Müdigkeit bei Lithium

Nebenwirkung Müdigkeit bei Medikament Lithium

Insgesamt haben wir 68 Einträge zu Lithium. Bei 19% ist Müdigkeit aufgetreten.

Wir haben 13 Patienten Berichte zu Müdigkeit bei Lithium.

Prozentualer Anteil 36%64%
Durchschnittliche Größe in cm171183
Durchschnittliches Gewicht in kg7690
Durchschnittliches Alter in Jahren4942
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,5526,96

Wo kann man Lithium kaufen?

Lithium ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Lithium wurde von Patienten, die Müdigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Lithium wurde bisher von 37 sanego-Benutzern, wo Müdigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeit bei Lithium:

 

Lithium für Depression mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Akne, Tremor, Bluthochdruck, Mundtrockenheit, Appetitsteigerung

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken 1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt. 2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag) 3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit. 4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt. 5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute. 6. Obendrauf noch Bupoprion...

Lithium bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnose: (schwere) Depression, Angst- und Panikattacken

1. Versuch: Sertralin. Anfangs massive Angststeigerung. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: Angst, Agitiertheit, Depersonalisation/Derealisation, Libidoverlust, Kofschmerzen. Nach kurzer Zeit abgesetzt.
2. Versuch: Venlaflaxin. Gegen Panikattacken sehr wirksam. Gegen Depression unwirksam. Nebenwirkungen: gleich wie bei Sertralin. Einnahme bis heute (225mg / Tag)
3. Gleichzeitige Behandlung mit Lyrica. Sehr gut wirksam gegen innere Spannungszustände, allgemeine Angst und Agitation. Keinen einfluss auf die Depression. Nebenwirkungen: Müdigkeit, Hunger (Gewichtszunahme) und leichte steigerung der depressiven Trägheit.
4. Folgende Behandlung mit Quetiapin (Seroquel). Etwas beruhigend, doch keine Wirkung auf Depression oder Angststörung. Nebenwirkungen: Massive Hungerattacken und starke Müdigkeit. Nach ca. 8 Wochen wieder abgesetzt.
5. Gleizeitige Behandlung mit Lithium. Stark Antisuizidal, ansonsten keinen Einfluss. Nebenwirkungen: Tremor, Gewichtszunahme und Akne. Einnahme bis heute.
6. Obendrauf noch Bupoprion (Etronil). Anfangs stark wirksam gegen Depression. Nach einigen Wochen Wirkung verflogen. Keinen Einfluss auf Angststörung. Nebenwirkungen: Tremor, trockener Mund und Schlafstörungen. Ungeplanter Behandlungserfolg gegen Nikotinsucht.
7. Auf den ganzen Cocktail erneut obendrauf: Lamotrigin. Starke Wirkung gegen Depression. Keine Wirkung auf Angststörungen. Nebenwirkungen: keine.
8. 7 Tage lang Versuch mit Methylphenidad (Ritalin). Keine Wirkung, div. Nebenwirkungen.
9. Absetzen von Lyrica und Wellbutrin ohne sichtbare Konsequenzen.
10. Versuch mit Nortrilen. Medikament sehr gut wirksam gegen Depressionen. Nebenwirkung: Trockener Mund, Hunger, Schlafprobleme und hoher Blutdruck. Libido lässt sich aufgrund der gleichzeitigen Einnahme von Venlaflaxin nicht beurteilen. Momentan sind mir die Nebenwirkungen von Nortrilen vollend egal. Nach 2 Jahren und diversen Versuchen das erste Antidepressiva, welches wirklich antidepressiv wirkt.

Nach 2 Jahren unermesslichen Leidens befinde ich mich endlich auf dem Weg zur Besserung. Lange zögerte ich, ein altes Antidepressiva einzunehmen. Bei meinem ganzen Medikcocktail fehlte mir einfach der Glaube, dass etwas tatsächlich wirken kann. Bei therapieresistenz kann ich es heutzutage jedoch wärmstens empfehlen.

Die ganze Chemie ersetzt allerdings keine Psychotherapie, welche für die längerfristige Genesung notwendig ist.

