Ramipril

Das Medikament Ramipril wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ramipril wurde bisher von 386 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Ramipril traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Reizhusten (133/458)
29% Nebenwirkung Reizhusten durch Ramipril zu 29,039301310044%
Schwindel (62/458)
14% Nebenwirkung Schwindel durch Ramipril zu 13,53711790393%
Müdigkeit (61/458)
13% Nebenwirkung Müdigkeit durch Ramipril zu 13,318777292576%
keine Nebenwirkungen (56/458)
12% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen durch Ramipril zu 12,227074235808%
Gewichtszunahme (34/458)
7% Nebenwirkung Gewichtszunahme durch Ramipril zu 7,4235807860262%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Ramipril wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Bluthochdruck86%Medikament Ramipril gegen Bluthochdruck zu 86,244541484716% (358 Bew.)
Herzinfarkt3%Medikament Ramipril gegen Herzinfarkt zu 3,056768558952% (10 Bew.)
Koronare Herzkrankheit3%Medikament Ramipril gegen Koronare Herzkrankheit zu 2,6200873362445% (11 Bew.)
Herzrhythmusstörungen2%Medikament Ramipril gegen Herzrhythmusstörungen zu 1,7467248908297% (2 Bew.)
Herzinsuffizienz1%Medikament Ramipril gegen Herzinsuffizienz zu 1,0917030567686% (2 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Ramipril

Medikament Häufigkeit Bewertung (Durchschnitt)
Delix 69% Medikament Ramipril gegen Delix zu 69,354838709677% (42 Bew.)
Ramilich comp 10% Medikament Ramipril gegen Ramilich comp zu 9,6774193548387% (6 Bew.)
Ramigamma 10% Medikament Ramipril gegen Ramigamma zu 9,6774193548387% (4 Bew.)
Triatec 6% Medikament Ramipril gegen Triatec zu 6,4516129032258% (2 Bew.)
Ramiclair 3% Medikament Ramipril gegen Ramiclair zu 3,2258064516129% (2 Bew.)

Wir haben 458 Patienten Berichte zu Ramipril.

Prozentualer Anteil 43% 57%
Durchschnittliche Größe in cm 166 180
Durchschnittliches Gewicht in kg 81 93
Durchschnittliches Alter in Jahren 54 55
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 29,22 28,44

In Ramipril kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Ramipril

Fragen zu Ramipril

  • Ramipril 5 mg

    Nachdem ich gerade meinen Blutdruck gemessen habe, der 141/89 betrug, wollte ich 1/2 Rampril, also 2,5mg, nehmen und habe bemerkt, daß diese im Februar diesen Jahres abgelaufen sind. Ich habe…

  • Was für Nebenwirkungen macht das Ramipril

    Habe 9Jahre Ramipril 5mg eingenommen ohne Nebenwirkung,seit einem1halben jahr muß ich10mg einnehmen seit dem habe ich wenn ich mich abends ins Bett lege oder ein etwas lengeres Gespräch habe,habe ich…

  • ramipril 5/25morgens 1. stk. abends 5mg 1stk.

    ich bin seit cirka 3 monaten kurtzatmig ,sind dass nebenwirkungen von ramipril ?

alle Fragen zu Ramipril

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Ramipril für Bluthochdruck

Hallo zusammen nach vielen lesen hier im Forum bin ich dann wohl auch jemand der Ramipril nicht vertragen hat,vor allem habe ich extremem Reizhusten mit Auswurf.Aber es gab hier jemanden im Forum der Homviotensin nehmen wollte und nicht wusste wo er es her bekommen kann.Die Tabletten werden nur noch in Österreich hergestellt.Man kann sie in jeder Ortsansässigen Apo bestellen,oder in Bad Tölz in der Kurapotheke.Kostenpunkt mit Versand 25 Euro.Hoffe der jenige liest es.Liebe Grüsse. mehr…

 

