche mögliche Nebenwirkungen, obwohl so viele Frauen diese Schmerzen beschrieben haben. Eine Petition ist im September unterschrieben worden. Ich hoffe, bald wird Klarheit gemacht, dass alle Ärtze über die Nebenwirkungen informiert werden und vor allem dass die Frauen dann richtig behandelt werden.

Eingetragen am  als Datensatz 29657
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Vorschlag:Empfängnisverhütung mit Depression, Migräne, Gewichtszunahme

Habe die Spirale nun 9 Jahre und habe seit dieser Zeit Depressionen,Migräne und ca. 10 Kilo zugenommen. Da ich aber dachte, es käme von Stress und anderen Begebenheiten, habe ich diese Symptome nie der Spirale zugeschrieben. das kam nun erst, seitdem ich seit ca. 6 Monaten auch noch starken Haarausfall habe, andererseits aber an anderen Stellen sehr starker Haarwuchs begonnen hat (Gesicht- Beine ).Ich bin sicher, dass der Rest auch auf das Medikament geht, da ich vor 5 Jahren schonmal davor war, mir die Spirale ziehen zu lassen(hatte damals schon das Gefühl, dass es von Mirena ist), habe dann sogar seit dieser Zeit Antidepressiva genommen, da mein Frauenarzt meinte , dass die Depression und die anderen Dinge bestimmt nicht daher kommen. Habe nun morgen den Termin zum Ziehen und werde mir dieses auch nie wieder antun- ich schreibe meinen Bericht nur, damit Ihr- wenn ihr diese Symptome bemerkt daran denkt, dass es sehrwohl davon kommen kann und nicht denkt, mit euch stimmt etwas nicht.Ich finde es eine riesen Sauerei, dass man zu jedem Medikament, ob Nasentropfen, Paracetamol oder...

Mirena bei Vorschlag:Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVorschlag:Empfängnisverhütung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die Spirale nun 9 Jahre und habe seit dieser Zeit Depressionen,Migräne und ca. 10 Kilo zugenommen. Da ich aber dachte, es käme von Stress und anderen Begebenheiten, habe ich diese Symptome nie der Spirale zugeschrieben. das kam nun erst, seitdem ich seit ca. 6 Monaten auch noch starken Haarausfall habe, andererseits aber an anderen Stellen sehr starker Haarwuchs begonnen hat (Gesicht- Beine ).Ich bin sicher, dass der Rest auch auf das Medikament geht, da ich vor 5 Jahren schonmal davor war, mir die Spirale ziehen zu lassen(hatte damals schon das Gefühl, dass es von Mirena ist), habe dann sogar seit dieser Zeit Antidepressiva genommen, da mein Frauenarzt meinte , dass die Depression und die anderen Dinge bestimmt nicht daher kommen. Habe nun morgen den Termin zum Ziehen und werde mir dieses auch nie wieder antun- ich schreibe meinen Bericht nur, damit Ihr- wenn ihr diese Symptome bemerkt daran denkt, dass es sehrwohl davon kommen kann und nicht denkt, mit euch stimmt etwas nicht.Ich finde es eine riesen Sauerei, dass man zu jedem Medikament, ob Nasentropfen, Paracetamol oder andere ,,Alltagshelfer" einen Beipackzettel bekommt und bei Mirena noch nichtmal richtig aufgeklärt wird!!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 69516
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Schmierblutungen, Depression, Konzentrationsschwierigkeiten, Pilzinfektion

