Unruhe bei Zyprexa

Nebenwirkung Unruhe bei Medikament Zyprexa

Insgesamt haben wir 312 Einträge zu Zyprexa. Bei 5% ist Unruhe aufgetreten.

Wir haben 17 Patienten Berichte zu Unruhe bei Zyprexa.

Prozentualer Anteil 60%40%
Durchschnittliche Größe in cm168182
Durchschnittliches Gewicht in kg6783
Durchschnittliches Alter in Jahren4044
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,1125,06

Wo kann man Zyprexa kaufen?

Zyprexa ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Zyprexa wurde von Patienten, die Unruhe als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Zyprexa wurde bisher von 23 sanego-Benutzern, wo Unruhe auftrat, mit durchschnittlich 5,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Unruhe bei Zyprexa:

 

Zyprexa für Akuten schwindel nach dem absetzen, nebenwirkungen die fast nicht erträglich sind mit Absetzerscheinungen, Übelkeit, Unwohlsein, Schüttelfrost, Husten, Brechreiz, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Unruhe, Schwindel, Kopfschmerzen, Zittern, Angstzustände

Hallo ich habe zyprexa abgesetzt und durchaus die höllenfahrt meines lebens mitgemacht.Nebenwirkungen ohne ende.jeden tag wäre ich bereit gewesen die zyprexa wieder zu nehmen damit ich diese gemeinen nebenwirkungen nicht habe.(Übelkeit,absolutes Körper Unwohlsein,Schüttelfrost,Brech /Husten,Schlaflosigkeit sehr extrem,aggressive,Unruhe unerwünschte gefühle,extrem hellhörich,Kopf blitze beim versuch beim einschlafen kam jedoch erst nachdem ich wieder einschlafen konnte.akuten Schwindel der mich außer gefecht gesetzt hat.Kopfschmerzen Kopf Brummen/dösig im Kopf,kälte/Zitter und angst zu stände.Gehirn versucht zu arbeiten was sehr unangenehm ist,Gespräche strengen akut an.Absolute Verspannungsgefühle im Nacken bereich.Erschöpftheit kein richtigen antrieb mehr.Das meiste ist aber wieder besser oder ganz weg.Ich habe aber das geschafft was ich nie geglaubt habe da ich 4-5 anläufe gebraucht habe.jetzt schlucke ich seit ca 5-6 wochen kein zyprexa mehr.es geht berg auf,aber so richtig gut fühle ich mich auch zurzeit noch nicht.Jedoch besser wie mit Tabletten. .mein gehirn arbeitet wie...

Zyprexa bei Akuten schwindel nach dem absetzen, nebenwirkungen die fast nicht erträglich sind

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaAkuten schwindel nach dem absetzen, nebenwirkungen die fast nicht erträglich sind-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo

ich habe zyprexa abgesetzt und durchaus die höllenfahrt meines lebens mitgemacht.Nebenwirkungen ohne ende.jeden tag wäre ich bereit gewesen die zyprexa wieder zu nehmen damit ich diese gemeinen nebenwirkungen nicht habe.(Übelkeit,absolutes Körper Unwohlsein,Schüttelfrost,Brech /Husten,Schlaflosigkeit sehr extrem,aggressive,Unruhe unerwünschte gefühle,extrem hellhörich,Kopf blitze beim versuch beim einschlafen kam jedoch erst nachdem ich wieder einschlafen konnte.akuten Schwindel der mich außer gefecht gesetzt hat.Kopfschmerzen Kopf Brummen/dösig im Kopf,kälte/Zitter und angst zu stände.Gehirn versucht zu arbeiten was sehr unangenehm ist,Gespräche strengen akut an.Absolute Verspannungsgefühle im Nacken bereich.Erschöpftheit kein richtigen antrieb mehr.Das meiste ist aber wieder besser oder ganz weg.Ich habe aber das geschafft was ich nie geglaubt habe da ich 4-5 anläufe gebraucht habe.jetzt schlucke ich seit ca 5-6 wochen kein zyprexa mehr.es geht berg auf,aber so richtig gut fühle ich mich auch zurzeit noch nicht.Jedoch besser wie mit Tabletten. .mein gehirn arbeitet wie verückt mit ein druck im kopf.(CT -Röntgen wurde gemacht alles in Ordnung)und das finde ich sehr unangenehm.Aber das ist nicht mein problem.Da ich davon ausgehe das es wieder besser oder wieder weg geht.Wenn ich zu ruhe komme ist es fast weg.nach ca 2 wochen nach dem absetzten habe ich so ein schlimmen schwindel bekommen der vom fuß bis zum hals im ganzen körper ging.und nur ein wenig im kopf.ich war zu nichts mehr in der lage.Und dachte/fühlte immer ich kippe gleich um.Wie fing der schwindel an.Morgens beim aufstehen im kopf alles drehte sich nach ca 5 minuten nach dem aufstehen war er wieder weg.Dann auf einmal wache ich auf dann habe ich den ganzen schwindel im kopf und Körper.Nach dem aufstehen ca 15 Minuten war er wieder weg.Dann auf einmal habe ich den ganzen schwindel beim aufwachen im bett der war so stark ich traute mich garnig auf zu stehen.(Von fuß bis Hals) und der ging dann nicht mehr weg.ich bin von arzt zu arzt gelaufen keiner hat mir geholfen,sie sagten dafür gibt es nichts.ich solle einfach die Tabletten wieder nehmen oder andere in dieser Richtung wie zyprexa,dann würde es mir in zwei drei wochen wieder besser gehen.Das bin ich nicht eingegangen da ich wieder angst hatte diesen ganzen mist wieder zu erleben wie mit dem zyprexa und den anderen sorten usw..Ich fühle mich ohne Tabletten bedeuten besser.Ich habe ca 10 sorten Tabletten in sechs jahren durch und nur schlechte Erfahrung gemacht.Ärzte/Neurologen sind für mich wie drogen dealer nur noch schlimmer.jetzt schreibe ich über den schwindel weiter.das wollte ich nicht glauben und bin in die apotheke gegangen sie fragten gleich ob ich Tabletten abgesetzt habe evt zu schnell, und siehe da es gibt doch was dafür.Jedoch ist es rezeptpflichtig.ich habe den neurologen gewechselt und ihn gesagt das es was für den schwindel gibt, und ich es gerne haben möchte.und er verschrieb mir vertigo-neogama.Er hat es mir nicht gerne verschrieben das sah ich ihn an.Er sagte dann ich bräuchte noch ein Schutzschild und gab mir dann das Medikament Promethazin neuraxpharm 100 mg.das habe ich zwei tage genommen,und dann entsorgt weil mir wieder komisch wurde.Mein glück war es das ich in der Apotheke nachgefragt habe.ich nahm die Tablette neo-gama und ca eine halbe stunde später war der schwindel fast restlos weg.ich war wieder in der lage sachen zu erledigen.dann auf einmal nach tagen bekomme ich den schwindel langsam aber akut in den kopf mit übelkeit und juckreiz und akute denkstörungen,absolute müdigkeit den ganzen tag über..jetzt bin ich davon ausgegangen das der schwindel von der tablette kommt,und habe sie abgesetzt.der schwindel von fuß bis hals ist restlos weg.nur im kopf finde ich ist er akut. die übelkeit ist auch weniger geworden.gegen den juckreiz habe ich cetirizin bekommen,und es hilft.müdigkeit ist auch weniger oder fast restlos weg.jetzt meine frage wie bekomme ich den schwindel im kopf weg? oder wie lange muss ich noch durchhalten bis er von selbst weg geht?oder welches medikament könnte helfen?ich würde mich über jede antwort freuen da es so langsam nervt

Eingetragen am  als Datensatz 24442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):116
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Depression, Angststörung mit Zittern, Schwitzen, Unruhe, Traumveränderungen, Emotionslosigkeit

Habe Zyprexa in der Klinik verschrieben bekommen, zusammen mit Efexor. Ich hatte starkes zittern, schwitzen und unruhe am Anfang. Merkwürdige Träume hatte ich und innerlich war ich ziemlich traurig. Ich habe keine verbesserung von diesen beiden Medikamenten verspürt. Ich war schlussendlich nur noch empfindungslos, wollte gerne weinen aber konnte nicht. Nach drei Monaten hatte ich dann Wassereinlagerungen an den Beinen und habe beides Abgesetzt. Zuerst Zyprexa und dann Efexor.

Zyprexa bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaDepression, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Zyprexa in der Klinik verschrieben bekommen, zusammen mit Efexor. Ich hatte starkes zittern, schwitzen und unruhe am Anfang. Merkwürdige Träume hatte ich und innerlich war ich ziemlich traurig. Ich habe keine verbesserung von diesen beiden Medikamenten verspürt. Ich war schlussendlich nur noch empfindungslos, wollte gerne weinen aber konnte nicht. Nach drei Monaten hatte ich dann Wassereinlagerungen an den Beinen und habe beides Abgesetzt. Zuerst Zyprexa und dann Efexor.

