Kopfschmerzen bei Maxim Jenapharm

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Maxim Jenapharm

Insgesamt haben wir 87 Einträge zu Maxim Jenapharm. Bei 11% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Kopfschmerzen bei Maxim Jenapharm.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg610
Durchschnittliches Alter in Jahren250
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,760,00

Maxim Jenapharm wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Maxim Jenapharm wurde bisher von 12 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 6,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Maxim Jenapharm:

 

Maxim Jenapharm für Verhütung, Hautausschlag mit Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Libidoverlust

LASST DIE FINGER DAVON! ich habe die maxim ein Jahr genommen. Vorher hatte ich mehrere jahre lang die Valette. Meine Ärztin hatte mir die pille damals wegen meiner schlechten Haut verschrieben .. natürlich auch zur Verhütung.Am Anfang war auch noch alles soweit ok. Aber mit der Zeit bemerkte ich immer mehr Nebenwirkungen. Kopfschmerzen (fast täglich), Reizbarkeit, Libidoverlust (Meine Lust auf Sex ist komplett vergangen) und das schlimmste Schmerzen beim Sex! Meine Ärzte machte alle möglichen Tests bei mir aber konnten nichts finden. Ich sei" kerngesund". ich habe dann hier im Internet recherchiert und gelesen das viele über die gleichen Nebenwirkungen berichteten. Und ich habe die Maxim dann einfach mal weggelassen. ich bin so froh das ich es gemacht habe. Seitdem geht es mir wieder richtig gut. Keine Kopfschmerzen,keine Reizbarkeit, Libido voll da!!! und das beste keine Schmerzen beim Sex. Als wäre nie etwas gewesen. Ich kann euch nur den Tipp geben: lasst die finger von dieser und ähnlichen (Belara,Chariva..etc) Pillen. Sie machen euch und eure Beziehung nur kaputt.

Maxim Jenapharm bei Verhütung, Hautausschlag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmVerhütung, Hautausschlag-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

LASST DIE FINGER DAVON! ich habe die maxim ein Jahr genommen. Vorher hatte ich mehrere jahre lang die Valette. Meine Ärztin hatte mir die pille damals wegen meiner schlechten Haut verschrieben .. natürlich auch zur Verhütung.Am Anfang war auch noch alles soweit ok. Aber mit der Zeit bemerkte ich immer mehr Nebenwirkungen. Kopfschmerzen (fast täglich), Reizbarkeit, Libidoverlust (Meine Lust auf Sex ist komplett vergangen) und das schlimmste Schmerzen beim Sex! Meine Ärzte machte alle möglichen Tests bei mir aber konnten nichts finden. Ich sei" kerngesund". ich habe dann hier im Internet recherchiert und gelesen das viele über die gleichen Nebenwirkungen berichteten. Und ich habe die Maxim dann einfach mal weggelassen. ich bin so froh das ich es gemacht habe. Seitdem geht es mir wieder richtig gut. Keine Kopfschmerzen,keine Reizbarkeit, Libido voll da!!! und das beste keine Schmerzen beim Sex. Als wäre nie etwas gewesen. Ich kann euch nur den Tipp geben: lasst die finger von dieser und ähnlichen (Belara,Chariva..etc) Pillen. Sie machen euch und eure Beziehung nur kaputt.

Eingetragen am  als Datensatz 58651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütung, Akne mit Kopfschmerzen

Nach dem Abstillen meiner Tochter wollte ich dann doch anders als vorher geplant ein Medikament gegen Akne und zur Empfängnisverhütung haben. Während der Schwangerschaft plagte mich schubartige Akne, gegen die man in diesem Zeitraum wenig tun kann. Einnahme ist problemlos wie bei jeder anderen Pille auch. Leider habe ich seitdem regelmäßig zum Ende der Pilleneinnahme starke Kopfschmerzen, die morgens mit dem Aufwachen beginnen und den ganzen Tag anhalten. Meist auch noch über mehrere Tage. Mein FA hat mir jetzt empfohlen, die Pille über drei Monate pausenlos durchzunehmen. Somit verhindert man den Östrogenabfall, den sie für die Kopfschmerzen verantwortlich macht.

Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung, Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütung, Akne6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem Abstillen meiner Tochter wollte ich dann doch anders als vorher geplant ein Medikament gegen Akne und zur Empfängnisverhütung haben. Während der Schwangerschaft plagte mich schubartige Akne, gegen die man in diesem Zeitraum wenig tun kann. Einnahme ist problemlos wie bei jeder anderen Pille auch. Leider habe ich seitdem regelmäßig zum Ende der Pilleneinnahme starke Kopfschmerzen, die morgens mit dem Aufwachen beginnen und den ganzen Tag anhalten. Meist auch noch über mehrere Tage.
Mein FA hat mir jetzt empfohlen, die Pille über drei Monate pausenlos durchzunehmen. Somit verhindert man den Östrogenabfall, den sie für die Kopfschmerzen verantwortlich macht.

Eingetragen am  als Datensatz 55414
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütung, Polycystisches Ovarsyndrom, Depression, Angststörungen, Psychosomatische Störung, Schlafstörungen mit Kopfschmerzen, Schwitzen, Albträume, Kreislaufbeschwerden, Bauchschmerz, Müdigkeit (Erschöpfung)

Ich bin 21 und weiblich. Ich habe seit meiner Kindheit mit schweren psychischen Problemen zutun.. war oft in Kliniken, hatte viel Therapie, bin stark in meinem Leben dadurch eingeschränkt usw. Durch meine Angststörung war es mir lange nicht möglich, Psychopharmaka zu nehmen. Nach einem erneuten Zusammenbruch im Winter 2017, habe ich mich überwunden es mit den Antidepressiva mal auszuprobieren. Mein Arzt fing erstmal mit etwas „leichterem“ an, damit ich besser schlafen kann und ich begann Valdoxan zu nehmen. Ich merkte keinerlei Nebenwirkungen, hatte aber anfangs das Gefühl, dass mich das Valdoxan nach der Einnahme müde macht. Einen Monat später begann ich dann Sertralin 50mg zu nehmen ohne Einschleichen, weil mein Arzt davon nicht überzeugt war. Ich war drei Tage lang extrem unruhig und aufgeregt und dadurch verschlimmerte sich meine Angst- und Paniksymptomatik erst einmal. Mein Arzt machte den großen Fehler, mir trotz meines langen chronischen Krankheitsverlaufs das Blaue vom Himmel zu versprechen und meinte, dass es mir mit den Medikamenten nie wieder schlecht geht: weit...

valdoxan bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Psychosomatische Störung; Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung, Polycystisches Ovarsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Angststörungen, Schlafstörungen7 Monate
SertralinDepression, Angststörungen, Psychosomatische Störung6 Monate
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütung, Polycystisches Ovarsyndrom1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 21 und weiblich. Ich habe seit meiner Kindheit mit schweren psychischen Problemen zutun.. war oft in Kliniken, hatte viel Therapie, bin stark in meinem Leben dadurch eingeschränkt usw. Durch meine Angststörung war es mir lange nicht möglich, Psychopharmaka zu nehmen. Nach einem erneuten Zusammenbruch im Winter 2017, habe ich mich überwunden es mit den Antidepressiva mal auszuprobieren. Mein Arzt fing erstmal mit etwas „leichterem“ an, damit ich besser schlafen kann und ich begann Valdoxan zu nehmen. Ich merkte keinerlei Nebenwirkungen, hatte aber anfangs das Gefühl, dass mich das Valdoxan nach der Einnahme müde macht.

Einen Monat später begann ich dann Sertralin 50mg zu nehmen ohne Einschleichen, weil mein Arzt davon nicht überzeugt war. Ich war drei Tage lang extrem unruhig und aufgeregt und dadurch verschlimmerte sich meine Angst- und Paniksymptomatik erst einmal. Mein Arzt machte den großen Fehler, mir trotz meines langen chronischen Krankheitsverlaufs das Blaue vom Himmel zu versprechen und meinte, dass es mir mit den Medikamenten nie wieder schlecht geht: weit gefehlt! Ich habe zu keinem Zeitpunkt eine positive Auswirkung auf meine Psyche gemerkt.
Ich habe seit der Einnahme extreme Kreislaufprobleme, Albträume, ich schwitze extrem, brauche mindestens 12h Schlaf pro Nacht um fit zu sein und habe vermehrt Bauch- und Kopfschmerzen. Testauswertungen haben keinerlei Besserung (eher Verschlechterung) meiner Symptomatik gezeigt.
Ich habe auch das Bedarfsmedikament Lorazepam bzw. Tavor verschrieben bekommen, was auch keinerlei Wirkung bei gelegentlicher Einnahme hat.
Nun habe ich gestern angefangen meine Medikamente auszuschleichen, nachdem mir wieder ein anderer Arzt nur wieder das Hochdosieren geraten hat, trotz meinem Wunsch schwanger zu werden.

