Schlafstörungen bei Mirena

Nebenwirkung Schlafstörungen bei Medikament Mirena

Insgesamt haben wir 1550 Einträge zu Mirena. Bei 6% ist Schlafstörungen aufgetreten.

Wir haben 100 Patienten Berichte zu Schlafstörungen bei Mirena.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg680
Durchschnittliches Alter in Jahren480
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,000,00

Wo kann man Mirena kaufen?

Mirena ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Mirena wurde von Patienten, die Schlafstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirena wurde bisher von 51 sanego-Benutzern, wo Schlafstörungen auftrat, mit durchschnittlich 4,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlafstörungen bei Mirena:

 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Weinerlichkeit, Depression, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit, Aggressivität, Abgeschlagenheit, Unruhe, Wassereinlagerungen, Panikattacken, Migräne, Brustschmerzen, Zystenbildung

Hallo. Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt. Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht. Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!! Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen....

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.

Ich bin ziemlich entsetzt was ich so lese. Aber irgendwie auch erleichtert. Dachte schon ich sei verrückt.
Habe jetzt meine 3. Mirena. Oktober 2013 letzter Tausch. Das Legen empfand ich obwohl ich kinderlos bin nicht als allzu grausam. Aber ganz prima wars nun auch nicht.
Ich bin 35 und wollte nochmal zuverlässig aus Karrieregründen so 4 Jahre verhüten. Also lag es nche die Mirena wieder legen zu lassen. Ich bin die letzten 10 Jahre so gut mit der Mirena klargekommen. Das war bombe. NUR JETZT DAS!!!!!
Im April hatte ich plötzlich Beschwerde, Übelkeit, Heulattacken, Depressionen, Schweißausbrüche, Schlaflosigkeit,Aggressionsverhalten, Abgeschlagenheit gleichzeitig Ruhelosigkeit und ich hasse es inzwischen wenn mich jemand besuchen will, Wassereinlagerungen (bis zu 4kg), Panikattacken, Brustschmerzen, Migräneattacken usw. pro Monat ca. 25 Tage Schmerzen bei einem riesengroßen, geschwollenen heißen Busen. Normalerweise bin ich aktiv, Mitmenschen zugewandt, sehr locker, unternehmungslustig, körperlich fit. NIX aus Ende. War beim Hausarzt hab ein Blutbild machen lassen. Alle Werte super. Schilddrüse auch prima... Kein Grund zur Sorge. Dann bin ich aufgrund von Sturzblutungen oder besser gesagt schleimigen, blutigen ekelhaften Sekret zum Gyn., mit Rückenschmerzen und Unterleibsschmerzen. Fazit. Ende MAi wurde dann festgestellt ich hatte eine Zyste am linken Eierstock, die war aber schon vertrocknet. Also von allein abgestorben. Östrogenüberbestand - Körper denkt er sei schwanger war die Aussage der Ärztin - kann wieder vorkommen, muss aber nicht - na primmmmmmmaaaaa - Dann Brustuntersuchung. Zwei Zysten entdeckt. Soll zur Mammographie aber nur zur Sicherheit. Mußte schon 2 Termine absagen, weil ich nur Brustspannungen habe und nichtmal sagen kann, wann sie kommen und gehen. Bei den den letzten beiden Mirenas hatte ich einen sehr zuverl. Zyklus. Und nie Blutungen.
Nun im Juli habe ich wieder gleiche Symptome - ich hab die Schnauze voll. Morgen früh habe ich Termin zum ziehen. Ich will wieder ich selber sein und nicht hormongesteuert. Freue mich wenn dieses Ding endlich raus ist. Verhütung muss dann irgendwie anders gehen - das regelt sich schon.
Bis Oktober 13 hätte ich Mirena jedem empfohlen und es gibt besimmt ganz viele die ganz prima damit auskommen. Dachte ich auch 10 Jahre. War auch so...aber man selbst verändert sich auch und irgendwann sagt der Körper wohl plötzlich auch mal NÖ! Ich begann dieses Ding in mir zu hassen.......!!!!!!!! An GV ist übrigens überhaupt nicht zu denken, weil ich absolut keine Lust hab. Im Kopf manchmal schon, aber das ist sehr schnell wieder weg, da ich mich völlig gestresst fühle von alledem. Ausserdem ist seit dem letzten einsetzen kaum noch Sekret vorhanden. Also furztrocken...
Also ab morgen ein hormonfreies Leben - jihaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa - ich freu mich.

Dorina

Eingetragen am  als Datensatz 62525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schwindel, Haarausfall, Schlafstörungen, Unruhe, Libidoverlust, Reizbarkeit, Schwitzen, Weinerlichkeit

Hallo an alle Mitleidenden Frauen da draußen! Ich habe mir vor über 1 Jahr die Mirena legen lassen, da ich nach zwei Schwangerschaften immer wieder die Pille vergessen habe und mir die Periode sehr lästig war. Das Legen der Spirale fand ich sehr schmerzhaft. Fast 10 Monate hat es gedauert bis sich mein Zyklus stabilisiert hat, bis dahin immer wieder Blutungen.. Erst jetzt zum dritten Mal hintereinander kommt meine Periode auf den Tag genau, bzw. ein leichtes Ziehen und Schmieren, kaum einer Slipeinlage wert. Ich lese hier Berichte die von mir stammen könnten, über Nebenwirkungen die ich für mich behalten habe, da mein Mann es nicht mehr hören konnte und die mir, wie schon hier beschrieben, nicht vom Arzt aus bestätigt wurden, außer der arg unreinen Haut, da ist anscheinend die Mirena lt. meiner Frauenärztin, bekannt. Mein Mann hält mich schon für verrückt. Ich traue mich gar nicht mehr zu erwähnen was mich belastet. Wie erwähnt. Ich habe nie gewusst was ein Pickel ist, seit dem Einsetzen von Mirena sehe ich im Gesicht und am Rücken wie ein Streuselkuchen aus, dass finde ich...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Mitleidenden Frauen da draußen!
Ich habe mir vor über 1 Jahr die Mirena legen lassen, da ich nach zwei Schwangerschaften immer wieder die Pille vergessen habe und mir die Periode sehr lästig war.
Das Legen der Spirale fand ich sehr schmerzhaft. Fast 10 Monate hat es gedauert bis sich mein Zyklus stabilisiert hat, bis dahin immer wieder Blutungen.. Erst jetzt zum dritten Mal hintereinander kommt meine Periode auf den Tag genau, bzw. ein leichtes Ziehen und Schmieren, kaum einer Slipeinlage wert.
Ich lese hier Berichte die von mir stammen könnten, über Nebenwirkungen die ich für mich behalten habe, da mein Mann es nicht mehr hören konnte und die mir, wie schon hier beschrieben, nicht vom Arzt aus bestätigt wurden, außer der arg unreinen Haut, da ist anscheinend die Mirena lt. meiner Frauenärztin, bekannt.
Mein Mann hält mich schon für verrückt. Ich traue mich gar nicht mehr zu erwähnen was mich belastet. Wie erwähnt. Ich habe nie gewusst was ein Pickel ist, seit dem Einsetzen von Mirena sehe ich im Gesicht und am Rücken wie ein Streuselkuchen aus, dass finde ich so abstoßend! Jetzt im Sommer traue ich mich nicht etwas offenes zu tragen. Neulich im Freibad mit meinen Kindern wollte ich mir mein T-Shirt nicht mal mehr ausziehen, weil ich das Gefühl hatte mich würde jeder anstarren! Ich kämpfe mit meinem Gewicht, es ist zwar nicht viel, doch die 3 Kilo wollen nicht weg. Ich hungere seit fast 2 Monaten, doch mehr als 1 Kilo will nicht weg! Zudem leidet meine Familie da ich sehr gereizt bin, ständig gehe ich wegen Kleinigkeiten in die Luft, es nervt mich irgendwie alles! Vom Weinen hielt ich die ganzen Jahre nichts, jetzt könnte ich bei jedem Wort wo mir nicht passt, weinen! Ich schlafe kaum, wache ständig auf, schwitze sehr viel, riecht auch unangenehm, dass kannte ich nicht. Mein Urin riecht, als würde ich täglich Spargel essen und meine Haare sind nicht nur zur Hälfte ausgefallen, sie sind stumpf und hässlich. Das alles wirkt sich auf mein Eheleben aus, da ich es nicht einmal mehr schön finde von meinem Traummann geküsst zu werden, da ich Angst habe, er könnte gleich mehr wollen, da die Lust auf wirklich alles verloschen ist. Mein Leben ist das einer Anderen, ich kann es mir nicht erklären, aber irgendwie hat alles die letzten Monate angefangen.. Ich lasse mir die Spirale in 4 Tagen entfernen und hoffe aus dem Albtraum zu erwachen, damit ich endlich die Mami und Ehefrau wieder sein kann, die ich vor einem Jahr war!
Alles Gute allen Anderen und ich hoffe, dass Frauen die eine Spirale in Erwegung ziehen, sich besser darüber informieren als ich es getan habe!