Ramipril für Mitralklappeninsuffizienz mit Angioödem

Nach mehreren Fehldiagnosen und dem Pech, als Privatpatient von einer überflüssigen, aber geldbringenden Untersuchung zur nächsten, ... wurde schließlich im Rahmen einer Angiographie eine Mitralinsuffienz festgestellt und ich daraufhin unter Ramipril (2 x 10 mg) gesetzt.
Eine direkte Auswirkung oder Verbesserung habe ich dadurch jedoch nicht gespürt.
Dann habe ich ganz gezielt meine Ernährung umgestellt, 10 kg abgenommen und ganz langsam mit sportlichen Betätigung angefangen, erst walken, dann joggen, schwimmen radfahren ...
und habe immer weiter treu und brav meine Pillen gefuttert.
Dann bekam ich plötzlich eine Art von "Lippenherpes", der jedoch nach 24 Std wieder verschwandt.
Ca. 3 Monate später erneut und ab dann in immer… mehr…

 

Ramipril 5/25 für Bluthochdruck mit Taubheitsgefühle, Hustenreiz

Ramipril 5/25 nehme ich wegen Bluthochdruck (98/170) seit ca. 3 Jahren. Der Blutdruck ist auf
leicht runter gegangen. Ich fühle mich soweit gut. Hatte vorher mehr Harndrang am Abend, ist
mit Ramipril viel besser geworden. Ich mache mir aber Sorgen, dass ich bei mehrjähriger Einnahme
eine Nierenschädigung erleide. Bei der ersten Einnahme hatte ich Taubheitsgefühle vorwiegend im
Gesicht. Diese habe ich jetzt nur bei sehr großer Aufregung. Nachts habe ich oft eingeschlafene
Hände, die mein Arzt aber auf meinen Halswirbel zurückführt. Beim Einschlafen habe ich Hustenreiz
und Kratzen im Hals. Ich nehme eine kleinen Pfefferminze-Bonbon in den Mund und schlafe dabei ein.
Mein Allgemeinbefinden ist aber gut. mehr…

 

Ramipril für Bluthochdruck mit keine Nebenwirkungen

Herzrhythmus ganz ohne Musik wieder im grünen Bereich mehr…

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Juckreiz, Herzrhythmusstörungen, Gewichtszunahme, Schweißausbrüche

Der Blutdruck ging runter. Aufgrund der sehr vielfältigen Nebenwirkungen höre ich mit der Einnahme aber endgültig auf.
Zu Beginn der Behandlung ging es los mit: Juckreiz, Nase läuft, Herzrythmusstörungen/oder Stolpern. Mittlerweile liegt der Schwerpunkt der Nebenwirkungen bei massiven Schweißausbrüchen und deutlicher Gewichtszunahme, beides nicht arbeitnehmer-/ und arbeitgeberfreundlich.
Diesmal bestehe ich auf einen Medikamentenwechsel. mehr…

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizhusten

Wegen meines Blut-Hochdrucks wurde mir Ramipril verordnet. Ich hatte gerade eine Erkältung mit Husten überstanden. Ich bekomme leicht Husten. Nach zwei Tagen begann Husten, der immer schlimmer wurde. Trinken hilft nicht, nur Bonbons lutschen. In der Nacht wurde ich durch Husten immer wieder wach. Ein Durchschlafen war nicht möglich. Gespräche konnte ich nur noch mit Husten-Unterbrechungen führen. mehr…

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Hitzewallungen, Kreislaufbeschwerden, Konzentrationsschwierigkeiten

Das Medikament senkte den Blutdruck überhaupt nicht, sondern steigerte ihn eher. Die Hitzewallungen hielten den ganzen Tag an. Da ich vorher gar keine hatte, war der Zustand unerträglich.
Ich war mit dem Medikament nicht mehr arbeitsfähig und habe es abgesetzt. mehr…

 

Ramipril für Hemmung des Zusammenklumpens der Blutplättchen, pulserhöhung, Metoprolol abgesetzt mit harter Stuhlgang, Blutdruckanstieg

Ramipril 5mg, 0-0-1, war in den ersten 10 Tagen optimal (Puls + Blutdruck), dann erhöhte sich der Blutdruck und Puls, 148/75 Puls 80. Nach 30 Tagen trat harter Stuhlgang auf mit Austritt der Hämorrhoiden. mehr…

 

Ramipril 5 für Reizhusten, Bluthochdruck nach Virusinfekt mit Schwindel, Blutdruckanstieg

