Brustspannungen bei Mirena

Nebenwirkung Brustspannungen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1508 Einträge zu Mirena. Bei 3% ist Brustspannungen aufgetreten.

Wir haben 48 Patienten Berichte zu Brustspannungen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren500
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,200,00

Mirena wurde von Patienten, die Brustspannungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 21 sanego-Benutzern, wo Brustspannungen auftrat, mit durchschnittlich 5,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Brustspannungen bei Mirena:

 

Mirena für Verhütung mit Schmerzen, Schmierblutungen, Amenorrhoe, Brustspannungen, Akne, Depressionen, Sehstörungen, Juckreiz, Parästhesien, Brustvergrößerung, Gewichtszunahme, Migräne, Übelkeit, Schwindel, Tachykardie

NIE WIEDER MIRENA!!! zumindest für mich… Nach nun fast 1 Jahr möchte ich über meine Erfahrungen mit der Mirena berichten. Im August 2006 habe ich sie mir legen lassen. Nach anfänglichen Schmerzen (ca. 3 Tage) ging es mir einige Zeit sehr gut. Inzwischen bin ich wieder ohne Mirena. Ich möchte keineswegs irgend jemanden von der Mirena abraten. Es gibt Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Aber es scheint eben auch Frauen zu geben, bei denen das nicht so ist. Meine Person eingeschlossen. Obwohl die Ärzte behaupten, die Mirena könne nicht der Grund für verschiedenste Symptome sein, bin ich da ganz anderer Ansicht. Ich denke, egal welche Dosierung, es ist nun mal ein Eingriff in den Hormonhaushalt. Und ein Fremdkörper dazu. Nicht jeder Organismus reagiert gleich. Und mal ehrlich, wenn die Mirena Positives bewirken kann, warum dann nicht auch Negatives? Hier nun meine Geschichte. Ich bin 45 Jahre alt und habe keine Kinder. Eigentlich wollte ich mir nie wieder eine Spirale einsetzen lassen. In jungen Jahren hatte ich mal die Kupferspirale, die ich aber auf Grund...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NIE WIEDER MIRENA!!! zumindest für mich…

Nach nun fast 1 Jahr möchte ich über meine Erfahrungen mit der Mirena berichten. Im August 2006 habe ich sie mir legen lassen. Nach anfänglichen Schmerzen (ca. 3 Tage) ging es mir einige Zeit sehr gut. Inzwischen bin ich wieder ohne Mirena.

Ich möchte keineswegs irgend jemanden von der Mirena abraten. Es gibt Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Aber es scheint eben auch Frauen zu geben, bei denen das nicht so ist. Meine Person eingeschlossen. Obwohl die Ärzte behaupten, die Mirena könne nicht der Grund für verschiedenste Symptome sein, bin ich da ganz anderer Ansicht. Ich denke, egal welche Dosierung, es ist nun mal ein Eingriff in den Hormonhaushalt. Und ein Fremdkörper dazu. Nicht jeder Organismus reagiert gleich. Und mal ehrlich, wenn die Mirena Positives bewirken kann, warum dann nicht auch Negatives?

Hier nun meine Geschichte. Ich bin 45 Jahre alt und habe keine Kinder. Eigentlich wollte ich mir nie wieder eine Spirale einsetzen lassen. In jungen Jahren hatte ich mal die Kupferspirale, die ich aber auf Grund starker Unterleibsschmerzen nach 1 Jahr wieder entfernen ließ. Aber nach allen meinen Überlegungen und Informationen und Anraten meiner Frauenärztin entschied ich mich, dass die Mirena die beste Lösung für mich sei und ich hätte 5 Jahre Ruhe gehabt.

Wie bereits gesagt, ging es mir einige Zeit gut. Meine Periode kam wie gewohnt weiter regelmäßig zwischen 27-31 Tagen. Allerdings nur als Schmierblutung und leider anfangs bis zu 11 Tagen. Mit der Zeit reduzierte sich das aber bis zum Ausbleiben der Periode. Super dachte ich... Deshalb schenkte ich den ersten Symptome auch noch keine Beachtung. Sie kamen so nach und nach, zunächst noch schwach. Im übrigen kannte ich sie bereits mehr oder weniger aus meinen Jahren mit Pille und dachte, ok das ist nun mal so…

Meine ersten Symptomen bekam ich so im Oktober 2006. Brustspannen (konnte ich mit Mastodynon einigermaßen regulieren) und gelegentlich ein paar Pickel (womit ich sonst allerdings überhaupt keine Probleme hatte). Im November hatte ich erstmals regelrechte Heul-Attacken. Das gab mir schon zu denken. Es gab allerdings keinen ersichtlichen Grund. Ich bin ein sehr zufriedener und lebensfroher Mensch. Eine Freundin meinte, das könnten erste Anzeichen für die Wechseljahre sein. Na ja, mit 45 wäre das natürlich möglich.

Nun, mit der Zeit wurde das Brustspannen immer extremer und auch mit Mastodynon nicht mehr in den Griff zu bekommen. Pickel am Rücken, Hals, Gesicht, Dekollte und den Oberarmen verstärkte sich. Hinzu kamen verstärktes Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln und Taubheitsgefühl am rechten Oberschenkel. Unscharfes Sehen.

Außerdem brauchte ich eine Körpchengröße mehr. Leider musste ich auch feststellen, dass ich inzwischen 4 kg zugenommen hatte. Das fand ich schon merkwürdig, in so kurzer Zeit und ohne irgendeine Veränderung in meinen Eß,- Sport,- und Lebensgewohnheiten.

Mitte Juni ging es dann richtig los. Ich bekam extreme Migräneanfälle, Übelkeit, Schwindel, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen, bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Ohne ersichtlichen Grund und meistens nachts.