Nun zur Pille Maxim. Ich habe vorher 5 Jahre die Pille genommen und diese dann wegen den möglichen Auswirkungen auf die Psyche abgesetzt. Nach mehrfachen Versuchen mit anderen hormonfreien Verhütungsmitteln, hat sich das PCO-Syndrom entwickelt und mein Frauenarzt hat mir nach einem Jahr ohne Pille Maxim ans Herz gelegt. Diese Pille nehme ich nun etwas mehr als ein Jahr. Unter der Einnahme der Pille sind die Symptome des PCOS zurückgegangen, was für mich wichtig war. Nichts destotrotz will ich von der hormonellen Verhütung weg und hoffe nun, ohne „schlimme“ Nebenwirkungen mich von all den Medikamenten befreien zu können.

Eingetragen am  als Datensatz 83789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Sertralin, Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Migräne-Prohylaxe mit Übelkeit mit Appetitverlust, Panikanfälle, Angstzustände, Kopfschmerzen, Würgereiz, Müdigkeit

Ich habe nachdem ich mehrere Jahre auf Verhütung verzichtet habe, vor 14 Tagen mit der Pille Maxim wieder begonnen. Grund war, dass ich während der Periode aufgrund des Östrogenabfalls immer Migräne bekommen habe, dies sollte durch die Einnahme im Langzeitzyklus unterbunden werden! Habe mich im Vorhinein schon auf einigen Seiteb nach Erfahrungsberichten ungesehen und viel negatives gelesen!! Nunja dachte mir, teste erstmal selbst und lass dich nicht verrückt machen!! Also gesagt getan.. was ich in den letzten zwei Wochen Einnahme hinter mir habe, grenzt an jeglicher Beschreibung.. Übelkeit und Würgereiz.. komplette Appetitlosigkeit.. Kopfschmerzen, Schwindel und Schweißausbrüche, bleierne Müdigkeit, dass ich „Mittagsschläfchen“ hielt!! Am schlimmsten aber jedoch war die Auswirkung auf die Psyche.. ich stand komplett neben mir.. hatte Angst- und Panikattacken, dass ich kaum meinen Alltag bewältigen konnte!!!!! Stimme allen zu die sagen lasst die Finger von diesem Teufelszeug!! Diese Pille schadet mehr als alles andere!! NIE WIEDER!!

Maxim Jenapharm bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmMigräne-Prohylaxe14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nachdem ich mehrere Jahre auf Verhütung verzichtet habe, vor 14 Tagen mit der Pille Maxim wieder begonnen. Grund war, dass ich während der Periode aufgrund des Östrogenabfalls immer Migräne bekommen habe, dies sollte durch die Einnahme im Langzeitzyklus unterbunden werden! Habe mich im Vorhinein schon auf einigen Seiteb nach Erfahrungsberichten ungesehen und viel negatives gelesen!! Nunja dachte mir, teste erstmal selbst und lass dich nicht verrückt machen!! Also gesagt getan.. was ich in den letzten zwei Wochen Einnahme hinter mir habe, grenzt an jeglicher Beschreibung.. Übelkeit und Würgereiz.. komplette Appetitlosigkeit.. Kopfschmerzen, Schwindel und Schweißausbrüche, bleierne Müdigkeit, dass ich „Mittagsschläfchen“ hielt!! Am schlimmsten aber jedoch war die Auswirkung auf die Psyche.. ich stand komplett neben mir.. hatte Angst- und Panikattacken, dass ich kaum meinen Alltag bewältigen konnte!!!!!
Stimme allen zu die sagen lasst die Finger von diesem Teufelszeug!! Diese Pille schadet mehr als alles andere!! NIE WIEDER!!

