Depressive Verstimmungen bei Mirena

Nebenwirkung Depressive Verstimmungen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 5% ist Depressive Verstimmungen aufgetreten.

Wir haben 79 Patienten Berichte zu Depressive Verstimmungen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren440
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,920,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Depressive Verstimmungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 81 sanego-Benutzern, wo Depressive Verstimmungen auftrat, mit durchschnittlich 4,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Depressive Verstimmungen bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Reizbarkeit, Schwitzen, Nervosität, Atembeschwerden, Blähbauch, Depressive Verstimmungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit

Ich bin fast 37, habe ein Kind und mir vor 7 Tagen die Mirena einsetzen lassen. Morgen habe ich einen Termin, um sie wieder ziehen zu lassen (ich denke, das sagt schon alles). Ich hatte direkt nach der Geburt meines Sohnes schon einmal eine Mirena, das ist jetzt fast 9 jahre her.Damals habe ich keine eklatanten Nebenwirkungen gehabt. Irgendwann habe ich sie mir entfernen lassen weil es mich gestört hat, daß ich die Eisprünge immer sehr stark und schmerzhaft gespürt habe und generell das ganze hormonelle Zyklus-auf-und-ab. Ich kannte es einfach nicht, daß ich überhaupt einen richtigen Zyklus hatte, denn vor der Schwangerschaft habe ich immer die Pille genommen. Also ließ ich mir vor ca. 6 Jahren die Mirena entfernen um wieder meine "alte" Pille zu nehmen. Leider ging das total schief. Ich hatte Wassereinlagerungen, "aufgepumte" Brüste und meine Stimmung war buchstäblich zum Heulen oder ich wurde richtig aggressiv innerlich. Ich habe dann 3 verschiedene Pillen probiert. Die letzte Pille habe ich dann irgendwann unfreiwillig abgesetzt weil 3 Tage lang mein Gepäck im Urlaub...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin fast 37, habe ein Kind und mir vor 7 Tagen die Mirena einsetzen lassen. Morgen habe ich einen Termin, um sie wieder ziehen zu lassen (ich denke, das sagt schon alles).

Ich hatte direkt nach der Geburt meines Sohnes schon einmal eine Mirena, das ist jetzt fast 9 jahre her.Damals habe ich keine eklatanten Nebenwirkungen gehabt.
Irgendwann habe ich sie mir entfernen lassen weil es mich gestört hat, daß ich die Eisprünge immer sehr stark und schmerzhaft gespürt habe und generell das ganze hormonelle Zyklus-auf-und-ab.
Ich kannte es einfach nicht, daß ich überhaupt einen richtigen Zyklus hatte, denn vor der Schwangerschaft habe ich immer die Pille genommen.

Also ließ ich mir vor ca. 6 Jahren die Mirena entfernen um wieder meine "alte" Pille zu nehmen. Leider ging das total schief. Ich hatte Wassereinlagerungen, "aufgepumte" Brüste und meine Stimmung war buchstäblich zum Heulen oder ich wurde richtig aggressiv innerlich.
Ich habe dann 3 verschiedene Pillen probiert.
Die letzte Pille habe ich dann irgendwann unfreiwillig abgesetzt weil 3 Tage lang mein Gepäck im Urlaub nicht ankam und ich die Pille im Koffer hatte.
Plötzlich habe ich gemerkt wieviel besser es mir ging. Es war als wäre ich vorher wie in eine graue Wolke gehüllt gewesen und erst als sie weg war habe ich das richtig wahrgenommen.

Also habe ich mich damit abgefunden, daß ich anscheinend nicht gut mit zusätzlicher Östrogen-Zufuhr klarkomme, auch wenn es vor der Schwangerschaft nie ein Problem war.

Danach habe ich mir eine Kupferspirale legen lassen. Das Einsetzen war überhaupt nicht schlimm, es wurde während der Periode gemacht und eigentlich war bis letzte Woche auch alles gut (und ich ärgere mich wahnsinnig, überhaupt irgendetwas geändert zu haben).
Nach 4 Jahren Kupfer bin ich anscheinend etwas übermütig geworden und fand, es wäre schön zur Abwechslung mal keine großartige Periode mehr zu haben. Ich habe einen relativ kurzen Zyklus (manchmal nur 25 Tage) und es hat mich genervt immer eine Woche lang zu bluten, dann grade mal 2 1/2 Wochen Ruhe und dann schon wieder von vorne.
Also dachte ich, ich gönne mir nochmal die Mirena, schalte den Zyklus aus und habe 5 Jahre ein spaßiges Leben.

Nun zu meinen Erfahrungen mit der 2. Mirena :

das Entfernen der alten Spirale und das Legen der Mirena war wieder total unproblematisch.
Auch die Krämpfe danach waren harmlos (etwa wie harmloser Regelschmerz, aber ich hatte ja auch meine Regel).
Am nächsten Tag fühlte ich mich etwas " angeschlagen", wie verwundet, einfach sehr verletzlich.Also gönnte ich mir etwas Ruhe, schließlich ist es ja doch ein Eingriff in die Gebärmutter.
Am gleichen Tag fingen auch schon Kopfschmerzen an und mein ganzer Nacken und Kiefer waren hart und schmerzten. Außerdem war ich so müde, daß ich schon um halb 10 vorm Fernseher einschlief, ich war wie "ausgeknipst".
Am 2. Tag konnte ich mich (obwohl ich ja sehr früh eingeschlafen war) kaum zu irgendetwas bewegen. Nachdem mein Sohn in der Schule war legte ich mich sofort wieder hin, ich konnte einfach die Augen kaum offen halten. Ich war total antriebslos, fast wie gelähmt und irgendwie total abwesend. Alles war mir zuviel, zu anstrengend, total sinnlos...
Ich fühlte mich da auch schon zunehmend beklommen, hatte das Gefühl kaum Luft zu bekommen, nicht richtig atmen zu können, hatte beim Sprechen einen Kloß im Hals, fühlte mich weinerlich und überfordert mit dem ganz normalen Leben.

Ich habe natürlich überlegt, ob irgendetwas mich belastet, ob ich Stress habe, aber es war NICHTS.
Ich merkte auch ziemlich schnell, daß meine Augen brannten (als wenn sie innen drin heiß wären) und ich konnte kaum richtig gucken.Vor allem wenn ich am Monitor saß verschwamm mir das Bild fast und ich konnte mich kaum konzentrieren auf das, was ich las.

Jeden Tag wurde das Ganze ein bißchen schlimmer, ich fror, dann schwitzte ich wieder und dann kamen auch noch nervöse Unruhe und Herzklopfen dazu.

Am 4. Tag nach Einsetzen der Mirena war ich so antriebslos und depressiv (ich kann es nicht anders sagen), daß gar nichts mehr ging. Ich konnte keine Entscheidungen mehr treffen (z.B. "was wollen wir essen?", also nichts von existenzieller Bedeutung), ich war total überfordert, gereizt und wollte einfach nur meine Ruhe.
Irgendwann fand ich mich selbst (wie von außen betrachtend) zusammengerollt auf dem Bettvorleger wieder, mit einer Decke über dem Kopf.Ich war einfach total verzweifelt, wegen NICHTS.

Noch einen Tag später brauchte es nur einen winzigen Anranzer meines Mannes, daß ich ihn (bildlich gesprochen) fast mit bloßen Händen erwürgt hätte. Ich war sooo unfassbar wütend auf ihn ( es ging nur darum wo das Telefon ist ! ) , das war wirklich beängstigend. Ich habe mich selbst wie von außen gesehen und wußte, daß ich überreagiere, aber ich konnte nichts dagegen tun. UND ERST DA fiel es mir wie Schuppen von den Augen : das muß hormonell sein (genauso hab ich mich nämlich zuletzt vor Jahren mit der Pille gefühlt und danach nie wieder).

Gestern Abend (also am 6. Tag nach Einsetzen) hatte ich plötzlich Herzrasen, mir war immer wieder leicht übel, mal war mir kalt, dann wieder hatte ich Schweißausbrüche und war allgemein unheimlich unruhig, konnte mich gar nicht entspannen.
Nachts bin ich aufgewacht weil mir der Schweiß die Beine runterlief (sonst friere ich immer eher).

Heute morgen dann wieder Übelkeit, Bauchgrummeln über Stunden, Schwindel und NOCH stärker das Gefühl mich nicht konzentrieren und nicht richtig sehen zu können.Ich hatte richtig Angst beim Autofahren, daß ich jemanden übersehe und war überfordert mit zu vielen Eindrücken.
Kopf und Nackenschmerzen NOCH stärker, mittlerweile sogar ein paar Pickel, immer wieder Herzrasen und das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.
Und da reichte es mir!