Vor einigen Jahren konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum jemand Suizid begehen kann. Ich wurde auf eine schmerzliche Art eines besseren belehrt. Haltet durch, auch wenn es überhaupt nicht danach aussieht. Es geht tatsächlich vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 58241
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Akne, Durst, Tremor

Seid 1.5 Jahren schwere depressive Episode mit Panik-Attacken und generalisierter Angststörung. Panik-Attacken: Venlaflaxin sehr gute Wirkung. Lyrica nur geringe Wirkung. Andere Medikamente keine Wirkung. Generalisierte Angststörung: Lyrica sehr gute Wirkung, Venlaflaxin mässige bis gute Wirkung. Lamotrigin mässige Wirkung. Depression: Therapieresistenz gegenüber Antidepressiva der Wirkstoffklasse der SSRI und SSRNI (Venlaflaxin, Sertralin, Citalopram). Therapieresitenz gegenüber Lithium. Wellbutrin geringe bis mässige Wirkung. Lamotrigin sehr gute Wirkung. Nikotinabhängigkeit (ungeplante Behandlung): Wellbutrin sehr gute Wirkung. Nebenwirkungen Venlaflaxin in den ersten vier Wochen: Angst, Schwindel, starke Agitiertheit, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Schlafstörungen. Venlaflaxin nach den ersten vier Wochen: kompletter Libidoverlust. Lyrica: Gewichtszunahme, anfangs Müdigkeit. Wellbutrin: Schlafstörungen, Kopfschmerzen (beides nur anfangs). Mundtrockenheit. Lithium: Starker Tremor, Akne, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Durst. Lamotrigin:...

Lithium bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seid 1.5 Jahren schwere depressive Episode mit Panik-Attacken und generalisierter Angststörung.

Panik-Attacken: Venlaflaxin sehr gute Wirkung. Lyrica nur geringe Wirkung. Andere Medikamente keine Wirkung.

Generalisierte Angststörung: Lyrica sehr gute Wirkung, Venlaflaxin mässige bis gute Wirkung. Lamotrigin mässige Wirkung.

Depression: Therapieresistenz gegenüber Antidepressiva der Wirkstoffklasse der SSRI und SSRNI (Venlaflaxin, Sertralin, Citalopram). Therapieresitenz gegenüber Lithium. Wellbutrin geringe bis mässige Wirkung. Lamotrigin sehr gute Wirkung.

Nikotinabhängigkeit (ungeplante Behandlung): Wellbutrin sehr gute Wirkung.


Nebenwirkungen

Venlaflaxin in den ersten vier Wochen: Angst, Schwindel, starke Agitiertheit, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Schlafstörungen.

Venlaflaxin nach den ersten vier Wochen: kompletter Libidoverlust.

Lyrica: Gewichtszunahme, anfangs Müdigkeit.

Wellbutrin: Schlafstörungen, Kopfschmerzen (beides nur anfangs). Mundtrockenheit.

Lithium: Starker Tremor, Akne, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Durst.

Lamotrigin: keine Nebenwirkungen.


Nach über einem Jahr Medicocktail und erfolglosen Behandlungen wurde mir das Medikament Lamotrigin verschrieben. Dies wirkt sehr gut, ohne Nebenwirkungen. Da ich zudem ein ADHS habe, modifizierte deses meine Depression. Die Folge war wie bei vielen ADHS und Depressionspatienten eine weitgehende Therapieresitzenz. Gemäss dem von mir aufgesuchten Spezialisten für ADHS und affektive Störungen (Depression, Angst), sind die Medikamente Wellbutrin und Lamotrigin in den meisten Fällen sehr effektiv wärend die klassischen Antidepressiva versagen. Nach über 1.5 Jahren voller unermesslichen Qualen und Leiden befinde ich mich endlich auf dem Weg der Besserung. Auch wenn mans nicht glaubt, es geht vorbei.

PS: Wurde kurz auch mit Seroquel (Müdigkeit, Appetitzunahme, Gewichtszunahme) und Ritalin (Agitiertheit) behandelt

Eingetragen am  als Datensatz 53615
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für bipolare Störung mit Absetzerscheinungen, Gangstörung, Sprachstörungen, Medikamentenüberhang, Benommenheit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Schwindel

Auf Grund von schlechten Werten der Niere, hier überwiegend der Wert für die Harnsäure, wurde nach jahrerlanger Behandlung mit Lithcium und dem Antidepressiva Citalopram, auf die oben genannte Kombination von Seroquel und Lamotrigin umgestellt. Diese soll eine weitere Verschlechterung der Nierenwerte verhindern. Bei dem Ausschleichen von Lithcium und gleichzeitigem Aufbau der neuen Präparate kam es zu starken Nebenwirkungen: Unmittelbar eine Stunde nach Einnahme kommt es zu Störungen des Bewegungsablaufes beim Gehen (Torkeln), unkontrollierte Aussprache und Satzbildung und Flashmerkmalen. Es ist hierbei unbedingt vom Autofahren abzuraten. Als langfristige Nebenwirkungen ist ein starker Überhang der Medikamente in den nächsten Tag festzustellen, wenn das Saroquel zu spät abends (22:30) genommen wurde. Benommenheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwindel und ein Gefühl, wie wenn man neben sich selbst steht, stellten sich am Folgetag bis zum späten Nachmittag ein. Wird das Zeitfenster auf eine Stunde nach vorne verlegt, sind diese Nebenwirkungen am Folgetag wesentlich besser....

