Ödeme bei Mirena

Nebenwirkung Ödeme bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1536 Einträge zu Mirena. Bei 4% ist Ödeme aufgetreten.

Wir haben 54 Patienten Berichte zu Ödeme bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1700
Durchschnittliches Gewicht in kg740
Durchschnittliches Alter in Jahren460
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,600,00

Mirena wurde von Patienten, die Ödeme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Ödeme auftrat, mit durchschnittlich 5,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Ödeme bei Mirena:

 

Mirena für Endometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe mit Gelenkschmerzen, Taubheitsgefühl, Stimmungsschwankungen, Schwitzen, Übelkeit, Magenschmerzen, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Eierstockzysten, Unterleibsschmerzen, vermehrter Haarwuchs

schleichend Nebenwirkungen. Im Laufe der Zeit stellen sich Beschwerden ein, die ich anfangs noch nicht in Zusammenhang mit der Mirena brachte; Gelenkschmerzen taubes Gefühl und Kribbeln in den Händen verstopfte Nase Stimmungsschwankungen starkes Schwitzen Druck im Brustbereich Magenbeschwerden Uebelkeit Wassereinlagerungen Gewichtszunahme trockene Haut und Haare vermehrter Haarwuchs im Gesicht Cysten an den Eierstöcken zeitweise starke Unterbauchschmerzen ohne klinischen Befund Seit 4 Wochen ist die Mirena draussen und ich fühle mich rundum besser. Alle Beschwerden sind noch nicht weg, jedoch keine Wassereinlagerungen mehr, keine verstopfte Nase und kein Druck auf der Brust mehr.

Mirena bei Endometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEndometriose, Dysmenorrhoe, Hypermenorrhoe5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schleichend Nebenwirkungen. Im Laufe der Zeit stellen sich Beschwerden ein, die ich anfangs noch nicht in Zusammenhang mit der Mirena brachte;

Gelenkschmerzen
taubes Gefühl und Kribbeln in den Händen
verstopfte Nase
Stimmungsschwankungen
starkes Schwitzen
Druck im Brustbereich
Magenbeschwerden
Uebelkeit
Wassereinlagerungen
Gewichtszunahme
trockene Haut und Haare
vermehrter Haarwuchs im Gesicht
Cysten an den Eierstöcken
zeitweise starke Unterbauchschmerzen ohne klinischen Befund

Seit 4 Wochen ist die Mirena draussen und ich fühle mich rundum besser. Alle Beschwerden sind noch nicht weg, jedoch keine Wassereinlagerungen mehr, keine verstopfte Nase und kein Druck auf der Brust mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 389
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kopfschmerzen, Gelenksschmerzen, verspannungen mit Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Brustempfindlichkeit, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen

Ich bin sooo wütend!! Dies vorweg ... Habe seit 7 Monaten die Mirena-Spirale (wg starker Blutungen, Eisenmangel). Habe jetzt kaum Blutung - das ist aber schon das Einzige, was "funktioniert". Ansonsten habe ich seit drei Monaten folgende Symptome: - von einem Tag auf den anderen tägliche Gelenksschmerzen in den Fingern - immer wieder Kopfschmerzen - starke Anfälligkeit für Verspannungen (v.a. Nackenbereich) - dauerkalte Hände - Müdigkeit - empfindliche Brüste - 6 kg zugenommen in 6 Monaten (trotz Bewegung und normalen Essen). Davon sicher einiges an - Wassereinlagerung in den Beinen und damit verbunden etwas - stärkere Krampfadern Ich war in den letzten drei Monaten: - einmal bei der Frauenärztin ("Die Spirale wird eigentlich sehr gut vertragen. Wahrscheinlich sind Sie erschöpft. Arbeitens zu viel, oder?") - zweimal bei verschiedenen Hausärzten mit zweimal Blutbefund im Abstand von einem Monat: keine Gicht, kein Rheuma. "Wahrscheinlich Fingerarthritis, da kann man leider nichts machen, ausser Salbe schmieren" (Ich war entsetzt!!! Und habe mich gefürchtet, wie...

Mirena bei Kopfschmerzen, Gelenksschmerzen, verspannungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, Gelenksschmerzen, verspannungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin sooo wütend!! Dies vorweg ...

Habe seit 7 Monaten die Mirena-Spirale (wg starker Blutungen, Eisenmangel). Habe jetzt kaum Blutung - das ist aber schon das Einzige, was "funktioniert". Ansonsten habe ich seit drei Monaten folgende Symptome:
- von einem Tag auf den anderen tägliche Gelenksschmerzen in den Fingern
- immer wieder Kopfschmerzen
- starke Anfälligkeit für Verspannungen (v.a. Nackenbereich)
- dauerkalte Hände
- Müdigkeit
- empfindliche Brüste
- 6 kg zugenommen in 6 Monaten (trotz Bewegung und normalen Essen). Davon sicher einiges an
- Wassereinlagerung in den Beinen und damit verbunden etwas
- stärkere Krampfadern

Ich war in den letzten drei Monaten:
- einmal bei der Frauenärztin ("Die Spirale wird eigentlich sehr gut vertragen. Wahrscheinlich sind Sie erschöpft. Arbeitens zu viel, oder?")
- zweimal bei verschiedenen Hausärzten mit zweimal Blutbefund im Abstand von einem Monat: keine Gicht, kein Rheuma. "Wahrscheinlich Fingerarthritis, da kann man leider nichts machen, ausser Salbe schmieren" (Ich war entsetzt!!! Und habe mich gefürchtet, wie das weitergehen soll!)
- 8mal bei der Massage á 70 Euro für die anhaltenden Nackenschmerzen
- und habe Stunden meines Lebens für die eigenständige Recherche zu den verschiedenen Beschwerden verbracht!!!! weil anscheinend kein Arzt kombiniert denken kann!! Das ist doch einfach zum verrückt werden!!

Seit ein paar Tagen vermute ich und spätestens seit dem lesen der anderen Leidensgeschichten bin ich mir sicher (GANZ, GANZ SICHER) woher das alles kommt: von dieser Mirena-Spirale!! Und ich frage mich auch: wie kann so etwas zugelassen werden!! Habe der Frauenärztin schon auf Band gesprochen, dass ich sofort Termin zum ziehen haben will. Bin SOOOO SAUER auf diese FRAU!!! (Übrigens habe ich 500 Euro für das einsetzen bezahlt "Bitte bar." Und ohne Rechnung!). - Ich werde die Erfahrungsberichte ausdrucken und ihr zum ABSCHIED schenken.

Bin froh wenn das Ding draussen ist und mit der starken Blutung komme ich nach dieser grauslichen Erfahrung sicher auch besser zurecht.