Hallo, ich habe mir die Mirena vor 2 Monaten einsetzen lassen, da meine fa mir diese ebenfalls wärmstens empfohlen hat. Das Einsetzen war schon sehr schmerzhaft und die erste Woche nach dem Einsetzen hatte ich heftige Unterleibsschmerzen. Über dies hatte ich mehr als einen Monat Schmierblutungen und seit ca. Einem Monat starke depressive Schübe ohne direkten Auslöser. Starke Zukunfts Ängste und Konzentrationschwierigkeiten sind momentan mein ständiger Begleiter...Als ich bei meiner Fa war deswegen hat sie das abgetan als nichz zusammenhängend und wollte mir sogar noch eine Pille dazu verschreiben.... Ausserdem hatte ich jetzt innerhalb von einem Monat zwei Pilze....Vielen Dank für die vielen Erfahrungsberichte!! Ich werde mir die Spirale kommende Woche ziehen lassen und dann nochmal hier kommentieren, ob es sich bessert.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich habe mir die Mirena vor 2 Monaten einsetzen lassen, da meine fa mir diese ebenfalls wärmstens empfohlen hat. Das Einsetzen war schon sehr schmerzhaft und die erste Woche nach dem Einsetzen hatte ich heftige Unterleibsschmerzen. Über dies hatte ich mehr als einen Monat Schmierblutungen und seit ca. Einem Monat starke depressive Schübe ohne direkten Auslöser. Starke Zukunfts Ängste und Konzentrationschwierigkeiten sind momentan mein ständiger Begleiter...Als ich bei meiner Fa war deswegen hat sie das abgetan als nichz zusammenhängend und wollte mir sogar noch eine Pille dazu verschreiben.... Ausserdem hatte ich jetzt innerhalb von einem Monat zwei Pilze....Vielen Dank für die vielen Erfahrungsberichte!! Ich werde mir die Spirale kommende Woche ziehen lassen und dann nochmal hier kommentieren, ob es sich bessert.

Eingetragen am  als Datensatz 68923
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depression mit Depression, Gewichtszunahme, Panikattacken, Angstzustände, Bartwuchs, Migräne, Gelenkschmerzen, Herzrasen, Bluthochdruck, Konzentrationsschwierigkeiten

1. Depressionen 2. Gewichtszunahme 3. Panikattacken 4. Traurigkeit/ Angstzustände 5. Bartwuchs 6. Migräne 7. Gelenkschmerzen 8. Herzrasen 9. zu hoher Blutdruck 10. Konzentrationsmangel

Mirena bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepression4000 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1. Depressionen
2. Gewichtszunahme
3. Panikattacken
4. Traurigkeit/ Angstzustände
5. Bartwuchs
6. Migräne
7. Gelenkschmerzen
8. Herzrasen
9. zu hoher Blutdruck
10. Konzentrationsmangel

Eingetragen am  als Datensatz 65407
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Zystenbildung, Gereiztheit, Aggressivität, Depression, Brustschmerzen, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Libidoverlust, Schlafstörungen, Abgeschlagenheit, Sehstörungen

Hallo, Nachdem ich so viel Berichte von anderen gelesen habe und ich bei vielen meine Symptome wiederfinden konnte, möchte ich nun meine Erfahrungen teilen. Mir wurde die Mirena im August 2009 eingesetzt. Es war sehr schwerzhaft und ich konnte tagelang nicht richtig sitzen und am Anfang auch nicht gehen. Das hatte sich dann aber gelegt. Nach einem Monat ist bei mir eine riesige Zyste diagnostiziert worde, so groß, dass sie operiert werden musste. Zuerst hatte ich einen Verdacht auf eine Bliddarmentzündung, bis dann die Zyste festgestellt wurde. Da ich da bereits gelesen hatte, dass die Mirena die Bildung von Zysten fördert, habe ich mich gefragt, ob da ein Zusammenhang vorliegen könnte. Da es mir aber nach der OP sehr gut ging und ich keinerlei Beschwerden mehr hatte und es mir auch psychisch gut ging, habe ich nicht weiter an einen Zusammenhang geglaubt. Heute denke ich allerdings anders, denn im Laufe der Zeit sind schleichend immer stärkere Beschwerden aufgetreten. Nun habe ich die Spirale fast die vollen 5 Jahre, aber lasse sie mir etwas vorzeitig entfernen, da ich einfach...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Nachdem ich so viel Berichte von anderen gelesen habe und ich bei vielen meine Symptome wiederfinden konnte, möchte ich nun meine Erfahrungen teilen.

