Durchfall bei Mirena

Nebenwirkung Durchfall bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1573 Einträge zu Mirena. Bei 2% ist Durchfall aufgetreten.

Wir haben 28 Patienten Berichte zu Durchfall bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg690
Durchschnittliches Alter in Jahren470
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,410,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Durchfall als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 22 sanego-Benutzern, wo Durchfall auftrat, mit durchschnittlich 4,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Durchfall bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Launenhaftigkeit, Depressionen

Die erste Zeit dachte ich noch, das spielt sich ein im Laufe der zeit, der Körper braucht einfach seine Zeit, sich an die ungewohnten Hormone zu gewöhnen. Aber ich kann (und will) die Symptome nicht mehr wegdenken, weil es auch gar nicht geht - dazu sind sie zu massiv. Habe den gestrigen Abend mit unwahrscheinlicher Übelkeit zu kämpfen gehabt, schlafe nachts schlecht, muss oft raus (es grummelt im Bauch, oft Durchfall) - kenne ich so nicht, ich bin für meinen festen und tiefen Schlaf bekannt und hatte auch für meine Darmtätigkeit einen festen Rhytmus. Desweiteren kann ich mich seit einigen Wochen kaum mehr im Spiegel anschauen - aufgedunsen, abgeschlafft, müde. Ich könnte den ganzen Tag im Bett verbringen. Esse nicht anders als vorher, gehe laufen - keine Chance, mein Gewicht zu halten; Ggeschweige denn zu reduzieren. Und das, obwohl er sonst wirklich gut ansprach auf Nachrungsumstellung, abends nur Obst usw. War gar kein Problem für mich. Desweiteren verspüre ich nicht nur sexuelle Unlust, sondern hege sogar eine Aversion gegen meine über alles geliebte Arbeit. Muss jeden Morgen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Zeit dachte ich noch, das spielt sich ein im Laufe der zeit, der Körper braucht einfach seine Zeit, sich an die ungewohnten Hormone zu gewöhnen. Aber ich kann (und will) die Symptome nicht mehr wegdenken, weil es auch gar nicht geht - dazu sind sie zu massiv. Habe den gestrigen Abend mit unwahrscheinlicher Übelkeit zu kämpfen gehabt, schlafe nachts schlecht, muss oft raus (es grummelt im Bauch, oft Durchfall) - kenne ich so nicht, ich bin für meinen festen und tiefen Schlaf bekannt und hatte auch für meine Darmtätigkeit einen festen Rhytmus. Desweiteren kann ich mich seit einigen Wochen kaum mehr im Spiegel anschauen - aufgedunsen, abgeschlafft, müde. Ich könnte den ganzen Tag im Bett verbringen. Esse nicht anders als vorher, gehe laufen - keine Chance, mein Gewicht zu halten; Ggeschweige denn zu reduzieren. Und das, obwohl er sonst wirklich gut ansprach auf Nachrungsumstellung, abends nur Obst usw. War gar kein Problem für mich. Desweiteren verspüre ich nicht nur sexuelle Unlust, sondern hege sogar eine Aversion gegen meine über alles geliebte Arbeit. Muss jeden Morgen überlegen und kämpfen, damit ich auch wirklich aufstehe und losgehe. Ich bin launisch wie ein Teenager und so emotional, dass ich wegen jedem Bisschen heule.
Habe gestern beschlossen, meine Spirale entfernen zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 7803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Juckreiz mit Durchfall, Libidoverlust, Gelenkschmerzen, Haarwuchs, Brustspannen, Blähungen, Haarausfall, juckender Ausschlag

Leider geht mir erst nach 6,5 Jahren Mirena (2.Hormonspirale) ein Licht auf. Auch ich wurde nie von meinen FÄ (1. Spirale setzte ein anderer FA) über die Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern nur über Gegenanzeigen, dass sie entweder verrutscht oder eventuell einwachsen könnte. Es soll ja keine Nebenwirkungen geben, wird einem eingetrichtert. Dass diese die tollste Verhütung ist, die es gibt, keine Frage, denn Lust zum Sex habe ich kaum noch. Vom Libidoverlust ganz abgesehen, ist mein Hautbild stark verändert und der Haarwuchs enorm angestiegen. Natürlich nur an Stellen, die Männern vorbehalten sein sollte. Mein Kinn ist mittlerweile von Entzündungen und Narben übersäht, da ich mein morgendliches und nachmittägliches Ritual der Stoppelhaarentfernung mit der Pinzette gewidmet ist. Die Haare wachsen, trotz ständigem Peeling, in die Haut ein und diese entzündet sich. Ohne die Stellen mit Tönungscreme abzudecken, wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich bin zwar vom Typ her dunkel und hatte schon immer mehr Haare, aber nicht in diesem Ausmaß. Auf den Zehen, Fußrücken, Kinn, Pobacken,...