Ich bin dann gleich zum Frauenarzt gefahren und habe alles erzählt.
Er meinte, er habe noch niiiieee von solchen Nebenwirkungen gehört, hat mir aber immerhin auch nicht DIREKT unterstellt, daß ich mir das einbilde.
Morgen lasse ich mir die Mirena ziehen und wieder eine Kupferspirale legen und ich HOFFE wirklich, daß sich dann alles wieder einspielt.
Ich ärgere mich hauptsächlich über mich selbst, denn eigentlich war ich zufrieden und hätte meine alte Kupferspirale auch noch ein Jahr liegen lassen können. Mein Zyklus war total regelmässig, die Blutungen moderat, keine besonderen Schmerzen, ganz ganz selten nur Infektionen (auch nur am Anfang)...hätte ich mal nicht so hoch gepokert, auch noch meine Periode ausschalten zu wollen.

Vielleicht weiß man erst zu schätzen was man hatte, wenns nicht mehr so unproblematisch läuft.
Aber das merke ich mir: keine Hormone mehr solange ich noch fruchtbar bin (was in den Wechseljahren ist, da nehm ich mal lieber den Mund nicht so voll).

Was noch interessant ist: ich habe das Ganze heute einer befreundeten Apothekerin erzählt und sie hat SELBST die 2. Hormonspirale nicht mehr vertragen. Ihre Theorie dazu: beim 2. mal war sie ja schon 5 Jahre älter (auch etwa so alt wie ich jetzt, also um die 37) und da fährt der Körper nunmal schon langsam die Östrogenproduktion runter.
Schmeißt man jetzt auch noch die Gegenspieler (in diesem Fall Gestagen) oben drauf, dann ist der Östrogenanteil im Körper prozentual ja NOCH NIEDRIGER...man löst also wirklich quasi die Wechseljahre aus.
Das erklärt auch wirklich gut meine Symptome wie: Herzrasen, Schwitzen, Niedergeschlagenheit, Reizbarkeit, Nervosität...

So, genug gesagt.
Ich hoffe, es wird alles wieder normal und ich bin froh, daß ich morgen die Mirena loswerde, denn vor allem das Gefühl, nicht mehr Herr meiner Gefühle und Gedanken zu sein hat mir echt Angst gemacht.

Eingetragen am  als Datensatz 63795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Akne, fettige Haare, Übelkeit, Schwindel, Panikattacken, Atemnot, Stimmungsschwankungen, Brustspannen, Depressive Verstimmungen

hallo zusammen ich stell mich kurz vor: ich bin 22jahre alt keine kinder und verhüte seit oktober 2009 mit der mirena, der grund für das einlegen war ganz einfach: ich wollte geld sparen. den ab dem 20. lebensjahr muss man die pille selber finanzieren und ich dachte die mirena wäre eine super alternative. was in gewissen maßen auch stimmt. sie ist zwar in der anschaffung teuer aber weitere kosten gibt es bis dann auch nicht. bis irgendwann die nebenwirkung einsetzen. es fing schon mit dauer blutungen an. 3 monate nach einsetzen hatte ich blutungen, mein frauenarzt beruhigte mich und sagte das es normal wäre in den ersten 6 monaten. aber dann wurde es schlimmer: AKNE aber richtige überall hatte ich pickel und nicht zu wenig, zudem habe ich ständig fettige haare, was ich vorher nie hatte im allgemeinem meine haut wirkt fettiger. ich bin sowieso vorbelastet den in den teenagerjahren hatte ich auch akne aber nicht schlimme. ich wusste zwar das dies passieren kann aber wie man halt so ist man meint das passiert einem nicht und wenn doch dann wirds schon icht so schlimm werden....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo zusammen
ich stell mich kurz vor: ich bin 22jahre alt keine kinder und verhüte seit oktober 2009 mit der mirena, der grund für das einlegen war ganz einfach: ich wollte geld sparen.
den ab dem 20. lebensjahr muss man die pille selber finanzieren und ich dachte die mirena wäre eine super alternative.
was in gewissen maßen auch stimmt. sie ist zwar in der anschaffung teuer aber weitere kosten gibt es bis dann auch nicht. bis irgendwann die nebenwirkung einsetzen.
es fing schon mit dauer blutungen an.
3 monate nach einsetzen hatte ich blutungen, mein frauenarzt beruhigte mich und sagte das es normal wäre in den ersten 6 monaten. aber dann wurde es schlimmer: AKNE aber richtige überall hatte ich pickel und nicht zu wenig, zudem habe ich ständig fettige haare, was ich vorher nie hatte im allgemeinem meine haut wirkt fettiger. ich bin sowieso vorbelastet den in den teenagerjahren hatte ich auch akne aber nicht schlimme. ich wusste zwar das dies passieren kann aber wie man halt so ist man meint das passiert einem nicht und wenn doch dann wirds schon icht so schlimm werden. als die akne garnicht weniger werden wollte habe ich mir einige erfahrungsberichte durchgelesen und stellte fest das es einigen frauen so ging wie mir. dabei hatte ich auch gelesen das viele frauen psychische probleme aufweisten, das konnte ich bei mir nicht feststellen und dar die akne nach ca1 jahr nachgelassen hatte fühlte ich mich auch besser.
doch die schlimmsten nebenwirkungen kamen schleichend, ich zähl die mal auf:

1) übelkeit
2) schwindel
3) panikattacken
4) atemnot
5) stimmungsschwankungen
6) sekretbildung aus der linken brust + spannungschmerzen
7) depressionen
8) vermehrter haarwuchs

normaler weise bin ich ein entspannter mensch, mich bringt nichts so schnell aus der ruhe und verkrafte seelische belstung ganz gut, aber seit einigen wochen fing es an mit panikattacken und atemnot, ich bin zum notarzt gefahren und wurde durchgecheckt aber die konnten nichts organsichen finden. was ja gut ist aber die ungewiesheit bleibt doch, und die attacken hörten nicht auf, mitten im untericht bekam ich panikattacken aus heiterm himmel mit atemnot, nur mit viel kraft kann ich mich beruhigen um nicht panisch aus dem klassenraum zurennen.
irgendwann war ich soweit das ich dachte es geht mit mir zuende, ausgerechnet ich bin ein psycho geworden. und ich hätte NIE IM LEBEN gedacht das das alles was mit der mirena zutun haben könnte. ich war schon kurz davor zu meiner hausärtzin zugehen und mir antidepressiver verschreiben zulassen da mein freund auch bemerkte das ich in den letzten jahren immer mehr schlecht gelaunt bin.
bis mir die erfahrungsberichte von damals wieder eingefallen sind. ich habe SEHR VIELE gelesen und war geschockt das es SO VIELEN frauen genauso wie mir geht. und das kann doch kein zufall sein. NIEMALS. natürlich kann man nicht alles auf die mirena schieben, man hat nunmal ein ein schlechten tag oder zeitweise schlechte haut, aber wie lassen sich panikattacken erklären die ich sonst nie hatte? ich bin mittlerweile davon überzeugt das die mirena das auslöser ist. ich werde gleich montag meinen frauenartz anrufen und ein termin zum entfernen machen. lieber heute als morgen. die nachteile überwiegen den vorteilen. erstmal möchte ich auch keine hormone mehr nehmen, ich muss mich erstmal erholen von dem dreck den ich mir da selber angetan habe. den es war ja mein wunsch den mit mein frauenartz erfüllt hat,also kann ich ihm kein großen vorwurf machen, selbst wenn er mir diese nebenwirkung aufgezählt hätte (was er nicht getan hat) hätte ich mich wahrscheinlich doch dafür entscheiden. manchmal muss man selber auf den hinter fliegen um daraus zu lernen. es kann nur noch besser werden.
dabei möchte ich mich bei allen frauen bedanken den nur durch deren erfahrungsberichte konnte ich feststellen das ich genaso unter den nebenwirkung leide wie sie. VIELEN DANK!!! und ich hoffe das ich auch jemandenn mit meinerr erfahrung helfen konnte. wenn die mirena raus íst werde ich davon berichten wie es mir ohne geht.

lg

Eingetragen am  als Datensatz 35785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depression, Akne, Haarausfall, Gewichtszunahme mit Kreislaufkollaps, Hautprobleme, Haarausfall, Gewichtszunahme, Depressive Verstimmungen, Lustlosigkeit

hi ihr lieben, ich bin 23 und habe bisher noch keine kinder bekommen.aufgrund sehr starker,unregelmäßiger und für mich belastender regelblutungen hat mein gynäkologie mir schliesslich die mirena empfohlen. das einsetzen - im februar diesen jahres - war gelinde gesagt die hölle: schmerzen,schmerzen,schmerzen. und das über 4tage hinweg, inklusive kreislaufkollaps noch in der gyn.praxis. nun gut,dachte ich mir,da musst du durch,stell dich nicht so an - schliesslich sollte ja alles besser werden! nun aber,nach knapp 10 monaten,habe ich für nächsten woche einen termin,um mir die mirena wieder entfernen zu lassen.ich bin wirklich geduldig und keine memme,aber was ich hier an NW erlebt habe,sprengt echt den rahmen: -massive hautverschlechterung ( zuvor hatte ich,von kleinen pickelchen zu teenagerzeiten abgesehen, eine wahnsinnshaut) - blutungen noch immer stark,unregelmäßig,mit massiven krämpfen verbunden - haarausfall (zum glück habe ich volles,dichtes haar....) - trotz sportlicher betätigung eine gewichtszunahme von 6kg ( ich bin 1.85 groß auf ursprünglich 68kg) - depressive...