Mir wurde die Mirena im August 2009 eingesetzt. Es war sehr schwerzhaft und ich konnte tagelang nicht richtig sitzen und am Anfang auch nicht gehen. Das hatte sich dann aber gelegt. Nach einem Monat ist bei mir eine riesige Zyste diagnostiziert worde, so groß, dass sie operiert werden musste. Zuerst hatte ich einen Verdacht auf eine Bliddarmentzündung, bis dann die Zyste festgestellt wurde. Da ich da bereits gelesen hatte, dass die Mirena die Bildung von Zysten fördert, habe ich mich gefragt, ob da ein Zusammenhang vorliegen könnte. Da es mir aber nach der OP sehr gut ging und ich keinerlei Beschwerden mehr hatte und es mir auch psychisch gut ging, habe ich nicht weiter an einen Zusammenhang geglaubt. Heute denke ich allerdings anders, denn im Laufe der Zeit sind schleichend immer stärkere Beschwerden aufgetreten. Nun habe ich die Spirale fast die vollen 5 Jahre, aber lasse sie mir etwas vorzeitig entfernen, da ich einfach nicht mehr kann. Mittlerweile bin ich psychisch etwas labil, d.h. ich bin oft sehr gereizt, bin aggressiv und tieftraurig, obwohl es keinen Grund dafür gibt. Zudem schwellen mir einmal im Monat innerhalb weniger Tage meine Brüste auf mindestens eine Nummer größer an (von C auf D), was sehr schmezhaft ist. Die Brüste sind dann toal heiß, wie bei Fieber und sind sehr empfindlich. Auch habe ich permanent Kopfschmerzen, kann nicht mehr richtig schlafen, bin oft müde, habe Sehprobleme, bin antriebslos, habe im Schnitt 4-5 kg zugenommen, viele Pickel und habe eine extrem schwankende Libido. Ich hatte bereits schon Probleme von der Pille (ebenfalls Kopfschmerzen, Sehstörungen, Übelkeit und Erbrechen).

Ich bin der Meinung, dass Frauenärzte Frauen mit offensichtlicher Überempfindlichkeit gegenüber Hormonen die Mirena nicht verschreiben dürfen! Das ist grob fahrlässig!

Nun kann ich nur noch hoffe, dass nach Entnahme der Spirale die Symptome wieder zurück gehen. Es ärgert mich, dass ich selber so lange gezögert habe mir die Spirale rausnhemen zu lassen, aber ich war bei 2 verschiedenen Frauenärzten und beide haben behauptet, dass die Symptome nicht mit der Mirena zusammenhängen können.

Ich wünsche allen Leidensgenossinnen weiterhin eine gute Besserung!

Eingetragen am  als Datensatz 61515
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutungen, Panikattacken, Stimmungsschwankungen, Depression

Setzen der Spirale problemlos (geringe Schmerzen mit Schmerzmittel); Preis-Leistungsverhältnis mMn nicht angemessen (400 Euro für 10 min Arbeit); Nebenwirkungen: vermehrte Neigung zu Kopfschmerzen allg. sowie Migräne; Haarausfall; dauernde Schmierblutungen, die nur wenige Tage im Monat blutungsfrei sein ließen; Panikattacken, extreme Stimmungsschwankungen, Angststörungen, Depressionen mit mehrfacher Arbeitsunfähigkeit. Frauenarzt behauptete stets, dass die Depressionen nicht von der Mirena kommen könnte, da Hormonmenge so klein und nur lokal wirksam. In der Packungsbeilage sind Depressionen jedoch als häufige Nebenwirkung (>1 von 10 Anwenderinnen!) angegeben. Gyn wollte mich auf meine vielfachen Beschwerden hin mit Psychopharmaka behandeln und hat mich hierfür zum Neurologen überwiesen. Nach dem Ziehen der Spirale waren die Beschwerden innerhalb weniger Wochen abgeklungen. Normalisierung der Gemütszustände, normales emotionales Erleben, regelmäßiger Zyklus ohne Zwischenblutungen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Setzen der Spirale problemlos (geringe Schmerzen mit Schmerzmittel); Preis-Leistungsverhältnis mMn nicht angemessen (400 Euro für 10 min Arbeit); Nebenwirkungen: vermehrte Neigung zu Kopfschmerzen allg. sowie Migräne; Haarausfall; dauernde Schmierblutungen, die nur wenige Tage im Monat blutungsfrei sein ließen; Panikattacken, extreme Stimmungsschwankungen, Angststörungen, Depressionen mit mehrfacher Arbeitsunfähigkeit.