Eingetragen am  als Datensatz 48918
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Panikattacken, Angstzustände, Angst, Unruhe, Misstrauen, Depressive Episoden mit Übelkeit, Schwitzen, Erbrechen, Durchfall, Zittern, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Nervosität, Aggressivität, Stimmungsschwankungen

Trevilor: Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall,Zittern.beim Absetzen: Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, stromschlagartige Zustände im Kopf, Zittern. Zyprexa: Gewichtszunahme:25 kg in 3 JAhren,Müdigkeit. beim Absetzen: Zittern, Nervosität, Aggresivität, Stimmungsschwankungen. Prothazin:alles okay, bis auf das gelähmte.

Trevilor bei Depressive Episoden; Zyprexa bei Angst, Unruhe, Misstrauen; Prothazin bei Panikattacken, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorDepressive Episoden2 Jahre
ZyprexaAngst, Unruhe, Misstrauen3 Jahre
ProthazinPanikattacken, Angstzustände4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trevilor: Schwitzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall,Zittern.beim Absetzen: Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, stromschlagartige Zustände im Kopf, Zittern.
Zyprexa: Gewichtszunahme:25 kg in 3 JAhren,Müdigkeit. beim Absetzen: Zittern, Nervosität, Aggresivität, Stimmungsschwankungen.
Prothazin:alles okay, bis auf das gelähmte.

Eingetragen am  als Datensatz 1893
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Olanzapin, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Psychose, Dissoziative Störung, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisation mit Unruhe, Emotionslosigkeit, Magenschmerzen, Schläfrigkeit, Muskelabbau, Unruhe mit zunehmendem Bewegungsdrang, abnormale Träume, aufgeblähter Bauch

Ja natürlich wirkt Zyprexa, ist auch nicht besonders schwer: es dämmt einfach alles. Sowohl die positiven, als auch die negativen Emotionen. Es dämmt und dämpft einfach an jedem Ende der Persönlichkeit, somit auch hilfreich bei einer Psychose. Nicht falsch verstehen, in der Akutphase einer Psychose kann es auf jeden Fall Abhilfe und Erleichterung schaffen. Man sollte jedoch sonschnellnwie möglich wieder auf die kleinstmögliche Dosis runter. (Nicht zuletzt wegen der Gewichtszunahme; nehme pro Woche ca 1kg zu. Bisher sind es 4 insgesamt. Ich ernähre mich extrem gesund und treibe 4x die Woche Sport, doch Zyprexa gewinnt immer ;))

Zyprexa bei Psychose, Dissoziative Störung, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPsychose, Dissoziative Störung, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisation30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ja natürlich wirkt Zyprexa, ist auch nicht besonders schwer: es dämmt einfach alles. Sowohl die positiven, als auch die negativen Emotionen. Es dämmt und dämpft einfach an jedem Ende der Persönlichkeit, somit auch hilfreich bei einer Psychose. Nicht falsch verstehen, in der Akutphase einer Psychose kann es auf jeden Fall Abhilfe und Erleichterung schaffen. Man sollte jedoch sonschnellnwie möglich wieder auf die kleinstmögliche Dosis runter. (Nicht zuletzt wegen der Gewichtszunahme; nehme pro Woche ca 1kg zu. Bisher sind es 4 insgesamt. Ich ernähre mich extrem gesund und treibe 4x die Woche Sport, doch Zyprexa gewinnt immer ;))

Eingetragen am  als Datensatz 84998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Schizophrene Psychose mit Unruhe, Angstzustände, Suizidgedanken, Müdigkeit, Gelenksteife, Muskelzuckungen, Depressionen, Empfindungsstörungen, Sprachstörungen, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen, Benommenheit, Sehstörungen

Ich empfehle niemandem auf die Dauer Zyprexa einzunehmen. In der akut Phase der Psychose ist es sehr wirksam. Bin mit 5-10mg aus der der akut Phase innerhalb von 2 Monaten rausgekommen. Die Kurz und langzeit Nebenwirkungen sind allerdings Verherrend und meistens den Psychiatern auch unbekannt oder sie tun es einfach in die falsche Schublade schieben. Als ich meine psychotische Episode hatte verlor ich meine Arbeitsstelle und wurde auf Zyprexa 5 mg einstellt innerhalb von 2 Monaten war ich aus der psyhose raus aber ich war immer noch psychisch Krank. Ich hatte extreme Angstzustande die mich in meinen Handlungen gelähmt hat. Eine innere Unruhe. So als ob man explodieren wurde. Diese Nebenwirkungen von Zyprexa wurden von meinem psychiater zur Schizophrenie dazugezahlt. Ich hoffe nur das ers nicht besser wuste. Hinzu kamen Suicid Gedanken. Ich kannte diese Gedanken von vorher nicht und empfand sie auch als absurd. Aber sie drangten sich mir immer wieder auf. Von meinem psychiater auch zur psychose dazu gerechnet. Als ich wieder anfing zu arbeiten wurden die Angstzustande, innere...

