Blähungen bei Mirena

Nebenwirkung Blähungen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 2% ist Blähungen aufgetreten.

Wir haben 27 Patienten Berichte zu Blähungen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg670
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,690,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Blähungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 21 sanego-Benutzern, wo Blähungen auftrat, mit durchschnittlich 5,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Blähungen bei Mirena:

 

Mirena für Verhütung mit Brustspannungen, Akne, Blähungen, Gewichtszunahme, Migräne, Übelkeit, Schwindel, Schmierblutungen, Kreislaufprobleme, Parästhesien, Juckreiz, Panikattacken, Tachykardie

Nach gut 1 Jahr habe ich mir die Mirena wieder entfernen lassen. In den ersten 6 Monaten gab es keinerlei Problem. Einfach traumhaft, keine Periode außer 1-2 Tage ganz wenig Schmierblutung. Mit der Zeit entwickelten sich aber leider immer mehr Symptome, die immer schlimmer wurden. Dazu gehörten: Brustspannen, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, schlimmste Migräneattacken, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Diese Symptome kannte ich vorher in dieser Form und Stärke nicht. Von den Ärzten bekam ich wenig Hilfe. Da hieß es nur, Sie kommen in die Wechseljahre. So habe ich angefangen mich selbst umzuschauen und bin auf die Seite www.hormonselbsthilfe.de gestoßen. Vor 3 Monaten habe ich die Mirena entfernen lassen. Inzwischen habe ich keine mehr der o.g. Symptome. Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß meine Symptome auf das synthetisch hergestellte Gestagen in der Mirena zurückzuführen sind. Es sieht so aus, daß einige Frauen mit verschiedensten Nebenwirkungen...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach gut 1 Jahr habe ich mir die Mirena wieder entfernen lassen. In den ersten 6 Monaten gab es keinerlei Problem. Einfach traumhaft, keine Periode außer 1-2 Tage ganz wenig Schmierblutung. Mit der Zeit entwickelten sich aber leider immer mehr Symptome, die immer schlimmer wurden.

Dazu gehörten: Brustspannen, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, schlimmste Migräneattacken, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufprobleme, Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Diese Symptome kannte ich vorher in dieser Form und Stärke nicht. Von den Ärzten bekam ich wenig Hilfe. Da hieß es nur, Sie kommen in die Wechseljahre. So habe ich angefangen mich selbst umzuschauen und bin auf die Seite www.hormonselbsthilfe.de gestoßen.

Vor 3 Monaten habe ich die Mirena entfernen lassen. Inzwischen habe ich keine mehr der o.g. Symptome. Ich bin zu dem Schluß gekommen, daß meine Symptome auf das synthetisch hergestellte Gestagen in der Mirena zurückzuführen sind. Es sieht so aus, daß einige Frauen mit verschiedensten Nebenwirkungen darauf reagieren. Andere wiederum nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 2347
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr mit Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautveränderungen, Blähungen, Stuhlprobleme, Libidoverlust, Angstzustände, Wutanfälle, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen, Unterleibsschmerzen, Gedächtnisstörungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Kreislaufprobleme

Hallo ihr Lieben! Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann. Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist. Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar...

Mirena bei wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenawurde empfohlen wegen Thrombosegefahr9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben!

Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann.
Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist.
Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar Stunden einen Unterleibskrampf, aber nachdem mein Frauenarzt meinte, es wäre alles ok, machte ich mir keine Gedanken mehr darum. Also ließ ich mir nach 5 Jahren die alte entfernen und eine neue legen, weil es ja so praktisch war und die paar Krämpfe im Jahr ein geringer Preis für meine Unabhängigkeit waren.....
Dass ich mich in den letzten Jahren aber stark verändert habe, für mich total untypische Verhaltensweisen an den Tag lege, ständig irgendwelche körperlichen Beschwerden habe, für die kein Arzt eine Erklärung hat (Blutwerte alle super in Ordnung, Organe auch alles ok) und ich fast keine Lust auf Sex oder körperliche Nähe mehr habe, hat mich inzwischen schon fast meine Ehe gekostet!!!!
Wenn ich jetzt lesen muss, dass es hunderte von Frauen geht, denen es genauso geht, könnte ich nur noch heulen.....vor Glück, dass ich nicht alleine bin und es endlich herausgefunden habe und vor Wut, weil diese verdammten Frauenärzte wohl alle wirklich nur Provitgeil oder einfach blauäugig sind!!!!

Hier eine kleine Auflistung meiner Beschwerden, die in den letzten Jahren schleichend, dafür immer stärker aufgetreten sind:

- extrem häufige Kopfschmerzen, bis hin zu migräneartigen Zuständen
- Kopfhaut-Jucken mit immer wiederkehrenden Schuppen
- ständig unreine Haut (hatte als Teenager kaum Pickel)
- Jucken am ganzen Körper
- permanentes Gefühl von "aufgebläht" sein, bis hin zum Gefühl, dass man schwanger ist
- Blähungen und Stuhlprobleme, trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr (gute 3 Liter täglich)
- totaler Libidoverlust (maximal 1 mal alle 2 bis 3 Monate Lust, die aber sogar während dessen verschwindet)
- Angstzustände bis hin zu Depressionen
- Wutausbrüche, extreme Stimmungsschwankungen
- schleichende Gewichtszunahme, trotz normalem Essverhalten (esse eher wenig)
- Wassereinlagerungen
- kramfartige Schmerzen im Unterleib, mit dem Gefühl, dass jemand eine Stricknadel durch die Scheide stößt
- Gedächtnisstörungen
- Gelenkschmerzen (fühlt sich Gicht- bzw. Arthritis- ähnlich an)
- massive Schlafstörungen
- Kreislaufprobleme
- Schweißausbrüche bis Schüttelfrost
- ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Antriebslosigkeit
.....

Ja und so geht das noch weiter und kein Arzt findet eine Erklärung für auch nur ein Symptom, weil ja schließlich meine Blutwerte in Ordnung sind und ich ja auch erst 31 Jahre bin. Fazit: was sollte ich schon haben, außer, dass ich wohl eher ein Hypochonder bin, als wirklich krank....

Ich gehe morgen zum Frauenarzt und lasse mich beraten, was ich in meiner Situation für Möglichkeiten der Verhütung habe. Aber eins weiß ich ganz sicher: Dieses kleine Mistding kommt raus!!!!
Wenn sich dann hoffentlich schon in ein paar Wochen wenigstens ein paar meiner "Problemchen" in Luft auflösen, wäre ich wirklich dankbar.
Im Moment liegt meine ganze Hoffnung in der Entfernung dieses Dings, da ich mich wirklich selbst nicht mehr kenne und so nicht mehr weiter leben will. Zum Glück habe ich einen Mann, der all die Jahre zu mir gehalten hat und sich auch schon sehr darauf freut, dass ich hoffentlich bald wieder "die Alte" bin.

Eingetragen am  als Datensatz 27441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blasenentzündung, Pilzinfektion, Zystenbildung, Blähungen, Abgeschlagenheit, Schweißausbrüche, Rückenschmerzen, Brustspannungen, Stimmungsschwankungen, Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Angefangen hat alles mit einer Blasenentzündung . Nach Antibiotikaeinnahme kam dann die Pilzinfektion gefolgt von einer Zyste. Das war vor 1 ½ Jahren. Seither sind zu den genannten "Erkrankungen" immer mehr "Zipperleinchen" dazugekommen: Blähungen , totale Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche (vor allem Nachts), Rückenschmerzen im Lendenbereich , Brustspannungen (z.Teil waren meine Brüste schon so empfindlich, dass eine leichte Berührung bereits Schmerzen verursacht hat), extreme Stimmungsschwankungen, permanente Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust… Wie bei vielen anderen Frauen auch, bin ich nun über 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen, bis mir zuletzt eine Arbeitskollegin erzählt hat, dass sie schon gehört hätte, dass häufige Blasenentzündungen auch von der HS kämen. Daraufhin fing ich an zu Recherchieren. Inzwischen hab ich mit meinem Verdacht , dass die Beschwerden von der Mirena kommen, meinen FA gewechselt . Nachdem er sich meine "Geschichte" angehört hatte, wollte er erst noch durch umfangreiche Untersuchungen andere...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angefangen hat alles mit einer Blasenentzündung . Nach Antibiotikaeinnahme kam dann die Pilzinfektion gefolgt von einer Zyste.