Eingetragen am  als Datensatz 32832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Ödeme, fettiges Haar, Brustspannen, Brustvergrößerung, Vermehrtes Schwitzen mit Gelenkschmerzen, Ödeme, Brustspannen, Rückenschmerzen, Schwitzen, Haarveränderung, Gewichtszunahme

Habe mir vor 2 Monaten die H.- Spirale einsetzen lassen. Bevor ich sie mir hab einlegen lassen, habe ich in div. Foren über event. Nebenwirkungen viel gelesen und gedacht, dass diese vielen Frauen wohl mächtig übertreiben und ich diese Nebenwirkungen ja nicht unbedingt bekommen muss - vor allem nicht so viele auf einmal. Seit 1 Monat habe ich Gelenkschmerzen, neben diversen anderen Nebenwirkungen, wie z.B. Wassereinlagerungen in den Beinen, extreme Brustvergrößerung-und Spannen, Rückenschmerzen, extremes Schwitzen, fettige Haare, Gewichtszunahme (4 kg). Anfangs hatte ich Gelenkschmerzen bei Belastung in den Ellenbogen, dann Handgelenke, Fingerknochen, Knie und seit ein paar Tagen tun mir die Hüftgelenke weh. Die Schmerzen verschwinden immer mal wieder, um dann nach ein paar Tagen wiederzukommen. Bin zur Zeit beim Orthopäden in Behandlung. Das Ergebnis der Blutuntersuchung, ob eventuell Rheuma, steht noch aus. Meine Frauenärztin sagte das komme nicht von der Spirale, meine neue Frauenärztin meinte wovon denn sonst - wenn ich vorher die o.g. Probleme nicht hatte. Ich...

Mirena bei Rückenschmerzen, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Ödeme, fettiges Haar, Brustspannen, Brustvergrößerung, Vermehrtes Schwitzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaRückenschmerzen, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Ödeme, fettiges Haar, Brustspannen, Brustvergrößerung, Vermehrtes Schwitzen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mir vor 2 Monaten die H.- Spirale einsetzen lassen. Bevor ich sie mir hab einlegen lassen, habe ich in div. Foren über event. Nebenwirkungen viel gelesen und gedacht, dass diese vielen Frauen wohl mächtig übertreiben und ich diese Nebenwirkungen ja nicht unbedingt bekommen muss - vor allem nicht so viele auf einmal.

Seit 1 Monat habe ich Gelenkschmerzen, neben diversen anderen Nebenwirkungen, wie z.B. Wassereinlagerungen in den Beinen, extreme Brustvergrößerung-und Spannen, Rückenschmerzen, extremes Schwitzen, fettige Haare, Gewichtszunahme (4 kg).

Anfangs hatte ich Gelenkschmerzen bei Belastung in den Ellenbogen, dann Handgelenke, Fingerknochen, Knie und seit ein paar Tagen tun mir die Hüftgelenke weh. Die Schmerzen verschwinden immer mal wieder, um dann nach ein paar Tagen wiederzukommen.

Bin zur Zeit beim Orthopäden in Behandlung. Das Ergebnis der Blutuntersuchung, ob eventuell Rheuma, steht noch aus.

Meine Frauenärztin sagte das komme nicht von der Spirale, meine neue Frauenärztin meinte wovon denn sonst - wenn ich vorher die o.g. Probleme nicht hatte.

Ich habe mich entschlossen, sie mir ziehen zu lassen und glaube fest daran, dass es mir dann wieder so gut wie vor der Mirena geht, halt nur ein wenig Regelschmerzen und etwas stärkere Blutung.

Eingetragen am  als Datensatz 25056
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Kopfschmerzen, Depressionen, Libidoverlust, Unterleibsschmerzen, Antriebslosigkeit, Ödeme, Brustschmerzen

Hallo, es ist schön eine Bestätigung in so einem Forum dafür zu erhalten, was die Mirena alles so anrichten kann. Ich habe mir sie heute unter schmerzen entfernen lassen und bin sehr froh darüber. Von Kopfschmerzen, Depressionen, Unlust, Unterleibsschmerzen, Antriebslosigkeit, "aufgeschwämmte" Beine bis hin zu Brustschmerzen kann ich alle bereits erwähnten Nebenwirkungen direkt bestätigen. Mittlerweile habe ich mich ausreichend informiert und mußte mit erschrecken feststellen, was sie noch alles anrichten kann. Da ich momentan eine Ausbilung zur Heilpraktikerin mache und mich etwas intensiver mit den Abläufen im menschlichen Körper beschäftige, ist mir leider klar geworden, dass auch ich die Wirkungen, die es darüber hinaus noch gibt unterschätzt habe. Durch die Spirale wird eine permanente Entzündung in der Gebärmutter ausgelöst, ganz egal ob Kupfer oder die "leichte" Mirena. Tatsache ist, dass es sich um einen Fremdkörper handelt, den der Körper versucht permanent abzustoßen. Durch die Entzündung in der Gebärmutter wird keine Schleimhaut mehr gebildet (damit sich kein Ei...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
es ist schön eine Bestätigung in so einem Forum dafür zu erhalten, was die Mirena alles so anrichten kann. Ich habe mir sie heute unter schmerzen entfernen lassen und bin sehr froh darüber.
Von Kopfschmerzen, Depressionen, Unlust, Unterleibsschmerzen, Antriebslosigkeit, "aufgeschwämmte" Beine bis hin zu Brustschmerzen kann ich alle bereits erwähnten Nebenwirkungen direkt bestätigen.
Mittlerweile habe ich mich ausreichend informiert und mußte mit erschrecken feststellen, was sie noch alles anrichten kann. Da ich momentan eine Ausbilung zur Heilpraktikerin mache und mich etwas intensiver mit den Abläufen im menschlichen Körper beschäftige, ist mir leider klar geworden, dass auch ich die Wirkungen, die es darüber hinaus noch gibt unterschätzt habe.
Durch die Spirale wird eine permanente Entzündung in der Gebärmutter ausgelöst, ganz egal ob Kupfer oder die "leichte" Mirena. Tatsache ist, dass es sich um einen Fremdkörper handelt, den der Körper versucht permanent abzustoßen. Durch die Entzündung in der Gebärmutter wird keine Schleimhaut mehr gebildet (damit sich kein Ei einnisten kann - verhindert die Schwangerschaft), daher bekommt man seine Menstruation nicht mehr. Man sollte nicht unterschätzen, dass es eine Entzündung ist, die sich auch entsprechend im ganzen Körper bemerkbar machen kann. Man merkt es bspw. an den etwas zu oft geschwollenen Lymphknoten in der Leistengegend.

Nach 5 Jahren mußte ich nun feststellen, das meine Erythrozyten im Blut nicht mehr richtig fähig waren Sauerstoff und Nährstoffe zu transportieren, es hatten sich richtige Plaques gebildet die das weiterleiten in die Organe erschwert haben. Ich habe mich seit einem halben Jahr einfach nur krank gefühlt, massive Antriebslosigkeit, zu hoher Blutdruck, nicht mehr belastbar, ewige Kopfschmerzen. Ursache sind die Hormone und die langfristige Abwehrreaktion des Körpers. Im schlimmsten Fall kann es dadurch zu Thrombosen, Embolien, Schlaganfällen etc. kommen. Es wundert einen daher nicht, dass immer mehr junge Frauen Schlaganfälle bekommen oder schon mit mitte 20 an einer Thrombose leiden.

Leider ist es auch schon vorgekommen, das manche Frauen im Anschluß an die Spirale nicht mehr fähig waren Kinder zu kriegen, da sich die Bildung der Schleimhaut nicht mehr eingestellt hat.

Ich möchte jedem, der vorhat diese "leichte" Hormonspirale einsetzen zu lassen, bitten, sich vorher ausreichend zu informieren, auch wenn es so schön einfach klingt, keine Menstruation, nicht an die Pille denken müssen etc. es KANN nicht so einfach sein und bitte seid nicht so naiv und denkt, dass es keine Auswirkungen hat, wenn man seine Menstruation nicht mehr bekommt und einen Fremdkörper in der Gebärmutter hat.