Mirena bei Juckreiz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaJuckreiz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider geht mir erst nach 6,5 Jahren Mirena (2.Hormonspirale) ein Licht auf. Auch ich wurde nie von meinen FÄ (1. Spirale setzte ein anderer FA) über die Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern nur über Gegenanzeigen, dass sie entweder verrutscht oder eventuell einwachsen könnte. Es soll ja keine Nebenwirkungen geben, wird einem eingetrichtert. Dass diese die tollste Verhütung ist, die es gibt, keine Frage, denn Lust zum Sex habe ich kaum noch. Vom Libidoverlust ganz abgesehen, ist mein Hautbild stark verändert und der Haarwuchs enorm angestiegen. Natürlich nur an Stellen, die Männern vorbehalten sein sollte. Mein Kinn ist mittlerweile von Entzündungen und Narben übersäht, da ich mein morgendliches und nachmittägliches Ritual der Stoppelhaarentfernung mit der Pinzette gewidmet ist. Die Haare wachsen, trotz ständigem Peeling, in die Haut ein und diese entzündet sich. Ohne die Stellen mit Tönungscreme abzudecken, wage ich mich nicht mehr aus dem Haus. Ich bin zwar vom Typ her dunkel und hatte schon immer mehr Haare, aber nicht in diesem Ausmaß. Auf den Zehen, Fußrücken, Kinn, Pobacken, Pofalte haben sie sich nun vermehrt angesiedelt, sind dazu noch hart und schwarz. Wachsen, rasieren, zupfen wird zum Alltag. Ich legte mir sogar vor 1 1/2 Jahren ein teures Gerät zur dauerhaften Haarentfernung mit der Lichttechnologie zu. Dachte anfangs, es würde auch am Kinn helfen, leider nicht.
Mein allergrößtes Problem aber ist der permanente Juckreiz am ganzen Körper, vorwiegend am Rücken und an den Armen. Bin seit Jahren am Abklären beim Haus- bzw. Hautarzt. Da ich früher eine Kleiepilzflechte hatte, war ich der Meinung, dass ich diese nie mehr los werden würde. Hier entstehen kreisrunde weiße Flecken nach dem Kratzen, die ich am ganzen Oberkörper und Armen nachweisen kann. Mein Hausarzt meinte, mit der Tablettenkur gegen Hautpilze, müsste das Problem endgültig gelöst sein, da ich bereits jährlich öfters eine Duschkur gegen die Krankheit machte und nichts half. Dass diese aber bereits schon lang bekämpft war, war mir nicht bewusst, denn eigentl. war ja kein Hautpilz mehr nachzuweisen. Trotzdem Jucken und dauerhaft weiße Hautflecken, die im Sommer sehr stark ausgeprägt sind und unschön anzusehen. Eine fürchterliche Belastung, denn bis abends verstärkt sich der Juckreiz und hindert am Einschlafen. Ich hatte bis jetzt keine Erklärung mehr, kaufte bereits Akutsprays gegen Juckreiz für Neurodermitispatienten, machte Meersalzbäder und bin jetzt immer noch täglich 2-3 x am Eincremen und den Juckreiz erträglicher zu machen. Dazu kommt seit ein paar Jahren Nesselsucht, die sich bei Kälte bemerkbar macht. Bereits bei 10 Grad bilden sich juckende Pusteln an den Oberschenkeln, wenn ich walken gehe. Auch bekam ich urplötzlich abends vor kurzem Nesselsucht an meinem ganzen Oberkörper. Unerklärlich, da ich nichts besonderes aß oder getan hatte. Weder Waschmittelwechsel, noch Nahrungsumstellung änderte was. Man wird total verrückt dabei, weil keiner helfen kann. Meine Schwester riet mir wg. dem Haarwuchs und dem Juckreiz die Spirale zu entfernen, da diese der Auslöser sein musste. Niemals, dachte ich noch, kann gar nicht sein, wollte ihr nicht glauben. Warum auch? Kein FA bestätigt das, wie man hier bei vielen Frauen lesen kann. Ist ja schließlich ein lukratives Geschäft mit der Spirale. Der Patient ist Nebensache. Manchmal hat man das Gefühl, dass hier die in Absprache aller FÄ die Nebenwirkungen der Mirena einfach abgelehnt und verschwiegen werden, um die "Geschäfte" am Laufen zu halten.
Weitere Nebenwirkungen sind bei mir Blähungen, tageweise aufgetriebener Bauch mit Unwohlsein, als wenn man schwanger wäre. Seit einigen Jahren Durchfall, manchmal so stark, dass der Stuhl nur noch wässrig ist. Eine Analthrombose musste einige Male entfernt werden, deshalb riet mir der Proktologe, ich solle beim Stuhlgang nicht so stark drücken, dadurch entstehen die Hämorrhoiden und die Thrombosen. Er glaubte mir den Durchfall nicht, denn ich muss lt. seiner Aussage harten Stuhlgang haben. Eine Darmspiegelung musste ich deshalb auch noch über mich ergehen lassen. Also, nichts passt mehr zusammen. Frag mich immer noch, ob alle meine Beschwerden durch die Mirena ausgelöst werden.
Vor zwei Jahren bekam ich dann noch Schmerzen im Steißbein, ohne dass ich darauf gefallen wäre. Irgendwann wurde diese so stark, dass ich mich nicht mehr normal hinsetzen konnte. Nach ca. 1 1/2 Jahren wurde dann endlich ein CT gemacht. Natürlich ohne Befund! Keine Knochenhautentzündung oder etwas anderes nachzuweisen. Schmerzen sind mein ständiger Begleiter, wie Sehnenentzündung in den Armen bis zum Handgelenk, da Arthrose auch in den Schultergelenken vermutet wird. Sowie Arthrose im Knie und in der Halswirbelsäule. Entzündungen sind im Blut nie nachzuweisen und ich bin absolut "pumperlgsund". Da viele Frauen hier Rückenschmerzen angeben und auch Gelenkschmerzen, könnten auch diese Schmerzen mit der Spirale zu tun haben. Nachweisen kann man dies ja leider nicht. Die Steißbeinschmerzen sind weniger geworden, aber nicht weg. Da das Steißbein nah an der Gebärmutter liegt, könnte hier ein Zusammenhang sein. Dies ist mir erst diese Woche in den Sinn gekommen.
Seit des Einsetzens der 1. Mirena vor 6 1/2 Jahren habe ich auch Zahnfleischprobleme. Oder ist das Einbildung?
Erst durch intensive Recherchen im Internet über die Nebenwirkungen sehe ich nun die Zusammenhänge! Leider! Denn hätte mich meine Ärztin mit einem Beipackzettel ausgestattet und mich aufgeklärt, würde ich nun keine zweite Hormonspirale in mir tragen und hätte wahrscheinlich die letzten Jahre ein angenehmeres Leben gehabt. Die psychische Belastung nicht zu verachten!!
Die immer währenden Brustspannungen und das ständige Ziehen im rechten Unterleib ist ja noch zu ertragen. Ich hab das Gefühl, mein rechter Eierstock ist im Dauersprung. Nachdem ich hier in den Beiträgen von Nadelstichen im Unterleib las, fand ich mich auch hier wieder. Dies kommt urplötzlich, zwar nicht oft, aber heftig und ist auch so schnell wieder verschwunden, wie es kam.
Zurück zu den Haaren: entgegen dem Haarwuchs, steht gleichzeitig der Haarausfall! Normalerweise habe ich ziemlich viele Haare, doch fällt mir langsam auf, dass die Haare in den "Geheimratsecken" wie beim Mann weniger werden.
Nun, im Dezember habe ich einen Termin zur Kontrolle und werde mir auf jeden Fall die Spirale entfernen lassen, auch wenn mich meine Gyn vom Gegenteil überzeugen will. Eine Bestätigung sehe ich auch durch das Gespräch mit meiner Kollegin, die mir gerade eben erst diese Woche mitteilte, dass der Juckreiz sie wahnsinnig macht und sie sich bis jetzt das nie erklären konnte! Genauso wenig, wie ihr Haarwuchs und ihr Hautproblem, das auch bei ihr am Kinn sichtbar ist.

Eingetragen am  als Datensatz 57631
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Abgeschlagenheit, Leberwerterhöhung, Beinschmerzen, Zwischenblutungen, Kopfschmerzen

Ich wollte nach 20 Jahren Pille und zunehmend schlechtem Immunsystem und Psyche meinen Körper entlasten. Nach langem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mir leider die Mirena andrehen lassen. Sie wirke lokal, gebe nur winzige Mengen Hormon ab, alle Frauen sind damit zufrieden. Nach etwa 5 Tagen ging es los. Ich dachte, ich hätte eine Magen-Darm-Grippe! Ich hatte Durchfall und mir war unendlich schlecht. Nach 2 Wochen machten die Symptome 3 Tage Pause, um dann wiederzukommen. Ich war total geschwächt und bin nach 3 Wochen zum Hausarzt, der diverse Proben einschickte. Kein Befund, aber stark erhöhte Leberwerte und Leukozyten. Nach Unmengen von Iberogast, Tee, Karottensuppe und Milchsäurekapseln keine Besserung. Hinzu kamen Schmerzen von der Leiste runter in die Beine, Kältegefühl, die Periode die ich hatte war stark und schmerzhaft und hörte erst nach 11 Tagen auf, plus Zwischenblutungen, Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Unterleibsschmerzen nach dem Sex, reduzierte sexuelle Empfindsamkeit, noch mehr unerträgliche Übelkeit. Ich fing an zu googlen und trat einer Gruppe bei...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wollte nach 20 Jahren Pille und zunehmend schlechtem Immunsystem und Psyche meinen Körper entlasten. Nach langem Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich mir leider die Mirena andrehen lassen. Sie wirke lokal, gebe nur winzige Mengen Hormon ab, alle Frauen sind damit zufrieden. Nach etwa 5 Tagen ging es los. Ich dachte, ich hätte eine Magen-Darm-Grippe! Ich hatte Durchfall und mir war unendlich schlecht. Nach 2 Wochen machten die Symptome 3 Tage Pause, um dann wiederzukommen. Ich war total geschwächt und bin nach 3 Wochen zum Hausarzt, der diverse Proben einschickte. Kein Befund, aber stark erhöhte Leberwerte und Leukozyten. Nach Unmengen von Iberogast, Tee, Karottensuppe und Milchsäurekapseln keine Besserung. Hinzu kamen Schmerzen von der Leiste runter in die Beine, Kältegefühl, die Periode die ich hatte war stark und schmerzhaft und hörte erst nach 11 Tagen auf, plus Zwischenblutungen, Kopfschmerzen (vor allem beim Sex), Unterleibsschmerzen nach dem Sex, reduzierte sexuelle Empfindsamkeit, noch mehr unerträgliche Übelkeit. Ich fing an zu googlen und trat einer Gruppe bei Facebook bei. Was soll ich sagen, es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Es gibt tausende Frauen, die teils schwere Nebenwirkungen haben und die hohen Leberwerte sind auch an der Tagesordnung. Ich ging zum Frauenarzt, wurde untersucht und belächelt, es könne nicht von der Mirena kommen. Ich solle noch ein paar Wochen warten, das spielt sich alles ein. Eine Woche später hab ich mir - wieder unter kopfschüttelnden Hinweisen, dass es nicht an der Spirale läge - das Mistding ziehen lassen. Zwei Tage später waren fast alle Symptome weg, nur die Kopfschmerzen haben ca 3 Wochen gebraucht, um zu verschwinden. Ich bin fertig mit Hormonen und geschockt über die Gepflogenheiten in der Pharma-Industrie. Mirena ist deren 7.größte Einahmequelle, weit vor Aspirin & Co. Die Ärzte kriegen Provision und nur ein kranker Mensch ist ein lukrativer Patient. Augen auf!