Das war vor 1 ½ Jahren. Seither sind zu den genannten "Erkrankungen" immer mehr "Zipperleinchen" dazugekommen:
Blähungen , totale Erschöpfungszustände, Schweißausbrüche (vor allem Nachts), Rückenschmerzen im Lendenbereich , Brustspannungen (z.Teil waren meine Brüste schon so empfindlich, dass eine leichte Berührung bereits Schmerzen verursacht hat), extreme Stimmungsschwankungen, permanente Unterleibsschmerzen, Schilddrüsenunterfunktion, Gewichtszunahme, Libidoverlust…

Wie bei vielen anderen Frauen auch, bin ich nun über 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen, bis mir zuletzt eine Arbeitskollegin erzählt hat, dass sie schon gehört hätte, dass häufige Blasenentzündungen auch von der HS kämen. Daraufhin fing ich an zu Recherchieren. Inzwischen hab ich mit meinem Verdacht , dass die Beschwerden von der Mirena kommen, meinen FA gewechselt . Nachdem er sich meine "Geschichte" angehört hatte, wollte er erst noch durch umfangreiche Untersuchungen andere Ursachen für meine Beschwerden ausschließen. Das Ergebnis hat er mir dann am Telefon mitgeteilt "….Sie sind völlig gesund - es gibt keinen Grund zur Sorge…" Für meine Unterleibskrämpfe hat er mir dann Cranberry-Tabletten empfohlen….:-((
Am Freitag lass ich mir das "Ding" rausmachen und hoffe dann dass der Alptraum vorbei ist…

Eingetragen am  als Datensatz 13979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen, Blähungen, Verdauungsstörungen, Libidoverlust, Schuppen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Unterleibsschmerzen

Mirena nie nie wieder! Am 12.04.2010 habe ich mir auf Anraten meiner FÄ die HS legen lassen da ich die Pille, wegen eines Thrombose falls In der Familie, nicht mehr nehmen sollte. Nebenwirkungen hat die hs natürlich nicht nur Vorteile wie z.b. das Ausbleiben der Regel, Schon das einlegen war sehr schmerzhaft sodas ich fast zusammengeklappt bin. Die ersten 11 Monate hatte ich soweit auch keine Probleme, außer das meine Regel immer stärker wurde und immer länger ( so 12 - 14 Tage waren nix) und ich vorher und hinterher schon tagelang schmierblutungen hatte. Im April 2011 musste ich dann zur Vorsorge zu meiner Ärztin, beim Ultraschall hat sie dann eine fast Tennisball große Zyste gefunden, da war der Schock natürlich groß. Daraufhin habe ich für 6 Wochen die Pille bekommen welche ich zusätzlich nehmen sollte wenn das nicht hilft müsste die Zyste in einer op weggemacht werden. Nach den 6 Wochen war die Zyste zum Glück verschwunden, aber damit fingen die Probleme erst richtig an. Im laufe von ein paar Monaten bekam ich stimmungsschwankungen, so schmerzhafte Blähungen und...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirena nie nie wieder!
Am 12.04.2010 habe ich mir auf Anraten meiner FÄ die
HS legen lassen da ich die Pille, wegen eines Thrombose falls
In der Familie, nicht mehr nehmen sollte. Nebenwirkungen hat die hs natürlich nicht nur Vorteile wie z.b. das Ausbleiben der Regel, Schon das einlegen war sehr schmerzhaft sodas ich fast zusammengeklappt bin. Die ersten 11 Monate hatte ich soweit auch keine Probleme, außer das meine Regel immer stärker wurde und immer länger ( so 12 - 14 Tage waren nix) und ich vorher und hinterher schon tagelang schmierblutungen hatte. Im April 2011 musste ich dann zur Vorsorge zu meiner Ärztin, beim Ultraschall hat sie dann eine fast Tennisball große Zyste gefunden, da war der Schock natürlich groß. Daraufhin habe ich für 6 Wochen die Pille bekommen welche ich zusätzlich nehmen sollte wenn das nicht hilft müsste die Zyste in einer op weggemacht werden. Nach den 6 Wochen war die Zyste zum Glück verschwunden, aber damit fingen die Probleme erst richtig an. Im laufe von ein paar Monaten bekam ich stimmungsschwankungen, so schmerzhafte Blähungen und Verdauungsprobleme das ich manchmal nicht laufen konnte, schmierblutungen immer und immer wieder, meine Regel bekam ich immer noch 12-14 Tage, meine Libido war auf dem Nullpunkt (es gab Zeiten da hab ich's nur meinem Mann zuliebe gemacht :( ), Schuppen habe ich auch bekommen, Kopfweh, Übelkeit und zu guter Letzt habe ich in nem knappen halben Jahr 18 kg zugenommen. Als mich vor kurzem jemand fragte in welchem Monat ich denn wäre hab ich zuerst garnicht verstanden was der von mir wollte bis es auf einmal Klick gemacht hat, der dachte ich wäre schwanger. Das hat das Fass endgültig zum überlaufen gebracht. Am 16.12.2011 hab ich dann nen Termin bei meiner FÄ gemacht weil ich auch noch starke unteibsschmerzen bekommen hatte. Am 21.12.2011 hab ich mir die mirena dann endlich ziehen lassen, obwohl laut meiner keines meiner Probleme mit der hs zusammenhängen könnte. Aber schon kurz nachdem ich das Ding los war fühlte ich mich besser irgendwie befreit ich hatte sogut wie keine schmerzen mehr. 2 Tage später bekam ich meine abbruchblutung mit der auch das letzte ziehen verschwand.
Ansich finde ich das die hs ne tolle Sache ist wenn man sie denn auch verträgt, an die die sie wie ich nicht vertragen haben lässt du h das Ding rausnehmen und seit wieder ihr selbst.
P.S. Wären das nicht alles Dinge gewesen mit denen ich vorher keine Probleme gehabt habe wäre ich nie im leben darauf gekommen das an allem die mirena Schuld sein könnte. Von alleine bin ich übrigens noch nichtmal darauf gekommen hätte nicht die Freundin einer bekannten dasselbe Problem gehabt.
D

Eingetragen am  als Datensatz 40250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Juckreiz mit Durchfall, Libidoverlust, Gelenkschmerzen, Haarwuchs, Brustspannen, Blähungen, Haarausfall, juckender Ausschlag

Leider geht mir erst nach 6,5 Jahren Mirena (2.Hormonspirale) ein Licht auf. Auch ich wurde nie von meinen FÄ (1. Spirale setzte ein anderer FA) über die Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern nur über Gegenanzeigen, dass sie entweder verrutscht oder eventuell einwachsen könnte. Es soll ja keine Nebenwirkungen geben, wird einem eingetrichtert. Dass diese die tollste Verhütung ist, die es gibt, keine Frage, denn Lust zum Sex habe ich kaum noch. Vom Libidoverlust ganz abgesehen, ist mein Hautbild stark verändert und der Haarwuchs enorm angestiegen. Natürlich nur an Stellen, die Männern vorbehalten sein sollte. Mein Kinn ist mittlerweile von Entzündungen und Narben übersäht, da ich mein morgendliches und nachmittägliches Ritual der Stoppelhaarentfernung mit der Pinzette gewidmet ist. Die Haare wachsen, trotz ständigem Peeling, in die Haut ein und diese entzündet sich. Ohne die Stellen mit Tönungscreme abzudecken, wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich bin zwar vom Typ her dunkel und hatte schon immer mehr Haare, aber nicht in diesem Ausmaß. Auf den Zehen, Fußrücken, Kinn, Pobacken,...