Leider weisen Ärzte viel zu wenig auf diese Risiken hin, aber wieso auch, bringt doch ne Menge Provision, wenn man diese Produkte an die "Frau" bringt..

Eingetragen am  als Datensatz 815
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Depressionen, Angstzustände

Viele Frauen vertragen Mirena gut. Bei mir war es leider anders: Bereits 14 Tage nach Einlegen der Mirena begann ich mich müde und willenlos zu fühlen, betäubt, mein Körper lagerte Wasser ein, und die psychischen Symptome namen mit jeder Woche zu: Weinerlichkeit, unerklärliche Ängste, Überempfindlichkeit, Hoffnungslosigkeit. Ein unerträglicher Zustand, zumal ich Führungsverantwortung hatte und mich mit aller Gewalt zusammenreissen musste. Zum Glück habe ich die Mirena als Ursache erkannt, weil ich zuvor von der Minipille (die ebenfalls nur Gestagene enthält) die gleichen Symptome bekam. Nach dem Ziehen war ich in 4 Wochen wieder stabil und fit. Bitte wartet nicht mit dem Ziehen, wenn es euch ähnlich geht. Es ist schade ums Geld, aber von alleine wird es nicht besser! Viele Frauen vertragen künstliche Gestagene schlecht und reagieren mit Beschwerden, bitte lasst euch von bornierten Ärzten nicht verunsichern, traut eurem Verstand und lasst den Schädling entfernen.

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Viele Frauen vertragen Mirena gut. Bei mir war es leider anders:
Bereits 14 Tage nach Einlegen der Mirena begann ich mich müde und willenlos zu fühlen, betäubt, mein Körper lagerte Wasser ein, und die psychischen Symptome namen mit jeder Woche zu: Weinerlichkeit, unerklärliche Ängste, Überempfindlichkeit, Hoffnungslosigkeit. Ein unerträglicher Zustand, zumal ich Führungsverantwortung hatte und mich mit aller Gewalt zusammenreissen musste.
Zum Glück habe ich die Mirena als Ursache erkannt, weil ich zuvor von der Minipille (die ebenfalls nur Gestagene enthält) die gleichen Symptome bekam.
Nach dem Ziehen war ich in 4 Wochen wieder stabil und fit.
Bitte wartet nicht mit dem Ziehen, wenn es euch ähnlich geht. Es ist schade ums Geld, aber von alleine wird es nicht besser!
Viele Frauen vertragen künstliche Gestagene schlecht und reagieren mit Beschwerden, bitte lasst euch von bornierten Ärzten nicht verunsichern, traut eurem Verstand und lasst den Schädling entfernen.

Eingetragen am  als Datensatz 13593
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Weinerlichkeit, Depression, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Unruhe, Wassereinlagerungen, Panikattacken, Migräne, Brustschmerzen, Zystenbildung

Hallo. Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt. Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht. Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!! Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.

Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt.
Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht.
Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!!
Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen. Alle Werte super. Schilddrüse auch prima... Kein Grund zur Sorge. Dann bin ich aufgrund von Sturzblutungen oder besser gesagt schleimigen, blutigen ekelhaften Sekret zum Gyn., mit Rückenschmerzen und Unterleibsschmerzen. Fazit. Ende MAi wurde dann festgestellt ich hatte eine Zyste am linken Eierstock, die war aber schon vertrocknet. Also von allein abgestorben. Östrogenüberbestand - Körper denkt er sei schwanger war die Aussage der Ärztin - kann wieder vorkommen, muss aber nicht - na primmmmmmmaaaaa - Dann Brustuntersuchung. Zwei Zysten entdeckt. Soll zur Mammographie aber nur zur Sicherheit. Mußte schon 2 Termine absagen, weil ich nur Brustspannungen habe und nichtmal sagen kann, wann sie kommen und gehen. Bei den den letzten beiden Mirenas hatte ich einen sehr zuverl. Zyklus. Und nie Blutungen.
Nun im Juli habe ich wieder gleiche Symptome - ich hab die Schnauze voll. Morgen früh habe ich Termin zum ziehen. Ich will wieder ich selber sein und nicht hormongesteuert. Freue mich wenn dieses Ding endlich raus ist. Verhütung muss dann irgendwie anders gehen - das regelt sich schon.
Bis Oktober 13 hätte ich Mirena jedem empfohlen und es gibt besimmt ganz viele die ganz prima damit auskommen. Dachte ich auch 10 Jahre. War auch so...aber man selbst verändert sich auch und irgendwann sagt der Körper wohl plötzlich auch mal NÖ! Ich begann dieses Ding in mir zu hassen.......!!!!!!!! An GV ist übrigens überhaupt nicht zu denken, weil ich absolut keine Lust hab. Im Kopf manchmal schon, aber das ist sehr schnell wieder weg, da ich mich völlig gestresst fühle von alledem. Ausserdem ist seit dem letzten einsetzen kaum noch Sekret vorhanden. Also furztrocken...
Also ab morgen ein hormonfreies Leben - jihaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa - ich freu mich.

Dorina

Eingetragen am  als Datensatz 62525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Rheuma, Depression, Kopfschmerzen, Libidoverlust, wassereinlagerungen.... mit Schmierblutungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, Hautunreinheiten, Allergien, Gelenkschmerzen, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Augentrockenheit

mirena kann ich nicht empfehlen. Ich hatte richtig starke Nebenwirkungen mit den ich nach dem ziehen der Spirale Probleme habe!!!nach ca. Einem Jahr haben die sich langsam eingeschliechen... Von Anfang an hatte ich ständig schmierblutungen, dann bekam ich einen Libido Verlust, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, unreine Haut, plötzlich reagierte ich auf unterschiedliche Lebensmittel allergisch, hatte gelenkschmerzen, ohrenprobleme, unerträgliche stimmungsschwankungen bis zur Depression, war total antriebslos, hatte ständig trockene Augen...mein Lebenspartnerschaft,meine Familie und Freunde haben mir dazu geraten das sch... zu entfernen... Gott sei dank!!! das sch... Ding ist in die gebärmutterschleimhaut eingewachsen, der Arzt konnte das fiese Ding nicht so leicht entfernen!!! Ja ja, von wegen geringe Nebenwirkungen....

Mirena bei Rheuma, Depression, Kopfschmerzen, Libidoverlust, wassereinlagerungen....

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaRheuma, Depression, Kopfschmerzen, Libidoverlust, wassereinlagerungen....2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

mirena kann ich nicht empfehlen. Ich hatte richtig starke Nebenwirkungen mit den ich nach dem ziehen der Spirale Probleme habe!!!nach ca. Einem Jahr haben die sich langsam eingeschliechen... Von Anfang an hatte ich ständig schmierblutungen, dann bekam ich einen Libido Verlust, Kopfschmerzen, Wassereinlagerungen, unreine Haut, plötzlich reagierte ich auf unterschiedliche Lebensmittel allergisch, hatte gelenkschmerzen, ohrenprobleme, unerträgliche stimmungsschwankungen bis zur Depression, war total antriebslos, hatte ständig trockene Augen...mein Lebenspartnerschaft,meine Familie und Freunde haben mir dazu geraten das sch... zu
entfernen... Gott sei dank!!! das sch... Ding ist in die gebärmutterschleimhaut eingewachsen, der Arzt konnte das fiese Ding nicht so leicht entfernen!!! Ja ja, von wegen geringe Nebenwirkungen....