Eingetragen am  als Datensatz 54644
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Angststörung, Panikattacken, Depressionen, Juckreiz, Akne, Schlafstörungen, Brustspannungen, Libidoverlust, Schwitzen, Frieren

Angst- und Panikattacken, Depressionen, starker Juckreiz am ganzen Körper, Akne, Schlafstörungen, Brustspannen, Libidoverlust, starkes Schwitzen und Frieren im Wechsel, Übelkeit, chronische Schnupfen, ständiger Kloß im Hals. Entfernt am 14.06.06- danach langsame aber spürbare Besserung.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angst- und Panikattacken, Depressionen, starker Juckreiz am ganzen Körper, Akne, Schlafstörungen, Brustspannen, Libidoverlust, starkes Schwitzen und Frieren im Wechsel, Übelkeit, chronische Schnupfen, ständiger Kloß im Hals.
Entfernt am 14.06.06- danach langsame aber spürbare Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 391
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Übelkeit, Durchfall, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Launenhaftigkeit, Depressionen

Die erste Zeit dachte ich noch, das spielt sich ein im Laufe der zeit, der Körper braucht einfach seine Zeit, sich an die ungewohnten Hormone zu gewöhnen. Aber ich kann (und will) die Symptome nicht mehr wegdenken, weil es auch gar nicht geht - dazu sind sie zu massiv. Habe den gestrigen Abend mit unwahrscheinlicher Übelkeit zu kämpfen gehabt, schlafe nachts schlecht, muss oft raus (es grummelt im Bauch, oft Durchfall) - kenne ich so nicht, ich bin für meinen festen und tiefen Schlaf bekannt und hatte auch für meine Darmtätigkeit einen festen Rhytmus. Desweiteren kann ich mich seit einigen Wochen kaum mehr im Spiegel anschauen - aufgedunsen, abgeschlafft, müde. Ich könnte den ganzen Tag im Bett verbringen. Esse nicht anders als vorher, gehe laufen - keine Chance, mein Gewicht zu halten; Ggeschweige denn zu reduzieren. Und das, obwohl er sonst wirklich gut ansprach auf Nachrungsumstellung, abends nur Obst usw. War gar kein Problem für mich. Desweiteren verspüre ich nicht nur sexuelle Unlust, sondern hege sogar eine Aversion gegen meine über alles geliebte Arbeit. Muss jeden Morgen...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Zeit dachte ich noch, das spielt sich ein im Laufe der zeit, der Körper braucht einfach seine Zeit, sich an die ungewohnten Hormone zu gewöhnen. Aber ich kann (und will) die Symptome nicht mehr wegdenken, weil es auch gar nicht geht - dazu sind sie zu massiv. Habe den gestrigen Abend mit unwahrscheinlicher Übelkeit zu kämpfen gehabt, schlafe nachts schlecht, muss oft raus (es grummelt im Bauch, oft Durchfall) - kenne ich so nicht, ich bin für meinen festen und tiefen Schlaf bekannt und hatte auch für meine Darmtätigkeit einen festen Rhytmus. Desweiteren kann ich mich seit einigen Wochen kaum mehr im Spiegel anschauen - aufgedunsen, abgeschlafft, müde. Ich könnte den ganzen Tag im Bett verbringen. Esse nicht anders als vorher, gehe laufen - keine Chance, mein Gewicht zu halten; Ggeschweige denn zu reduzieren. Und das, obwohl er sonst wirklich gut ansprach auf Nachrungsumstellung, abends nur Obst usw. War gar kein Problem für mich. Desweiteren verspüre ich nicht nur sexuelle Unlust, sondern hege sogar eine Aversion gegen meine über alles geliebte Arbeit. Muss jeden Morgen überlegen und kämpfen, damit ich auch wirklich aufstehe und losgehe. Ich bin launisch wie ein Teenager und so emotional, dass ich wegen jedem Bisschen heule.
Habe gestern beschlossen, meine Spirale entfernen zu lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 7803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr mit Kopfschmerzen, Juckreiz, Hautveränderungen, Blähungen, Stuhlprobleme, Libidoverlust, Angstzustände, Wutanfälle, Stimmungsschwankungen, Wassereinlagerungen, Unterleibsschmerzen, Gedächtnisstörungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Kreislaufprobleme

Hallo ihr Lieben! Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann. Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist. Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar...

Mirena bei wurde empfohlen wegen Thrombosegefahr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirenawurde empfohlen wegen Thrombosegefahr9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben!

Ich habe die Mirena nun seit fast 10 Jahren und bin extrem darüber erschrocken, was ich (nicht nur in diesem Forum) nun für Erfahrungsberichte gelesen habe. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Bestätigung, dass meine (inzwischen immer häufiger auftretenden) Unterleibskrämpfe in Zusammenhang mit der Spirale stehen.....und jetzt habe ich gleich eine ganze Auflistung an Nebenwirkungen gefunde, die ich zu 80 - 90 % selbst bestätigen kann.
Bei mir wurde die Mirena empfohlen, weil ich mit 17 schon eine Beinvenenthrombose hatte, daraufhin keine Pille nehmen durfte und dann die Kupferspirale bekommen habe. Diese habe ich aber nicht vertragen und so wurde mir (nach der Geburt meines Sohnes) die Mirena sehr ans Herz gelegt, weil sie quasi kaum Nebenwirkungen hat, außer dem tollen Umstand, dass die Regelblutung kaum bis garnicht mehr zu spüren und sehen ist.
Ich habe mich damit gleich total wohl gefühlt, weil ich an keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, keine Pilleneinnahme und so weiter denken mußte. Hin und wieder hatte ich mal für ein paar Stunden einen Unterleibskrampf, aber nachdem mein Frauenarzt meinte, es wäre alles ok, machte ich mir keine Gedanken mehr darum. Also ließ ich mir nach 5 Jahren die alte entfernen und eine neue legen, weil es ja so praktisch war und die paar Krämpfe im Jahr ein geringer Preis für meine Unabhängigkeit waren.....
Dass ich mich in den letzten Jahren aber stark verändert habe, für mich total untypische Verhaltensweisen an den Tag lege, ständig irgendwelche körperlichen Beschwerden habe, für die kein Arzt eine Erklärung hat (Blutwerte alle super in Ordnung, Organe auch alles ok) und ich fast keine Lust auf Sex oder körperliche Nähe mehr habe, hat mich inzwischen schon fast meine Ehe gekostet!!!!
Wenn ich jetzt lesen muss, dass es hunderte von Frauen geht, denen es genauso geht, könnte ich nur noch heulen.....vor Glück, dass ich nicht alleine bin und es endlich herausgefunden habe und vor Wut, weil diese verdammten Frauenärzte wohl alle wirklich nur Provitgeil oder einfach blauäugig sind!!!!