Mirena bei Juckreiz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaJuckreiz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider geht mir erst nach 6,5 Jahren Mirena (2.Hormonspirale) ein Licht auf. Auch ich wurde nie von meinen FÄ (1. Spirale setzte ein anderer FA) über die Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern nur über Gegenanzeigen, dass sie entweder verrutscht oder eventuell einwachsen könnte. Es soll ja keine Nebenwirkungen geben, wird einem eingetrichtert. Dass diese die tollste Verhütung ist, die es gibt, keine Frage, denn Lust zum Sex habe ich kaum noch. Vom Libidoverlust ganz abgesehen, ist mein Hautbild stark verändert und der Haarwuchs enorm angestiegen. Natürlich nur an Stellen, die Männern vorbehalten sein sollte. Mein Kinn ist mittlerweile von Entzündungen und Narben übersäht, da ich mein morgendliches und nachmittägliches Ritual der Stoppelhaarentfernung mit der Pinzette gewidmet ist. Die Haare wachsen, trotz ständigem Peeling, in die Haut ein und diese entzündet sich. Ohne die Stellen mit Tönungscreme abzudecken, wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich bin zwar vom Typ her dunkel und hatte schon immer mehr Haare, aber nicht in diesem Ausmaß. Auf den Zehen, Fußrücken, Kinn, Pobacken, Pofalte haben sie sich nun vermehrt angesiedelt, sind dazu noch hart und schwarz. Wachsen, rasieren, zupfen wird zum Alltag. Ich legte mir sogar vor 1 1/2 Jahren ein teures Gerät zur dauerhaften Haarentfernung mit der Lichttechnologie zu. Dachte anfangs, es würde auch am Kinn helfen, leider nicht.
Mein allergrößtes Problem aber ist der permanente Juckreiz am ganzen Körper, vorwiegend am Rücken und an den Armen. Bin seit Jahren am Abklären beim Haus- bzw. Hautarzt. Da ich früher eine Kleiepilzflechte hatte, war ich der Meinung, dass ich diese nie mehr los werden würde. Hier entstehen kreisrunde weiße Flecken nach dem Kratzen, die ich am ganzen Oberkörper und Armen nachweisen kann. Mein Hausarzt meinte, mit der Tablettenkur gegen Hautpilze, müsste das Problem endgültig gelöst sein, da ich bereits jährlich öfters eine Duschkur gegen die Krankheit machte und nichts half. Dass diese aber bereits schon lang bekämpft war, war mir nicht bewusst, denn eigentl. war ja kein Hautpilz mehr nachzuweisen. Trotzdem Jucken und dauerhaft weiße Hautflecken, die im Sommer sehr stark ausgeprägt sind und unschön anzusehen. Eine fürchterliche Belastung, denn bis abends verstärkt sich der Juckreiz und hindert am Einschlafen. Ich hatte bis jetzt keine Erklärung mehr, kaufte bereits Akutsprays gegen Juckreiz für Neurodermitispatienten, machte Meersalzbäder und bin jetzt immer noch täglich 2-3 x am Eincremen und den Juckreiz erträglicher zu machen. Dazu kommt seit ein paar Jahren Nesselsucht, die sich bei Kälte bemerkbar macht. Bereits bei 10 Grad bilden sich juckende Pusteln an den Oberschenkeln, wenn ich walken gehe. Auch bekam ich urplötzlich abends vor kurzem Nesselsucht an meinem ganzen Oberkörper. Unerklärlich, da ich nichts besonderes aß oder getan hatte. Weder Waschmittelwechsel, noch Nahrungsumstellung änderte was. Man wird total verrückt dabei, weil keiner helfen kann. Meine Schwester riet mir wg. dem Haarwuchs und dem Juckreiz die Spirale zu entfernen, da diese der Auslöser sein musste. Niemals, dachte ich noch, kann gar nicht sein, wollte ihr nicht glauben. Warum auch? Kein FA bestätigt das, wie man hier bei vielen Frauen lesen kann. Ist ja schließlich ein lukratives Geschäft mit der Spirale. Der Patient ist Nebensache. Manchmal hat man das Gefühl, dass hier die in Absprache aller FÄ die Nebenwirkungen der Mirena einfach abgelehnt und verschwiegen werden, um die "Geschäfte" am Laufen zu halten.
Weitere Nebenwirkungen sind bei mir Blähungen, tageweise aufgetriebener Bauch mit Unwohlsein, als wenn man schwanger wäre. Seit einigen Jahren Durchfall, manchmal so stark, dass der Stuhl nur noch wässrig ist. Eine Analthrombose musste einige Male entfernt werden, deshalb riet mir der Proktologe, ich solle beim Stuhlgang nicht so stark drücken, dadurch entstehen die Hämorrhoiden und die Thrombosen. Er glaubte mir den Durchfall nicht, denn ich muss lt. seiner Aussage harten Stuhlgang haben. Eine Darmspiegelung musste ich deshalb auch noch über mich ergehen lassen. Also, nichts passt mehr zusammen. Frag mich immer noch, ob alle meine Beschwerden durch die Mirena ausgelöst werden.
Vor zwei Jahren bekam ich dann noch Schmerzen im Steißbein, ohne dass ich darauf gefallen wäre. Irgendwann wurde diese so stark, dass ich mich nicht mehr normal hinsetzen konnte. Nach ca. 1 1/2 Jahren wurde dann endlich ein CT gemacht. Natürlich ohne Befund! Keine Knochenhautentzündung oder etwas anderes nachzuweisen. Schmerzen sind mein ständiger Begleiter, wie Sehnenentzündung in den Armen bis zum Handgelenk, da Arthrose auch in den Schultergelenken vermutet wird. Sowie Arthrose im Knie und in der Halswirbelsäule. Entzündungen sind im Blut nie nachzuweisen und ich bin absolut "pumperlgsund". Da viele Frauen hier Rückenschmerzen angeben und auch Gelenkschmerzen, könnten auch diese Schmerzen mit der Spirale zu tun haben. Nachweisen kann man dies ja leider nicht. Die Steißbeinschmerzen sind weniger geworden, aber nicht weg. Da das Steißbein nah an der Gebärmutter liegt, könnte hier ein Zusammenhang sein. Dies ist mir erst diese Woche in den Sinn gekommen.
Seit des Einsetzens der 1. Mirena vor 6 1/2 Jahren habe ich auch Zahnfleischprobleme. Oder ist das Einbildung?
Erst durch intensive Recherchen im Internet über die Nebenwirkungen sehe ich nun die Zusammenhänge! Leider! Denn hätte mich meine Ärztin mit einem Beipackzettel ausgestattet und mich aufgeklärt, würde ich nun keine zweite Hormonspirale in mir tragen und hätte wahrscheinlich die letzten Jahre ein angenehmeres Leben gehabt. Die psychische Belastung nicht zu verachten!!
Die immer währenden Brustspannungen und das ständige Ziehen im rechten Unterleib ist ja noch zu ertragen. Ich hab das Gefühl, mein rechter Eierstock ist im Dauersprung. Nachdem ich hier in den Beiträgen von Nadelstichen im Unterleib las, fand ich mich auch hier wieder. Dies kommt urplötzlich, zwar nicht oft, aber heftig und ist auch so schnell wieder verschwunden, wie es kam.
Zurück zu den Haaren: entgegen dem Haarwuchs, steht gleichzeitig der Haarausfall! Normalerweise habe ich ziemlich viele Haare, doch fällt mir langsam auf, dass die Haare in den "Geheimratsecken" wie beim Mann weniger werden.
Nun, im Dezember habe ich einen Termin zur Kontrolle und werde mir auf jeden Fall die Spirale entfernen lassen, auch wenn mich meine Gyn vom Gegenteil überzeugen will. Eine Bestätigung sehe ich auch durch das Gespräch mit meiner Kollegin, die mir gerade eben erst diese Woche mitteilte, dass der Juckreiz sie wahnsinnig macht und sie sich bis jetzt das nie erklären konnte! Genauso wenig, wie ihr Haarwuchs und ihr Hautproblem, das auch bei ihr am Kinn sichtbar ist.