Eingetragen am  als Datensatz 34444
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Pickel, Haarwuchs im Gesicht, Negativ: Bauchschmerzen, Schwellungen der Füsse, positiv: super Libidozunahme, starke Nägel, gesunde, glänzende Haare mit Pickel, Bauchschmerzen, Ödeme

Hallo, habe die Mirena nun seit einem dreiviertel Jahr, zu Beginn traten Nebenwirkungen eher stark auf (Pickel, Bauchschmerzen, Anschwellen der Füsse), wie mir das auch der Arzt prophezeit hatte. Seither überwiegt jedoch eher das Positive: Ich habe 10 Jahre lang die Pille genommen und würde dies nie wieder tun. Hatte mit der Pille massivste Stimmungsschwankungen, bis hin zur Depression, keinerlei Lust mehr auf Sex und auch sonst nur Probleme, das einzig positive war der geringere Haarwuchs im Schambereich und die etwas bessere Haut - wobei hier die Pickel um die Tage herum sprossen wie zu meinen besten Pubertätsjahren. Mit der Mirena habe ich nun nicht nur komplette Ruhe vor dem täglichen Hormon-Schlucken und eine wesentlich tiefere Hormonkonzentration im Körper, sondern auch wieder meine alte Lust am Sex gefunden. Meine Haare und Nägel sind stark geworden und brechen nicht mehr und auch mein Portemonnaie sagt danke! Keine Tampons mehr kaufen, keine Pille mehr, die jedes Jahr unsummen verschlingt und den Psychiater konnte ich auch abbestellen. Klar habe ich auch negative Seiten...

Mirena bei Pickel, Haarwuchs im Gesicht, Negativ: Bauchschmerzen, Schwellungen der Füsse, positiv: super Libidozunahme, starke Nägel, gesunde, glänzende Haare

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaPickel, Haarwuchs im Gesicht, Negativ: Bauchschmerzen, Schwellungen der Füsse, positiv: super Libidozunahme, starke Nägel, gesunde, glänzende Haare1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, habe die Mirena nun seit einem dreiviertel Jahr, zu Beginn traten Nebenwirkungen eher stark auf (Pickel, Bauchschmerzen, Anschwellen der Füsse), wie mir das auch der Arzt prophezeit hatte. Seither überwiegt jedoch eher das Positive: Ich habe 10 Jahre lang die Pille genommen und würde dies nie wieder tun. Hatte mit der Pille massivste Stimmungsschwankungen, bis hin zur Depression, keinerlei Lust mehr auf Sex und auch sonst nur Probleme, das einzig positive war der geringere Haarwuchs im Schambereich und die etwas bessere Haut - wobei hier die Pickel um die Tage herum sprossen wie zu meinen besten Pubertätsjahren. Mit der Mirena habe ich nun nicht nur komplette Ruhe vor dem täglichen Hormon-Schlucken und eine wesentlich tiefere Hormonkonzentration im Körper, sondern auch wieder meine alte Lust am Sex gefunden. Meine Haare und Nägel sind stark geworden und brechen nicht mehr und auch mein Portemonnaie sagt danke! Keine Tampons mehr kaufen, keine Pille mehr, die jedes Jahr unsummen verschlingt und den Psychiater konnte ich auch abbestellen. Klar habe ich auch negative Seiten der Mirena entdeckt, so z.B. die Pickel oder der Haarwuchs im Gesicht. Aber im Gegensatz zu Depressionen ist diesen Problemen mit guten Reinigungsprodukten und etwas Wachs oder Sugering problemlos beizukommen und seien wir mal ehrlich: Bauchschmerzen hatte ich auch vor der Pille während meiner Tage nicht zu knapp. Im Schnitt: Viel besser als die Pille und wesentlich weniger beeinträchtigend und sicherer als andere Verhütungsmethoden.

Eingetragen am  als Datensatz 23029
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Launenhaftigkeit, Depressionen

Die erste Zeit dachte ich noch, das spielt sich ein im Laufe der zeit, der Körper braucht einfach seine Zeit, sich an die ungewohnten Hormone zu gewöhnen. Aber ich kann (und will) die Symptome nicht mehr wegdenken, weil es auch gar nicht geht - dazu sind sie zu massiv. Habe den gestrigen Abend mit unwahrscheinlicher Übelkeit zu kämpfen gehabt, schlafe nachts schlecht, muss oft raus (es grummelt im Bauch, oft Durchfall) - kenne ich so nicht, ich bin für meinen festen und tiefen Schlaf bekannt und hatte auch für meine Darmtätigkeit einen festen Rhytmus. Desweiteren kann ich mich seit einigen Wochen kaum mehr im Spiegel anschauen - aufgedunsen, abgeschlafft, müde. Ich könnte den ganzen Tag im Bett verbringen. Esse nicht anders als vorher, gehe laufen - keine Chance, mein Gewicht zu halten; Ggeschweige denn zu reduzieren. Und das, obwohl er sonst wirklich gut ansprach auf Nachrungsumstellung, abends nur Obst usw. War gar kein Problem für mich. Desweiteren verspüre ich nicht nur sexuelle Unlust, sondern hege sogar eine Aversion gegen meine über alles geliebte Arbeit. Muss jeden Morgen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Zeit dachte ich noch, das spielt sich ein im Laufe der zeit, der Körper braucht einfach seine Zeit, sich an die ungewohnten Hormone zu gewöhnen. Aber ich kann (und will) die Symptome nicht mehr wegdenken, weil es auch gar nicht geht - dazu sind sie zu massiv. Habe den gestrigen Abend mit unwahrscheinlicher Übelkeit zu kämpfen gehabt, schlafe nachts schlecht, muss oft raus (es grummelt im Bauch, oft Durchfall) - kenne ich so nicht, ich bin für meinen festen und tiefen Schlaf bekannt und hatte auch für meine Darmtätigkeit einen festen Rhytmus. Desweiteren kann ich mich seit einigen Wochen kaum mehr im Spiegel anschauen - aufgedunsen, abgeschlafft, müde. Ich könnte den ganzen Tag im Bett verbringen. Esse nicht anders als vorher, gehe laufen - keine Chance, mein Gewicht zu halten; Ggeschweige denn zu reduzieren. Und das, obwohl er sonst wirklich gut ansprach auf Nachrungsumstellung, abends nur Obst usw. War gar kein Problem für mich. Desweiteren verspüre ich nicht nur sexuelle Unlust, sondern hege sogar eine Aversion gegen meine über alles geliebte Arbeit. Muss jeden Morgen überlegen und kämpfen, damit ich auch wirklich aufstehe und losgehe. Ich bin launisch wie ein Teenager und so emotional, dass ich wegen jedem Bisschen heule.
Habe gestern beschlossen, meine Spirale entfernen zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 7803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Akne, Schwitzen, Gereiztheit, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Haarwuchs