Hier eine kleine Auflistung meiner Beschwerden, die in den letzten Jahren schleichend, dafür immer stärker aufgetreten sind:

- extrem häufige Kopfschmerzen, bis hin zu migräneartigen Zuständen
- Kopfhaut-Jucken mit immer wiederkehrenden Schuppen
- ständig unreine Haut (hatte als Teenager kaum Pickel)
- Jucken am ganzen Körper
- permanentes Gefühl von "aufgebläht" sein, bis hin zum Gefühl, dass man schwanger ist
- Blähungen und Stuhlprobleme, trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr (gute 3 Liter täglich)
- totaler Libidoverlust (maximal 1 mal alle 2 bis 3 Monate Lust, die aber sogar während dessen verschwindet)
- Angstzustände bis hin zu Depressionen
- Wutausbrüche, extreme Stimmungsschwankungen
- schleichende Gewichtszunahme, trotz normalem Essverhalten (esse eher wenig)
- Wassereinlagerungen
- kramfartige Schmerzen im Unterleib, mit dem Gefühl, dass jemand eine Stricknadel durch die Scheide stößt
- Gedächtnisstörungen
- Gelenkschmerzen (fühlt sich Gicht- bzw. Arthritis- ähnlich an)
- massive Schlafstörungen
- Kreislaufprobleme
- Schweißausbrüche bis Schüttelfrost
- ständige Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Antriebslosigkeit
.....

Ja und so geht das noch weiter und kein Arzt findet eine Erklärung für auch nur ein Symptom, weil ja schließlich meine Blutwerte in Ordnung sind und ich ja auch erst 31 Jahre bin. Fazit: was sollte ich schon haben, außer, dass ich wohl eher ein Hypochonder bin, als wirklich krank....

Ich gehe morgen zum Frauenarzt und lasse mich beraten, was ich in meiner Situation für Möglichkeiten der Verhütung habe. Aber eins weiß ich ganz sicher: Dieses kleine Mistding kommt raus!!!!
Wenn sich dann hoffentlich schon in ein paar Wochen wenigstens ein paar meiner "Problemchen" in Luft auflösen, wäre ich wirklich dankbar.
Im Moment liegt meine ganze Hoffnung in der Entfernung dieses Dings, da ich mich wirklich selbst nicht mehr kenne und so nicht mehr weiter leben will. Zum Glück habe ich einen Mann, der all die Jahre zu mir gehalten hat und sich auch schon sehr darauf freut, dass ich hoffentlich bald wieder "die Alte" bin.

Eingetragen am  als Datensatz 27441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Angstzustände, Schlafstörungen, Tachykardie, Schwindel, Atemnot, Amenorrhoe, Libidoverlust, Panikattacken

Ich hatte seid der Mirena : jeden tag Angstzustände die immer schlimmer wurden ,ich konnte nur sehr schlecht einschlafen aus Angst vor der Angst ,ich litt unter ständigen Herzklopfen, Herzrasen ,ich spürte ein ständiges Engegefühl auf der Brust und oft auch richtige Herzschmerzen ,ich hatte Schwindelgefühle und konnte nur schwer Luft bekommen ,meine regel blieb seid dem einsetzen ganz weg ,ich hatte keine lust mehr auf körperliche nähe ,ich habe durch die Symptome meinen normalen Tagesablauf nicht mehr leben können ,ich dachte immer öfter das ich schwer krank sei und nur noch ein kurzes leben hätte !Es war sogar so schlimm das ich nachts in die Notaufnahme gefahren wurde weil ich einen heftigen Panikanfall bekam und nicht mehr aufhören konnte zu zittern ! Ich habe 6 Monate gebraucht um dahinter zu kommen das es an der Mirena lag . Kein Arzt konnte mir helfen .... und stempelten mich als Psychofall ab !!! Nur durch das Internet und dem festen willen selber heraus zu finden was mit mir geschieht , bin ich auf die Nebenwirkungen der Mirena gestoßen . Ich habe mir die...

Mirena Spirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena SpiraleVerhütung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte seid der Mirena :

jeden tag Angstzustände die immer schlimmer wurden ,ich konnte nur sehr schlecht einschlafen aus Angst vor der Angst ,ich litt unter ständigen Herzklopfen, Herzrasen ,ich spürte ein ständiges Engegefühl auf der Brust und oft auch richtige Herzschmerzen ,ich hatte Schwindelgefühle und konnte nur schwer Luft bekommen ,meine regel blieb seid dem einsetzen ganz weg ,ich hatte keine lust mehr auf körperliche nähe ,ich habe durch die Symptome meinen normalen Tagesablauf nicht mehr leben können ,ich dachte immer öfter das ich schwer krank sei und nur noch ein kurzes leben hätte !Es war sogar so schlimm das ich nachts in die Notaufnahme gefahren wurde weil ich einen heftigen Panikanfall bekam und nicht mehr aufhören konnte zu zittern !

Ich habe 6 Monate gebraucht um dahinter zu kommen das es an der Mirena lag .
Kein Arzt konnte mir helfen .... und stempelten mich als Psychofall ab !!!
Nur durch das Internet und dem festen willen selber heraus zu finden was mit mir geschieht , bin ich auf die Nebenwirkungen der Mirena gestoßen .

Ich habe mir die Mirena ziehen lassen und meine Symptome waren auf der stelle bzw am nächsten Tag verschwunden !!!

Nun kann ich endlich wieder Leben !

Eingetragen am  als Datensatz 739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schlafstörungen, Depressionen, Angstzustände, Libidoverlust

Zuerst keinerlei Nebenwirkungen. Später Schlafstörungen, immer stärker werdende Depressionen und vor allen Dingen Angstzustände. Libidoverlust. Arzt meinte, dass das nicht mit Mirena zusammenhänge, sondern vorzeitige Wechseljahre seien und hat mir tatsächlich was gegen Wechseljahrbeschwerden verschrieben. Daraufhin habe ich mir die Mirena gegen den "Willen" des Arztes ziehen lassen und den Arzt gewechselt. Das war 2003! Die Beschwerden sind sehr bald verschwunden - von Angst, Depressionen und Libidoverlust keine Spur mehr!! Eine ganz andere Lebensqualität!