Eingetragen am  als Datensatz 70452
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Harndrang, Abgeschlagenheit, Hauttrockenheit, Vaginalausfluss, Haarwuchs, Aggressivität, Durchfall, Sehstörungen

Nie wieder Mirena!! Als ich nach ca. 4,5 Jahren Mirena mehr oder weniger zufällig auf die diversen Foren und Beiträge über Mirena gstoßen bin, fiel es mir wie Schuppen von Augen!! Ich habe direkt einen Termin bei meinem FA gemacht und der Übeltäter wurde vor gut einer Woche gezogen. Folgendes hat sich (Gott sein Dank seeehr schnell bzw. unmittelbar und hoffentlich dauerhaft) seither in meinem Leben geändert: 1. Ständiger Harndrang --- hatte ich auf meine zwei Geburten geschoben, dachte: super, halb inkontinent mit Ende 30 --- nach Ziehen: WEG!! 2. das Gefühl, mindestens 90 Jahre alt zu sein, wenn überhaupt noch am Leben: WEG!!! 3. Energielosigkeit, gefühltes Burn-out, "alles Zuviel", "alles anstrengend" --- hatte ich auf "Überlastung wegen Kinder/Beruf" geschoben, ob wohl mir immer klar war, dass mein Pensum eigentlich zu schaffen ist bzw. sein müsste --- WEG!! 4. supertrockene Haut im Gesicht und am Kopf: ist das schöön, meine weiche Haut wieder geschenkt bekommen zu haben ... wunderbar!! 5. übel riechender Ausfluss, immer das Gefühl zu haben, ich "stinke" und...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nie wieder Mirena!!
Als ich nach ca. 4,5 Jahren Mirena mehr oder weniger zufällig auf die diversen Foren und Beiträge über Mirena gstoßen bin, fiel es mir wie Schuppen von Augen!!
Ich habe direkt einen Termin bei meinem FA gemacht und der Übeltäter wurde vor gut einer Woche gezogen. Folgendes hat sich (Gott sein Dank seeehr schnell bzw. unmittelbar und hoffentlich dauerhaft) seither in meinem Leben geändert:

1. Ständiger Harndrang --- hatte ich auf meine zwei Geburten geschoben, dachte: super, halb inkontinent mit Ende 30 --- nach Ziehen: WEG!!

2. das Gefühl, mindestens 90 Jahre alt zu sein, wenn überhaupt noch am Leben: WEG!!!

3. Energielosigkeit, gefühltes Burn-out, "alles Zuviel", "alles anstrengend" --- hatte ich auf "Überlastung wegen Kinder/Beruf" geschoben, ob wohl mir immer klar war, dass mein Pensum eigentlich zu schaffen ist bzw. sein müsste --- WEG!!

4. supertrockene Haut im Gesicht und am Kopf: ist das schöön, meine weiche Haut wieder geschenkt bekommen zu haben ... wunderbar!!

5. übel riechender Ausfluss, immer das Gefühl zu haben, ich "stinke" und muss mich duschen: WEG!!

6. verstärkter Haarwuchs (vor allem am Kinn und an den Beinen) --- kann ich noch nicht beurteilen.

7. Aggressivität, das Nichtvertragen körperlicher Nähe, häufig null Bock auf Leute und Geselligkeit (alleine in den Kindergarten zu gehen um meine Tochter abzuholen kostete mich jedes Mal eine riesen Überwindung): WEG!!

8. ich hatte außerdem immer ein komisches Gefühl im Mund ... ganz merkwürdig + eklig ... fühlt sich auch wesentlich besser an, kann ich aber noch nicht 100%ig auf die Mirena schieben...

9. Mein Bauch!! Meine Taille!! Letzten Sommer ging ich zum FA weil ich mir 100%-ig sicher war, schwanger zu sein... war ich aber nicht. Ich hatte fast ständig (zumindest gefühlsmäßig) einen Bauch wie etwa im 4./5. Monat. --- WEG!!

10. Ständiger Durchfall --- bis jetzt noch nicht behoben, aber ich habe auch hier Hoffnung :-))

11. Verschlechtertes Sehen wegen zu trockenen Augen --- bis jetzt noch nicht behoben :-((

Mannoman, ich fühle mich wie neu geboren und bin stinkesauer vor allem auf mich, weil ich mir das ohne mit der Wimper zu zucken angetan habe. Meine Nebenwirkungen traten glaube ich nach etwa 2 Jahren zum Vorschein, vorher war's okay. Eine positive Wirkung hat das Ganze dann vielleicht doch: man weiß es um so mehr zu schätzen, dass es einem (wieder) gut geht nach so anstrengenden und üblen Zeiten, in denen man überhaupt nicht weiß, was eigentlich mit einem los ist. Ich bin auch wie viele von euch zum Arzt gerannt, weil ich auch dachte, ich wäre mit Sicherheit krank. War aber Gott sei Dank nicht der Fall!!

Ich kann nur sagen: NIE WIEDER KÜNSTLICHE HORMONE FÜR MICH!!!

Eingetragen am  als Datensatz 16539
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depressionen, Kopfschmerzen, Haarausfall, Ekzeme, Migräne, Durchfall, Magenschmerzen

Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depressionen, Panikattacken, Gewichtszunahme, Haarausfall, Ekzeme, Bauchschmezen, gel. Durchfall, Kopfschmerzen, zu Anfang heftig Migräne NIE WIEDER!!!

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depressionen, Panikattacken, Gewichtszunahme, Haarausfall, Ekzeme,
Bauchschmezen, gel. Durchfall, Kopfschmerzen, zu Anfang heftig Migräne

NIE WIEDER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 433
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung n. 1 SS mit Schmierblutungen, Depression, Herzrasen, Atemnot, Angststörungen, Schlafprobleme, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Schwindel, Rückenschmerzen, Antriebslosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall

Hallo, Ich bin weiblich 26 Jahre jung, Verheiratet und habe eine Süße Tochter von 3 Jahren. Haben alle beide einen festen Job und ein Haus. Also alles perfekt. Es fing bei mir vor 6 Jahren an als ich merkte das ich die Pille ständig vergessen habe. Da dachte ich mir versuchst du mal was anderes wo man nicht ständig daran denken muss etwas einzunehmen. Gesagt getan war ich beim FA. Er empfohl mir den Novoring. Handhabung einfach und Preisleistung wie die Pille. Dauerte nicht lang fingen Herzprobleme an. Kannte ich vorher nicht. Also ab zum Arzt und Ü. für Herzröntgen geholt. Alles i.o. Zitat vom Arzt... wäre streß... !:( Ok es liess nicht lange warten Atemnot und Panikatacken. Also wieder zu Arzt Ü. für Lungeröntgen geholt. Alles i.o Zitat vom Arzt ..... Stress oder weil ich aufgehört habe zu Rauchen. Dan kamm der Punkt als ich und mein Mann ein Kind wollten... also hörte ich auf zu Verhüten. Zitat.... Mir ist nicht bewusst das ich einmal so etwas in der SS hatte. Alles schön und gut Kind war da... :).. 10 wochen später einsetzten der Hormonspirale Miran. Einsetzen einwandfrei....

Mirena bei Verhütung n. 1 SS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung n. 1 SS3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

Ich bin weiblich 26 Jahre jung, Verheiratet und habe eine Süße Tochter von 3 Jahren. Haben alle beide einen festen Job und ein Haus. Also alles perfekt. Es fing bei mir vor 6 Jahren an als ich merkte das ich die Pille ständig vergessen habe. Da dachte ich mir versuchst du mal was anderes wo man nicht ständig daran denken muss etwas einzunehmen. Gesagt getan war ich beim FA. Er empfohl mir den Novoring. Handhabung einfach und Preisleistung wie die Pille. Dauerte nicht lang fingen Herzprobleme an. Kannte ich vorher nicht. Also ab zum Arzt und Ü. für Herzröntgen geholt. Alles i.o. Zitat vom Arzt... wäre streß... !:( Ok es liess nicht lange warten Atemnot und Panikatacken. Also wieder zu Arzt Ü. für Lungeröntgen geholt. Alles i.o Zitat vom Arzt ..... Stress oder weil ich aufgehört habe zu Rauchen. Dan kamm der Punkt als ich und mein Mann ein Kind wollten... also hörte ich auf zu Verhüten. Zitat.... Mir ist nicht bewusst das ich einmal so etwas in der SS hatte. Alles schön und gut Kind war da... :).. 10 wochen später einsetzten der Hormonspirale Miran. Einsetzen einwandfrei. Blutung blieb ab dem Tag bis heute April 2012 aus. ( ab und zu schmieblutung). Seit dem Mai 2009 Trage ich die Mirena und bin mittlerweile so weit das ich schon ein Termin beim Psychologen habe und Tabletten gegen Depressionen nehme. Ich bin völlig Fertig mit der Welt. Sterbe jeden Tag habe mit einmal Herzrasen bis hin zu Atemnot und Hyperventiliere. Keine Ahnung wie oft ich schon beim Arzt war und der mir sagte sie finden nichts ich bin kern gesund. Doch nach 3 Jahren glaubt man den besten Ärzten nicht mehr. Sie sagten es wäre Psychisch und ich sollte mir Helfen lassen. Also dachte ich toll mit 26 hast du schon ein an der Waffel. Mein Mann leidet sehr darunter und das ich natürlich für unsere junge Ehe nicht gut. Ich habe vor einer Woche gedacht ich bin balla balla. :(

Dann bin ich auf diese Berichte gestoßen und habe Festgestellt das auch andere Frauen solche extremen Symtome haben.