Eingetragen am  als Datensatz 82698
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Beinschmerzen, Schlafstörungen

Ich habe die Pille Maxim nur 6 Monate genommen und die ersten Monate geglaubt ich hätte keine Nebenwirkungen. Nach ca. 3 Monaten habe ich Depressionen, Schlafstörung, dauerhafte Müdigkeit, Kopfschmerzen, Beinschmerzen und Herzrasen bekommen. Meinen Libido habe ich auch verloren. Ich habe sie vor 6 Monaten abgesetzt und ich leide immernoch an den Nebenwirkungen. Hätte ich dies früher gewusst hätte ich den Mist nicht genommen. Ich wünsche mir mein Leben vor der Pille zurück. Meine Frauenärztin hat mich null aufgeklärt und wollte mir jedes mal eine andere Pille verschreiben. Ich wünschte ich hätte nicht auf sie gehört. Traurig ,dass man sich nicht mal auf Ärzte verlassen kann. Hauptsache die verdienen ihr Geld... entäuschend... vor der Pille ging es mir noch so gut

Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Pille Maxim nur 6 Monate genommen und die ersten Monate geglaubt ich hätte keine Nebenwirkungen. Nach ca. 3 Monaten habe ich Depressionen, Schlafstörung, dauerhafte Müdigkeit, Kopfschmerzen, Beinschmerzen und Herzrasen bekommen. Meinen Libido habe ich auch verloren. Ich habe sie vor 6 Monaten abgesetzt und ich leide immernoch an den Nebenwirkungen. Hätte ich dies früher gewusst hätte ich den Mist nicht genommen. Ich wünsche mir mein Leben vor der Pille zurück. Meine Frauenärztin hat mich null aufgeklärt und wollte mir jedes mal eine andere Pille verschreiben. Ich wünschte ich hätte nicht auf sie gehört. Traurig ,dass man sich nicht mal auf Ärzte verlassen kann. Hauptsache die verdienen ihr Geld... entäuschend... vor der Pille ging es mir noch so gut

Eingetragen am  als Datensatz 81878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Akne mit Schwindel, Übelkeit, Ödem, Gewichtszunahme, Sehstörungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen

Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Panikattacken, Libido Verlust, Sehstörungen, Gewichtszunahme, Wassereinlagerung (Ödeme)

Maxim Jenapharm bei Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmAkne9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Panikattacken, Libido Verlust, Sehstörungen, Gewichtszunahme, Wassereinlagerung (Ödeme)

Eingetragen am  als Datensatz 83398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit

Oft Kopfschmerzen und sehr starke Gewichtszunahme

Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Oft Kopfschmerzen und sehr starke Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 80762
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Kinderwunsch-Behandlung mit Kopfschmerzen

Ich hatte die Pille Maxim schon immer und war auch recht zufrieden, abgesehen davon,dass ich zu Beginn regelmäßig starke Kopfschmerzen hatte. Da es die Anfangszeit war habe ich mir damals nicht viele Sorgen gemacht. Nach wenigen Tagen waren die Kopfschmerzen dann auch verschwunden. Bis sie 4 monate später, jetzt, wieder auftauchten. Es ist ein starkes Stechen hinter dem rechten Auge.

Maxim Jenapharm bei Kinderwunsch-Behandlung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmKinderwunsch-Behandlung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte die Pille Maxim schon immer und war auch recht zufrieden, abgesehen davon,dass ich zu Beginn regelmäßig starke Kopfschmerzen hatte. Da es die Anfangszeit war habe ich mir damals nicht viele Sorgen gemacht. Nach wenigen Tagen waren die Kopfschmerzen dann auch verschwunden. Bis sie 4 monate später, jetzt, wieder auftauchten. Es ist ein starkes Stechen hinter dem rechten Auge.