Ich wurde komplett durchgecheckt (Blutwerte, EKG, EEG, Sonografie vom Kopf, Kernspin, Blutdruck ). Alles bestens. Ich solle mich mal darauf vorbereiten, daß das die Wechseljahre wären… und daß ich doch mal einen Psychotherapeuten aufsuchen solle.

Auch mein neuer Frauenarzt meinte, das wären beginnende Wechseljahre und hätte nichts mit der Mirena zu tun. Aber ausschließen könne man es nicht. Interessant fand ich, dass er sehr schnell bereit war mir die Mirena wieder zu entfernen. Was er dann auch umgehend tat. Übrigens im Vergleich zum Einsetzen, keinerlei Schmerzen.

Nun, ich probierte es mit hochdosiertem Baldrian, Bachblüten Rescue und Homöopathie(Coffea+Aconitum)… das extreme Herzrasen in der Nacht war wohl das Schlimmste… keine Besserung. Dann half nur noch Diazepam, obwohl ich total gegen solche Beruhigungsmittel bin. Aber die ganze Nacht nicht schlafen können, das kann sich niemand leisten. Ich musste ja schließlich auch in meinem Job leistungsfähig bleiben.

Nun, ich habe viele Berichte von anderen Frauen mit ähnlichen Symptomen in Verbindung mit der Mirena im Internet gelesen. Außerdem beschäftige ich mich sehr mit der Homöopathie, der Meta-Medizin, alternativen Methoden und neuerdings auch intensiv mit Hormonen. Rückblickend kann ich sagen, dass ich die meisten der geschilderten Symptome in der einen oder anderen Form in abgeschwächter Form aus den letzten 25 Jahren kenne. Aber ich konnte damit leben. Zeiten, in denen ich keine Hormone einnahm, waren Beschwerdefrei. Ich habe das die ganzen Jahre aber nie mit den Hormonen in Verbindung gebracht… zumal Migräne und Hautprobleme auch bei uns in der Familie vorkommen. Und ich habe mich immer voll und ganz auf die Aussagen der Ärzte verlassen. Sie bescheinigten mir immer beste Gesundheit und das sei wohl psychosomatisch bzw. das PMS.

Am 26.06 habe ich mir die Mirena dann ziehen lassen. Zunächst ging es mir noch schlechter. Die Symptome hatte ich jetzt auch tagsüber, allerdings in abgeschwächter Form. Das ging 3 Tage und Nächte so. Dann ging es mal wieder 2 Tage ganz ohne Symptome, dann waren sie wieder da.

Inzwischen geht es mir gut und Migräne, Herzrasen, Kribbeln im Körper, Taubheitsgefühl, extremes Hautjucken, Panikattacken sind extrem zurück gegangen. Meine Brust hat wieder die normale Größe, Brustspannen ist auf ein normales Maß zurückgegangen, ich habe 2 Kg ohne jegliche Änderung wieder abgenommen, keine Pickel mehr. Nun, jetzt bin ich gespannt, wann meine Periode wieder einsetzt.

Also was mich angeht, ich bin davon überzeugt, dass meine Symptome auf das Ungleichgewicht der Hormone zurückzuführen ist. In diesem Zusammenhang kann ich nur jeder Frau und auch Mann das Buch "Wenn Körper und Gefühle Achterbahn spielen.... Hormone natürlich ins Gleichgewicht bringen" ans Herz legen.

Eingetragen am  als Datensatz 2319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Akne, Blähungen, Gewichtszunahme, Migräne, Übelkeit, Schwindel, Schmierblutungen, Kreislaufprobleme, Parästhesien, Juckreiz, Panikattacken, Tachykardie

Nach gut 1 Jahr habe ich mir die Mirena wieder entfernen lassen. In den ersten 6 Monaten gab es keinerlei Problem. Einfach traumhaft, keine Periode außer 1-2 Tage ganz wenig Schmierblutung. Mit der Zeit entwickelten sich aber leider immer mehr Symptome, die immer schlimmer wurden. Dazu gehörten: Brustspannen, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, schlimmste Migräneattacken, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Diese Symptome kannte ich vorher in dieser Form und Stärke nicht. Von den Ärzten bekam ich wenig Hilfe. Da hieß es nur, Sie kommen in die Wechseljahre. So habe ich angefangen mich selbst umzuschauen und bin auf die Seite www.hormonselbsthilfe.de gestoßen. Vor 3 Monaten habe ich die Mirena entfernen lassen. Inzwischen habe ich keine mehr der o.g. Symptome. Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß meine Symptome auf das synthetisch hergestellte Gestagen in der Mirena zurückzuführen sind. Es sieht so aus, daß einige Frauen mit verschiedensten Nebenwirkungen...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach gut 1 Jahr habe ich mir die Mirena wieder entfernen lassen. In den ersten 6 Monaten gab es keinerlei Problem. Einfach traumhaft, keine Periode außer 1-2 Tage ganz wenig Schmierblutung. Mit der Zeit entwickelten sich aber leider immer mehr Symptome, die immer schlimmer wurden.

Dazu gehörten: Brustspannen, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, schlimmste Migräneattacken, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Diese Symptome kannte ich vorher in dieser Form und Stärke nicht. Von den Ärzten bekam ich wenig Hilfe. Da hieß es nur, Sie kommen in die Wechseljahre. So habe ich angefangen mich selbst umzuschauen und bin auf die Seite www.hormonselbsthilfe.de gestoßen.