Zyprexa bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaSchizophrene Psychose5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich empfehle niemandem auf die Dauer Zyprexa einzunehmen. In der akut Phase der Psychose ist es sehr wirksam. Bin mit 5-10mg aus der der akut Phase innerhalb von 2 Monaten rausgekommen. Die Kurz und langzeit Nebenwirkungen sind allerdings Verherrend und meistens den Psychiatern auch unbekannt oder sie tun es einfach in die falsche Schublade schieben.

Als ich meine psychotische Episode hatte verlor ich meine Arbeitsstelle und wurde auf Zyprexa 5 mg einstellt innerhalb von 2 Monaten war ich aus der psyhose raus aber ich war immer noch psychisch Krank. Ich hatte extreme Angstzustande die mich in meinen Handlungen gelähmt hat. Eine innere Unruhe. So als ob man explodieren wurde. Diese Nebenwirkungen von Zyprexa wurden von meinem psychiater zur Schizophrenie dazugezahlt. Ich hoffe nur das ers nicht besser wuste. Hinzu kamen Suicid Gedanken. Ich kannte diese Gedanken von vorher nicht und empfand sie auch als absurd. Aber sie drangten sich mir immer wieder auf. Von meinem psychiater auch zur psychose dazu gerechnet. Als ich wieder anfing zu arbeiten wurden die Angstzustande, innere Unruhe und suizid gedanken starker. Ich berichtet daruber meinem psychiater und wir erhöhten die Dosis von Zyprexa. Je höher die Dosierung von Zyprexa war um so schlimmer die Nebenwirkungen. Zunahme der Angstzustande bis es unertraglich wurde. Suizid gedanken wurden verstarkt. Die Mudigkeit nahm zu. Steifigkeit der Muskeln. Zuckungen der Muskeln, die als restless leg interpretiert wurden. Strom entladungen im Gehirn die wie eine explosion knallten und dann uber den ganzen Körper hinwegzogen. Depressionen. Taubheitsgefuhl am ganzen Körper links gößer rechts, sprachstörungen. Stottern, Wortfindungstörungen. Konzentrationsschwäche. Benommenheit. Gewichtszunahme. Koordinationstörungen. Einengung des Gesichtsfeldes, Wahrnehmungstörungen. (keine psyhose sondern man nimmt seine umwellt nicht wahr) extreme Gefuhlsabstumpfung) Ich weis nicht was ich noch aufzahlen soll. Nach 5 Jahren bin ich ein geistiges Wrak und mein psychiater hat das meiste auf irgendwelche anderen Erkrankungen geschoben oder der psychose selbst zu geschoben. Ich hab mich sozial isoliert, weil ich mit der Situation nicht klargekommen bin.

Als ich anfing Zyprexa einzunehmen waren die meisten niicht bekannt oder nicht veröffentlicht wordem.

Zyprexa kann man auch nicht einfach so absetzten.( Hat mir mein psychiater auch schon angedreht) man sollte es auschleichen, weil die entzugserscheinungen genau so bunt sind wie die Nebenwirkungen selbst.

Und immer noch sind die meisten Nebenwirkungen nicht veröffentlicht worde. Im bepackszettel stehen nicht einmal die hälfte von dem was man im I-Net lesen kann. Und erst durch das Internet, hab ich gemerkt, das ich mit den Nebenwirkungen nicht allein stehe und das Zyprexa die Ursache fur das ganze Leid das ich durchgemacht habe ist. Fur den akut Stadium ist Zyprexa geeignet. Fur langzeit therapie definitiv nicht. Und last euch von eurem psychiater nicht abwimmeln von wegen das ist die psychose oder irgend eine andere Erkrankung. Zyprexa macht diese Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 15868
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Arzt und Patient in einem
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Depressionen, Zwangsimpulse, Schlafstörungen, Unruhe, Zwangsgedanken, psychotische Episode mit Unruhe

Zyprexa hatte ich überhaupt nicht vertragen, hatte starke unruhe als NW. konnte nicht mehr stillsitzen und mein ruhepuls lag bei 120. gegen die zwangsgedanken hat es überhaupt nicht geholfen! ich fand die NW unerträglich!