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst keinerlei Nebenwirkungen. Später Schlafstörungen, immer stärker werdende Depressionen und vor allen Dingen Angstzustände. Libidoverlust.
Arzt meinte, dass das nicht mit Mirena zusammenhänge, sondern vorzeitige Wechseljahre seien und hat mir tatsächlich was gegen Wechseljahrbeschwerden verschrieben. Daraufhin habe ich mir die Mirena gegen den "Willen" des Arztes ziehen lassen und den Arzt gewechselt. Das war 2003!
Die Beschwerden sind sehr bald verschwunden - von Angst, Depressionen und Libidoverlust keine Spur mehr!! Eine ganz andere Lebensqualität!

Eingetragen am  als Datensatz 276
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schmerzen, Depressionen, Gereiztheit, Aggressivität, Haarveränderung, Schlaflosigkeit, Ausfluß, Herzrasen

- starke Schmerzen (Ziehen bis ins Bein) vor, während der Regel und Tage vor und nach dem Eisprung - depressive Verstimmungen (Gereiztheit, Aggressivität) - fettige Haare und Haut - Herzrasen (Pochen im Kopf) und dadurch Schlaflosigkeit (einmal 3 Tage am Stück) - Entzündungen im Becken - häufiger Ausfluß - kaum noch Regelblutung (nur brauner, zäher Ausfluss)

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- starke Schmerzen (Ziehen bis ins Bein) vor, während der Regel und Tage vor und nach dem Eisprung
- depressive Verstimmungen (Gereiztheit, Aggressivität)
- fettige Haare und Haut
- Herzrasen (Pochen im Kopf) und dadurch Schlaflosigkeit (einmal 3 Tage am Stück)
- Entzündungen im Becken
- häufiger Ausfluß
- kaum noch Regelblutung (nur brauner, zäher Ausfluss)

Eingetragen am  als Datensatz 397
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Depressionen, Schmerzen (Gelenk) mit Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Schlaflosigkeit, Gelenkschmerzen, Herzstolpern, Gewichtszunahme, Haarwuchs, Sehstörungen

* Schleichend im Laufe der Jahre, und nicht mit Mirena in Verbindung gebracht * Erst als ich mir die dritte Mirena selber bestellen mußte, und ich im Internet nach Preisen forschte, fand ich das Hormonspirale- Forum, las Erfahrungsberichte vieler Frauen, und wußte endlich was los war mit mir! Meine Nebenwirkungen: Depressionen, Panikzustände, Schlaflosigkeit, Schmerzen in den Gelenken, Herzstolpern, Gewichtszunahme, Haarwuchs im Gesicht, Sehstörungen ( Schleier vor den Augen )

Mirena bei Depressionen, Schmerzen (Gelenk)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaDepressionen, Schmerzen (Gelenk)10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

* Schleichend im Laufe der Jahre, und nicht mit Mirena in Verbindung gebracht *
Erst als ich mir die dritte Mirena selber bestellen mußte, und ich im Internet nach Preisen forschte, fand ich das Hormonspirale- Forum, las Erfahrungsberichte vieler Frauen, und wußte endlich was los war mit mir! Meine Nebenwirkungen:

Depressionen, Panikzustände, Schlaflosigkeit, Schmerzen in den Gelenken, Herzstolpern, Gewichtszunahme, Haarwuchs im Gesicht, Sehstörungen ( Schleier vor den Augen )

Eingetragen am  als Datensatz 74445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Kopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutung mit Unterleibsschmerzen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Übelkeit

Hallo, nachdem ich viele Pille schlecht vertragen habe wegen Übelkeit (habe einen sehr empfindlichen Magen), habe ich jetzt mich für die Mirena entschieden. Meine Frauenärztin ist total begeistert von der Mirena und trägt selber auch eine. Sie hat mich über Schmierblutungen in den ersten drei Monaten aufgeklärt. Das Einlegen war sehr unangenehm, wie ein Wehenschmerz (habe schon einen Sohn), danach kammen ein paar Tagen Schmerzen im Unterleib, diese wurden jedoch mit der Zeit besser, bis es ganz weg ging. Nach ca. drei Monaten hatte ich nichts mehr von der Spirale gemerkt. Nach drei Monaten habe ich einen starken Haarausfall bekommen (ich habe eh schon nicht so dicke Haare). Ich war beim Hausarzt, Hautarzt alles ok. Laut meiner Frauenärztin, kann das nicht an einer Spirale liegen. Dazu bekam ich noch Kopfschmerzen, Schlafstörungen (das hatte ich noch nie). Die Frauenärztin meinte dass die Hormone von der Mirena nicht ins Blut abgegeben wird, deshalb kann es nicht von der Mirena kommen. Ich habe nach 3 1/2 Monaten Mirena darauf bestanden (auch wenn die Frauenärztin sehr...

Mirena bei Kopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaKopfschmerzen, Haarausfall, Schmierblutung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
nachdem ich viele Pille schlecht vertragen habe wegen Übelkeit (habe einen sehr empfindlichen Magen), habe ich jetzt mich für die Mirena entschieden. Meine Frauenärztin ist total begeistert von der Mirena und trägt selber auch eine. Sie hat mich über Schmierblutungen in den ersten drei Monaten aufgeklärt.
Das Einlegen war sehr unangenehm, wie ein Wehenschmerz (habe schon einen Sohn), danach kammen ein paar Tagen Schmerzen im Unterleib, diese wurden jedoch mit der Zeit besser, bis es ganz weg ging. Nach ca. drei Monaten hatte ich nichts mehr von der Spirale gemerkt.
Nach drei Monaten habe ich einen starken Haarausfall bekommen (ich habe eh schon nicht so dicke Haare). Ich war beim Hausarzt, Hautarzt alles ok. Laut meiner Frauenärztin, kann das nicht an einer Spirale liegen. Dazu bekam ich noch Kopfschmerzen, Schlafstörungen (das hatte ich noch nie). Die Frauenärztin meinte dass die Hormone von der Mirena nicht ins Blut abgegeben wird, deshalb kann es nicht von der Mirena kommen. Ich habe nach 3 1/2 Monaten Mirena darauf bestanden (auch wenn die Frauenärztin sehr unzufrieden damit war, und mir das ausreden wollte. Sie wollte dass ich dazu für die Haaree Pille nehme) dass sie mir gezogen wird.
Das mit den Haaren empfinde ich als sehr schlimm, ich habe schon richtige Stellen ohne Haare. Ich nehme ich Regaine Haarwasser, die Haare fangen jetzt an zu wachsen. Nach dem ziehen von Mirena habe ich jetzt jedoch Übelkeit und Magenbeschwerden (wobei ich gleichzeitig auch mit der neuen Pille angefangen habe), man weiß nicht von was das kommt.

Die Frauenärzte nehmen einen wirklich oft nicht Ernst, was mich sehr ärgert, vor allem bin ich selber Krankenschwester.

Nie wieder Mirena. Auch wenn ich sagen muss, dass ich zwei kenne, die die Mirena gut vertragen haben. Aber das ist wohl nicht für jeden geeignet.