Eingetragen am  als Datensatz 57631
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Herzrasen, Panikattacken, Verstopfung, Blähungen, Durchfall, Magenschmerzen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Pickel, Rückenschmerzen, Druckgefühl in der Brust, Kältegefühl, Schwitzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

anfallsweises Herzrasen / starkes Klopfen / teils „Aussetzer“ bzw. Extrasystolen Panikattacken (v.a. beim Einschlafen), teils mit Atemnot Magenschmerzen Verstopfung, Durchfall, Blähungen Gewichtszunahme (10 kg) trotz disziplinierter Ernährung und ausreichend Bewegung Hautreaktionen, Pickel, Pusteln Haarausfall Haarwuchs an den Oberschenkeln Rückenschmerzen (LWS und HWS) Druck im Brustbereich, ausstrahlend in Schultern und Arme Druck im Kopf ständig verstopfte Nebenhöhlen Brustspannen Kältegefühl in Arm und Bein (v.a. rechtsseitig) Einschlafen der Finger kalte Hände und Füße ständiges Frieren Schwitzen / Kälteschauer Nervosität, Unruhe Schmerzen in Schulter, Nacken, Armen (schlimmer links) Gelenkschmerzen Muskelschmerzen schmerzlose Schwellungen an Gelenken nach Bewegung (Laufen, Reiten) Verspannungen (Schulter, Hals, oberer Rücken; v.a. linksseitig) Flimmern vor den Augen, teils verschwommenes Sehen (schlimmer rechts) Schwindel Kreislaufbeschwerden, schwankender Blutdruck, hoher Puls (Blutdruck früher konstant zu niedrig) Kopfschmerzen (nicht genau...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

anfallsweises Herzrasen / starkes Klopfen / teils „Aussetzer“ bzw. Extrasystolen
Panikattacken (v.a. beim Einschlafen), teils mit Atemnot
Magenschmerzen
Verstopfung, Durchfall, Blähungen
Gewichtszunahme (10 kg) trotz disziplinierter Ernährung und ausreichend Bewegung
Hautreaktionen, Pickel, Pusteln
Haarausfall
Haarwuchs an den Oberschenkeln
Rückenschmerzen (LWS und HWS)
Druck im Brustbereich, ausstrahlend in Schultern und Arme
Druck im Kopf
ständig verstopfte Nebenhöhlen
Brustspannen
Kältegefühl in Arm und Bein (v.a. rechtsseitig)
Einschlafen der Finger
kalte Hände und Füße
ständiges Frieren
Schwitzen / Kälteschauer
Nervosität, Unruhe
Schmerzen in Schulter, Nacken, Armen (schlimmer links)
Gelenkschmerzen
Muskelschmerzen
schmerzlose Schwellungen an Gelenken nach Bewegung (Laufen, Reiten)
Verspannungen (Schulter, Hals, oberer Rücken; v.a. linksseitig)
Flimmern vor den Augen, teils verschwommenes Sehen (schlimmer rechts)
Schwindel
Kreislaufbeschwerden, schwankender Blutdruck, hoher Puls (Blutdruck früher konstant zu niedrig)
Kopfschmerzen (nicht genau lokalisierbar, wandernd)
Zittern, Schwächegefühl
Gefühl wie „in Watte gepackt“, realitätsfremd
Konzentrationsschwierigkeiten
schnelle Ermüdung, kaum belastbar
Schlaf nicht erholsam; Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
Reizbarkeit
Schwellungsgefühl rechtes Auge (v.a. morgens)
Beschwerden schlimmer bei Kälte und Ruhe, besser bei Wärme und Bewegung

Eingetragen am  als Datensatz 32186
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Unterleibsschmerzen mit Gewichtszunahme, Unterleibsschmerzen, Blähungen, Scheidenkrämpfe, Infektion der Scheide

Hallo! ich bin 41 (keine Kinder) und hab über 20Jahre die Pille genommen(Triquilar und dann Valette),hatte keinerlei Probleme,ausser bischen Gewichtszunahme,aber nicht schlimm!Wollte mal was anderes als ständig die Pille zu schlucken:-)Habe seit 14 Tagen die Mirena und Anfangs waren die ersten 2 Tage echt ein Horror für meinen Körper!Das Einsetzen war sehr unangenehm und danach hatte ich heftigste Unterleibskrämpfe(wehenartig),konnte kaum sitzen/Autofahren,heftige Schmierblutung-rotbraun-und gelblich!Dann ein paar Tage Ruhe,dann heftige Unterleibsschmerzen,die Nachts kamen,Blähungen etc,das alles hielt ca.2 Tage und 2 Nächte an!Zudem noch eine Entzündung in der Scheide,die mit Antibiotika-Zäpfchen behandelt wurden. Blinddarm schloss ich aus,den hatte ich mir schon entfernen lassen vor 20Jahren-die Schmerzen waren aber die gleichen! Hab dann in mehreren Foren gelesen welche Nebenwirkungen auftreten können-also auf zysten etc.hab ich kein Bock! Also ich gebe dem "Ding" mal noch ca. 2-3 Wochen,wenn sichs dann nicht gebessert hat kommts wieder raus!Scheisse auf die 300 Euro,wenn...

Mirena Hormonspirale bei Unterleibsschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleUnterleibsschmerzen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! ich bin 41 (keine Kinder) und hab über 20Jahre die Pille genommen(Triquilar und dann Valette),hatte keinerlei Probleme,ausser bischen Gewichtszunahme,aber nicht schlimm!Wollte mal was anderes als ständig die Pille zu schlucken:-)Habe seit 14 Tagen die Mirena und Anfangs waren die ersten 2 Tage echt ein Horror für meinen Körper!Das Einsetzen war sehr unangenehm und danach hatte ich heftigste
Unterleibskrämpfe(wehenartig),konnte kaum sitzen/Autofahren,heftige Schmierblutung-rotbraun-und gelblich!Dann ein paar Tage Ruhe,dann heftige Unterleibsschmerzen,die Nachts kamen,Blähungen etc,das alles hielt ca.2 Tage und 2 Nächte an!Zudem noch eine Entzündung in der Scheide,die mit Antibiotika-Zäpfchen behandelt wurden.
Blinddarm schloss ich aus,den hatte ich mir schon entfernen lassen vor 20Jahren-die Schmerzen waren aber die gleichen!
Hab dann in mehreren Foren gelesen welche Nebenwirkungen auftreten können-also auf zysten etc.hab ich kein Bock!
Also ich gebe dem "Ding" mal noch ca. 2-3 Wochen,wenn sichs dann nicht gebessert hat kommts wieder raus!Scheisse auf die 300 Euro,wenn die Futsch sind hab ich wieder eine Erfahrung mehr gemacht im Leben und der Preis meiner Gesundheit ist wesentlich höher!LG! Tina