Habe nächste Woche ein Termin beim FA und lasse Sie mir sofort ziehen.

Meine Nebenwirkungen:
Angstattacken,Panickattacken,Schlafprobleme,Libidoverlust,Atembeschwerden,Depression, Herzrassen,Kopfschmerzen,Stimmungsschwankungen,Angst zu Sterben, Angst eine schlimme Krankheit zu haben, Schwindel, Rückenschmerzen, Antriebslosigkkeit, Magen-Darm Beschwerden, Durchfall..... usw.

Ich bin sowieso schon ein sehr Sensibler Mensch aber wenn dann sowas noch dazu kommt..... :(

Ich möchte leben mich jeden Tag freuen ein Glückliche Familie zu haben und Gesund zusein. Ich werde mir nie wieder so eine Spiralle einsezten lassen. Wie mit meinem Mann besprochen werden wir, wie wir es nennen BIO verhüten :). Also ich werde ab demnächst Tempratur messen ansonsten muss er Verhüten.


Liebe Grüße Katharina

Eingetragen am  als Datensatz 43795
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Herzrasen, Panikattacken, Verstopfung, Blähungen, Durchfall, Magenschmerzen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Pickel, Rückenschmerzen, Druckgefühl in der Brust, Kältegefühl, Schwitzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

anfallsweises Herzrasen / starkes Klopfen / teils „Aussetzer“ bzw. Extrasystolen Panikattacken (v.a. beim Einschlafen), teils mit Atemnot Magenschmerzen Verstopfung, Durchfall, Blähungen Gewichtszunahme (10 kg) trotz disziplinierter Ernährung und ausreichend Bewegung Hautreaktionen, Pickel, Pusteln Haarausfall Haarwuchs an den Oberschenkeln Rückenschmerzen (LWS und HWS) Druck im Brustbereich, ausstrahlend in Schultern und Arme Druck im Kopf ständig verstopfte Nebenhöhlen Brustspannen Kältegefühl in Arm und Bein (v.a. rechtsseitig) Einschlafen der Finger kalte Hände und Füße ständiges Frieren Schwitzen / Kälteschauer Nervosität, Unruhe Schmerzen in Schulter, Nacken, Armen (schlimmer links) Gelenkschmerzen Muskelschmerzen schmerzlose Schwellungen an Gelenken nach Bewegung (Laufen, Reiten) Verspannungen (Schulter, Hals, oberer Rücken; v.a. linksseitig) Flimmern vor den Augen, teils verschwommenes Sehen (schlimmer rechts) Schwindel Kreislaufbeschwerden, schwankender Blutdruck, hoher Puls (Blutdruck früher konstant zu niedrig) Kopfschmerzen (nicht genau...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

anfallsweises Herzrasen / starkes Klopfen / teils „Aussetzer“ bzw. Extrasystolen
Panikattacken (v.a. beim Einschlafen), teils mit Atemnot
Magenschmerzen
Verstopfung, Durchfall, Blähungen
Gewichtszunahme (10 kg) trotz disziplinierter Ernährung und ausreichend Bewegung
Hautreaktionen, Pickel, Pusteln
Haarausfall
Haarwuchs an den Oberschenkeln
Rückenschmerzen (LWS und HWS)
Druck im Brustbereich, ausstrahlend in Schultern und Arme
Druck im Kopf
ständig verstopfte Nebenhöhlen
Brustspannen
Kältegefühl in Arm und Bein (v.a. rechtsseitig)
Einschlafen der Finger
kalte Hände und Füße
ständiges Frieren
Schwitzen / Kälteschauer
Nervosität, Unruhe
Schmerzen in Schulter, Nacken, Armen (schlimmer links)
Gelenkschmerzen
Muskelschmerzen
schmerzlose Schwellungen an Gelenken nach Bewegung (Laufen, Reiten)
Verspannungen (Schulter, Hals, oberer Rücken; v.a. linksseitig)
Flimmern vor den Augen, teils verschwommenes Sehen (schlimmer rechts)
Schwindel
Kreislaufbeschwerden, schwankender Blutdruck, hoher Puls (Blutdruck früher konstant zu niedrig)
Kopfschmerzen (nicht genau lokalisierbar, wandernd)
Zittern, Schwächegefühl
Gefühl wie „in Watte gepackt“, realitätsfremd
Konzentrationsschwierigkeiten
schnelle Ermüdung, kaum belastbar
Schlaf nicht erholsam; Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
Reizbarkeit
Schwellungsgefühl rechtes Auge (v.a. morgens)
Beschwerden schlimmer bei Kälte und Ruhe, besser bei Wärme und Bewegung

Eingetragen am  als Datensatz 32186
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kontrazeptivum mit Prämenstruelles Syndrom, Durchfall

Schmerzen beim Einsetzen, die nach ca 3 Tagen wieder verschwanden. Im den ersten beiden Jahren hatte ich keine Periodenblutung. Danach fing meine Periode wieder an, zunächst nur wenig, doch dann immer mehr, bis ich zum Schluß wieder ganz normal meine Periode hatte. Leider litt ich unter Mirena stark unter PMS in Form von sehr starkem Brustspannen, Durchfällen und Kreuzbeinschmerzen, die einen normalen Tagesablauf unmöglich machten.

Mirena bei Kontrazeptivum

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKontrazeptivum4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schmerzen beim Einsetzen, die nach ca 3 Tagen wieder verschwanden.
Im den ersten beiden Jahren hatte ich keine Periodenblutung.
Danach fing meine Periode wieder an, zunächst nur wenig, doch dann immer mehr, bis ich zum Schluß wieder ganz normal meine Periode hatte.
Leider litt ich unter Mirena stark unter PMS in Form von sehr starkem Brustspannen, Durchfällen und Kreuzbeinschmerzen, die einen normalen Tagesablauf unmöglich machten.

Eingetragen am  als Datensatz 689
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schmerzen (Bauch) mit Unterleibsschmerzen, Blähbauch, Durchfall, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Druckgefühl in den Augen, Konzentrationsschwierigkeiten, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit, Kurzatmigkeit, Müdigkeit

Hallo, ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft. Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen: - Unterleibsschmerzen - Eierstock-Ziehen - aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt - gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig) - Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern / Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit - Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich - Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt - müde Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern...

Mirena bei Schmerzen (Bauch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchmerzen (Bauch)2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich berichte nur kurz und knapp von der Mirena Spirale. Ich bin 41 Jahre alt. Habe keine Krankheiten oder psych. Probleme. Habe vor der Schwangerschaft 20 Jahre die Pille genommen und nach der Entbindung Anfang 2012 erstmal nur mit Kondom verhütet. Ich wollte die Mirena Spirale, da ich dies als besseres und einfacherers Verhütungsmittel empfunden habe. Das Einsetzen war sehr schmerzhaft.
Schon nach 1 Tag und dann schleichend jeden Tag mehr hatte ich folgende Nebenwirkungen:

- Unterleibsschmerzen
- Eierstock-Ziehen
- aufgeblähter harter Bauch wie im 5. Monat schwanger oder direkt nach der Geburt
- gluckern im Bauch und Darm sowie täglicher Durchfall (bis ganz flüssig)
- Nackenschmerzen/Kopfdruck/Kopfschmerzen mit Augendruck/- flimmern /
Sehstörungen und keine Konzentrationsfähigkeit
- Stimmungsschwankungen, betrübt sein, weinerlich
- Kurzatmigkeit, als wenn jemand die Brust/Lunge eindrückt
- müde

Ich habe mir das Theater genau 2 Wochen angetan und verspürte keine Lust, das auch nur noch einen Tag länger auszuhalten. Ich war nicht mehr ich selbst. Gestern habe ich sie mir nach 2 Wochen wieder ziehen lassen. Das hat gar nicht weh getan!
Heute sind die oben beschriebenen Nebenwirkungen fast weg. Haben nur noch den aufgeblähten "dicken" Bauch. Und den behandel ich nun mit Pulsatilla Globuli und Fenchel-Anis-Kümmel-Tee.

