Pfeiffersches Drüsenfieber

Das Pfeiffersche Drüsenfieber oder auch Mononukleose wird durch ein Virus der Herpes-Gruppe hervorgerufen, dem EBV-Virus.
Übertragen wird das Virus durch Tröpfcheninfektion.
K...

Community über Pfeiffersches Drüsenfieber

Wir haben 20 Patienten Berichte zu der Krankheit Pfeiffersches Drüsenfieber.

Prozentualer Anteil 53%47%
Durchschnittliche Größe in cm167183
Durchschnittliches Gewicht in kg6373
Durchschnittliches Alter in Jahren2933
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,8021,90

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Pfeiffersches Drüsenfieber

Infektiöse Mononukleose, Kusskrankheit, Mononucleosis infectiosa, Pfeiffersches Drüsenfieber

Bei Pfeiffersches Drüsenfieber wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Amoxicillin15% (3 Bew.)
Cefuroxim10% (2 Bew.)
ClindaHEXAL10% (2 Bew.)
Clindamycin10% (1 Bew.)
Parkemed10% (2 Bew.)
CEFUROX Basics5% (1 Bew.)
Clinda-saar5% (1 Bew.)
Kijimea5% (1 Bew.)
Novaminsulfon5% (1 Bew.)
Tavanic5% (1 Bew.)
Zithromax5% (1 Bew.)
Zostex5% (1 Bew.)

Bei Pfeiffersches Drüsenfieber wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Clindamycin25% (4 Bew.)
Amoxicillin15% (3 Bew.)
Cefuroxim15% (3 Bew.)
Mefenaminsäure10% (2 Bew.)
Levofloxacin5% (1 Bew.)
Azithromycin5% (1 Bew.)
Brivudin5% (1 Bew.)
Metamizol5% (1 Bew.)
Probiotikum FOS5% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Pfeiffersches Drüsenfieber

alle Fragen zu Pfeiffersches Drüsenfieber

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Amoxicillin bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Amoxicillin für Pfeiffersches Drüsenfieber

Aufgrund geschwollener, weiß überzogener Mandeln ging ich letzten Donnerstag (Feiertag) in die ambulante Notfallabteilung des Klinikums. Hier wurde ich kaum untersucht, nach Schilderung der Situation erhielt ich Amoxicillin (Penicilline), welches ich 5 Tage a 2 Tabletten nehmen sollte und nach 1...

Amoxicillin bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinPfeiffersches Drüsenfieber2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund geschwollener, weiß überzogener Mandeln ging ich letzten Donnerstag (Feiertag) in die ambulante Notfallabteilung des Klinikums. Hier wurde ich kaum untersucht, nach Schilderung der Situation erhielt ich Amoxicillin (Penicilline), welches ich 5 Tage a 2 Tabletten nehmen sollte und nach 1 Tag bereits wirken sollte. Direkt am Abend nahm ich die erste Tablette, am morgen darauf die nächste. Nichts besserte sich und ich kam wieder in die Klinik, woraufhin ich an die HNO-Abteilung überwiesen wurde. Hier wurde mir stattdessen Clindamycin für 7 Tage a 3 Tabletten verschrieben. Diese begann ich dann sofort einzunehmen, doch nichts besserte sich. Von Tag zu Tag fühlte ich mich schwächer und der Schwindel war kaum auszuhalten. Ein Besuch bei meiner normalen HNO-Ärztin ergab, dass es sich um Mandelsteine handelt, jedoch ein zusätzlicher Virusinfekt vorliegen müsse. Die Mandelsteine wurden entfernt und die Schwellung der Mandeln ging sofort zurück, der Schwindel blieb jedoch. Wieder in der HNO-Abteilung der Klinik, schnappte ich zufällig auf, dass wohl auch der Begriff EBV in meiner Akte stand.
Ich informierte mich und veranlasste bei einer Hausarztpraxis einen Test auf Pfeiffersches Drüsenfieber, der prompt positiv ausfiel. Dies kam nach dem letzten Tag der Clindamaycineinnahme heraus, die beiden Amoxicillintabletten waren bereits eine Woche vergangen. Genau 7 Tage nach den beiden Tabletten entwickelte ich einen sehr beängstigenden, hochroten Ausschlag am ganzen Körper, der juckt und brennt. Vermutlich die verspätete Reaktion auf das Amoxicillin. Inzwischen verbreitet er sich überall und ich hoffe, dass nach 3 Tagen endlich eine Rückentwicklung stattfindet. Was ich sagen will: IMMER ERST DIAGNOSE ABWARTEN, BEVOR IHR ANTIBIOTIKA NEHMT!!!!