Zyprexa bei Zwangsgedanken, psychotische Episode, Zwangsimpulse; Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen, Unruhe; Citalopram bei Depressionen, Zwangsimpulse

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaZwangsgedanken, psychotische Episode, Zwangsimpulse6 Wochen
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen, Unruhe-
CitalopramDepressionen, Zwangsimpulse-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zyprexa hatte ich überhaupt nicht vertragen, hatte starke unruhe als NW. konnte nicht mehr stillsitzen und mein ruhepuls lag bei 120. gegen die zwangsgedanken hat es überhaupt nicht geholfen! ich fand die NW unerträglich!

Eingetragen am  als Datensatz 24290
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Mirtazapin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Depression, Angststörungen, Burn out, Schlafstörungen, Angststörung, Panikattaken, psychosomatische Beschwerden mit Ödeme, Obstipation, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Haarausfall, Unruhe, Zittern

Ödeme an Extremitäten, Obstipation, Wassereinlagerung, Gelenksschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoreduktion, Haarausfall, Unruhe, Zittern,

Adjuvin bei Depression, Angststörung, Panikattaken, psychosomatische Beschwerden; Trittico bei Depression, Schlafstörungen, Burn out; Zyprexa bei Depression; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Burn out

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AdjuvinDepression, Angststörung, Panikattaken, psychosomatische Beschwerden6 Monate
TritticoDepression, Schlafstörungen, Burn out2 Jahre
ZyprexaDepression30 Tage
CipralexDepression, Angststörungen, Burn out1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ödeme an Extremitäten, Obstipation, Wassereinlagerung, Gelenksschmerzen, Gewichtszunahme, Libidoreduktion, Haarausfall, Unruhe, Zittern,

Eingetragen am  als Datensatz 27529
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Adjuvin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trittico
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin hydrochlorid, Trazodon, Olanzapin, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Depression, Angststörungen, Schizoaffektive Störung mit Unruhe

Ich nehme Zyprexa seit ca. 1 Jahr, weil ich Angst davor hatte, meinen Sohn umzubringen. Ich litt also unter Zwangsgedanken. In der Psychiatrie wurde ich auf Zyprexa eingestellt, die ersten Wochen waren der Horror, weil mein Körper sich nur zaghaft an das Zyprexa gewöhnen wollte. Ich bekam zusätzlich Tavor und als das Tavor abgesetzt wurde, litt ich unter einer sehr nervösen Unruhe. Dieses legte sich aber im Laufe der Zeit. Jetzt ein Jahr nach der Einnahme, muss ich sagen, dass es mir sehr gut geht. Ich leide nicht unter Selbstverfremdung, obwohl das häufig beschrieben wird. Ich nehme übrigens 15 mg von dem Zyprexa täglich, das ist eine sehr hohe Dosis! Ich habe zwar 20 kg zugenommen, doch jetzt treibe ich regelmäßig Sport, so daß keine erneute Gewichtszunahme vorhanden sind. Man nimmt auch nicht einfach an Gewicht zu, sondern bekommt Heißhungerattacken durch das Medikament.

Zyprexa bei Schizoaffektive Störung; Fluoxetin bei Depression, Angststörungen, Schizoaffektive Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaSchizoaffektive Störung1 Jahre
FluoxetinDepression, Angststörungen, Schizoaffektive Störung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Zyprexa seit ca. 1 Jahr, weil ich Angst davor hatte, meinen Sohn umzubringen. Ich litt also unter Zwangsgedanken.
In der Psychiatrie wurde ich auf Zyprexa eingestellt, die ersten Wochen waren der Horror, weil mein Körper sich nur zaghaft an das Zyprexa gewöhnen wollte. Ich bekam zusätzlich Tavor und als das Tavor abgesetzt wurde, litt ich unter einer sehr nervösen Unruhe.
Dieses legte sich aber im Laufe der Zeit. Jetzt ein Jahr nach der Einnahme, muss ich sagen, dass es mir sehr gut geht.
Ich leide nicht unter Selbstverfremdung, obwohl das häufig beschrieben wird. Ich nehme übrigens 15 mg von dem Zyprexa täglich, das ist eine sehr hohe Dosis!
Ich habe zwar 20 kg zugenommen, doch jetzt treibe ich regelmäßig Sport, so daß keine erneute Gewichtszunahme vorhanden sind. Man nimmt auch nicht einfach an Gewicht zu, sondern bekommt Heißhungerattacken durch das Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 20041
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Schlafentzugs-Psychose mit Eosinophilie, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Akathisie