Liebe Damen :) Ich bin 33 Jahre alt und trage seit der Geburt meiner Tochter in 2001 mittlerweile die 2. Mirena. Das Einlegen ist trotz Entbindung wirklich sehr schmerzhaft, eigentlich nicht vorstellbar angesichts der minimalen Größe der Hormonspirale. Positiv ist zu berichten, dass bereits nach wenigen Wochen die Regel vollständig ausblieb. Das nenne ich schon Luxus. Aber die NACHTEILE überwiegen deutlich!!! Die schlimmen Nebenwirkungen stellten sich erst schleichend ein und keiner der aufgesuchten Ärzte von Gyn, Hausarzt, Dermatologe bis hin zum Chirurg hatte keine Erklärung bzw. sah den Zusammenhang zur Mirena. Hier die lange Liste meiner NW: - Gewichtszunahme von rund 20 kg in knapp 10 Jahren - starke Akne im Gesicht und Pobereich mit großen, tiefliegenden Knoten, die sich von Zeit zu Zeit stark entzünden - Abszesse im Schambereich, Po, Innenseite der Oberschenkel - starker Haarwuchs im Gesicht, Bikinizone bis zum ersten Drittel der Oberschenkel, unterhalb des Bauchnabels, Fußrücken, teilweise dunkle, lange Härchen auf den Unterarmen... - Libido gleich Null -...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebe Damen :)

Ich bin 33 Jahre alt und trage seit der Geburt meiner Tochter in 2001 mittlerweile die 2. Mirena. Das Einlegen ist trotz Entbindung wirklich sehr schmerzhaft, eigentlich nicht vorstellbar angesichts der minimalen Größe der Hormonspirale.
Positiv ist zu berichten, dass bereits nach wenigen Wochen die Regel vollständig ausblieb. Das nenne ich schon Luxus. Aber die NACHTEILE überwiegen deutlich!!!
Die schlimmen Nebenwirkungen stellten sich erst schleichend ein und keiner der aufgesuchten Ärzte von Gyn, Hausarzt, Dermatologe bis hin zum Chirurg hatte keine Erklärung bzw. sah den Zusammenhang zur Mirena.

Hier die lange Liste meiner NW:
- Gewichtszunahme von rund 20 kg in knapp 10 Jahren
- starke Akne im Gesicht und Pobereich mit großen, tiefliegenden Knoten, die sich von Zeit zu Zeit stark entzünden
- Abszesse im Schambereich, Po, Innenseite der Oberschenkel
- starker Haarwuchs im Gesicht, Bikinizone bis zum ersten Drittel der Oberschenkel, unterhalb des Bauchnabels, Fußrücken, teilweise dunkle, lange Härchen auf den Unterarmen...
- Libido gleich Null
- starkes Schwitzen
- Stimmungsschwankungen, Niedergeschlagenheit, Gereiztheit
- Wassereinlagerungen in den Beinen
- Sekretabsonderung aus den Brustwarzen
- Pigmentstörungen

Aktuell wurden mir in den letzten 3 Wochen 1 Abszess im Schambereich (übrig ist vom Venushügel nur noch ein Venustal:(( ) und 2 Abszesse aus der Oberschenkelinnenseite entfernt. Die Wundhöhlen am Bein, die von innen ausheilen müssen, würden durchaus als Eierbecher oder Teelichthalter dienen. Für die letzten OP´s war jedesmal eine Spinalanästhesie von Nöten, weitere OP´s mit Voll- oder Rückenmarksnarkose sind seit 2003 vorausgegangen. Außerdem Abszessspaltungen mit örtlicher Betäubung und bereits während der Stillzeit (also wenige Wochen nach Beginn mit der Mirena) Abszessspaltungen ohne Betäubung! Die Ausheilung der Wunden ist langwierig und schmerzhaft, tägliches Spülen, Ausstopfen, Sitzbäder usw.
Die Laborergebnisse von Blut, Brustsekret, Wundabstrich waren immer ohne Befund und kein Arzt konnte mir sagen, woher all diese Nebenwirkungen kommen. Warum erkennt nicht wenigstens der Gyn einen Zusammenhang zur Mirena? Mir wäre eine jahrelange Leidensgeschichte, etliche Arztbesuche, viele Medikamentenversuche zur Behandlung der NW, hohe Kosten für die Krankenkasse, über 1000 Euro zur kosmetischen Haarentfernung (entzuckern) auf Oberlippe, Kinn, äußerer Wangenbereich erspart geblieben!!!
Diese Woche ergab eine erneute Blutuntersuchung einen etwas niedrigen Östrogenspiegel. Kein weiterer Kommentar durch den Hausarzt!! Stattdessen solle ich für die beiden neuen Abszesse, die sich bereits ankündigen, obwohl die Wunden der ersten OP am 24.8. noch nicht einmal verheilt sind und die letzte OP gerade mal 11 Tage zurück liegt, mal eine Salbe für Schuppenflechte ausprobieren. Ich kann es einfach nicht glauben!

Für mich war der niedrige Östrogenspiegel jedoch ein neuer Ansatzpunkt, um nach Folgen hiervon zu googeln...
Durch Hunderte Erfahrungsberichte zur Mirena und verschiedene Foren ist mir leider erst gestern Abend ein Licht aufgegangen. Unzählige negative Berichte über Nebenwirkungen/Beschwerden unter Mirena passen nahezu 100 prozentig auf meine "Krankengeschichte". Warum gibt es von ärztlicher Seite keine Aufklärung hierzu? Sie die Ärzte einfach nur unwissend oder vom Hersteller "gekauft"??? Es ist erschreckend und frustrierend, dass ich mir die Leiden quasi selbst zugefügt habe!

Ich kann jedenfalls kaum das WE abwarten, um am Montagmorgen umgehend einen Termin zum Entfernen der Mirena zu vereinbaren. Und zwar ohne weiteren Zeitaufschub!
Ich hoffe, dass sich mein Hormonhaushalt schnell wieder einspielt und ich nach und nach meine schlimmen Beschwerden loswerde. Würde mich freuen, wenn die ein oder andere von euch ihre Erfahrung über >> DAS LEBEN NACH MIRENA << berichten könnte. Und wie sieht es eigentlich angesichts meines aktuellen Hormonhaushalts mit einer weiteren Schwangerschaft aus? Können sich nach 10 Jahren Mirena dort Schwierigkeiten ergeben? Wenig Östrogen = Hormonhaushalt einer Frau in den Wechseljahren?

Eingetragen am  als Datensatz 47513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr mit Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautveränderungen, Blähungen, Stuhlprobleme, Libidoverlust, Angstzustände, Wutanfälle, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen, Unterleibsschmerzen, Gedächtnisstörungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Kreislaufprobleme

Hallo ihr Lieben! Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann. Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist. Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar...

Mirena bei wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenawurde empfohlen wegen Thrombosegefahr9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben!

Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann.
Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist.
Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar Stunden einen Unterleibskrampf, aber nachdem mein Frauenarzt meinte, es wäre alles ok, machte ich mir keine Gedanken mehr darum. Also ließ ich mir nach 5 Jahren die alte entfernen und eine neue legen, weil es ja so praktisch war und die paar Krämpfe im Jahr ein geringer Preis für meine Unabhängigkeit waren.....
Dass ich mich in den letzten Jahren aber stark verändert habe, für mich total untypische Verhaltensweisen an den Tag lege, ständig irgendwelche körperlichen Beschwerden habe, für die kein Arzt eine Erklärung hat (Blutwerte alle super in Ordnung, Organe auch alles ok) und ich fast keine Lust auf Sex oder körperliche Nähe mehr habe, hat mich inzwischen schon fast meine Ehe gekostet!!!!
Wenn ich jetzt lesen muss, dass es hunderte von Frauen geht, denen es genauso geht, könnte ich nur noch heulen.....vor Glück, dass ich nicht alleine bin und es endlich herausgefunden habe und vor Wut, weil diese verdammten Frauenärzte wohl alle wirklich nur Provitgeil oder einfach blauäugig sind!!!!