Eingetragen am  als Datensatz 20048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blähungen, Unterleibskrämpfe, Hautunreinheiten, Migräne, Haarausfall, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Unwohlsein

Ich trage die Mirenaspirale seit 1nem Jahr. Leider musste ich feststellen das ich seit dem tragen der Mirena unter starken Blähungen leide. Ich bin seit 3 Monaten dauergebläht, auch im nüchternen Zustand. Ich habe Magen und Darm spiegeln lassen und meine Blutwerte untersucht....Ergebnis alles in Ordnung. Ich leide auch nicht unter einer Nahrungsmittelallergie. Zum dauergebläht sein kommen immer wieder Krämpfe im Unterleib dazu sowie Pickel an Schultern, unreine Haut im Gesicht ( hatte nie unreine Haut vorher vermehrte Migräne, und leichten Haarausfall. Auch habe ich vermehrt Hunger und etwas an Gewicht zugenommen, 2 -3 Kilo. Ich fühle ich mich immer müde durch das dauergebläht sein und total unwohl. Vor 2 Tagen habe ich die Mirena entfernen lassen ( wie auch meine Freundin , Schwester und 2 Kolleginen , die alle auch starke Nebenwirkungen hatten ) und hoffe auf baldige Besserung meines Hormonhaushaltes. Ich kann die Mirena nicht weiter empfehlen.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich trage die Mirenaspirale seit 1nem Jahr. Leider musste ich feststellen das ich seit dem tragen der Mirena unter starken Blähungen leide. Ich bin seit 3 Monaten dauergebläht, auch im nüchternen Zustand. Ich habe Magen und Darm spiegeln lassen und meine Blutwerte untersucht....Ergebnis alles in Ordnung. Ich leide auch nicht unter einer Nahrungsmittelallergie. Zum dauergebläht sein kommen immer wieder Krämpfe im Unterleib dazu sowie Pickel an Schultern, unreine Haut im Gesicht ( hatte nie unreine Haut vorher vermehrte Migräne, und leichten Haarausfall. Auch habe ich vermehrt Hunger und etwas an Gewicht zugenommen, 2 -3 Kilo. Ich fühle ich mich immer müde durch das dauergebläht sein und total unwohl. Vor 2 Tagen habe ich die Mirena entfernen lassen ( wie auch meine Freundin , Schwester und 2 Kolleginen , die alle auch starke Nebenwirkungen hatten ) und hoffe auf baldige Besserung meines Hormonhaushaltes. Ich kann die Mirena nicht weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 38100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Stimmungsschwankungen, Depressionen, Akne, Libidoverlust, Müdigkeit, Aggressivität, Haarausfall, Blähungen, Schmierblutungen

Auch ich habe mir vor über 2 Jahren Merina nach der Geburt unserer Tochter legen lassen. Mit der Zeit haben sich Schwindelgefühle, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Pickel, totaler Libidoverlust, Müdigkeit, Aggresivität, Haarausfall, schwabbeliger Blähbauch, Schmierblutungen (die Regel blieb bei mir leider nie aus!!! im Gegenteil, teilweise dauerte sie bis zu 10 Tage!!!)... Diese NW kamen nicht auf einmal, sondern mit der Zeit. Erst nachdem der totale Libidoverlust unsere Ehe beinahe zerrüttet hätte, kam ich durch langem und vorallem "zufälligem" Suchen auf den Hinweis, "Hormonspirale Libidoverlust", somit auch auf diese Seite und war geschockt. Nie im Leben wäre ich auf den Gedanken gekommen, dass die Spirale Mirena hinter all meinen "Problemen" steckt... Der Arzt hat mich mit den NW Pickel, leichte Gewichtszunahme und "Ausbleiben der Regel" aufgeklärt, ich lachte und meinte, damit könnte ich leben... OmG... jetzt werde ich sofort morgen früh einen Termin beim FA vereinbaren und mir das Ding rausziehen lassen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich habe mir vor über 2 Jahren Merina nach der Geburt unserer Tochter legen lassen. Mit der Zeit haben sich Schwindelgefühle, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Pickel, totaler Libidoverlust, Müdigkeit, Aggresivität, Haarausfall, schwabbeliger Blähbauch, Schmierblutungen (die Regel blieb bei mir leider nie aus!!! im Gegenteil, teilweise dauerte sie bis zu 10 Tage!!!)... Diese NW kamen nicht auf einmal, sondern mit der Zeit. Erst nachdem der totale Libidoverlust unsere Ehe beinahe zerrüttet hätte, kam ich durch langem und vorallem "zufälligem" Suchen auf den Hinweis, "Hormonspirale Libidoverlust", somit auch auf diese Seite und war geschockt. Nie im Leben wäre ich auf den Gedanken gekommen, dass die Spirale Mirena hinter all meinen "Problemen" steckt... Der Arzt hat mich mit den NW Pickel, leichte Gewichtszunahme und "Ausbleiben der Regel" aufgeklärt, ich lachte und meinte, damit könnte ich leben... OmG... jetzt werde ich sofort morgen früh einen Termin beim FA vereinbaren und mir das Ding rausziehen lassen...

Eingetragen am  als Datensatz 17252
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Depression, Libidoverlust, Blähungen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Menstruationsstörungen, Stimmungsschwankungen

Hallo, habe nun bald 10Jahre die Mirena. Hätte sie auch bis heute noch empfohlen. Mußte nun für eine Klientin recherchieren welche Nebenwirkungen die Spirale hat ... und war geschockt. Ich laufe seit 1 1/2 Jahren von Arzt zu Arzt und halte mich inzwischen für eine Hypochonder. Seit dem legen der Spirale habe ich - trotz Leistungssport, mit Fahrrad und zu Fuss unterwegs sein - 25kg (!) zugenommen und das obwohl ich nicht viel und bewusst esse. Schlafstörungen, Depressionen, Libidoverlust, Blähung, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, unregelmässiger Zyklus, starke Stimmungsschwnkungen etc. sind ein Teil meiner Probleme. Habe eben einen Frauenarzttermin ausgemacht und werde das Mistding entfernen lassen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
habe nun bald 10Jahre die Mirena. Hätte sie auch bis heute noch empfohlen. Mußte nun für eine Klientin recherchieren welche Nebenwirkungen die Spirale hat ... und war geschockt. Ich laufe seit 1 1/2 Jahren von Arzt zu Arzt und halte mich inzwischen für eine Hypochonder. Seit dem legen der Spirale habe ich - trotz Leistungssport, mit Fahrrad und zu Fuss unterwegs sein - 25kg (!) zugenommen und das obwohl ich nicht viel und bewusst esse. Schlafstörungen, Depressionen, Libidoverlust, Blähung, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, unregelmässiger Zyklus, starke Stimmungsschwnkungen etc. sind ein Teil meiner Probleme.
Habe eben einen Frauenarzttermin ausgemacht und werde das Mistding entfernen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 53560
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit fettige Haare, Pickel, Blähungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Müdigkeit, Schwindel, Leistungsverminderung