Eingetragen am 31.05.2020 als Datensatz 97654
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Pfeiffersches Drüsenfieber mit Ausschlag

ich musste über eine längere Dauer hin Amoxicillin gegen Pfeiffersches Drüsenfieber nehmen. Das Medikament hat nicht geholfen gegen ende musste ich sogar 7 Tage wegen des Starken Fiebers ins Krankenhaus. Dort bekam ich dann wegen des Amoxicillins sehr Starken Ausschlag am ganzen Körper der eine...

Amoxicillin bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinPfeiffersches Drüsenfieber21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich musste über eine längere Dauer hin Amoxicillin gegen Pfeiffersches Drüsenfieber nehmen.
Das Medikament hat nicht geholfen gegen ende musste ich sogar 7 Tage wegen des Starken Fiebers ins Krankenhaus.
Dort bekam ich dann wegen des Amoxicillins sehr Starken Ausschlag am ganzen Körper der eine Woche anhielt.

Eingetragen am 03.02.2011 als Datensatz 31967
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amoxicillin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cefuroxim bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Cefuroxim für Pfeiffersches Drüsenfieber

Bei mir ist zwischendurch Übelkeit und leichter Schwindel aufgetreten, doch das Medikament hat sehr schnell geholfen.

Cefuroxim bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximPfeiffersches Drüsenfieber10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir ist zwischendurch Übelkeit und leichter Schwindel aufgetreten, doch das Medikament hat sehr schnell geholfen.

Eingetragen am 26.05.2019 als Datensatz 90375
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cefuroxim
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cefuroxim für Druesenfieber mit juckender Ausschlag

Juckender Hautausschlag am Oberkörper besonders Hals Brust rücken und schultern

Cefuroxim bei Druesenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximDruesenfieber7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Juckender Hautausschlag am Oberkörper besonders Hals Brust rücken und schultern

Eingetragen am 06.12.2014 als Datensatz 65232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cefuroxim
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von ClindaHEXAL bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Clindamycin (ClindaHEXAL) für Pfeiffersches Drüsenfieber, Tonsilitis mit Geschmacksveränderung, Schwindel, Übelkeit, Sehstörungen, Atemnot, Blutdruckabfall, Appetitlosigkeit

Wegen einer starken Angina bakam ich ClindaHEXAL, nachdem klar wurde, dass PenicilinV nicht wirkt. Nach einem Tag musste ich das Medikament absetzten. Foldende Nebenwirkungen traten aus: - Sofort nach Einnahme: Druck um Magen, Schweregefühl, leichtes Brennen (ich hatte etwas gegessen, und das...

Clindamycin (ClindaHEXAL) bei Pfeiffersches Drüsenfieber, Tonsilitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clindamycin (ClindaHEXAL)Pfeiffersches Drüsenfieber, Tonsilitis1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen einer starken Angina bakam ich ClindaHEXAL, nachdem klar wurde, dass PenicilinV nicht wirkt. Nach einem Tag musste ich das Medikament absetzten. Foldende Nebenwirkungen traten aus:
- Sofort nach Einnahme: Druck um Magen, Schweregefühl, leichtes Brennen (ich hatte etwas gegessen, und das Medikament wie vorgeschrieben mit viel Wasser eingenommen)
Die darauf foldenen Nebenwirkungen traten ab dem Zeitpunkt der der Auflösung der Filmtablette und Aufnahme in den Körper (ca. 5 Min nach Einnahme) auf:
- metallischer, veränderter Geschmack im Mundraum
- schnell einsetztendes mittelstarkes bis sehr starkes Schwindelgefühl
- schnell einsetzendes, starkes Übelkeitsgefühl
- subjektives Empfinden eines Blutdruckabfalls, Farbsehen reduziert, Atemnot
- Starkes Schwächegefühl mit Verlangen nach frischer Luft und Traubenzucker.
Diese Beschwerden klangen ca. innerhalb von 45 Min. ab. Danach noch 3 bis 4 weitere Stunden Schwindel und Appetitlosikeit.