Vor 3 Monaten habe ich die Mirena entfernen lassen. Inzwischen habe ich keine mehr der o.g. Symptome. Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß meine Symptome auf das synthetisch hergestellte Gestagen in der Mirena zurückzuführen sind. Es sieht so aus, daß einige Frauen mit verschiedensten Nebenwirkungen darauf reagieren. Andere wiederum nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 2347
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Angststörung, Panikattacken, Depressionen, Juckreiz, Akne, Schlafstörungen, Brustspannungen, Libidoverlust, Schwitzen, Frieren

Angst- und Panikattacken, Depressionen, starker Juckreiz am ganzen Körper, Akne, Schlafstörungen, Brustspannen, Libidoverlust, starkes Schwitzen und Frieren im Wechsel, Übelkeit, chronische Schnupfen, ständiger Kloß im Hals. Entfernt am 14.06.06- danach langsame aber spürbare Besserung.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angst- und Panikattacken, Depressionen, starker Juckreiz am ganzen Körper, Akne, Schlafstörungen, Brustspannen, Libidoverlust, starkes Schwitzen und Frieren im Wechsel, Übelkeit, chronische Schnupfen, ständiger Kloß im Hals.
Entfernt am 14.06.06- danach langsame aber spürbare Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 391
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Brustspannungen, Prämenstruelles Syndrom, Haarwuchs, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Depressionen, Gereiztheit, Absetzerscheinungen

Hatte die Mirena 3 1/2 Jahre.Hatte in der Zeit fast durchgehend Spannen in der Brust,ständig ein prämenstruelles Gefühl,Unterbauchziehen und verstärkten Haarwuchs,an Stellen wo frau es wirklich nicht gebrauchen kann.War ebenso meist müde und abgeschlagen,ging teils auch in Depressivität über.War leicht gereizt.Als ich,wie von einer Freundin empfohlen mal Nebenwirkungen der Mirena ausgegoogelt hatte war ich schon sehr überrascht,dass soviele meiner Probleme von daher kamen.Also ließ ich sie vor ca.6 Wochen entfernen.Diese Nebenwirkungen sind so gut wie verschwunden. Aber da ist noch lange nicht Schluß gewesen mit Nebenwirkungen!Seit 2 einhalb Wochen nach dem Ziehen habe ich jeden Tag asige Gelenkschmerzen und Muskelkrämpfe.Bevorzugt in Knien und Füßen,so dass mir zum Abend Treppensteigen so schwer fällt wie einer 90 jährigen.Aber dazu kommen wechselnd alle möglichen anderen Gelenke.Jeder Tag ist zur Zeit wie ein Ü-Ei.Nach Untersuchungen habe ich mittlerweile die Bestätigung,dass es Nebenwirkungen durch den Hormonentzug nach dem Fehlen der Mirena sind.Soll angeblich 3-4 Zyklen...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte die Mirena 3 1/2 Jahre.Hatte in der Zeit fast durchgehend Spannen in der Brust,ständig ein prämenstruelles Gefühl,Unterbauchziehen und verstärkten Haarwuchs,an Stellen wo frau es wirklich nicht gebrauchen kann.War ebenso meist müde und abgeschlagen,ging teils auch in Depressivität über.War leicht gereizt.Als ich,wie von einer Freundin empfohlen mal Nebenwirkungen der Mirena ausgegoogelt hatte war ich schon sehr überrascht,dass soviele meiner Probleme von daher kamen.Also ließ ich sie vor ca.6 Wochen entfernen.Diese Nebenwirkungen sind so gut wie verschwunden.
Aber da ist noch lange nicht Schluß gewesen mit Nebenwirkungen!Seit 2 einhalb Wochen nach dem Ziehen habe ich jeden Tag asige Gelenkschmerzen und Muskelkrämpfe.Bevorzugt in Knien und Füßen,so dass mir zum Abend Treppensteigen so schwer fällt wie einer 90 jährigen.Aber dazu kommen wechselnd alle möglichen anderen Gelenke.Jeder Tag ist zur Zeit wie ein Ü-Ei.Nach Untersuchungen habe ich mittlerweile die Bestätigung,dass es Nebenwirkungen durch den Hormonentzug nach dem Fehlen der Mirena sind.Soll angeblich 3-4 Zyklen dauern.Mal schauen....

Eingetragen am  als Datensatz 13740
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Absetzerscheinungen

Nach Entfernen der Spirale bekam ich drei Tage später einen Blutdruckabsturz über drei Tage, mit Schwindelgefühlen durchgehend. Danach ging es besser. Meine geschwollenen Brüste waren gleich besser und auf Normalmaß zurückgegangen. Etwa 5 Wochen nach der Entfernung der Spirale bekam ich totales Hormonchaos, Absturz der Hormone und absolutes Schilddrüsenchaos...erst Normalfuntion, dann Unterfunktion drei Wochen Später schon wieder Überfunktion. Hormonstatus ergab komplett ind en Wechseljahren. Meine Eierstöcke tun nichts mehr. Soll wieder Hornome nehmen aber traue mich nicht, denn das Chaos ist nach zehn Wochen immer noch nicht besser. Morgendliche Schmerzen im Schilddrüsenbereich (obwohl Total-OP) und Angstzustände bis Panikattacke..ganz ganz grausem. Ichhoffe , dass das bald ein Ende hat. Kann nur jedem von der Mirena abraten. So schlecht wir jetzt ging es mir noch nie. Nehme jetzt zwei Tropfen Insidon abends , aber es wird nicht besser. Will das Zeugs auch wieder absetzen, weil es mir unheinlich ist.Und seit Entfernung der Spirale totale Gewichtszunahme.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Entfernen der Spirale bekam ich drei Tage später einen Blutdruckabsturz über drei Tage, mit Schwindelgefühlen durchgehend. Danach ging es besser. Meine geschwollenen Brüste waren gleich besser und auf Normalmaß zurückgegangen. Etwa 5 Wochen nach der Entfernung der Spirale bekam ich totales Hormonchaos, Absturz der Hormone und absolutes Schilddrüsenchaos...erst Normalfuntion, dann Unterfunktion drei Wochen Später schon wieder Überfunktion. Hormonstatus ergab komplett ind en Wechseljahren. Meine Eierstöcke tun nichts mehr. Soll wieder Hornome nehmen aber traue mich nicht, denn das Chaos ist nach zehn Wochen immer noch nicht besser. Morgendliche Schmerzen im Schilddrüsenbereich (obwohl Total-OP) und Angstzustände bis Panikattacke..ganz ganz grausem. Ichhoffe , dass das bald ein Ende hat. Kann nur jedem von der Mirena abraten. So schlecht wir jetzt ging es mir noch nie. Nehme jetzt zwei Tropfen Insidon abends , aber es wird nicht besser. Will das Zeugs auch wieder absetzen, weil es mir unheinlich ist.Und seit Entfernung der Spirale totale Gewichtszunahme.