Mirena bei Depression, Akne, Haarausfall, Gewichtszunahme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepression, Akne, Haarausfall, Gewichtszunahme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hi ihr lieben,
ich bin 23 und habe bisher noch keine kinder bekommen.aufgrund sehr starker,unregelmäßiger und für mich belastender regelblutungen hat mein gynäkologie mir schliesslich die mirena empfohlen.
das einsetzen - im februar diesen jahres - war gelinde gesagt die hölle: schmerzen,schmerzen,schmerzen. und das über 4tage hinweg, inklusive kreislaufkollaps noch in der gyn.praxis. nun gut,dachte ich mir,da musst du durch,stell dich nicht so an - schliesslich sollte ja alles besser werden!
nun aber,nach knapp 10 monaten,habe ich für nächsten woche einen termin,um mir die mirena wieder entfernen zu lassen.ich bin wirklich geduldig und keine memme,aber was ich hier an NW erlebt habe,sprengt echt den rahmen:
-massive hautverschlechterung ( zuvor hatte ich,von kleinen pickelchen zu teenagerzeiten abgesehen, eine wahnsinnshaut)
- blutungen noch immer stark,unregelmäßig,mit massiven krämpfen verbunden
- haarausfall (zum glück habe ich volles,dichtes haar....)
- trotz sportlicher betätigung eine gewichtszunahme von 6kg ( ich bin 1.85 groß auf ursprünglich 68kg)
- depressive verstimmung bis hin zur völligen lustlostigkeit
alles in allem habe ich zwar auch in meinem bekanntenkreis einige freundinnen,die mit der mirena gut zurecht kommen und die einfach art der verhütung anpreisen.dennoch würde ich anderen sehr jungen frauen eher davon abraten-lieber auf die konventionelle art und weise mit der pille ö.ä.
ich hoffe,dieser erfahrungsbericht konnte einigen da draußen ein weni behilflich sein!
liebe grüße,
madeleine

Eingetragen am  als Datensatz 30861
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Akne, Schwitzen, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Haarwuchs

Liebe Damen :) Ich bin 33 Jahre alt und trage seit der Geburt meiner Tochter in 2001 mittlerweile die 2. Mirena. Das Einlegen ist trotz Entbindung wirklich sehr schmerzhaft, eigentlich nicht vorstellbar angesichts der minimalen Größe der Hormonspirale. Positiv ist zu berichten, dass bereits nach wenigen Wochen die Regel vollständig ausblieb. Das nenne ich schon Luxus. Aber die NACHTEILE überwiegen deutlich!!! Die schlimmen Nebenwirkungen stellten sich erst schleichend ein und keiner der aufgesuchten Ärzte von Gyn, Hausarzt, Dermatologe bis hin zum Chirurg hatte keine Erklärung bzw. sah den Zusammenhang zur Mirena. Hier die lange Liste meiner NW: - Gewichtszunahme von rund 20 kg in knapp 10 Jahren - starke Akne im Gesicht und Pobereich mit großen, tiefliegenden Knoten, die sich von Zeit zu Zeit stark entzünden - Abszesse im Schambereich, Po, Innenseite der Oberschenkel - starker Haarwuchs im Gesicht, Bikinizone bis zum ersten Drittel der Oberschenkel, unterhalb des Bauchnabels, Fußrücken, teilweise dunkle, lange Härchen auf den Unterarmen... - Libido gleich Null -...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebe Damen :)

Ich bin 33 Jahre alt und trage seit der Geburt meiner Tochter in 2001 mittlerweile die 2. Mirena. Das Einlegen ist trotz Entbindung wirklich sehr schmerzhaft, eigentlich nicht vorstellbar angesichts der minimalen Größe der Hormonspirale.
Positiv ist zu berichten, dass bereits nach wenigen Wochen die Regel vollständig ausblieb. Das nenne ich schon Luxus. Aber die NACHTEILE überwiegen deutlich!!!
Die schlimmen Nebenwirkungen stellten sich erst schleichend ein und keiner der aufgesuchten Ärzte von Gyn, Hausarzt, Dermatologe bis hin zum Chirurg hatte keine Erklärung bzw. sah den Zusammenhang zur Mirena.

Hier die lange Liste meiner NW:
- Gewichtszunahme von rund 20 kg in knapp 10 Jahren
- starke Akne im Gesicht und Pobereich mit großen, tiefliegenden Knoten, die sich von Zeit zu Zeit stark entzünden
- Abszesse im Schambereich, Po, Innenseite der Oberschenkel
- starker Haarwuchs im Gesicht, Bikinizone bis zum ersten Drittel der Oberschenkel, unterhalb des Bauchnabels, Fußrücken, teilweise dunkle, lange Härchen auf den Unterarmen...
- Libido gleich Null
- starkes Schwitzen
- Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit, Gereiztheit
- Wassereinlagerungen in den Beinen
- Sekretabsonderung aus den Brustwarzen
- Pigmentstörungen

Aktuell wurden mir in den letzten 3 Wochen 1 Abszess im Schambereich (übrig ist vom Venushügel nur noch ein Venustal:(( ) und 2 Abszesse aus der Oberschenkelinnenseite entfernt. Die Wundhöhlen am Bein, die von innen ausheilen müssen, würden durchaus als Eierbecher oder Teelichthalter dienen. Für die letzten OP´s war jedesmal eine Spinalanästhesie von Nöten, weitere OP´s mit Voll- oder Rückenmarksnarkose sind seit 2003 vorausgegangen. Außerdem Abszessspaltungen mit örtlicher Betäubung und bereits während der Stillzeit (also wenige Wochen nach Beginn mit der Mirena) Abszessspaltungen ohne Betäubung! Die Ausheilung der Wunden ist langwierig und schmerzhaft, tägliches Spülen, Ausstopfen, Sitzbäder usw.
Die Laborergebnisse von Blut, Brustsekret, Wundabstrich waren immer ohne Befund und kein Arzt konnte mir sagen, woher all diese Nebenwirkungen kommen. Warum erkennt nicht wenigstens der Gyn einen Zusammenhang zur Mirena? Mir wäre eine jahrelange Leidensgeschichte, etliche Arztbesuche, viele Medikamentenversuche zur Behandlung der NW, hohe Kosten für die Krankenkasse, über 1000 Euro zur kosmetischen Haarentfernung (entzuckern) auf Oberlippe, Kinn, äußerer Wangenbereich erspart geblieben!!!
Diese Woche ergab eine erneute Blutuntersuchung einen etwas niedrigen Östrogenspiegel. Kein weiterer Kommentar durch den Hausarzt!! Stattdessen solle ich für die beiden neuen Abszesse, die sich bereits ankündigen, obwohl die Wunden der ersten OP am 24.8. noch nicht einmal verheilt sind und die letzte OP gerade mal 11 Tage zurück liegt, mal eine Salbe für Schuppenflechte ausprobieren. Ich kann es einfach nicht glauben!

Für mich war der niedrige Östrogenspiegel jedoch ein neuer Ansatzpunkt, um nach Folgen hiervon zu googeln...
Durch Hunderte Erfahrungsberichte zur Mirena und verschiedene Foren ist mir leider erst gestern Abend ein Licht aufgegangen. Unzählige negative Berichte über Nebenwirkungen/Beschwerden unter Mirena passen nahezu 100 prozentig auf meine "Krankengeschichte". Warum gibt es von ärztlicher Seite keine Aufklärung hierzu? Sie die Ärzte einfach nur unwissend oder vom Hersteller "gekauft"??? Es ist erschreckend und frustrierend, dass ich mir die Leiden quasi selbst zugefügt habe!

Ich kann jedenfalls kaum das WE abwarten, um am Montagmorgen umgehend einen Termin zum Entfernen der Mirena zu vereinbaren. Und zwar ohne weiteren Zeitaufschub!
Ich hoffe, dass sich mein Hormonhaushalt schnell wieder einspielt und ich nach und nach meine schlimmen Beschwerden loswerde. Würde mich freuen, wenn die ein oder andere von euch ihre Erfahrung über >> DAS LEBEN NACH MIRENA << berichten könnte. Und wie sieht es eigentlich angesichts meines aktuellen Hormonhaushalts mit einer weiteren Schwangerschaft aus? Können sich nach 10 Jahren Mirena dort Schwierigkeiten ergeben? Wenig Östrogen = Hormonhaushalt einer Frau in den Wechseljahren?