Nachdem ich wegen aktuem Schlafentzug, verursacht durch Psychoterror meines Ex-Ehemannes, in einen psychotischen Zustand geriet, wurde ich von ihm in die Psychiatrie abgeschoben und von den dortigen Ärzten unreflektiert als angeblich manisch eingestuft und mit Zyprexa sediert. Mir wurde erklärt, ich sei unheilbar krank und müsse das jetzt mein leben lang nehmen, weil ich ansonsten dauergast in der Psychiatrie werde (iatrogene Noxe). Bereits nach 3 Wochen spürte ich schwere Nebenwirkungen, über die ich nie aufgeklärt wurde, insbesondere sogenannte extrapyramidal-motorische Stäörungen (EPS), beginnend mit Tasikinesie, dann noch Akathisie. Es war mir nicht mehr möglich, auch nur 5 Sekunden zu sitzen, ich musste bis zu 16 Stunden täglich herumgehen, um mich zu erleichtern, ruhig Stehen war mir unmöglich, ich konnte nicht einmal mehr 2 U-Bahn-Stationen aushalten. Ich bekam darob täglich eine schwere Panikattacke, wel ich eine Selbstentfremdung bemerkte und diese "Störungen" mangels Info nicht zuordnen konnte. Ist ja logisch. Das sonst bei mir sehr gute räumliche Denken war rasch derart...

Zyprexa bei Schlafentzugs-Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaSchlafentzugs-Psychose180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich wegen aktuem Schlafentzug, verursacht durch Psychoterror meines Ex-Ehemannes, in einen psychotischen Zustand geriet, wurde ich von ihm in die Psychiatrie abgeschoben und von den dortigen Ärzten unreflektiert als angeblich manisch eingestuft und mit Zyprexa sediert. Mir wurde erklärt, ich sei unheilbar krank und müsse das jetzt mein leben lang nehmen, weil ich ansonsten dauergast in der Psychiatrie werde (iatrogene Noxe). Bereits nach 3 Wochen spürte ich schwere Nebenwirkungen, über die ich nie aufgeklärt wurde, insbesondere sogenannte extrapyramidal-motorische Stäörungen (EPS), beginnend mit Tasikinesie, dann noch Akathisie. Es war mir nicht mehr möglich, auch nur 5 Sekunden zu sitzen, ich musste bis zu 16 Stunden täglich herumgehen, um mich zu erleichtern, ruhig Stehen war mir unmöglich, ich konnte nicht einmal mehr 2 U-Bahn-Stationen aushalten. Ich bekam darob täglich eine schwere Panikattacke, wel ich eine Selbstentfremdung bemerkte und diese "Störungen" mangels Info nicht zuordnen konnte. Ist ja logisch. Das sonst bei mir sehr gute räumliche Denken war rasch derart eingeschränkt, dass ich nur noch auf mir bekannten Wegen gehen konnte, an Reisen war nicht mehr zu denken, und ich wurde nach 2 Monaten für Monate völlig berufsunfähig (Architektin). Starke Gewichtszunahme folgte, Lichtempfindlichkeit (ich konnte mich nicht mehr in der Sone aufhalten). Eine Eosinophilie trat ein, Schlaflosigkeit und Tremor stellte sich ein, und starke Angstgefühle (wegen der Persönlichkeitsveränderungen/Selbstentfremdung und der EPS, die ich damals gar nicht namentlich kannte). Trotz aller Anzeichen für EPS und meiner Hilfesuche im Spital wurde ich monatelang ignoriert, mir wurde gegen die EPS Temesta gegeben, was ich aber nach 4 Wochen absetzen musste wegen Abhängigkeitsrisiko, mit den schweren EPS wurde ich alleigelassen. Ich war dauernd müde, hatte kaum noch Antrieb und verfiel in ein akinetisch-abulisches Syndrom. Wegen der schweren Nebenwirkungen, und weil ich insbesondere wegen der EPS nach Monaten nur noch im Kreis gehen konnte den ganzen Tag, mich daher auf nichts mehr konzentrieren konnte, wollte ich letzendlich nicht mehr leben. Nach 6 Monaten Leidensweg setzte eine Spitalsärztin, die mich monatlang leiden ließ, dann doch Zyprexa ab. Es folgte ein Medikamentenentzug von mehreren Monaten, der sich hauptsöchlich mit Schlafstörungen, Unruhe, Tremor, Antriebslosigkeit und Verdauungsproblemen zeigte. Die EPS waren nach dem Absetzen nach 4 (!) Tagen völlig weg, ich frage mich heute noch, warum ich einen so langen Leidensweg gehen mußte. Ich trug eine Spätdyskinesie davon, weil ich das Medikament 6 Monate nahm. Diese äußert sich in gelegentlichen unkontrollierten Beinzuckungen teilweise mit einer kurzen Verschraubungsbewegung, und Zuckungen in der Gesichtsmuskulatur, nichts davon hatte ich je vor der Einnahme von Zyprexa.