Eingetragen am  als Datensatz 5121
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Empfindungsstörungen, Herzrhythmusstörungen, Angstzustände, Bluthochdruck, Absetzerscheinungen

Ich habe Mirena im September 2007 einsetzen lassen, in der Hoffnung dass meine Tage ausbleiben, und meine Blutwerte sich verbessern. Einsetzten selber war etwas schmerzhaft, musste gleich 2 Schmerztabletten nehmen, aber am 2 Tag war es viel besser. 1 Monat später hatte ich Brustspannen, Taubgefüll in Armen und Händen, danach etwa im 2 monat kammen Herzrythmusstörungen, was mich total beunruhigt hat. Ich war deswegen beim Arzt, und er meinte dass es von Hormonen kommen kann. Todesangst,Bluthochdruck (normal sehr niedrieg) und das Gefühl, kurz vor Herzinfakt zu sein. Habe vom meinem Arzt Rat bekommen, entweder M. entfernen oder Betablocker im schlimmsten Fall zunehmen. Ich habe mich etnschieden weiter normal leben zu dürfen, und habe vor 2 Monate Mirena entfernt. Danach hat es sofort mit dem Herzrasen aufgehört. Habe aber Hautenzug bekommen. Ich weiss das klingt ganz komisch. Meine Haut war ganzen Monat sehr trocken, schuppenbildung und am Gesicht spannungsgefühl. Ich habe in diese Zeit so viel Wasser, Tees getrunken wie noch nie in meinem Leben. Jetzt suche ich andere Alternative...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirena im September 2007 einsetzen lassen, in der Hoffnung dass meine Tage ausbleiben, und meine Blutwerte sich verbessern.
Einsetzten selber war etwas schmerzhaft, musste gleich 2 Schmerztabletten nehmen, aber am 2 Tag war es viel besser. 1 Monat später hatte ich Brustspannen, Taubgefüll in Armen und Händen, danach etwa im 2 monat kammen Herzrythmusstörungen, was mich total beunruhigt hat. Ich war deswegen beim Arzt, und er meinte dass es von Hormonen kommen kann. Todesangst,Bluthochdruck (normal sehr niedrieg) und das Gefühl, kurz vor Herzinfakt zu sein. Habe vom meinem Arzt Rat bekommen, entweder M. entfernen oder Betablocker im schlimmsten Fall zunehmen. Ich habe mich etnschieden weiter normal leben zu dürfen, und habe vor 2 Monate Mirena entfernt. Danach hat es sofort mit dem Herzrasen aufgehört. Habe aber Hautenzug bekommen. Ich weiss das klingt ganz komisch. Meine Haut war ganzen Monat sehr trocken, schuppenbildung und am Gesicht spannungsgefühl. Ich habe in diese Zeit so viel Wasser, Tees getrunken wie noch nie in meinem Leben. Jetzt suche ich andere Alternative und werde auf Pille umsteigen.

Eingetragen am  als Datensatz 6396
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Brustspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache jetzt anders angehen. Da wir ja sicher keine weiteren Kinder wollen und ich auch schon 45 bin, könnte mein Partner sich sterilisieren lassen und danach kann ich die Spirale entfernen. Auf jeden Fall kann ich nur von der Mirena abraten, wenn sie auch sehr sicher und vergleichsweise preiswert ist. Die Antidepressiva werde ich sicher nicht nehmen, das ist nur Symptombekämpfung, keine Ursachenbekämpfung.

Eingetragen am  als Datensatz 25804
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blasenentzündung, Pilzinfektion, Zystenbildung, Blähungen, Abgeschlagenheit, Schweißausbrüche, Rückenschmerzen, Brustspannungen, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Angefangen hat alles mit einer Blasenentzündung . Nach Antibiotikaeinnahme kam dann die Pilzinfektion gefolgt von einer Zyste. Das war vor 1 ½ Jahren. Seither sind zu den genannten "Erkrankungen" immer mehr "Zipperleinchen" dazugekommen: Blähungen , totale Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche (vor allem Nachts), Rückenschmerzen im Lendenbereich , Brustspannungen (z.Teil waren meine Brüste schon so empfindlich, dass eine leichte Berührung bereits Schmerzen verursacht hat), extreme Stimmungsschwankungen, permanente Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust… Wie bei vielen anderen Frauen auch, bin ich nun über 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen, bis mir zuletzt eine Arbeitskollegin erzählt hat, dass sie schon gehört hätte, dass häufige Blasenentzündungen auch von der HS kämen. Daraufhin fing ich an zu Recherchieren. Inzwischen hab ich mit meinem Verdacht , dass die Beschwerden von der Mirena kommen, meinen FA gewechselt . Nachdem er sich meine "Geschichte" angehört hatte, wollte er erst noch durch umfangreiche Untersuchungen andere...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angefangen hat alles mit einer Blasenentzündung . Nach Antibiotikaeinnahme kam dann die Pilzinfektion gefolgt von einer Zyste.