Eingetragen am 09.04.2009 als Datensatz 14501
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin (ClindaHEXAL)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

clindahexal 600 mg für Pfeiffersches Drüsenfieber mit Hautausschlag, Gesichtsschwellung

Großflächiger Hautausschlag, der sich über den ganzen Körper ausbreitet. Gesicht und Ohren ganz rot, geschwollen, heiß. Fieber steigt.

clindahexal 600 mg bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
clindahexal 600 mgPfeiffersches Drüsenfieber8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Großflächiger Hautausschlag, der sich über den ganzen Körper ausbreitet. Gesicht und Ohren ganz rot, geschwollen, heiß. Fieber steigt.

Eingetragen am 10.08.2014 als Datensatz 63059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

clindahexal 600 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Clindamycin bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Clindamycin für Pfeiffersches Drüsenfieber

HORROR! Hatte das Medikament aufgrund des Drüsenfieber einnehmen sollen, damit nicht noch weitere Infektionen meinen Körper befallen. Nach 1 Woche Einnahme wachte ich morgens mit einen Ausschlag im Gesicht, Dekolleté und am Bauch auf. Nahm citerezin ein. Ausschlag wurde immer heftiger. Augen,...

Clindamycin bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinPfeiffersches Drüsenfieber1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

HORROR! Hatte das Medikament aufgrund des Drüsenfieber einnehmen sollen, damit nicht noch weitere Infektionen meinen Körper befallen. Nach 1 Woche Einnahme wachte ich morgens mit einen Ausschlag im Gesicht, Dekolleté und am Bauch auf. Nahm citerezin ein. Ausschlag wurde immer heftiger. Augen, Lippen und Ohren sind auf das heftigste angeschwollen. War am nächsten Tag sofort beim Hausarzt, der mir sofort eine Kortison Infusion verabreichte. Ausschlag wuchs in Minuten Tackt. Meine Ärztin rief Notarzt und Krankenwagen. Kreislauf versagte komplett bei mir. Musste 5 Tage im Krankenhaus bleiben und nach 3 Kortison Infusion besserte sich nichts. Der Ausschlag befand sich am ganzen Körper. ÜBERALL. Es juckte und meine Beine und Hände sind stark angeschwollen, sodass ich nicht mehr gehen konnte und meine Hände nicht mehr zusammen machen konnte. Hatte allgemein starke Wasseransammlungen in Gesicht, Augen und Gelenken. Nun ist dies jetzt 3 Wochen her und der Ausschlag ist immer noch leicht vor allem an den Beinen und am Oberarm zu sehen. Absoluter Horrortrip zu meinem 20. Geburtstag

Eingetragen am 21.10.2019 als Datensatz 93060
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Pfeiffersches Drüsenfieber mit Allergische Reaktion

Nach Beendigung der Einnahme masernartiger Ausschlag am Oberkörper, also auf Brust, Rücken, Ober- und Unterarmen. Schwellungen und Rötung des Gesichtes, besonder im Bereich der Wangen und des Kinns, aber auch der Ohren.

Clindamycin bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinPfeiffersches Drüsenfieber10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Beendigung der Einnahme masernartiger Ausschlag am Oberkörper, also auf Brust, Rücken, Ober- und Unterarmen. Schwellungen und Rötung des Gesichtes, besonder im Bereich der Wangen und des Kinns, aber auch der Ohren.

Eingetragen am 07.06.2007 als Datensatz 1640
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Parkemed bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Parkemed für Pfeiffersches Drüsenfieber mit keine Nebenwirkungen

War das einzige Medikament, welches die extremen "rheumatischen" Beschwerden halbwegs erträglich gemacht hat...Schluckbeschwerden reduziert, Atmung verbessert, Fieber/Schwitzen reduziert...Keinerlei Nebenwirkungen davon. Der oft berichtete Ausschlag in Verbindung mit Pfeifferschem drüsenfieber...