Mein Fazit: Entweder verträgt man die Mirena gleich von Anfang an oder eben nicht.
Habe viele Bekannte, die davon schwärmen und andere Bekannte, die sie sich auch haben rausnehmen lassen, da die Nebenwirkungen einfach zu schlimm waren.

Eingetragen am  als Datensatz 68656
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Durchfall, Magenschmerzen, Verstopfung, Depressive Verstimmungen, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Nachdem ich meine Tochter (heute fast 6Jahre) bekommen habe, empfahl mir mein Arzt, nachdem mir und meinem Mann 3 Monate nach der Entbindung ein Missgeschick passiert ist, entweder die Pille danach oder wenn ich ja eh längerfristig verhüten möchte, mir die Hormonspirale Mirena einzusetzen. Da ich meinem Arzt blind vertraut habe, da er eigentlich eher auf Homöopathische Arzneimittel zurück greift stellte ich dies auch nicht in Frage. Nachdem sie dann drin war, hatte ich ein halbes Jahr Dauerblutungen. Nachdem ich dann ein zusätzliches Hormon in Tablettenform (Gestagen) für einige Tage genommen habe, hörten die Blutungen auf und meine Periode blieb dann die gesamte Zeit über aus. Dies ist ja auch eine gewünschte Nebenwirkung der Hormonspirale. 4,5 Jahre lang war vergaß ich die Spirale eigentlich, jedoch mehrten sich andere Körperliche Beschwerden, welche ich anfänglich immer auf andere Ursachen geschoben habe aber in keiner Weise auf die Spirale zurück geführt hätte. Nachdem ich wegen ständiger Magen-Darm Beschwerden wie Durchfall, Magenschmerzen, Verstopfung 2 Magenspiegelung...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich meine Tochter (heute fast 6Jahre) bekommen habe, empfahl mir mein Arzt, nachdem mir und meinem Mann 3 Monate nach der Entbindung ein Missgeschick passiert ist, entweder die Pille danach oder wenn ich ja eh längerfristig verhüten möchte, mir die Hormonspirale Mirena einzusetzen. Da ich meinem Arzt blind vertraut habe, da er eigentlich eher auf Homöopathische Arzneimittel zurück greift stellte ich dies auch nicht in Frage. Nachdem sie dann drin war, hatte ich ein halbes Jahr Dauerblutungen. Nachdem ich dann ein zusätzliches Hormon in Tablettenform (Gestagen) für einige Tage genommen habe, hörten die Blutungen auf und meine Periode blieb dann die gesamte Zeit über aus. Dies ist ja auch eine gewünschte Nebenwirkung der Hormonspirale. 4,5 Jahre lang war vergaß ich die Spirale eigentlich, jedoch mehrten sich andere Körperliche Beschwerden, welche ich anfänglich immer auf andere Ursachen geschoben habe aber in keiner Weise auf die Spirale zurück geführt hätte. Nachdem ich wegen ständiger Magen-Darm Beschwerden wie Durchfall, Magenschmerzen, Verstopfung 2 Magenspiegelung sowie eine Darmspiegelung machen ließ, wurde bei beiden Untersuchungen nichts gefunden. Meine depressive Verstimmung, sowie seit dem Einsetzen der Hormonspirale ständige Schlaflosigkeit und wenn ich dann mal schlafen konnte, wachte ich mitten in der Nacht auf und litt an Luftnot und bekam Panikattacken mit Schweißausbrüchen. Dann wurden sämtliche Organe von mir beschallt und untersucht (Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Galle etc) alles glücklicherweise normal und auch jetzt dachte ich nicht an meine Spirale. Dann konsultierte ich eine Psychologin und auch hier wurde es immer schlimmer mit den Panikattacken. Neben der Gewichtszunahme von 10-15 Kg (welche einfach nicht weg gehen wollten(auch mit Sport und Ernährung war da nichts zu machen)) litt ich unter totalem Libidoverlust. Dann könnte ich auf einmal bestimmte Lebensmittel nicht mehr vertragen darunter waren diverse Obst und Gemüsesorten mit welchen ich vor dem legen der Spirale nie ein Problem gehabt habe. Nachdem ich dann aus Zufall im Internet über die Nebenwirkungen der Mirena gestolpert bin, stellte ich zu meinem Entsetzen fest, dass sich die Beschwerden der anderen Leidensgenossen 1:1 mit meinen Beschwerden deckten. Meine Ehe drohte an den Nebenwirkungen zu zerbrechen, da ich nur noch depressiv war und keine Lust mehr auf Zuneigung hatte. Da ich sowieso drüber nachdenken musste ob ich noch eine neue Spirale wollte oder nicht, entschloss ich mich dagegen und wollte sie mir dann ziehen lassen. Dies gestaltete sich jedoch auch schwieriger als gedacht denn der Rückholfaden war nicht mehr aufzufinden und schlussendlich musste ich mir dann die Spirale unter Narkose in einer ambulanten OP ziehen lassen. Soweit so gut. Nach der Entfernung der Spirale durchlebte ich innerhalb von 3 Monaten im Zeitraffer rückwärts alle Nebenwirkungen die sich in 4,5 Jahren eingeschlichen haben noch einmal. Heute sagt mein Mann, er habe endlich seine Frau wieder. Keiner der oben beschriebenen Beschwerden sind noch Teil meines Lebens. Ich würde mir die Spirale niemals mehr einsetzen lassen.und warne seither jede Frau davor, da die Nebenwirkungen schleichend einhergehen und massive Auswirkungen auf das gesamte Leben haben können.

Eingetragen am  als Datensatz 74507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Unterleibsschmerzen, Menstruationsstörungen

Das Einsetzen war extrem schmerzhaft, die Krämpfe gingen auch danach nur langsam zurück. Schon nach einigen Tagen fingen bei mir Nebenwirkungen wie starke Übelkeit, Durchfall, krampfartige Kopfschmerzen, Schmerzen und Kältegefühl in den Beinen, weiterhin starke Unterleibsschmerzen und Blutungen, vor allem nach und während des GV an. Die nächste Periode war sehr stark, schmerzhaft und dauerte 11 Tage. Ich war nach 3 Wochen bei meinem Allgemeinarzt und habe mich untersuchen lassen, da ich zuerst dachte, ich hätte einen Virus. Alle Befunde waren negativ. Nach weiteren drei Wochen mit diesen Symptomen war ich dehydriert, nervlich und körperlich am Ende. Ich hatte Schüttelfrost und leichtes Fieber. Ich habe dann recherchiert, da meine Gynäkologin mich mit den Worten, es sei nicht von der Spirale oder der Körper müsse sich noch dran gewöhnen, wieder wegschickte. Ich habe dann darauf bestanden, dass sie wieder gezogen wird. MeIn Beschwerden haben sich alle innerhalb von 2 Wochen zurückgebildet. Es ist ein Skandal, dass das Risiko einer Unverträglichkeit bei den meisten Fachärzten aktiv...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Einsetzen war extrem schmerzhaft, die Krämpfe gingen auch danach nur langsam zurück. Schon nach einigen Tagen fingen bei mir Nebenwirkungen wie starke Übelkeit, Durchfall, krampfartige Kopfschmerzen, Schmerzen und Kältegefühl in den Beinen, weiterhin starke Unterleibsschmerzen und Blutungen, vor allem nach und während des GV an. Die nächste Periode war sehr stark, schmerzhaft und dauerte 11 Tage. Ich war nach 3 Wochen bei meinem Allgemeinarzt und habe mich untersuchen lassen, da ich zuerst dachte, ich hätte einen Virus. Alle Befunde waren negativ. Nach weiteren drei Wochen mit diesen Symptomen war ich dehydriert, nervlich und körperlich am Ende. Ich hatte Schüttelfrost und leichtes Fieber. Ich habe dann recherchiert, da meine Gynäkologin mich mit den Worten, es sei nicht von der Spirale oder der Körper müsse sich noch dran gewöhnen, wieder wegschickte. Ich habe dann darauf bestanden, dass sie wieder gezogen wird. MeIn Beschwerden haben sich alle innerhalb von 2 Wochen zurückgebildet. Es ist ein Skandal, dass das Risiko einer Unverträglichkeit bei den meisten Fachärzten aktiv verschwiegen wird. Inzwischen weiß ich, dass dies aber sehr wohl bekannt ist. Die Hormone werden zwar lokal im Uterus abgegeben, gehen aber sehr wohl ins Blut. Mittlerweile habe ich eine hormonfreie Spirale und bin damit sehr zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 74455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Angstzustände, Durchfall, Appetitlosigkeit, Frieren, Schwitzen, Schlafstörungen, Gewichtsverlust