Das war vor 1 ½ Jahren. Seither sind zu den genannten "Erkrankungen" immer mehr "Zipperleinchen" dazugekommen:
Blähungen , totale Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche (vor allem Nachts), Rückenschmerzen im Lendenbereich , Brustspannungen (z.Teil waren meine Brüste schon so empfindlich, dass eine leichte Berührung bereits Schmerzen verursacht hat), extreme Stimmungsschwankungen, permanente Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust…

Wie bei vielen anderen Frauen auch, bin ich nun über 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen, bis mir zuletzt eine Arbeitskollegin erzählt hat, dass sie schon gehört hätte, dass häufige Blasenentzündungen auch von der HS kämen. Daraufhin fing ich an zu Recherchieren. Inzwischen hab ich mit meinem Verdacht , dass die Beschwerden von der Mirena kommen, meinen FA gewechselt . Nachdem er sich meine "Geschichte" angehört hatte, wollte er erst noch durch umfangreiche Untersuchungen andere Ursachen für meine Beschwerden ausschließen. Das Ergebnis hat er mir dann am Telefon mitgeteilt "….Sie sind völlig gesund - es gibt keinen Grund zur Sorge…" Für meine Unterleibskrämpfe hat er mir dann Cranberry-Tabletten empfohlen….:-((
Am Freitag lass ich mir das "Ding" rausmachen und hoffe dann dass der Alptraum vorbei ist…

Eingetragen am  als Datensatz 13979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Brustspannungen, Schmierblutungen

Bin ich froh, dass ich inzwischen auf die Idee gekommen bin, dass meine ganzen „Befindlichkeiten“ evtl. mit der Mirena zusammenhängen könnten. Seit rund einem Jahr merke ich immer mehr Veränderungen an mir, für die ich alle Möglichen Ursachen in Betracht gezogen habe, aber nichts war wirklich logisch oder fühlte sich für mich stimmig an. Seit ein paar Tagen denke ich nun an die Spirale, lese mich kreuz und quer durchs Internet und stelle fest, es geht vielen Frauen wie mir. Also, meine Nebenwirkungen: Gewichtszunahme von 7 kg in einem Jahr: Da ich noch nie mein Gewicht konstant halten konnte, habe ich die Zunahme auf meine mangelnde Disziplin geschoben. Es half aber weder gesunde Ernährung, noch FDH – vor Mirena habe ich damit immer deutlich abgenommen, jetzt aber schaffe ich es nicht einmal mein Gewicht zu halten. Antriebslosigkeit: Meine Hobbies, Kontakte zu Freunden und Familie, das alles läuft mittlerweile gegen 0. Ich bin nur noch froh, wenn ich zu Hause bin, meine Ruhe habe. Müdigkeit: Vor Mirena kam ich mit ca. 5-6 Stunden Schlaf aus. Mittlerweile brauche ich 12...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin ich froh, dass ich inzwischen auf die Idee gekommen bin, dass meine ganzen „Befindlichkeiten“ evtl. mit der Mirena zusammenhängen könnten. Seit rund einem Jahr merke ich immer mehr Veränderungen an mir, für die ich alle Möglichen Ursachen in Betracht gezogen habe, aber nichts war wirklich logisch oder fühlte sich für mich stimmig an. Seit ein paar Tagen denke ich nun an die Spirale, lese mich kreuz und quer durchs Internet und stelle fest, es geht vielen Frauen wie mir.

Also, meine Nebenwirkungen:
Gewichtszunahme von 7 kg in einem Jahr: Da ich noch nie mein Gewicht konstant halten konnte, habe ich die Zunahme auf meine mangelnde Disziplin geschoben. Es half aber weder gesunde Ernährung, noch FDH – vor Mirena habe ich damit immer deutlich abgenommen, jetzt aber schaffe ich es nicht einmal mein Gewicht zu halten.

Antriebslosigkeit: Meine Hobbies, Kontakte zu Freunden und Familie, das alles läuft mittlerweile gegen 0. Ich bin nur noch froh, wenn ich zu Hause bin, meine Ruhe habe.

Müdigkeit: Vor Mirena kam ich mit ca. 5-6 Stunden Schlaf aus. Mittlerweile brauche ich 12 Stunden. Die Woche ist eine Qual, da ich es wegen meinem Job nicht schaffen kann die 12 Stunden zu schlafen, und fiebere nur aufs Wochenende, damit ich schlafen, schlafen, schlafen kann.

Weiterhin habe ich seit einigen Wochen Spannungsgefühle in der Brust.
Seit Mirena habe ich zwar keine normale Regelblutung mehr, dafür regelmäßige (ca. einmal pro Monat) Schmierblutungen.

Mein Frauenarzt schwört zwar auch auf die Mirena (lt. seiner Aussage gibt es keine Nebenwirkungen) aber ich werde mir jetzt trotzdem einen Termin holen und diese wieder ziehen lassen. Und ich hoffe, dass ich dann wieder ein normales Leben führen kann.

Vor vielen Jahren hatte ich schon mal eine Kupferspirale. Mit der bin ich super klar gekommen, und wenn nicht die Aussicht auf die ausbleibende Regelblutung gewesen wäre, hätte ich mich auch wieder für diese entschieden. Meiner Meinung nach ist die Kupferspirale eine wirkliche Alternative.

Eingetragen am  als Datensatz 5261
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Brustspannungen, Müdigkeit, Schilddrüsenunterfunktion, Tinnitus, Unruhe, Schwindel, Depressionen, Aggressivität, Blutungen, Unterleibsschmerzen

Hallo... meine erste HS habe ich 3 Jahre gut vertragen. Dann fing es so schlimm an mit Brustspannungen, dass ich da super empfindlich war und nicht einmal mehr meine Kiddies drücken konnte. Habe sie dann im Sommer 2004 rausnehmen lassen und es ein halbes Jahr mit einer Antibabypille versucht. Die habe ich leider auch nicht vertragen und somit habe ich mir im Dezember 2004 wieder eine HS einsetzen lassen. Hatte totale Schmerzen...auch Tage später noch. In der ersten Zeit ging es dann ganz gut...bis ich nach fast 2 Jahren merkte, dass ich nur noch müde, kaputt, usw. war. Habe dann versucht es mit Vitaminen wieder in den Griff zu bekommen. Es kam dann schleichend immer mehr dazu: Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsen OP, Tinnitus, Schwindel, Unruhe, Traurigkeit, Nackenbeschwerden, Nebenhöhlen-OP, Depressionen, Aggressivität, ständige Blutungen, Launigkeit, Unterleibsschmerzen...usw. Bin dann von Arzt zu Arzt gelaufen und durfte mir die tollsten Sachen anhören :-( Hatte dann mein L-Thyrorin in Verdacht, dass es zu hoch dosiert war, aber daran lag es auch nicht. Meine Lebenslust...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo...