Eingetragen am  als Datensatz 47513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depressionen, Schmerzen (Gelenk) mit Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen, Herzstolpern, Gewichtszunahme, Haarwuchs, Sehstörungen

* Schleichend im Laufe der Jahre, und nicht mit Mirena in Verbindung gebracht * Erst als ich mir die dritte Mirena selber bestellen mußte, und ich im Internet nach Preisen forschte, fand ich das Hormonspirale- Forum, las Erfahrungsberichte vieler Frauen, und wußte endlich was los war mit mir! Meine Nebenwirkungen: Depressionen, Panikzustände, Schlaflosigkeit, Schmerzen in den Gelenken, Herzstolpern, Gewichtszunahme, Haarwuchs im Gesicht, Sehstörungen ( Schleier vor den Augen )

Mirena bei Depressionen, Schmerzen (Gelenk)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepressionen, Schmerzen (Gelenk)10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

* Schleichend im Laufe der Jahre, und nicht mit Mirena in Verbindung gebracht *
Erst als ich mir die dritte Mirena selber bestellen mußte, und ich im Internet nach Preisen forschte, fand ich das Hormonspirale- Forum, las Erfahrungsberichte vieler Frauen, und wußte endlich was los war mit mir! Meine Nebenwirkungen:

Depressionen, Panikzustände, Schlaflosigkeit, Schmerzen in den Gelenken, Herzstolpern, Gewichtszunahme, Haarwuchs im Gesicht, Sehstörungen ( Schleier vor den Augen )

Eingetragen am  als Datensatz 74445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Abgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben! mit Angst, Depressive Verstimmungen, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne, Sehstörungen

Mir gehts seit langem schlecht und immer schlehcter, angefangen mit Angst, Depris (schwere!!!), Unzufrieden mit allem und jedem, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne uvm. seit kurzem habe ich tierische Sehstörungen (ich dachte schon, ich sei Bekloppt!!!)....einfach schrecklich!!! Entschluss steht fest: ich lasse sie nach 4J und 3 Monaten nun ziehen: Aber: ich habe Todesnagst, wer hat Erfahrungen gemacht??? bitte meldet Euch über ***mein. norden@ewetel.net*** bei mir, ich würde mich freuen, der Termin soll in der nächsten Woche sein. Danke und liebe Grüße aus Ostfriesland!

Mirena bei Abgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben!

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaAbgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben!4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir gehts seit langem schlecht und immer schlehcter, angefangen mit Angst, Depris (schwere!!!), Unzufrieden mit allem und jedem, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne uvm. seit kurzem habe ich tierische Sehstörungen (ich dachte schon, ich sei Bekloppt!!!)....einfach schrecklich!!!
Entschluss steht fest: ich lasse sie nach 4J und 3 Monaten nun ziehen: Aber: ich habe Todesnagst, wer hat Erfahrungen gemacht??? bitte meldet Euch über ***mein. norden@ewetel.net*** bei mir, ich würde mich freuen, der Termin soll in der nächsten Woche sein. Danke und liebe Grüße aus Ostfriesland!

Eingetragen am  als Datensatz 30780
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Regelschmerzen mit Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Depressive Verstimmungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druckgefühl im Kopf

Dieses "Scheiss-Ding" muss jetzt einfach wieder raus! Ich habe 25 kg abgenommen und über Jahre hingweg halten können. Da wagte ich den Schritt, diesen "Lebensversauer" setzen zu lassen. Nie wieder! Hab vor 2 min. den FA angerufen und in 2h ist dieses Ding, nach 3 Höllenmonaten, wieder raus! Weil, Gewichtszunahme 5kg (und nein, ich esse gleich gesund wie vorher!), Pickel am Rücken und im Gesicht, Libidoverlust, Depressionen, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druck im Kopf usw... ich glaube, das reicht! Liebe Frauen da, mir hat der FA auch gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen kann. Aber so viele leiden innert 2 Monaten kommen nicht einfach so! Ich werde mich in Kürze wieder melden und berichten wie es nun ohne Mirena sein wird.

Mirena bei Empfängnisverhütung, Regelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung, Regelschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses "Scheiss-Ding" muss jetzt einfach wieder raus! Ich habe 25 kg abgenommen und über Jahre hingweg halten können. Da wagte ich den Schritt, diesen "Lebensversauer" setzen zu lassen. Nie wieder! Hab vor 2 min. den FA angerufen und in 2h ist dieses Ding, nach 3 Höllenmonaten, wieder raus!

Weil, Gewichtszunahme 5kg (und nein, ich esse gleich gesund wie vorher!), Pickel am Rücken und im Gesicht, Libidoverlust, Depressionen, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druck im Kopf usw... ich glaube, das reicht!

Liebe Frauen da, mir hat der FA auch gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen kann. Aber so viele leiden innert 2 Monaten kommen nicht einfach so! Ich werde mich in Kürze wieder melden und berichten wie es nun ohne Mirena sein wird.

Eingetragen am  als Datensatz 51574
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Depressive Verstimmungen, Zystenbildung

Icvh habe die Mirena jetzt seit 16 Monaten. Ich hatte sehr starke Schmerzen beim Einsetzen, obwohl ich 1 Jahr vorher mein Kind bekommen habe. Ich konnte 2 std die Praxis nicht verlassen,w eil ich vor Schmerzen kein Auto fahren konnte, ich hatte regelrecht Wehen nach dem Einsetzen. Dann kamen 6 Monate mit übelsten Schmierblutungen....pausenlos. Nicht nur wenn ich eigentlich hätte meine Tage haben sollen. Die hatte ich zusätzlich auch noch. Dann wollt eich mir das Dingens ziehen lassen, hatte schon einen Termin, und schwupps waren die Blutungen weg. Schön, dachte ich mir. Ich hatte dann 2 Monate Ruhe, keine Blutungen, keine Beschwerden. Dann bekam ich Bauchweh links unten, Verstopfung und nahm zu. Es könne nicht von der Spirale kommen sagte man mir. Ich habe aber sonst nichts verändert in meinem Leben. Nach langem hin und her wurde ein größrere Ultraschall gemacht und eine Zyste am li Eierstock gefunden. Aha. Ok, warten und in 3 Wochen Kontrollieren. Da war sie weg, das Bauchweh auch. Nächster fall war Bauchweh rechts, wieder zuum arzt, eine MiniZyste am Eierstock. Dann folgten 4...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Icvh habe die Mirena jetzt seit 16 Monaten. Ich hatte sehr starke Schmerzen beim Einsetzen, obwohl ich 1 Jahr vorher mein Kind bekommen habe. Ich konnte 2 std die Praxis nicht verlassen,w eil ich vor Schmerzen kein Auto fahren konnte, ich hatte regelrecht Wehen nach dem Einsetzen. Dann kamen 6 Monate mit übelsten Schmierblutungen....pausenlos. Nicht nur wenn ich eigentlich hätte meine Tage haben sollen. Die hatte ich zusätzlich auch noch. Dann wollt eich mir das Dingens ziehen lassen, hatte schon einen Termin, und schwupps waren die Blutungen weg. Schön, dachte ich mir. Ich hatte dann 2 Monate Ruhe, keine Blutungen, keine Beschwerden. Dann bekam ich Bauchweh links unten, Verstopfung und nahm zu. Es könne nicht von der Spirale kommen sagte man mir. Ich habe aber sonst nichts verändert in meinem Leben. Nach langem hin und her wurde ein größrere Ultraschall gemacht und eine Zyste am li Eierstock gefunden. Aha. Ok, warten und in 3 Wochen Kontrollieren. Da war sie weg, das Bauchweh auch. Nächster fall war Bauchweh rechts, wieder zuum arzt, eine MiniZyste am Eierstock. Dann folgten 4 Monate mit Dauerbauchweh links, immer die gleiche Zyste oder jedesmal eine neue? Wusste keiner. Zuletzt habe ich jetzt Hormone zu der Spirale dazu bekommen, oral, um zu sehen ob die Zyste weggeht, hat aber nicht geklappt. Dann wollt eich mir am letzten Donnerstag die Spirale endgültig entfernen lassen, hat aber nicht geklappt weil nach 16 Monatens chon das Rückholfädchen weg war. 3 Schmerzhafte versuche sie so zu holen scheiterten. Morgen abend bekomme ich jetzt eine kurznarkose um das Teil loszuwerden. Ich möchte dann wieder die Pille nehmen die ich 15 Jahre vorher gut vertragen habe. Ach ja, meine Migräne ist unter Mirena besser geworden, aber die Medikamente dagegen die ich immer genommen habe, wirkten nicht mehr. Ich hoffe wenn jetzt ab morgen alles wieder istw ie früher, das ich dann meine migränemedikamente auch wieder mit Erfolg nehmen kann. Und Depressive Verstimmungen und ängstlichkeit hatte icha uch zunehmend während der Mirena. Ich würde sie Niemals empfehlen wennjemand mit der Pille gut zurecht gekommen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 49362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Libidoverlust, Zittern, Unruhe, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Depressive Verstimmungen