Frauenarzt behauptete stets, dass die Depressionen nicht von der Mirena kommen könnte, da Hormonmenge so klein und nur lokal wirksam. In der Packungsbeilage sind Depressionen jedoch als häufige Nebenwirkung (>1 von 10 Anwenderinnen!) angegeben. Gyn wollte mich auf meine vielfachen Beschwerden hin mit Psychopharmaka behandeln und hat mich hierfür zum Neurologen überwiesen.

Nach dem Ziehen der Spirale waren die Beschwerden innerhalb weniger Wochen abgeklungen. Normalisierung der Gemütszustände, normales emotionales Erleben, regelmäßiger Zyklus ohne Zwischenblutungen.

Eingetragen am  als Datensatz 59495
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Persönlichkeitsveränderung, Depression

Ich bin 22 Jahre alt und habe mir letzten November die Mirena einsetzen lassen. Für 5 Jahre... Das einsetzen war schon die hölle auf erden. Ich muss dazu sagen, das ich sehr schmerzempfindlich bin. Ich habe unkontrolliert gezittert, mich übergeben vor schmerzen. Da ich leider zum Termin alleine kam und mein Kreislauf so schwach war hat mein Arzt mich noch 1 Stunde zur Beobachtung da behalten. Nun ca. 8 Monate danach habe ich starke Nebenwirkungen. Unter anderem Migräne (nie vorher gehabt), Stimmungsschwankungen und ich bin depressiv und mache mir über alles einen Kopf. Ich schwitze - Entschuldigung aber es ist so - wie ein Schwein. Habe vorher nie geschwitzt. Doch die schlimmste NW für mich ist der extreme Haarausfall. Er ist so schlimm das man wenn ich einen Zopf trage meine Kopfhaut sehen kann und ich jedes mal nach dem duschen ein Büschel Haare aus dem Sieb rausnehmen muss. Das einzig positive ist, das ich keine Blutungen und keine Unterleibkrämpfe mehr habe. Alles in allem nicht empfehlenswert. Ich überlege sie wieder entfernen zu lassen aber aus Angst diese Tortur...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 22 Jahre alt und habe mir letzten November die Mirena einsetzen lassen. Für 5 Jahre...
Das einsetzen war schon die hölle auf erden. Ich muss dazu sagen, das ich sehr schmerzempfindlich bin. Ich habe unkontrolliert gezittert, mich übergeben vor schmerzen. Da ich leider zum Termin alleine kam und mein Kreislauf so schwach war hat mein Arzt mich noch 1 Stunde zur Beobachtung da behalten.

Nun ca. 8 Monate danach habe ich starke Nebenwirkungen. Unter anderem Migräne (nie vorher gehabt), Stimmungsschwankungen und ich bin depressiv und mache mir über alles einen Kopf. Ich schwitze - Entschuldigung aber es ist so - wie ein Schwein. Habe vorher nie geschwitzt. Doch die schlimmste NW für mich ist der extreme Haarausfall. Er ist so schlimm das man wenn ich einen Zopf trage meine Kopfhaut sehen kann und ich jedes mal nach dem duschen ein Büschel Haare aus dem Sieb rausnehmen muss.

Das einzig positive ist, das ich keine Blutungen und keine Unterleibkrämpfe mehr habe.