Mirena verhütete bei mir absolut zuverlässig und die Menstruation wurde schwächer. Das Einsetzen war erträglich und man brauchte sich danach fünf Jahre lang nicht mehr um Verhütung zu kümmern. Das ist aber auch schon das einzig Positive! Ich hatte einen Haufen Nebenwirkungen, vieles schon von Anfang an aber einiges auch erst am Ende der Tragezeit. Trotz mehrmaligen Nachfragens beim Frauenarzt wurden alle Nebenwirkungen abgestritten und weil ich den Ärzten traute lief ich fünf Jahre mit dieser Horrorspirale rum und wäre nie auf die Idee gekommen, dass die Mirena sie Ursache war. Im letzten Monat der Tragezeit bekam ich besonders schlimme Angstzustände,Durchfall, Appetitlosikeit, Frieren, Schwitzen, Schlafstörungen mit häufigem Hochschrecken sodass ich tagelang nicht schlafen konnte, Gewichtsabnahme von acht kg in zwei Wochen und Schwächegefühl. Ich konnte eine Woche lang garnicht aufstehen. Blutbild wurde gemacht und es kam nichts bei raus. Ich wurde als Hypochonder mit psychischem Knacks aus der Praxis entlassen. Ich wechselte den Hausarzt und er frug gleich womit ich...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirena verhütete bei mir absolut zuverlässig und die Menstruation wurde schwächer. Das Einsetzen war erträglich und man brauchte sich danach fünf Jahre lang nicht mehr um Verhütung zu kümmern. Das ist aber auch schon das einzig Positive!
Ich hatte einen Haufen Nebenwirkungen, vieles schon von Anfang an aber einiges auch erst am Ende der Tragezeit. Trotz mehrmaligen Nachfragens beim Frauenarzt wurden alle Nebenwirkungen abgestritten und weil ich den Ärzten traute lief ich fünf Jahre mit dieser Horrorspirale rum und wäre nie auf die Idee gekommen, dass die Mirena sie Ursache war. Im letzten Monat der Tragezeit bekam ich besonders schlimme Angstzustände,Durchfall, Appetitlosikeit, Frieren, Schwitzen, Schlafstörungen mit häufigem Hochschrecken sodass ich tagelang nicht schlafen konnte, Gewichtsabnahme von acht kg in zwei Wochen und Schwächegefühl. Ich konnte eine Woche lang garnicht aufstehen. Blutbild wurde gemacht und es kam nichts bei raus. Ich wurde als Hypochonder mit psychischem Knacks aus der Praxis entlassen.
Ich wechselte den Hausarzt und er frug gleich womit ich verhütete, zum Glück! Daraufhin wechselte ich auch den Frauenarzt und mir wurde die Spirale, die eh schon raus musste endlich gezogen und alle meine Symotome bestätigt. Jetzt, sieben Wochen später fühle ich mich leistungsfähiger, die Blähungen sind weg aber vieles ist eben noch da, wie die Angst, die mich am meisten belastet. Mein Arzt meint es dauert ein halbes Jahr bis sich der Hormonhaushalt reguliert hat. Bis dahin kann man außer abwarten und geduldig sein nichts tun. Aber enrstgenommen zu werden ist auch schonmal ein Trost und ich schaue optimistisch in die Zunkunft, die ich absolut hormonfrei gestalten werde!
Ich wünsche allen anderen geschädigten Frauen Kraft und Geduld beim Warten und einen Arzt der sie ernst nimmt!

Eingetragen am  als Datensatz 67303
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Durchfall, Blähbauch, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Haarausfall, Reizbarkeit, Müdigkeit, Sehschwäche, Herzrasen, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Depressive Verstimmungen, Schwindel, Rückenschmerzen

Hallo, ich habe jetzt seit 4 Jahre die HS und war anfangs auch angetan. Leichte Schmierblutungen gehabt, aber recht zügig auch keine Regelblutung mehr. Aber es fing schon mit dem einlegen der Spirale unangenehmes statt. Ich konnte nur noch über dauerdurchfall klagen, welchen ich jetzt über die Jahre immer noch hab. Bin von einem Arzt zum anderen gerannt...habe Magen Darm Spiegelungen über mich ergehen lassen um endlich zu wissen woran es liegt. Da ich schleichend auch nach und nach Lebensmittel nicht mehr vertragen habe. Aber man fand nix. Ich hatte bis dato auch nie den Gedanken getragen das es an dieser Spirale liegen könnte. Bis ich vor 2 Jahren immer mehr körperliche uns psychische Probleme bekam...wie: Blähbauch, starke Gewichtszunahme trotz Diät, Wassereinlagerung, Haarausfall, Reizbarkeit, schier unerträgliche Müdigkeit, Sehschwäche, Herzrasen, Antriebslosigkeiot, Lustlosigkeit, Sexuelle Unlust, depressive Stimmung plus schwankung, Schwindel ernorme Rückenschmerzen die immer schlimmer werden. Lange überlegt....und schon am ende mit den nerven habe ich mich mal so ein...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe jetzt seit 4 Jahre die HS und war anfangs auch angetan. Leichte Schmierblutungen gehabt, aber recht zügig auch keine Regelblutung mehr.
Aber es fing schon mit dem einlegen der Spirale unangenehmes statt.
Ich konnte nur noch über dauerdurchfall klagen, welchen ich jetzt über die Jahre immer noch hab. Bin von einem Arzt zum anderen gerannt...habe Magen Darm Spiegelungen über mich ergehen lassen um endlich zu wissen woran es liegt. Da ich schleichend auch nach und nach Lebensmittel nicht mehr vertragen habe. Aber man fand nix. Ich hatte bis dato auch nie den Gedanken getragen das es an dieser Spirale liegen könnte. Bis ich vor 2 Jahren immer mehr körperliche uns psychische Probleme bekam...wie: Blähbauch, starke Gewichtszunahme trotz Diät, Wassereinlagerung, Haarausfall, Reizbarkeit, schier unerträgliche Müdigkeit, Sehschwäche, Herzrasen, Antriebslosigkeiot, Lustlosigkeit, Sexuelle Unlust, depressive Stimmung plus schwankung, Schwindel ernorme Rückenschmerzen die immer schlimmer werden. Lange überlegt....und schon am ende mit den nerven habe ich mich mal so ein bissen rum geguckt hier und war erschrocken wieviel Frauen auch diese Symptome haben. Ich habe nun Mittwoch einen Termin und lasse mir dieses Höllending ziehen und hoffe das ich dann wieder ein Stück Lebensqualität bekomme. Nieeee wieder hormone

Eingetragen am  als Datensatz 59146
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Aggressivität, Akne, Alkoholunverträglichkeit, Antriebslosigkeit, Bauchschmerzen, Blutdruckschwankungen, Depressionen, Durchfall, Ekzeme, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Haarwuchs, Herzrhythmusstörungen, Libidoverlust