Vor ziemlich genau einem Jahr ließ ich mir von meinem Frauenarzt die Mirena einsetzen. Da wir bereits zwei gesunde Kinder haben, eigentlich auch keine weiteren geplant sind, war das zu dem Zeitpunkt der einzig richtige Schritt, der wieder rückgängig zu machen ist, sollte sich die Familienplanung für den Kopf doch noch nicht erledigt haben. Meine Bedenken wegen der hormonellen Nebenwirkungen, die ich nach Jahren auch bei der Pille hatte, wies der FA komplett ab, denn die Mirena wirke schließlich nur lokal. Ich solle mir keine Gedanken machen. Hätte ich aber besser...... (vorallem hätte ich mich besser vorher mal informiert anstatt nur auf den FA zu hören) Nachdem das DING saß (das Einsetzen war auch nicht schlimm) bekam ich zunächst wie zu erwarten war Blutungen. Die dauerten dann 2 Tage an. Dann war zunächst einmal Ruhe. Ich hatte jedoch immer das Gefühl, ich brenne innerlich. Dann hatte ich immer wieder leichte Schmierblutungen. Spätestens alle 2 Tage. Das hielt auch bestimmt 5 Monate an. Ich traute mich nicht mehr ohne Einlage oder Tampon aus dem Haus. Bin sonst allerdings...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor ziemlich genau einem Jahr ließ ich mir von meinem Frauenarzt die Mirena einsetzen. Da wir bereits zwei gesunde Kinder haben, eigentlich auch keine weiteren geplant sind, war das zu dem Zeitpunkt der einzig richtige Schritt, der wieder rückgängig zu machen ist, sollte sich die Familienplanung für den Kopf doch noch nicht erledigt haben. Meine Bedenken wegen der hormonellen Nebenwirkungen, die ich nach Jahren auch bei der Pille hatte, wies der FA komplett ab, denn die Mirena wirke schließlich nur lokal. Ich solle mir keine Gedanken machen. Hätte ich aber besser...... (vorallem hätte ich mich besser vorher mal informiert anstatt nur auf den FA zu hören)
Nachdem das DING saß (das Einsetzen war auch nicht schlimm) bekam ich zunächst wie zu erwarten war Blutungen. Die dauerten dann 2 Tage an. Dann war zunächst einmal Ruhe. Ich hatte jedoch immer das Gefühl, ich brenne innerlich. Dann hatte ich immer wieder leichte Schmierblutungen. Spätestens alle 2 Tage. Das hielt auch bestimmt 5 Monate an. Ich traute mich nicht mehr ohne Einlage oder Tampon aus dem Haus. Bin sonst allerdings niemand mit unregelmäßigen Blutungen oder Ausfluss. War mir völlig neu. Zudem roch ich unangenehm aus der Gegend. Hatte keine Lust mehr auf Sex oder auch nur Berührungen. Hatte immer nur im Kopf: Und wenn ich wieder blute? Von wegen "Kopf frei für die Liebe!" Mein Libido war auch zwischenzeitlich auf dem Nullpunkt angelangt. Hinzu kamen dann noch heftigere Nebenwirkungen wie Zittern am ganzen Körper, innere Unruhe, Lustlosigkeit, keinen Bock mehr auf Bewegung (obwohl ich mich gerne bewege und auch viel spazieren gegangen bin mit der Kurzen). Ich hatte sogar Bedenken, ob ich den Spaziergang überhaupt schaffe. Habe immer das Handy am Start gehabt - es könnte ja was sein. (sonst ist mein Handy eher ein "Taschenhüter"). Appetitlosigkeit und eine damit verbundene Gewichtsabnahme gaben mir zusätzlich zu denken. Ich dachte ohnehin nur noch über meine Gesundheit nach: Hast Du irgendwas Schlimmes? Stehst Du morgen wieder auf? Was wird aus den Kindern? War also auch richtig depressiv und vor allem noch "zickiger" also sonst. Hier lief gar nichts mehr!!!!
Es folgten etliche Besuche beim Heilpraktiker und Hausarzt - den hatte ich die letzten 5 Jahre nicht mehr aufsuchen müssen. Ständige Blutabnahmen und am Ende sogar eine Magenspiegelung habe ich über mich ergehen lassen. Ohne erwähnenswerten Befund. Zwischenzeitlich war ich natürlich auf nochmal beim FA. Der sagte nur: Ich kann mir nicht vorstellen, daß das alles von der Mirena kommen soll. Ich solle noch was ausharren. Schließlich hätte ich ja auch noch bis vor kurzem gestillt. Vielleicht wäre mein Körper daher etwas durcheinander. Ich solle meinem Zyklus noch etwas Zeit geben. Das tat ich auch. Meine Müdigkeit ließ auch tatsächlich etwas nach, aber alles andere nicht. Als nach dem letzten Besuch beim FA nochmals 3 Monate vergangen waren, habe ich den Entschluss gefasst: DAS DING MUSS RAUS!
Jetzt ist es seit ca. 3 Monaten raus. (Das ziehen war übrigens kein Problem) Und was soll ich sagen? ES GEHT MIR WIEDER GUT! Ich bin wieder die Alte. Ich kann wieder feiern und Sport treiben ohne gleich in Ohnmacht zu fallen. Sogar mein längst verloren geglaubter Libido ich zur Freude meines Mannes und natürlich für meine Freude wieder zurück. Vor allem gehe ich keinem mehr wegen meiner ach so schlimmen "Krankheit" auf den Wecker. Es drehte sich ja nur noch alles um mich.
Fazit:
Ich kann nicht sagen, laßt die Finger von dem Ding, denn jeder verträgt sie anders. Schließlich gibt es auch genug Frauen, die keine Schwierigkeiten haben. Aber ich würde mich hinreichend informieren und abwägen, ob mir die Kohle den Versuch wert ist. Denn schließlich sollte einem die Gesundheit am Ende doch wichtiger sein. Ich kann nur abschließend sagen: Ich wäre mit dem Ding buchstäblich kaputt gegangen. Die Depressionen waren für mich das Schlimmste.

Eingetragen am  als Datensatz 36192
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen, Depressionen usw. mit Haarausfall, Müdigkeit, Depressive Verstimmungen, Stimmungsschwankungen, Schmerzen

Seit ca. 3 Jahren habe ich die Mirena nun drin. Eingesetzt nach meiner 2. Tochter. Nach anfänglichen schwierigkeiten merkte ich, dass ich immer wieder Haarausfall bekomme, nur noch gestresst, müde aggressiv, depressiv bin und stimmungsschwankungen habe. Wenn ich meinen Eisprung habe, habe ich sehr dolle Schmerzen (rückenschmerzen, unterleibschmerzen, brustschmerzen) Mein Arzt meinte das kommt nicht von der spirale. Habe schon mehrere Blut Untersuchungen machen lassen und alle waren positiv auf alles. Ich bin kern gesund aber fühle mich nicht so. Mein Mann wird nun demnächst zum Urologen gehen um sich über eine Vasektomie zu erkundigen. ICH WERDE DIE SPIRALE DEFINITIV ENTFERNEN LASSEN.

Mirena bei Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen, Depressionen usw.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaHaarausfall, Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen, Depressionen usw.3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 3 Jahren habe ich die Mirena nun drin. Eingesetzt nach meiner 2. Tochter.
Nach anfänglichen schwierigkeiten merkte ich, dass ich immer wieder Haarausfall bekomme, nur noch gestresst, müde aggressiv, depressiv bin und stimmungsschwankungen habe.
Wenn ich meinen Eisprung habe, habe ich sehr dolle Schmerzen (rückenschmerzen, unterleibschmerzen, brustschmerzen)
Mein Arzt meinte das kommt nicht von der spirale. Habe schon mehrere Blut Untersuchungen machen lassen und alle waren positiv auf alles. Ich bin kern gesund aber fühle mich nicht so.
Mein Mann wird nun demnächst zum Urologen gehen um sich über eine Vasektomie zu erkundigen.
ICH WERDE DIE SPIRALE DEFINITIV ENTFERNEN LASSEN.

Eingetragen am  als Datensatz 35234
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Brustspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache jetzt anders angehen. Da wir ja sicher keine weiteren Kinder wollen und ich auch schon 45 bin, könnte mein Partner sich sterilisieren lassen und danach kann ich die Spirale entfernen. Auf jeden Fall kann ich nur von der Mirena abraten, wenn sie auch sehr sicher und vergleichsweise preiswert ist. Die Antidepressiva werde ich sicher nicht nehmen, das ist nur Symptombekämpfung, keine Ursachenbekämpfung.