Parkemed bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParkemedPfeiffersches Drüsenfieber7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

War das einzige Medikament, welches die extremen "rheumatischen" Beschwerden halbwegs erträglich gemacht hat...Schluckbeschwerden reduziert, Atmung verbessert, Fieber/Schwitzen reduziert...Keinerlei Nebenwirkungen davon. Der oft berichtete Ausschlag in Verbindung mit Pfeifferschem drüsenfieber liegt wohl eher an der oft zusätzlichen Penicillingabe.(war bei mir zumindest so)........

Eingetragen am 29.11.2012 als Datensatz 49280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Parkemed
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mefenaminsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Parkemed für Pfeiffersches Drüsenfieber mit juckender Ausschlag

habe 2x 3 parkemed 500 mg pro tag genommen 2 tage lang am 3 tag bekam ich am ganzen körper einen ausschlag der juckt , mein arzt sagte mir nur ich solle 6 wochen zuhause bleiben und darf mich nicht anstrengen als ich mit den ausschlag hin gang :/ werde jetzt auf selbst medikation setzten

Parkemed bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParkemedPfeiffersches Drüsenfieber2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe 2x 3 parkemed 500 mg pro tag genommen 2 tage lang am 3 tag bekam ich am ganzen körper einen ausschlag der juckt , mein arzt sagte mir nur ich solle 6 wochen zuhause bleiben und darf mich nicht anstrengen als ich mit den ausschlag hin gang :/ werde jetzt auf selbst medikation setzten

Eingetragen am 11.09.2011 als Datensatz 37480
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Parkemed
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mefenaminsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von CEFUROX Basics bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

CEFUROX Basics für Pfeiffersches Drüsenfieber mit Übelkeit mit Erbrechen

Ich persönlich finde das Antibiotika echt sch****. Ich war gestern in einer HNO Klinik und dort wurde mir die verschrieben ( hatte das schon seit ca. 5 Tagen und innerhalb der 5 Tagen jetzt3 verschiedene Antibiotikas bekommen). So dann habe ich die gestern Abend eingenommen ich war so froh...

CEFUROX Basics bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CEFUROX BasicsPfeiffersches Drüsenfieber10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich persönlich finde das Antibiotika echt sch****. Ich war gestern in einer HNO Klinik und dort wurde mir die verschrieben ( hatte das schon seit ca. 5 Tagen und innerhalb der 5 Tagen jetzt3 verschiedene Antibiotikas bekommen). So dann habe ich die gestern Abend eingenommen ich war so froh dadrüber das ich die runter gekriegt habe so dick meine Mandeln sind und alles so schmerzvoll ist. Aufeinmal um ca. 2 Uhr würde ich kurz wach und ich musste mich übergeben, habe mir am Anfang nicht dabei gedacht. Nun wollte ich Sie heute morgen nehmen und was ist wieder das selbe.
Und ich habe langsam echt keine Lust mehr nur noch Antibiotika zu schlucken mein Körper ist schon sehr schwach...
Weiß jemand was ich tun kann?

Eingetragen am 11.03.2018 als Datensatz 82466
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

CEFUROX Basics
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Clinda-saar bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Clinda-saar für Pfeiffersches Drüsenfieber mit Sodbrennen, juckender Ausschlag

Zwei Tage dreimal täglich intravenös, nachdem ein anderes Antibiotikum zu schmerzhaftem Brennen geführt hatte, dagegen war Clinda-saar 600 angenehm. Nach der Entlassung und damit verbunden mit der Einnahme in Tablettenform wurde es unangenehmer. Am zweiten Tag starkes Sodbrennen nach den...

Clinda-saar bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clinda-saarPfeiffersches Drüsenfieber6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zwei Tage dreimal täglich intravenös, nachdem ein anderes Antibiotikum zu schmerzhaftem Brennen geführt hatte, dagegen war Clinda-saar 600 angenehm. Nach der Entlassung und damit verbunden mit der Einnahme in Tablettenform wurde es unangenehmer. Am zweiten Tag starkes Sodbrennen nach den Einnahmen, trotz viel Flüssigkeit und Einnahme nach dem Essen. Am 5.Tag der Gesamteinnahme also am 3. in Tablettenform bildete sich angefangen am Hals ein roter Ausschlag gespickt mit weißen Pickelchen, der sich bis nach zwei Tage nach der Einnahme über den gesamten Oberkörper und am Haaransatz im Gesicht ausbreitete.
Damit verbunden ein leichter Juckreiz.