Eingetragen am  als Datensatz 79050
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Psychose mit Unruhe, Nervosität, Müdigkeit, Trägheit

Morgens nach der Einnahme Unruhe und Nervosität, außerdem Müdigkeit und Trägheit

Zyprexa bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPsychose30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Morgens nach der Einnahme Unruhe und Nervosität, außerdem Müdigkeit und Trägheit

Eingetragen am  als Datensatz 78622
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Postraumatische Belastungsstörung, psychotische schizophrenie mit Zittern, Aggressivität, Unruhe, Schüttelfrost, Erbrechen

hallo,mein name ist manuela..ich war ganz lange in einer klinik,wurde das erste mal mit 14 jahren eingeliefert,aufgrund einer postraumatischen belastungsstörung und angeblicher psychotischer schizophrenie..ich war in einer akuten situation und hatte viele verschiedene medikamente ausprobiert..irgendwann bekam ich zyprexa..es war die hölle!!die schlimmsten nebenwirkungen ,die ich je hatte..ich konnte nichts mehr machen...ich habe gezittert,war aggressiv,konnte nicht zur ruhe kommen,starker schüttelfrost,wie bei einem drogenentzug,starkes erbrechen,meine gesichtszüge haben sich verändert!!! ich habe deutlich schlecht darauf reagiert..ich dachte ich halte das nicht aus..leider haben die ärzte alles auf meinen derzeitigen psychischen zustand geschoben und sie nicht so schnell abgesetzt..

Zyprexa bei Postraumatische Belastungsstörung, psychotische schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPostraumatische Belastungsstörung, psychotische schizophrenie5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo,mein name ist manuela..ich war ganz lange in einer klinik,wurde das erste mal mit 14 jahren eingeliefert,aufgrund einer postraumatischen belastungsstörung und angeblicher psychotischer schizophrenie..ich war in einer akuten situation und hatte viele verschiedene medikamente ausprobiert..irgendwann bekam ich zyprexa..es war die hölle!!die schlimmsten nebenwirkungen ,die ich je hatte..ich konnte nichts mehr machen...ich habe gezittert,war aggressiv,konnte nicht zur ruhe kommen,starker schüttelfrost,wie bei einem drogenentzug,starkes erbrechen,meine gesichtszüge haben sich verändert!!!
ich habe deutlich schlecht darauf reagiert..ich dachte ich halte das nicht aus..leider haben die ärzte alles auf meinen derzeitigen psychischen zustand geschoben und sie nicht so schnell abgesetzt..

Eingetragen am  als Datensatz 31761
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Psychotrauma mit Gewichtszunahme, Nervosität, Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Restless-Legs-Syndrom

Neben einer starken Gewichtszunahme von 30 kg in drei Jahren, stellte sich eine quälende Nervosität parallel zu einer übergroßen Schläfrigkeit ein. Die Teilnahme an Vorlesungen in der Uni wurde weitgehend unmöglich, da der Patient ständig gegen seinen Willen einschlief. Lesen und Lernen wurde unter der Medikation ebenfalls weitgehen unmöglich, da das Medikament den Patienten ganztägig zu quälenden Schlafattacken zwingt. Die Nervosität mit einer Unmöglichkeit still zu sitzen wurde begleitet von unruhigen Beinen und starken Gelenkschmerzen. Die Lebensqualität sank erheblich, die durch ein Psychotrauma bedingten Schlafstörungen wurden nicht besser, sondern verschlimmerten sich ständig, Alpträume und Fressanfälle machten jede Nacht zu einer Reise durch die Hölle. Auch Jahre nach dem Absetzen von Zyprexa sind die Nachwirkungen der Nebenwirkungen noch erheblich. Die Beeinträchtigungen, ausgelöst durch das Medikament halten seit Jahren auf einem hohen Niveau an.