Ich (46) habe heute erstmals aufgrund meiner Ängste, wegen der seit Monaten bei mir gehäuft auftretenden Brustschmerzen zufällig dieses Forum gefunden. Je mehr ich darin gelesen habe, desto klarer wurde mir, dass die Mirena an all meinen Beschwerden schuld sein könnte. Fast alle von den Frauen beschriebenen Symptome stimmen mit meinen überein. Von unangenehmen Erscheinungen wie fettigem Haar, Pickeln im oberen Rückenbereich, Talgpickel bis zu schlimmen Blähungen - ich habe eine Darmspiegelung und eine Magenspiegelung machen lassen - Gewichtszunahme, ich wiege bei einer Größe von 167 cm 57 kg, das ist mehr als am Höhepunkt meiner beiden Schwangerschaften, bis zum leidigen Thema "keine Lust mehr am Geschlechtsverkehr" was mir unzählige Streitigkeiten mít meinem Mann einbrachte, ständige Müdigkeit, teilweise mit Schwindel, Punkte vor den Augen, verminderte bis nicht mehr vorhandene Leistungsfähigkeit, dadurch Probleme im Beruf und allgemeine Kraftlosigkeit und Lustlosigkeit - all das hab ich am eigenen Leib erfahren. Meine Frauenärztin, der ich blind vertraute und einige meiner...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (46) habe heute erstmals aufgrund meiner Ängste, wegen der seit Monaten bei mir gehäuft auftretenden Brustschmerzen zufällig dieses Forum gefunden. Je mehr ich darin gelesen habe, desto klarer wurde mir, dass die Mirena an all meinen Beschwerden schuld sein könnte. Fast alle von den Frauen beschriebenen Symptome stimmen mit meinen überein. Von unangenehmen Erscheinungen wie fettigem Haar, Pickeln im oberen Rückenbereich, Talgpickel bis zu schlimmen Blähungen - ich habe eine Darmspiegelung und eine Magenspiegelung machen lassen - Gewichtszunahme, ich wiege bei einer Größe von 167 cm 57 kg, das ist mehr als am Höhepunkt meiner beiden Schwangerschaften, bis zum leidigen Thema "keine Lust mehr am Geschlechtsverkehr" was mir unzählige Streitigkeiten mít meinem Mann einbrachte, ständige Müdigkeit, teilweise mit Schwindel, Punkte vor den Augen, verminderte bis nicht mehr vorhandene Leistungsfähigkeit, dadurch Probleme im Beruf und allgemeine Kraftlosigkeit und Lustlosigkeit - all das hab ich am eigenen Leib erfahren. Meine Frauenärztin, der ich blind vertraute und einige meiner Freundinnen haben mir Mirena wärmstens empfohlen - Hauptgrund : keine Blutungen mehr...natürlich ist das praktisch, aber um welchen Preis ! Auf Empfehlung meiner Frauenärztin sollten wir diese zweite Mirena sogar 6 Jahre drin lassen, um dann mit einer dritten bis zum Einsetzen des Wechsels "auszukommen" Meine schlimmer werdenden Brustschmerzen haben mich in Panik versetzt - ich sah mich schon sterben - der Gedanke meine Kinder verlassen zu müssen hat mich fast wahnsinnig gemacht. Ich bin für alle Beiträge hier unendlich dankbar. Ich werde nächste Woche einen Termin zum Entfernen dieser Spirale machen und erstmal meinem Mann die Verhütung überlassen. Nach den Jahrzehnten, die ich dafür gesorgt habe finde ich das nur gerecht.
Ich hoffe, dass bei der Mammographie nächste Woche der Befund beruhigend ausfällt. Am liebsten würde ich warten bis nach der Entfernung der Spirale. Werde meine Erfahrungen danach berichten. Leider gibt es hier bisher fast gar keine Berichte darüber, wie es Frauen nach der Entfernung erging...Ich hoffe, meine verlorene Energie wieder zu gewinnen und mein Leben wieder genießen zu können.

Eingetragen am  als Datensatz 53492
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Gewichtszunahme, Blähungen, Wassereinlagerungen

Ich habe Mirena schon fast 1 Jahr und für diese Zeit habe ich 8!!! Kilo zugenommen. Habe ich immer Blähungen - ich habe schon Angst was zu essen... Meine Schuhe Stiefel und Pumps passen mir nicht mehr wegen Wasseransammlung...Will sie nur rausziehen lassen... und natürlich nicht weiter empfehlen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Mirena schon fast 1 Jahr und für diese Zeit habe ich 8!!! Kilo zugenommen. Habe ich immer Blähungen - ich habe schon Angst was zu essen... Meine Schuhe Stiefel und Pumps passen mir nicht mehr wegen Wasseransammlung...Will sie nur rausziehen lassen... und natürlich nicht weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 52230
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blähungen, Zystenbildung, Blutungen, Schmerzen, Hautveränderungen, Libidoverlust

... zuerst dachte ich, das viele Frauen sich unnötig an möglichst vielen Nebenwirkungen von der Mirena "hoch schaukeln". aber dann habe ich immer mehr Auffälligkeiten bei meinem Körper gemerkt: Blähungen - ich hab Laktoseintoleranz und nehme nur noch Soja Produkte zu mir aber manchmal ist mein Bauch noch aufgebläht Zysten - hab bereits viele Verhütungsmittel ausgetestet (Pflaster, Nuvaring, Pille und jetzt Mirena!) aber ich hatte zuvor nie Zysten - SCHOCK!* Blutungen - über 1 Jahr blieben meine Blutungen aus und jetzt dauern sie bereits 1 Woche an und die Schmerzen sind so stark, das ich Schmerzmittel nehmen muss Hautveränderungen - 3 Monate nach dem Einsetzen der Spirale habe ich einen großen Fleck am Bauch bekommen und mittlerweile sind es DREI! (schaut bei Interesse mal unter -Morphea- nach) ich hab keine Ahnung ob es mit Mirena zusammenhängt!? Bindegewebe - ich hatte immer einen knackigen Arsch und Körbchengröße C -jetzt B!- mein Arsch ist flach und wabbelig und meine Brüste sind auch voll klein geworden ;-( Libidoverlust - bis vor kurzen hatte ich nicht mal...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

... zuerst dachte ich, das viele Frauen sich unnötig an möglichst vielen Nebenwirkungen von der Mirena "hoch schaukeln". aber dann habe ich immer mehr Auffälligkeiten bei meinem Körper gemerkt:

Blähungen - ich hab Laktoseintoleranz und nehme nur noch Soja Produkte zu mir aber manchmal ist mein Bauch noch aufgebläht

Zysten - hab bereits viele Verhütungsmittel ausgetestet (Pflaster, Nuvaring, Pille und jetzt Mirena!) aber ich hatte zuvor nie Zysten - SCHOCK!*

Blutungen - über 1 Jahr blieben meine Blutungen aus und jetzt dauern sie bereits 1 Woche an und die Schmerzen sind so stark, das ich Schmerzmittel nehmen muss

Hautveränderungen - 3 Monate nach dem Einsetzen der Spirale habe ich einen großen Fleck am Bauch bekommen und mittlerweile sind es DREI! (schaut bei Interesse mal unter -Morphea- nach) ich hab keine Ahnung ob es mit Mirena zusammenhängt!?

Bindegewebe - ich hatte immer einen knackigen Arsch und Körbchengröße C -jetzt B!- mein Arsch ist flach und wabbelig und meine Brüste sind auch voll klein geworden ;-(

Libidoverlust - bis vor kurzen hatte ich nicht mal mehr Lust mit meinem Schatz zu schlafen. Kein Wunder, wenn der Arsch schwabbelt und FRAU mit sich unzufrieden ist

Ladys, ich weiß das dieses Verhütungsmittel super ist. Vllt bleiben die Days aus und man hat keine Menstruationsbeschwerden mehr aber für mich ist klar, das ich wieder eine richtige Frau sein möchte und das es i.wie auch dazugehört Blutungen zu haben. Beobachtet euren Körper - und nehmt ihn ernst!!!

Die Mirena kommt übrigends bei mir DIESE WOCHE wieder RAUS!!!

Liebe Grüße an ALLE...