Eingetragen am  als Datensatz 25804
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Blasenentzündung, Brustspannen, Depressive Verstimmungen

Hallo an alle! Ich habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzen lassen und bin todunglücklich! Auch bei mir sind von Anfang an Schmierblutungen aufgetreten, ich kann seit Februar (jetzt ist fast August) nicht mehr ohne Slipeinlage das Haus verlassen und traue mich nicht weiße Hosen anzuziehen, da ich auch immer mit stärkeren Blutungen rechnen muss ! Nach 2 Monaten hatte ich das erste Mal Probleme mit Bakterien die sich durch übelriechenden Ausfluss bemerkbar machten (mein FA meinte das sei nicht schlimm, das hätte ich mir sicher im Schwimmbad geholt und verschrieb mir eine vaginale Salbe). Der übel riechenden Ausfluss war damit behoben, dafür bekam ich eine heftige Blasenentzündung mit Blutungen aus Scheide und Klitoris. Ich ging sofort zum Urologen der wieder andere Bakterien verantwortlich machte. Ich bekam wieder ein heftiges Antibiotikum... Die Blasenentzündung war damit behoben. Ich stellte mittlerweile auch einen stärkeren Haarwuchs an Armen und Beinen fest, musste mich ständig rasieren! Und dann vorgestern der totale Schock! Kreisrunder Haarausfall!!!!!!! Ich habe soooo...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle! Ich habe mir vor 6 Monaten die Mirena einsetzen lassen und bin todunglücklich! Auch bei mir sind von Anfang an Schmierblutungen aufgetreten, ich kann seit Februar (jetzt ist fast August) nicht mehr ohne Slipeinlage das Haus verlassen und traue mich nicht weiße Hosen anzuziehen, da ich auch immer mit stärkeren Blutungen rechnen muss ! Nach 2 Monaten hatte ich das erste Mal Probleme mit Bakterien die sich durch übelriechenden Ausfluss bemerkbar machten (mein FA meinte das sei nicht schlimm, das hätte ich mir sicher im Schwimmbad geholt und verschrieb mir eine vaginale Salbe). Der übel riechenden Ausfluss war damit behoben, dafür bekam ich eine heftige Blasenentzündung mit Blutungen aus Scheide und Klitoris. Ich ging sofort zum Urologen der wieder andere Bakterien verantwortlich machte. Ich bekam wieder ein heftiges Antibiotikum... Die Blasenentzündung war damit behoben. Ich stellte mittlerweile auch einen stärkeren Haarwuchs an Armen und Beinen fest, musste mich ständig rasieren! Und dann vorgestern der totale Schock! Kreisrunder Haarausfall!!!!!!! Ich habe soooo schöne Haare um die mich immer alle beneidet haben und nun das! Ich könnte nur noch weinen! Nächste Woche lasse ich sie mir ziehen und hoffe das alles wieder schnell in Ordnung kommt!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 55442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schlafstörungen, Hitzewallungen, Libidoverlust, Reizbarkeit, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Brustwachstum, Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen, Blähbauch, Völlegefühl, Wassereinlagerungen

Nach der Geburt unserer dritten Tochter musste unbedingt eine absolut sichere Verhütung her. Bisher haben wir immer natürlich verhütet. Das war mir jetzt doch zu unsicher mit dem Stress bei drei Kindern. Eine Sterilisation bei der Geburt lehte mein Frauenarzt ab, weil ich mit 32 noch zu jung sei. Doch schon sehr bald stellten sich folgende Symtome ein: Schlafstörungen, Hitzewallungen, absolut keine Lust mehr auf Sex und starke Reizbarkeit bis hin zu Depression. Ich habe dies meinem Frauenarzt anvertraut, der das aber nicht in Zusammenhang mit der Spirale bringen wollte, weil die ja "nur" in der Gebärmutter wirkt. Langsam aber sicher nahm ich an Gewicht zu und meine Brust wurde auch größer. Das ist mein größtes Problem, wo ich mich doch sehr bewußt ernähre und auch Sport treibe. Mein Frauenarzt glaubt mir zwar jetzt, dass meine absoluten Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen doch von der Spirale kommen müssen, weil ich so ein Verhalten nur von meinen Schwangerschaften kenne. Das hilft mir aber wenig. Inzwischen habe ich bestimmt 4-5 kg zugenommen, meine Brust hat...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Geburt unserer dritten Tochter musste unbedingt eine absolut sichere Verhütung her. Bisher haben wir immer natürlich verhütet. Das war mir jetzt doch zu unsicher mit dem Stress bei drei Kindern. Eine Sterilisation bei der Geburt lehte mein Frauenarzt ab, weil ich mit 32 noch zu jung sei.
Doch schon sehr bald stellten sich folgende Symtome ein: Schlafstörungen, Hitzewallungen, absolut keine Lust mehr auf Sex und starke Reizbarkeit bis hin zu Depression. Ich habe dies meinem Frauenarzt anvertraut, der das aber nicht in Zusammenhang mit der Spirale bringen wollte, weil die ja "nur" in der Gebärmutter wirkt. Langsam aber sicher nahm ich an Gewicht zu und meine Brust wurde auch größer. Das ist mein größtes Problem, wo ich mich doch sehr bewußt ernähre und auch Sport treibe. Mein Frauenarzt glaubt mir zwar jetzt, dass meine absoluten Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen doch von der Spirale kommen müssen, weil ich so ein Verhalten nur von meinen Schwangerschaften kenne. Das hilft mir aber wenig. Inzwischen habe ich bestimmt 4-5 kg zugenommen, meine Brust hat sich um 1-2 körbchengrößen verändert, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, gelegentliche Gelenkschmerzen, Stimmungsschwankungen und depressive Veränderungen, Blähungen, Völlegefühl, keine Lust auf Sex usw. sind bei mir an der Tagesordnung. Seit 2 1/2 Jahren lebe ich so, und habe jetzt keine Lust mehr darauf. Wenn es mir wieder ganz schlecht geht, suche ich in solchen Foren nach Bestätigung, dass nicht ich mich verändert habe, sondern die Spirale mich. Mein Mann lässt sich nächste Woche sterilisieren. Dann lasse ich so bald wie möglich das Ding entfernen, und hoffe, bald wieder "normal" zu sein.

Eingetragen am  als Datensatz 34908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhuetung mit Panikattacken, Hitzewallungen, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen, Depressive Verstimmungen, Gereiztheit, Sehstörungen, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Verdauungsbeschwerden, Muskelverspannungen, Müdigkeit

NW: Panikattacken, Hitzewallungen, extremste Uebelkeit, Herzrythmusstoerungen, Schlafstoerungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Aggressivitaet, Sehstoerungen, Appetitverlust, Geschmacks u Geruchssinn ging floeten, Libido war gleich null, das Gefuehl staendig unter Strom zu stehen, Verdauungsstoerungen, PMDD, Muskelverspannungen, staendige Muedigkeit und Schwaeche. Fakt ist: NACH dem Entfernen wurden alle NW besser oder verschwanden ganz. Lebensqualitaet ist wieder hergestellt!! Mirena wirkt NICHT NUR LOKAL, so wie es viele Aerzte anpreisen!!!! Mirena hat mir 9 Jahre meines Lebens geraubt! Mehr infos im hormonspiralenforum oder auf fb. 1000de von frauen mit den selben NW bilden sich diese nicht ein!( so wie es aerzte auch oft sagen ) :/

Mirena bei Verhuetung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhuetung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NW: Panikattacken, Hitzewallungen, extremste Uebelkeit, Herzrythmusstoerungen, Schlafstoerungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Aggressivitaet, Sehstoerungen, Appetitverlust, Geschmacks u Geruchssinn ging floeten, Libido war gleich null, das Gefuehl staendig unter Strom zu stehen, Verdauungsstoerungen, PMDD, Muskelverspannungen, staendige Muedigkeit und Schwaeche.
Fakt ist: NACH dem Entfernen wurden alle NW besser oder verschwanden ganz. Lebensqualitaet ist wieder hergestellt!! Mirena wirkt NICHT NUR LOKAL, so wie es viele Aerzte anpreisen!!!! Mirena hat mir 9 Jahre meines Lebens geraubt! Mehr infos im hormonspiralenforum oder auf fb. 1000de von frauen mit den selben NW bilden sich diese nicht ein!( so wie es aerzte auch oft sagen ) :/

Eingetragen am  als Datensatz 73750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Starke Regelblutung mit Dauerblutungen, Panikattacken, Herzrasen, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Brustempfindlichkeit, Brustwachstum, Brustschmerzen

Ich habe mir heute die Mirena enfernen lassen und hoffe auf Besserung. Habe sie vor 1,5 Jahren einsetzen lassen, da ich mit der Kupferspirale extrem starke Blutungen hatte und diese mit der Mirena ausbleiben sollten. Das Einsetzen war nicht schmerzhafter als bei der Kupferspirale. Nur dann war ich etwas sprachlos.... 3 Wochen Blutungen, 2 Tage ohne Blutungen, dann eine Woche Blutungen dann eine Woche nicht, dann zwei Wochen Blutungen dann eine Woche nicht. Ich kam mir vor, wie.... mit der Regel durch das Jahr :-) nach nem halben Jahr hat sie sich von alleine, wie auch immer rausgeschafft, mein Frauenarzt war baff, denn sowas hatte er noch nie erlebt. Zu der Zeit war ich wegen Panikattacken, Herzrasen, depressiven Verstimmungen in Behandlung, woher das auch immer kam. Die Spirale wurde steril gemacht und wieder eingesetzt. Nun ja, mittlerweile habe ich zugenommen und nicht wieder ab trotz Fitnesstudio (und ich mach richtig mit), mein Essverhalten habe ich nicht ins negative verändert. Die Dauerblutungen wurde ich auch nicht los. Mein Brust war ständig empfindlich und wie...