Zyprexa bei Psychotrauma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaPsychotrauma3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Neben einer starken Gewichtszunahme von 30 kg in drei Jahren, stellte sich eine quälende Nervosität parallel zu einer übergroßen Schläfrigkeit ein. Die Teilnahme an Vorlesungen in der Uni wurde weitgehend unmöglich, da der Patient ständig gegen seinen Willen einschlief. Lesen und Lernen wurde unter der Medikation ebenfalls weitgehen unmöglich, da das Medikament den Patienten ganztägig zu quälenden Schlafattacken zwingt.
Die Nervosität mit einer Unmöglichkeit still zu sitzen wurde begleitet von unruhigen Beinen und starken Gelenkschmerzen. Die Lebensqualität sank erheblich, die durch ein Psychotrauma bedingten Schlafstörungen wurden nicht besser, sondern verschlimmerten sich ständig, Alpträume und Fressanfälle machten jede Nacht zu einer Reise durch die Hölle.
Auch Jahre nach dem Absetzen von Zyprexa sind die Nachwirkungen der Nebenwirkungen noch erheblich.
Die Beeinträchtigungen, ausgelöst durch das Medikament halten seit Jahren auf einem hohen Niveau an.

Eingetragen am  als Datensatz 14274
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für schizophrenie mit Unruhe, Erbrechen, Verstopfung, Kreislaufbeschwerden

Deckelt unverarbeitete Gefühle zu, man ist immer unruhig und getrieben. Nach ca 8 Jahren Einnahme Erbrechen, Darmverhalt, Ohnmachtsgefühle, viel zu hoher Colesterin

Zyprexa bei schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexaschizophrenie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Deckelt unverarbeitete Gefühle zu, man ist immer unruhig und getrieben. Nach ca 8 Jahren Einnahme Erbrechen, Darmverhalt, Ohnmachtsgefühle, viel zu hoher Colesterin

Eingetragen am  als Datensatz 63502
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für posttraumatische Belastungsstörung mit Unruhe

unruhig sein

Zyprexa bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexaposttraumatische Belastungsstörung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unruhig sein

Eingetragen am  als Datensatz 34181
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Schizophrene Psychose mit Unruhe, Konzentrationsstörungen, Gewichtszunahme, Müdigkeit, erhöhte Gamma GT

Ich hatte vor 3 Jahren eine schizophrene Psychose und habe seither Zyprexa eingenommen. Seit ca. 1 Monat nehme ich morgends 10 mg Abilify und abends 5 mg Zyprexa. Meine Nebenwirkungen von Abilify sind Unruhe und leichte Konzentrationsstörungen. Meine Nebenwirkungen von Zyprexa waren Müdigkeit und Gewichtszunahme. Zypreaxa hat darüber hinaus dazu geführt, dass mein Leberwert Gamma GT dauerhaft erhöht ist. Daher bin ich nun mit der Umstellung zufrieden, und hoffe, dass sich mein Leberwert nun wieder normalisiert.

Abilify bei Schizophrene Psychose; Zyprexa bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizophrene Psychose20 Tage
ZyprexaSchizophrene Psychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte vor 3 Jahren eine schizophrene Psychose und habe seither Zyprexa eingenommen. Seit ca. 1 Monat nehme ich morgends 10 mg Abilify und abends 5 mg Zyprexa. Meine Nebenwirkungen von Abilify sind Unruhe und leichte Konzentrationsstörungen. Meine Nebenwirkungen von Zyprexa waren Müdigkeit und Gewichtszunahme. Zypreaxa hat darüber hinaus dazu geführt, dass mein Leberwert Gamma GT dauerhaft erhöht ist. Daher bin ich nun mit der Umstellung zufrieden, und hoffe, dass sich mein Leberwert nun wieder normalisiert.

Eingetragen am  als Datensatz 21137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für siehe Text mit Müdigkeit, Aggressivität, Unruhe, Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Das Medi hat bei mir genau die nebenwirkungen auftauchen lassen (Müdigkeit/Agressivität/innere Unruhe), die es eigentlich bekämpfen sollte. Zusätzlich kam auch noch Gewichtszunahme und Schlafstörungen dazu... Also ich rate jedem ab, dieses Medi zu nehmen. Mir hat es wirklich garnicht geholfen!!!

Zyprexa bei siehe Text

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Zyprexasiehe Text2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medi hat bei mir genau die nebenwirkungen auftauchen lassen (Müdigkeit/Agressivität/innere Unruhe), die es eigentlich bekämpfen sollte.

Zusätzlich kam auch noch Gewichtszunahme und Schlafstörungen dazu...

Also ich rate jedem ab, dieses Medi zu nehmen.

Mir hat es wirklich garnicht geholfen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 22281
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Schlafstörungen mit Unruhe, Müdigkeit, Bewegungseinschränkung

Unruhe, starke Sedierung, quälende Immobilität

Zyprexa bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaSchlafstörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unruhe, starke Sedierung, quälende Immobilität

Eingetragen am  als Datensatz 13125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]