Lithcium bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithciumbipolare Störung17 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund von schlechten Werten der Niere, hier überwiegend der Wert für die Harnsäure, wurde nach jahrerlanger Behandlung mit Lithcium und dem Antidepressiva Citalopram, auf die oben genannte Kombination von Seroquel und Lamotrigin umgestellt.
Diese soll eine weitere Verschlechterung der Nierenwerte verhindern. Bei dem Ausschleichen von Lithcium und gleichzeitigem Aufbau der neuen Präparate kam es zu starken Nebenwirkungen: Unmittelbar eine Stunde nach Einnahme kommt es zu Störungen des Bewegungsablaufes beim Gehen (Torkeln), unkontrollierte Aussprache und Satzbildung und Flashmerkmalen. Es ist hierbei unbedingt vom Autofahren abzuraten. Als langfristige Nebenwirkungen ist ein starker Überhang der Medikamente in den nächsten Tag festzustellen, wenn das Saroquel zu spät abends (22:30) genommen wurde. Benommenheit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwindel und ein Gefühl, wie wenn man neben sich selbst steht, stellten sich am Folgetag bis zum späten Nachmittag ein. Wird das Zeitfenster auf eine Stunde nach vorne verlegt, sind diese Nebenwirkungen am Folgetag wesentlich besser. Positiv macht sich aber eine Verbesserung der Konzentration (überwiegend Langzeitgedächtnis), Antrieb und all der kleinen Dinge, die man in der Depression verliert, bemerkbar. Die Möglichkeit wieder am Arbeitsprozess und seinem sozialen Umfeld teilzunehmen steigt erheblich. Was bleibt ist die Frage der Nebenwirkungen auf die Körperorgane im Langzeittest.

Eingetragen am  als Datensatz 8722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für bipolare Störung mit Müdigkeit

Die Einnahme von Seroquel hat bei mir lange Zeit zu sehr starker Tagesmüdigkeit geführt. Mittlerweile ist die Tagesmüdigkeit jedoch vergangen. Bei mir hat es auch länger gedauert, aber da muss man durch. Ich nehme Seroquel 300mg in Kombination mit Lithium 0,7 mol. Ich bin unter dieser Medikation zum allerersten mal und nach 2 Jahren Medikamentenexperimente wirklich stabil. Ich traue mich nicht irgendetwas an der der Medikation zu ändern. Eher würde ich den Arzt wechseln.

Lithium bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme von Seroquel hat bei mir lange Zeit zu sehr starker Tagesmüdigkeit geführt. Mittlerweile ist die Tagesmüdigkeit jedoch vergangen. Bei mir hat es auch länger gedauert, aber da muss man durch. Ich nehme Seroquel 300mg in Kombination mit Lithium 0,7 mol. Ich bin unter dieser Medikation zum allerersten mal und nach 2 Jahren Medikamentenexperimente wirklich stabil. Ich traue mich nicht irgendetwas an der der Medikation zu ändern. Eher würde ich den Arzt wechseln.

Eingetragen am  als Datensatz 59034
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Depressionen, Angststörungen mit Übelkeit, Durst, Schwindel, Müdigkeit

Ich nehme seit 3 Tagen Lithium ein, da ich starke Schwankungen bei der Depression habe und das Venlafaxin nicht reicht, aber bisher das Antidepressivum ist, was mir bis jetzt am Besten geholfen hat. Ich habe seit dem 1. Abend eine starke Übelkeit. Sie fängt ca. 1/2 - 1 Std. nach der Einnahme an, wird aber tagsüber besser. Habe einen riesigen u. ständigen Durst und tagsüber ist mir einwenig schwindelig und ich bin auch sehr schlapp u. müde. Das Venlafaxin nehme ich seit 1 Jahr und es geht mir gut damit außer eine Mundtrockenheit habe ich nichts bemerkt.

Lithium bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumDepressionen, Angststörungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 3 Tagen Lithium ein, da ich starke Schwankungen bei der Depression habe und das Venlafaxin nicht reicht, aber bisher das Antidepressivum ist, was mir bis jetzt am Besten geholfen hat.
Ich habe seit dem 1. Abend eine starke Übelkeit. Sie fängt ca. 1/2 - 1 Std. nach der Einnahme an, wird aber tagsüber besser. Habe einen riesigen u. ständigen Durst und tagsüber ist mir einwenig schwindelig und ich bin auch sehr schlapp u. müde. Das Venlafaxin nehme ich seit 1 Jahr und es geht mir gut damit außer eine Mundtrockenheit habe ich nichts bemerkt.