Eingetragen am  als Datensatz 46349
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, Gereiztheit, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Schwindel, Gewichtszunahme, Angstzustände

Habe heute nach 10 Jahren die MIRENA auf Anraten meiner neuen Frauenärztin entfernen lassen. Nach meiner Schwangerschaft 1998 wurde mir die Mirena von meinem damaligen Frauenarzt empfohlen, Einsetzen war problemlos, keine Blutungen mehr war sehr angenehm, nach 5 Jahren dann (2003) den obligatorischen Wechsel, sämtliche große und kleine Beschwerden schob ich bis Sommer 2007 auf zuviel Arbeit (bin selbstständig und hatte sicher zu wenig Zeit für mich selber). Im Sommer 2007 begann meine Odysee: erst monatelange Einschlaf + Schlafstörungen, Antriebslosigkeit und dadurch natürlich Gereiztheit, Konzentrationsschwächen usw. . Das wurde im Herbst durch Arbeitsreduzierung etwas besser, im Frühjahr 2008 hatte ich dann einen mega-engen Zeitplan durch den ich einfach irgendwie durchmusste und im April ging es los mit Sehstörungen und Schwankschwindel, bis dahin dass ich nicht mehr einkaufen gehen konnten (an der Kasse warten, war wie auf einem schwankenden Schiff stehe) und schließlich im Juli mit dem absoluten Gefühl, jetzt kippe ich um, beim Neurologen gelandet bin. Im Gehirn war alles in...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe heute nach 10 Jahren die MIRENA auf Anraten meiner neuen Frauenärztin entfernen lassen. Nach meiner Schwangerschaft 1998 wurde mir die Mirena von meinem damaligen Frauenarzt empfohlen, Einsetzen war problemlos, keine Blutungen mehr war sehr angenehm, nach 5 Jahren dann (2003) den obligatorischen Wechsel, sämtliche große und kleine Beschwerden schob ich bis Sommer 2007 auf zuviel Arbeit (bin selbstständig und hatte sicher zu wenig Zeit für mich selber). Im Sommer 2007 begann meine Odysee: erst monatelange Einschlaf + Schlafstörungen, Antriebslosigkeit und dadurch natürlich Gereiztheit, Konzentrationsschwächen usw. . Das wurde im Herbst durch Arbeitsreduzierung etwas besser, im Frühjahr 2008 hatte ich dann einen mega-engen Zeitplan durch den ich einfach irgendwie durchmusste und im April ging es los mit Sehstörungen und Schwankschwindel, bis dahin dass ich nicht mehr einkaufen gehen konnten (an der Kasse warten, war wie auf einem schwankenden Schiff stehe) und schließlich im Juli mit dem absoluten Gefühl, jetzt kippe ich um, beim Neurologen gelandet bin. Im Gehirn war alles in Ordnung, Blut in Ordnung, Schilddrüse in Ordnung, Diagnose auch logischerweise von meiner Hausärztin "Burn-Out". Das war es sicher auch zum Teil, nur habe ich jetzt seit einem halben Jahr meine Arbeit um ein Vielfaches reduziert, den finanziellen Druck ebenso, habe viel mehr Zeit für mich, mache täglich mind. 1 Stunde Sport an der Luft, meditiere, mache die 5 Tibeter, trinke keinen Kaffee mehr usw. Gleichzeitig habe ich seit 2006 ohne wirklichen Grund 15 Kilo zugenommen. Alle stressreduzierenden Massnahmen haben zum Teil gewirkt, aber eben nicht vollständig, die letzten Monate habe ich Panikattacken bekommen wenn mehr als 100 Leute im Raum sind, Herzrhythmusstörungen und Herzrasen, Kribbeln an den Füssen, diffuse Angstzustände, "Watte im Kopf" usw. Habe das alles schon fast auf Wechseljahre geschoben und mich dann entschlossen meinen "alten" (auch im wirklichen Leben alten) Frauenarzt zu wechseln und bin zu einer "frisch von der Uni" Ärztin gegangen. Heute. Nachdem ich ihr das alles erzählt habe und sie sich wirklich 40 Minuten Zeit genommen hat, kam von ihr der Rat die Mirena zu entfernen (eigentlich wäre es ja wieder der Zeitpunkt zum Wechseln gewesen und mein alter Frauenarzt hätte mir sicher wieder eine neue eingesetzt, die verdienen da ja nicht schlecht daran und zumindest habe ich 2x beleglos gezahlt). Sie meinte, dass bei ihr schon drei Frauen mit ähnlichen exakt diagnostizierbaren , diffusen, wechselhaften Beschwerden waren, die alle die Mirena hatten, und denen es nach dem Entfernen langsam wieder besser ging. Wenn das jetzt des Rätsels Lösung für die letzten 2 schrecklichen Jahre war, kann ich jedem, der irgendwelche Veränderungen nach dem Einsetzen der MIrena merkt, nur raten, ganz genau auf sich zu achten. Ich soll jetzt 3 Monate abwarten, was und wie sich etwas verändert, bin aber davon überzeugt, nachdem ich hier eine Reihe von Erfahrungsberichten gelesen habe, dass bei mir sicher ein Zusammenhang besteht.

Eingetragen am  als Datensatz 12821
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Hypermenorrhoe mit Dauerblutungen, Gewichtszunahme, Haarwuchs, Depressionen, Angstzustände, Herzrasen, Übelkeit, Schlafstörungen, Schwindel

In Deutschland bekommt man längst nicht so einen ausführlichen Beipackzettel über die Mirena Spirale als in England..interessant finde ich die englische Version...lest doch mal unter http://www.schering.co.uk/scripts/pages/en/index.php....dann vergleicht mal!! Ich habe mir 2003 die Mirena legen lassen -nahm auch 20 kg zu-und weil ich wieder Dauerblutungen hatte im Dezember 2006 die zweite Mirenaspirle....ich hatte wieder Dauerblutungen--zudem starken Gesichtshaarwuchs-Depressionen-Angst-und Panikstörung-Herzrasen-Übelkeit-Depressionen-Schlafstörungen-Unruhezustände-Schwindel tagsüber und Ödeme in den Beinen.....ich habe mir die Mirena gestern entfernen lassen...nehme nun gar keine Hormone mehr...ich vermute da einen Zusammenhang zwischen der Spirale und meinen Beschwerden......lest auch den Artikel der webside http://www.fgz.co.at/fileadmin/hochgeladene_dateien/bilder/themen/Verh_tung/Hintergrund_Hormonspirale.pdf..und ihr werdet staunen...wie ich!!!!

Mirena bei Hypermenorrhoe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaHypermenorrhoe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In Deutschland bekommt man längst nicht so einen ausführlichen Beipackzettel über die Mirena Spirale als in England..interessant finde ich die englische Version...lest doch mal unter http://www.schering.co.uk/scripts/pages/en/index.php....dann vergleicht mal!!
Ich habe mir 2003 die Mirena legen lassen -nahm auch 20 kg zu-und weil ich wieder Dauerblutungen hatte im Dezember 2006 die zweite Mirenaspirle....ich hatte wieder Dauerblutungen--zudem starken Gesichtshaarwuchs-Depressionen-Angst-und Panikstörung-Herzrasen-Übelkeit-Depressionen-Schlafstörungen-Unruhezustände-Schwindel tagsüber und Ödeme in den Beinen.....ich habe mir die Mirena gestern entfernen lassen...nehme nun gar keine Hormone mehr...ich vermute da einen Zusammenhang zwischen der Spirale und meinen Beschwerden......lest auch den Artikel der webside http://www.fgz.co.at/fileadmin/hochgeladene_dateien/bilder/themen/Verh_tung/Hintergrund_Hormonspirale.pdf..und ihr werdet staunen...wie ich!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 5920
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schwindel, Schlafstörungen, Panikattacken, Magen-Darm-Störung

Hallo, ich habe mir die erste Mirena Spirale vor 7 Jahren einsetzen lassen. 5 Jahre habe ich eigentlich keine Nebenwirkungen gemerkt.Nachdem ich mir die 2 Spirale einsetzen lassen habe, gingen die Nebenwirkungen los. Panikattaken, starker Schwindel, Schlafstörungen, Magenprobleme usw.. Daraufhin habe ich mich von sämtlichen Ärzten durchchecken lassen- alles OK. Durch Zufall bin ich auf ein Forum gestoßen und habe die vielen Berichte über die Mirena + Nebenwirkungen gelesen. Anfang März 07 habe ich mir die Spirale ziehen lassen. Es wird schrittweise besser.