Wie lange er besteht kann ich noch nicht sagen, vier Tage nach Beendigung der Einnahme breitet er sich jedenfalls nicht mehr weiter aus. Scheint aber noch nicht rückläufig.


Hinweis: Preis/Leistung kann nicht bewertet werden, da vom KH verabreicht bzw. mitgegeben

Eingetragen am 25.05.2014 als Datensatz 61573
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clinda-saar
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Kijimea bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Kijimea für Pfeiffersches Drüsenfieber, Infekte mit keine Nebenwirkungen

Kijimea hat mir wirklich sehr gut geholfen, hatte nach Pfeifferschen Drüsenfieber immer wieder Infekte und war oft schlapp. Auf Empfehlung meines Arztes hab ich dann 4 Wochen Kijimea genommen und jetzt gehts mir deutich besser. Nebenwirkungen gabs bei mir keine und mein Arzt meinte, es wären auch...

Kijimea bei Pfeiffersches Drüsenfieber, Infekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KijimeaPfeiffersches Drüsenfieber, Infekte28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kijimea hat mir wirklich sehr gut geholfen, hatte nach Pfeifferschen Drüsenfieber immer wieder Infekte und war oft schlapp. Auf Empfehlung meines Arztes hab ich dann 4 Wochen Kijimea genommen und jetzt gehts mir deutich besser. Nebenwirkungen gabs bei mir keine und mein Arzt meinte, es wären auch keine zu erwarten. Der Preis ist zwar nicht günstig, aber mir hats gut geholfen und das ist es wert.

Eingetragen am 06.05.2010 als Datensatz 24363
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kijimea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Probiotikum FOS

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Novaminsulfon bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Novaminsulfon für Mandelentzündung, Pfeiffersches Drüsenfieber

Leider keine Besserung trotz Einnahme mit zusätzlich ibuprofen.

Novaminsulfon bei Mandelentzündung, Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NovaminsulfonMandelentzündung, Pfeiffersches Drüsenfieber1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider keine Besserung trotz Einnahme mit zusätzlich ibuprofen.

Eingetragen am 05.01.2021 als Datensatz 101508
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Novaminsulfon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavanic bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Tavanic für Pfeifferisches Drüsenfieber mit anderem Keim mit Schüttelfrost, Benommenheit, Schwellungen, Atembeschwerden

Ich bekam Tavanic 500mg wegen eines Pfeifferischen Drüsenfiebers mit noch einem Keim im Körper verschrieben. Abends eine halbe Stunde nach Einnahme des Medikamentes bekam ich plötzlich eine taube Lippe die immer dicker wurde. Nach kurzem hatte ich schlauchartige Lippen bekommen und es wurde immer...

Tavanic bei Pfeifferisches Drüsenfieber mit anderem Keim

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicPfeifferisches Drüsenfieber mit anderem Keim1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Tavanic 500mg wegen eines Pfeifferischen Drüsenfiebers mit noch einem Keim im Körper verschrieben. Abends eine halbe Stunde nach Einnahme des Medikamentes bekam ich plötzlich eine taube Lippe die immer dicker wurde. Nach kurzem hatte ich schlauchartige Lippen bekommen und es wurde immer schwerer zu atmen, dazu kam Schüttelfrost und Bewusstseinseintrübungen und geschwollene Augen. Ich kühlte dies mit einem Kühlakku und wurde ins Krankehaus gebracht. Diagnose war "Allergischer Schock". Das Mittel war zu stark für mich.

Eingetragen am 29.03.2013 als Datensatz 52647
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Zithromax bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Zithromax für Husten, Pfeiffersches Drüsenfieber mit Durchfall, Allergische Hautreaktion, Pilzinfektion

ich hatte Anfang Februar den Norovirus und fast gleichzeitig eine für mich völlig untypische Erkältung mit Ohren- und Halsschmerzen, extremen Schnupfen und Schmerzen überall am Körper. Ich lag flach. Ein geholter Bereitschaftsarzt verordnete nur etwas für Magen und Darm. Dann folgt ein trockener...