Moin, moin

während eines Krankenhausaufenthaltes (Lungenentzündung wurde vermutet) bin ich auf der Station mehrfach zusammengesackt, wobei ein Blutdruck von 200/120 festgestellt wurde. Nachdem beim Besuch meines Hausarztes dieses Phänomen (habe sonst eigentlich immer ca. 150/100)wieder auftrat, verschrieb er mir Ramipril 5.
Habe von Beginn an lediglich eine 1/4 Tablette, jetzt 1/2 Tablette, morgens eingenommen. Der Reizhusten tritt besonders in wärmeren Räumen und am Abend auf. Als Nebenwirkungen würde ich bisher beschreiben wollen: bereits leichter Schwindel bei kl. Anstrengungen wie Einkaufen gehen; man hat das Gefühl selbst ein wenig "verlangsamt" zu sein; Auch das Gefühl ständig geschwollener Nasennebenhöhlen und der Gehörgänge… mehr…

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizbarkeit, Depressive Verstimmungen, Erektionsstörungen, Aggressivität

Ich habe Anfang des Jahres beschlossen meinen erblich bedingten Bluthochdruck in Angriff zu nehmen und mein damaliger Hausarzt hat mir Ramipril 2,5mg (1-0-0-0) als Startdosierung und 7 Tage später mit 2x 2,5mg (1-0-1-0) verschrieben.

Leider hat es neben gewissen massiven Fehlfunktionen im Bett (keine Einbildung), die zur Not tolerierbar wären noch starke depressive Stimmungen ("Dünnhäutigkeit", "Agressionen gegenüber Familienmitgliedern", keine Belastbarkeit im Beruf) gegeben.

Daher ist Ramipril für mich kein Medikament das ich nochmal nehmen werde, da es mir die schlimmsten 3 Wochen meines Lebens beschert hat.

Eskaliert ist die Situation dann, als ich mit akuten (ggfs. auch psychosomatischen) Beschwerden in die Kardiologie… mehr…

 

Ramipril Hexal für Bluthochdruck hoch mit Reizhusten, Müdigkeit

Bin wegen allgem. Unwohlsein behandelt worden auf hohen Blutdruck. Blutdruck hat sich eher hoch stabilisiert ~149/95 P=80. Allgem. Unwohlsein ist nach fast 3 Mon nicht verschwunden. Eingewöhnungsphase auf Ramipril 2,5mg dauerte fast 1 Mon. mit Müdigkeit, Aufgedrehtsein, Reizhusten ohne jedoch das eigentliche Bluthochdruckproblem zu beheben. Dann Erhöhung auf 5mg ca. 1 Mon. lang die gleichen Beschwerden in der Eingewöhnungsphase jetzt nach ca. 90 Tagen keine nennenswerte Verbesserung des Bluthochdrucks, zeitweise Brustenge Gefühl, Müdigkeit, Schlaffheit, Antribslosigkeit, Reizhusten, latente Kopfschmerzen. Werde beim Arzt ein anderes Medikament einfordern oder die Therapie abbrechen! mehr…

 

Ramipril für Bluthochdruck mit Reizhusten

Bei mir wurde Bluthochdruck ohne sichtbare organischen Schäden festgestellt. Aufgrund meines Diabetes mellitus Typ I wurde mir Ramipril verordnet. Ich hatte gerade eine Erkältung mit Husten überstanden. Ich bekomme leicht Husten. Nach zwei Tagen begann Husten, der immer schlimmer wurde. Trinken hilft nicht, nur Bonbons lutschen. In der Nacht wurde ich durch Husten immer wieder wach. Gespräche konnte ich nur noch mit Husten-Unterbrechungen führen. Außerdem singe ich viel und konnte durch Hustenanfälle nicht mehr problemlos singen. Nach 10 Tagen habe ich Ramipril abgesetzt und bekomme ab morgen Valsartan. Ich hoffe, dieses Mittel besser zu vertragen. Ansonsten hatte ich bis auf leichte Mundtrockenheit keine Beschwerden, der Blutdruck hat… mehr…

 

Ramipril für IgA Nephritis Bluthochdruck, IGA-Nephritis Bluthochdruck mit Kreislaufbeschwerden, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Juckreiz