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe mir die erste Mirena Spirale vor 7 Jahren einsetzen lassen. 5 Jahre habe ich eigentlich keine Nebenwirkungen gemerkt.Nachdem ich mir die 2 Spirale einsetzen lassen habe, gingen die Nebenwirkungen los.
Panikattaken, starker Schwindel, Schlafstörungen, Magenprobleme usw..
Daraufhin habe ich mich von sämtlichen Ärzten durchchecken lassen- alles OK.
Durch Zufall bin ich auf ein Forum gestoßen und habe die vielen Berichte über die Mirena + Nebenwirkungen gelesen. Anfang März 07 habe ich mir die Spirale ziehen lassen. Es wird schrittweise besser.

Eingetragen am  als Datensatz 1283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung, Regelschmerzen mit Gewichtszunahme, Pickel, Libidoverlust, Wassereinlagerungen, Depressive Verstimmungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druckgefühl im Kopf

Dieses "Scheiss-Ding" muss jetzt einfach wieder raus! Ich habe 25 kg abgenommen und über Jahre hingweg halten können. Da wagte ich den Schritt, diesen "Lebensversauer" setzen zu lassen. Nie wieder! Hab vor 2 min. den FA angerufen und in 2h ist dieses Ding, nach 3 Höllenmonaten, wieder raus! Weil, Gewichtszunahme 5kg (und nein, ich esse gleich gesund wie vorher!), Pickel am Rücken und im Gesicht, Libidoverlust, Depressionen, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druck im Kopf usw... ich glaube, das reicht! Liebe Frauen da, mir hat der FA auch gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen kann. Aber so viele leiden innert 2 Monaten kommen nicht einfach so! Ich werde mich in Kürze wieder melden und berichten wie es nun ohne Mirena sein wird.

Mirena bei Empfängnisverhütung, Regelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung, Regelschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses "Scheiss-Ding" muss jetzt einfach wieder raus! Ich habe 25 kg abgenommen und über Jahre hingweg halten können. Da wagte ich den Schritt, diesen "Lebensversauer" setzen zu lassen. Nie wieder! Hab vor 2 min. den FA angerufen und in 2h ist dieses Ding, nach 3 Höllenmonaten, wieder raus!

Weil, Gewichtszunahme 5kg (und nein, ich esse gleich gesund wie vorher!), Pickel am Rücken und im Gesicht, Libidoverlust, Depressionen, Wassereinlagerungen, Gelenkschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel, Sehstörungen, Druck im Kopf usw... ich glaube, das reicht!

Liebe Frauen da, mir hat der FA auch gesagt, dass es nicht von der Mirena kommen kann. Aber so viele leiden innert 2 Monaten kommen nicht einfach so! Ich werde mich in Kürze wieder melden und berichten wie es nun ohne Mirena sein wird.

Eingetragen am  als Datensatz 51574
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schlafstörungen, Angstzustände, Empfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Schmerzen, Lichtempfindlichkeit, Infektanfälligkeit

An alle Frauen hier und alle die demnächst noch in diesem Forum fündig werden! Eigentlich habe ich Berichte über das Medikament Cymbalta gesucht aus folgendem Grund: Nachdem es mir während der Zeit mit Cymbalta extrem gut gegangen ist, ich mich fit und wieder belastbar gefühlt habe, sehr viele positive Gedanken hatte und mich wieder auf Dinge richtig freuen konnte, ging es nach nur 3 Monaten wieder bergab. Warum fragte ich mich? Es gab keine Gründe weshalb ich wieder depressiv wurde, wieder Schmerzen im ganzen Körper hatte, ein Brennen im Oberkörper, die Schultern taten weh als läge eine Tonnenlast darauf. Auch meinen Nacken spürte ich wieder. Total verkrampft der ganze Körper vor lauter Angst. Ich habe ein kleines Kind zu versorgen aber in so einem Zustand ist es überanstrengend und einfach nur nervend aber in Wahrheit könnte ich heulen weil sie und mein Partner mir einfach leid tun. Man fühlt sich eingeschränkt und nicht frei und fröhlich sein geht schon mal gar nicht. Alles lacht aber du findest gar nichts mehr witzig. Dann habe ich also ein bisschen gestöbert und...

Mirena Hormonspirale bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleVerhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An alle Frauen hier und alle die demnächst noch in diesem Forum fündig werden!

Eigentlich habe ich Berichte über das Medikament Cymbalta gesucht aus folgendem Grund: Nachdem es mir während der Zeit mit Cymbalta extrem gut gegangen ist, ich mich fit und wieder belastbar gefühlt habe, sehr viele positive Gedanken hatte und mich wieder auf Dinge richtig freuen konnte, ging es nach nur 3 Monaten wieder bergab. Warum fragte ich mich? Es gab keine Gründe weshalb ich wieder depressiv wurde, wieder Schmerzen im ganzen Körper hatte, ein Brennen im Oberkörper, die Schultern taten weh als läge eine Tonnenlast darauf. Auch meinen Nacken spürte ich wieder. Total verkrampft der ganze Körper vor lauter Angst.

Ich habe ein kleines Kind zu versorgen aber in so einem Zustand ist es überanstrengend und einfach nur nervend aber in Wahrheit könnte ich heulen weil sie und mein Partner mir einfach leid tun. Man fühlt sich eingeschränkt und nicht frei und fröhlich sein geht schon mal gar nicht. Alles lacht aber du findest gar nichts mehr witzig.