meine erste HS habe ich 3 Jahre gut vertragen. Dann fing es so schlimm an mit Brustspannungen, dass ich da super empfindlich war und nicht einmal mehr meine Kiddies drücken konnte. Habe sie dann im Sommer 2004 rausnehmen lassen und es ein halbes Jahr mit einer Antibabypille versucht. Die habe ich leider auch nicht vertragen und somit habe ich mir im Dezember 2004 wieder eine HS einsetzen lassen. Hatte totale Schmerzen...auch Tage später noch.
In der ersten Zeit ging es dann ganz gut...bis ich nach fast 2 Jahren merkte, dass ich nur noch müde, kaputt, usw. war. Habe dann versucht es mit Vitaminen wieder in den Griff zu bekommen. Es kam dann schleichend immer mehr dazu: Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsen OP, Tinnitus, Schwindel, Unruhe, Traurigkeit, Nackenbeschwerden, Nebenhöhlen-OP, Depressionen, Aggressivität, ständige Blutungen, Launigkeit, Unterleibsschmerzen...usw. Bin dann von Arzt zu Arzt gelaufen und durfte mir die tollsten Sachen anhören :-(
Hatte dann mein L-Thyrorin in Verdacht, dass es zu hoch dosiert war, aber daran lag es auch nicht. Meine Lebenslust war nun fast auf dem Nullpunkt angelangt.
Seit gestern ist die Mirena raus und ich hoffe, dass es nun besser wird.

Eingetragen am  als Datensatz 8458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Brustvergrößerung, Migräne, Todesangst, Panikattacken, Schlafstörungen, Müdigkeit, Juckreiz

bis vor 4 Monaten war ich super zufrieden. Dann nach und nach Symtome: extremes Brustspannen, Brustvergrößerung, Jucken am ganzen Körper. In den letzten 4 Wochen an ca. 15 Tagen heftige Migräne. Meistens nachts Herzrasen, Kribbeln im ganzen Körper, Panikattacken mit Todesangst. Dadurch extreme Schlafprobleme. Am Tag totale Müdigkeit aber auch innere Unruhe. Untersuchungen bei meiner Hausärztin und Neurologe ohne Befund. Laut Aussage bin ich kerngesund.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bis vor 4 Monaten war ich super zufrieden. Dann nach und nach Symtome: extremes Brustspannen, Brustvergrößerung, Jucken am ganzen Körper. In den letzten 4 Wochen an ca. 15 Tagen heftige Migräne. Meistens nachts Herzrasen, Kribbeln im ganzen Körper, Panikattacken mit Todesangst. Dadurch extreme Schlafprobleme. Am Tag totale Müdigkeit aber auch innere Unruhe. Untersuchungen bei meiner Hausärztin und Neurologe ohne Befund. Laut Aussage bin ich kerngesund.

Eingetragen am  als Datensatz 1916
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Menorrhagien, Unterleibsschmerzen, Brustspannungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit

wochenlange Dauerblutungen Unterleibsschmerzen Spannungsgefühl in der Brust Gewichtszunahme nachlassende Liebeslust ständige Müdigkeit

Mirena Spirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena SpiraleEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

wochenlange Dauerblutungen
Unterleibsschmerzen
Spannungsgefühl in der Brust
Gewichtszunahme
nachlassende Liebeslust
ständige Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Kopfschmerzen, Brustspannungen, Akne, Zwischenblutungen, Gewichtszunahme, Ödeme, Depressionen

Kopfschmerzen, Spannen in der Brust, Akne, Blutungsunregelmäßigkeiten, Gewichtszunahme, Wasseransammlungen im Gewebe (Oedeme) oder depressive Verstimmungen.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen,
Spannen in der Brust,
Akne,
Blutungsunregelmäßigkeiten,
Gewichtszunahme,
Wasseransammlungen im Gewebe (Oedeme) oder
depressive Verstimmungen.

Eingetragen am  als Datensatz 18
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch sonstige
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für hautunreinheit, für Empfängnisverhütung - Folge: Gewichtszunahme mit Gewichtszunahme, Akne, Brustspannungen, Brustschmerzen

ich habe mich für die Mirena-Spirale entschieden, weil sie unbestritten eine sehr sichere und einfache Form der Empfängnisverhütung ist. Aber wegen den Nebenwirkungen musste ich die Mirena-Spirale wieder entfernen lassen. Vor dem Einsetzen der Mirena-Spirale hatte ich während 21 Jahren (ausser während der Schwangerschaft) immer ein konstantes Gewicht. Nach Einsetzen der Spirale habe ich innerhalb von 3 Wochen 5 kg zugenommen - das bei absolut gleichbleibender Ernährung! Ausserdem bekam ich zum ersten Mal im Leben Akne und litt unter starken Spannungen und Schmerzen in den Brüsten.

Mirena bei hautunreinheit, für Empfängnisverhütung - Folge: Gewichtszunahme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenahautunreinheit, für Empfängnisverhütung - Folge: Gewichtszunahme3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe mich für die Mirena-Spirale entschieden, weil sie unbestritten eine sehr sichere und einfache Form der Empfängnisverhütung ist. Aber wegen den Nebenwirkungen musste ich die Mirena-Spirale wieder entfernen lassen. Vor dem Einsetzen der Mirena-Spirale hatte ich während 21 Jahren (ausser während der Schwangerschaft) immer ein konstantes Gewicht. Nach Einsetzen der Spirale habe ich innerhalb von 3 Wochen 5 kg zugenommen - das bei absolut gleichbleibender Ernährung! Ausserdem bekam ich zum ersten Mal im Leben Akne und litt unter starken Spannungen und Schmerzen in den Brüsten.