Hier eine kleine Auflistung meiner Beschwerden, die in den letzten Jahren schleichend, dafür immer stärker aufgetreten sind:

- extrem häufige Kopfschmerzen, bis hin zu migräneartigen Zuständen
- Kopfhaut-Jucken mit immer wiederkehrenden Schuppen
- ständig unreine Haut (hatte als Teenager kaum Pickel)
- Jucken am ganzen Körper
- permanentes Gefühl von "aufgebläht" sein, bis hin zum Gefühl, dass man schwanger ist
- Blähungen und Stuhlprobleme, trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr (gute 3 Liter täglich)
- totaler Libidoverlust (maximal 1 mal alle 2 bis 3 Monate Lust, die aber sogar während dessen verschwindet)
- Angstzustände bis hin zu Depressionen
- Wutausbrüche, extreme Stimmungsschwankungen
- schleichende Gewichtszunahme, trotz normalem Essverhalten (esse eher wenig)
- Wassereinlagerungen
- kramfartige Schmerzen im Unterleib, mit dem Gefühl, dass jemand eine Stricknadel durch die Scheide stößt
- Gedächtnisstörungen
- Gelenkschmerzen (fühlt sich Gicht- bzw. Arthritis- ähnlich an)
- massive Schlafstörungen
- Kreislaufprobleme
- Schweißausbrüche bis Schüttelfrost
- ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Antriebslosigkeit
.....

Ja und so geht das noch weiter und kein Arzt findet eine Erklärung für auch nur ein Symptom, weil ja schließlich meine Blutwerte in Ordnung sind und ich ja auch erst 31 Jahre bin. Fazit: was sollte ich schon haben, außer, dass ich wohl eher ein Hypochonder bin, als wirklich krank....

Ich gehe morgen zum Frauenarzt und lasse mich beraten, was ich in meiner Situation für Möglichkeiten der Verhütung habe. Aber eins weiß ich ganz sicher: Dieses kleine Mistding kommt raus!!!!
Wenn sich dann hoffentlich schon in ein paar Wochen wenigstens ein paar meiner "Problemchen" in Luft auflösen, wäre ich wirklich dankbar.
Im Moment liegt meine ganze Hoffnung in der Entfernung dieses Dings, da ich mich wirklich selbst nicht mehr kenne und so nicht mehr weiter leben will. Zum Glück habe ich einen Mann, der all die Jahre zu mir gehalten hat und sich auch schon sehr darauf freut, dass ich hoffentlich bald wieder "die Alte" bin.

Eingetragen am  als Datensatz 27441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Abgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben! mit Angst, Depressive Verstimmungen, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne, Sehstörungen

Mir gehts seit langem schlecht und immer schlehcter, angefangen mit Angst, Depris (schwere!!!), Unzufrieden mit allem und jedem, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne uvm. seit kurzem habe ich tierische Sehstörungen (ich dachte schon, ich sei Bekloppt!!!)....einfach schrecklich!!! Entschluss steht fest: ich lasse sie nach 4J und 3 Monaten nun ziehen: Aber: ich habe Todesnagst, wer hat Erfahrungen gemacht??? bitte meldet Euch über ***mein. norden@ewetel.net*** bei mir, ich würde mich freuen, der Termin soll in der nächsten Woche sein. Danke und liebe Grüße aus Ostfriesland!

Mirena bei Abgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben!

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaAbgeschlagenheit, Angst, Wassereinlagerung, Depris, Unzufrieden mit dem Leben!4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir gehts seit langem schlecht und immer schlehcter, angefangen mit Angst, Depris (schwere!!!), Unzufrieden mit allem und jedem, Kreislaufprobleme, Wassereinlagerungen, Akne uvm. seit kurzem habe ich tierische Sehstörungen (ich dachte schon, ich sei Bekloppt!!!)....einfach schrecklich!!!
Entschluss steht fest: ich lasse sie nach 4J und 3 Monaten nun ziehen: Aber: ich habe Todesnagst, wer hat Erfahrungen gemacht??? bitte meldet Euch über ***mein. norden@ewetel.net*** bei mir, ich würde mich freuen, der Termin soll in der nächsten Woche sein. Danke und liebe Grüße aus Ostfriesland!

Eingetragen am  als Datensatz 30780
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Regelschmerzen mit Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Depressive Verstimmungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druckgefühl im Kopf

Dieses "Scheiss-Ding" muss jetzt einfach wieder raus! Ich habe 25 kg abgenommen und über Jahre hingweg halten können. Da wagte ich den Schritt, diesen "Lebensversauer" setzen zu lassen. Nie wieder! Hab vor 2 min. den FA angerufen und in 2h ist dieses Ding, nach 3 Höllenmonaten, wieder raus! Weil, Gewichtszunahme 5kg (und nein, ich esse gleich gesund wie vorher!), Pickel am Rücken und im Gesicht, Libidoverlust, Depressionen, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druck im Kopf usw... ich glaube, das reicht! Liebe Frauen da, mir hat der FA auch gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen kann. Aber so viele leiden innert 2 Monaten kommen nicht einfach so! Ich werde mich in Kürze wieder melden und berichten wie es nun ohne Mirena sein wird.

Mirena bei Empfängnisverhütung, Regelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung, Regelschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses "Scheiss-Ding" muss jetzt einfach wieder raus! Ich habe 25 kg abgenommen und über Jahre hingweg halten können. Da wagte ich den Schritt, diesen "Lebensversauer" setzen zu lassen. Nie wieder! Hab vor 2 min. den FA angerufen und in 2h ist dieses Ding, nach 3 Höllenmonaten, wieder raus!

Weil, Gewichtszunahme 5kg (und nein, ich esse gleich gesund wie vorher!), Pickel am Rücken und im Gesicht, Libidoverlust, Depressionen, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druck im Kopf usw... ich glaube, das reicht!

Liebe Frauen da, mir hat der FA auch gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen kann. Aber so viele leiden innert 2 Monaten kommen nicht einfach so! Ich werde mich in Kürze wieder melden und berichten wie es nun ohne Mirena sein wird.