Zithromax bei Husten, Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZithromaxHusten, Pfeiffersches Drüsenfieber3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich hatte Anfang Februar den Norovirus und fast gleichzeitig eine für mich völlig untypische Erkältung mit Ohren- und Halsschmerzen, extremen Schnupfen und Schmerzen überall am Körper. Ich lag flach. Ein geholter Bereitschaftsarzt verordnete nur etwas für Magen und Darm. Dann folgt ein trockener unproduktiver Husten, wochenlang. Mein Hausarzt konnte keierlei Lungengeräusche feststellen, verschrieb mir aber Zithromax. der verdacht auf Epstein-Barr-Virus bestand ausserdem. 3 tage sollte ich Z. nehmen, Durchfall hatte ich jeden Tag, danach folgt ein Hautausschlag mit heftigsten Juckreiz-Attacken, schrecklich, doch zu guter Letzt kam noch ein Vaginalpilz dazu, denn die Normalflora der Haut war duch Z. vollends durcheinander gebracuht worden. Also wieder zum Hausarzt, Antimykotikum und das versprechen, dass das Jucken bestimmt bald aufhören wird am Körper. Jetzt nach fast 3 Wochen läßt der Juckreiz nach, allerdings verwandeln sich die anfangs roten Flecken in Flechten, das nennt man wohl Lichenfikation. Ich bin also not amused, hätte ich das Zeug bloß nicht genommen. Hatte im Leben noch keine Allergie, bin sogar in einer Hautklinik voll durch getestet worden.

Eingetragen am 22.04.2009 als Datensatz 14803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zithromax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Zostex bei Pfeiffersches Drüsenfieber

 

Zostex für Pfeiffersches Drüsenfieber mit keine Nebenwirkungen

Mit der Diagose "Pfeiffersches Drüsenfieber" verschrieb der Hausarzt sofort Zostex. (Wird leider von KK nur bei Gürtelrose bezahlt) Der Gesundheitszustand verbesserte sich innerhalb von 2 Tagen deutlich, nach 5 Tagen war die Krankheit überwunden. Lediglich ein bisschen Erholung war noch nötig....

Zostex bei Pfeiffersches Drüsenfieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZostexPfeiffersches Drüsenfieber5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit der Diagose "Pfeiffersches Drüsenfieber" verschrieb der Hausarzt sofort Zostex. (Wird leider von KK nur bei Gürtelrose bezahlt) Der Gesundheitszustand verbesserte sich innerhalb von 2 Tagen deutlich, nach 5 Tagen war die Krankheit überwunden. Lediglich ein bisschen Erholung war noch nötig.
Leider kennen viele Ärzte den Einsatz von Zostex bei Pfeifferschem Drüsenfieber nicht.

Eingetragen am 21.06.2012 als Datensatz 45324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zostex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Brivudin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Pfeiffersches Drüsenfieber gruppiert wurden

Druesenfieber, Drüsenfieber, Eb-Virus bedingte Angina, pfeifer-drüsenvirus, Pfeifersches Drüsenfieber, Pfeiff'sches Drüsenfieber, pfeifferisches drüsen fieber, Pfeifferisches Drüsenfieber mit anderem Keim, Pfeiffersches Drüsenfieber, Verdacht auf Mononukleose

Klassifikation nach ICD-10

B27.-Infektiöse Mononukleose
B27.0Mononukleose durch Gamma-Herpesviren
B27.1Mononukleose durch Zytomegalieviren
B27.8Sonstige infektiöse Mononukleose
B27.9Infektiöse Mononukleose, nicht näher bezeichnet

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Gillimine
Gillimin…
GuteBess…
hk12

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Pfeiffersches Drüsenfieber Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Das Pfeiffersche Drüsenfieber oder auch Mononukleose wird durch ein Virus der Herpes-Gruppe hervorgerufen, dem EBV-Virus.
Übertragen wird das Virus durch Tröpfcheninfektion.
Klinisch äußert sie sich in Lymphknotenschwellungen, Fieber, reduziertem Allgemeinzustand und entzündetem Rachen.
Man behandelt symptomatisch mit Schmerzmitteln und fiebersenkenden Mitteln.

[]