Eingetragen am  als Datensatz 24980
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Pigmentstörungen, Menorrhagien, Libidoverlust, Zystenbildung, Brustspannungen

Gewichtszunahme ca. 10 kg, Stimmungsschwankung, Pigmentflecken im Gesicht, den ganzen Mai und August durch geblutet,Lipidoverlust, Zyste nach ca. einem Monat nach einsetzen, Burstspannt

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme ca. 10 kg, Stimmungsschwankung, Pigmentflecken im Gesicht, den ganzen Mai und August durch geblutet,Lipidoverlust, Zyste nach ca. einem Monat nach einsetzen, Burstspannt

Eingetragen am  als Datensatz 4691
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gewichtszunahme, Brustspannungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwitzen

Ich habe mir die Mirena im Januar 2006 im Alter von 41 Jahren legen lassen. Einen "Beipackzettel" oder detaillierte Produktinformation erhielt ich von meiner Ärztin nicht. Hatte in den 20ern einmal eine Kupferspirale mit den Nebenwirkungen starker Blutungen und Krämpfe und wollte daher die Mirena ausprobieren. Meine Ärztin sagte etwas von einer möglichen eventuellen Gewichtszunahme, die aber auf einen gesteigerten Appetit zurückzuführen wäre und nicht auf die Hormone, da diese nur in homöopathischer Dosis freigesetzt würden. Ich war nicht zu beunruhigt und dachte, da könne ich wohl mit ein bisschen Disziplin gegensteuern. Nun, inzwischen wiege ich rund 10 kg mehr, dass heißt ich habe jetzt mein persönliches Höchstgewicht erreicht. So viel wie heute habe ich nicht einmal gewogen, als ich mit dem Rauchen aufhörte. Werde auch darauf angesprochen und fühle mich ausgesprochen unwohl in meinem Körper. Ernährungsumstellung und Sport von bis zu 5 Stunden die Woche haben leider keine Gewichtsreduktion gebracht. Brustspannen in der zweiten Zyklushälft ist extrem und frau hat das Gefühl...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir die Mirena im Januar 2006 im Alter von 41 Jahren legen lassen. Einen "Beipackzettel" oder detaillierte Produktinformation erhielt ich von meiner Ärztin nicht. Hatte in den 20ern einmal eine Kupferspirale mit den Nebenwirkungen starker Blutungen und Krämpfe und wollte daher die Mirena ausprobieren. Meine Ärztin sagte etwas von einer möglichen eventuellen Gewichtszunahme, die aber auf einen gesteigerten Appetit zurückzuführen wäre und nicht auf die Hormone, da diese nur in homöopathischer Dosis freigesetzt würden. Ich war nicht zu beunruhigt und dachte, da könne ich wohl mit ein bisschen Disziplin gegensteuern.

Nun, inzwischen wiege ich rund 10 kg mehr, dass heißt ich habe jetzt mein persönliches Höchstgewicht erreicht. So viel wie heute habe ich nicht einmal gewogen, als ich mit dem Rauchen aufhörte. Werde auch darauf angesprochen und fühle mich ausgesprochen unwohl in meinem Körper. Ernährungsumstellung und Sport von bis zu 5 Stunden die Woche haben leider keine Gewichtsreduktion gebracht. Brustspannen in der zweiten Zyklushälft ist extrem und frau hat das Gefühl vorne "überkippen" zu müssen, so schwer scheinen die Brüste. Während der Blutungsphasen (mittlerweile übrigens eine sehr reduzierte Monatsblutung, was allerdings sehr angenehm ist) Schwindel, Kopfschmerzen und das Gefühl von Sehstörungen.Ich habe das Gefühl insgesamt mehr und stärker zu schwitzen.

Inszwischen hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) im April 2007 im Bezug auf Mirena die Risikoinformation herausgegeben, "dass bei Anwenderinnen von Gestagen-only-Kontrazeptiva (z.B. Mirena) ein Brustkrebsrisiko besteht, das möglicherweise in der gleichen Größenordnung liegt wie das bei Anwenderinnen kombinierter oraler Kontrazeptiva." Dies wurde auch als zusätzliche Risikoangabe in die Produktinformation von Mirena aufgenommen(vgl. Internet Seite des BfArM zu Mirena v. 13.04.07).

Fazit: Ich werde mir die Mirena bei meinem nächsten Frauenarzttermin im September hoffentlich gleich ziehen lassen können. Ich bin jedenfalls fest entschlossen.

Eingetragen am  als Datensatz 2887
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Hautunreinheiten, Libidoverlust, Brustspannungen, Abgeschlagenheit, Gereiztheit

Schmierblutungen, Brustspannen, unreine Haut, Libidomangel, ständige Abgeschlagenheit, Gereiztheit, Nasennebenhöhlenentzündung

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schmierblutungen, Brustspannen, unreine Haut, Libidomangel, ständige Abgeschlagenheit, Gereiztheit, Nasennebenhöhlenentzündung

Eingetragen am  als Datensatz 2223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Schmierblutungen, Amenorrhoe