Aggression Akne Alkoholunverträglichkeit Allgemeine emotionale Veränderungen Antriebslosigkeit Ausser-Sich-Stehen (Gefühl der Fremdsteuerung) Bauchschmerzen Blasenentzündungen Blutdruckschwankungen Depressionen Durchfall Durchstechen der Gebärmutter Ekzeme Gedankenrasen Gelenkschmerzen Gewichtszunahme / -abnahme Haarausfall Haarwuchs im Gesicht und anderen Körperstellen Hautausschlag Herzflattern Kalthaben Keine Periode mehr Klossgefühl im Hals Kopfschmerzen / Migräne Libidoverlust Müdigkeit Muskelverhärtungen Nervosität Ödeme Ohrengeräusche Panikattacken Pilzinfektionen Pulsrasen Rückenschmerzen Schildddrüsenprobleme Schlafstörungen Schmierblutungen Sinusitis Schwindel Taubheitsgefühl und/oder Kribbeln in Armen und/oder Beinen Trockene Schleimhäute (Augen, Mund, Scheide) Trübsinn Unbemerkter Verlust der Spirale Unterleibschmerzen Veränderte Gebärmutterschleimhaut – PAP Abstrich-Werte Vermehrtes Schwitzen Verminderte Leistungsfähigkeit (Sport, Arbeit …) Vorzeitige Hautalterung Wandern der Spirale im Bauchraum Zahnfleischentzündungen...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aggression
Akne
Alkoholunverträglichkeit
Allgemeine emotionale Veränderungen
Antriebslosigkeit
Ausser-Sich-Stehen (Gefühl der Fremdsteuerung)
Bauchschmerzen
Blasenentzündungen
Blutdruckschwankungen
Depressionen
Durchfall
Durchstechen der Gebärmutter
Ekzeme
Gedankenrasen
Gelenkschmerzen
Gewichtszunahme / -abnahme
Haarausfall
Haarwuchs im Gesicht und anderen Körperstellen
Hautausschlag
Herzflattern
Kalthaben
Keine Periode mehr
Klossgefühl im Hals
Kopfschmerzen / Migräne
Libidoverlust
Müdigkeit
Muskelverhärtungen
Nervosität
Ödeme
Ohrengeräusche
Panikattacken
Pilzinfektionen
Pulsrasen
Rückenschmerzen
Schildddrüsenprobleme
Schlafstörungen
Schmierblutungen
Sinusitis
Schwindel
Taubheitsgefühl und/oder Kribbeln in Armen und/oder Beinen
Trockene Schleimhäute (Augen, Mund, Scheide)
Trübsinn
Unbemerkter Verlust der Spirale
Unterleibschmerzen
Veränderte Gebärmutterschleimhaut – PAP Abstrich-Werte
Vermehrtes Schwitzen
Verminderte Leistungsfähigkeit (Sport, Arbeit …)
Vorzeitige Hautalterung
Wandern der Spirale im Bauchraum
Zahnfleischentzündungen
Zysten

Ich kann nur sagen die Mirena hat mein Leben für Jahre sehr negativ beeinflußt!!
Ich bin 5 Jahr von Arzt zu Arzt und keiner konnte mir helfen und auch glauben!!!
Mirena ist jetzt 11 Monate raus und ich bin wieder fast die " Alte" !
Ich kann mein Leben wieder genießen, aber die ANGST vor der ANGST bleibt!
Das sind Hormone die 100 Fach auf den Körper einwirken!!
Bloß die Finger weg!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 10776
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Angstzustände, Sehstörungen, Mundtrockenheit, Augenrötung, Schnupfen, Haarveränderung, Durchfall, Unruhe, Herzrasen

Angstzustände bestimmten die letzten 2 Monate mein Leben! Zuerst hatte ich keine weiteren Beschwerden nach dem Einsezten(nov.2007). Wie aus heiterem Himmel bekam ich beim Einkaufen mit meinen 2 Kindern einen PAnikanfall! Ich war völlig neben der Spur und war völlig überfordert... immer öfter erwischten mich Angszustände bis ich nicht mehr allein aus dem Haus ging. Ich informierte mich über Angsbewältigung, Atemübungen hörte spontan auf zu rauchen, trank keinen Alkohol mehr! Es war kaum Besserung in Sicht , im Gegenteil nun erwischten mich die Angsatakken auch zu Haus. Dazu kam das ich schlechter sehen konnte, Mundtrockenheit und entzündete Augen, Dauerschnupfen, fettende Haare. Nicht genug , seit 2 Wochen morgentliche Durchfälle in Verbindung mit Nervösität und Aufwachen mit Herzrasen! Ich trank nur noch koff.-freien Kaffe..- War heute beim Arzt und hab mir die Mirena ziehen lassen: Aber lt. des Doc. sei die Spirale nicht schuld daran... ich sollte zum Neurologen und mir Medikamente verschreiben lassen... Hoffe es geht mir bald besser! Dank dieser Seite habe ich nicht...

Mirena Hormonspirale bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angstzustände bestimmten die letzten 2 Monate mein Leben! Zuerst hatte ich keine weiteren Beschwerden nach dem Einsezten(nov.2007). Wie aus heiterem Himmel bekam ich beim Einkaufen mit meinen 2 Kindern einen PAnikanfall! Ich war völlig neben der Spur und war völlig überfordert... immer öfter erwischten mich Angszustände bis ich nicht mehr allein aus dem Haus ging. Ich informierte mich über Angsbewältigung, Atemübungen hörte spontan auf zu rauchen, trank keinen Alkohol mehr! Es war kaum Besserung in Sicht , im Gegenteil nun erwischten mich die Angsatakken auch zu Haus. Dazu kam das ich schlechter sehen konnte, Mundtrockenheit und entzündete Augen, Dauerschnupfen, fettende Haare. Nicht genug , seit 2 Wochen morgentliche Durchfälle in Verbindung mit Nervösität und Aufwachen mit Herzrasen! Ich trank nur noch koff.-freien Kaffe..-
War heute beim Arzt und hab mir die Mirena ziehen lassen: Aber lt. des Doc. sei die Spirale nicht schuld daran... ich sollte zum Neurologen und mir Medikamente verschreiben lassen...
Hoffe es geht mir bald besser!

Dank dieser Seite habe ich nicht lange gezögert!!

Eingetragen am  als Datensatz 8876
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Erschöpfung, Unruhe, Kreislaufprobleme, Durchfall, Panikattacken, Brustspannungen, Gewichtszunahme

Ich hatte 7,5 Jahre die Spirale (die 2. ca. 2,5 Jahre). Am Ende der Liegezeit der 1. Spirale bekam ich Erschöpfungszustände, Unruhe, Kreislaufbeschwerden, Durchfälle. Dann wurde mir die neue Spirale eingesetzt und es folgten Monate heftigster Beschwerden. Ich bekam ca. 2 Monate später Panikattacken, Unruhe, Durchfälle und man schob es auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten, nachdem ich von Arzt zu Arzt gelaufen bin. Dann wurde meine Schilddrüse entfernt - total - und man hoffte, dass auch die Panikattacken weg sein würden, aber es hörte und hörte nicht auf und auch das Brustspannen war fast unerträglich. Die stetige Gewichtszunahme in den jahren schob mein FA auf Wechseljahre und gab mir zusätzlich niedrig dosiertes Östrogen. Das wiederrum löste noch mehr Brustspannen aus und ich kam mir vor wie ein Michelinmännchen. Auf Nachfrage bei FA hiess es, dass es daran nicht liegen könne. Jetzt sagte mir eine Endokrinologin, dass das daran liegt und ich wenn überhaupt Anfang Wechseljahre bin, obwohl sie auch sehr für die Hormonspirale ist. Mein FA sagte mir immer und immer wieder , die...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte 7,5 Jahre die Spirale (die 2. ca. 2,5 Jahre). Am Ende der Liegezeit der 1. Spirale bekam ich Erschöpfungszustände, Unruhe, Kreislaufbeschwerden, Durchfälle. Dann wurde mir die neue Spirale eingesetzt und es folgten Monate heftigster Beschwerden. Ich bekam ca. 2 Monate später Panikattacken, Unruhe, Durchfälle und man schob es auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten, nachdem ich von Arzt zu Arzt gelaufen bin. Dann wurde meine Schilddrüse entfernt - total - und man hoffte, dass auch die Panikattacken weg sein würden, aber es hörte und hörte nicht auf und auch das Brustspannen war fast unerträglich. Die stetige Gewichtszunahme in den jahren schob mein FA auf Wechseljahre und gab mir zusätzlich niedrig dosiertes Östrogen. Das wiederrum löste noch mehr Brustspannen aus und ich kam mir vor wie ein Michelinmännchen. Auf Nachfrage bei FA hiess es, dass es daran nicht liegen könne. Jetzt sagte mir eine Endokrinologin, dass das daran liegt und ich wenn überhaupt Anfang Wechseljahre bin, obwohl sie auch sehr für die Hormonspirale ist. Mein FA sagte mir immer und immer wieder , die Spirale wirkt nur in der Gebärmutter - eine Pachkungsbeilage bekam ich damals nicht mit. Dann bin ich durch Zufall auf einige Seiten im Internet gestossen und ich staunte nicht schlecht, ich dachte ich hätte die texte verfasst. Genau so, wie viele Frauen hier und in den Foren hatte ich die gleichen Beschwerden. Ich beschloss die Spirale sofort (vor 13 tagen) entfernen zu lassen und musste dann auch das Östrogen weglassen. Mein Fa war entsetzt und meinte, daran liegt das alles nicht und schob es immer wieder auf die Psyche, ich ließ mich aber endlich nicht mehr beirren. Er gab mir allerdings gleich ein Rezept eines Gestagens in oraler Form mit (was ich nicht nehme). Ich fühlte mich so befreit und glücklich. Nach 2 Tagen bekam ich für 3 tage Blutungen, abe rnur leicht und heftigen niedrigen Blutdruck. Seit dem geht es ganz gut und meine Brüste sind wieder auf dem normalen Niveau, was auch schon Freunden auffiel. Ich habe schon etwas an Gewicht verloten, kann gut schlafen habe keine Hitzewallungen mehr und freue mich, das ich frei bzw. freier bin von von synthetischen Hormonen. Die Hormonselbsthilfe hat mir auch schon geholfen. Nehme seit dem Tag des Entfernens Agnus Castus femin von Hevert 3 mal 15 Tropfen und mir geht es gut. Das soll auch die Eierstockfunktion wieder etwas beleben, da meine Eierstocke ja 7,5 Jahre lahmgelegt wurden. Habe etwas Angst vor der wirklich großen Regel, hoffe, dass ich da nicht so einen Blutdruckabsturz bekomme und versuche jetzt ab Regelbeginn dann mit natürlichem Progesteron (was keine Nebenwirkungen hat), als Gel mir zu helfen.(Progestogel) Ich hoffe, dass ich bald wieder die Alte bin. Aber ich kann nur sagen, es geht auf jeden fall besser ohne und ich fühle mich nicht mehr so machtlos. Auf jeden Fall sind meine unerklärlichen Erschöpfungszustände weg...herrlich!!!