Dann habe ich also ein bisschen gestöbert und siehe da mein Blick fiel sofort auf die MIRENA. Oh Grauen was mußte ich da alles lesen aber das beste war daß es so ziemlich mit meinen Erfahrungen übereinstimmte. Nachdem mein Neurologe mir mitteilte ich sei nun nicht mehr depressiv, hätte eine gute Perspektive privat und beruflich, alles gesund und munter da dachte ich noch freudestrahlend - ja jetzt gehts wieder bergauf ! 3 Monate später - siehe weiter oben:,-( Nun fragte ich mich wirklich ob es da wohl einen Zusammenhang geben könnte. Inzwischen glaube ich daß es so ist.
Im Januar 2005 wurde unsere Tochter geboren, im Juni 2005 ließ ich mir auf Anraten meiner FÄ die MIRENA legen was problemlos ablief und wobei ich keinerlei Schmerzen verspürte. Die Werbung für dieses tolle Produkt hat meine FÄ gut hinbekommen denn sonst hätte ich mich dafür nicht entschieden - vorher lebte ich hormonfrei also seit Jahren ohne Pille. Nebenwirkungen wurden dahingehend erwähnt als man ein wenig Spannungskopfschmerzen oder ab und zu einmal Kreislaufbeschwerden haben könnte. All diese kleinen NW würden sich aber im Laufe der Zeit geben. Als sie mir den MIRENA Paß aushändigte da dachte ich mir - muß ich jetzt stolz sein, ist das sowas wie ein Organspenderausweis, kann man die auch noch weitergeben im Falle eines Falles? Man weiß zumindest wie lange sie noch ihre Dienste leisten kann wegen des Datums. Im Frühjahr 2007 jedenfalls fing es damit an daß ich nachts nicht mehr richtig schlafen konnte, Ängste bekam, ein Kältegefühl was aus dem Bauch heraus zum Herzen hin immer kälter wird. Kribbeln in den Fingern und den Zehen. Bin immer öfter nachts auf der Couch gesessen, total unruhig und hab so gezittert und gefroren und Ängste ausgestanden. Unglaublich. Hab mich bei meinem Hausarzt zum Check angemeldet, es war aber alles ok. Wieder nach Hause - 2 Wochen es geht so dann mit geballter Kraft weiter bis ich mich nur noch gekrümmt habe und geheult. Ich wollte einfach wieder wie früher sein, fröhlich sein, mich freuen können. Nichts von dem konnte ich. Hausarzt überwies mich an den Neurologen der Rest ist ja dann bekannt. Erwähnt daß ich eine Hormonspirale trage habe ich beiden Ärzten die gesagt haben glauben nicht daß es da einen Zusammenhang gibt denn die Hormone sind ja so minimal dosiert usw. usw. Bei meinem Neurologen war ich wieder mal Stammgast und falls ich wieder eine Angst verspüre sollte ich bei Bedarf 1 Tabl. Lorazepam nehmen. War aber alles bevor ich die Berichte über MIRENA gelesen habe. Habe meiner Schwester, Bruder und allen die ich kenne diese Seite empfohlen und alle haben sich sofort informiert und waren sprachlos.

Jedenfalls kurzentschlossen habe ich als Notfall in einer anderen Praxis die Spirale ziehen lassen da meine FÄ im Urlaub weilt. Das war am Montag, 06.10.2008. Vorher hatten wir ein Gespräch indem sie erwähnte wie es denn wäre wenn ich lieber die Medikamente wieder nehme oder ob es vielleicht die Schilddrüse sei? Nein ist sie nicht! Dann sagte sie noch daß sie Hunderte dieser Spiralen eingesetzt hat aber so etwas hätte sie auch noch nicht gehört aber sie nimmt meine Beschwerden ernst, hofft daß es mir danach besser geht. Sie hätte auch einen sehr guten Kontakt zu meiner FÄ dann würde es sie doch interessieren wie es mit mir weiterging.
Beim Rausgehen standen fast alle U-Räume offen und auf jeder Pritsche und überall und an den Wänden und weiß der Geier wo noch stach mir der Name MIRENA ins Auge. Haben die wohl jetzt auch einen Pool zu Hause - sponsored by MIRENA
Nebenwirkungen die ich darauf zürückführe sind:
Angstgefühle, Kältegefühl, ständiges Grübeln d. etwas Schlimmes passiert, Konzentrationsprobleme, Schmerzen im Oberkörper u. Armen, Kribbeln (Hände u. Füße), Völlegefühl u. ständiges Aufstoßen, Lichtempfindlichkeit, Unwirklichkeitsgefühl. Anfällig für Infekte.

Ich habe keine Mirena mehr, bin froh und warte darauf daß es mir körperlich und seelisch wieder besser geht was ich im übrigen allen Frauen die dieses Problem haben von ganzem Herzen wünsche.

Eingetragen am  als Datensatz 10613
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütung mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Unterleibsschmerzen, Unruhe, Gewichtszunahme, Depression, Schwindel, Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, Herzrasen, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 5 Kindern wollte ich eine längerfristige Verhütung wo ich mir keine großen Gedanken machen musste, mein Frauenarzt empfahl mir darauf die Hormonspirale Mirena da diese 5 Jahre, mehr oder weniger, ohne Nebenwirkungen tragbar sei,sie würde sehr gut vertragen und die Hormone würden Gezielt nur in der Gebärmutter ausgeschüttet und das sehr minimal,so würde der Körper nicht so belastet wie mit der Pille. Ich vertraute meinen Arzt und freute mich nach dem sehr Schmerzhaften einsetzen, mir das jetzt 5 Jahre nicht mehr antun zu müssen und ich mir nun auch keine Gedanken mehr an Verhütung machen zu müssen, Ich war immer gesund Fit sportlich und voller Lebensfreude Nach ca 3. Monat traten nach und nach folgende Nebenwirkungen auf: Tinitus, Schlafstörungen,Konzentrationsschwäche,Müdigkeit,Schwindel in allen variationen,Gewichtszunahme,Unterleibsschmerzen,Zwischenblutungen,Herzrasen,Nervösität,Gestresst,Unruhe,Depressionen,Kopfschmerzen,Kopfdruck, Gereiztheit,Lustlosigkeit Nach drei Jahren habe ich die Nebenwirkungen nicht mehr ertragen,als ich einen ganzen Tag vor lauter Schwindel nicht mehr aus dem Bett raus kam, sagte ich mir NEIN das ist es wirklich nicht wert,so entschied ich mich diese entfernen zu lassen.Ich kann sie leider nicht empfehlen.Hormone sind Hormone ob in der Pille oder an der Spirale wer sie nicht verträgt sollte die Finger davon lassen, also ich für meinen Teil bleibe da beim Kondom.

Eingetragen am  als Datensatz 53129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Schlafstörungen, Hitzewallungen, Libidoverlust, Reizbarkeit, Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Brustwachstum, Stimmungsschwankungen, Gelenkschmerzen, Blähbauch, Völlegefühl, Wassereinlagerungen