Mirena bei Starke Regelblutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaStarke Regelblutung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir heute die Mirena enfernen lassen und hoffe auf Besserung.
Habe sie vor 1,5 Jahren einsetzen lassen, da ich mit der Kupferspirale extrem starke Blutungen hatte und diese mit der Mirena ausbleiben sollten.
Das Einsetzen war nicht schmerzhafter als bei der Kupferspirale. Nur dann war ich etwas sprachlos.... 3 Wochen Blutungen, 2 Tage ohne Blutungen, dann eine Woche Blutungen dann eine Woche nicht, dann zwei Wochen Blutungen dann eine Woche nicht. Ich kam mir vor, wie.... mit der Regel durch das Jahr :-) nach nem halben Jahr hat sie sich von alleine, wie auch immer rausgeschafft, mein Frauenarzt war baff, denn sowas hatte er noch nie erlebt. Zu der Zeit war ich wegen Panikattacken, Herzrasen, depressiven Verstimmungen in Behandlung, woher das auch immer kam. Die Spirale wurde steril gemacht und wieder eingesetzt.
Nun ja, mittlerweile habe ich zugenommen und nicht wieder ab trotz Fitnesstudio (und ich mach richtig mit), mein Essverhalten habe ich nicht ins negative verändert. Die Dauerblutungen wurde ich auch nicht los. Mein Brust war ständig empfindlich und wie aufgepumt und tat zeitweise richtig weh (2 Körbchengrößen mehr !!! ) Rückenprobeme habe ich ebenfalls. Als meine Physiotherapeutin meinte an meinen Lendenwirbeln sei eine Schwellung und nach Dorn-Preuß sei das der Bereich der Gebärmutter, stand für mich der Entschluss .- raus mit dem DING !!! Jetzt mal sehen ob alles wieder besser wird.
Ab morgen starte ich erst einmal eine Entschlackungskur.
Ich denke, entweder man ist mit der Hormonspirale top zufrieden oder man verträgt das Ding einfach nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 59359
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Haarausfall, Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depressive Verstimmungen

Hallo, bin 34 Jahre alt und habe mir die Mirena ca. 3 Monate nach der Geburt meiner Tochter OHNE Hinweis auf eventuell auftretende Nebenwirkungen einlegen lassen. Wenige Wochen nach der Einlegeung bekam ich Haarausfall (noch immer) und schleichend, nach und nach anhaltende Stimmungschwankungen, Angstgefühle, ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit bishin zur Depression die ich sogar schriftlich habe!!! Ich könnte hier eine ganze Palette aufführen und, ehrlich, ich freue mich über die Fälle, wo es gut geht und kann es nicht nachvollziehen, weshalb hier den Trägerinnen die negative Erfahrung (BEGRÜNDET!!!) gemacht haben als Panikmacher und dergleichen bezichtigt werden. Seid verdamt noch mal froh, dass ihr diese vertragen habt bzw. veträgt! Ihr wollt echt nicht wissen, wie es sich anfüllt, wenn man Ängste ausstehen muss und sich Dinge vorstellt, die einem "gesunden" Menschen nicht ansatzweise in den Sinn kommt!!! Und - einige NW können erst später auftreten. Ich denke, das ist von Frau zu Frau wohl auch unterschiedlich, aber diese Fälle gibt es wohl auch. Also, erst...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

bin 34 Jahre alt und habe mir die Mirena ca. 3 Monate nach der Geburt meiner Tochter OHNE Hinweis auf eventuell auftretende Nebenwirkungen einlegen lassen.

Wenige Wochen nach der Einlegeung bekam ich Haarausfall (noch immer) und schleichend, nach und nach anhaltende Stimmungschwankungen, Angstgefühle, ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit bishin zur Depression die ich sogar schriftlich habe!!!

Ich könnte hier eine ganze Palette aufführen und, ehrlich, ich freue mich über die Fälle, wo es gut geht und kann es nicht nachvollziehen, weshalb hier den Trägerinnen die negative Erfahrung (BEGRÜNDET!!!) gemacht haben als Panikmacher und dergleichen bezichtigt werden. Seid verdamt noch mal froh, dass ihr diese vertragen habt bzw. veträgt! Ihr wollt echt nicht wissen, wie es sich anfüllt, wenn man Ängste ausstehen muss und sich Dinge vorstellt, die einem "gesunden" Menschen nicht ansatzweise in den Sinn kommt!!! Und - einige NW können erst später auftreten. Ich denke, das ist von Frau zu Frau wohl auch unterschiedlich, aber diese Fälle gibt es wohl auch. Also, erst denken, dann reden, wenn man schon keine Ahnung hat!

PS: Mit Depression ist nicht zu spaßen und viele wissen nicht einmal, dass sie diese haben....

Und googlet mal, was man so über die Mirena findet. Es gibt auch offizielle Hinweise. Siehe auch die Packungsbeilage der Mirena die kaum eine Frau zu Gesicht bekommen hat (mir ist kein Fall bekannt!!!). Ich hätte sie mir nie legen lassen!!!

Für weitere und ausführliche Informationen:
www.hormonspirale-forum.de

Eingetragen am  als Datensatz 48137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für nach Verödung der Gebärmutter, Blutung stoppen mit Unterleibsschmerzen, Brustschmerzen, Müdigkeit, Angstzustände, Panikattacken, Migräne, Depressive Verstimmungen

Hallo ich habe die Mirena nach einer Gebärmutterverödung erhalten, am Anfang hatte ich ein ziehen in der Brust und Unterleibsziepen, das ging weg und danach meinte ich es wäre super. Dann kahm aber der Hammer ich hatte extreme Angstzustände, Panikattaken, Migräne, Müdigkeit, schmerzen im Brustkorb, Todesangst und bin in ein tiefes Loch gefallen. So dass ich ein Antidepressiva einnehmen musste. Mein Hausarzt hat Körperlich alles ausgeschlossen und mein Gynekologe hat mir die Spirale sofort entfernt. Er hat super reagiert und gemeint dass diese Sympthome sehr wohl von der Spirale kommen könnten. Nun wird es noch eine Zeit gehen bis die Hormone nicht mehr nachwirken und danach werde ich die Antidepressiva absetzen können. Ich hätte nie gedacht dass eine Hormonspirale so ein chaos anrichten kann. Ich bin froh gute Aerzte an meiner Seite zu haben und natürlich auch das ich langsam wider die alte werde.

Mirena bei nach Verödung der Gebärmutter, Blutung stoppen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenanach Verödung der Gebärmutter, Blutung stoppen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich habe die Mirena nach einer Gebärmutterverödung erhalten, am Anfang hatte ich ein ziehen in der Brust und Unterleibsziepen, das ging weg und danach meinte ich es wäre super. Dann kahm aber der Hammer ich hatte extreme Angstzustände, Panikattaken, Migräne, Müdigkeit, schmerzen im Brustkorb, Todesangst und bin in ein tiefes Loch gefallen. So dass ich ein Antidepressiva einnehmen musste. Mein Hausarzt hat Körperlich alles ausgeschlossen und mein Gynekologe hat mir die Spirale sofort entfernt. Er hat super reagiert und gemeint dass diese Sympthome sehr wohl von der Spirale kommen könnten. Nun wird es noch eine Zeit gehen bis die Hormone nicht mehr nachwirken und danach werde ich die Antidepressiva absetzen können.
Ich hätte nie gedacht dass eine Hormonspirale so ein chaos anrichten kann. Ich bin froh gute Aerzte an meiner Seite zu haben und natürlich auch das ich langsam wider die alte werde.