Eingetragen am  als Datensatz 4150
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Schwangerschaftsverhütung mit Durchfall, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Unterleibsschmerzen

Durchfall, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Gereizt, langsamer Libido verlust, Dauer Kopfschmerz, obwohl nie ein Mirgänepatient, dauernde Unterleibssbeschwerden, ständige Einnahme von Schmerzmitteln

Mirena bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaSchwangerschaftsverhütung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durchfall, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Gereizt, langsamer Libido verlust, Dauer Kopfschmerz, obwohl nie ein Mirgänepatient, dauernde Unterleibssbeschwerden, ständige Einnahme von Schmerzmitteln

Eingetragen am  als Datensatz 3777
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Übelkeit, Depressionen, Durchfall, Libidoverlust, Schlafstörungen, Müdigkeit, Schwindel

Schwindel, Übelkeit, Durchfall, Schlafstörungen, Depressionen, Müdigkeit, Libidoverlust.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Übelkeit, Durchfall, Schlafstörungen, Depressionen, Müdigkeit, Libidoverlust.

Eingetragen am  als Datensatz 122
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Pille nicht vertragen mit Durchfall

Ich bin noch sehr jung 17 Jahre alt habe die Spirale bekommen weil ich die Pille nicht vertragen habe nova Ring und alles auch nicht. Beim reinmachen der Spirale hatte ich so schmerzen da ich noch sehr eng bin kein Kind habe es war eine qual ich bin danach mit schmerzen zsm gebrochen nach drei Tagen im Bett ging es wieder und jetzt habe ich magengrummeln und Durchfall der aufeinmal kam und nicht mehr einzuhalten war

Mirena bei Pille nicht vertragen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaPille nicht vertragen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin noch sehr jung 17 Jahre alt habe die Spirale bekommen weil ich die Pille nicht vertragen habe nova Ring und alles auch nicht.
Beim reinmachen der Spirale hatte ich so schmerzen da ich noch sehr eng bin kein Kind habe es war eine qual ich bin danach mit schmerzen zsm gebrochen nach drei Tagen im Bett ging es wieder und jetzt habe ich magengrummeln und Durchfall der aufeinmal kam und nicht mehr einzuhalten war

Eingetragen am  als Datensatz 89522
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Durchfall, Schlafstörungen, Unterleibsschmerzen, Gewichtszunahme, Akne, Migräne, Blasenentzündung, Sodbrennen, Rückenschmerzen, Nierenschmerzen, Eierstockzysten, Bauchschmerzen, Pigmentflecken, Blähbauch, Abzesse

Ich habe die Mirena insgesamt 7,5 Jahre getragen. Die ersten fünf Jahre habe ich als Nebenwirkung "nur" eine Schuppenflechte am Haaransatz bekommen, extreme Akne - sogar am Rücken und Hals (teilweise richtige Abzesse) und Haarausfall. Ich habe die Nebenwirkungen nicht wirklich mit der Mirena in Verbindung gebracht. Nach dem Legen der 2. Spirale vor ca. 2 1/2 Jahren kamen nach und nach immer mehr "Sachen" hinzu, die man am Anfang sich immer "schön" redet. Ich hatte sehr häufig Migräneanfälle, Entzündungen im Genitalbereich, starker Juckreiz, Blähbauch, andauernd Unterleibsschmerzen, Schmerzen im Rücken, in den Nieren, im Steißbein und im Becken. Ich konnte nachts nicht mehr auf der linken Seite liegen. Andauernd Sodbrennen und irgendwie immer das Gefühl was Falsches gegessen oder zu viel gegessen zu haben. Ich habe über 10 kg zugenommen, obwohl ich eher weniger gegessen habe. Immer wieder Durchfall, Blähungen manchmal auch wie Blasenentzündung. Ich konnte nicht mehr richtig durchschlafen und hatte teilweise panische Angst eine ernsthafte Erkrankung zu haben. Der Hausarzt konnte...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Mirena insgesamt 7,5 Jahre getragen. Die ersten fünf Jahre habe ich als Nebenwirkung "nur" eine Schuppenflechte am Haaransatz bekommen, extreme Akne - sogar am Rücken und Hals (teilweise richtige Abzesse) und Haarausfall. Ich habe die Nebenwirkungen nicht wirklich mit der Mirena in Verbindung gebracht. Nach dem Legen der 2. Spirale vor ca. 2 1/2 Jahren kamen nach und nach immer mehr "Sachen" hinzu, die man am Anfang sich immer "schön" redet. Ich hatte sehr häufig Migräneanfälle, Entzündungen im Genitalbereich, starker Juckreiz, Blähbauch, andauernd Unterleibsschmerzen, Schmerzen im Rücken, in den Nieren, im Steißbein und im Becken. Ich konnte nachts nicht mehr auf der linken Seite liegen. Andauernd Sodbrennen und irgendwie immer das Gefühl was Falsches gegessen oder zu viel gegessen zu haben. Ich habe über 10 kg zugenommen, obwohl ich eher weniger gegessen habe. Immer wieder Durchfall, Blähungen manchmal auch wie Blasenentzündung. Ich konnte nicht mehr richtig durchschlafen und hatte teilweise panische Angst eine ernsthafte Erkrankung zu haben. Der Hausarzt konnte anhand des Blutbildes nicht feststellen und schob es auf den Stress, den ich habe bzw. mir selber mache. Auch die Frauenärztin konnte nichts feststellen. Nachdem ich Dauerschmerzen, teilweise wie Koliken und auch noch Haarwuchs an einer Stelle habe ich mir die Spirale ziehen lassen. Während der Untersuchung und dem Entfernen wurde auch fest gestellt, dass ich eine Eierstockzyste habe. Laut FA begünstig die HS das Entstehen von Zysten. Ich bin nun fast einen Monat die Spirale los und habe ich gleich nach dem Ziehen befreit und erleichtert gefühlt. Der Blähbauch war gleich weg. Seit einigen Tagen kann ich wieder gut durchschlafen auch ohne Wärmflasche und auch wieder auf der linken Seite. Ich hoffe, dass im Laufe der Zeit meine über 20 Nebenwirkungen sich wieder normalisieren.

Eingetragen am  als Datensatz 87399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Durchfall bei Mirena

[]