Nach der Geburt unserer dritten Tochter musste unbedingt eine absolut sichere Verhütung her. Bisher haben wir immer natürlich verhütet. Das war mir jetzt doch zu unsicher mit dem Stress bei drei Kindern. Eine Sterilisation bei der Geburt lehte mein Frauenarzt ab, weil ich mit 32 noch zu jung sei. Doch schon sehr bald stellten sich folgende Symtome ein: Schlafstörungen, Hitzewallungen, absolut keine Lust mehr auf Sex und starke Reizbarkeit bis hin zu Depression. Ich habe dies meinem Frauenarzt anvertraut, der das aber nicht in Zusammenhang mit der Spirale bringen wollte, weil die ja "nur" in der Gebärmutter wirkt. Langsam aber sicher nahm ich an Gewicht zu und meine Brust wurde auch größer. Das ist mein größtes Problem, wo ich mich doch sehr bewußt ernähre und auch Sport treibe. Mein Frauenarzt glaubt mir zwar jetzt, dass meine absoluten Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen doch von der Spirale kommen müssen, weil ich so ein Verhalten nur von meinen Schwangerschaften kenne. Das hilft mir aber wenig. Inzwischen habe ich bestimmt 4-5 kg zugenommen, meine Brust hat...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Geburt unserer dritten Tochter musste unbedingt eine absolut sichere Verhütung her. Bisher haben wir immer natürlich verhütet. Das war mir jetzt doch zu unsicher mit dem Stress bei drei Kindern. Eine Sterilisation bei der Geburt lehte mein Frauenarzt ab, weil ich mit 32 noch zu jung sei.
Doch schon sehr bald stellten sich folgende Symtome ein: Schlafstörungen, Hitzewallungen, absolut keine Lust mehr auf Sex und starke Reizbarkeit bis hin zu Depression. Ich habe dies meinem Frauenarzt anvertraut, der das aber nicht in Zusammenhang mit der Spirale bringen wollte, weil die ja "nur" in der Gebärmutter wirkt. Langsam aber sicher nahm ich an Gewicht zu und meine Brust wurde auch größer. Das ist mein größtes Problem, wo ich mich doch sehr bewußt ernähre und auch Sport treibe. Mein Frauenarzt glaubt mir zwar jetzt, dass meine absoluten Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen doch von der Spirale kommen müssen, weil ich so ein Verhalten nur von meinen Schwangerschaften kenne. Das hilft mir aber wenig. Inzwischen habe ich bestimmt 4-5 kg zugenommen, meine Brust hat sich um 1-2 körbchengrößen verändert, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, gelegentliche Gelenkschmerzen, Stimmungsschwankungen und depressive Veränderungen, Blähungen, Völlegefühl, keine Lust auf Sex usw. sind bei mir an der Tagesordnung. Seit 2 1/2 Jahren lebe ich so, und habe jetzt keine Lust mehr darauf. Wenn es mir wieder ganz schlecht geht, suche ich in solchen Foren nach Bestätigung, dass nicht ich mich verändert habe, sondern die Spirale mich. Mein Mann lässt sich nächste Woche sterilisieren. Dann lasse ich so bald wie möglich das Ding entfernen, und hoffe, bald wieder "normal" zu sein.

Eingetragen am  als Datensatz 34908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Depressionen, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Panikattacken

Ich bin sehr glücklich das ich diese Seite entdeckt habe. Denn durch sie habe ich festgestellt das meine depressionen, angstzustände, schlaflosigkeit und meine panikatakken von der Spirale(mirena) kommen. Bin sehr sehr glücklich das ich sie vor zehn tagen habe rausnehmen lassen. Seid dem gehts mir VIEL besser. Ich hoffe das es auch so bleibt!!!!

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin sehr glücklich das ich diese Seite entdeckt habe. Denn durch sie habe ich festgestellt das meine depressionen, angstzustände, schlaflosigkeit und meine panikatakken von der Spirale(mirena) kommen. Bin sehr sehr glücklich das ich sie vor zehn tagen habe rausnehmen lassen. Seid dem gehts mir VIEL besser. Ich hoffe das es auch so bleibt!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 1995
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhuetung mit Panikattacken, Hitzewallungen, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen, Depressive Verstimmungen, Gereiztheit, Sehstörungen, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Verdauungsbeschwerden, Muskelverspannungen, Müdigkeit

NW: Panikattacken, Hitzewallungen, extremste Uebelkeit, Herzrythmusstoerungen, Schlafstoerungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Aggressivitaet, Sehstoerungen, Appetitverlust, Geschmacks u Geruchssinn ging floeten, Libido war gleich null, das Gefuehl staendig unter Strom zu stehen, Verdauungsstoerungen, PMDD, Muskelverspannungen, staendige Muedigkeit und Schwaeche. Fakt ist: NACH dem Entfernen wurden alle NW besser oder verschwanden ganz. Lebensqualitaet ist wieder hergestellt!! Mirena wirkt NICHT NUR LOKAL, so wie es viele Aerzte anpreisen!!!! Mirena hat mir 9 Jahre meines Lebens geraubt! Mehr infos im hormonspiralenforum oder auf fb. 1000de von frauen mit den selben NW bilden sich diese nicht ein!( so wie es aerzte auch oft sagen ) :/

Mirena bei Verhuetung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhuetung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NW: Panikattacken, Hitzewallungen, extremste Uebelkeit, Herzrythmusstoerungen, Schlafstoerungen, depressive Verstimmung, Gereiztheit, Aggressivitaet, Sehstoerungen, Appetitverlust, Geschmacks u Geruchssinn ging floeten, Libido war gleich null, das Gefuehl staendig unter Strom zu stehen, Verdauungsstoerungen, PMDD, Muskelverspannungen, staendige Muedigkeit und Schwaeche.
Fakt ist: NACH dem Entfernen wurden alle NW besser oder verschwanden ganz. Lebensqualitaet ist wieder hergestellt!! Mirena wirkt NICHT NUR LOKAL, so wie es viele Aerzte anpreisen!!!! Mirena hat mir 9 Jahre meines Lebens geraubt! Mehr infos im hormonspiralenforum oder auf fb. 1000de von frauen mit den selben NW bilden sich diese nicht ein!( so wie es aerzte auch oft sagen ) :/

Eingetragen am  als Datensatz 73750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Verhütung mit Blutungen, Depressionen, Angstzustände, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Schweißausbrüche, Haarveränderung, Sehstörungen

HABE MIR VOR FAST 6 MONATEN DIE SPIRALE ZUM 2MAL LEGEN LASSEN (ZWISCHEN DEM2 KIND UND JETZT NACH DEM 3) HABE NUS PROBELEME WIE ZB: BLUTUNGEN;DEPRESSIONEN;SCHLAFSTÖRUNGEN; GEWICHTZUNAHME;LIBIDOVERLUST;ANGST UND PANIKERTAKKEN; HERZRASEN ; MANCHMAL DAS GEFÜHL DAS HERZ STOLPERT; SCHWEISSAUSBRÜCHE ;DANN WIEDERUM FRIERE ICH; MEINE HAARE SIND SEID DEM LEGEN ZUSEHBAR ERGRAUT; REIZBARKEIT; SEHSTÖRUNGEN; KONZENTRATIONSMANGEL;LUSTLOSIGKEIT ETWAS ZU UNTERNEHMEN; FREUDLOSIGKEIT; MINDERWETIGKEITSKOMPLEXE;LAUNISCH UND NOCH VIEL MEHR;ICH BIN ERLEICHTERT ZU LESEN DAS ICH NICHT ALLEINE BIN

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

HABE MIR VOR FAST 6 MONATEN DIE SPIRALE ZUM 2MAL LEGEN LASSEN (ZWISCHEN DEM2 KIND UND JETZT NACH DEM 3) HABE NUS PROBELEME WIE ZB: BLUTUNGEN;DEPRESSIONEN;SCHLAFSTÖRUNGEN; GEWICHTZUNAHME;LIBIDOVERLUST;ANGST UND PANIKERTAKKEN; HERZRASEN ; MANCHMAL DAS GEFÜHL DAS HERZ STOLPERT; SCHWEISSAUSBRÜCHE ;DANN WIEDERUM FRIERE ICH; MEINE HAARE SIND SEID DEM LEGEN ZUSEHBAR ERGRAUT; REIZBARKEIT; SEHSTÖRUNGEN; KONZENTRATIONSMANGEL;LUSTLOSIGKEIT ETWAS ZU UNTERNEHMEN; FREUDLOSIGKEIT; MINDERWETIGKEITSKOMPLEXE;LAUNISCH UND NOCH VIEL MEHR;ICH BIN ERLEICHTERT ZU LESEN DAS ICH NICHT ALLEINE BIN

Eingetragen am  als Datensatz 5266
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schlafstörungen bei Mirena

[]