Eingetragen am  als Datensatz 32865
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für bipolare Störung mit Haarausfall, Durst, Lustlosigkeit, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Benommenheit

Lithium=Haarausfall, durst,lustlos,konzentrationsschwäche,müde Lamotrigin=vollkommen ok Seroquel=ausgeschaltet,Tagsüber benommen, lustlos Ramipril=Ok Metoprolol=Ok

Lithium bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lithium=Haarausfall, durst,lustlos,konzentrationsschwäche,müde
Lamotrigin=vollkommen ok
Seroquel=ausgeschaltet,Tagsüber benommen, lustlos
Ramipril=Ok
Metoprolol=Ok

Eingetragen am  als Datensatz 12634
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Cluster-Kopfschmerz mit Müdigkeit

Alle medis, bis au Topiramat habe ich gut vertragen, ausser müdikeit. Topiramat war die Hölle bei mir, schlafstörung, essstörung, konzentrationsstörung, depression...

Lithium bei Cluster-Kopfschmerz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumCluster-Kopfschmerz4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Alle medis, bis au Topiramat habe ich gut vertragen, ausser müdikeit. Topiramat war die Hölle bei mir, schlafstörung, essstörung, konzentrationsstörung, depression...

Eingetragen am  als Datensatz 89676
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Depression mit Müdigkeit

-

Lithium bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 52448
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Durchfall

Gewichtszunahme und Müdigkeit durch Seroquel. Lithium und Cirplex bei gleichzeitiger Einnahme verursachen Durchfall.

Lithium bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme und Müdigkeit durch Seroquel. Lithium und Cirplex bei gleichzeitiger Einnahme verursachen Durchfall.

Eingetragen am  als Datensatz 30514
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Depressionen, Manie mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Amisulprid:starke Gewichtszunahme (20 kg) ,starke Müdigkeit, starker Libidoverlust, Konzentrationsstörungen, Rückzug von Freunden (Menschen allgemein) Dominal :gute Verträglichkeit Lithium :gute Verträglichkeit Meiner größte Nebenwirkung ist das ich ständig müde und niedergeschlagen bin.Weis aber nicht ob es von Amisulprid kommt oder ob es ein Medikamentenüberhang von Dominal 80 mg ist.

Lithium bei Depressionen, Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumDepressionen, Manie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amisulprid:starke Gewichtszunahme (20 kg) ,starke Müdigkeit, starker Libidoverlust,
Konzentrationsstörungen, Rückzug von Freunden (Menschen allgemein)
Dominal :gute Verträglichkeit
Lithium :gute Verträglichkeit

Meiner größte Nebenwirkung ist das ich ständig müde und niedergeschlagen bin.Weis aber nicht ob es von Amisulprid kommt oder ob es ein Medikamentenüberhang von Dominal 80 mg ist.

Eingetragen am  als Datensatz 17537
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Manisch - Depressive Erkrankung mit Müdigkeit, Tremor

Elontril macht sehr schnell müde Lithium verursacht einen heftigen Tremor Valproinsäure muss ich in zu hohen Dosen nehmen um einen Effekt zu erzielen

lithium, bei Manisch - Depressive Erkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
lithium,Manisch - Depressive Erkrankung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril macht sehr schnell müde
Lithium verursacht einen heftigen Tremor
Valproinsäure muss ich in zu hohen Dosen nehmen um einen Effekt zu erzielen

Eingetragen am  als Datensatz 16073
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für bipolare Störung mit Müdigkeit, Appetitsteigerung, Durst, Wahrnehmungsstörungen

das Lithium ist bei manisch-depressiven Vasen gut wirksam. die nebenwirkungen sind nicht immer angenehm. ich fühlte mich oft sehr müde den ganzen Tag über, hatte immer sehr starken Apettit und starken Durst, allgemein war ich sehr gedämmft und eingeschränkt in der Wahrnehmung

Lithium bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das Lithium ist bei manisch-depressiven Vasen gut wirksam.
die nebenwirkungen sind nicht immer angenehm.
ich fühlte mich oft sehr müde den ganzen Tag über,
hatte immer sehr starken Apettit und starken Durst,
allgemein war ich sehr gedämmft und eingeschränkt in der Wahrnehmung

Eingetragen am  als Datensatz 12801
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Stimmungsstabilisierung bei Depressionen mit Haarausfall, Durst, Lustlosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme

Haarausfall (sehr schlimm), durst, lustlos, Konzentrationsschwäche ,müde , Libidoverlust, Gewichtszunahme

Lithium bei Stimmungsstabilisierung bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LithiumStimmungsstabilisierung bei Depressionen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haarausfall (sehr schlimm), durst, lustlos, Konzentrationsschwäche ,müde , Libidoverlust, Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 24183
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]