Eingetragen am  als Datensatz 19222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Blähungen, Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen, Blasenentzündung, Libidoverlust, Schlafstörungen, Brustspannungen

habe mir vor 2,5 jahren die hs einsetzen lassen; sehr schmerzhafte prozedur und ca. 3 monate dauerblutungen; hatte seitdem blähbauch, verstärkte rückenschmerzen, gewichtszunahme (ca. 8 kg), stimmungsschwankungen, verstärkt blasenentzündungen, libidoverlust, schlafstörungen, brustspannen, das ganue programm eben. das fatale an dieser methode ist, dass 1. die gyns nebenwirkungen beim einsetzen verneinen (meiner hat mich z.b. so aufgeklärt. tolle methode, kaum nebenwirkungen!!), 2. jedes berichten von nw eine absage erteilen und 3. die frauen in der regel als psychos hinstellen. mal ganz abgesehen von den horrenden kosten. habe mir die hs ziehen lassen und innerhalb einer wirklich erstaunlichen zeitspanne waren die mächtigsten symptome verschwunden. mir geht´s gut und kann das leben jetzt viel intensiver genießen. das einlegen der hs MUSS sehr gut überlegt sein. es gibt viele alternativen, fragt auch euere partner :-))

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe mir vor 2,5 jahren die hs einsetzen lassen; sehr schmerzhafte prozedur und ca. 3 monate dauerblutungen; hatte seitdem blähbauch, verstärkte rückenschmerzen, gewichtszunahme (ca. 8 kg), stimmungsschwankungen, verstärkt blasenentzündungen, libidoverlust, schlafstörungen, brustspannen, das ganue programm eben. das fatale an dieser methode ist, dass 1. die gyns nebenwirkungen beim einsetzen verneinen (meiner hat mich z.b. so aufgeklärt. tolle methode, kaum nebenwirkungen!!), 2. jedes berichten von nw eine absage erteilen und 3. die frauen in der regel als psychos hinstellen. mal ganz abgesehen von den horrenden kosten.
habe mir die hs ziehen lassen und innerhalb einer wirklich erstaunlichen zeitspanne waren die mächtigsten symptome verschwunden. mir geht´s gut und kann das leben jetzt viel intensiver genießen.
das einlegen der hs MUSS sehr gut überlegt sein. es gibt viele alternativen, fragt auch euere partner :-))

Eingetragen am  als Datensatz 7130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, Blähungen, Unterleibsschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen, Haarausfall, Müdigkeit, Gewichtszunahme

Kopfschmerzen Blähbauch Unterleibsschmerzen Übelkeit Schwindel Herzrythmusstörungen Schlafstörungen Haarausfall Müdigkeit Gewichtszunahme

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen
Blähbauch
Unterleibsschmerzen
Übelkeit
Schwindel
Herzrythmusstörungen
Schlafstörungen
Haarausfall
Müdigkeit
Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 6092
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Brustschmerzen, Unterleibsschmerzen, Blähungen, Libidoverlust, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schmierblutungen

Habe mir die erste Mirena 2001 legen lassen, dann alle 5 Jahre eine neue, die vierte jetzt vor 2 1/2 Monaten. Mit dieser sind die Nebenwirkungen stärker aufgetreten, als bei allen anderen. Schon das Einsetzen war sehr schmerzhaft mit einer sehr sehr starken Blutung verbunden, die allerdings am nächsten Tag wieder verschwand. Was seitdem konstant geblieben sind, sind starke Brustschmerzen, Unterleibsschmerzen, ständige Blähungen, totaler Libidoverlust, bleierne Müdigkeit und Antriebslosigkeit und fast ununterbrochene Schmierblutungen. Diese Nebenwirkungen sind mehr oder weniger stark auch in den Jahren zuvor vorhanden gewesen, ich habe sie aber nicht unbedingt mit der mirena in Verbindung gebracht. Beim FA wird einem ja immer wieder mitgeteilt, die meisten würden sie super vertragen, wirkt nur lokal, keine bekannten Probleme oder Risiken, sehr elegante komfortable Form der Verhütung........die bekannten Werbesprüche. Ich bin ein lebensfreudiger Mensch und habe die Nebenwirkungen all die Jahre ohne gravierende Einschränkungen meiner Lebensqualität hingenommen. Da sie mich aber nach...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir die erste Mirena 2001 legen lassen, dann alle 5 Jahre eine neue, die vierte jetzt vor 2 1/2 Monaten. Mit dieser sind die Nebenwirkungen stärker aufgetreten, als bei allen anderen. Schon das Einsetzen war sehr schmerzhaft mit einer sehr sehr starken Blutung verbunden, die allerdings am nächsten Tag wieder verschwand. Was seitdem konstant geblieben sind, sind starke Brustschmerzen, Unterleibsschmerzen, ständige Blähungen, totaler Libidoverlust, bleierne Müdigkeit und Antriebslosigkeit und fast ununterbrochene Schmierblutungen. Diese Nebenwirkungen sind mehr oder weniger stark auch in den Jahren zuvor vorhanden gewesen, ich habe sie aber nicht unbedingt mit der mirena in Verbindung gebracht. Beim FA wird einem ja immer wieder mitgeteilt, die meisten würden sie super vertragen, wirkt nur lokal, keine bekannten Probleme oder Risiken, sehr elegante komfortable Form der Verhütung........die bekannten Werbesprüche. Ich bin ein lebensfreudiger Mensch und habe die Nebenwirkungen all die Jahre ohne gravierende Einschränkungen meiner Lebensqualität hingenommen. Da sie mich aber nach dem letzten Wechsel und dem frischen mirena-Hormonschub sehr massiv stören, werde ich die Mirena bei meinem nächsten FA-Termin ziehen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 73675
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Akne, Blähungen

Ich dachte die Hormonspirale wirkt nur punktuell, deswegen habe ich mich nach meinen zwei Schwangerschaften gegen eine Pille und für eine Hormonspirale entschieden. Das erste Jahr war furchtbar. Es kann auch daran liegen, dass ich mein Kind 11 Monate gestillt habe, aber ich hatte ein totales Hormon Chaos. Meine Haut war plötzlich schlecht wie in beiden Schwangerschaften (Akne vorallem im Gesicht und Dekolletee), ich habe Züsten entwickelt die fast 10 cm groß wurden und ich hätte schwören können ich bin schwanger (Übelkeit usw...) Jetzt nach wirklich schon langer Tragzeit haben sich zwar sämtliche Zwischenblutungen schon länger erübrigt und ich habe gar keine Blutungen mehr seit ca. 6 Monaten, aber ich kämpfe immer wieder mit Schüben. Sei es die Haut die immer wieder starke Probleme macht, oder Blähungen die ich auch noch nie so hatte, wie jetzt und vielleicht in den Schwangerschaften.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung720 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich dachte die Hormonspirale wirkt nur punktuell, deswegen habe ich mich nach meinen zwei Schwangerschaften gegen eine Pille und für eine Hormonspirale entschieden. Das erste Jahr war furchtbar. Es kann auch daran liegen, dass ich mein Kind 11 Monate gestillt habe, aber ich hatte ein totales Hormon Chaos. Meine Haut war plötzlich schlecht wie in beiden Schwangerschaften (Akne vorallem im Gesicht und Dekolletee), ich habe Züsten entwickelt die fast 10 cm groß wurden und ich hätte schwören können ich bin schwanger (Übelkeit usw...)
Jetzt nach wirklich schon langer Tragzeit haben sich zwar sämtliche Zwischenblutungen schon länger erübrigt und ich habe gar keine Blutungen mehr seit ca. 6 Monaten, aber ich kämpfe immer wieder mit Schüben. Sei es die Haut die immer wieder starke Probleme macht, oder Blähungen die ich auch noch nie so hatte, wie jetzt und vielleicht in den Schwangerschaften.