Eingetragen am  als Datensatz 34850
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Unterleibsschmerzen, Scheidentrockenheit, Libidoverlust, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Angstzustände, Depressive Verstimmungen

Das Legen der Spirale war sehr schmerzhaft! Bin fast ohnmächtig geworden. Anfangs war das toll, keine Blutung mehr zu haben.Dann kamen Schmierblutungen,Unterleibsschmerzen,Flüssigkeitsansammlungen in der Gebärmutter, Scheidentrockenheit, Libidoverlust, extreme Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen. Das wiederum führte zu Konflikten in der Partnerschaft. Ich kam mir immer mehr vor als hätte man mir die besten Jahre meines Lebens geraubt! Ständig eine Slipeinlage tragen zu müssen, aus Angst das Wasser nicht halten zu können. Ich kam mir vor wie 80! Schleichend kamen immer mehr Sachen dazu; Angstzustände, Kopfschmerzen,Depressionen!!! Das Schlimme ist,ich habe jahrelang gedacht, es liegt an mir, obwohl ich mich so nicht kannte! Auch ich habe nie einen Beipackzettel zu Gesicht bekommen. Jetzt ist das Ding seit einem Jahr raus und diese elendenden Zustände sind weg! Libido ist Gott sei Dank wieder da, trotzdem liegt ein Jahr harte Partnerschaftsarbeit hinter mir! Mädels, hört auf euren Körper und lasst euch nicht von den Ärzten einreden,dass alles OK ist! Ist es nämlich nicht!...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Legen der Spirale war sehr schmerzhaft! Bin fast ohnmächtig geworden.
Anfangs war das toll, keine Blutung mehr zu haben.Dann kamen Schmierblutungen,Unterleibsschmerzen,Flüssigkeitsansammlungen in der Gebärmutter, Scheidentrockenheit, Libidoverlust, extreme Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen. Das wiederum führte zu Konflikten in der Partnerschaft. Ich kam mir immer mehr vor als hätte man mir die besten Jahre meines Lebens geraubt! Ständig eine Slipeinlage tragen zu müssen, aus Angst das Wasser nicht halten zu können.
Ich kam mir vor wie 80! Schleichend kamen immer mehr Sachen dazu; Angstzustände, Kopfschmerzen,Depressionen!!! Das Schlimme ist,ich habe jahrelang gedacht, es liegt an mir, obwohl ich mich so nicht kannte!
Auch ich habe nie einen Beipackzettel zu Gesicht bekommen. Jetzt ist das Ding seit einem Jahr raus und diese elendenden Zustände sind weg! Libido ist Gott sei Dank wieder da, trotzdem liegt ein Jahr
harte Partnerschaftsarbeit hinter mir! Mädels, hört auf euren Körper und lasst euch nicht von den
Ärzten einreden,dass alles OK ist! Ist es nämlich nicht! Und Depressionen sind nicht witzig!

Eingetragen am  als Datensatz 62044
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Unterleibsschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schmierblutungen, Antriebslosigkeit, Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit

Vor gut drei Jahren habe ich mir nach der Kupferspirale Mirena einsetzen lassen. Die ärztin hat diese groß angepriesen, Grade im Vergleich zu dem vorigen Modell. Sie versprach, dass die Blutung sich auf ein Minimum reduzieren würde und die schon fast unerträglichen Schmerzen Ausbleiben würden. Von Nebenwirkungen war nie die Rede. Nach und nach bemerkte ich dann wie ich mich veränderte und Außenstehende mich zur Seite nahmen, um sich mein neuerdings lustloses Verhalten allen Dingen gegenüber erklären zu lassen. Man riet mir sogar einen Arzt aufzusuchen, solchen einen depressiven Eindruck würde ich machen. Natürlich habe ich mir das nicht zu Herzen genommen, ich fand mich noch recht normal. Dann allerdings wurde mein Zustand immer schlimmer, ich verkroch mich zu Hause, habe jeden Kontakt gemieden und ich verbarrikadiert. Meine Stimmungsschwankungen schlugen von einem Extrem in das Nächste. Erst aggressiv und dann auf einmal kamen die Tränen. Warum weiß ich nicht. Ich weinte oft ohne erklärlichen Grund. Irgendwann suchte ich meine Hausärztin auf die mich zu einem...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor gut drei Jahren habe ich mir nach der Kupferspirale Mirena einsetzen lassen.
Die ärztin hat diese groß angepriesen, Grade im Vergleich zu dem vorigen Modell. Sie versprach, dass die Blutung sich auf ein Minimum reduzieren würde und die schon fast unerträglichen Schmerzen Ausbleiben würden. Von Nebenwirkungen war nie die Rede.
Nach und nach bemerkte ich dann wie ich mich veränderte und Außenstehende mich zur Seite nahmen, um sich mein neuerdings lustloses Verhalten allen Dingen gegenüber erklären zu lassen. Man riet mir sogar einen Arzt aufzusuchen, solchen einen depressiven Eindruck würde ich machen. Natürlich habe ich mir das nicht zu Herzen genommen, ich fand mich noch recht normal. Dann allerdings wurde mein Zustand immer schlimmer, ich verkroch mich zu Hause, habe jeden Kontakt gemieden und ich verbarrikadiert. Meine Stimmungsschwankungen schlugen von einem Extrem in das Nächste. Erst aggressiv und dann auf einmal kamen die Tränen. Warum weiß ich nicht. Ich weinte oft ohne erklärlichen Grund. Irgendwann suchte ich meine Hausärztin auf die mich zu einem Psychotherapeuten überwies. Die Behandlung habe ich abgebrochen, weil ich keinen Sinn darin sah. Auch die Tabletten die ich einnehmen sollte, die stimmungsaufhellend wirken sollten, habe ich zur Seite gelegt. Es half einfach nichts. Je mehr es auf den Eisprung zuging desto schlechter wurde auch meine Stimmung. Ach Empfang keine Freude mehr, und hatte zu nichts Lust. Während der ganzen Zeit war ich Single, immer wenn ich mal jemanden kennenlernte schlug ich ihn in die Flucht mit meinem unausstehlichen Verhalten. So, dachte ich, würde ich nie den Mann fürs Leben finden.
Den Zusammenhang, dass all das von der Spirale kommen könnte sah ich erst nach gut 2.5 Jahren der Qual. Im Internet habe ich sehr viel gelesen und irgendwann dann Mut geschöpft meine Frauenärztin aufzusuchen. Diese wollte mir die Spirale sofort entfernen, weil auch sie schon öfter von Patientinnen gehort habe, dass solche Nebenwirkungen auftraten.
Leider hatte ich dann das Pech, dass der rückholfaden der Spirale weg war, da diese eingewachsen schien.
gestern wurde sie mir dann operativ in einer Tagesklinik entfernt. Nun bin ich gespannt wie sich die nächsten Wochen entwickeln, ob ich eine Besserung wahrnehmen werde. meine Hoffnung, all das all mein Leid nun zu einem Ende kommen könnte ist sehr groß, und mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich bald wieder die alte sein werde die Spaß am Leben hat und dieses auch genießt.
Ich Rate jedem vom Gebrauch dieser Spirale ab, es denn man hat Lust sich beim Selbstverfall zu beobachten. Die einigen die in dieser Zeit zu mir standen war meine Familie, alle anderen haben einen weiten Bogen um mich gemacht. Ich fange nun von vorne an und baue mir mein Leben neu auf - ohne Mirena!

Eingetragen am  als Datensatz 53032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmierblutungen, Geruchsveränderungen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Kopfschmerzen, fettige Haare, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Ich habe mir 12 Wochen nach der Geburt meines 3. Kindes die Spirale setzen lassen. Das ist nun fast 3 Monate her und ich habe ständig Schmierblutungen, dazu kommt ein ganz komischer Körpergeruch und mittlerweile ein unangenehmer Vaginalgeruch. Ich bin launisch, manchmal schon fast depressiv und habe ständig Kopfschmerzen, alles Probleme, die ich vorher nie hatte! Das was ich abgenommen habe, habe ich Grad schon wieder zu genommen, obwohl ich mich genauso ernähre wie vorher. Müde, platt und abgeschlagen bin ich auch ständig, was nicht auf meine Kinder zurück zu führen ist. die schlafen alle brav durch und ich eigentlich auch. Ein paar Stunden nach dem Duschen habe ich schon wieder einen total fettigen Haaransatz. Es ist zum verzweifeln!

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mir 12 Wochen nach der Geburt meines 3. Kindes die Spirale setzen lassen. Das ist nun fast 3 Monate her und ich habe ständig Schmierblutungen, dazu kommt ein ganz komischer Körpergeruch und mittlerweile ein unangenehmer Vaginalgeruch. Ich bin launisch, manchmal schon fast depressiv und habe ständig Kopfschmerzen, alles Probleme, die ich vorher nie hatte! Das was ich abgenommen habe, habe ich Grad schon wieder zu genommen, obwohl ich mich genauso ernähre wie vorher. Müde, platt und abgeschlagen bin ich auch ständig, was nicht auf meine Kinder zurück zu führen ist. die schlafen alle brav durch und ich eigentlich auch. Ein paar Stunden nach dem Duschen habe ich schon wieder einen total fettigen Haaransatz. Es ist zum verzweifeln!

Eingetragen am  als Datensatz 75833
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Depressive Verstimmungen bei Mirena

[]