Ich lies mir die Mirena vor 5 Jahren einsetzen, nachdem ich 3 Jahre eine Kupferspirale hatte und davon sehr starke monatl. Blutungen. Das Einsetzen der Mirena war etwas schwierig und schmerzhaft. Die Schmerzen hielten aber nicht lange an. Hatte dann in der ersten Zeit fast alle Nebenwirkungen, die im Heft beschrieben waren Brustspannen, längere Schmierblutungen und nach einiger Zeit (weiß nicht mehr wie lange) blieb die Regel dann ganz aus, wass ich durchaus als angenehm empfand. Nach den 5 Jahren, lies ich mir die Mirena (vor 35 Tagen) entfernen. Das war absolut kein Problem und auch nicht schmerzhaft. Hatte dann 3 Tage eine leichte Blutung. Jetzt nach 34 Tagen habe ich meine Regel sehr stark, was mich wundert, da ja die Schleimhaut durch die Mirena sehr dünn war (dies hat mir mein Frauenarzt bestätigt, der einen Ultraschall ca. 8 Tage nach dem Entfernen durchführte). Bewußt hatte ich in den 5 Jahren keine Nebenwirkungen, doch wenn ich die Erfahrungen hier lese, komme ich auch ins grübeln. Ich hatte in den letzen Jahren auch Angst- und Panikattacken. Da ich aber in einer...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich lies mir die Mirena vor 5 Jahren einsetzen, nachdem ich 3 Jahre eine Kupferspirale hatte und davon sehr starke monatl. Blutungen.
Das Einsetzen der Mirena war etwas schwierig und schmerzhaft. Die Schmerzen hielten aber nicht lange an. Hatte dann in der ersten Zeit fast alle Nebenwirkungen, die im Heft beschrieben waren Brustspannen, längere Schmierblutungen und nach einiger Zeit (weiß nicht mehr wie lange) blieb die Regel dann ganz aus, wass ich durchaus als angenehm empfand. Nach den 5 Jahren, lies ich mir die Mirena (vor 35 Tagen) entfernen. Das war absolut kein Problem und auch nicht schmerzhaft. Hatte dann 3 Tage eine leichte Blutung. Jetzt nach 34 Tagen habe ich meine Regel sehr stark, was mich wundert, da ja die Schleimhaut durch die Mirena sehr dünn war (dies hat mir mein Frauenarzt bestätigt, der einen Ultraschall ca. 8 Tage nach dem Entfernen durchführte).
Bewußt hatte ich in den 5 Jahren keine Nebenwirkungen, doch wenn ich die Erfahrungen hier lese, komme ich auch ins grübeln.
Ich hatte in den letzen Jahren auch Angst- und Panikattacken. Da ich aber in einer unglücklichen Ehe lebte und nicht den Mut hatte, diese einfach zu beenden, war mir natürlich klar woher diese kamen. Doch war es wirklich so? Da ich jetzt seit kurzem in einer neuen glücklichen Beziehung lebe und auch in dieser Zeit die Mirena entfernt wurde, werde ich wohl nie erfahren, ob es Nebenwirkungen waren oder wirklich mein Gemütszustand. Im Moment geht es mir jedenfalls prima und ich habe keinerlei Angstzustände. Ich hoffe es bleibt auch so.

Eingetragen am  als Datensatz 993
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Vaginalblutungen, Rückenschmerzen, Brustspannungen, Brustempfindlichkeit, Migräne, Haarausfall, Libidoverlust, Scheidentrockenheit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Trage die Mirena nun knapp 8 Wochen und sehne den Tag herbei wo sie wieder gezogen wird. Seit dem ersten Tag permanente Unterleibsschmerzen und Blutungen,massive Rückenschmerzen die nur mit IBU 600 zu ertragen sind, spannende und berührungsempfindliche Brüste,Migräne,Haarausfall und für mich völlig ungewöhnlich sexuelle Unlust sowie Scheidentrockenheit und Schmerzen beim GV, was mich und meinen Partner zur Zeit sehr belastet. Und das alles für Kosten von 370 EUR!!!!!!!:-( Hoffe das sich nach dem ziehen dieses Dinges alles schnell wieder reguliert, und werde dann wieder herkömmlich und vorallem HORMONFREI verhüten.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trage die Mirena nun knapp 8 Wochen und sehne den Tag herbei wo sie wieder gezogen wird. Seit dem ersten Tag permanente Unterleibsschmerzen und Blutungen,massive Rückenschmerzen die nur mit IBU 600 zu ertragen sind, spannende und berührungsempfindliche Brüste,Migräne,Haarausfall und für mich völlig ungewöhnlich sexuelle Unlust sowie Scheidentrockenheit und Schmerzen beim GV, was mich und meinen Partner zur Zeit sehr belastet. Und das alles für Kosten von 370 EUR!!!!!!!:-(
Hoffe das sich nach dem ziehen dieses Dinges alles schnell wieder reguliert, und werde dann wieder herkömmlich und vorallem HORMONFREI verhüten.

Eingetragen am  als Datensatz 25871
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Gewichtszunahme, Akne, Haarausfall, Brustspannungen, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Gelenkschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Angstzustände, Depressionen, Schluckbeschwerden, Magenschmerzen, Verstopfung, Antriebslosigkeit

Gewichtszunahme (18kg!!!!!), Akne, Haarausfall, geschwollene Brüste, Schwangerschaftsgefühl, Bluthochdruck, Herzrasen, Herzstolpern, Gelenkschmerzen, Tinitus, Schwindel, Angstzustände, Depressionen, Schluckbeschwerden, Magenschmerzen, Verstopfung, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Suizidgedanken, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, brennende Beine, schwere Beine, Unterleibsschmerzen, Pilzinfektionen, Scheidentrockenheit,

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme (18kg!!!!!), Akne, Haarausfall, geschwollene Brüste, Schwangerschaftsgefühl, Bluthochdruck, Herzrasen, Herzstolpern, Gelenkschmerzen, Tinitus, Schwindel, Angstzustände, Depressionen, Schluckbeschwerden, Magenschmerzen, Verstopfung, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Suizidgedanken, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, brennende Beine, schwere Beine, Unterleibsschmerzen, Pilzinfektionen, Scheidentrockenheit,

Eingetragen am  als Datensatz 9074
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Brustspannungen bei Mirena

[]