Alles in allem nicht empfehlenswert. Ich überlege sie wieder entfernen zu lassen aber aus Angst diese Tortur nochmal durchzumachen habe ich die Mirena noch nicht entfernen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 54309
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Depression, Libidoverlust, Blähungen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Menstruationsstörungen, Stimmungsschwankungen

Hallo, habe nun bald 10Jahre die Mirena. Hätte sie auch bis heute noch empfohlen. Mußte nun für eine Klientin recherchieren welche Nebenwirkungen die Spirale hat ... und war geschockt. Ich laufe seit 1 1/2 Jahren von Arzt zu Arzt und halte mich inzwischen für eine Hypochonder. Seit dem legen der Spirale habe ich - trotz Leistungssport, mit Fahrrad und zu Fuss unterwegs sein - 25kg (!) zugenommen und das obwohl ich nicht viel und bewusst esse. Schlafstörungen, Depressionen, Libidoverlust, Blähung, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, unregelmässiger Zyklus, starke Stimmungsschwnkungen etc. sind ein Teil meiner Probleme. Habe eben einen Frauenarzttermin ausgemacht und werde das Mistding entfernen lassen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
habe nun bald 10Jahre die Mirena. Hätte sie auch bis heute noch empfohlen. Mußte nun für eine Klientin recherchieren welche Nebenwirkungen die Spirale hat ... und war geschockt. Ich laufe seit 1 1/2 Jahren von Arzt zu Arzt und halte mich inzwischen für eine Hypochonder. Seit dem legen der Spirale habe ich - trotz Leistungssport, mit Fahrrad und zu Fuss unterwegs sein - 25kg (!) zugenommen und das obwohl ich nicht viel und bewusst esse. Schlafstörungen, Depressionen, Libidoverlust, Blähung, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, unregelmässiger Zyklus, starke Stimmungsschwnkungen etc. sind ein Teil meiner Probleme.
Habe eben einen Frauenarzttermin ausgemacht und werde das Mistding entfernen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 53560
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gewichtszunahme, Verdauungsprobleme, Panikattacken, Depression, Haarwuchs, Schweißausbrüche, Blähbauch, Kopfschmerzen, Libidoverlust, Müdigkeit

Gewichtszunahme:15 kg in 2 Jahren Verdauungsstörungen Panikattacken Depressionen Vermehrter Haarwuchs an unmöglichen stellen Starkes Schwitzen Blähbauch Dauerkopfschmerzen Libidoverlust Vermännlichung Müdigkeit ....

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme:15 kg in 2 Jahren
Verdauungsstörungen
Panikattacken
Depressionen
Vermehrter Haarwuchs an unmöglichen stellen
Starkes Schwitzen
Blähbauch
Dauerkopfschmerzen
Libidoverlust
Vermännlichung
Müdigkeit
....

Eingetragen am  als Datensatz 51467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Haarwuchs, Depression, Libidoverlust

Stärker Haarwuchs an Kinn, Oberlippe und Oberschenkel. Depressionen, Libidoverlust.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Stärker Haarwuchs an Kinn, Oberlippe und Oberschenkel. Depressionen, Libidoverlust.

Eingetragen am  als Datensatz 48842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für extrem starke Periode mit Schmierblutungen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Zystenbildung, Depression

Habe die Erfahrungsberichte mit Interesse gelesen, weil ich die Mirena nach 5 Jahren und 5 Monaten nun gezogen bekommen habe. Mir wurde sie seinerzeit empfohlen und eingesetzt, weil ich dermaßen starke Blutungen hatte, dass keine Tampons und Binden mehr halfen. Das Einsetzen war extrem schmerzhaft, ich musste eine Stunde danach in der Praxis liegen bleiben, weil ich nicht fähig war, Auto zu fahren. Hatte damit nicht gerechnet, wollte kurz vor der Arbeit "mal eben" die Hormonspirale einsetzen lassen. Bin nicht zimperlich, aber das war echt heftig. Hatte dann ca. 1 Monat Schmierblutungen und auch noch ca. 6 Monate die Periode ( aber deutlich schwächer als vor dem Einsetzen ). Dann Gewichtszunahme, 4 Kg, unerklärlich, da gleiche Gewohnheiten beim Essen und Bewegen. Stimmungsschwankungen folgten, dazu immer wieder Zysten, die sich aber von selbst auflösten. Vor der Spirale hatte ich NIE welche. Nach ca. 3 Jahren Mirena ( ich war voll zufrieden, keine Periode mehr und die Zysten haben mich nicht weiter beängstigt ) verstärkte Stimmungsschwankungen wie beim Burnout-Beginn. Nach 4...