Eingetragen am  als Datensatz 76404
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Verhütung mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Infektanfälligkeit, Benommenheit, Nervosität, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Angstzustände

Die Maxim war meine 1. Pille. Sie ist auf jeden Fall sicher und gut einzunehmen aber ein fast 2jähriger Horrortrip an Nebenwirkungen: Appetitverlust, Gewichtsabnahme (5 Kilo), ständig krank, (Erkältungen jeden Monat min. 1x, Mandelentzündung 3x, Bindehautentzündung 6x, Nesselsucht immer wieder), Benommenheit, Nervosität, Schwindel, nachlassende Konzentration, Rücken und Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankung vorallem aber lustlos und müde, Angst und Panikattacken. Kein Arzt ist darauf gekommen. Ich hab mich so nicht gekannt. Ich hab jetzt zu Microgynon gewechselt und mir geht es nach nur 4 Tagen! erheblich besser.

Maxim Jenapharm bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Maxim war meine 1. Pille. Sie ist auf jeden Fall sicher und gut einzunehmen aber ein fast 2jähriger Horrortrip an Nebenwirkungen: Appetitverlust, Gewichtsabnahme (5 Kilo), ständig krank, (Erkältungen jeden Monat min. 1x, Mandelentzündung 3x, Bindehautentzündung 6x, Nesselsucht immer wieder), Benommenheit, Nervosität, Schwindel, nachlassende Konzentration, Rücken und Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankung vorallem aber lustlos und müde, Angst und Panikattacken. Kein Arzt ist darauf gekommen. Ich hab mich so nicht gekannt. Ich hab jetzt zu Microgynon gewechselt und mir geht es nach nur 4 Tagen! erheblich besser.

Eingetragen am  als Datensatz 75404
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütung mit Unterleibsschmerzen, Weinerlichkeit, Kopfschmerzen, Gereiztheit

Ich bin von der Mona zur Maxim gewechselt, in der Hoffnung diese besser zu vertragen. Die ersten 3 Monate waren von den Nebenwirkungen her auch wirklich ok. Das einzige, was mir aufgefallen ist, war immer nach der Einnahme ein leichtes Ziehen im Unterbauch sowie eine veränderte Gemütslage. Ich war extrem weinerlich und hatte bei jeder Kleinigkeit Tränen in den Augen, obwohl ich so sonst eigentlich absolut nicht bin. Meine Haut wurde deutlich besser, lediglich in der Pillenfreien Woche kam immer ein kleiner Pickelschub. Damit konnte ich aber immer leben. Im vierten Monat ging es dann mit den Nebenwirkungen los: jeden Tag Kopfschmerzen (mittlerweile seit 2 Monaten), immernoch weinerlich - dazu aber auch teilweise eine Gereiztheit (ich erkenne mich teilweise selber nicht wieder) und ab Ende der zweiten Woche der Pilleneinnahme Schmierblutungen bis zur Pillenpause. Das ist einfach nur nervig und für mich so nicht mehr hinnehmbar. Ich habe mir jetzt eine neue Pille verschreiben lassen: Qlaira. Ich hoffe, dass es besser wird.

Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin von der Mona zur Maxim gewechselt, in der Hoffnung diese besser zu vertragen. Die ersten 3 Monate waren von den Nebenwirkungen her auch wirklich ok. Das einzige, was mir aufgefallen ist, war immer nach der Einnahme ein leichtes Ziehen im Unterbauch sowie eine veränderte Gemütslage. Ich war extrem weinerlich und hatte bei jeder Kleinigkeit Tränen in den Augen, obwohl ich so sonst eigentlich absolut nicht bin. Meine Haut wurde deutlich besser, lediglich in der Pillenfreien Woche kam immer ein kleiner Pickelschub. Damit konnte ich aber immer leben.
Im vierten Monat ging es dann mit den Nebenwirkungen los: jeden Tag Kopfschmerzen (mittlerweile seit 2 Monaten), immernoch weinerlich - dazu aber auch teilweise eine Gereiztheit (ich erkenne mich teilweise selber nicht wieder) und ab Ende der zweiten Woche der Pilleneinnahme Schmierblutungen bis zur Pillenpause. Das ist einfach nur nervig und für mich so nicht mehr hinnehmbar. Ich habe mir jetzt eine neue Pille verschreiben lassen: Qlaira. Ich hoffe, dass es besser wird.

Eingetragen am  als Datensatz 62288
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]