Habe zuerst zwei Jahre Ramipril eingenommen. Bluthochdruck reduzierte sich leicht, nicht aber das Eiweiß im Urin.
Seit einem Jahr nehme ich zusätzlich noch Micardis. Zu Beginn hatte ich leichte Probleme, da der Blutdruck teilweise zu niedrig wurde-Kreislaufprobleme.
Der Blutdruck war aber dann im Griff. Nicht zu hoch-nicht zu niedrig.
Die Eiweißausscheidung im Urin ging deutlich zurück. Ich habe jedoch das Gefühl, dass ich zunehmend antrieblos werde, teilweise habe ich auch leichte Depressionen. Ich bin ständig müde, schlafe teilweise sogar im Sitzen ein.
Außerdem leide ich seit ein paar Monaten an einem starken Juckreiz an unterschiedlichen Stellen, hauptsächlich an den Handinnenflächen und an den Fußsohlen.

Ob diese negativen… mehr…

 

Ramipril für erhöhter Blutdruck mit Müdigkeit, Schwindel, Augenbrennen, Antriebslosigkeit, Benommenheit, Panikattacken, Kälteempfinden, Kopfschmerzen

Ich bekam gestern das Medikament zum ersten mal und sollte mit 5 mg beginnen. Ich wurde Anfallartig müde, extremer Schwindel, brennender Augen, Antriebslosigkeit, Autofahren wurde gefährlich dadurch und ich schlief 10 Stunden abends durch. Heute morgen sollte ich auf 2,5 gehen nach Rücksprache mit dem Arzt und früh ging es mir gut, weil die Wirkung wohl weg war und nach 3 Stunden später extreme Panikattacken, Augenbrennen, Müdigkeit, Gehen wie auf Watte und ich fror extrem. Dazu hatte ich Kopfschmerzen und es hatte eine schleimlösende Wirkung obwohl ich keinen Husten habe, ekelig!!. Der Blutdruck ging rapide runter, also die Wirkung super, das Medi für mich undenkbar. Wird ab sofort angesetzt!!! mehr…

 

Multaq 2x1 400mg für herzrasen, Rhytmusstörungen, Vorhofflimmen mit Übelkeit

Nachdem ich mehrere Male auf der Intensivstation gelandet bin mit Herzrasen und Vorhofflimmern, die Betablocker nicht vertragen hatte (Müdigkeit , Schwindel und Depressionen ) nach Verapamil , was irgendwann nicht mehr wirkte, hat mich der Oberarzt auf das neue Multaq angesprochen. Ich habe sofort zugestimmt und nehme es nun 1 Jahr.Zusätzlich sollte ich Marcumar einnehmen, was ich aber abgelehnt habe. Bis vor 2 Wochen, hatte ich mit dem Multaq Keine Probleme, es ist mir bis auf ein paa Unpäßlichkeiten sehr gut bekommen. Sogar 2 Operationen habe ich mit Multaq gut überstanden.
Plötzlich, bei einem Wetterumschwung fing mein Herz wieder an zu stolpern, und das schon mehrere Tage. Ich nehme Multap weiter, aber 10 Minuten nach der Einnahme… mehr…

 

Ramipril für Müdigkeit, Krämpfe im den Beinen Nachts, Muskelschmerzen in den Oberschenkeln beim aufstehen vom Stuhl bzw. beim aussteigen aus dem PKW mit Müdigkeit, Muskelkrämpfe, Muskelschmerzen

Habe Ramipril nun abgesetzt und es geht mir nach 2 Tagen schon besser, Muskelschmerzen werden weniger, keinen trockenen Husten mehr. mehr…

Ramipril wurde aus folgenden Begriffen gruppiert

Ramipril, Ramipril plus, Ramipril Hexal, Ramipril CT

Weitere Synonyme für Ramipril

Ramipril Hexal 10 mg, Ramipril-ct 5 mg, Ramipril 2,5 mg, Ramipril 5mg, Ramipril 5 mg, Ramipril 10 mg, Ramipril beta 5 mg, Ramipril 2,5mg, Ramipril 10mg, Ramipril Hexal 5 mg

Ramipril wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

ASS, Metoprolol, Bisoprolol, Simvastatin, Amlodipin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 621 Benutzer zu Ramipril

Graphische Auswertung zu Ramipril

Graph: Altersverteilung bei Ramipril nach Geschlecht   Graph: BMI-Verteilung bei Ramipril nach Geschlecht   Graph: Einnahme-Dauer von Ramipril
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.