Eingetragen am  als Datensatz 63748
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für langzeit Verhütung mit Schmierblutungen, Blähbauch, Blähungen

Hallo seit ca.2 Jahren trage ich jetzt die Mirena . seit 2 jahren habe ich Schmierblutungen bis zu leichten Blutungen und das in unregelmäßigen Abständen . Blähungen wie auch Blähbauch waren sofort nach dem Einlegen da. Mitlerweile sehe ich aus wie eine Hochschwangere und es zeigt keine Besserung . Nun ist meine Überlegung sie raus nehmen zu lassen und mich Sterilisieren zu lassen . Bei bereits 7 Schwangerschaften davon 2 Kinder bekommen und den Rest verloren und auch eine Eileiterschwangerschaft , denke ich habe ich nichts mehr zu verlieren.

Mirena bei langzeit Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenalangzeit Verhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo seit ca.2 Jahren trage ich jetzt die Mirena . seit 2 jahren habe ich Schmierblutungen bis zu leichten Blutungen und das in unregelmäßigen Abständen . Blähungen wie auch Blähbauch waren sofort nach dem Einlegen da. Mitlerweile sehe ich aus wie eine Hochschwangere und es zeigt keine Besserung . Nun ist meine Überlegung sie raus nehmen zu lassen und mich Sterilisieren zu lassen . Bei bereits 7 Schwangerschaften davon 2 Kinder bekommen und den Rest verloren und auch eine Eileiterschwangerschaft , denke ich habe ich nichts mehr zu verlieren.

Eingetragen am  als Datensatz 54212
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen, Blähungen, Blähbauch, Rückenschmerzen, Brustschmerzen, Wassereinlagerungen

Hallo, Ich habe vor 2 Jahren die Mirena einsetzen lassen müssen, da ich an einem Protein S- Mangel leide und jede Einnahme von Östrogenen eine große Thrombosegefahr birgt. Deshalb war dies die einzigste Alternative. Anfangs hatte ich leichte Schmierblutungen das stellte sich nach ca. einem halben Jahr ein. Ich habe dennoch so alle 5 Wochen leichte, unkontrollierbare langanhaltende Blutungen. Wenn nach 1 1/2 Wochen diese Blutungen aufhören (meist 2 Tage nix dann wieder ein "Schwaps" - sehr nervig) Dann beginnen wieder die Blähungen, aufgeblasener Bauch, Rückenschmerzen, Brustschmerzen, "anschwellen" des Körpers, speziell Beine -> Ödeme und extreme Bauchschmerzen. Ich war anfangs immer kurz davor zum Notarzt zu fahren mit Verdacht auf Blinddarmreizung. Jetzt wo ich weiß wo es her kommt, bin ich 2 Tage ausser Gefecht gesetzt, kann kaum laufen, urinieren oder Stuhl absetzen. Das war dann der Eisprung. Wenn es gesprungen ist (dauert manchmal 1-2 Wochen) dann ist kurz Ruhe bis dann wieder die Phase der Menstruation einsetzt. Also kurz 2 Tage ist alles ok. Depressionen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

Ich habe vor 2 Jahren die Mirena einsetzen lassen müssen, da ich an einem Protein S- Mangel leide und jede Einnahme von Östrogenen eine große Thrombosegefahr birgt. Deshalb war dies die einzigste Alternative.
Anfangs hatte ich leichte Schmierblutungen das stellte sich nach ca. einem halben Jahr ein. Ich habe dennoch so alle 5 Wochen leichte, unkontrollierbare langanhaltende Blutungen.
Wenn nach 1 1/2 Wochen diese Blutungen aufhören (meist 2 Tage nix dann wieder ein "Schwaps" - sehr nervig)
Dann beginnen wieder die Blähungen, aufgeblasener Bauch, Rückenschmerzen, Brustschmerzen, "anschwellen" des Körpers, speziell Beine -> Ödeme und extreme Bauchschmerzen. Ich war anfangs immer kurz davor zum Notarzt zu fahren mit Verdacht auf Blinddarmreizung.
Jetzt wo ich weiß wo es her kommt, bin ich 2 Tage ausser Gefecht gesetzt, kann kaum laufen, urinieren oder Stuhl absetzen. Das war dann der Eisprung. Wenn es gesprungen ist (dauert manchmal 1-2 Wochen) dann ist kurz Ruhe bis dann wieder die Phase der Menstruation einsetzt. Also kurz 2 Tage ist alles ok.
Depressionen weniger, aber oft schlapp, matt und sehr oft gereizt.
Ja und die Libido (ich hatte damit nie Probleme) ist eingefroren. Wie tot. Unsere Ehe beginnt darunter zu leiden, da ich nicht einmal die Nähe meines Mannes ertragen kann.

Ja und weiter habe ich Pickel über Pickel, richtige Akne (ich sah noch nicht mal in der Pubertät so aus, wie jetzt. Und das mit 33 und als 2-fache Mutter) Von Haarausfall will ich gar nicht sprechen, an meinem Haaren kann man immer erkennen in welchen Zyklus ich mich befinde. :-(

Morgen lasse ich sie mir ziehen und ich freue mich darauf. Wir haben uns für eine Vasektomie entscheiden und ich hoffe sehr, mein altes Leben wieder zurück zu bekommen.

Fazit:

Verhütendene Wirkung JA, da keine Lust auf Sex, dafür aber an 28 von 30 Tagen Beschwerden ;-(

Eingetragen am  als Datensatz 51997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für starke Blutungen und Schmerzen pms mit Durchfall, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Müdigkeit, Blähungen

Ich (45) habe mich für die Mirena entschieden, weil ich sehr starke Blutungen und starke Schmerzen und pms hatte. Leider haben nach dem Einsetzen der Spirale, was sehr schmerzhaft war trotz voltaren, die Nebenwirkungen angefangen. Am Abend hatte ich total Durchfall. Die Kopf - und Rückenschmerzen und die totale Müdigkeit haben mich die ganzen 10 Tage begleitet. Auch hatte ich sehr starke Blähungen und die Beine haben mir sehr weh getan. Heute ging ich dann zum FA um abzuklären, ob es evtl. eine Entzündung ist, das war zum Glück nicht der Fall. Der FA hat mir gesagt, dass es Frauen gibt, die die Mirena nicht vertragen und ich gehöre wohl zu denen. Schade, da die Blutungen sofort schwächer wurden, aber ich habe sie jetzt ziehen lassen und es geht mir wenige Stunden später schon viel besser!!

Mirena bei starke Blutungen und Schmerzen pms

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenastarke Blutungen und Schmerzen pms10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich (45) habe mich für die Mirena entschieden, weil ich sehr starke Blutungen und starke Schmerzen und pms hatte. Leider haben nach dem Einsetzen der Spirale, was sehr schmerzhaft war trotz voltaren, die Nebenwirkungen angefangen. Am Abend hatte ich total Durchfall. Die Kopf - und Rückenschmerzen und die totale Müdigkeit haben mich die ganzen 10 Tage begleitet. Auch hatte ich sehr starke Blähungen und die Beine haben mir sehr weh getan. Heute ging ich dann zum FA um abzuklären, ob es evtl. eine Entzündung ist, das war zum Glück nicht der Fall. Der FA hat mir gesagt, dass es Frauen gibt, die die Mirena nicht vertragen und ich gehöre wohl zu denen. Schade, da die Blutungen sofort schwächer wurden, aber ich habe sie jetzt ziehen lassen und es geht mir wenige Stunden später schon viel besser!!

Eingetragen am  als Datensatz 51897
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Blähungen bei Mirena

[]