Mirena bei extrem starke Periode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenaextrem starke Periode-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe die Erfahrungsberichte mit Interesse gelesen, weil ich die Mirena nach 5 Jahren und 5 Monaten nun gezogen bekommen habe. Mir wurde sie seinerzeit empfohlen und eingesetzt, weil ich dermaßen starke Blutungen hatte, dass keine Tampons und Binden mehr halfen.
Das Einsetzen war extrem schmerzhaft, ich musste eine Stunde danach in der Praxis liegen bleiben, weil ich nicht fähig war, Auto zu fahren. Hatte damit nicht gerechnet, wollte kurz vor der Arbeit "mal eben" die Hormonspirale einsetzen lassen. Bin nicht zimperlich, aber das war echt heftig. Hatte dann ca. 1 Monat Schmierblutungen und auch noch ca. 6 Monate die Periode ( aber deutlich schwächer als vor dem Einsetzen ). Dann Gewichtszunahme, 4 Kg, unerklärlich, da gleiche Gewohnheiten beim Essen und Bewegen. Stimmungsschwankungen folgten, dazu immer wieder Zysten, die sich aber von selbst auflösten. Vor der Spirale hatte ich NIE welche. Nach ca. 3 Jahren Mirena ( ich war voll zufrieden, keine Periode mehr und die Zysten haben mich nicht weiter beängstigt ) verstärkte Stimmungsschwankungen wie beim Burnout-Beginn. Nach 4 Jahren beginnender Gebärmutterhalskrebs, Pap 4, Konisation. Mirena wurde zur OP entfernt und direkt wieder eingesetzt ( dieselbe, 4 Jahre alte Mirena ). Dezember 2011 waren die 5 Jahre rum, aber der FA meinte, ich solle sie ruhig noch tragen, weil noch Hormone abgegeben würden und ich dann durch die Wechseljahre bin. Seltsam, da ich 51 bin und ich das sehr früh finde. Dann Januar 2012 totaler Zusammenbruch, Depressionen, Selbstmordgedanken, habe GAR NICHTS mehr geregelt gekriegt und war zum ersten Mal im Leben mehr als 3 Wochen krank geschrieben. Konnte keine Post öffnen, keine Überweisungen machen, habe nur noch wie eine alte Frau dagesessen und vor mich hingeschaut. Das war nicht mehr ICH. Keine Ahnung, ob das alles mit der Mirena zusammenhing, aber ich möchte diese Erfahrungen gerne weitergeben. Habe sehr gekämpft und die Zähne zusammengebissen, eine Therapie gemacht, es geht wieder. Aber : Woher das alles kam, weiß ich nicht. Die Mirena habe ich letzte Woche entfernen lassen und seitdem Schmierblutungen. Hoffe sehr, dass sie bald aufhören und dass ich wirklich durch die Wechseljahre bin und keine Periode mehr bekomme. Die Spirale hatte den Vorteil, dass ich diese nicht bekam. Ansonsten hoffe ich sehr, dass nicht noch andere, "Langzeitnebenwirkungen", auftreten. Erstaunlich ist aber, dass auch bei mir mehrere Ärzte immer wieder beteuert haben, das alles könne NICHT mit der Mirena zusammenhängen. Vielleicht aber doch????????

Eingetragen am  als Datensatz 46378
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Depression bei Mirena

[]