Eingetragen am  als Datensatz 51574
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Brustspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Mirena sind mir erst seit dem letzten Einsetzen (drittes mal mit 45 Jahren) bewußt geworden. Nur durch die starken Schmerzen nach dem Ziehen der alten und gleichzeitigem Einlegen der neuen Spirale habe ich mal ein wenig gegoogelt. Und komme mir jetzt so dumm vor nicht schon früher daran gedacht zu haben , daß meine vielen Beschwerden von der Mirena kommen könnten. Dazu gehören häufige leichte Übelkeiten (meist morgens), Brustspannen (sehr schmerzhaft), häufige Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, den ganzen Winter eine Tropfnase, immer etwas Wasser in den Beinen. Aber am schlimmsten sind meine Stimmungsschwankungen, ich würde es schon als Depressionen bezeichnen. Ich bin ständig müde und jede abendliche Einladung ist der Horror für mich weil ich dann nicht früh schlafen kann. Heute war ich bei meiner Ärztin und wollte die Mirena entfernen lassen, sie schrieb mir Antidepressiva auf und meinte ich solle es erst mal damit versuchen. Die Beschwerden könnten unmöglich von der Mirena kommen... naja, ich hab mich nochmal übereden lassen und denke ich werde die Sache jetzt anders angehen. Da wir ja sicher keine weiteren Kinder wollen und ich auch schon 45 bin, könnte mein Partner sich sterilisieren lassen und danach kann ich die Spirale entfernen. Auf jeden Fall kann ich nur von der Mirena abraten, wenn sie auch sehr sicher und vergleichsweise preiswert ist. Die Antidepressiva werde ich sicher nicht nehmen, das ist nur Symptombekämpfung, keine Ursachenbekämpfung.

Eingetragen am  als Datensatz 25804
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Pigmentstörungen, Übelkeit, Schwindel, Haarwuchs, Gewichtszunahme, Blähbauch, Wassereinlagerungen, Libidoverlust, Cellulite, Sehstörungen, Verdauungsbeschwerden, Ausfluß, Muskelbeschwerden, Pickel, Migräne

Ich möchte von der Mirena Hormonspirale dringend abraten! Die Nebenwirkungen sind enorm! Überdies wurden sie von meiner Frauenärztin verschwiegen, einen Beipackzettel bekam ich nicht. Auch stimmt nicht, daß die Hormonspirale nur lokal wirkt. Die Gebärmutter ist extrem gut durchblutet, die Hormone verteilen sich im ganzen Körper und versuchen ein enormes Chaos. Gemein war, daß sich die Nebenwirkungen schleichend einstellten und - auch weil ich nichts von Nebenwirkungen wußte - nicht mit der Mirena in Verbindung gebracht werden konnten. Die erste Mirena ließ ich mir im Jahr 2000 legen. Das Einlegen war horrorschmerzhaft (noch keine Geburt) und die Schmerzen hielten mindestens eine Woche an und ich überlegte, sie mir gleich wieder rausnehmen zu lassen, aber immerhin hatte sie 300 Mark gekostet. Dann legten sich die Schmerzen und auch die Blutungen ließen mit der Zeit nach. Es schien alles prima und doch stellten sich – so wird mir heute klar - nach einiger Zeit bereits die ersten Nebenwirkungen ein: - Pigmentstörungen im Gesicht (Braune Flecken) - morgendliche Übelkeit -...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte von der Mirena Hormonspirale dringend abraten!
Die Nebenwirkungen sind enorm! Überdies wurden sie von meiner Frauenärztin verschwiegen, einen Beipackzettel bekam ich nicht.
Auch stimmt nicht, daß die Hormonspirale nur lokal wirkt. Die Gebärmutter ist extrem gut durchblutet, die Hormone verteilen sich im ganzen Körper und versuchen ein enormes Chaos.
Gemein war, daß sich die Nebenwirkungen schleichend einstellten und - auch weil ich nichts von Nebenwirkungen wußte - nicht mit der Mirena in Verbindung gebracht werden konnten.

Die erste Mirena ließ ich mir im Jahr 2000 legen. Das Einlegen war horrorschmerzhaft (noch keine Geburt) und die Schmerzen hielten mindestens eine Woche an und ich überlegte, sie mir gleich wieder rausnehmen zu lassen, aber immerhin hatte sie 300 Mark gekostet. Dann legten sich die Schmerzen und auch die Blutungen ließen mit der Zeit nach.
Es schien alles prima und doch stellten sich – so wird mir heute klar - nach einiger Zeit bereits die ersten Nebenwirkungen ein:
- Pigmentstörungen im Gesicht (Braune Flecken)
- morgendliche Übelkeit
- Drehschwindel
- Barthaare am Kinn
2006 dann war es Zeit für die nächste Mirena. Da die Fäden nicht auffindbar waren und ein „Rumstochern“ eines FA ein Horrortrip war und ich dabei beinahe zusammenklappte, musste der Wechsel unter Vollnarkose gemacht werden. Ging auch alles gut, Schmerzen ließen bald nach.
Ca 1 ½ Jahre später ging es los:
- Unkontrollierbare Gewichtszunahme („Rettungsring“, Blähbauch, wie schwanger) von insg. 11 kg in 3 Jahren!!! Ich war immer rank und schlank gewesen und diese Gewichtszunahme belastete mich schwer, vor allem weil ich nichts dagegen tun konnte
- Wasseransammlungen in den Beinen, Venenprobleme
- Vermehrt Cellulite
- Libidoverlust (fast bei Null)
- Augenverschlechterung, Gedrucktes verschwimmt, Schleier vor den Linsen, plötzlich und vehement auftretende Altersweitsichtigkeit (da ich immer super Augen und nie eine Brille hatte war diese Erfahrung auch ein Horror für mich)
- Lebensmittelunverträglichkeiten
- Kälte- und Hitzeempfindlichkeit
- Verdauungsprobleme
- Harte Lymphknoten unter den Achseln und in der Leistengegend
- Orangefarbener stinkender Ausfluß
- Verstärkte dunkle Behaarung an den Unterschenkeln
- Ischiasbeschwerden, Hexenschuß
- Migräne
- Nackenverspannungen
- Abendliche Wadenkrämpfe
- Rheumaähnliche Beschwerden in der linken Schulter
- Schmerzhafte juckende Pickel am Hals-Kinn-Bereich

Außerdem entwickelte ich einige psychische Probleme, die ich aber hauptsächlich einer posttraumatischen Belastungsstörung zuordne (sexuelle Gewalterfahrungen in der Kindheit):
- Panikattacken
- Enge- und Würgegefühle am Hals
- Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Depressivität

Hier gibt es auch noch ein Video von mir: http://www.youtube.com/watch?v=8moyEdYnjx0

Eingetragen am  als Datensatz 59191
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schlafstörungen, Hitzewallungen, Libidoverlust, Reizbarkeit, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Brustwachstum, Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen, Blähbauch, Völlegefühl, Wassereinlagerungen

Nach der Geburt unserer dritten Tochter musste unbedingt eine absolut sichere Verhütung her. Bisher haben wir immer natürlich verhütet. Das war mir jetzt doch zu unsicher mit dem Stress bei drei Kindern. Eine Sterilisation bei der Geburt lehte mein Frauenarzt ab, weil ich mit 32 noch zu jung sei. Doch schon sehr bald stellten sich folgende Symtome ein: Schlafstörungen, Hitzewallungen, absolut keine Lust mehr auf Sex und starke Reizbarkeit bis hin zu Depression. Ich habe dies meinem Frauenarzt anvertraut, der das aber nicht in Zusammenhang mit der Spirale bringen wollte, weil die ja "nur" in der Gebärmutter wirkt. Langsam aber sicher nahm ich an Gewicht zu und meine Brust wurde auch größer. Das ist mein größtes Problem, wo ich mich doch sehr bewußt ernähre und auch Sport treibe. Mein Frauenarzt glaubt mir zwar jetzt, dass meine absoluten Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen doch von der Spirale kommen müssen, weil ich so ein Verhalten nur von meinen Schwangerschaften kenne. Das hilft mir aber wenig. Inzwischen habe ich bestimmt 4-5 kg zugenommen, meine Brust hat...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Geburt unserer dritten Tochter musste unbedingt eine absolut sichere Verhütung her. Bisher haben wir immer natürlich verhütet. Das war mir jetzt doch zu unsicher mit dem Stress bei drei Kindern. Eine Sterilisation bei der Geburt lehte mein Frauenarzt ab, weil ich mit 32 noch zu jung sei.
Doch schon sehr bald stellten sich folgende Symtome ein: Schlafstörungen, Hitzewallungen, absolut keine Lust mehr auf Sex und starke Reizbarkeit bis hin zu Depression. Ich habe dies meinem Frauenarzt anvertraut, der das aber nicht in Zusammenhang mit der Spirale bringen wollte, weil die ja "nur" in der Gebärmutter wirkt. Langsam aber sicher nahm ich an Gewicht zu und meine Brust wurde auch größer. Das ist mein größtes Problem, wo ich mich doch sehr bewußt ernähre und auch Sport treibe. Mein Frauenarzt glaubt mir zwar jetzt, dass meine absoluten Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen doch von der Spirale kommen müssen, weil ich so ein Verhalten nur von meinen Schwangerschaften kenne. Das hilft mir aber wenig. Inzwischen habe ich bestimmt 4-5 kg zugenommen, meine Brust hat sich um 1-2 körbchengrößen verändert, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, gelegentliche Gelenkschmerzen, Stimmungsschwankungen und depressive Veränderungen, Blähungen, Völlegefühl, keine Lust auf Sex usw. sind bei mir an der Tagesordnung. Seit 2 1/2 Jahren lebe ich so, und habe jetzt keine Lust mehr darauf. Wenn es mir wieder ganz schlecht geht, suche ich in solchen Foren nach Bestätigung, dass nicht ich mich verändert habe, sondern die Spirale mich. Mein Mann lässt sich nächste Woche sterilisieren. Dann lasse ich so bald wie möglich das Ding entfernen, und hoffe, bald wieder "normal" zu sein.

Eingetragen am  als Datensatz 34908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Unterleibsschmerzen, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Zystenbildung, Brustvergrößerung

Guten morgen Ich habe seit zwei Jahren die Mirena Spirale. Als sie mir eingesetzt wurde, hatte ich unendliche Schmerzen. In den Wochen danach spürte ich das ganze immer noch stark im Unterleib. Manchmal spürte ich sie sogar wenn ich mich nur hinsetzte. Dann ging es besser. Nun, seit einem halben Jahr habe ich immer mehr Wasser im Gewebe und ich nehme auch wieder zu (was bei der letzten Pille ebenfalls der Fall war. Hatte dann am Anfang mit dem absetzen der Pille 8 Kg abgenommen und nun durch die Mirena hab ich jetzt wieder 2 Kg zugenommen. Habe auch Abends geschwollene Füsse. Was mich aber am meisten stört sind die dicken aufgeschwollenen Brüste. Trage sogar einen Minimizer BH der das ganze stützt. Die Brustwarzen sind ebenfalls stark geschwollen und tun mir weh. Abends kann ich nicht mehr auf dem Bauch schlafen. Zudem, wurden beim letzten Untersuch immer wieder Zysten festgestellt, was ich vorher auch nicht hatte. Habe mich nun entschieden die Mirena wieder herausnehmen zu lassen. Muss aber noch dazu sagen, dass man vom Frauenarzt überhaupt nich richtig...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten morgen

Ich habe seit zwei Jahren die Mirena Spirale.

Als sie mir eingesetzt wurde, hatte ich unendliche Schmerzen. In den Wochen danach spürte ich das ganze immer noch stark im Unterleib. Manchmal spürte ich sie sogar wenn ich mich nur hinsetzte.

Dann ging es besser. Nun, seit einem halben Jahr habe ich immer mehr Wasser im Gewebe und ich nehme auch wieder zu (was bei der letzten Pille ebenfalls der Fall war. Hatte dann am Anfang mit dem absetzen der Pille 8 Kg abgenommen und nun durch die Mirena hab ich jetzt wieder 2 Kg zugenommen. Habe auch Abends geschwollene Füsse.

Was mich aber am meisten stört sind die dicken aufgeschwollenen Brüste. Trage sogar einen Minimizer BH der das ganze stützt. Die Brustwarzen sind ebenfalls stark geschwollen und tun mir weh. Abends kann ich nicht mehr auf dem Bauch schlafen.

Zudem, wurden beim letzten Untersuch immer wieder Zysten festgestellt, was ich vorher auch nicht hatte.

Habe mich nun entschieden die Mirena wieder herausnehmen zu lassen.

Muss aber noch dazu sagen, dass man vom Frauenarzt überhaupt nich richtig informiert wurde und auch keinen Prospekt oder dergleichen erhalten hat, wo man sich darüber informieren könnte!!

Eingetragen am  als Datensatz 552
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für polymenorrhoe, menorrhagien mit Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen

gewichtszunahme kopfschmerzen stimmungsschwankungen regelblutung bis zu 20 tagen wassereinlagerungen

Mirena bei polymenorrhoe, menorrhagien

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenapolymenorrhoe, menorrhagien-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gewichtszunahme
kopfschmerzen
stimmungsschwankungen
regelblutung bis zu 20 tagen
wassereinlagerungen

Eingetragen am  als Datensatz 181
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Angstzustände, Depressionen, Persönlichkeitsveränderung, Gewichtszunahme, Ödeme, Libidoverlust

Depressionen, Angstzustände, Veränderung der Persönlichkeit zu Schwäche und Weinerlichkeit. Gewichtszunahme durch Ödeme, völliger Verlust der Libido. Nach ziehen der Spirale binnen 1 Woche verschwunden. Liegt wohl an Empfindlichkeit gegen künstliches Gestagen, gilt auch für andere hormonale Verhütungsmittel mit hohem Gestagenanteil, die ich im Laufe der Jahre ausprobiert habe, besonders stark bei sog. Mini-Pillen.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depressionen, Angstzustände, Veränderung der Persönlichkeit zu Schwäche und Weinerlichkeit. Gewichtszunahme durch Ödeme, völliger Verlust der Libido.
Nach ziehen der Spirale binnen 1 Woche verschwunden.
Liegt wohl an Empfindlichkeit gegen künstliches Gestagen, gilt auch für andere hormonale Verhütungsmittel mit hohem Gestagenanteil, die ich im Laufe der Jahre ausprobiert habe, besonders stark bei sog. Mini-Pillen.

Eingetragen am  als Datensatz 4874
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Kopfschmerzen, Brustspannungen, Akne, Zwischenblutungen, Gewichtszunahme, Ödeme, Depressionen

Kopfschmerzen, Spannen in der Brust, Akne, Blutungsunregelmäßigkeiten, Gewichtszunahme, Wasseransammlungen im Gewebe (Oedeme) oder depressive Verstimmungen.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen,
Spannen in der Brust,
Akne,
Blutungsunregelmäßigkeiten,
Gewichtszunahme,
Wasseransammlungen im Gewebe (Oedeme) oder
depressive Verstimmungen.

Eingetragen am  als Datensatz 18
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch sonstige
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ödeme bei Mirena

[]